16. Spieltag
30.11.2019 19:00
Beendet
Neuchâtel
Neuchâtel Xamax FCS
0:1
FC Zürich
FC Zürich
0:0
  • Blaž Kramer
    Kramer
    65.
    Rechtsschuss
Stadion
La Maladière
Zuschauer
5.415
Schiedsrichter
Sandro Schärer

Liveticker

90
20:59
Fazit:
Da ist der erlösende Abpfiff, der dem FC Zürich wertvolle drei Punkte bringt. Nach einer ausgeglichenden ersten Halbzeit mit leichten Feldvorteilen für die Gäste, spielte sich der Stadtclub im zweiten Durchgang endgültig vor dem Tor der Neuenburger fest. Vergaben Schönbächler und Kramer erst noch beste Chancen und hielten Neuchâtel so im Spiel, erlöste Kramer seine Zürcher schließlich doch. Allerdings brach mit der Führung auch die Zurückhaltung der Xamaxiennes, die plötzlich eine Viertelstunde feinsten Offensivfußball spielten. Den Höhepunkt vergebener Chancen setzte Đurić in der 74. Minute, als er das leere Tor nicht traf. Dagegen befreite sich der FCZ immer mehr und musste sich am Ende noch ärgern, nicht das 0:2 nachgelegt zu haben. Dennoch feiern sie heute den fünften Ligasieg in Folge, während Neuchâtel auf eine Niederlage Luzerns hoffen muss, damit sie weiterhin nur drei Punkte hinter einem Nichtabstiegsplatz bleiben.
90
20:53
Spielende
90
20:52
Und dennoch spielt der FCZ diese Nachspielzeit so abgeklärt, dass ein Ausgleich kaum möglich erscheint. Noch 30 Sekuden auf der Uhr.
90
20:51
Wieder kein Tor für Zürich! Kololli verabschiedet sich schon zum Torjubel und übersieht dabei, dass der Linienrichter spät seine Flagge hebt. Ein kurzer Blick in die Wiederholung zeigt, damit liegt der Assistent vollkommen richtig.
90
20:50
Gelbe Karte für Samir Ramizi (Neuchâtel Xamax FCS)
Nach dem Tritt folgen noch einige Worte, wofür Ramizi dann auch Gelb sieht.
90
20:50
Nuzzolo flankt den Ball in die Mitte, aber wieder klärt der Stadtclub und treibt den Ball über Kramer bis zur Eckfahne. Da holt der Zürcher sogar noch einen Freistoß heraus.
90
20:49
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
90
20:48
Die 90. Minute läuft und Zürich betreibt weiterhin Aufwand in der Hälfte der Neuenburger. Das ist inzischen wieder richtig gut.
89
20:47
Einwechslung bei FC Zürich: Vasilije Janjičić
89
20:47
Auswechslung bei FC Zürich: Antonio Marchesano
87
20:45
Kramer vergibt die Entscheidung! Eine Bogenlampe verlängert Schönbächler traumhaft in den Lauf von Kramer. Der kann sich meterlang überlegen, in welche Ecke er den Ball unterbringt, entscheidet sich für die rechte, in die Minder aber wunderbar abtaucht. Es steht weiter nur 0:1!
86
20:45
Neuer Schwung für die müde werdenden Beine der Gastgeber. Kann Neuchâtel in den letzten fünf Minuten noch einen Punkt holen?
86
20:44
Einwechslung bei Neuchâtel Xamax FCS: Taulant Seferi
86
20:44
Auswechslung bei Neuchâtel Xamax FCS: Thibault Corbaz
84
20:42
Freistoß von der linken Seitenlinie, aber Ramizis Flanke ist zu hoch für die Mitspieler und kann von Brecher ganz einfach heruntergepflückt werden.
82
20:41
Da kontert der Stadtclub auch schon über Blaž Kramer, der jedoch bis zur Grundlinie hinunterdribbelt. Aus dem spitzen Winkel schießt er dann zwar, holt gegen Minder aber nicht mehr als eine Ecke heraus, die wiederum in einem Offensvifoul mündet.
81
20:39
Auch der nächste Wechsel verspricht mehr Offensivkraft für Xamax. Doch seit dem vermeintlichen Ausgleich hat sich Zürich zumindest ein bisschen gefangen.
80
20:39
Einwechslung bei Neuchâtel Xamax FCS: Charles-André Doudin
80
20:39
Auswechslung bei Neuchâtel Xamax FCS: Freddy Mveng
76
20:35
Toooor für Neuchâtel Xamax! Oder? Igor Đurić fliegt bei Ramizis Flanke einfach in Brecher hinein und bringt mit ihm den Ball ins Tor. Das gibt der Schiedsrichter nach Videoanalyse aber nicht.
76
20:34
Und schon holt Ramizi den nächsten Eckstoß heraus.
75
20:33
Aus irgendeinem Grund hat der FCZ seine Sicherheit mit der Führung komplett verloren! Der nächste Freistoß aus dem Halbfeld fliegt von den Knien Marchesanos direkt vor die Füße eines einlaufenden Stürmers. Im letzten Moment kratzt Brecher die Kugel weg.
74
20:33
Gelbe Karte für Mirlind Kryeziu (FC Zürich)
74
20:31
Das muss das Tor sein! Brecher verschätzt sich komplett bei dieser Flanke, während Đurić vollkommen alleingelassen am zweiten Pfosten zum Volley ansetzt. Doch statt ins Tor schießt er den Ball parallel zur Linie gegen Kryeziu. Von da an klärt der Stadtclub.
73
20:31
Karlen bleibt ein Aktivposten und legt am Strafraum für Gomes ab. Dessen Schuss wird abgefälscht und fliegt raus zur Ecke.
71
20:29
Für Haile-Selassie ist das Vorspielen für den Heimatclub beendet. Samir Ramizi kommt für ihn aufs Feld.
70
20:29
Einwechslung bei Neuchâtel Xamax FCS: Samir Ramizi
70
20:29
Auswechslung bei Neuchâtel Xamax FCS: Maren Haile-Selassie
69
20:28
Minder im Nachfassen! Kramer treibt den Ball in den Strafraum hinein, bevor er links auf den mitgelaufenen Domgjoni ablegt. Der gerät ein bisschen weit nach außen, sodass Minder seinen Schuss aufs lange Eck noch parieren kann.
68
20:27
Zaghafter Abschluss der Gastgeber. Léo Seydoux versucht sich aus annähernd 30 Metern und schießt gefühlt ebenso deutlich vorbei.
66
20:25
Einwechslung bei FC Zürich: Benjamin Kololli
66
20:25
Auswechslung bei FC Zürich: Aiyegun Tosin
65
20:23
Tooor für FC Zürich, 0:1 durch Blaž Kramer
Plötzlich die Führung für die Gäste! Tosin setzt sich rechts stark im Zweikampf durch und flankt von der Grundlinie ins Zentrum. Minder kann die flache Hereingabe nur nach vorne abprallen lassen, wo aber Kramer lauert und seine hervorragende Torbilanz weiter aufpoliert.
64
20:22
Mārcis Ošs kommt zum Kopfball! Schöne Ecke von Haile-Selassie, die am Ende des Fünfmeterraums die Stirn von Ošs findet. Der Verteidiger köpft die Kugel aber links am Pfosten vorbei.
63
20:21
Gelbe Karte für Aiyegun Tosin (FC Zürich)
Derweil sieht der FCZ in Person von Tosin die zweite Gelbe Karte für eine Schwalbe im Sechzehner.
62
20:21
Im zweiten Durchgang hat Zürch endgültig die Kontrolle übernommen. Aber solange sie hier nicht in Führung gehen, bleibt es ein zweischneidiges Schwert, denn Xamax strahlt über die wenigen Konter immer wieder Gefahr aus.
60
20:19
Neben Domgjoni scheint jetzt auch Nathan Cardoso seine letzte Ermahnung bekommen zu haben. Bei einem Kopfballduell hat er seine Unterarme in Karlens Nacken gestützt.
59
20:18
Auf der Gegenseite ist es wieder Karlen mit der Chance! Eine lange Flanke aus dem rechten Halbfeld findet den torgefährlichen Angreifer. Der köpft aus relativ großer Distanz aber umso genauer auf den zweiten Pfosten, verfehlt diesen aber um wenige Zentimeter.
57
20:17
Erneut stehen Schönbächler und Kramer im Fokus! Schönbächler dribbelt bis zum Fünfmetereck vors Tor und spielt dann mit einer Mischung aus Schuss und Flanke weiter zu Kramer. Dem ist die Hereingabe aber viel zu schnell, weshalb er nur ein Luftloch schlägt.
57
20:15
Die Flanke landet aber am Kopf des erstbesten Verteidigers. Das war nichts.
56
20:14
Im Duell mit Igor Đurić holt Schönbächler eine Ecke von links heraus.
54
20:13
Gefällig vorgetragener Angriff von Neuchâtel: Von links landet die Hereingabe bei Karlen, der vom Strafraumrand abzieht. Der Ball springt allerdings zu zentral auf Brecher zu, der den Schuss hält.
52
20:11
Gelbe Karte für Jörg Stiel (Neuchâtel Xamax FCS)
Der Co-Trainer der Neuenburger hat sich etwas zu laut beschwert und sieht dafür den Gelben Karton.
51
20:10
Nächster Angriff über Schönbächler, der links in den Strafraum einzieht und Marchesano flach in der Mitte sucht. Der Zehner streckt sich, aber erreicht die Kugel wenige Meter vor dem Tor nicht. Das war knapp!
49
20:08
Unterdesesen nimmt Zürich das Heft in die Hand, ohne sich die großen Chancen herauszuspielen. Gerade verzieht Aiyegun Tosin eine Flanke einige Meter übers Tor von Minder.
48
20:07
Ein gewaltiger Nebel zieht übers Feld, weil die Neuenburger Anhänger in ihrem Block ordentlich gezündelt haben. Das beeinträchtigt das Spiel aber noch nicht soweit, dass Schärer an eine Unterbrechung denken würde.
46
20:05
Ludovic Magnin wechselt zur Pause und nimmt den spielstarken Becir Omeragic vom Feld. Hoffentlich hat sich der junge Innenverteidiger nicht irgendwo verletzt.
46
20:04
Einwechslung bei FC Zürich: Mirlind Kryeziu
46
20:04
Auswechslung bei FC Zürich: Becir Omeragic
46
20:03
Anpfiff 2. Halbzeit
45
19:52
Halbzeitfazit:
Viele kleinere Unterbrechungen stören Schärer nicht, weshalb er pünktlich zum Pausentee bittet. Die ersten zehn Minuten drückte Xamax die Gäste hinten rein, ohne jedoch die Chancen zu nutzen. In der Folge befreiten sich die Zürcher, wodurch allerdings auch die Spannung abnahm. Erst in der 28. Minute wurde es mal wieder richtig gefährlich, als Tosin aus kurzer Distanz an Minder scheiterte. Keine 120 Sekunden später schoss Corbaz das Leder für Neuchâtel knapp am rechten Pfosten vorbei. Chancen gab es auf beiden Seiten, wobei Zürich deutlich mehr Ballbesitz hatte. Dennoch geht das Unentschieden soweit in Ordnung. Nur die Tore fehlen noch.
45
19:47
Ende 1. Halbzeit
44
19:45
Der nächste Schuss aus zweiter Reihe von Kevin Rüegg trifft sogar nur den Kopf des zu spät ausweichenden Kramer.
43
19:44
Neuchâtel hat sich ein bisschen weiter zurückgezogen und lässt Zürich anlaufen. Mehr als ein Distanzschuss direkt in die Arme von Minder springt aber nicht dabei heraus.
40
19:42
Gegenüber unterläuft Brecher eine Flanke der Xamaxiennes und schenkt ihnen eine Ecke. Die findet zwar den Kopf von Karlen, der aber soweit vorbeiköpft, dass der Ball nicht mal ins Aus geht.
38
19:40
Mit ein bisschen Glück kommt erneut Schönbächler zum Abschluss. Zuvor dribbelt sich Kevin Rüegg von rechts die Strafraumgrenze entlang in die Mitte, bis ihm sein Mitspieler die Kugel einfach vom Fuß schießt. Minder fliegt schnell in die untere linke Ecke und pariert den Schuss im Nachfassen.
36
19:38
Unterdessen kontert der Stadtclub über Schönbächler, der die Kugel aber in der gegnerischen Viererkette vertendelt.
35
19:37
Ludovic Magnin scheint nicht besonders zufrieden mit dem ausgeglichenen Spiel und schickt seine Zürcher Ersatzbank zum Warmmachen.
32
19:34
Wieder greifen die Gastgeber an. Mike Gomes läuft die Linie runter und flankt ins Zentrum. Da läuft Karlen den Ball entgegen, aber wird beim Abschluss noch entscheidend gestört, sodass die Kugel ins Aus fliegt.
30
19:33
Und auch Xamax bekommt seine Chance! Eher zufällig springt die Kugel nach einem langen Einwurf von rechts Corbaz vor die Füße. Sieben Meter vor dem Tor fackelt er nicht lange, doch schießt rechts vorbei.
28
19:30
Beinahe die Führung für Zürich! Marchesano läuft die rechte Grundlinie entlang, legt flach ins Zentrum auf Kramer. Der Stürmer spielt geistesgegenwärtig zurück auf Aiyegun Tosin, der aus kurzer Distanz aber am hervorragend reagierenden Minder scheitert! Anschließend klärt Gomes die Chance.
27
19:29
Eine Flanke von rechts bekommt Mārcis Ošs auf den Kopf. Er drückt die Kugel allerdings am zweiten Pfosten vorbei.
25
19:26
Inzwischen hat sich das Spiel weitgehend ins Mittelfeld verlagert. Viele Fouls stören den Spielfluss, sodass Chancen und gefährliche Situationen hauptsächlich durch Standards entstehen.
22
19:25
Nach einem Kopfballduell landet Freddy Mveng ziemlich heftig auf dem Rücken. Eine kurze Rücksprache mit Schiedsrichter Schärer später kann er aber weiterspielen.
21
19:23
Der folgende Freistoß aus dem linken Halbfeld von Haile-Selassie fliegt weit über alle Spieler hinweg ins Toraus.
21
19:23
Erneute Grätsche von Domgjoni, die wieder geahndet, aber nicht mit einer Gelben Karte bestraft wird. Der Zürcher bewegt sich hier auf dünnem Eis.
19
19:21
Eine Reihe von Standards bringt Ruhe ins Spiel. Brecher bringt den Ball mit einem Abstoß zurück auf den Kunstrasen von Neuchâtel.
16
19:19
Nächster Standard von der rechten Seite und wieder steht Schönbächler bereit. Aber diesmal können die Neuenburger die Situation ohne größere Sorgen bereinigen.
15
19:16
Ansonsten lässt sich Neuchâtel weiterhin nicht beeindrucken. Sie bleiben aggressiv beim Gegner und greifen zeitweise früh an.
13
19:15
Gelbe Karte für Blaž Kramer (FC Zürich)
Da sieht der Stürmer der Stunde die Gelbe Karte, weil er sich im Duell mit André einfach fallen lässt.
11
19:13
Der Dauerdruck der Xamaxiennes ist abgeflaut. Zürich erspielt sich erste Ballstafetten und eine erste Chance aus dem Spiel heraus. Am Strafraumrand wird Domgjoni allein gelassen, doch sein Flachschuss ins linke Eck ist kein Problem für Matthias Minder.
8
19:10
Glück für Toni Domgjoni, dass er nach einem Foul im Mittelfeld ohne Karte davonkommt. Der folgende Freistoß landet in den Armen von Yanick Brecher.
6
19:08
Erster gefährlicher Freistoß für Zürich. Schönbächler tritt die Kugel 30 Meter vor dem Tor auf den Kopf von Blaž Kramer, der den Kasten vom Elfmeterpunkt aus verfehlt.
5
19:07
Munterer Beginn der Gastgeber, die hier weiter nach vorne Spielen. Gerade verlängert Nuzzolo eine Flanke im Halbfeld mit der Hacke auf Karlen, der aus 20 Metern den Volley versucht. Das Leder fliegt aber übers Tor hinweg.
2
19:04
Der nächste Eckstoß wird zu kurz geklärt, sodass Neuenburg nochmal in den Strafraum hineinlupft. Der Schuss von Haile-Selassie am rechten Pfosten vorbei wird aber wegen Abseits zurückgepfiffen.
1
19:03
Am ersten Pfosten findet die Flanke Karlen, der im Torwarteck Brecher testet. Aber der Torwart ist früh zur Stelle und klärt zur erneuten Ecke.
1
19:02
Die Kugel rollt und hinten rechts holt Haile-Selassie die erste Ecke heraus.
1
19:02
Spielbeginn
19:00
Aber erstmal folgt die Schweigeminute für Köbi Kuhn.
18:58
Derweil betreten beide Mannschaften das Feld. In Kürze beginnt die Partie.
18:56
Mit einer Choreo ehren die Zürcher Fans ihre Club- und Schweizer Fußballlegende Köbi Kuhn, der am Dienstag verstorben ist. Am 13. Dezember wird der Verein eine öffentliche Gedenkfeier für "Köbi national" veranstalten, um den ehemaligen Nati-Trainer würdig zu verabschieden.
18:52
Schiedsrichter der heutigen Partie ist Sandro Schärer, der in dieser Saison neben dem Liga-Alltag auch schon Spiele auf internationaler Ebene pfeifen durfte. Auch mit den Zürchern gab es vor einigen Wochen einen ersten Kontakt, als er beim 1:0-Sieg über den FC Thun Spieler beider Mannschaften mit Gelb-Rot vom Platz stellte. An den Seitenlinien wird Schärer von Stéphane de Almeida und Bekim Zogaj unterstützt.
18:44
Da sich die Super League schon am 16. Spieltag befindet, haben Neuchâtel und Zürich selbstverständlich schon gegeneinander gespielt. Am vierten Spieltag empfing der Stadtclub die Neuenburger zu einem aufregenden 2:2. Damals traf unter Anderem Marco Schönbächler nach Vorarbeit von Kramer. Und zum späten Ausgleich netzte Gaëtan Karlen ein. Also ließen sich schon damals heutige Hauptdarsteller erahnen.
18:36
Das bedeuetet natürlich auch, dass Antonio Marchesano wieder starten wird. Der Zehner des Stadtclubs hat unter der Woche seinen Vertrag bis Sommer 2023 mit Option auf ein weiteres Jahr verlängert. Seit 2015 spielt der gebürtige Tessiner beim FCZ.
18:31
Den Zürchern fehlen in Levan Kharabadze, Hekuran Kryeziu und Adrian Winter ebenfalls drei Verletzte. Allerdings haben die Ausfälle keine weiteren Auswirkungen auf die Aufstellung. Dort vertraut Ludovic Magnin exakt der gleichen Elf wie zuletzt gegen Luzern.
18:29
Auch heute bekommt die Dreierreihe um Karlen, Nuzzolo und Haile-Selassie von Trainer Joël Magnin das Vertrauen ausgesprochen. Auf der Bank werden dagegen Janick Kamber, Charles-André Doudin und Samir Ramizi platznehmen. Für sie rücken eben jener Haile-Selassie sowie Igor Đurić und Thibault Corbaz in die Startelf. Außerdem ersetzt Léo Seydoux den gelbgesperrten Arbenit Xhemajli. Darüber hinaus fehlen den Rouge et Noir Laurent Walthert, Dylan Dugourd und Liridon Mulaj.
18:20
Aber auch bei den Neuenburgern hat sich ein Offensiv-Duo in dieser Saison hervorgetan. Gaëtan Karlen und Raphaël Nuzzolo haben mit ihren insgesamt 13 Saisontoren knapp drei Viertel der Xamax-Treffer erzielt. Gleichzeitig zeigt das aber auch die Abhängigkeit der Neuenburger von den beiden Stürmern. Dagegen hat Sturmpartner und FCZ-Leihgabe Maren Haile-Selassie erst einen Treffer beigesteuert.
18:15
Maßgeblich für die jüngste Siegesserie verantwortlich zeichnen sich Blaž Kramer und Marco Schönbächler, die während der letzten vier Spiele allein acht Tore erzielt haben. "Wir haben uns als Team gefunden, die Automatismen greifen auf dem Platz. Die Mannschaft tritt selbstbewusst auf, davon profitieren alle", verteilt Cheftrainer Ludovic Magnin das Lob auf alle Schultern. Dagegen haben sich die Xamaxiennes zuletzt zu viele Tore gefangen. So kassierten sie allein in den Spielen gegen Thun und St. Gallen sieben Tore.
18:07
Die Neuenburger Gastgeber haben nach der enttäuschenden Niederlage beim FC Thun auch das Spiel nach der Länderspielpause gegen den FC St. Gallen in den Sand gesetzt. Gegen die Espen verlor Xamax mit 1:4, weshalb sie immer noch auf dem ungeliebten Barrageplatz liegen. Dagegen ist der Stadtclub aus Zürich zuletzt richtig gut in Fahrt gekommen. Die letzten vier Ligaspiele konnte der FCZ allesamt für sich entscheiden, darunter auch das jüngste 3:0 gegen Luzern. Beim heutigen Spiel in Neuchâtel möchten sie nun die Hand vollmachen.
17:59
Guten Abend und herzlich willkommen zum 16. Spieltag der Raiffeisen Super League. Um 19:00 Uhr empfängt Neuchâtel Xamax den FC Zürich.

Neuchâtel Xamax FCS

Neuchâtel Xamax FCS Herren
vollst. Name
Neuchâtel Xamax 1912
Stadt
Bevaix
Land
Schweiz
Farben
rot/weiß/schwarz
Gegründet
1970
Stadion
La Maladière
Kapazität
12.000

FC Zürich

FC Zürich Herren
vollst. Name
Fussballclub Zürich
Stadt
Zürich
Land
Schweiz
Farben
blau-weiß
Gegründet
01.08.1896
Stadion
Letzigrund
Kapazität
26.600