Mehr
    Achtelfinale
    08.09.2020 01:00
    Beendet
    USA
    F. Tiafoe
    0
    4
    1
    0
    Russland
    D. Medvedev
    3
    6
    6
    6

    Liveticker

    02:59
    Fazit
    Nach nur etwas mehr als eineinhalb Stunden ist das Ding hier durch: Daniil Medvedev besiegt Frances Tiafoe deutlich mit 6:4, 6:1, 6:0 und zieht ins Viertelfinale der US Open ein. Dabei ist die Geschichte des Matches schnell erzählt. Nur im zweiten Teil des ersten Satzes war der US-Amerikaner ansatzweise konkurrenzfähig. Zu Beginn desselben und auch in den beiden Folgedurchgängen begann er direkt mit Aufschlagverlusten und war überhaupt keine Bedrohung für den Russen. Unglaublich viele leichte Fehler und zu schwache Returnspiele ließen ihm keine Chance. Gleichzeitig zeigte Medvedev insbesondere ab dem zweiten Satz sein Können und wies Tiafoe damit in die Schranken. Der Moskauer trifft in der nächsten Runde auf seinen Landsmann und guten Freund Andrey Rublev. In diesem Sinne: Tschüss, auf Wiedersehen und bis zum nächsten Mal!
    02:55
    Tiafoe - Medvedev 4:6 1:6 0:6
    Und Schluss: Einen knallharten Vorhandreturn auf den Mann volliert Tiafoe nur ins Netz. Da war keinerlei Motivation mehr dabei.
    02:54
    Tiafoe - Medvedev 4:6 1:6 0:5
    Geht das jetzt ganz schnell? Medvedev knallt einen Returnwinner nach dem anderen auf den Platz und hat drei Matchbälle!
    02:51
    Tiafoe - Medvedev 4:6 1:6 0:5
    Mit seinem 30. unforced error und dem 30. Punkt, den Medvedev mehr erzielt als er, schraubt Tiafoe weiter an einer erschreckenden Statistik. Zu eigentlich keiner Zeit des Matches konnte er bislang mit dem Weltranglistenfünften mithalten. Ass Nummer sieben sorgt für einen Spielball für den Moskauer, der aber anschließend einen sehr leichten Volley weglegt. Bei Einstand kann er sich auf einen Rückhandfehler seines Gegners und einen Servicewinner verlassen. Nur ein Game fehlt ihm noch.
    02:47
    Tiafoe - Medvedev 4:6 1:6 0:4
    Der trifft jetzt alles. Direkt im ersten Ballwechsel des neuen Spiels setzt Medvedev eine tief genommene Rückhand exakt ins Platzeck - ein famoser Winner. Eine zu lange Rückhand und ein verfrühter Netzangriff mit Volleyfehler haben direkt drei neue Breakbälle zur Folge, von denen der Russe gleich den ersten verwertet. Das dürfte es gewesen sein.
    02:43
    Tiafoe - Medvedev 4:6 1:6 0:3
    Zu gut. Medvedev agiert in dieser Form zu stabil und konstant, gleichzeitig ist Tiafoe zu anfällig. Zu 15 und mit einer Verwarnung wegen Ballwegschlagens gibt der US-Boy auch dieses Game ab.
    02:40
    Tiafoe - Medvedev 4:6 1:6 0:2
    Unfassbar. Tiafoe drängt seinen Gegner immer tiefer in die Defensive und kriegt am Ende einen hohen Notschlag ins Halbfeld zurück. Mit aller Zeit der Welt feuert der 22-Jährige die Murmel cross mit der Vorhand weit ins Aus - 0:30. Die nächsten beiden Zähler gehen zwar an ihn, es folgt aber ein Vorhandcross-Returnwinner der Marke weltklasse vom Vorjahresfinalisten zum Breakball. Ein Vorhandfehler des Lokalmatadoren führt zum erneut schnellen Break.
    02:35
    Tiafoe - Medvedev 4:6 1:6 0:1
    Nach minutenlanger Pause geht der dritte Durchgang mit Service Medvedev los. Der Russe bekam aufgrund nicht ganz zu klärender Probleme eine Schmerztablette, Tiafoe kommt derweil in neuem Outfit daher. Der Nummer drei der Setzliste ist das egal, er ballert zwei Asse auf die Linie und geht in Führung.
    02:28
    Tiafoe - Medvedev 4:6 1:6 0:0
    Der sitzt! Nach dem Return erwischt Tiafoe die Kugel nur mit dem Schlägerrahmen. Medvedev fordert danach den Physiotherapeuten an. Hoffentlich nur prophylaktisch.
    02:27
    Tiafoe - Medvedev 4:6 1:5
    Hat der Amerikaner bereits aufgegeben? Unmotiviert kloppt er bei 15:15 einen Doppelfehler auf den Court. In der Folge aber profitiert er von einem ins Netz geschlagenen Rückhandlongline seines Kontrahenten und punktet im Anschluss selbst mit dem Rückhandwinner aus dem Halbfeld, ehe er einen Spielball selbst zu Nichte macht. Bei Einstand greift er zwar einen zweiten ab, wird aber von einem tollen Rückhandcross-Return überrascht und geht erneut über Einstand. Hier landet ein Rückhandcross aus dem Lauf heraus knapp im Seitenaus, was auch das Hawk-Eye beweist. Satzball!
    02:22
    Tiafoe - Medvedev 4:6 1:5
    Au weia, was für eine Chance! Bei 30 beide rückt Medvedev ans Netz auf und spielt einen schwachen, weil sehr schwierigen Flugball. Tiafoe ist schnell genug dran, schiebt die Kugel aber cross ins Aus - der muss einfach sitzen. Kurz darauf serviert er gegen den Satzverlust.
    02:18
    Tiafoe - Medvedev 4:6 1:4
    Zwei feine Zähler: Erst peitscht Medvedev einen tollen Vorhandlongline-Return als Winner ins Platzeck, dann volliert Tiafoe aus dem Lauf heraus einen guten Rückhand-Passierball seines Gegners ins offene Feld. Einige Punkte später setzt sich aber auch der Mann aus Maryland auf die Anzeigetafel.
    02:16
    Tiafoe - Medvedev 4:6 0:4
    Eigentlich gut gemacht vom US-Boy, der bei 0:15 aus seiner Sicht cross mit der Rückhand angreift, um am Ende aber den machbaren Volley ins Seitenaus zu legen. Mit einem Servicewinner und einem überragenden und ansatzlosen Rückhandstop sichert sich der Weltranglistenfünfte das 4:0.
    02:11
    Tiafoe - Medvedev 4:6 0:3
    Schon jetzt könnte es in diesem Satz eine Vorentscheidung geben. Medvedev returniert einen Aufschlag nach außen wunderbar die Linie entlang und geht mit 30:0 in Front, ein sehr leichter Rückhandslicefehler seines Gegners schenkt ihm drei fixe Breakbälle her. Die dritte dieser Chancen ist es dann schließlich, weil die 82 der Welt seine Rückhand ohne Druck zu lang schleudert. Schon wieder Doppelbreak.
    02:07
    Tiafoe - Medvedev 4:6 0:2
    Das gibt es doch gar nicht. Der Lokalmatador scheint nach diesem tollen Finish im ersten Satz, in dem er nicht weit davon entfernt war, ein Doppelbreak aufzuholen, wieder ein bisschen von der Rolle zu sein. Zwar kommt er nach 0:30 nochmal auf 30:30 heran, dann werden ihm ein schwacher Stop und ein Return mit dem Schlägerrahmen aber zum Verhängnis.
    02:02
    Tiafoe - Medvedev 4:6 0:1
    Der zweite Durchgang beginnt wie sein Vorgänger - mit Aufschlag Tiafoe. Nun dürfen wir gespannt sein, ob seine ansteigende Formkurve sich konserviert. Eine zu lange Rückhand und ein Rückhandlongline ins Netz nach langer Rally lässt ihn jedoch einem 0:30 entgegensehen. Infolge eines sensationellen Vorhandcross-Passierballs vom Russen gibt es zwei Breakbälle. Wieder ist es ein eher vermeidbarer Fehler, diesmal beim Rückhandslice, der Tiafoe direkt in Nachteil bringt. Break zurück.
    01:56
    Tiafoe - Medvedev 4:6 0:0
    Durchatmen bei Medvedev! Nach Leistungseinbruch im zweiten Teil dieses Satzes sorgt ein Returnfehler Tiafoes für den Gewinn des ersten Durchgangs.
    01:55
    Tiafoe - Medvedev 4:5
    Das ist schon ein wichtiger erster Punkt für den Favoriten. Medvedev prügelt einen Vorhandlongline über das Netz und zwingt damit seinen Opponenten zum Fehler, ein Ass beschert ihm das 30:0. Tiafoe reagiert aber und ist nun richtig drin im Satz. Ein toller Volley sowie ein unkontrollierter Vorstoß des Russen führen hier zum 30 beide. Dann hat der US-Boy richtig Pech, eine Rückhand von ihm findet von der Netzkante nicht den Weg über selbiges. Satzball!
    01:51
    Tiafoe - Medvedev 4:5
    Bockstark! Tiafoe serviert weit nach außen und volliert dann einen Longlinereturn überragend einhändig knapp hinter das Netz. Zwei zu weite Returns bringen den Weltranglisten-82. auf 4:5 heran. Wiederum braucht er aber ein Break.
    01:49
    Tiafoe - Medvedev 3:5
    Macht der Osteuropäer die Nummer hier zu? Sieht erstmal schlecht aus, nach zwei erzwungenen Fehlern heißt es rasch 0:30. Nach einem Doppelfehler gibt es dann auch zwei Breakbälle, von denen gleich der erste passt, weil er eine Vorhand viel zu leicht ins Netz donnert. Kein gutes Aufschlagspiel.
    01:45
    Tiafoe - Medvedev 2:5
    Es wird wieder eng für den Mann aus Hyattsville. Bei 15 beide kassiert er einen richtig guten Vorhandcrossreturn und semmelt den Ball dann wiederum cross ins Aus. Ein neuerlicher Vorhandfehler besorgt zwei Break- und kleine Satzbälle. Den ersten wehrt er mit einer fantastischen flachen Vorhand aus der Spielfeldmitte per direktem Winner ab. Dann aber kontert sein Gegner ihn mit einem Vorhandlongline gegen die Laufrichtung aus. Doppelbreak!
    01:42
    Tiafoe - Medvedev 2:4
    Schmucker Ballwechsel von beiden! Bei 15:15 und Service Medvedev ist Tiafoe mutig dabei, kriegt nach mehreren guten Rückhandcross' aber einen feinen Longline reingedrückt und wenig später auch den Punktverlust. Anschließend probiert sich der US-Amerikaner an einer Art Stop, den Medvedev aus dem Halbfeld mit aller Zeit der Welt als Inside-Out in Tiafoes Rückhand haut. Der hält einfach den Schläger rein und passiert den Favoriten. Bei 40:30 und Spielball volliert Medvedev einen ganz unangenehmen Vorhandlongline seines Gegners aus der Not heraus hinters Netz. Tiafoe rast nach vorne, ballert die Kugel aber direkt auf den Schläger seines Kontrahenten. Mit viel Glück und Geschickt überlobt dieser den 22-Jährigen und holt sich das 4:2.
    01:34
    Tiafoe - Medvedev 2:3
    Das war mal wirklich ein guter Punkt für den Außenseiter. Bei 15 beide rückt er zum richtigen Zeitpunkt ans Netz auf und platziert einen tiefen Volley mit der Rückhand so weit in Medvedevs Vorhand, dass dieser nicht mehr entscheidend herankommt. Ein Returnfehlers seines Gegners besiegelt das 2:3.
    01:31
    Tiafoe - Medvedev 1:3
    Für Medvedev geht das los wie geplant. Zwei weitere schnelle Zähler bei eigenem Aufschlag und ein leichter Tiafoe-Fehler gewähren ihm drei Spielbälle, von denen er mit einer lockeren Rückhand die Linie entlang fast aus dem Halbfeld den ersten zum 3:1 durchschießt.
    01:27
    Tiafoe - Medvedev 1:2
    Die Rallys sind durchaus spannend. Medvedev macht dabei häufig den aggressiveren Eindruck, hat aber noch seine Probleme mit der unkonventionellen und druckvollen Vorhand seines Gegenübers. Nach gutem Return als Inside-In geht es immerhin über 30 beide. Und mit einem ganz einfachen Vorhandfehler gibt Tiafoe direkt mal einen Breakball her, den er mit einer zu langen Rückhand auch sofort abschenkt. Das ging zu einfach nach 30:0.
    01:24
    Tiafoe - Medvedev 1:1
    Jetzt darf auch der Russe sein Können beim Aufschlag zeigen. Zuvor gab es kurze Verwirrung, wo von welchem Spieler wessen Handtuch zu liegen hat. Im Anschluss an einen Fehler bei einem schwierigen Halbvolley punktet der 24-Jährige per Servicewinner und mit einem ersten Ass nach außen. Ausgleich.
    01:20
    Tiafoe - Medvedev 1:0
    Das geht gleich mal eng zu. Sobald der US-Boy nicht den ersten Aufschlag bringt, wird es aus der Rally heraus schwer. Dazu unterläuft ihm bei 40:30 auch noch ein leichter Volleyfehler zum Einstand. Nachdem Medvedev aber einen Return und eine Vorhand ohne Not zu weit schlägt, heißt es doch 1:0.
    01:16
    Tiafoe - Medvedev 0:0
    Auf geht's, Tiafoe eröffnet dieses Match.
    01:13
    Nicht mehr lange
    Beide Spieler sind nun auf dem Court. Nach einer kurzen Aufwärmphase geht es in ein paar Minuten los.
    00:55
    Keine Mühe
    Ohne große Probleme vollzog sich dagegen sein Werdegang bei den US Open bisher. Gegen Federico Delbonis aus Argentinien (6:1, 6:2, 6:4), den Australier Christopher O'Connell (6:3, 6:2, 6:4) und den Amerikaner Jeffrey Wolf (6:3, 6:3, 6:2) musste er nicht einen einzigen Satz abgeben. Tiafoe dürfte die bislang größte Hürde darstellen.
    00:50
    Der Favorit
    Naturgemäß als favorisiert gilt im Umkehrschluss Medvedev. Der 24-Jährige ist die Vier der Welt und Vorjahresfinalist. Allerdings lief in der Vorbereitung auf diesen Grand Slam nicht alles idea. Bei den Western and Southern Open im Big Apple setzte es bereits im Viertelfinale gegen Roberto Bautista Agut aus Spanien eine Dreisatzniederlage.
    00:44
    Reichlich Abwechslung
    Siege in drei, vier und fünf Sätzen – all das hat der 22-Jährige beim normalerweise letzten Major des Jahres bereits hinter sich. Konnte er in der ersten Runde den Italiener Andreas Seppi noch in vier schlagen (4:6, 6:3, 6:4, 7:5), hatte er gegen John Millman aus Australien noch mehr Mühe (7:6, 3:6, 1:6, 6:3, 6:3). Wesentlich entspannter lief die Nummer gegen den Ungarn Márton Fucsovics ab. Ihn schickte er glatt in drei Durchgängen nach Hause (6:2, 6:3, 6:2).
    00:37
    Der Außenseiter
    Als Underdog geht sicherlich der US-Amerikaner ins Rennen. Nachdem sich das Jahr auch schon vor der Coronapause für ihn schwierig gestaltete und er auch schon bei den Australian Open in der ersten Runde in vier Sätzen an Medvedev scheiterte, schaffte er es in der Folge kaum einmal in fortgeschrittene Turnierregionen. Auch in der Vorbereitung auf die US Open lief es eher schlecht als recht. In New York unterlag er dem ehemaligen Weltranglistenersten Andy Murray in drei Durchgängen.
    00:27
    Hallo!
    Hallo und herzlich willkommen zum Achtelfinale der US Open 2020 bei den Herren. Heute greift mit Daniil Medvedev einer der nach der Disqualifikation Novak Djokovic' größten Turnierfavoriten ein weiteres Mal ins Geschehen ein. Er trifft in einem spannenden Match-Up auf Frances Tiafoe. Aufschlag ist gegen 01:00 Uhr deutscher Zeit.

    Aktuelle Spiele

    09.09.2020 20:40
    Andrey Rublev
    A. Rublev
    Rub
    Russland
    0
    6
    3
    6
    Russland
    Med
    D. Medvedev
    Daniil Medvedev
    3
    7
    6
    7
    10.09.2020 02:40
    Alex De Minaur
    A. De Minaur
    Min
    Australien
    0
    1
    2
    4
    Österreich
    Thi
    D. Thiem
    Dominic Thiem
    3
    6
    6
    6
    11.09.2020 22:00
    Pablo Carreno Busta
    P. Carreno Bu.
    Car
    Spanien
    2
    6
    6
    3
    4
    3
    Deutschland
    Zve
    A. Zverev
    Alexander Zverev
    3
    3
    2
    6
    6
    6
    12.09.2020 01:50
    Daniil Medvedev
    D. Medvedev
    Med
    Russland
    0
    2
    6
    6
    Österreich
    Thi
    D. Thiem
    Dominic Thiem
    3
    6
    7
    7
    13.09.2020 22:00
    Alexander Zverev
    A. Zverev
    Zve
    Deutschland
    2
    6
    6
    4
    3
    6
    Österreich
    Thi
    D. Thiem
    Dominic Thiem
    3
    2
    4
    6
    6
    7

    Weltrangliste

    #NamePunkte
    1SerbienNovak Đoković11.740
    2SpanienRafael Nadal9.850
    3ÖsterreichDominic Thiem9.125
    4SchweizRoger Federer6.630
    5GriechenlandStefanos Tsitsipas5.925
    6RusslandDaniil Medvedev5.890
    7DeutschlandAlexander Zverev4.855
    8RusslandAndrey Rublev3.429
    9ArgentinienDiego Schwartzman3.180
    10ItalienMatteo Berrettini3.075