Anmelden Mein Konto
Home Plus Artikel lesen

Unsere Ressorts

Services

Verlagsangebote

Folgen Sie uns auf
Logo Braunschweiger Zeitung
Bayer Leverkusen Werder Bremen
90.
19:24
Fazit
Die Fans stürmen den Platz. Es ist vollbracht. Leverkusen ist Deutscher Meister! Die Werkself zeigte gegen Bremen überhaupt keine Nerven und schickt Werder mit 5:0 nach Hause. Der Spieler des Spiels war Florian Wirtz. Zur Halbzeit eingewechselt, schnürte der Youngster noch einen Dreierpack. Der Sieg für Leverkusen ist hochverdient. Bremen war zu keinem Zeitpunkt ebenbürtig. Jetzt spielen sich wilde Jubelszenen auf dem Rasen ab. Florian Wirtz kann sich kaum bewegen, weil er von unzähligen Fans umzingelt ist. Die Nacht wird lang in Leverkusen. Herzlichen Glückwunsch zur Meisterschaft!
Bayer Leverkusen Werder Bremen
90.
19:21
Spielende
Bayer Leverkusen Werder Bremen
90.
19:19
Tooor für Bayer Leverkusen, 5:0 durch Florian Wirtz
Jetzt stürmen die Fans schon wieder auf den Platz! Grimaldo schickt Wirtz rechts in den Strafraum und der Zehner von Leverkusen macht den lupenreinen Hattrick perfekt. Er schiebt die Kugel aus 14 Metern flach links ins Tor. Direkt danach pfeift Osmers ab. Leverkusen ist Meister. Herzlichen Glückwunsch!
Bayer Leverkusen Werder Bremen
89.
19:19
Die Spieler warten nur noch auf den Abpfiff. Hier passiert sportlich nichts mehr, aber gleich werden die Fans den Platz stürmen und Leverkusen die erste Meisterschaft der Geschichte feiern.
Bayer Leverkusen Werder Bremen
86.
19:16
Das Stadion ist jetzt in roten Rauch gehüllt. Die Fans stehen direkt hinter den Banden. Sie sind bereit, den Platz zu stürmen.
Bayer Leverkusen Werder Bremen
83.
19:13
Tooor für Bayer Leverkusen, 4:0 durch Florian Wirtz
Jetzt brechen alle Dämme! Ein langer Ball von Palacios erreicht Wirtz, der frei durch ist. Der Deutsche bleibt im direkten Duell mit Zetterer cool. Er schießt den Ball flach links ins Tor. Danach stürmen einige Fans auf den Platz. Wirtz versucht, sie zurückzuhalten. Es dauert ein bisschen, bis die Zuschauer wieder eingefangen sind.
Bayer Leverkusen Werder Bremen
81.
19:10
Wirtz bedient Palacios, der aus 14 Metern zentraler Position mit rechts abzieht. Sein Schlenzer geht deutlich drüber.
Bayer Leverkusen Werder Bremen
80.
19:10
Bremen ist jetzt um Schadensbegrenzung bemüht. Leverkusen hat ein paar Gänge zurückgeschaltet. Die Werkself macht nicht mehr wirklich Druck.
Bayer Leverkusen Werder Bremen
77.
19:07
Einwechslung bei Werder Bremen: Isak Hansen-Aarøen
Bayer Leverkusen Werder Bremen
77.
19:06
Auswechslung bei Werder Bremen: Leonardo Bittencourt
Bayer Leverkusen Werder Bremen
77.
19:06
Einwechslung bei Bayer Leverkusen: Exequiel Palacios
Bayer Leverkusen Werder Bremen
77.
19:06
Auswechslung bei Bayer Leverkusen: Granit Xhaka
Bayer Leverkusen Werder Bremen
77.
19:06
Einwechslung bei Bayer Leverkusen: Álex Grimaldo
Bayer Leverkusen Werder Bremen
77.
19:06
Auswechslung bei Bayer Leverkusen: Piero Hincapié
Bayer Leverkusen Werder Bremen
75.
19:05
Doppelchance für Bremen! Eine Hereingabe von der rechten Seite landet am zweiten Pfosten bei Deman, der volley abzieht. Hrádecký wehrt den Ball nach vorne ab. Von der Strafraumgrenze zieht Schmid volley ab. Sein Schuss fliegt knapp am linken Pfosten vorbei.
Bayer Leverkusen Werder Bremen
72.
19:02
Schon wieder Leverkusen! Frimpong ist rechts im Strafraum frei durch. Er könnte querlegen, zieht aber selbst aus zehn Metern ab. Zetterer wehrt den harten Schuss ab.
Bayer Leverkusen Werder Bremen
71.
19:01
Nächste gute Chance für die Werkself! Frimpong bringt den Ball von der rechten Seite in die Mitte. Wirtz verpasst knapp, aber am zweiten Pfosten kommt Schick aus kurzer Distanz zum Abschluss. Zetterer pariert den Ball.
Bayer Leverkusen Werder Bremen
69.
19:00
Einwechslung bei Werder Bremen: Dawid Kownacki
Bayer Leverkusen Werder Bremen
69.
19:00
Auswechslung bei Werder Bremen: Nick Woltemade
Bayer Leverkusen Werder Bremen
69.
18:59
Einwechslung bei Werder Bremen: Olivier Deman
Bayer Leverkusen Werder Bremen
69.
18:59
Auswechslung bei Werder Bremen: Felix Agu
Bayer Leverkusen Werder Bremen
68.
18:57
Tooor für Bayer Leverkusen, 3:0 durch Florian Wirtz
Das ist die endgültige Entscheidung! Andrich spielt Wirtz 25 Meter zentral vor dem Tor an. Wirtz geht zwei Meter in Richtung Strafraum und zieht dann wuchtig mit rechts ab. Der Flatterball fliegt zentral über Zetterer hinweg unter die Latte ins Tor. Ein Traumtor zur Meisterschaft!
Bayer Leverkusen Werder Bremen
65.
18:54
Wirtz bekommt links im Strafraum den Ball und zieht ab. Sein Schuss wird geblockt.
Bayer Leverkusen Werder Bremen
63.
18:54
Das muss das 3:0 sein! Werders Abwehr ist komplett offen. Schick geht links in den Strafraum. Er legt auf Hofmann quer, der aus acht Metern nur noch einschieben muss. Er setzt den Abschluss aber rechts am Tor vorbei.
Bayer Leverkusen Werder Bremen
62.
18:53
Einwechslung bei Bayer Leverkusen: Jeremie Frimpong
Bayer Leverkusen Werder Bremen
62.
18:53
Auswechslung bei Bayer Leverkusen: Nathan Tella
Bayer Leverkusen Werder Bremen
62.
18:53
Einwechslung bei Bayer Leverkusen: Patrik Schick
Bayer Leverkusen Werder Bremen
62.
18:53
Auswechslung bei Bayer Leverkusen: Victor Boniface
Bayer Leverkusen Werder Bremen
62.
18:52
Das Tor wurde noch kurz durch den VAR gecheckt, weil der Schuss über Wirtz hinweggeflogen ist, der eindeutig im Abseits stand. Wirtz hat sich sogar noch leicht geduckt. Zetterer hätte den Ball wahrscheinlich eh nicht gehalten, aber man kann Argumente dafür finden, in dieser Situation auf Abseits zu entscheiden.
Bayer Leverkusen Werder Bremen
60.
18:49
Tooor für Bayer Leverkusen, 2:0 durch Granit Xhaka
Jetzt können die Sektflaschen rausgeholt werden! Boniface legt von der Strafraumgrenze auf Xhaka zurück, der direkt aus 23 Metern mit der linken Innenseite abzieht. Der Ball fliegt unhaltbar für Zetterer in den linken Winkel.
Bayer Leverkusen Werder Bremen
59.
18:49
Knapp vorbei am 2:0! Nach einer Ecke zieht Wirtz von der Strafraumgrenze ab. Sein Schlenzer geht knapp am rechten Winkel vorbei.
Bayer Leverkusen Werder Bremen
58.
18:48
Boniface wird links in den Strafraum geschickt. Malatini stört ihn und klärt zur Ecke.
Bayer Leverkusen Werder Bremen
55.
18:45
Das Spiel plätschert so ein bisschen vor sich hin. Es ist momentan ein Spiel auf Augenhöhe, in dem aber wenig passiert.
Bayer Leverkusen Werder Bremen
52.
18:42
Boniface schickt Wirtz links in den Strafraum. Wirtz geht zur Grundlinie und legt wieder auf Boniface zurück. Der Nigerianer schießt aus 12 Metern drüber. Wirtz stand aber ohnehin beim ersten Pass im Abseits.
Bayer Leverkusen Werder Bremen
51.
18:41
Erster Abschluss für Bremen! Schmid spielt Bittencourt 25 Meter zentral vor dem Tor an. Bittencourt geht ein paar Schritte und zieht dann ab. Sein Abschluss ist aber zu zentral, sodass Hrádecký den Ball sicher hat.
Bayer Leverkusen Werder Bremen
51.
18:40
Weiser flankt von der rechten Seite in die Mitte. Der Ball kommt zu weit, aber Schmid bekommt ihn noch vor dem Seitenaus. Dann flankt der Österreicher aber selbst ins Toraus.
Bayer Leverkusen Werder Bremen
48.
18:38
Bremen taucht das erste Mal in der zweiten Hälfte vorne auf. Ducksch bekommt rechts am Strafraum den Ball. Er geht in den Sechzehner und spielt einen halbhohen Querpass, der in den Armen von Hrádecký landet.
Bayer Leverkusen Werder Bremen
47.
18:37
Gelbe Karte für Piero Hincapié (Bayer Leverkusen)
Bittencourt tritt Hincapié unabsichtlich mit den Stollen gegen den Oberschenkel. Daraufhin kommt es zu einem kleinen Streit zwischen den beiden. Osmers gibt beiden die Gelbe Karte.
Bayer Leverkusen Werder Bremen
47.
18:36
Gelbe Karte für Leonardo Bittencourt (Werder Bremen)
Bayer Leverkusen Werder Bremen
46.
18:36
Einwechslung bei Bayer Leverkusen: Florian Wirtz
Bayer Leverkusen Werder Bremen
46.
18:35
Auswechslung bei Bayer Leverkusen: Amine Adli
Bayer Leverkusen Werder Bremen
46.
18:35
Anpfiff 2. Halbzeit
Bayer Leverkusen Werder Bremen
45.
18:23
Halbzeitfazit
Leverkusen geht mit einer 1:0-Führung gegen Bremen in die Pause. Die ersten 45 Minuten waren, was die Chancen angeht, sehr einseitig. Leverkusen hatte am Ende einen xG-Wert von 2,14. Deshalb ist die Führung auch hochverdient und hätte eigentlich höher ausfallen müssen. Trotzdem hat Werder phasenweise gut mitgespielt. Das lag vor allem daran, dass die Werkself den Gästen teilweise den Ball überließ. Aus dem Ballbesitz konnte der SVW nur wenig machen. Erst in der Nachspielzeit gab es eine erste Chance für Bremen. Zur Pause ist Leverkusen ganz nah dran an der ersten Meisterschaft der Vereinsgeschichte. Bayer muss nur noch den Deckel draufmachen.
Bayer Leverkusen Werder Bremen
45.
18:19
Ende 1. Halbzeit
Bayer Leverkusen Werder Bremen
45.
18:19
Leverkusen hält den Ball jetzt wieder in den eigenen Reihen. Die Werkself kombiniert sich in die Pause.
Bayer Leverkusen Werder Bremen
45.
18:17
Erste Chance für Bremen! Schmid flankt von der linken Strafraumecke auf den zweiten Pfosten. Dort will Weiser zum Kopfball, aber Hrádecký kommt ihm zuvor. Der zweite Ball landet wieder bei Bremen. Bittencourt geht rechts zur Grundlinie und spielt den Ball flach vor das Tor. Im Fünfmeterraum geht Weiser zu Boden, deshalb kommt er nicht zum Abschluss. Osmers hat da aber kein Foul gesehen. Das Spiel läuft weiter.
Bayer Leverkusen Werder Bremen
45.
18:15
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
Bayer Leverkusen Werder Bremen
44.
18:14
Hofmann bringt eine Ecke von der rechten Seite in den Strafraum. Kossounou kommt zum Kopfball, sein Abschluss wird aber geblockt.
Bayer Leverkusen Werder Bremen
41.
18:12
Leverkusen lässt den Ball jetzt ruhig laufen. Bremen kann nur zuschauen.
Bayer Leverkusen Werder Bremen
38.
18:09
Die Latte rettet für Bremen! Ein Diagonalball landet links im Strafraum bei Adli, der wuchtig aus sechs Metern mit links abzieht. Sein Schuss rauscht gegen die Unterkante der Latte und springt von da aus wieder ins Feld.
Bayer Leverkusen Werder Bremen
37.
18:07
Tella flankt von rechts in den Strafraum. Zetterer fängt die Hereingabe ab.
Bayer Leverkusen Werder Bremen
36.
18:06
Tella ist wieder auf dem Feld. Er spielt jetzt mit einer Kompresse im rechten Nasenloch.
Bayer Leverkusen Werder Bremen
35.
18:06
Nächste dicke Chance für Leverkusen! In Unterzahl kommen die Hausherren viel zu einfach links in den Strafraum. Adli legt von der Grundlinie in Richtung Elfmeterpunkt zurück, wo Hofmann zum Abschluss kommt. Sein Schuss wird von einem Verteidiger geblockt.
Bayer Leverkusen Werder Bremen
34.
18:04
Tella hat den Ball bei einer Klärungsaktion von Malatini ins Gesicht bekommen. Der Nigerianer hat Nasenbluten und muss behandelt werden.
Bayer Leverkusen Werder Bremen
33.
18:03
Agu flankt von der linken Strafraumecke ins Toraus. Bremen hat eigentlich gute Ansätze, spielt die Angriffe aber schlecht zu Ende.
Bayer Leverkusen Werder Bremen
31.
18:01
Gelbe Karte für Amine Adli (Bayer Leverkusen)
Adli tritt Lynen im Mittelfeld auf den Fuß. Dafür gibt es die erste Gelbe Karte der Partie.
Bayer Leverkusen Werder Bremen
29.
18:00
Doppelchance für Leverkusen! Bei der folgenden Ecke von der linken Seite kommt Tah am zweiten Pfosten zum Kopfball. Zetterer kann den Abschluss nicht festhalten. Dadurch kommt Boniface nochmal aus kurzer Distanz zum Abschluss. Wieder pariert Zetterer. Dann kommt es zu einem kleinen Gewusel wenige Meter vor dem Tor, Leverkusen bringt aber keinen Abschluss mehr zustande.
Bayer Leverkusen Werder Bremen
28.
17:59
Beinahe das 2:0! Hofmann spielt eine Ecke von der rechten Seite flach an die Strafraumgrenze. Dort zieht Xhaka direkt mit dem linken Außenrist ab. Sein Schuss wird leicht abgefälscht und geht knapp über den linken Winkel.
Bayer Leverkusen Werder Bremen
25.
17:55
Tooor für Bayer Leverkusen, 1:0 durch Victor Boniface
Boniface stößt die Tür zur Meisterschaft weit auf! Der Nigerianer schießt den Elfmeter halbhoch mit Druck nach rechts. Zetterer bleibt lange stehen und springt erst, als Boniface schießt. Deshalb kommt der Torwart nicht mehr an den unplatzierten Schuss ran.
Bayer Leverkusen Werder Bremen
24.
17:55
Es gibt Elfmeter für Leverkusen! Malatini hat Hofmann klar getroffen, deshalb entscheidet Osmers auf Strafstoß. Das ist eine vertretbare Entscheidung.
Bayer Leverkusen Werder Bremen
24.
17:54
Osmers schaut sich die Szene nochmal am Bildschirm an.
Bayer Leverkusen Werder Bremen
22.
17:53
Aufreger im Bremer Strafraum! Tella bringt den Ball flach von der rechten Seite in den Strafraum. Fünf Meter vor dem Tor geht Hofmann in den Ball. Er wird von hinten von Malatini getroffen und geht zu Boden. Der Schiedsrichter lässt zunächst weiterlaufen, aber der VAR checkt die Szene nochmal.
Bayer Leverkusen Werder Bremen
20.
17:50
Leverkusen hat sich jetzt wieder etwas zurückgezogen und überlässt Bremen den Ball.
Bayer Leverkusen Werder Bremen
17.
17:47
Die folgende Ecke von Hofmann führt zu einem Kopfball von Tah, der in den Armen von Zetterer landet.
Bayer Leverkusen Werder Bremen
17.
17:47
Xhaka zieht einfach mal aus der zweiten reihe ab. Sein Schuss wird von Groß abgefälscht und geht rechts am Tor vorbei.
Bayer Leverkusen Werder Bremen
16.
17:46
Hofmann flankt von der rechten Strafraumecke in die Mitte zu Boniface, Zetterer fängt die Hereingabe aber ab. Boniface stand ohnehin im Abseits.
Bayer Leverkusen Werder Bremen
14.
17:44
Bei der folgenden Ecke kommt es zu einem ungefährlichen Leverkusener Abschluss, den Zetterer fängt.
Bayer Leverkusen Werder Bremen
13.
17:44
Adli bringt den Ball flach von der linken Seite in den Strafraum in Richtung Boniface. Veljković klärt auf Kosten einer Ecke.
Bayer Leverkusen Werder Bremen
11.
17:42
Bremen kommt das erste Mal gefährlich vor das Tor. Ein Abstimmungsfehler in der Leverkusener Abwehr gibt Weiser Platz, um in die Mitte zu ziehen. Der Außenverteidiger kommt aber nicht zum Abschluss. Die Kugel kommt über Umwege zu Malatini, der aus zwölf Metern halbrechter Position mit links abzieht. Sein Schuss wird geblockt.
Bayer Leverkusen Werder Bremen
8.
17:40
Beinahe die Führung für Leverkusen! Tella bekommt auf dem rechten Flügel einen hohen Ball, den er gut runterholt. Dann bekommt der Außenspieler zu wenig Druck von Veljković, sodass er von der rechten Strafraumecke eine gute flache Hereingabe auf den zweiten Pfosten spielen kann. Dort kommt Hincapié aus kurzer Distanz zum Abschluss. Zetterer pariert stark.
Bayer Leverkusen Werder Bremen
7.
17:38
Werder kommt das erste Mal in den Strafraum. Woltemade kann eine Hereingabe von Schmid aber nicht verarbeiten und verliert den Ball.
Bayer Leverkusen Werder Bremen
6.
17:37
Bremen hat jetzt mal eine längere Ballbesitzphase. Das spielt sich aber alles in für Leverkusen ungefährlichen Zonen ab.
Bayer Leverkusen Werder Bremen
4.
17:34
Bisher ist das Spiel noch von überschaubarem Tempo. Leverkusen spielt noch nicht wirklich ins letzte Drittel und Bremen verliert immer wieder den Ball aufgrund von Ungenauigkeiten im Passspiel.
Bayer Leverkusen Werder Bremen
2.
17:32
Ein Steilpass erreicht Adli rechts im Strafraum. Groß bleibt weg, um einen Elfmeter zu vermeiden. Der Leverkusener kann den Pass nicht kontrollieren und läuft ins Toraus.
Bayer Leverkusen Werder Bremen
1.
17:31
Die Stimmung in Leverkusen ist natürlich herausragend. Alles ist angerichtet für die erste Meisterfeier der Vereinsgeschichte. Kann Bremen die Party crashen?
Bayer Leverkusen Werder Bremen
1.
17:30
Spielbeginn
SV Darmstadt 98 SC Freiburg
90.
17:30
Fazit:
Der SV Darmstadt 98 verliert mit 0:1 gegen den SC Freiburg und stellt damit die längste sieglose Serie der Bundesliga nach Tasmania Berlin auf! Über 90 Minuten waren die Lilien schlicht zu harmlos und meist nur gefährlich, wenn Freiburg sich Fehler im Aufbauspiel leistete. Dem Sport-Club dagegen reichten etwa zehn offensive Minuten, in der sie die Führung erzielten. Die komplette zweite Hälfte wurde dagegen in der Defensive verbracht, mit der sie den Sieg hielten und jetzt nur noch drei Punkte hinter dem sechsten Platz liegen. Darmstadt bleibt im Gegensatz dazu abgeschlagener Tabellenletzter.
SV Darmstadt 98 SC Freiburg
90.
17:27
Spielende
SV Darmstadt 98 SC Freiburg
90.
17:27
Gegenüber sichert Atubolu den nächsten Ball. Diesmal aus spitzem Winkel, wobei schwer zu sagen ist, ob da nicht einfach die Flanke über den Spann gerutscht ist.
SV Darmstadt 98 SC Freiburg
90.
17:26
Auf einmal hat Sildilla die Riesenchance zur Entscheidung! Einmal lassen sich die Freiburger zum Umschalten hinreißen. Rechts im Sechzehner wird Sildilla völlig freigespielt, aber der Außenspieler zieht viel zu überhastet ab und haut das Leder ins Außennetz. Da hätte er sogar nochmal querlegen können!
SV Darmstadt 98 SC Freiburg
90.
17:24
Clemens Riedel zieht ebenfalls aus über 20 Metern ab. Den Aufsetzer sichert Atubolu souverän.
SV Darmstadt 98 SC Freiburg
90.
17:23
Einwechslung bei SC Freiburg: Kiliann Sildillia
SV Darmstadt 98 SC Freiburg
90.
17:23
Auswechslung bei SC Freiburg: Ritsu Dōan
SV Darmstadt 98 SC Freiburg
90.
17:22
Der nächste Distanzschuss der Lilien fliegt weit übers Tor hinweg. Freiburg scheint den Sieg halten zu können, obwohl sie im zweiten Durchgang offensiv fast nichts gezeigt haben.
SV Darmstadt 98 SC Freiburg
90.
17:21
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 6
SV Darmstadt 98 SC Freiburg
89.
17:19
Einwechslung bei SC Freiburg: Maximilian Breunig
SV Darmstadt 98 SC Freiburg
89.
17:19
Auswechslung bei SC Freiburg: Michael Gregoritsch
SV Darmstadt 98 SC Freiburg
86.
17:17
Das war schon enger! Honsak zieht aus 18 Metern so ab, dass Seydel fast noch den Fuß reinhalten kann. Der Stürmer verpasst allerdings und die Kugel rollt rechts vorbei!
SV Darmstadt 98 SC Freiburg
85.
17:15
Irgendwie müssen die Lilien nochmal Druck aufbauen, allerdings wirken die Fernschussversuche nach wie vor nicht so gefährlich. Den Strafraum machen die Gäste dicht.
SV Darmstadt 98 SC Freiburg
81.
17:11
Einwechslung bei SV Darmstadt 98: Fabian Schnellhardt
SV Darmstadt 98 SC Freiburg
81.
17:11
Auswechslung bei SV Darmstadt 98: Fabian Holland
SV Darmstadt 98 SC Freiburg
81.
17:11
Einwechslung bei SV Darmstadt 98: Fabio Torsiello
SV Darmstadt 98 SC Freiburg
81.
17:10
Auswechslung bei SV Darmstadt 98: Emir Karic
SV Darmstadt 98 SC Freiburg
80.
17:10
Für einen Moment versucht es Holland nochmal, aber es geht nicht weiter. Darmstadt bereitet die Wechsel vor.
SV Darmstadt 98 SC Freiburg
78.
17:09
An der Seitenlinie geht Holland nach hartem Körpereinsatz zu Boden und muss sich jetzt erstmal das Knie kühlen lassen. Unterdessen geht das Spiel weiter. Freiburg greift an, bis Makengo aus spitzem Winkel übers Tor schießt.
SV Darmstadt 98 SC Freiburg
76.
17:06
Honsak treibt den Ball durchs Zentrum und links in den Sechzehner, ehe er beim Querpass geblockt wird. Weiterhin hält die Abwehr des SCF.
SV Darmstadt 98 SC Freiburg
75.
17:05
Nach geklärter Flanke nimmt Holtmann aus zweiter Reihe Maß, doch die Kugel wird zum Einwurf abgefälscht.
SV Darmstadt 98 SC Freiburg
73.
17:03
Lieberknecht stellt ein wenig um. Holtmann ist gegenüber Matthias Bader sicherlich die offensivere Option.
SV Darmstadt 98 SC Freiburg
73.
17:03
Einwechslung bei SV Darmstadt 98: Gerrit Holtmann
SV Darmstadt 98 SC Freiburg
73.
17:03
Auswechslung bei SV Darmstadt 98: Matthias Bader
SV Darmstadt 98 SC Freiburg
72.
17:02
Einwechslung bei SC Freiburg: Florent Muslija
SV Darmstadt 98 SC Freiburg
72.
17:02
Auswechslung bei SC Freiburg: Roland Sallai
SV Darmstadt 98 SC Freiburg
72.
17:02
Einwechslung bei SC Freiburg: Jordy Makengo
SV Darmstadt 98 SC Freiburg
72.
17:02
Auswechslung bei SC Freiburg: Christian Günter
Bayer Leverkusen Werder Bremen
17:01
Der langjährige Leverkusen-Manager Reiner Calmund ist trotz aktuell 13 Punkten Vorsprung noch nicht in Jubelstimmung. "Ich bin nervös wie Bolle. Mir geht die Düse. Eins zu tausend und ich habe nach wie vor Angst", räumte der 75-Jährige im "Doppelpass" bei "Sport1" ein. Seine Stimmung könnte sich aber schon am Abend aufhellen, deutete Calmund an. "Wenn es rechnerisch perfekt ist, dann bin ich bereit zu jubeln, die ganze Nacht zu feiern und über alles zu diskutieren. Aber erst dann."
SV Darmstadt 98 SC Freiburg
70.
17:01
Zwei Ecken der Gäste führen zunächst nicht zu Gefahr. Allerdings bleiben die Badener dran, flanken nochmal vors Tor und finden Yannik Keitel. Dessen Kopfball fliegt einen knappen halben Meter übers Tor!
SV Darmstadt 98 SC Freiburg
68.
16:58
Einwechslung bei SV Darmstadt 98: Mathias Honsak
SV Darmstadt 98 SC Freiburg
68.
16:58
Auswechslung bei SV Darmstadt 98: Oscar Vilhelmsson
SV Darmstadt 98 SC Freiburg
68.
16:58
Einwechslung bei SV Darmstadt 98: Luca Pfeiffer
SV Darmstadt 98 SC Freiburg
68.
16:58
Auswechslung bei SV Darmstadt 98: Tobias Kempe
SV Darmstadt 98 SC Freiburg
67.
16:58
Die Gäste schieben mal wieder etwas vor, halten den Ball in der gegnerischen Hälfte, bis Röhl die Kugel verliert. Dennoch bringt die Aktion ein bisschen Entlastung und auch die Möglichkeit, vorsichtig ins Gegenpressing zu gehen.
Bayer Leverkusen Werder Bremen
16:57
Ole Werner nimmt im Vergleich zum 1:1 gegen Frankfurt drei erzwungene Änderungen vor. Stage und Friedl fehlen gesperrt. Für sie starten Woltemade und Malatini. Außerdem hat sich Pieper erneut am Sprunggelenk verletzt. Der Innenverteidiger muss operiert werden und die Saison ist für ihn zu Ende. Er wird durch Groß vertreten.
Bayer Leverkusen Werder Bremen
16:54
Zu den Aufstellungen: Xabi Alonso rotiert nach dem 2:0-Hinspielsieg im Viertelfinale der Europa League gegen West Ham ordentlich. Der Coach nimmt sieben Wechsel vor. Hradecky, Kossounou, Hincapié, Andrich, Tella, Hofmann und Boniface starten anstelle von Kovar, Stanišić, Grimaldo, Palacios, Frimpong, Wirtz und Schick.
SV Darmstadt 98 SC Freiburg
63.
16:54
Auf der anderen Seite fängt Schuhen einen hohen Ball ab. Die Matchqualität ist im Moment leider nicht besonders hoch.
SV Darmstadt 98 SC Freiburg
62.
16:52
Von links schlägt Karic mal wieder eine Flanke vors Tor, die knapp über den Scheitel von Seydel hinwegfliegt.
Bayer Leverkusen Werder Bremen
16:52
Um Werders Personalsorgen zu verdeutlichen: Bei Bremen sitzen lediglich sieben Spieler auf der Bank, von denen nur Deman und Kownacki schon mehr als dreimal in der Bundesliga auf dem Platz standen. Viele Wechselmöglichkeiten hat Ole Werner also nicht. Währenddessen sitzen bei Leverkusen unter anderem Grimaldo, Frimpong, Wirtz, Palacios und Schick auf der Ersatzbank.
SV Darmstadt 98 SC Freiburg
60.
16:51
Dōan hält sich das Knie, hat offensichtlich einen Schlag abbekommen. Er macht aber ohne ärztliche Behandlung weiter.
SV Darmstadt 98 SC Freiburg
59.
16:49
Der Sport-Club zieht sich weit zurück. lässt den Gegner bis ins letzte Drittel kommen. Da ist durchaus riskant, zumal nur selten Konter ausgespielt werden.
Bayer Leverkusen Werder Bremen
16:48
Der Leverkusener Meisterschaft steht nur noch Werder Bremen im Weg und die Norddeutschen sind momentan gar nicht gut drauf. In der Formtabelle der vergangenen fünf Spieltage steht Werder mit nur einem Punkt auf Rang 17. Ein Sieg gelang Bremen zuletzt am 16. Februar. Es ist schwer vorstellbar, das ausgerechnet diese Mannschaft, die auch noch von Verletzungen und Sperren gebeutelt ist, den unbesiegbaren Leverkusenern ihre erste Saisonniederlage zufügt.
SV Darmstadt 98 SC Freiburg
55.
16:47
Dann ergibt sich doch die Chance! Vilhelmsson schießt aus zweiter Reihe und wird am Fünfer geblockt. Die Kugel landet bei Kempe, der zunächst ebenfalls geblockt wird, doch nachsetzt und dann beim dritten Versuch übers Tor schießt!
SV Darmstadt 98 SC Freiburg
54.
16:45
Die Freiburger leisten sich mal wieder einen Fehler im Spielaufbau, arbeiten dann aber gut zurück. So müssen die Hausherren den Ball wieder hinten herum spielen.
Bayer Leverkusen Werder Bremen
16:44
Es ist soweit: Heute kann Bayer Leverkusen zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte Deutscher Meister werden. Durch einen Sieg wäre die Werkself fünf Spieltage vor Ende mit 16 Punkte Vorsprung uneinholbar vorne. Außerdem wäre es das 43. Pflichtspiel in Folge ohne Niederlage. Die einzige Mannschaft, die in Europa in diesem Jahrtausend mehr Pflichtspiele ohne Niederlage hinlegte, war Dinamo Zagreb zwischen 2014 und 2015 mit 45 ungeschlagenen Partien. Auch diese Marke könnte Bayer in dieser Saison noch knacken.
SV Darmstadt 98 SC Freiburg
51.
16:42
An der Strafraumgrenze legt sich Seydel den Ball auf den linken Fuß. Sein Schuss wird noch minimal abgefälscht, aber da fehlt von Beginn an die Wucht. Atubolu nimmt die Kugel problemlos auf.
SV Darmstadt 98 SC Freiburg
48.
16:39
Nachdem die Freiburger Fans in ihrem Block Pyrotechnik gezündet haben, unterbricht Stegemann die Partie für einen Augenblick. Die Sicht ist da sehr gestört und auch der Anhang von Darmstadt hält sich Schals und Trikots vor Nase und Mund.
SV Darmstadt 98 SC Freiburg
47.
16:38
Direkt nach dem Anstoß suchen die Lilien den Weg in den Strafraum, möchten Kempe bedienen, dem jedoch die Kugel bei der Annahme verspringt. Beim Nachsetzen des Mitspielers verspringt der Ball ebenfalls, weshalb es mit einem Abstoß weitergeht.
SV Darmstadt 98 SC Freiburg
46.
16:37
Grifo muss zum Wiederanpfiff in der Kabine bleiben. Eine Verletzung war nicht zu erkennen, vielleicht ist der Tausch also nur taktischer Natur. Dennoch kommt er zu diesem frühen Zeitpunkt relativ überraschend.
SV Darmstadt 98 SC Freiburg
46.
16:36
Einwechslung bei SC Freiburg: Merlin Röhl
SV Darmstadt 98 SC Freiburg
46.
16:36
Auswechslung bei SC Freiburg: Vincenzo Grifo
SV Darmstadt 98 SC Freiburg
46.
16:35
Anpfiff 2. Halbzeit
Bayer Leverkusen Werder Bremen
16:29
Hallo und herzlich willkommen zum 29. Spieltag in der Bundesliga. Heute um 17:30 Uhr empfängt Bayer Leverkusen den SV Werder Bremen.
SV Darmstadt 98 SC Freiburg
45.
16:21
Halbzeitfazit:
Zwischen Darmstadt 98 und dem SC Freiburg steht es nach 45 Minuten 0:1! Die Hausherren zeigten eigentlich einen ordentlichen Ball, standen Defensiv stabil und hatten viel Ballbesitz. Und da sich die Freiburger zwei, drei Fehler leisteten, hatten sie auch gute Chancen. Allerdings vergaben Vilhelmsson, Seydel und Holland die besten Gelegenheiten, während Ritsu Dōan seine Chance nach Ablage von Gregoritsch nutzte. Der Österreicher hatte kurz zuvor selbst eine gute Chance liegenlassen, ebenso wie Grifo das 2:0 von der Strafraumkante verpasste. Trotz des kontrollierten Spiels der Lilien geht der Rückstand also sogar in Ordnung.
SV Darmstadt 98 SC Freiburg
45.
16:18
Ende 1. Halbzeit
SV Darmstadt 98 SC Freiburg
45.
16:17
Atubolu fängt die nächste Flanke ab. Obwohl sie nicht allzu viel in der Offensive tun, hat Freiburg mit diesem Ergebnis alles im Griff. Darmstadt muss auf weitere Fehler hoffen.
SV Darmstadt 98 SC Freiburg
45.
16:15
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
SV Darmstadt 98 SC Freiburg
43.
16:13
Nächster Fehler der Gäste! Wieder zieht Holland das Pressing gegen Eggestein durch und kann diesmal sogar abziehen. Im direkten Duell scheitert er allerdings zu mittig an Atubolu!
SV Darmstadt 98 SC Freiburg
42.
16:12
Auf der anderen Seite bekommt Grifo etwas Platz zum Abschluss, doch den setzt er zu zentral. Schuhen packt sicher zu.
SV Darmstadt 98 SC Freiburg
41.
16:11
Die nächsten beiden Flanken der Lilien werden per Kopf geklärt.
SV Darmstadt 98 SC Freiburg
38.
16:09
Nächste Zusammenarbeit von Dōan und Gregoritsch. Diesmal möchte der Rechtsaußen den Österreicher bedienen, spielt den Ball allerdings einen Tick zu steil. Dadurch kann Gregoritsch den Ball zwar berühren, findet aber nur die Handschuhe von Schuhen.
SV Darmstadt 98 SC Freiburg
36.
16:06
Tooor für SC Freiburg, 0:1 durch Ritsu Dōan
Da ist die Führung! Dōan hält den Ball am rechten Sechzehnereck, ehe er für Gregoritsch querlegt, der wiederum kurz prallen lässt, sodass der nachlaufende Japaner die Kugel wunderbar ins lange linke Eck schlenzen kann!
SV Darmstadt 98 SC Freiburg
33.
16:04
Plötzlich die Riesenchance für den SC! Dōan flankt das Leder kurz an den zweiten Pfosten, wo Riedel pennt und Gregoritsch im Rücken laufen lässt. Aus spitzem Winkel überwindet er Schuhen, doch hebt den Ball rechts vorbei!
SV Darmstadt 98 SC Freiburg
32.
16:03
Eine Ecke von links fliegt zwar in die Richtung von Vilhelmsson, doch der erwischt den Ball nur mit der Schulter. Damit springt die Kugel links vorbei.
SV Darmstadt 98 SC Freiburg
29.
16:00
Nach der Aktion musste noch Kübler behandelt werden, weil dieser mit seinem Mitspieler zusammengeprallt war. Nach kurzer Behandlung geht es weiter.
SV Darmstadt 98 SC Freiburg
27.
15:57
Darmstadt verpasst die Führung! Beim langen Ball zieht Seydel zwei Freiburger auf sich, die ineinander springen. So rutscht die Kugel zu Oscar Vilhelmsson zu, der rechts viel Platz hat und diagonal aufs Tor zuläuft. Beim Schussversuch schießt er sich selbst an, wodurch die Kugel in die Mitte zum einlaufenden Seydel springt. Der wird aber von Dōan gestört und kann die Beine nicht rechtzeitig sortieren. So kullert die Kugel an Beiden vorbei ins Toraus!
SV Darmstadt 98 SC Freiburg
26.
15:56
Der kritische Blick von Christian Streich sagt eigentlich alles. Das Spiel ist sehr träge. Wirklich zufrieden kann niemand sein. Lediglich die Defensivarbeit stimmt, wobei sich die Badener hier auch schon ein, zwei Fehler geleistet haben.
SV Darmstadt 98 SC Freiburg
22.
15:53
Holland erobert den Ball an vorderster Front und will in den Strafraum einziehen. Dabei wird er aber vom fallenden Eggestein gestört, bis er selbst zu Boden geht. Sofort gehen die Proteste los, aber ein Foul ist nicht wirklich zu erkennen.
SV Darmstadt 98 SC Freiburg
18.
15:48
Einen verunglückten Steilpass lassen die Freiburger relativ überraschend durch. Dadurch ist Atubolu zu einem Sprung ins rechte Eck gesprungen, aber den Ball hält er problemlos.
SV Darmstadt 98 SC Freiburg
17.
15:47
Inzwischen überlässt Freiburg wieder gerne den Ballbesitz. Da Darmstadt nicht allzu viel damit anfangen kann, entwickelt sich eine etwas langweiligere Phase.
SV Darmstadt 98 SC Freiburg
13.
15:43
Emir Karic versucht sich an der nächsten Flanke, nur um das Leder über Freund und Feind hinweg ins Toraus zu treten.
SV Darmstadt 98 SC Freiburg
12.
15:42
Es bleibt beim gefahrlosen Flankenfest. In dieser Hinsicht sind die Defensiven gut eingestellt, wobei es den Trainern wohl besser gefallen würde, wenn es gar nicht erst zur Flanke kommt.
SV Darmstadt 98 SC Freiburg
9.
15:40
Plötzlich geht Ritsu Dōan im Strafraum zu Boden, als er schießen möchte. Holland war im letzten Moment dazwischengegangen, wodurch der Japaner ihm von hinten in die Beine getreten hatte. Stegemann bewertet das als Offensivfoul.
SV Darmstadt 98 SC Freiburg
8.
15:38
Die Anfangsminuten gingen eher an die Lilien. Nun scheinen die Freiburger mehr zu investieren.
SV Darmstadt 98 SC Freiburg
7.
15:38
Jetzt hat der SCF die erste längere Ballbesitzphase, an dessen Ende auch nur eine missglückte Flanke steht.
SV Darmstadt 98 SC Freiburg
5.
15:35
Die dritte Flanke von links kann Freiburg nutzen, um zu klären und den Konter einzuleiten. Letztlich fliegt eine eigene Flanke aus dem rechten Halbfeld vors Tor, wo Schuhen sicher zupackt.
SV Darmstadt 98 SC Freiburg
4.
15:33
Gelbe Karte für Roland Sallai (SC Freiburg)
Nach deutlich zu hohem Bein gegen Klarer sieht Sallai die Gelbe Karte. Zum Glück hat er Klarer da nicht schlimmer erwischt.
SV Darmstadt 98 SC Freiburg
3.
15:33
Erneut läuft Karic die linke Seite hinunter und flankt vors Tor. Erst setzt Kempe zum Fallrückzieher an, erwischt die Kugel nicht richtig. Dadurch springt die Kugel vor die Füße von Seydel, doch auch dessen Schuss fliegt mit zu viel Außenrist links vorbei!
SV Darmstadt 98 SC Freiburg
1.
15:32
Von links fliegt direkt die erste Flanke in Richtung des hochgewachsenen Aaron Seydel. Vor ihm klärt jedoch Gulde mit dem Kopf!
SV Darmstadt 98 SC Freiburg
1.
15:30
Darmstadt stößt an. Die Kugel rollt in Hessen. Und ab geht die wilde Fahrt!
SV Darmstadt 98 SC Freiburg
1.
15:30
Spielbeginn
SV Darmstadt 98 SC Freiburg
15:28
Die Teams stehen auf dem Rasen des Merck-Stadions am Böllenfalltor. Es dauert nicht mehr lange.
SV Darmstadt 98 SC Freiburg
15:21
Aus Niederkassel reist Sascha Stegemann an, um dieses Spiel zu leiten. Dem 39-jährigen Offiziellen assistieren die Linienrichter Markus Schüller und Sven Waschitzki-Günther.
SV Darmstadt 98 SC Freiburg
15:13
Trotz des ebenfalls deutlichen 1:4 gegen RB Leipzig verzichtet Christian Streich auf übertrieben Rotation. Lediglich Merlin Röhl und der gelbgesperrte Lucas Höler fehlen im Vergleich zum letzten Wochenende in der Startelf. Sie werden von Roland Sallai und Vincenzo Grifo ersetzt.
SV Darmstadt 98 SC Freiburg
15:05
Mit Blick auf den vermeintlich sicheren Abstieg scheint Torsten Lieberknecht einige Experimente wagen zu wollen. Dazu kommen zwei Verletzungen im Vergleich zur Pleite in Mainz. Mit Thomas Isherwood, Julian Justvan, Bartol Franjić, Braydon Manu (Faserriss), Mathias Honsak und Tim Skarke (Rückenprobleme) rotieren gleich sechs Spieler aus der Mannschaft. Dafür dürfen Matej Maglica, Emir Karic, Clemens Riedel, Tobias Kempe, Klaus Gjasula und Aaron Seydel heute starten.
SV Darmstadt 98 SC Freiburg
14:58
Wie schwer es gegen Darmstadt werden kann, haben die Freiburger im Hinspiel am eigenen Leib erfahren. Nach Toren von Mathias Honsak und Lucas Höler trennten sich beide Teams mit einem 1:1. Die besseren Chancen hatten vor allem im zweiten Durchgang die Lilien, wobei ein Lucky Punch letztlich ausblieb. Da muss sich Freiburg schon steigern, um diesmal drei Punkte vom Böllenfalltor mitzunehmen.
SV Darmstadt 98 SC Freiburg
14:48
Beim SC Freiburg ist die Lage deutlich weniger dramatisch, aber dennoch nicht optimal. Augsburg droht den Badenern davonzueilen, dabei lief es zuletzt gar nicht so schlecht. Gegen Leipzig und Leverkusen waren die Niederlagen praktisch eingeplant. Dafür wurde den Bayern ein Unentschieden abgetrotzt und Duelle gegen Bochum und Gladbach gewonnen. Kommt heute ein weiterer Sieg dazu, ist der Sport-Club nicht nur punktgleich mit Augsburg, sondern nur noch drei Punkte hinter kriselnden Frankfurtern.
SV Darmstadt 98 SC Freiburg
14:39
Das war nicht reif für die erste Liga, war die einhellige Meinung nach der klaren 4:0-Niederlage der Lilien gegen den FSV Mainz 05. Kein Sieg seit dem siebten Spieltag, 19 Gegentore aus den letzten fünf Spielen und inzwischen zwölf Punkte Rückstand auf den Relegationsrang. Darmstadt braucht ein Wunder biblischen Ausmaßes für eine weitere Saison in der Bundesliga. Vielleicht kommt mit dem vermeintlich sicheren Abstieg aber eine Lockerheit ins Spiel, die zumindest einen würdigen Abschied beschert.
SV Darmstadt 98 SC Freiburg
14:30
Letzte Chance oder schon Abschiedstour? Während sich Darmstadt 98 bereits auf die 2. Liga vorbereitet, möchte der SC Freiburg die letzte Saison von Christian Streich mit einem europäischen Wettbewerb würdigen. Um 15:30 Uhr startet das Spiel.

Blitztabelle

Tore

Keine Daten vorhanden.

Aktuelle Spiele