10. Spieltag
06.10.2019 16:00
Beendet
FC Sion
FC Sion
1:2
FC Lugano
FC Lugano
0:0
  • Bálint Vécsei
    Vécsei
    77.
    Rechtsschuss
  • Ermir Lenjani
    Lenjani
    82.
    Kopfball
  • Bálint Vécsei
    Vécsei
    90.
    Linksschuss
Stadion
Stade de Tourbillon
Zuschauer
7.800
Schiedsrichter
Urs Schnyder

Liveticker

90
18:03
Fazit:
Lugano fährt im Tourbillon einen enorm wichtigen und nicht unverdienten 2:1-Auswärtssieg ein und verschafft sich ein wenig Luft im Abstiegskampf! Die erste Halbzeit war eine der schwächsten der aktuellen Super League-Saison, Carlinhos gab erst kurz vor dem Pausentee den ersten Torschuss ab und sorgte auch mit diesem nicht für Gefahr. Nachdem die Hausherren im ersten Durchgang mehr Spielanteile hatten, zeigte sich Lugano nach dem Seitenwechsel etwas engagierter. In der 77. Minute war es dann soweit, Bálint Vécsei brachte die Tessiner mit einem Solo gegen viel zu passive Sion-Verteidiger in Führung. Zwar legten die Hausherren höchste Effizienz an den Tag und glichen kurz darauf mit ihrem ersten Torabschluss aus (Ermir Lenjani nickte eine Facchinetti-Flanke ein), doch Vécsei blieb auch in der Nachspielzeit hellwach und drosch das Leder nach einem Eckball in die Maschen. Während Lugano der zweite Ligadreier nach dem Auftaktsieg beim FCZ gelingt, wartet Sion nun schon seit drei Spielen auf einen Punktgewinn.
90
17:52
Spielende
90
17:52
Die Walliser wirken demotiviert und können sich nicht noch einmal aufbäumen. Die offizielle Nachspielzeit ist bereits vorbei.
90
17:49
Tooor für FC Lugano, 1:2 durch Bálint Vécsei
Bálint Vécsei bringt die Tessiner mit einem Doppelpack auf die Siegerstraße! Die Ecke landet über Umwege am linken Pfosten beim eingewechselten Sandi Lovrič, der nicht angegriffen wird und mit aller Übersicht in den Rückraum auf den lauernden Ungaren ablegen kann, der das Leder aus zehn Metern mit links in die Maschen drischt!
90
17:48
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
90
17:48
Auf der Gegenseite holt Carlinhos einen Eckball für Lugano heraus. Es bricht bereits die dreiminütige Nachspielzeit an.
90
17:48
Jared Khasa dringt über rechts vor und versucht, per Doppelpass mit Seydou Doumbia in den Sechzehner einzudringen. Ein Abwehrbein verhindert gerade noch das entscheidende Zuspiel.
89
17:47
Sion ist nun klar am Drücker. Eine weitere Facchinetti-Flanke können die Gäste jedoch abwehren.
87
17:45
Gelbe Karte für Bastien Toma (FC Sion)
Der junge Mittelfeldmann wird für eine offensichtliche Schwalbe verwarnt.
86
17:45
Einwechslung bei FC Sion: Alex Song
86
17:45
Auswechslung bei FC Sion: Pajtim Kasami
86
17:44
Die Gefahr ist noch nicht gebannt. Ermir Lenjani kommt von der rechten Strafraumkante zum Abschluss und verfehlt das lange Winkeleck nur knapp!
85
17:44
Wieder bringen die Hausherren eine starke Flanke von links vor den Kasten. Diesmal ist es Bastien Toma, der die Hereingabe schlägt. Fabio Daprelà kann aber gerade noch vor dem lauernden Seydou Doumbia klären.
84
17:43
Plötzlich nimmt die Partie doch noch an Fahrt auf! Beide Mannschaften sind nun gewillt, die drei Punkte einzufahren.
82
17:40
Tooor für FC Sion, 1:1 durch Ermir Lenjani
Per Kopfball gleichen die Hausherren aus! Eine Facchinetti-Flanke von links findet Ermir Lenjani am zweiten Pfosten. Noam Baumann ist noch mit den Fingerspitzen dran, kann die Kugel aber nur an die Innenseite der Stange und von dort hinter die Linie lenken!
81
17:39
Einwechslung bei FC Lugano: Sandi Lovrič
81
17:39
Auswechslung bei FC Lugano: Olivier Custodio
80
17:39
Zehn Minuten bleiben Sion noch, um etwas Zählbares im Tourbillon zu behalten. Doch auch die eingewechselten Seydou Doumbia und Jared Khasa treten bislang kaum in Erscheinung.
79
17:37
Lugano agiert nun mit Rückenwind und bleibt im Vorwärtsgang. Auf dem rechten Flügel rutscht Carlinhos allerdings weg und verliert den Ball.
77
17:35
Tooor für FC Lugano, 0:1 durch Bálint Vécsei
Die Tessiner gehen nicht unverdient in Führung! Von links tanzt sich Bálint Vécsei an Bastien Toma und Birama N'Doye vorbei in den Sechzehner und zieht flach in kurze Eck ab. So einfach kann es gehen!
75
17:34
Erstmal versucht es der für Lugano eingewechselte Mattia Bottani aus der zweiten Reihe, doch auch der Blondschopf hat wohl kein Zielwasser getrunken und setzt deutlich zu hoch an.
74
17:32
Jared Khasa soll an dieser unrühmlichen Statistik etwas ändern und ersetzt den völlig blass gebliebenen Roberts Uldriķis im Sturmzentrum.
73
17:31
Einwechslung bei FC Sion: Jared Khasa
73
17:31
Auswechslung bei FC Sion: Roberts Uldriķis
73
17:30
Mit Nachspielzeit stehen noch rund 20 Minuten auf der Uhr. Die Hausherren warten weiterhin auf ihren ersten Torschuss.
71
17:29
Gerndt muss vom Platz. Mattia Bottani soll nun mit seiner Schnelligkeit neue Akzente setzen.
71
17:29
Einwechslung bei FC Lugano: Mattia Bottani
71
17:29
Auswechslung bei FC Lugano: Alexander Gerndt
70
17:29
Auf der Gegenseite macht es Mickaël Facchinetti nicht besser und schlägt eine Flanke aus der eigenen Hälfte direkt hinter die gegnerische Torauslinie. Es bleibt ein äußerst schwaches Super League-Spiel.
69
17:27
Alexander Gerndt gelingt bislang kaum etwas. Einen Pass von Bálint Vécsei versucht der an der Strafraumkante postierte Schwede direkt per Lupfer in die Spitze weiterzuleiten. Doch der Heber gerät zu lang und landet im Toraus.
67
17:25
Die Gangart wird härter. Auch der frisch eingewechselte Seydou Doumbia leistet sich ein Foul im Mittelfeld.
65
17:23
Gelbe Karte für Christian Zock (FC Sion)
Christian Zock kommt gegen Bálint Vécsei leicht zu spät. Der Ungar bleibt angeschlagen liegen.
64
17:22
Lugano kann sich in der gegnerischen Hälfte festsetzen. Bei einem Freistoß und einer Ecke von rechts ist allerdings jeweils ein Sion-Verteidiger per Kopf zur Stelle.
63
17:21
Gelbe Karte für Jean Ruiz (FC Sion)
62
17:21
Auch Stéphane Henchoz wechselt zum ersten Mal. Der weiterhin kaum präsente Roberts Uldriķis darf auf dem Platz verweilen und bekommt im Sturmzentrum Unterstützung von Seydou Doumbia. Anto Grgic muss dafür raus.
62
17:20
Einwechslung bei FC Sion: Seydou Doumbia
62
17:20
Auswechslung bei FC Sion: Anto Grgic
61
17:19
Plötzlich hat Ermir Lenjani die Riesengelegenheit zur Führung! Jonathan Sabbatini schenkt mit einem riskanten Querpass am eigenen Sechzehner den Ball her. Lenjani läuft noch ein paar Meter und drischt die Kugel dann aus halblinker Position überhastet über den Querbalken.
59
17:17
Fabio Celestini nimmt den ersten Wechsel vor. Der unauffällige Nicola Dalmonte verlässt angeschlagen den Platz, Marco Aratore soll nun für neuen Schwung sorgen.
59
17:16
Einwechslung bei FC Lugano: Marco Aratore
59
17:16
Auswechslung bei FC Lugano: Nicola Dalmonte
56
17:15
Lugano zeigt mittlerweile eine ähnlich beherzte Vorstellung wie zuletzt beim Auswärtsspiel in Genf. Doch bei Servette stand am Ende wie so oft in letzter Zeit die Null.
54
17:13
Die Hausherren müssen sich vorwerfen lassen, das Spiel komplett aus der Hand gegeben zu haben. Christian Zock verliert im Mittelfeld leichtfertig den Ball und schickt unfreiwillig Carlinhos auf die Reise, der das Leder aus vollem Lauf und 20 Metern aber über das rechte Winkeleck drischt.
52
17:10
Eine Ecke von links sorgt für mehr Gefahr! Die Hereingabe landet über Umwege zentral bei Carlinhos, der zum Volleyschuss ansetzt und gerade noch an Birama N'Doye hängenbleibt!
49
17:09
Sion versucht, das Spiel durch eigene Ballbesitzphasen wieder an sich zu reißen. Doch auch der nächste Torschuss geht auf das Konto der Gäste, Carlinhos befördert das Leder sanft in die Handschuhe von Kevin Fickentscher.
47
17:07
Auch nach dem Seitenwechsel hinterlassen die Luganesi den etwas zielstrebigeren Eindruck. Olivier Custodio setzt einen Distanzschuss aber knapp links neben den Kasten.
46
17:04
Mit Ballbesitz für die Gäste geht es weiter! Auf personelle Änderungen verzichten die Trainer zur Pause.
46
17:03
Anpfiff 2. Halbzeit
45
16:54
Halbzeitfazit:
Urs Schynder bittet pünktlich zum Pausentee, zwischen Sion und Lugano steht es nach 45 unterdurchschnittlichen Super League-Minuten noch torlos. Die Hausherren verfügten über mehr Spielanteile und einen aktiven Ermir Lenjani, konnten aber nicht einen Schuss auf den Kasten von Noam Baumann bringen. Lugano brannte ebenfalls kein Feuerwerk ab, schaffte es in der Schlussphase jedoch öfter vor das gegnerische Gehäuse und gab in der Schlussminute durch Carlinhos den, wenn auch harmlosen, ersten Torschuss der Partie ab. Für den zweiten Durchgang herrscht auf beiden Seiten großes Steigerungspotenzial.
45
16:47
Ende 1. Halbzeit
45
16:47
Kurz vor der Pause bringt Carlinhos den ersten Torschuss überhaupt auf den Kasten! Kevin Fickentscher hat aber keine Probleme, den Schlenzer von der Strafraumkante aufzunehmen.
43
16:44
Auch eine hohe Hereingabe aus dem Mittelfeld wirkt vielversprechend, Birama N'Doye ist aber vor Alexander Gerndt zur Stelle und klärt per Kopf.
41
16:43
Nun kommt vor dem Kasten von Kevin Fickentscher doch mal ein Hauch von Gefahr auf. Eine weite Hereingabe auf den zweiten Pfosten köpft Jonathan Sabbatini in den Rückraum, wo ein Verteidiger gerade noch vor zwei lauernden Luganesi klärt.
39
16:39
Das geht jedoch deutlich besser. Die Hereingabe segelt über Freund und Feind hinweg direkt ins Toraus.
38
16:39
Numa Lavanchy steigt hart gegen Ayoub Abdellaoui ein und kommt gerade noch einmal um die erste Verwarnung der Partie herum. Ermir Lenjani darf allerdings zu einem vielversprechenden Freistoß aus dem halbrechten Freistoß antreten.
36
16:36
Obwohl Sion insgesamt über mehr Spielanteile verfügt, ist Stoßstürmer Roberts Uldriķis der Mann mit den wenigsten Ballkontakten auf dem Platz.
35
16:35
Aus dem rechten Halbfeld versucht sich auch Eloge Yao an einer Hereingabe, Jean Ruiz ist aber per Kopf zur Stelle.
33
16:33
Zum ersten Mal können die Gäste die Partie komplett in die gegnerische Hälfte verlagern. Nach vorne bekommt die Celestini-Elf aber weiterhin überhaupt nichts zu Stande, eine Hereingabe von Numa Lavanchy segelt direkt ins Toraus.
31
16:31
Anto Grgic hat mal einen Geistesblitz und setzt Mickaël Facchinetti mit einem Lupfer über die Abwehrkette in Szene. Der Linksverteidiger setzt seine Direktabnahme aus spitzem Winkel aber weit über das Gehäuse.
30
16:30
Mittlerweile gestaltet sich das Geschehen ein wenig ausgeglichener. Die Hausherren schaffen es nicht, den hohen Druck aus der Anfangsphase aufrechtzuerhalten.
27
16:27
Eine Kasami-Flanke von rechts findet am zweiten Pfosten den nicht gerade hochgewachsenen Ermir Lenjani. Sein Kopfball aus sieben Metern segelt jedoch einen halben Meter über den Querbalken.
25
16:25
Lugano setzt zu einem weiteren Gegenangriff an. Alexander Gerndt zieht diesmal von der Strafraumkante ab und holt mit seinem deutlich abgefälschten Versuch immerhin einen Eckball heraus.
23
16:25
Sion lässt sich nicht beirren und schaltet sofort wieder den Vorwärtsgang ein. Außer Lenjani können jedoch auch die Walliser kaum für ernsthafte Torgefahr sorgen.
21
16:23
Auf einmal haben die Tessiner doch mal erstaunlich viel Platz! Carlinhos und Alexander Gerndt tauchen frei vor dem Kasten auf, spielen den Konter aber schlecht aus. Der abschließende Querpass von Carlinhos gerät zu lang, sodass Gerndt weit nach links abgedrängt wird. Da hat die Sion-Abwehr überhaupt nicht gut ausgesehen!
20
16:20
Die Gäste aus der Sonnenstube tun sich im verregneten Wallis weiterhin sehr schwer. Es kann nicht der Plan von Fabio Celestini gewesen sein, sich einfach hinten rein zu stellen und nicht einmal auf Konter zu lauern.
18
16:19
Erneut Lenjani! Diesmal kann der wuselige Mittelfeldmann eine scharfe Hereingabe von Ayoub Abdellaoui aus kürzester Tordistanz mit der Fußspitze verlängern, bleibt aber am rechten Pfosten an Noam Baumann hängen.
15
16:16
Wieder sorgt Ermir Lenjani für Schwung. Der 30-Jährige dringt von links in den Strafraum ein und geht im Zweikampf mit Olivier Custodio zu Fall. Der Unparteiische zeigt nicht auf den Punkt und geht auch nicht auf die Forderung nach dem Videobeweis ein. Der Kontakt ist schon vorhanden, für einen Strafstoß reicht es wohl aber tatsächlich nicht.
13
16:13
Der Direktversuch von Mickaël Facchinetti wird von der Mauer ins Toraus abgefälscht, Sion darf erstmals von der Eckfahne antreten.
12
16:12
Nah am eigenen Sechzehner bringt Jonathan Sabbatini den umtriebigen Ermir Lenjani zu Fall. Die Walliser bekommen einen aussichtsreichen Freistoß zugesprochen!
11
16:12
Auf der Gegenseite findet ein langer Ball in die Spitze Alexander Gerndt. Der Schwede steht nicht im Abseits, pflückt das Leder jedoch mit der Hand aus der Luft.
9
16:10
Sofort übernimmt Sion wieder die Spielkontrolle, findet aber weiter keine Lücke. Pajtim Kasami probiert es mal aus der dritten Reihe, schiebt das Leder aber rechts am Kasten vorbei.
7
16:08
Plötzlich schlägt Jonathan Sabbatini vom Mittelkreis eine halbhohe Flanke auf den in den Sechzehner startenden Nicola Dalmonte, der aus der Drehung abzieht und Kevin Fickentscher erstmals prüft. Der junge Angreifer steht dabei aber im Abseits.
5
16:06
Jetzt bringt Ermir Lenjani von der linken Strafraumkante mal einen flachen Querpass in die Mitte, die Hintermannschaft der Gäste steht allerdings dicht gestaffelt.
3
16:04
Das Spiel befindet sich in der berühmten Abtastphase. Sion verfügt in den ersten Minuten über mehr Ballbesitz, schafft es aber noch nicht in das letzte Drittel.
1
16:02
Urs Schnyder aus Escholzmatt bei Luzern pfeift die Begegnung an! Sion spielt wie gewohnt in weiß, die Luganesi treten in ihren braunen Auswärtstrikots an.
1
16:01
Spielbeginn
15:44
Die Bilanz der letzten direkten Duelle ist mehr als ausgeglichen. In den letzten fünf Aufeinandertreffen ging jede Mannschaft jeweils einmal als Sieger vom Platz, die restlichen drei Partien endeten remis. In der ersten Runde der aktuellen Saison setzte sich Sion durch ein spätes Itaitinga-Tor mit 1:0 im Cornaredo durch.
15:38
In der Super League fing sich die Celestini-Elf zuletzt eine bittere 0:1-Heimniederlage gegen Xamax. Die Neuenburger zogen dadurch im Klassement vorbei und schickten Lugano auf den Barrageplatz. Einzig Thun steht derzeit noch schlechter da, allerdings nur aufgrund der um zehn Treffer schlechteren Tordifferenz.
15:35
Doch auch im Europa League-Gruppenspiel wurde das alte Übel der Tessiner wieder deutlich. In den letzten sechs Pflichtspielen gelang Lugano nur ein einziger Treffer (beim 1:1 gegen Luzern). Mit eingerechnet ist die 0:3-Cupniederlage gegen den Zweitligisten Lausanne-Sport.
15:29
Auch auf Seite der Luganesi wird ein wenig rotiert, schließlich muss Fabio Celestini mit der Doppelbelastung klar kommen. Mit dem 0:0 gegen Dinamo Kiev war der frühere Getafe-Mittelfeldspieler aber wohl ganz zufrieden und verändert sein Team nur auf zwei Positionen. Olivier Custodio und Nicola Dalmonte rücken für Sandi Lovrič und Marco Aratore in die erste Elf.
15:23
Neben Behrami steht auch Xavier Kouassi heute nicht zur Verfügung. Der Captain zog im Spiel bei YB eine Achillessehnenverletzung zu und wird erst nach der Länderspielpause wieder zum Einsatz kommen. Das zentrale Mittelfeld bilden heute Bastien Toma und Christian Zock.
15:20
Für Aufsehen sorgte unter der Woche allerdings die Vertragsauflösung von Valon Behrami. Der 34-jährige Nationalspieler hatte gerade einmal fünf Einsätze für Sion absolviert. "Valon war enttäuscht, dass er sein Potenzial nicht ausschöpfen und seinen üblichen Kampfwillen nicht aufs Feld bringen konnte", betonte Präsident Christian Constantin in einer öffentlichen Mitteilung.
15:14
Nach gutem Saisonstart unterlag Sion zuletzt gleich zweimal in Folge. Vor eigenem Publikum setzte es eine 1:2-Niederlage gegen St. Gallen, beim amtierenden Meister YB gingen die Walliser mit 2:3 vom Platz. Trotzdem befindet sich das Team von Stéphane Henchoz weiterhin auf dem vierten Rang und hat heute mit einem Heimsieg die Chance, die Espen wieder zu überholen.
15:04
Schönen Nachmittag und herzlich willkommen zur Super League am Sonntag! Für Sion und Lugano geht es heute darum, nach enttäuschenden Wochen wieder in die Erfolgsspur zu finden. Anstoß ist um 16 Uhr!

FC Sion

FC Sion Herren
vollst. Name
Football Club Sion
Stadt
Sion
Land
Schweiz
Farben
rot-weiß
Gegründet
1909
Stadion
Stade de Tourbillon
Kapazität
20.187

FC Lugano

FC Lugano Herren
vollst. Name
Football Club Lugano
Stadt
Lugano
Land
Schweiz
Farben
schwarz-weiß
Gegründet
28.07.1908
Stadion
Cornaredo
Kapazität
14.873