3. Spieltag
04.08.2019 16:00
Beendet
Servette
Servette Genève
1:0
FC Luzern
FC Luzern
0:0
  • Miroslav Stevanović
    Stevanović
    62.
    Rechtsschuss
Stadion
Stade de Genève
Zuschauer
6.059
Schiedsrichter
Sandro Schärer

Liveticker

90
18:02
Fazit:
Servette Genève gelingt im dritten Auflauf der erste Sieg seit der Rückkehr in die Super League! Die Grenats waren schon im ersten Durchgang spielbestimmend, konnten jedoch nur selten für echte Torgefahr sorgen. In der zweiten Hälfte agierte die Geiger-Elf dann zielstrebiger und ging nach einer guten Stunde durch Miroslav Stevanović in Führung, der nach einer Ecke am zweiten Pfosten frei zum Abschluss kam. Auch in der Schlussphase blieb der Aufsteiger dominant und verpasste mehrere Male die Vorentscheidung. Da den ohnehin schon passiven Luzernern zum Ende hin jedoch die Kräfte ausgingen, geriet der Dreier nie wirklich in Gefahr. Während Servette nächsten Samstag in Basel ran muss, empfängt der FCL schon am Donnerstag Espanyol Barcelona zur Europa League-Quali!
90
17:55
Spielende
90
17:55
Gelbe Karte für Christopher Routis (Servette Genève)
Auch der Verteidiger holt sich für ein taktisches Vergehen noch den gelben Karton ab. Der anschließende Freistoß hat jedoch keine Konsequenzen, Servette geht als Sieger vom Feld!
90
17:54
Gelbe Karte für Mychell da Silva (Servette Genève)
Der eingewechselte Angreifer reißt sich beim vermeintlichen Torjubel das Trikot vom Leib und wird von Sandro Schärer mit dem gelben Karton belegt.
90
17:54
Die Häberli-Elf verliert leichtfertig den Ball und lässt Servette kontern! Mychell Chagas taucht freistehend vor Marius Müller auf und behält die Nerven, allerdings ist die Fahne des Assistenten längst oben.
90
17:52
Vier Minuten bleiben dem FCL noch. Christian Schwegler macht sich auf der linken Seite zu einem weiten Einwurf bereit.
90
17:52
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
89
17:51
Fast lässt Marius Müller auch den letzten Funken Hoffnung schwinden. Sein Abwurf für Lazar Ćirković gerät zu kurz und wird um ein Haar von einem Genfer Angreifer abgefangen.
88
17:49
Der eingewechselte Eric Tia hält einfach mal aus der zweiten Reihe drauf. Jérémy Frick hält den zu unplatzierten Ball aber sicher.
86
17:48
Weiterhin sieht es nicht so aus, als könnte der FCL noch Ergebnis rütteln. Die hohe Belastung der letzten Wochen ist den Innerschweizern in der Schlussphase deutlich anzumerken.
84
17:46
Alain Geiger wechselt mit dem 29-jährigen Franzosen Christopher Routis einen neuen Mann für den Abwehrverbund ein.
84
17:45
Einwechslung bei Servette Genève: Christopher Routis
84
17:45
Auswechslung bei Servette Genève: Timothé Cognat
83
17:44
Den anschließenden Freistoß aus zentraler Position jagt der Gefoulte ungefähr einen halben Meter über den Querbalken.
82
17:43
Gelbe Karte für Boris Cespedes (Servette Genève)
Der gebürtige Bolivianer leistet sich rund zehn Meter vor dem eigenen Sechzehner ein taktisches Foul an Francesco Margiotta.
82
17:42
Christian Schwegler wurde für seine langen Einwürfe eingespielt. Gerade landet seine Hereingabe jedoch direkt in den Händen von Jérémy Frick.
80
17:41
Immerhin schaffen es die Innerschweizer mal wieder in das letzte Drittel. Eine hohe Hereingabe kann Blessing Eleke am zweiten Pfosten aber nur mit den Haarspitzen verlängern, die Kugel rauscht weit am Gehäuse vorbei.
79
17:40
Thomas Häberli wirft nun alles in die Waagschale. Innenverteidiger Lucas Alves geht vom Platz, Stoßstürmer Shkelqim Demhasaj kommt neu in die Partie.
79
17:39
Einwechslung bei FC Luzern: Shkelqim Demhasaj
79
17:39
Auswechslung bei FC Luzern: Lucas Alves
78
17:38
Im Moment sieht es nicht so aus, als könnten die Gäste noch eine Reaktion zeigen. Servette ist dem zweiten Treffer deutlich näher als Luzern dem ersten.
76
17:37
Mychell Chagas lässt die nächste Chance liegen! Eine weite Flanke von der rechten Seite köpft der Brasilianer aus kurzer Distanz knapp am langen Eck vorbei.
75
17:36
Alain Geiger reagiert postwendend und nimmt den Mann von der Elfenbeinküste vom Platz. Der 19-jährige Genfer Kastriot Imeri darf in der Schlussviertelstunde ran.
74
17:35
Einwechslung bei Servette Genève: Kastriot Imeri
74
17:35
Auswechslung bei Servette Genève: Koro Koné
72
17:34
Kaum geht es weiter, hat Koro Koné die Vorentscheidung auf dem Fuß. Der Angreifer bekommt das Leder vom links durchgestarteten Miroslav Stevanović perfekt in die Füße gespielt und muss am zweiten Pfosten nur noch einschieben. Aus kurzer Distanz jagt er das Leder jedoch auf unerklärlicherweise über den Kasten! Die Fahne war allerdings schon oben.
71
17:33
Die Temperaturen am Lac Léman bewegen sich weiterhin knapp unterhalb der 30 Grad Celsius. Sandro Schärer bittet wie schon im ersten Durchgang zu einer Trinkpause.
69
17:32
Das war auch schon die letzte Aktion des gebürtigen Baslers. Routinier Christian Schwegler kommt neu in die Partie, obwohl mit Shkelqim Demhasaj noch ein klassischer Stürmer auf der Bank sitzt.
69
17:31
Einwechslung bei FC Luzern: Christian Schwegler
69
17:31
Auswechslung bei FC Luzern: Pascal Schürpf
68
17:30
Der FCL wacht auf. Pascal Schürpf, bis hierhin erschreckend unauffällig, schirmt einen hohen Ball in die Spitze gekonnt ab und passt auf den mitgelaufenen Francesco Margiotta, der mit seinem zu unplatzierten Flachschuss aus zehn Metern gerade noch an Frick hängenbleibt!
67
17:28
Nun dürfen sich die Gäste mal an einem Freistoß aus dem linken Halbfeld probieren. Jérémy Frick befördert die Hereingabe jedoch souverän aus der Gefahrenzone.
65
17:27
Auch mit der Führung im Rücken bleiben die Grenats spielbestimmend. Die Einwechslung von Mychell Chagas hat sich schon jetzt gelohnt, der Brasilianer sorgt für viel Schwung im Offensivspiel.
62
17:23
Tooor für Servette Genève, 1:0 durch Miroslav Stevanović
Jetzt ist es soweit! Die Hereingabe von rechts landet am zweiten Pfosten bei Miroslav Stevanović, der das Leder noch annehmen kann und in die Maschen wuchtet! Der Schuss ist nicht sonderlich platziert, wird von Silvan Sidler aber noch unhaltbar abgefälscht.
61
17:23
Mychell da Silva ist plötzlich frei durch und visiert von der linken Strafraumkante das rechte untere Eck an. Marius Müller wehrt gerade noch mit den Fingerspitzen ins eigene Toraus ab!
61
17:22
Gelbe Karte für Eric Tia (FC Luzern)
60
17:22
Nun kommt der eingewechselte Mychell Chagas nach einer Flanke aus dem rechten Halbfeld am zweiten Pfosten zum Kopfball. Marius Müller steht jedoch goldrichtig und nimmt die Kugel souverän auf.
59
17:20
Servette schnürt den Gast aus der Innerschweiz im eigenen Strafraum ein. Eine hohe Hereingabe kann Lucas Alves aber wieder entschärfen.
57
17:18
Noch vor der Ausführung verlässt Varol Tasar den Rasen. Mychell Chagas soll nun dabei helfen, den mittlerweile fast schon überfälligen Führungstreffer herbeizuführen.
57
17:17
Einwechslung bei Servette Genève: Mychell da Silva
57
17:17
Auswechslung bei Servette Genève: Varol Tasar
56
17:17
Noch trägt die personelle Veränderung keine Früchte. Servette ist mittlerweile klar am Drücker und holt über Miroslav Stevanović auf dem rechten Flügel die nächste Ecke heraus.
53
17:16
Thomas Häberli nimmt den ersten Wechsel der Partie vor. Eric Tia rückt für Marvin Schulz in das Mittelfeld.
53
17:15
Einwechslung bei FC Luzern: Eric Tia
53
17:15
Auswechslung bei FC Luzern: Marvin Schulz
52
17:14
Miroslav Stevanović zirkelt die Kugel aus halblinker Position auf die Oberseite des Lattenkreuzes! Ein Raunen geht durch das Stade de Genève.
51
17:12
Gelbe Karte für Remo Arnold (FC Luzern)
Youngster Remo Arnold weiß sich nah am eigenen Sechzehner nur mit unfairen Mitteln gegen Boris Cespedes zu helfen. Servette bekommt einen gefährlichen Freistoß zugesprochen!
50
17:12
Servette agiert nun deutlich zielstrebiger. Marius Müller wird schon früh unter Druck gesetzt und befördert das Leder halbhoch zu einem Gegenspieler. Der im Sommer verpflichtete Schlussmann erlebt heute nicht seinen besten Tag.
48
17:11
Und schon landet das Leder wieder beim deutschen Keeper! Nach einer Ecke von rechts kommt Miroslav Stevanović auf dem gegenüberliegenden Flügel an den Ball. Seinen Schlenzer aus zehn Metern kann Müller nur nach vorne abwehren, doch Lucas Alves ist wieder zur Stelle.
47
17:08
Luzern lässt das Leder zu Beginn durch die eigenen Reihen rollen. Marius Müller drischt die Kugel nach einem Rückpass jedoch direkt ins Seitenaus und übergibt den Ballbesitz den Hausherren.
46
17:06
Mit Anstoß für die Genfer geht es weiter! Beide Trainer verzichten zur Pause auf personelle Änderungen.
46
17:06
Anpfiff 2. Halbzeit
45
16:55
Halbzeitfazit:
Zwischen Servette und Luzern steht es nach 45 recht ereignislosen Minuten noch torlos. Die Genfer taten mehr für das Spiel, bissen sich am dicht gestaffelten Luzerner Defensivverbund um den überragenden Lucas Alves aber die Zähne aus. Die gefährlichste Chance verbuchte Varol Tasar, der mit einem Schuss aus fünf Metern an Marius Müller scheiterte. Die Gäste aus der Innerschweiz schalteten nur sporadisch auf Angriff und stellten Servette-Keeper Jérémy Frick noch nicht vor schwierige Aufgaben. Im zweiten Durchgang dürfen beide Teams gerne eine Schippe drauflegen!
45
16:50
Ende 1. Halbzeit
45
16:50
Anthony Sauthier versucht es noch einmal mit einen Wuchtschuss aus der zweiten Reihe, Marius Müller muss aber nicht eingreifen.
45
16:49
Gelbe Karte für Otar Kakabadze (FC Luzern)
Der Georgier steht beim Corner wohl zu nah am Ball.
45
16:48
Der Innenverteidiger kann weitermachen, muss im weiteren Verlauf der Partie jedoch einen blauen Turban tragen.
45
16:47
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
45
16:46
Lucas Alves muss anschließend im eigenen Sechzehner behandelt werden. Der Brasilianer ist im Luftkampf wohl mit Koro Koné zusammengerasselt.
44
16:45
Eine Flanke von Anthony Sauthier rutscht Marius Müller durch die Hände. Glück für den Schlussmann, dass kein Genfer am zweiten Pfosten lauert!
43
16:44
Im ersten Durchgang sind nur noch wenige Minuten zu spielen. Vor allem die Gäste aus der Innerschweiz machen den Eindruck, als könnten sie mit dem torlosen Remis zur Pause leben.
40
16:41
Die Grenats üben nun wieder mehr Druck aus. Vor allem Miroslav Stevanović auf dem rechten Flügel wird auffälliger und legt mit einem scharfen Zuspiel in den Rückraum für Sébastien Wüthrich ab, der gerade noch mit seinem Abschluss an einem Abwehrbein hängenbleibt.
38
16:39
Nun wieder Servette. Einen langen Ball auf den zweiten Pfosten versucht Miroslav Stevanović mit dem Kopf auf den zentraler postierten Koro Koné abzulegen. Ein Luzerner Verteidiger kann gerade noch klären!
36
16:37
Für alle Beteiligten geht es glücklicherweise weiter. Der FCL kontert über Rechtsverteidiger Otar Kakabadze, der auf dem Weg von der Außenbahn an die Strafraumkante zwei Gegenspieler austanzt und abzieht. Der Flachschuss misslingt ihm allerdings völlig, Jérémy Frick muss nicht eingreifen.
33
16:34
Servette bleibt am Drücker. Bei einer Hereingabe von rechts rasselt Marius Müller jedoch mit Koro Koné zusammen und muss kurz behandelt werden. Die Partie ist wieder unterbrochen.
31
16:33
Auch die Hausherren agieren mit neuem Schwung! Miroslav Stevanović spielt das Leder von der rechten Strafraumkante flach in den Rückraum, wo Varol Tasar angerauscht kommt und aus fünf Metern das rechte untere Eck anvisiert. Marius Müller taucht blitzschnell ab und lenkt das Spielgerät um den Pfosten!
29
16:30
Den Gästen scheint die Erfrischungspause besser getan zu haben. Eine schöne Verlagerung auf die linke Seite und die anschließende Kombination durch die Mitte finden Marvin Schulz, der die Kugel von der Strafraumkante jedoch recht deutlich am rechten Pfosten vorbeischiebt.
27
16:28
Nach einer knappen halben Stunde bittet Sandro Schärer zur ersten Trinkpause. Die kurze Unterbrechung kann dem Spiel nur gut tun.
26
16:27
Nun kommt Servette über die Flügel zu einem Teilerfolg. Steve Rouiller holt mit seiner Flanke aus dem rechten Halbfeld immerhin einen Eckball heraus.
23
16:25
FCL-Angreifer Francesco Margiotta lässt sich bis an die Mittellinie fallen und wird dort zu Fall gebracht. Die Häberli-Elf kann das Spielgeschehen durch den anschließenden Freistoß in die gegnerische Hälfte verlagern.
21
16:23
Steve Rouiller rückt weit auf und versucht es aus der zweiten Reihe, der Flachschuss rauscht jedoch deutlich am rechten Pfosten vorbei. Eine klare Torchance steht für die Grenats weiterhin nicht zu Buche.
20
16:22
Im Parallelspiel zwischen Young Boys und Lugano steht es bereits 1:0. Der FC Luzern ist dadurch nun das einzige Super League-Team ohne Gegentor.
18
16:19
Die Innerschweizer werden stärker. Blessing Eleke kommt von der rechten Strafraumseite zum Abschluss und prüft Servette-Keeper Jérémy Frick, der das Leder mit einer starken Parade zur nächsten Ecke lenkt!
16
16:18
Nun holt Blessing Eleke auf der rechten Seite den ersten Eckball für den FCL heraus. Francesco Margiotta kommt zwar im Rückraum zum Abschluss, die Kugel rollt aber weiter am Kasten vorbei.
13
16:16
Es geht weiterhin nur in eine Richtung. Wie schon zum Saisonauftakt in St. Gallen stellt sich der FC Luzern erst einmal hinten ein und wartet ab - am Ende gewann die Häberli-Elf in der Ostschweiz mit 2:0.
10
16:14
Nun dringt Varol Tasar von links in den Sechzehner ein und geht im Zweikampf mit Otar Kakabadze zu Fall. Der frühere Aarauer bleibt lange liegen, für einen Penalty reicht es nach dem unabsichtlichen Wischer durch das Gesicht aber nicht.
9
16:11
Jetzt hat Sébastien Wüthrich im Zentrum mal etwas Platz und versucht, den links mitgelaufenen Varol Tasar mitzunehmen. Lucas Alves ist aber wieder zur Stelle und kann das Zuspiel im letzten Moment unterbinden.
8
16:10
Der neu in die Startelf gerückte Boris Cespedes versucht es nun mal mit einem hohen Steilpass in die Spitze. Die Kugel landet aber direkt im Toraus.
7
16:09
Servette bleibt am Drücker, beißt sich aber bislang an der dicht gestaffelten Luzerner Abwehr die Zähne aus. In ihren vier bisherigen Pflichtspielen kassierten die Innerschweizer keinen einzigen Treffer.
5
16:07
Vom linken Flügel bringt Varol Tasar eine vielversprechende Flanke auf den zweiten Pfosten. Koro Koné wird aber gerade noch von Lucas Alves am Kopfball gehindert.
3
16:06
Die Hausherren halten das Leder zu Beginn geduldig in den eigenen Reihen. Noch bietet sich im letzten Drittel aber noch keine Lücke.
1
16:04
Und schon geht es los! Servette tritt wie üblich in weinroten Leibchen an, während Luzern im weißen Auswärtstrikot aufläuft.
1
16:01
Spielbeginn
16:00
Die äußeren Bedingungen in Genf sind hervorragend. Bei Temperaturen um die 28 Grad scheint die Sonne auf den gepflegten Rasen. Die zahlreich erschienenen Servette-Anhänger hoffen auf den ersten Heimsieg seit der Rückkehr in die Super League und auch aus der Innerschweiz sind viele Fans mitgereist.
15:48
Schiedsrichter der heutigen Partie ist der 31-Jährige Sandro Schärer aus Zürich. Ihm assistieren Stéphane De Almeida und Matthias Sbrissa.
15:44
FCL-Übungsleiter Thomas Häberli verändert sein Team nach dem Auswärtssieg in Klaksvík auf fünf Positionen. Lazar Ćirković, Otar Kakabadze, Silvan Sidler, Remo Arnold und Francesco Margiotta sind anstelle von Christian Schwegler, Simon Grether, Stefan Knežević, Idriz Voca und Shkelqim Demhasaj dabei. Neuzugang Ibrahima Ndiaye steht noch nicht im Kader.
15:40
Im Vergleich zum vergangenen Wochenende nimmt Servette-Coach Alain Geiger zwei Veränderungen vor. Yoan Severin und Boris Cespedes rücken für Michael Gonçalves und den verletzten Gaël Ondoua in die Mannschaft.
15:34
In der vergangenen Saison kam es bereits zum Aufeinandertreffen beider Mannschaften: Im Sechzehntelfinale des Schweizer Cups setzte sich der FCL nach 2:2 in der regulären Spielzeit und 3:3 in der Verlängerung mit 5:4 im Penaltyschießen durch.
15:26
Aufgrund der Doppelbelastung und des überraschenden Abgangs von Christian Schneuwly legte der FC Luzern unter der Woche personell nach: Der senegalesische Flügelstürmer Ibrahima Ndiaye wurde vom ägyptischen Erstligisten Wadi Degla verpflichtet und unterschrieb bis 2023.
15:18
Zudem setzte sich das Team von Thomas Häberli in der zweiten Runde der Europa League-Quali mit zwei 1:0-Siegen gegen Klaksvík von den Färoer durch. Das heutige ist das zweite Auswärtsspiel des FCL innerhalb von vier Tagen, am Donnerstag steht in der dritten Qualirunde ein Heimspiel gegen Espanyol Barcelona an.
15:15
Luzern hat gar schon zwei Punkte mehr auf dem Konto. Die Innerschweizer gewannen zum Auftakt 2:0 in St. Gallen und trennten sich am zweiten Spieltag in der Heimpartie gegen den FCZ torlos.
15:13
Beide Teams legten einen guten Start in die Saison hin. Servette kam am ersten Spieltag zu einem überraschenden 1:1 beim amtierenden Meister YB und trennte sich am vergangenen Wochenende im Derby torlos von Sion.
15:03
Schönen Nachmittag und herzlich willkommen zum dritten Spieltag der Schweizer Super League: Mit Servette Genève und dem FC Luzern treffen zwei noch ungeschlagene Mannschaften aufeinander. Anstoß ist wie gewohnt um 16 Uhr!

Servette Genève

Servette Genève Herren
vollst. Name
Servette Football Club Genève
Stadt
Carouge (GE)
Land
Schweiz
Farben
bordeaux
Gegründet
20.03.1890
Stadion
Stade de Genève
Kapazität
30.084

FC Luzern

FC Luzern Herren
vollst. Name
Fußball Club Luzern
Stadt
Luzern
Land
Schweiz
Farben
blau-weiß
Gegründet
12.08.1901
Stadion
swissporarena
Kapazität
17.966