Anmelden Mein Konto
Home Plus Artikel lesen

Unsere Ressorts

Services

Verlagsangebote

Folgen Sie uns auf
Logo Braunschweiger Zeitung
VfL Bochum Bayer Leverkusen
90.
21:30
Fazit:
Bayer Leverkusen ist zu stark für den VfL Bochum, gewinnt mit 5:0 und ist nun wettbewerbsübergreifend seit 50 Spielen ungeschlagen! Die Bochumer spielten eine starke Anfangsphase und hätten durch Hofmanns Kopfball in Führung gehen können (11.). Den kurz darauffolgenden Platzverweis gegen Passlack wegen einer Notbremse (15.) konnte der VfL dann jedoch nicht mehr kompensieren und Bayer hatte leichtes Spiel. Schick (41.) und Boniface (45.+2) sorgten für die 2:0-Pausenführung und nach dem Seitenwechsel belebten Leverkusens Joker das Spiel: Aldi (76.), Stanišić (86.) und Álex Grimaldo (90.+3) sorgten für den Endstand, der ohne mehrere Paraden von Riemann noch höher hätte ausfallen können. Während die Werkself am letzten Spieltag die Meisterschale in Empfang nimmt, geht es für den VfL in Bremen um den direkten Klassenerhalt. Aktuell reichen drei Punkte Vorsprung auf den Relegationsplatz noch nicht aus. Danke fürs Mitlesen und bis zum nächsten Mal!
VfL Bochum Bayer Leverkusen
90.
21:25
Spielende
VfL Bochum Bayer Leverkusen
90.
21:23
Tooor für Bayer Leverkusen, 0:5 durch Álex Grimaldo
Der Meister legt noch einen oben drauf! Daschner verliert den Ball in der gegnerischen Hälfte gegen Álex Grimaldo, Hofmann spielt rechts steil auf Stanišić und der sieht im Strafraum, das Álex Grimaldo ebenfalls nach vorne gesprintet ist. Den Querpass legt der Spanier auf Höhe des Fünfmeterraums locker ins Tor.
VfL Bochum Bayer Leverkusen
90.
21:22
Noch vier Minuten muss der VfL überstehen, dann ist dieses kräftezehrende Spiel in Unterzahl vorbei.
VfL Bochum Bayer Leverkusen
90.
21:21
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
VfL Bochum Bayer Leverkusen
88.
21:20
Riemann hält erneut stark! Mit mehreren Direktpässen kombiniert sich Bayer in den gegnerischen Strafraum und am Ende ist es Adli, der frei vor Bochums Keeper auftaucht. Wieder ist der Keeper schnell unten und lenkt den flachen Schuss mit dem Fuß um den Pfosten.
VfL Bochum Bayer Leverkusen
86.
21:17
Tooor für Bayer Leverkusen, 0:4 durch Josip Stanišić
Bayer darf noch mal jubeln! Bochum bekommt den Ball im eigenen Strafraum nicht geklärt und Osterhages Querschläger legt Arthur ab für Stanišić. Der Außenverteidiger tanzt halbrechts noch einen Gegenspieler aus, legt sich den Ball auf seinen rechten Fuß und verwandelt flach im kurzen Eck. Riemann ist die Sicht versperrt und ist dadurch machtlos.
VfL Bochum Bayer Leverkusen
83.
21:14
Hofmann lässt das vierte Tor liegen! Álex Grimaldo bekommt halblinks am Strafraumeck keinen Druck und spielt einen tollen Steilpass auf Hofmann, der alleine vor Riemann auftaucht und das Leder leicht in Richtung langes Eck lenkt - zu leicht, denn der Torwart ist erneut zur Stelle und verhindert Schlimmeres.
VfL Bochum Bayer Leverkusen
81.
21:13
Trotz der bevorstehenden Niederlage können die Blau-Weißen auf die Unterstützung von den Rängen zählen. Die Fans feuern ihre Mannschaft lautstark an, die sicher bemüht war, aber der Platzverweis ist einfach eine zu große Hypothek.
VfL Bochum Bayer Leverkusen
79.
21:10
Einwechslung bei Bayer Leverkusen: Álex Grimaldo
VfL Bochum Bayer Leverkusen
79.
21:10
Auswechslung bei Bayer Leverkusen: Nathan Tella
VfL Bochum Bayer Leverkusen
79.
21:10
Einwechslung bei Bayer Leverkusen: Gustavo Puerta
VfL Bochum Bayer Leverkusen
79.
21:10
Auswechslung bei Bayer Leverkusen: Granit Xhaka
VfL Bochum Bayer Leverkusen
78.
21:09
Den Einsatz kann man den Bochumer nicht absprechen: Wieder wirft sich Ordets in einen Schuss, diesmal hatte sich Hofmann mit schnellen Schritten dem Strafraum genähert und aus 15 Metern abgeschlossen.
VfL Bochum Bayer Leverkusen
76.
21:07
Tooor für Bayer Leverkusen, 0:3 durch Amine Adli
Die Joker stechen! Hofmann schlägt die Ecke von links hoch auf den zweiten Pfosten und findet Adli, der von Daschner nicht wirklich behindert wird. Per Kopf macht der Stürmer das 3:0, es ist sein vierter Saisontreffer!
VfL Bochum Bayer Leverkusen
74.
21:06
Beim Meister sorgen die Wechsel für frischen Wind und die Offensive schafft Räume im Mittelfeld. Bochum probiert das mit eigenen Kontern zu nutzen, aber in Unterzahl sind die Wege für den VfL zu weit und Bayer kann die Angriffe vor dem letzten Drittel stoppen.
VfL Bochum Bayer Leverkusen
71.
21:03
Doppelchance für Leverkusen! Aus einer Unordnung heraus findet Bayer an der Strafraumkante Xhaka, der mit links abzieht - Riemann ist rechtzeitig in die rechte Ecke unterwegs und pariert. Der Abpraller landet bei Adli, der sofort aufs Tor schießt und wieder ist die Kugel nicht drin, weil Schlotterbeck mit vollem Einsatz blockt.
VfL Bochum Bayer Leverkusen
69.
21:00
Einwechslung bei Bayer Leverkusen: Amine Adli
VfL Bochum Bayer Leverkusen
69.
21:00
Auswechslung bei Bayer Leverkusen: Patrik Schick
VfL Bochum Bayer Leverkusen
69.
20:59
Einwechslung bei Bayer Leverkusen: Borja Iglesias
VfL Bochum Bayer Leverkusen
69.
20:59
Auswechslung bei Bayer Leverkusen: Victor Boniface
VfL Bochum Bayer Leverkusen
68.
20:59
Die Leverkusener Zielstrebigkeit nimmt langsam wieder zu: Der eingewechselte Hofmann erläuft halbrechts einen Steilpass und kann trotz der Begleitung von zwei Gegenspielern im Strafraum ins Zentrum spielen. Mašović ist auf Höhe des Elfmeterpunkts aufmerksam und fängt das Zuspiel ab.
VfL Bochum Bayer Leverkusen
66.
20:57
Tapsoba marschiert aus der Innenverteidigung heraus durch das Mittelfeld und leitet Bayers Angriff ein. Ein Missverständnis zwischen Arthur und Boniface beendet den Spielzug letztlich, Bochum kann sich wieder ordnen.
VfL Bochum Bayer Leverkusen
64.
20:54
Einwechslung bei Bayer Leverkusen: Jonas Hofmann
VfL Bochum Bayer Leverkusen
64.
20:54
Auswechslung bei Bayer Leverkusen: Odilon Kossounou
VfL Bochum Bayer Leverkusen
63.
20:54
Gelbe Karte für Ivan Ordets (VfL Bochum)
Ordets kommt auf Höhe der Mittellinie nicht mehr ins Laufduell mit Tella und weiß sich am Ende nur noch mit einer Grätsche von der Seite zu helfen. Er trifft den Leverkusener am Fuß und sieht dafür die Gelbe Karte.
VfL Bochum Bayer Leverkusen
61.
20:53
Stöger nimmt den Ball direkt und verzieht knapp! Von der Grundlinie aus flanken die Bochumer hoch in den Rückraum und dort steht der Mittelfeldmann bereit, geht mit dem Volley voll ins Risiko. Sein Schuss aus 16 Metern fliegt knapp am rechten Pfosten vorbei!
VfL Bochum Bayer Leverkusen
61.
20:51
Einwechslung bei VfL Bochum: Lukas Daschner
VfL Bochum Bayer Leverkusen
61.
20:51
Auswechslung bei VfL Bochum: Philipp Hofmann
VfL Bochum Bayer Leverkusen
61.
20:51
Einwechslung bei VfL Bochum: Matúš Bero
VfL Bochum Bayer Leverkusen
61.
20:51
Auswechslung bei VfL Bochum: Anthony Losilla
VfL Bochum Bayer Leverkusen
59.
20:51
Boniface scheitert am Pfosten! Aus dem Zentrum heraus nehmen die Gäste Tempo auf und einen Steilpass nimmt der Stürmer gut nach vorne mit. Aus vollem Lauf zieht er mit links aus ab und sein wuchtiger Schuss aus 18 Metern dreht sich zum Schluss etwas nach außen, prallt an den Außenposten.
VfL Bochum Bayer Leverkusen
57.
20:49
Die Blau-Weißen kommen gut sortiert in die zweite Hälfte, im Kollektiv geben sie kaum Lücken preis. Auf der anderen Seite spielt es Leverkusen eben auch nicht mit der letzten Überzeugung, lässt die Kugel oftmals etwas zu behäbig von links nach rechts wandern.
VfL Bochum Bayer Leverkusen
54.
20:46
Und dann tritt der VfL offensiv mal wieder in Erscheinung: Wittek kann sich links durchsetzen und flankt die Kugel hoch in Richtung zweiter Pfosten. Oermann ist mitgelaufen, kommt aber nicht an die Hereingabe und dann geht die Fahne des Assistenten hoch - ein Treffer des Außenverteidigers hätte ohnehin nicht gezählt.
VfL Bochum Bayer Leverkusen
53.
20:45
Das Tempo im Leverkusener Spiel ist nicht mehr das allerhöchste, durch die Zwei-Tore-Führung muss Bayer hier nicht mehr am Limit spielen.
VfL Bochum Bayer Leverkusen
50.
20:43
Riemann pariert gegen Schick! Die Bochumer wollen es am eigenen Strafraum zu schön spielen und der Tscheche geht bei einer schlechten Annahme von Masovic dazwischen, steht halblinks alleine vor Riemann. Der Keeper ist schnell genug unten und hält per Fußabwehr - der Querpass auf Boniface wäre vermutlich die bessere Option gewesen.
VfL Bochum Bayer Leverkusen
50.
20:41
Der Bochumer Ballbesitz ist nur von kurzer Dauer, denn schnell übernimmt Bayer wieder die Spielkontrolle und die Gastgeber müssen hinterherlaufen.
VfL Bochum Bayer Leverkusen
48.
20:39
Nach etwa zwei Minuten geht es dann auch weiter, Bochum ist in Ballbesitz!
VfL Bochum Bayer Leverkusen
46.
20:37
Direkt nach Wiederanpfiff zündet die Bochumer Stehtribüne Pyrotechnik und Feuerwerk. Das Spiel wird daher direkt wieder unterbrochen und Geduld ist gefragt.
VfL Bochum Bayer Leverkusen
46.
20:37
Einwechslung bei VfL Bochum: Erhan Mašović
VfL Bochum Bayer Leverkusen
46.
20:36
Auswechslung bei VfL Bochum: Bernardo
VfL Bochum Bayer Leverkusen
46.
20:36
Anpfiff 2. Halbzeit
VfL Bochum Bayer Leverkusen
45.
20:22
Halbzeitfazit:
Bayer Leverkusen führt zur Halbzeit mit 2:0 gegen den VfL Bochum, kommt aber erst nach einem Platzverweis gegen die Gastgeber so richtig ins Spiel. Die Anfangsphase ging ohne Zweifel an den VfL, der mit Hofmanns Kopfball auch fast in Führung gegangen wäre (11.). Wenig später konnte Passlack einen eigenen Stellungsfehler nicht mehr korrigieren, lief Tella als letzter Mann von hinten in die Beine und sah dafür die Rote Karte (15.). Danach kippte das Spiel zugunsten der Werkself, die nun natürlich mehr Zeit und Raum für ihr Kombinationsspiel bekam. Xhakas Distanzschuss krachte noch an die Latte (30.), Schick machte es nach einer Hereingabe von Arthur dann besser und schoss das 1:0 (41.). In der Nachspielzeit kam es dann noch dicker, weil Schlotterbeck im Sechzehner Tella legte und Boniface vom Punkt aus auf 2:0 erhöhte (45.+2).
VfL Bochum Bayer Leverkusen
45.
20:17
Ende 1. Halbzeit
VfL Bochum Bayer Leverkusen
45.
20:17
Tooor für Bayer Leverkusen, 0:2 durch Victor Boniface
Boniface bleibt cool und versenkt flach durch die Mitte. Riemann hatte sich früh für das rechte Eck entschieden.
VfL Bochum Bayer Leverkusen
45.
20:16
Gelbe Karte für Keven Schlotterbeck (VfL Bochum)
Schick steckt an der Strafraumgrenze clever durch auf Tella, der mit Tempo in Richtung Fünfer zieht. Schlotterbeck läuft ihm von hinten in die Füße und jetzt zeigt der Schiedsrichter sofort auf den Punkt.
VfL Bochum Bayer Leverkusen
45.
20:16
Elfmeter für Leverkusen!
VfL Bochum Bayer Leverkusen
45.
20:16
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
VfL Bochum Bayer Leverkusen
44.
20:15
Dann kommt es für den VfL fast noch dicker, weil Tella im Strafraum zu Fall geht. Die Aktion läuft zunächst weiter und auch nach Prüfung des VAR gibt der Schiedsrichter keinen Foulelfmeter für Bayer.
VfL Bochum Bayer Leverkusen
43.
20:14
Die Führung der Werkself hatte sich in den letzten Minuten angedeutet, aber das macht es aus Bochumer Sicht nicht besser. Auch die Fangesänge des Publikums sind nicht mehr so laut wie in der Anfangsphase, die Hoffnung auf ein Remis scheint sehr gering.
VfL Bochum Bayer Leverkusen
41.
20:11
Tooor für Bayer Leverkusen, 0:1 durch Patrik Schick
Da ist es passiert! Arthur bekommt links am Strafraumeck keinen Druck von Oermann und flankt den Ball mit rechts ins Zentrum. Schick lässt sich am Elfmeterpunkt auch von zwei Verteidigern nicht stoppen und schließt mit dem ersten Kontakt ab - sein Linksschuss schlägt rechts im Kasten von Riemann ein!
VfL Bochum Bayer Leverkusen
40.
20:11
Trotz einem Mann mehr auf dem Feld findet Leverkusen im letzten Drittel keine Lücken und immer wieder greift ein Akteur zum Schuss aus der zweiten Reihe. Näher als Xhaka mit seinem Lattentreffer kam aber bisher kein anderen Spieler.
VfL Bochum Bayer Leverkusen
37.
20:08
Arthur läuft sich links an der Strafraumgrenze fest gegen Oermann, aber der zweite Ball landet bei Schick an der Grundlinie. Auch der Stürmer kann die Kugel gegen zwei Verteidiger nicht festmachen und Bochum bekommt die Situation unter Kontrolle.
VfL Bochum Bayer Leverkusen
35.
20:06
Die Partie erinnert seit dem Platzverweis gegen Passlack stark an ein Handballspiel, weil die Bochumer mit allen Spielern um den eigenen Strafraum stehen und Leverkusen anläuft. Doch bisher hält das Bollwerk in Dunkelblau!
VfL Bochum Bayer Leverkusen
32.
20:03
Die Gastgeber können den Meister nur kurzzeitig in dessen Hälfte drängen, aber Leverkusen verlagert das Spiel mit schnellen Pässen wieder über die Mittellinie und schon wächst wieder der Druck auf die Bochumer Hintermannschaft.
VfL Bochum Bayer Leverkusen
30.
20:01
Xhaka trifft die Latte! Leverkusen führt einen Eckball von rechts kurz aus und im Halbfeld ist der Spielmacher schließlich frei, legt sich die Kugel auf seinen linken Fuß und visiert das lange Eck an. Sein Distanzschuss aus über 20 Metern knall an den Querbalken!
VfL Bochum Bayer Leverkusen
27.
19:56
Gelbe Karte für Nathan Tella (Bayer Leverkusen)
Tella geht einem Zuspiel von Kossounou nicht entschieden genug entgegen und Wittek sieht das, geht dazwischen. Von hinten läuft Leverkusens Außenspieler in den Bochumer rein, der aber auch viel aus der Aktion macht. Tella wird für sein erstes Foul direkt verwarnt.
VfL Bochum Bayer Leverkusen
26.
19:56
Mittlerweile haben es sich alle Spieler der Gäste in der gegnerischen Hälfte gemütlich gemacht und die Kugel wird locker von links nach rechts geschoben. Im letzten Drittel tut sich die Werkself aber weiterhin schwer.
VfL Bochum Bayer Leverkusen
23.
19:55
Schick wird mit einer Flanke aus dem Halbfeld gesucht und gefunden: Am zweiten Pfosten kommt er per Kopf an den Ball, wird aber von Ordets noch leicht geschupst. Dadurch kann der Tscheche den Kopfball nicht platzieren, fordert im Nachgang Elfmeter. Der Schiedsrichter lässt weiterlaufen, das hat für einen Pfiff nicht gereicht.
VfL Bochum Bayer Leverkusen
21.
19:52
Butscher reagiert und "opfert" Asano, der bis dahin ein ordentliches Spiel abgeliefert hat und immer wieder tief gegangen ist. Oermann kommt rein und übernimmt nun die Position von Passlack - im Sturm setzt der VfL nun komplett auf Hofmann und dessen Kopfballstärke bei Standards.
VfL Bochum Bayer Leverkusen
20.
19:50
Einwechslung bei VfL Bochum: Tim Oermann
VfL Bochum Bayer Leverkusen
20.
19:50
Auswechslung bei VfL Bochum: Takuma Asano
VfL Bochum Bayer Leverkusen
19.
19:50
Begünstigt durch die Überzahl kann sich die Werkself zum ersten Mal in der gegnerischen Hälfte festsetzen. Boniface rutscht halbrechts im Strafraum weg und kann die Kugel dadurch nicht nach innen spielen. Aber Leverkusen hat nun mehr Räume!
VfL Bochum Bayer Leverkusen
17.
19:47
Ist das bitter für den VfL! Die Gastgeber haben eine richtig starke Anfangsphase gespielt und hatten durch Hofmann auch bereits eine gute Torchance. Mit einem Mann weniger kann Bochum nun natürlich nicht mehr vorne draufgehen.
VfL Bochum Bayer Leverkusen
15.
19:45
Rote Karte für Felix Passlack (VfL Bochum)
Bochum spielt ab sofort in Unterzahl! Bei einem langen Ball aus Leverkusens Innenverteidigung leistet sich Passlack einen schweren Stellungsfehler und kommt dann nicht mehr hinter Tella her. Der Abwehrspieler greift dem Stürmer von hinten um die Hüfte und trifft den Leverkusener auch noch unten am Fuß. Passlack ist rund fünf Meter vor dem Strafraum der letzte Mann und sieht für diese Notbremse die Rote Karte.
VfL Bochum Bayer Leverkusen
14.
19:44
Wann bekommt die Werkself endlich Ruhe ins Spiel? Bisher macht Bochum es richtig stark, die Laufleistung dürfte der VfL aber nicht über die gesamte Spieldauer aufrecht erhalten können.
VfL Bochum Bayer Leverkusen
11.
19:42
Hofmann köpft knapp vorbei! Stöger zieht einen Eckball scharf auf den ersten Pfosten, dort steigt der Stürmer am höchsten und lenkt das Leder per Kopf in Richtung langes Eck. Ordets kommt einen Schritt zu spät und kann das Spielgerät nicht mehr über die Linie drücken.
VfL Bochum Bayer Leverkusen
9.
19:40
Bochum nähert sich an: Stöger treibt den Ball durch das Zentrum und setzt nach einem Doppelpass mit Hofmann den schnellen Asano mit einem Pass durch die Schnittstelle in Szene. Der Japaner setzt den Ball unter Bedrängnis über das Tor, dann geht auch die Fahne des Assistenten hoch.
VfL Bochum Bayer Leverkusen
8.
19:38
Offensiv findet der Deutsche Meister bisher noch nicht statt, was auch für die aggressive Anfangsphase des VfL spricht. Immer wieder werden die Leverkusener in der eigenen Hälfte unter Druck gesetzt und der Ball wandert zu den Bochumern.
VfL Bochum Bayer Leverkusen
5.
19:36
Den ruhenden Ball faustet Hrádecký sicher aus seinem Fünfmeterraum. Auch beim zweiten Ball, der aus dem Rückraum erneut hoch in die Mitte geschlagen wird, ist der Schlussmann zur Stelle und pflückt das Leder aus der Luft.
VfL Bochum Bayer Leverkusen
4.
19:35
Der VfL startet mutig und offensiv: Einen langen Ball macht Hofmann gut fest und legt ab auf Stöger. Die Kugel geht rechts raus zu Passlack, dessen Flanke von Arthur noch zur Ecke geklärt wird.
VfL Bochum Bayer Leverkusen
3.
19:33
In den ersten Minuten wechselt der Ballbesitz munter hin und her, den Bochumern ist aber anzumerken, dass man bei den Leverkusener Passstafetten nicht nur zuschauen wird - Losilla klärt an der Außenlinie mit einer sauberen Grätsche und erntet lauten Applaus.
VfL Bochum Bayer Leverkusen
1.
19:30
Die Kugel im Vonovia Ruhrstadion rollt!
VfL Bochum Bayer Leverkusen
1.
19:30
Spielbeginn
VfL Bochum Bayer Leverkusen
19:27
Während über die Lautsprecher die Bochumer Hymne von Herbert Grönemeyer läuft, präsentiert die Stehtribüne am letzten Heimspiel eine Choreo. Die Stimmung im Pott stimmt schon mal!
Bayern München VfL Wolfsburg
90.
19:24
Fazit:
Bayern München schlägt den VfL Wolfsburg verdient mit 2:0 und schiebt sich damit wieder auf Platz zwei der Tabelle. Die Roten legten nach dem enttäuschenden Aus im Champions-League-Halbfinale bei acht Wechseln los wie die Feuerwehr und lagen nach 13 Minuten bereits mit 2:0 vorne. Ein drittes Tor wurde wegen einer knappen Abseitsstellung vom VAR aberkannt, woraufhin Hasenhüttl von Vierer- auf Fünferkette umstellte. Fortan war der VfL allen voran damit beschäftigt, nicht völlig unter die Räder zu kommen, während die Roten ihre Führung verwalteten und nicht höher sprangen, als sie angesichts des Spielstands mussten. Somit standen in einem zähen zweiten Durchgang ohne spielerische Highlights eigentlich nur noch diverse Bundesliga-Debüts im Fokus.
Bayern München VfL Wolfsburg
90.
19:22
Spielende
Bayern München VfL Wolfsburg
90.
19:21
Gelbe Karte für Maxence Lacroix (VfL Wolfsburg)
Bayern bekommt einen Einwurf zugesprochen und Lacroix schnappt sich den Ball, um ihn wegzuwerfen. Das bringt ihm eine völlig unnötige Gelbe Karte ein.
Bayern München VfL Wolfsburg
90.
19:20
180 Sekunden gibt es jetzt noch on top.
Bayern München VfL Wolfsburg
90.
19:19
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
Bayern München VfL Wolfsburg
90.
19:18
Startelf-Debütant Lovro Zvonarek, der heute das 1:0 erzielte, macht nun Platz für Bundesliga-Debütant Jonathan Asp-Jensen. Damit hat auch Thomas Tuchel alle fünf Wechsel ausgeschöpft.
Bayern München VfL Wolfsburg
90.
19:17
Einwechslung bei Bayern München: Jonathan Asp-Jensen
Bayern München VfL Wolfsburg
90.
19:17
Auswechslung bei Bayern München: Lovro Zvonarek
Bayern München VfL Wolfsburg
88.
19:16
Die reguläre Spielzeit ist gleich abgelaufen. Allzu viel Nachschlag sollte es angesichts des insgesamt sehr müden Kicks im zweiten Durchgang vermutlich nicht mehr geben.
Bayern München VfL Wolfsburg
85.
19:13
Hasenhüttl schickt jetzt noch Pejčinović für Wind ins Rennen. Fünf Minuten plus Nachspielzeit bleiben dem Youngster noch, um sich zu zeigen.
Bayern München VfL Wolfsburg
85.
19:13
Einwechslung bei VfL Wolfsburg: Dženan Pejčinović
Bayern München VfL Wolfsburg
85.
19:13
Auswechslung bei VfL Wolfsburg: Jonas Wind
Bayern München VfL Wolfsburg
83.
19:11
Die Wölfe greifen durchs Zentrum an und ein eigentlich völlig verunglückter Steckpass von Lacroix wird mit viel Dusel direkt vor die Füße von Tomás abgefälscht, der aus 17 Metern Maß aufs lange Eck nimmt. Der flache Rechtsschuss rauscht jedoch knapp am Bayern-Tor vorbei. Das dürfte der erste nennenswerte Torversuch der Niedersachsen gewesen sein.
Bayern München VfL Wolfsburg
82.
19:10
Es bleibt dabei: Die Wölfe zeigen keinerlei Interesse daran, hier noch einmal irgendwie in Richtung Punktgewinn zu gehen, während die Bayern ebenfalls den Eindruck erwecken, als hätten sie nichts dagegen, wenn die Partie jetzt schon abgepfiffen wird.
Bayern München VfL Wolfsburg
79.
19:08
Doppelwechsel beim VfL. Hasenhüttl schickt Tomás und Černý aufs Feld.
Bayern München VfL Wolfsburg
79.
19:07
Einwechslung bei VfL Wolfsburg: Vaclav Černý
Bayern München VfL Wolfsburg
79.
19:07
Auswechslung bei VfL Wolfsburg: Ridle Baku
Bayern München VfL Wolfsburg
79.
19:07
Einwechslung bei VfL Wolfsburg: Tiago Tomás
Bayern München VfL Wolfsburg
79.
19:07
Auswechslung bei VfL Wolfsburg: Kevin Paredes
Bayern München VfL Wolfsburg
78.
19:07
Wieder schlagen die Münchner die Kugel einfach nur hoch und weit nach vorne. Beinahe lässt sich Zesiger trotz großem Vorsprung dabei noch von Tel überlaufen, den er dann letztlich aber noch entscheidend stören kann. Vielleicht sogar eine Spur zu resolut, denn so kommt Tel ins Straucheln und räumt Casteels noch unfreiwillig ab. Beide Spieler sind aber sofort wieder auf den Beinen.
VfL Bochum Bayer Leverkusen
19:05
Überschaubarer sind die personellen Wechsel auf Seiten des VfL: Kapitän Losilla hat seine Gelbsperre abgesessen und kehrt in die Startelf zurück, Bero ist der Leidtragende und muss zusehen. Außerdem startet Asano für Broschinski - damit kommt etwas mehr Tempo anstelle von Körperlichkeit ins Bochumer Spiel, was für eine gewisse Ausrichtung im Umschaltspiel spricht. Von der Bank könnte zudem noch Antwi-Adjei für noch mehr Tempo ins Spiel kommen.
Bayern München VfL Wolfsburg
76.
19:04
Bei einem hohen Ball von de Ligt in die Tiefe taucht Müller vor Casteels auf, legt sich die Kugel im Zweikampf mit Bornauw per Kopf dann aber eine Nuance zu weit vor, sodass Casteels letztlich per Fußabwehr vor Müller zur Stelle ist.
Bayern München VfL Wolfsburg
74.
19:03
Eigentlich war bei den Bayern wohl nur ein Doppelwechsel geplant, in dessen Rahmen Neuer sich seinen Applaus für 500 Bundesliga-Spiele abholen und Peretz sein Bundesliga-Debüt feiern sollte. Dann aber zeigt erst Zaragoza und dann auch noch Kim an, dass es nicht mehr weitergeht. Somit vollzieht Tuchel kurzerhand einen Vierfachwechsel, in dessen Rahmen auch Vinlöf zum Bundesliga-Debüt kommt.
Bayern München VfL Wolfsburg
74.
19:02
Einwechslung bei Bayern München: Matthijs de Ligt
Bayern München VfL Wolfsburg
74.
19:02
Auswechslung bei Bayern München: Min-jae Kim
Bayern München VfL Wolfsburg
74.
19:02
Einwechslung bei Bayern München: Matteo Vinlöf
Bayern München VfL Wolfsburg
74.
19:02
Auswechslung bei Bayern München: Bryan Zaragoza
Bayern München VfL Wolfsburg
74.
19:02
Einwechslung bei Bayern München: Konrad Laimer
Bayern München VfL Wolfsburg
74.
19:01
Auswechslung bei Bayern München: Leon Goretzka
Bayern München VfL Wolfsburg
74.
19:01
Einwechslung bei Bayern München: Daniel Peretz
Bayern München VfL Wolfsburg
74.
19:01
Auswechslung bei Bayern München: Manuel Neuer
Bayern München VfL Wolfsburg
70.
18:59
Kim schickt Zaragoza mit einem herrlichen Steckpass in die Tiefe, der wiederum das Auge für den einlaufenden Tel hat. Aus sehr spitzem Winkel trifft der jedoch nur das Außennetz.
Bayern München VfL Wolfsburg
69.
18:57
Beinahe mal ein Wolfsburger Torversuch: Wind macht einen hohen Ball in die Tiefe fest und legt am Sechzehner für den nachrückenden Kamiński quer, dessen Schuss aus 16 Metern aber von Kimmich erfolgreich geblockt wird.
VfL Bochum Bayer Leverkusen
18:56
Die Strapazen aus dem Halbfinale der Europa League fangen die Gäste durch ihren breiten Kader auf - nur drei Spieler von Donnerstag stehen heute in Bochum von Beginn an auf dem Rasen. Xhaka, Tah und Tapsoba halten die Mannschaft als Dreieck im Zentrum zusammen, drum herum kommen unter anderem Schick und Boniface neu in die erste Elf. Die beiden Offensivkünstler stehen damit zum ersten Mal in einem Pflichtspiel gemeinsam in der Startelf der Leverkusener. Bayers Schlüsselspieler Wirtz ist dagegen wegen anhaltender Oberschenkelprobleme heute nicht im Kader.
Bayern München VfL Wolfsburg
66.
18:55
Bei einer Ecke von links brennt es mal kurzzeitig im Wolfsburger Strafraum, weil mehrere Spieler die Orientierung vermissen lassen. Letztlich fehlt der FCB-Offensive in dieser Szene aber die bedingungslose Gier, die Kugel im Gewusel über die Linie zu drücken, sodass die VfL-Defensive dann doch klären kann.
Bayern München VfL Wolfsburg
65.
18:53
Insgesamt plätschert das Geschehen inzwischen so richtig zäh vor sich hin. Wolfsburg scheint lediglich daran interessiert zu sein, eine höhere Niederlage an der Isar zu vermeiden, und lässt sich in keiner Weise aus der Defensive locken. Die Bayern hingegen haben keinerlei Grund, mehr fürs Spiel zu tun, wirken aber, als könnten sie jederzeit eine Schippe draufpacken.
Bayern München VfL Wolfsburg
62.
18:50
Bornauw legt Tel kurz vor dem eigenen Strafraum. Das bringt den Münchnern einen gefährlichen Freistoß aus 21 Metern zentraler Position ein. Kimmich schnappt sich die Kugel und probiert es direkt. Der Ball fliegt jedoch deutlich über das Wolfsburger Tor hinweg.
Bayern München VfL Wolfsburg
59.
18:48
Die Wölfe haben jetzt mal etwas längere Ballbesitzphasen, was auch daran liegt, dass die Bayern den Gästen etwas mehr Raum lassen. Die Tuchel-Elf lauert womöglich auf Umschaltmomente. Allerdings greifen die Gäste weiterhin mit stark angezogener Handbremse an. Der VfL riskiert sehr wenig und kommt somit weiterhin zu keinen Abschlüssen.
Bayern München VfL Wolfsburg
56.
18:44
Der erste Abschluss nach dem Seitenwechsel gehört dem deutschen Rekordmeister. Zaragoza legt sich die Kugel an Baku vorbei und zieht aus 13 Metern halblinker Position einfach mal mit rechts ab. Der Ball kommt jedoch halbhoch und zentral aufs VfL-Tor, wo Casteels gut steht und mühelos zupackt.
Bayern München VfL Wolfsburg
53.
18:43
Gelbe Karte für Lovro Majer (VfL Wolfsburg)
Majer kommt gegen Müller zu spät und räumt den Routinier ab. Das bringt ihm die erste Gelbe Karte der Partie ein.
VfL Bochum Bayer Leverkusen
18:42
Zuletzt landete Bochum zwei Siege in Folge, das hatte das Team seit etwa einem Jahr nicht mehr geschafft! Übrigens ist der VfL die letzte Mannschaft, die Bayer schlagen konnte: Am 34. Spieltag der letzten Saison gelang Bochum ein klares 3:0 gegen die Werkself, feierte dadurch den Klassenerhalt vor eigenem Publikum - ein gutes Omen für Blau-Weiß? Die Mannschaft von Xabi Alonso startete nach dieser Pflichtspielniederlage einen unfassbaren Lauf und könnte diese Serie heute im letzten Auswärtsspiel auf 50 ungeschlagene Spiele ausbauen.
Bayern München VfL Wolfsburg
52.
18:41
Viel passiert in der Allianz Arena gerade wirklich nicht. Die Bayern versuchen, den passiven VfL ein wenig herauszulocken, verwalten aber letztlich sehr geduldig.
Bayern München VfL Wolfsburg
49.
18:38
Auch in den ersten Minuten des zweiten Durchgangs tun die Niedersachsen sich schwer damit, sich spielerisch aus der festen Umklammerung der Münchner zu lösen. Der FCB hat weiterhin alles unter Kontrolle.
Bayern München VfL Wolfsburg
46.
18:34
Die Mannschaften kehren aufs Feld zurück und beim VfL gibt es nach einer extrem schwachen ersten Hälfte die erwarteten Umstellungen. Zesiger und Kamiński kommen neu in die Partie. Beim FCB gibt es noch keine Wechsel. Weiter geht's.
Bayern München VfL Wolfsburg
46.
18:34
Einwechslung bei VfL Wolfsburg: Jakub Kamiński
Bayern München VfL Wolfsburg
46.
18:34
Auswechslung bei VfL Wolfsburg: Patrick Wimmer
Bayern München VfL Wolfsburg
46.
18:33
Einwechslung bei VfL Wolfsburg: Cédric Zesiger
Bayern München VfL Wolfsburg
46.
18:33
Auswechslung bei VfL Wolfsburg: Moritz Jenz
Bayern München VfL Wolfsburg
46.
18:33
Anpfiff 2. Halbzeit
VfL Bochum Bayer Leverkusen
18:28
Während Leverkusen die erste Meisterschaft der Vereinsgeschichte bereits sicher hat und im Hinterkopf sicher schon das Europa League Finale präsent ist, kämpft Bochum am vorletzten Spieltag noch um den Klassenerhalt. Durch die Niederlage von Union Berlin in Köln kann der VfL nicht mehr direkt absteigen, aber um die Relegation zu vermeiden, brauchen die Blau-Weißen heute mindestens einen Punkt.
Bayern München VfL Wolfsburg
45.
18:18
Halbzeitfazit:
Halbzeit an der Isar! Der FC Bayern führt souverän mit 2:0 gegen einen völlig überforderten VfL Wolfsburg, der in der Anfangsphase der Partie trotz harter Rotation beim deutschen Rekordmeister beinahe vollständig unter die Räder gekommen wäre. Nur wegen weniger Millimeter wurde gar ein dritter Treffer nachträglich noch aberkannt, ehe Hasenhüttl von Vierer- auf Fünferkette umstellte und sein Team dazu anhielt, hinten dicht zu machen. In der zweiten Hälfte des ersten Durchgangs passierte daraufhin nicht mehr allzu viel. Dabei blieben uns die Wölfe, für die sich im Fall eines Auswärtssiegs sogar noch einmal das Tor gen Europa öffnen könnte, eine erste nennenswerte Strafraumszene noch gänzlich schuldig. Insgesamt ist es ein reifer Auftritt der Roten, die auch in der Höhe absolut verdient führen.
Bayern München VfL Wolfsburg
45.
18:16
Ende 1. Halbzeit
Bayern München VfL Wolfsburg
45.
18:15
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
Bayern München VfL Wolfsburg
43.
18:14
Eine flache Kimmich-Flanke in den Rückraum blockt Arnold zur Ecke. Beim ruhenden Ball findet Kimmich am ersten Pfosten Kim, der den Ball aber rein auf Verdacht über den Scheitel in Richtung Zentrum rutschen lässt, wo niemand steht. Dadurch brennt nichts weiter an. Die VfL-Defensive kann problemlos klären.
Bayern München VfL Wolfsburg
41.
18:11
Nach einem hohen Einwurf von rechts legt Mæhle an der Strafraumgrenze für Arnold ab, woraufhin der FCB sofort das Pressing aktiviert. Sofort müssen die Wölfe wieder den Rückwärtsgang einlegen. Nach zwei Rückpässen ist die Kugel wieder zurück im Drittel der Niedersachsen, die in der gegnerischen Spielhälfte bislang einfach keinen Fuß in die Tür bekommen am heutigen Nachmittag.
Bayern München VfL Wolfsburg
38.
18:09
Die Roten überpowern nicht und agieren weiterhin sehr geduldig. Weil sich dadurch keinerlei Überzahlsituationen ergeben, der VfL effektiv das Zentrum verdichtet und die Anspielstationen gut zustellt, plätschert die Partie im Moment recht ereignisarm vor sich hin.
Bayern München VfL Wolfsburg
35.
18:05
Die Wölfe sind jetzt insbesondere in den Zweikämpfen viel präsenter und stemmen sich zumindest defensiv gut dagegen. Der FCB hat zwar weiterhin den Ballbesitz auf seiner Seite, findet allerdings kaum noch Lücken.
Bayern München VfL Wolfsburg
32.
18:02
Der VfL wird erstmals ansatzweise am gegnerischen Sechzehner vorstellig. Nach starker Vorarbeit von Baku ist der Pass von Arnold in die Tiefe aber viel zu steil, als dass ein Mitspieler ihn noch erreichen könnte. Die bislang beschäftigungslose Bayern-Defensive ist auf der Höhe.
Bayern München VfL Wolfsburg
30.
17:59
Die Niedersachsen rühren jetzt defensiv Beton an und stehen deutlich tiefer und kompakter. Scheint ganz so, als will Hasenhüttl, dass sein Team erst einmal das 0:2 in die Pause bringt, ehe tiefere taktische Umstellungen vorgenommen werden können. Das geht natürlich umso mehr zu Lasten des Ballbesitzes.
Bayern München VfL Wolfsburg
27.
17:57
Nach einer geblockten Kimmich-Flanke macht Bryan Zaragoza den zweiten Ball fest, geht dann aber etwas zu ungestüm ins Dribbling, mit dem er nicht durchkommt.
Bayern München VfL Wolfsburg
25.
17:56
Wolfsburg hat eigentlich einen Abstoß, aber Hasenhüttl holt sich, ehe Casteels die Kugel ins Spiel befördert, reihenweise seine Spieler an die Seitenlinie, um neue taktische Anweisungen anzubringen. Der Schiedsrichter schaut sich das kurz an, fordert die Wölfe dann aber sehr deutlich dazu auf, weiterzuspielen.
Bayern München VfL Wolfsburg
23.
17:54
Wolfsburg findet an der Isar weiterhin überhaupt nicht statt. Die Bayern lassen die Kugel teilweise völlig ungestört durch die eigenen Reihen laufen. So ein einseitiges Ligaspiel gab es in der durchwachsenen Rückrunde für die Münchner selten.
Bayern München VfL Wolfsburg
20.
17:52
Bryan Zaragoza wirkt etwas geknickt, als klar ist, dass sein Treffer nicht zählt. Der Mannschaft tut das aber keinen Abbruch. Es spielt weiterhin ausschließlich der deutsche Rekordmeister gegen handzahme Wölfe, die jeglichen Biss bislang vollumfänglich vermissen lassen.
Bayern München VfL Wolfsburg
18.
17:50
VAR-Entscheidung: Das Tor durch Bryan Zaragoza (Bayern München) wird nicht gegeben, Spielstand: 2:0
Wolfsburg schaut völlig teilnahmslos dabei zu, wie sich die Münchner jetzt in einen Rausch spielen. Auch beim vermeintlichen 3:0 gibt es keinerlei Gegenwehr. Pavlović schickt Müller über rechts in die Tiefe, der abermals viel Auge beweist, seinen Gegenspieler mit einer Körpertäuschung aussteigen lässt und dann den einlaufenden Zaragoza bedient, der sich aus zwölf Metern die Ecke aussuchen kann. Kompromisslos nagelt er das Leder flach und zentral ins Tor. Dann meldet sich allerdings meldet sich der VAR: Müller steht beim Zuspiel hauchdünn im Abseits, was den VfL somit zumindest vor dem 0:3 bewahrt. Es bleibt beim Zwei-Tore-Vorsprung der Roten.
Bayern München VfL Wolfsburg
17.
17:47
Wimmer geht auf dem linken Flügel mal ins Dribbling, wird dann jedoch vor der Grundlinie von Upamecano abgekocht. Dem VfL gelingt bislang wirklich gar nichts.
Bayern München VfL Wolfsburg
16.
17:46
Eine Viertelstunde ist rum und die Niedersachsen sind weiterhin vollständig abgemeldet. Trotz der massiven Rotation ist es ein sehr reifer Auftritt des Rekordmeisters, der hier keinerlei Zweifel daran lässt, Platz zwei zurückerobern zu wollen.
Bayern München VfL Wolfsburg
13.
17:43
Tooor für Bayern München, 2:0 durch Leon Goretzka
Wieder kann sich Wolfsburg spielerisch gegen das hohe Pressing nicht lösen. Zaragoza erobert gegen Lacroix den Ball und nach der Flanke in die Box fällt dann der Treffer zum 2:0. Zvonarek legt per Kopf für Müller ab, der die Kugel dem nachrückenden Goretzka vorlegt. Aus vollem Lauf nagelt der Mittelfeldmotor das Leder aus 14 Metern hoch rechts aufs VfL-Tor. Casteels ist chancenlos.
Bayern München VfL Wolfsburg
11.
17:42
Nach einer schwachen Davies-Flanke könnten die Wölfe es jetzt mal schnell machen. Baku bleibt jedoch kurz vor der Mittellinie an Goretzka hängen, der seinem Gegenspieler mit einem gut getimten Tackling die Kugel abnimmt.
Bayern München VfL Wolfsburg
10.
17:40
Die Wolfsburger tun sich sehr schwer, in der gegnerischen Hälfte vorstellig zu werden. Gegen das hohe Pressing der Münchner muss bei eigenem Ballbesitz immer wieder der Rückpass gewählt werden. Die Roten stellen die Anspielstationen effektiv zu und schalten ihrerseits schnell um ohne sich bislang weitere Abschlüsse zu erspielen.
Bayern München VfL Wolfsburg
7.
17:37
Die Niedersachsen sind noch gar nicht in der Partie angekommen und laufen dem Geschehen in den ersten Minuten völlig hinterher. Der FCB macht weiterhin Druck und schnürt den VfL in der eigenen Hälfte ein.
Bayern München VfL Wolfsburg
4.
17:34
Tooor für Bayern München, 1:0 durch Lovro Zvonarek
Traumstart für die Münchner, die mit der ersten Torchance direkt zum 1:0 treffen. Alphonso Davies nimmt auf dem linken Flügel Fahrt auf und flankt dann diagonal nach vorne. Im Zentrum lässt Thomas Müller für den besser postierten Startelfdebütanten Lovro Zvonarek passieren, der aus 15 Metern freie Schussbahn hat. Der Rechtsschuss kommt mit maximaler Präzision aufs lange Eck und findet dort über den Innenpfosten seinen Weg über die Linie. Nichts zu machen für Koen Casteels.
Bayern München VfL Wolfsburg
2.
17:33
Goretzka gelingt im gegnerischen Drittel eine hohe Balleroberung. Der Doppelpass mit Müller wird jedoch von Bornauw abgefangen.
Bayern München VfL Wolfsburg
1.
17:30
Der Ball rollt in der Allianz Arena. Die Hausherren tragen heute erstmals ihr neues Heimtrikot und treten in Rot-Schwarz an. Die Gäste aus Niedersachsen sind in Schwarz mit neongrünen Akzenten gekleidet. Los geht's.
Bayern München VfL Wolfsburg
1.
17:30
Spielbeginn
SV Darmstadt 98 1899 Hoffenheim
90.
17:27
Fazit:
Der Schlusspfiff von Florian Badstübner, Darmstadts letztes Heimspiel der Saison endet in einem Desaster, die Lilien werden mit 6:0 von Hoffenheim aus dem eigenen Stadion geschossen! Nach einer katastrophalen ersten Halbzeit, in der die Lilien bereits mit fünf Toren zurücklagen, schaltete die TSG nach Wiederbeginn einen Gang zurück. Trotzdem blieb das Team von Pellegrino Matarazzo natürlich die spielbestimmende Mannschaft und gewinnt somit auch in der Höhe völlig verdient. Hoffenheim springt damit auf Rang sieben und hat mit einem Sieg gegen die Bayern am letzen Spieltag aufgrund des nun deutlich verbesserten Torverhältnisses durchaus realistische Chancen, die Frankfurter Eintracht noch zu überholen. Die Lilien verabschieden sich äußerst unwürdig von den eigenen Heimfans und sind nächste Woche im Signal-Iduna-Park in Dortmund gefordert.
SV Darmstadt 98 1899 Hoffenheim
90.
17:24
Spielende
SV Darmstadt 98 1899 Hoffenheim
90.
17:24
Erst kein Glück - und dann kommt auch noch Pech dazu! Aaron Seydel kann sich im Duell mit Kevin Akpoguma nur mit hohem Beineinsatz durchsetzen und schiebt anschließend zum Ehrentreffer in die Maschen. Allerdings wird das Tor berechtigterweise zurückgepfiffen.
SV Darmstadt 98 1899 Hoffenheim
90.
17:21
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
SV Darmstadt 98 1899 Hoffenheim
90.
17:20
Die Zuschauer im Stadion lassen sich die Stimmung trotz der derben Klatsche nicht versauen und stimmen immer wieder Fangesänge an. Zumindest von Seiten der Fans eine definitiv erstklassige Leistung am heutigen Nachmittag. Den Abschied aus der Bundesliga im eigenen Stadion hatten sie sich aber sicherlich anders vorgestellt.
SV Darmstadt 98 1899 Hoffenheim
87.
17:17
Mit Ilhas Bebou ist vor wenigen Minuten sicherlich einer der auffälligsten Akteure der heutigen Partie vom Platz gegangen. Der Offensivmann hat die Hintermannschaft der Lilien vor allem im ersten Durchgang mit seinem Tempo immer wieder vor Probleme gestellt. Für ihn steht nun der Niederländer Wout Weghorst auf dem Platz.
SV Darmstadt 98 1899 Hoffenheim
85.
17:15
Einwechslung bei 1899 Hoffenheim: Wout Weghorst
SV Darmstadt 98 1899 Hoffenheim
85.
17:15
Auswechslung bei 1899 Hoffenheim: Ihlas Bebou
SV Darmstadt 98 1899 Hoffenheim
84.
17:15
Aktuell scheint es so, als würden die Lilien mal wieder ohne eigenen Treffer bleiben. In den letzten sechs Partien war das schon ganze fünfmal der Fall. Viel zu feiern hatten die Darmstadt-Anhänger in den letzten Wochen also nun wirklich nicht.
SV Darmstadt 98 1899 Hoffenheim
81.
17:14
Einwechslung bei SV Darmstadt 98: Tobias Kempe
SV Darmstadt 98 1899 Hoffenheim
81.
17:13
Auswechslung bei SV Darmstadt 98: Emir Karic
SV Darmstadt 98 1899 Hoffenheim
81.
17:12
In etwa zehn Minuten sind im Merck-Stadion am Böllenfalltor noch zu gehen, bis der Abpfiff von Florian Badstübner ertönt. Darmstadt wirkt zwar gewillt, hier noch zum Ehrentreffer zu kommen, dringt in der Offensive aber einfach nicht durch. Hoffenheim lässt die Partie locker austrudeln, geht aber hier und da trotzdem noch nach vorne.
SV Darmstadt 98 1899 Hoffenheim
78.
17:09
Die Joker auf Seiten der Gäste sorgen in den letzten Minuten wieder für ein wenig mehr Tempo in der Offensive. Becker schickt Kramarić mit einem fantastischen langen Ball links in den Strafrau. Der anschließende Heber des Kroaten landet aber lediglich auf dem Darmstädter Tornetz.
SV Darmstadt 98 1899 Hoffenheim
75.
17:06
Gelbe Karte für Klaus Gjasula (SV Darmstadt 98)
Klaus Gjasula hält Finn Becker in der Gegenbewegung am Trikot und sieht dafür die Gelbe Karte von Florian Badstübner.
SV Darmstadt 98 1899 Hoffenheim
74.
17:05
Insgesamt sieht die Vorstellung der Lilien in Durchgang zwei aber schon wesentlich besser aus. Das Team von Torsten Lieberknecht setzt nun auf ein deutlich einheitlicheres Pressing, wodurch sich nicht derartig große Räume hinter und zwischen den Ketten ergeben. Lediglich offensiv tut sich bei den Hausherren noch nicht allzu viel.
SV Darmstadt 98 1899 Hoffenheim
73.
17:04
Einwechslung bei SV Darmstadt 98: Andreas Müller
SV Darmstadt 98 1899 Hoffenheim
73.
17:04
Auswechslung bei SV Darmstadt 98: Tim Skarke
SV Darmstadt 98 1899 Hoffenheim
72.
17:03
Einwechslung bei 1899 Hoffenheim: David Jurásek
SV Darmstadt 98 1899 Hoffenheim
72.
17:03
Auswechslung bei 1899 Hoffenheim: Marius Bülter
SV Darmstadt 98 1899 Hoffenheim
72.
17:03
Einwechslung bei 1899 Hoffenheim: Finn Becker
SV Darmstadt 98 1899 Hoffenheim
72.
17:03
Auswechslung bei 1899 Hoffenheim: Maximilian Beier
Bayern München VfL Wolfsburg
17:02
Im Fokus wird übrigens heute auch Manuel Neuer stehen. Der 38-Jährige, der sein Team am Mittwochabend im Madrider Bernabéu zunächst noch mit mehreren Weltklasse-Paraden im Spiel hielt, nur um die Bayern dann mit einem dicken Patzer kurz vor Ablauf der regulären Spielzeit auf die Verliererstraße zu schicken, knackt heute Abend als erst vierter Torhüter in der Geschichte nach Uli Stein, Eike Immel und Oliver Kahn die Marke von 500 Bundesliga-Spielen (156 für Schalke und 344 für die Bayern). Kurios: Ausgerechnet in seinem 500. Bundesliga-Einsatz könnte er nun erstmals in seiner Karriere im zwölften Bundesliga-Match in Folge nicht zu Null spielen.
SV Darmstadt 98 1899 Hoffenheim
71.
17:02
Der auffällige Andrej Kramarić vernascht im Anschluss an einen Eckball mit mehreren Haken gleich zwei Gegenspieler und chippt die Kugel mit Übersicht an den zweiten Pfosten. Dort kommt Kevin Akpoguma eigentlich unbedrängt zum Kopfball, trifft den Ball dabei aber nicht richtig. Die Vorarbeit des Kroaten hätte definitiv einen Treffer verdient gehabt.
SV Darmstadt 98 1899 Hoffenheim
68.
16:58
Gelbe Karte für Tim Skarke (SV Darmstadt 98)
Skarke geht am eigenen Strafraum ins Dribbling und verliert die Kugel an Kramarić. Anschließend weiß sich der Darmstädter nur noch mit einem Foul zu helfen und wird dafür völlig zu Recht von Florian Badstübner verwarnt.
SV Darmstadt 98 1899 Hoffenheim
66.
16:57
Kramarić lässt die Chance auf seinen ersten Treffer liegen! Über die rechte Seite kombiniert sich die TSG stark in den Lilien-Strafraum. Von außen legt Kadeřábek clever an den Fünfmeterraum zurück, wo Kramarić in zentraler Position in Rückalge allerdings verzieht und den Ball über die Querlatte befördert!
SV Darmstadt 98 1899 Hoffenheim
64.
16:55
Der eingewechselte Gerrit Holtmann zieht von der rechten Seite nach innen und hält kurz vor dem Strafraum mit dem linken Fuß drauf. Sein Abschluss landet etwa einen Meter über dem Hoffenheimer Gehäuse - die gefährlichste Aktion der Darmstädter im gesamten Spiel.
Bayern München VfL Wolfsburg
16:55
Der deutsche Rekordmeister ist in 2023/24 zwar offensiv mal wieder eine Klasse für sich, wovon die 90 Tore aus 32 Ligaspielen zeugen (ligaweiter Höchstwert). Defensiv hingegen war der FC Bayern so anfällig wie seit 28 Jahren nicht mehr. 41 Gegentore aus 32 Bundesliga-Partien entsprechen dem Höchstwert der Roten seit der Saison 1995/96 (damals 42). Nur ein einziges Mal in den letzten 14 Ligaspielen blieben die Münchner überdies ohne Gegentor.
SV Darmstadt 98 1899 Hoffenheim
62.
16:52
Die Effizienz auf Seiten der Hoffenheimer ist fast schon beängstigend. Im gesamten Spielverlauf verzeichnete das Team von Pellegrino Matarazzo nur sechs Schüsse aufs Darmstädter Tor. auch wenn die meisten davon in äußerst aussichtsreichen Positionen stattfanden, spricht das Ergebnis Bände.
SV Darmstadt 98 1899 Hoffenheim
59.
16:49
Mittlerweile sehen die Vorstöße der Hausherren aber schon wesentlich besser aus als noch in Halbzeit eins. Der eingewechselte Aaron Seydel macht bislang schon eine bessere Figur als Oscar Vilhelmsson. So richtig torgefährlich ist es allerdings noch immer nicht geworden.
Bayern München VfL Wolfsburg
16:48
Die Bilanz spricht allerdings klar gegen den VfL Wolfsburg. 26 Mal gastierten die Niedersachsen im Rahmen eines Bundesliga-Auswärtsspiels beim FC Bayern München. Gewonnen haben sie kein einziges dieser 26 Gastspiele (zwei Remis, 24 Niederlagen). Das ist tatsächlich einmalig im Oberhaus des deutschen Fußballs. Kein anderes Team trat in der Bundesliga so häufig wie die Bayern gegen einen Gegner zu Hause an, ohne jemals verloren zu haben.
SV Darmstadt 98 1899 Hoffenheim
56.
16:47
Einwechslung bei SV Darmstadt 98: Gerrit Holtmann
SV Darmstadt 98 1899 Hoffenheim
56.
16:46
Auswechslung bei SV Darmstadt 98: Fabian Nürnberger
SV Darmstadt 98 1899 Hoffenheim
56.
16:46
Fabian Nürnberger hat sich ohne erkennbare gegnerische Einwirkung an der Schulter verletzt und wird womöglich gleich ausgewechselt werden müssen. Der Außenverteidiger ist zwar nach kurzer Behandlung wieder auf den Rasen zurückgekehrt, schleppt sich aber nur noch über den Platz.
SV Darmstadt 98 1899 Hoffenheim
53.
16:44
Gelbe Karte für Jannik Müller (SV Darmstadt 98)
Jannik Müller sieht die erste Gelbe Karte der Partie für ein taktisches Foul an Ilhas Bebou.
SV Darmstadt 98 1899 Hoffenheim
51.
16:42
Tooor für 1899 Hoffenheim, 0:6 durch Ihlas Bebou
Halbzeit zwei beginnt, wie Durchgang eins aufgehört hat. Kramarić wird links im Strafraum bedient und legt für Bebou rüber. Der Togolese lässt mit einem Haken gleich zwei Gegenspieler ins Leere laufen und schiebt alleine vor Brunst souverän in die untere rechte Ecke ein. Das halbe Dutzend ist voll!
Bayern München VfL Wolfsburg
16:41
Für die Wölfe geht es auf einmal wieder um richtig viel. Nachdem der Trainerwechsel voll einschlug – unter Ralph Hasenhüttl gewann der VfL vier der letzten sechs Bundesliga-Spiele (zwei Niederlagen), was ein Sieg mehr ist als aus den letzten 22 Ligaspielen unter Niko Kovač (nur drei) –, könnten die Niedersachsen nach den bisherigen Ergebnissen des 33. Spieltags mit einem Auswärtssieg in München sowohl an Werder Bremen als auch an Augsburg und Heidenheim vorbeiziehen. Schlagartig wären die Grün-Weißen damit wieder in der Verlosung um den Conference-League-Startplatz.
SV Darmstadt 98 1899 Hoffenheim
49.
16:40
Justvan bricht auf der linken Seite durch und dringt bis in den Sechzehner vor. Von dort legt die Hoffenheim-Leihgabe an die Strafraumkante zu Skarke zurück, der den Ball aber nicht voll trifft. Das Spielgerät kullert lediglich rechts am Tor vorbei.
SV Darmstadt 98 1899 Hoffenheim
48.
16:39
Bleibt abzuwarten, ob Torsten Lieberknecht in der Kabine die richtigen Worte gefunden hat. Defensiv muss seine Mannschaft im zweiten Abschnitt nun eine ganz andere Körpersprache an den Tag legen. Geschieht das nicht, wird es wohl oder übel noch mehr Gegentreffer regnen.
SV Darmstadt 98 1899 Hoffenheim
46.
16:38
Weiter gehts! Beide Mannschaften sind zurück auf dem Rasen und sind bereit für Durchgang zwei!
SV Darmstadt 98 1899 Hoffenheim
46.
16:37
Einwechslung bei SV Darmstadt 98: Klaus Gjasula
SV Darmstadt 98 1899 Hoffenheim
46.
16:37
Auswechslung bei SV Darmstadt 98: Oscar Vilhelmsson
SV Darmstadt 98 1899 Hoffenheim
46.
16:37
Einwechslung bei SV Darmstadt 98: Aaron Seydel
SV Darmstadt 98 1899 Hoffenheim
46.
16:36
Auswechslung bei SV Darmstadt 98: Mathias Honsak
SV Darmstadt 98 1899 Hoffenheim
46.
16:36
Einwechslung bei 1899 Hoffenheim: Tim Drexler
SV Darmstadt 98 1899 Hoffenheim
46.
16:36
Auswechslung bei 1899 Hoffenheim: Ozan Kabak
SV Darmstadt 98 1899 Hoffenheim
46.
16:36
Einwechslung bei 1899 Hoffenheim: Umut Tohumcu
SV Darmstadt 98 1899 Hoffenheim
46.
16:36
Auswechslung bei 1899 Hoffenheim: Anton Stach
SV Darmstadt 98 1899 Hoffenheim
46.
16:35
Anpfiff 2. Halbzeit
Bayern München VfL Wolfsburg
16:34
Der VfL Wolfsburg feierte letzte Woche beim 3:0-Heimsieg über Darmstadt 98 erstmals seit Januar 2023 wieder drei Siege in Serie in der Bundesliga. Trainer Ralph Hasenhüttl sieht entsprechend wenig Anlass für Veränderungen und belässt es bei einem Wechsel: Sebastiaan Bornauw kehrt nach abgegoltener Gelbsperre in die Startelf zurück. Draußen bleibt dafür Yannick Gerhardt (Muskelfaserriss).
Bayern München VfL Wolfsburg
16:24
Im Vergleich zur 1:2-Niederlage bei Real Madrid muss Thomas Tuchel heute auf acht Positionen tauschen. Lediglich Manuel Neuer, Aleksandar Pavlović und Joshua Kimmich stehen erneut in der Startelf. Zahlreiche Leistungsträger brauchen heute eine Pause. Goalgetter Harry Kane (Rücken-Blockade) fehlt neben vielen weiteren Topstars sogar komplett.
SV Darmstadt 98 1899 Hoffenheim
45.
16:23
Halbzeitfazit:
Pause in Darmstadt, die TSG Hoffenheim nimmt die Lilien im ersten Durchgang nach allen Regeln der Kunst auseinander und geht mit einem 5:0-Vorsprung in die Kabine! Keine zwei Minuten dauerte es, bis die Kugel ein erstes Mal den Weg ins Tor der Gastgeber fand. Darmstadt gelang in Durchgang eins kein vernünftiges Pressing, wodurch sich die TSG immer wieder stark hinter die letzte Linie spielen konnte. Und so nahm das Unheil der Lilien weiter seinen Lauf und es setzte einen Gegentreffer nach dem anderen. Dabei waren die Kraichgauer gnadenlos effektiv und netzten mit sechs Torschüssen gleich fünfmal. Bleibt abzuwarten, wieviel Wert Pellegrino Matarazzo in Halbzeit zwei auf eine weiter Aufbesserung seines Torverhältnisses legt. Die Gastgeber werden nach Wiederbeginn lediglich auf Schadensbegrenzung bedacht sein.
SV Darmstadt 98 1899 Hoffenheim
45.
16:20
Ende 1. Halbzeit
Bayern München VfL Wolfsburg
16:19
Für den FC Bayern München ist durch das Aus im Champions-League-Halbfinale nun endgültig die titellose Saison Realität geworden. Durch den Stuttgarter Sieg am Freitagabend in Augsburg ist der deutsche Rekordmeister sogar nur noch Dritter in der Bundesliga. Bereits ein Remis würde den Roten heute aber reichen, um zumindest auf Kurs in Richtung Vizemeisterschaft zu bleiben. Allerdings geht der FCB einmal mehr mit Personalsorgen in dieses Heimspiel.
SV Darmstadt 98 1899 Hoffenheim
45.
16:17
Die medizinische Abteilung ist aktuell auf dem Platz, weil Skarke und Kadeřábek auf der rechten Abwehrseite der Hoffenheimer zusammengerasselt sind. Gerade den Darmstädter Angreifer hat es hierbei recht heftig erwischt. Es scheint aber trotzdem so, als könne es gleich schon weitergehen.
SV Darmstadt 98 1899 Hoffenheim
45.
16:16
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
SV Darmstadt 98 1899 Hoffenheim
44.
16:14
Tooor für 1899 Hoffenheim, 0:5 durch Maximilian Beier
Es wird immer bitterer für die Lilien! Ilhas Bebou wird in der Vorwärtsbewegung bedient und hat weit und breit keinen Gegenspieler. Der Torschütze zum zwischenzeitlichen 0:1 dreht sich auf, hebt den Blick und steckt wunderbar in den Sechzehner durch. Die Kugel landet perfekt im Lauf von Maximilian Beier, der alleine vor Alexander Brunst cool bleibt und das Spielgerät in der rechten Ecke versenkt - einmal mehr erweist sich der Innenpfosten als Verbündeter der TSG!
SV Darmstadt 98 1899 Hoffenheim
43.
16:13
Gibt es hier vor der Pause noch was zu sehen? Momentan plätschert die Partie ein wenig vor sich hin und es scheint, als warte alles auf den Halbzeitpfiff von Florian Badstübner. Gerade den Darmstädtern täte eine Pause nach dieser desolaten ersten Hälfte ganz gut.
SV Darmstadt 98 1899 Hoffenheim
40.
16:10
Immer wieder bekommen die Gastgeber deutlich zu wenig Druck auf die Hoffenheimer Innenverteidigung. Besonders Grillitsch kann teilweise schalten und walten wie er will. Da müssen Skarke und Vilhelmsson einfach mehr Druck ausüben. Seine starke Übersicht hat der Innenverteidiger heute immerhin schon zweimal beweisen können.
SV Darmstadt 98 1899 Hoffenheim
37.
16:07
Hoffenheim nimmt das Tempo in den letzten Minuten ein wenig raus und agiert hier eher mit angezogener Handbremse. Trotzdem hat man jederzeit das Gefühl, dass die Kraichgauer auch aus dem Stand wieder für Gefahr sorgen können. Die defensive Ordnung auf Seiten der Gäste stimmt zumindest.
SV Darmstadt 98 1899 Hoffenheim
34.
16:04
Nach über einer halben Stunde sehen die Zuschauer im Stadion auch den ersten Abschluss der Hausherren. Das Wort "Abschluss" ist aber ehrlicherweise eine recht blumige Beschreibung für den Versuch von Mathias Honsak, der aus dem linken Halbfeld abzieht und die Kugel meterweit über das Hoffeneheimer Gehäuse jagt.
SV Darmstadt 98 1899 Hoffenheim
32.
16:02
Erneut findet ein Ball hinter die letzte Kette der Darmstädter sein Ziel und landet links neben dem Strafraum auf dem Fuß von Maximilian Beier. Der Torschütze zum 0:2 versucht sich an einer Flanke, trifft die Kugel aber nicht vernünftig. So landet der Ball am Ende in den Armen von Alexander Brunst.
SV Darmstadt 98 1899 Hoffenheim
29.
15:59
Andrej Kramarić bekommt am Mittelkreis zu wenig Druck und sieht, dass Alexander Brunst weit vor seiner Torlinie steht. Der Kroate probiert es rotzfrech mit dem rechten Fuß, setzt den Distanzschuss aber deutlich links daneben. Es ist tatsächlich der erste Torschuss der Gäste in dieser Partie, der nicht im Netz landet.
SV Darmstadt 98 1899 Hoffenheim
26.
15:56
Tooor für 1899 Hoffenheim, 0:4 durch Ozan Kabak
Das Scheibenschießen geht munter weiter! Andrej Kramarić tritt den ersten Hoffenheimer Eckball von der linken Seite in den Strafraum. Am ersten Pfosten hat Ozan Kabak weit und breit keinen Gegenspieler und verlängert die Kugel stark mit dem Kopf in die lange Ecke - Auflösungserscheinungen in der Lilien-Defensive. Hoffenheim hingegen hübscht sein Torverhältnis nach und nach auf.
SV Darmstadt 98 1899 Hoffenheim
25.
15:55
Nach 25 Minuten gibt es für die Hausherren den ersten Eckball der Partie. Fabian Nürnberger führt den Standard von der rechten Seite kurz aus. Allerdings bleiben die Darmstädter auch hier an der Hoffenheimer Defensive hängen und laufen am Ende fast noch in einen gefährlichen Konter.
SV Darmstadt 98 1899 Hoffenheim
22.
15:52
Tooor für 1899 Hoffenheim, 0:3 durch Pavel Kadeřábek
Auch der dritte Torschuss der Hoffenheimer sitzt - und wie! Erneut wird Grillitsch am Mittelkreis nicht angegangen und bedient Kadeřábek mit einem Diagonalball auf die rechte Seite. Der Tscheche nimmt die Kugel stark mit der Brust mit und geht mit Tempo in den Strafraum. Fast von der Grundlinie zieht der Außenverteidiger ab und zimmert die Kugel aus spitzem Winkel links oben in die Ecke. Vom Innenpfosten prallt der Ball ins Netz, ganz starke Aktion von Kadeřábek!
SV Darmstadt 98 1899 Hoffenheim
21.
15:51
Auf Seiten der Lilien setzt Torsten Lieberknecht in dieser Anfangsphase auf ein relativ tiefes Mittelfeldpressing. Nur situativ schieben die Hausherren weiter raus und setzen die TSG schon im Spielaufbau unter Druck. Bislang zeigt das Pressing aber ehrlicherweise nicht allzu viel Wirkung.
SV Darmstadt 98 1899 Hoffenheim
18.
15:48
Allerdings halten sich auch die Hoffenheimer in der Offensive aktuell noch ein wenig zurück. Nur selten schaffen es die Kraichgauer, sich ins letzte Drittel zu kombinieren. Die bislang einzigen beiden Vorstöße wurden jedoch gnadenlos ausgenutzt.
SV Darmstadt 98 1899 Hoffenheim
15.
15:45
Die Gastgeber sind in der Offensive bislang noch überhaupt nicht in Erscheinung getreten. Das Team von Torsten Lieberknecht verzeichnet zwar immer wieder Ballbesitzphasen in der gegnerischen Hälfte, dringt aber noch nicht ins letze Drittel vor.
SV Darmstadt 98 1899 Hoffenheim
12.
15:43
Ein hoher Sieg der Kraichgauer würde die Chancen auf Rang sechs tatsächlich noch deutlich erhöhen. Aktuell ist das Torverhältnis der Frankfurter Eintracht noch um fünf Tore besser. Heute könnte da noch der ein oder andere Treffer aufgeholt werden.
SV Darmstadt 98 1899 Hoffenheim
9.
15:40
Nach guten zehn Minuten ist der heimische Anhang hier im Stadion defnitiv nicht zu beneiden. Darmstadt steht in der Defensive völlig neben sich und offenbart den Gästen immer wieder riesige Räume. Wenn das so weiter geht, wird es nicht nur bei den zwei Gegentoren bleiben.
SV Darmstadt 98 1899 Hoffenheim
6.
15:38
Tooor für 1899 Hoffenheim, 0:2 durch Maximilian Beier
Schon wieder ist die Kugel drin - und schon wieder präsentiert sich die Hintermannschaft der Lilien alles andere als erstligareif! Auf der rechten Seite bekommt diesmal Kadeřábek deutlich zu viel Raum und steckt in den Sechzehner durch. Dort startet Beier ein und behält vor Brunst die Nerven und vollendet gekonnt in die rechte Ecke. Zunächst hebt der Linienrichter die Fahne, doch nach Überprüfung durch den VAR wird das Tor gegeben. Ein Start wie aus dem Bilderbuch für die TSG Hoffenheim!
SV Darmstadt 98 1899 Hoffenheim
5.
15:35
Viel schlechter kann die Partie aus Sicht der Hausherren natürlich gar nicht beginnen. Allerdings zeigt sich in dieser Szene einmal mehr, warum Darmstadt in dieser Saison schon 77 Gegentreffer hinnehmen musste. Die Mannorientierung in der Defensive stimmte in dieser Szene überhaupt nicht.
SV Darmstadt 98 1899 Hoffenheim
2.
15:32
Tooor für 1899 Hoffenheim, 0:1 durch Ihlas Bebou
So schnell kann es gehen! Florian Grillitsch wird am Mittelkreis nicht angegangen, hebt den Blick und schlägt einen langen Ball in die Spitze, der die komplette Lilien-Abwehr aushebelt. Die Hintermannschaft der Gastgeber steht hoch, allerdings läuft Ihlas Bebou im richtigen Moment ein und taucht alleine vor dem Tor auf. Dort umkurvt er Alexander Brunst mühelos und schiebt locker zum 0:1 in die Maschen. Das geht deutlich zu einfach!
SV Darmstadt 98 1899 Hoffenheim
1.
15:30
Der Ball rollt! Die Lilien spielen wie gewohnt in blau und weiß, die TSG Hoffenheim tritt im orangefarbenen Auswärtsdress an.
SV Darmstadt 98 1899 Hoffenheim
1.
15:30
Spielbeginn
SV Darmstadt 98 1899 Hoffenheim
15:24
Geleitet wird die heutige Partie von Schiedsrichter Florian Badstübner. An den Seitenlinien wird er von Philipp Hüwe und Jonas Weickenmeier assistiert.
SV Darmstadt 98 1899 Hoffenheim
15:15
Die Hausherren werden heute aller Voraussicht nach ebenfalls in einem 3-5-2-System antreten. Im Vergleich zur Niederlage in Wolfsburg vergangen Woche stellt Trainer Torsten Lieberknecht allerdings auf zwei Positionen um. In der Innenverteidigung fehlt Christoph Zimmermann gesperrt und wird von Jannik Müller ersetzt. Im Mittelfeld muss sein Namensvetter Andreas zunächst auf der Bank Platz nehmen und wird von Mathias Honsak vertreten. Die Lilien konnten nur eines von 16 Heimspielen gewinnen und hoffen daher darauf, sich am Böllenfalltor mit einem Dreier verabschieden zu können. Übermächtig sind die Gäste aus Hoffenheim sicherlich nicht. Im Hinspiel vergangenen Dezember lieferten sich die beiden Teams noch ein turbulentes 3:3.
SV Darmstadt 98 1899 Hoffenheim
14:59
Auf Seiten der Gäste wird heute auf das bewährte 3-5-2-System gesetzt. Tatsächlich verzichtet Pellegrino Matarazzo auf jegliche Änderungen im Vergleich zum letzen Pflichtspiel und schickt damit genau die gleich Elf auf den Rasen, die letzte Woche noch Unentschieden gegen Leipzig gespielt hatte. Nach zuletzt vier Auswärtspleiten am Stück soll heute beim Schlusslicht der Tabelle endlich mal wieder ein Dreier her. Außerdem hat die TSG zwei Spieltage vor dem Ende noch immer die Chance auf Europa. Rein theoretisch wäre sogar noch Tabellenplatz sechs möglich, der im Falle eines Dortmunder Sieges im Champions-League-Finale sogar für die Königsklasse reichen würde.
SV Darmstadt 98 1899 Hoffenheim
14:44
Die Saison neigt sich langsam aber sicher dem Ende zu. Auf den letzten Metern befindet sich die TSG Hoffenheim noch immer mittendrin im Rennen um die internationalen Plätze und hat nach den gestrigen Ergebnissen die Möglichkeit, die Konkurrenz unter Druck zu setzen. Die Kraichgauer stehen aktuell auf Rang acht der Tabelle, können mit einem Sieg aber am SC Freiburg vorbeiziehen. Das sollte das klar formulierte Ziel für das Team von Pellegrino Matarazzo sein. Die Gastgeber aus Darmstadt sind seit zwei Wochen bereits sicher abgestiegen und werden sich zur Aufgabe machen, ihren Zuschauern ein würdiges letztes Heimspiel im deutschen Oberhaus zu liefern.
VfL Bochum Bayer Leverkusen
Hallo und herzlich willkommen zum vorletzten Spieltag der Bundesliga! Um 19:30 Uhr empfängt der VfL Bochum in seinem letzten Heimspiel den bereits feststehenden Meister Bayer Leverkusen.
SV Darmstadt 98 1899 Hoffenheim
Hallo und herzlich willkommen zum 33.Spieltag der Fußball-Bundesliga! Um 15:30 trifft der SV Darmstadt im heimischen Merck-Stadion am Böllenfalltor auf die TSG Hoffenheim.
Bayern München VfL Wolfsburg
Hallo und herzlich willkommen zum Spiel Bayern München - VfL Wolfsburg! Rechtzeitig vor Spielbeginn geht es los mit dem Liveticker der Partie am 33. Spieltag der Bundesliga.

Blitztabelle

Tore

Keine Daten vorhanden.

Aktuelle Spiele