1. Spieltag
21.07.2019 16:00
Beendet
FC Zürich
FC Zürich
0:4
FC Lugano
FC Lugano
0:3
  • Mijat Marić
    Marić
    30.
    Elfmeter
  • Marco Aratore
    Aratore
    39.
    Rechtsschuss
  • Francisco Rodríguez
    Rodríguez
    44.
    Linksschuss
  • Bálint Vécsei
    Vécsei
    79.
    Linksschuss
Stadion
Letzigrund
Zuschauer
9.430
Schiedsrichter
Alain Bieri

Liveticker

90
18:08
Fazit:
Der FC Lugano feiert im Letzigrund einen Kantersieg und ist erster Tabellenführer der neuen Super League-Saison! Dabei erwischte der FC Zürich einen außerordentlich guten Start in die Partie, ließ mit schnellen Kombinationen aufhorchen und kam durch Benjamin Kololli zu frühen Chancen. Im Laufe der ersten Hälfte schalteten die Zürcher jedoch einen Gang zurück und ließen die Gäste ins Spiel kommen. Der Elfmetertreffer von Mijat Marić nach einer halben Stunde gab die Richtung für den weiteren Spielverlauf vor: Aus einer stabilen Defensive heraus fuhren die Luganesi immer wieder gefährliche Konterangriffe. Mit Marco Aratore und Francisco Rodríguez scheinen die Tessiner perfekte Ergänzungen für ihr Umschaltspiel gefunden zu haben, die beiden Neuzugänge schraubten den Vorsprung mit ihren Toren noch vor der Pause hoch. Nach dem Seitenwechsel hatte die Celestini-Elf weiterhin alles im Griff und verwaltete die Drei-Tore-Führung geschickt. Der eingewechselte Bálint Vécsei legte kurz vor Schluss sogar noch einen Treffer drauf. Der FCZ bleibt auch im fünften Spiel in Folge gegen Lugano ohne Torerfolg und muss sich nächsten Sonntag in Luzern kräftig steigern, während die Tessiner am gleichen Tag die Tabellenführung zuhause gegen Thun verteidigen können.
90
17:57
Spielende
90
17:55
Assan Ceesay darf noch einmal abschließen. Aus spitzem Winkel trifft er aber nur das linke Außennetz.
90
17:53
Der Unparteiische hat noch kein Erbarmen mit den Hausherren. Aufgrund der zahlreichen Unterbrechungen werden fünf Minuten nachgespielt.
90
17:52
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 5
89
17:51
Filip Holender dringt mit viel Platz durch die Zentrale vor. Sein Schuss von der Strafraumkante wird möglicherweise mit der Hand abgeblockt, doch die Pfeife von Alain Bieri bleibt stumm.
88
17:51
Auch der nächste Eckball der Hausherren wird problemlos von den Gästen geklärt. Jonathan Sabbatini drischt das Leder weit nach vorne.
86
17:48
Das Spiel plätschert nur noch vor sich hin. Der FCZ befindet sich in Ballbesitz, zeigt sich aber weiterhin erschreckend einfallslos.
84
17:46
Izer Aliu kommt immerhin mal zum Abschluss. Doch auch der junge Angreifer hat das Glück nicht auf seiner Seite, Noam Baumann fängt den zu unplatzierten Versuch sicher ab.
81
17:45
Mit einem strahlenden Lächeln verlässt Mattia Bottani das Geläuf. Der Ungar Filip Holender, der zuletzt in seiner Heimat für Honvéd Budapest aktiv war, darf in den letzten zehn Minuten ran.
80
17:43
Einwechslung bei FC Lugano: Filip Holender
80
17:43
Auswechslung bei FC Lugano: Mattia Bottani
79
17:41
Tooor für FC Lugano, 0:4 durch Bálint Vécsei
Mit dem ersten nennenswerten Vorstoß im zweiten Durchgang setzen die Tessiner noch einen drauf! Mattia Bottani legt von links rüber zum eingewechselten Bálint Vécsei, der von der Zürcher Hintermannschaft aus den Augen verloren wird und aus acht Metern flach in das rechte Eck einschieben kann!
78
17:40
Die Gäste tun wieder mehr für das Spiel. Gerndt darf von der linken Eckfahne zur zweiten Ecke für die Luganesi antreten, doch auch dieser ruhende Ball bringt keine Gefahr.
76
17:38
Gelbe Karte für Izer Aliu (FC Zürich)
Kaum eingewechselt, holt sich Izer Aliu für ein Foul die Gelbe Karte ab. Den fälligen Freistoß aus halblinker Position schlenzt Alexander Gerndt jedoch uninspiriert in die Mauer.
74
17:36
Simon Sohm muss angeschlagen vom Platz und wird durch Eigengewächs Izer Aliu ersetzt. Auch Mattia Bottani hat sich im Zweikampf wehgetan und bleibt kurz liegen. Obwohl die sportliche Brisanz mittlerweile raus ist, bleibt die Gangart ist hart.
74
17:35
Einwechslung bei FC Zürich: Izer Aliu
74
17:34
Auswechslung bei FC Zürich: Simon Sohm
72
17:34
Blaž Kramer tritt zum ersten Mal in Erscheinung, seine halbhohe Hereingabe von der linken Strafraumgrenze rauscht jedoch an Freund und Feind vorbei.
70
17:32
Vermehrt versuchen es die Zürcher nun über die linke Seite. Levan Kharabadze holt gegen Numa Lavanchy immerhin die nächste Ecke heraus, die Gäste bekommen nach einem Gerangel im Sechzehner aber das Stürmerfoul zugesprochen.
68
17:30
Der Uruguayer kann weitermachen und muss sofort Defensivarbeit verrichten. Auch ihm ist es zu verdanken, dass der FCZ kaum ein Durchkommen findet.
66
17:28
Nach einem Zusammenprall mit Simon Sohm bleibt Jonathan Sabbatini angeschlagen liegen. Noch ist unklar, ob es für den Captain der Tessiner weitergeht.
64
17:26
Gelbe Karte für Noam Baumann (FC Lugano)
Der Schlussmann lässt sich beim Abschlag viel Zeit und wird von Alain Bieri konsequent mit dem gelben Karton belegt.
63
17:26
Marco Aratore holt sich an der Trainerbank seinen verdienten Applaus ab. Linus Obexer, der in der Vorsaison mit Aarau nur knapp den Super League-Aufstieg verpasste, kommt zu seinen ersten Pflichtspielminuten für Lugano.
63
17:25
Einwechslung bei FC Lugano: Linus Obexer
63
17:25
Auswechslung bei FC Lugano: Marco Aratore
62
17:24
Levan Kharabadze kommt aus der zweiten Reihe zum Abschluss, schiebt das Leder aber flach in die Arme von Noam Baumann. Es fehlt weiterhin an der nötigen Durchschlagskraft.
61
17:23
Plötzlich findet eine Hereingabe mal den Schädel von Assan Ceesay. Der frühere Luganesi ist knapp vor Fabio Daprelà am Ball und holt mit seinem abgewehrten Kopfball die nächste Ecke für den FCZ heraus.
60
17:22
Eine Stunde ist um. Das Bemühen ist da, doch nichts deutet darauf hin, dass der FCZ heute noch eine Aufholjagd starten könnte.
58
17:21
Ludovic Magnin wechselt mit Blaž Kramer eine zweite Spitze ein. Der 23-jährige Slowene kam im Sommer aus der Regionalliga-Mannschaft des VfL Wolfsburg.
58
17:20
Einwechslung bei FC Zürich: Blaž Kramer
58
17:20
Auswechslung bei FC Zürich: Antonio Marchesano
57
17:19
Francisco Rodríguez verlässt nach einem tollen Debüt den Platz. Mit Bálint Vécsei kommt die etwas defensivere Variante für das Mittelfeld.
56
17:18
Einwechslung bei FC Lugano: Bálint Vécsei
56
17:18
Auswechslung bei FC Lugano: Francisco Rodríguez
55
17:18
In den letzten vier Partien gegen Lugano gelang dem FCZ nicht ein einziger Treffer. Kann die Magnin-Elf das Leder heute wenigstens mal in den Maschen unterbringen?
53
17:16
Kaum schalten die Luganesi zum ersten Mal seit dem Pausentee auf Angriff, wird es sofort wieder gefährlich. Alexander Gerndt bekommt das Leder in halbrechter Position in den Lauf gespielt und zieht direkt ab. Sein Schuss von der Strafraumkante rauscht jedoch über den Querbalken.
51
17:13
Die Gastgeber haben sich noch nicht aufgegeben. Doch auch ein Eckstoß von der linken Fahne bringt keinen Ertrag.
49
17:12
Rechtsverteidiger Willie Britto schaltet sich in den Angriff ein und holt auf rechts den fünften FCZ-Eckball heraus. Die ruhenden Bälle der Zürcher bringen heute aber noch keine Gefahr.
48
17:10
Schon geht ein Aufschrei durch das Stadion: Eine halbhohe Hereingabe von Benjamin Kololli trifft Jonathan Sabbatini im Strafraum an der Hand. Der Arm des Uruguayers ist jedoch angelegt.
46
17:09
Der zweite Durchgang läuft! Ludovic Magnin nimmt zur Pause eine Veränderung vor: Der marokkanische Neuzugang Mimoun Mahi darf für den weitgehend unauffälligen Salim Khelifi ran.
46
17:08
Einwechslung bei FC Zürich: Mimoun Mahi
46
17:08
Auswechslung bei FC Zürich: Salim Khelifi
46
17:08
Anpfiff 2. Halbzeit
45
16:57
Halbzeitfazit:
Der FC Lugano erwischt einen perfekten Start in die neue Spielzeit und liegt bereits zur Pause mit drei Toren gegen den FCZ in Führung! Dabei fanden die Zürcher besser in die Partie und kombinierten sich zu Beginn durchaus ansehnlich in den gegnerischen Sechzehner. Benjamin Kololli scheiterte schon nach sechs Minuten freistehend an Noam Baumann. Die Magnin-Elf konnte den hohen Druck jedoch nicht lange aufrechterhalten und ließ die Gäste immer besser ins Spiel kommen. Als Mijat Marić nach einer halben Stunde vom Punkt die Führung für die Luganesi erzielte, verloren die Hausherren völlig den Faden. Die Neuzugänge Marco Aratore und Francisco Rodríguez fügten sich prächtig ein und schraubten den Gästevorsprung noch weiter in die Höhe. Mal sehen, ob vom FCZ im zweiten Durchgang eine Reaktion kommt.
45
16:51
Ende 1. Halbzeit
45
16:51
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
44
16:48
Tooor für FC Lugano, 0:3 durch Francisco Rodríguez
Wahnsinn, die Luganesi legen vor der Pause noch einen drauf! Ein Konter wie aus dem Lehrbuch findet Mattia Bottani auf dem rechten Flügel. Seine Hereingabe kann Umaru Bangura nur unzureichend per Kopf klären, sodass Francisco Rodríguez an den Ball kommt. Der frühere Luzerner legt sich das Leder auf den linken Fuß und drischt es aus fünf Metern am chancenlosen Yanick Brecher vorbei!
43
16:47
Der FCZ stößt mit Wut im Bauch vor. Assan Ceesay kommt gleich zweimal im Sechzehner zum Abschluss, beide Male steht jedoch ein Abwehrbein der Gäste der Weg.
41
16:45
Die Sommereinkäufe der Tessiner fügen sich hervorragend in das aus der Vorsaison bestehende Gebilde ein und sorgen für den in der Offensive für den nötigen Schuss Kreativität.
39
16:43
Tooor für FC Lugano, 0:2 durch Marco Aratore
Die Gäste legen nach! Francisco Rodríguez tankt sich durch die Zentrale und legt links raus zum mitgelaufenen Marco Aratore, der die Kugel von der Strafraumkante wunderbar über Yanick Brecher hinweg in das lange Eck schlenzt!
38
16:42
Denis Popovič versucht es mit einem hohen Diagonalpass auf den an der linken Seitenlinie postierten Antonio Marchesano. Das Zuspiel gerät jedoch zu lang, es gibt Einwurf für Lugano.
37
16:41
Gelbe Karte für Marco Aratore (FC Lugano)
36
16:41
Blitzschnell tauchen die Gäste wieder gefährlich vor dem Kasten von Yanick Brecher auf. Bei einer weiten Flanke aus dem linken Halbfeld schleicht sich Numa Lavanchy davon und kann aus kurzer Distanz mit der Fußspitze verlängern. Der FCZ-Keeper klärt gerade noch zur Ecke!
34
16:39
Der FCZ versucht, das Geschehen durch lange Passstafetten in die gegnerische Hälfte zu verlagern. Die Wege in die Spitze sind jedoch geschickt zugestellt.
32
16:37
Die Führung kommt dem Spielstil der Tessiner natürlich entgegen. Aus ihrer stabilen Defensive heraus können die Luganesi nun Nadelstiche setzen.
30
16:34
Tooor für FC Lugano, 0:1 durch Mijat Marić
Der Verteidiger verwandelt souverän in die linke untere Ecke! Yanick Brecher war bereits auf dem Weg in die andere Richtung.
29
16:32
Nun dringt Jonathan Sabbatini in den Strafraum ein und wird von Umaru Bangura eindeutig zu Fall gebracht. Es gibt Elfmeter für Lugano! Alain Bieri hat keinen Bedarf, sich die Szene noch einmal am Spielfeldrand anzusehen. Zu deutlich ist der Kontakt.
28
16:32
Alexander Gerndt dringt über den linken Flügel vor, setzt sich jedoch mit unfairen Mitteln gegen Willie Britto durch.
26
16:31
Jetzt halten die Luganesi den Ball wieder in den eigenen Reihen. Ákos Kecskés wird auf der rechten Abwehrseite von Assan Ceesay angegangen, kann das Spielgerät aber souverän abschirmen.
24
16:29
Die Schützlinge von Ludovic Magnin haben Lunte gerochen und kombinieren sich nun wieder engagierter in die gegnerische Hälfte. Alexander Gerndt muss sich allerdings den Schuh binden und entschleunigt die Zürcher Bemühungen.
22
16:27
Plötzlich gelingt dem FCZ wieder eine tolle Kombination! Denis Popovič leitet den Angriff mit einem überlegten Pass auf die linke Strafraumseite ein, wo Antonio Marchesano freisteht und zum zentral postierten Benjamin Kololli querlegt. Aus wenigen Metern scheitert der Kosovare erneut an Noam Baumann, der Nachschuss geht dann über den Kasten!
21
16:25
Schon jetzt gestattet der Unparteiische den Akteuren eine kurze Trinkpause. Auf den Rasen im Letzigrund fällt kein Stück Schatten.
20
16:23
In aller Ruhe lassen die Luganesi die Kugel durch die eigenen Reihen laufen und gewinnen dadurch Meter für Meter. Der Matchplan von Fabio Celestini geht derzeit voll auf.
18
16:22
Auf der Gegenseite kommt Jonathan Sabbatini zu einem Abschluss aus der zweiten Reihe. Yanick Brecher kann den Flachschuss aber sicher aufnehmen.
17
16:21
Willie Britto versucht es von der rechten Abwehrseite mit einem halbhohen Zuspiel in die Spitze. Fabio Daprelà fängt das Leder jedoch sicher ab.
15
16:19
Eine Viertelstunde ist gespielt. Mit dem hohen Druck der Zürcher ist es schon wieder dahin, Lugano wirkt in den letzten Minuten etwas gefährlicher.
14
16:18
Nun hat Neuzugang Willie Britto Glück, dass ein Ballverlust im Mittelfeld nicht folgenschwer wird. Der Unparteiische sieht ein Handspiel von Olivier Custodio.
12
16:17
Lugano wird stärker. Francisco Rodríguez und Olivier Custodio stellen auf dem linken Flügel unter Beweis, dass sie sich aus gemeinsamen Luzerner Zeiten kennen, und setzen den im Rückraum lauernden Mattia Bottani in Szene. Der Distanzschuss der Nummer Zehn segelt allerdings deutlich über den Kasten.
10
16:15
Die Tessiner fahren einen ihrer berüchtigten Konter. Nun hat Gerndt auf dem rechten Flügel viel Platz, sein flacher Pass in die Mitte wird aber problemlos abgefangen.
9
16:14
Erstmals wird Alexander Gerndt lanciert, der Schwede steht im Moment des Zuspiels jedoch deutlich im Abseits. Immerhin schaffen es die Luganesi mal über die Mittellinie.
8
16:13
Die Anfangsphase kann den FCZ-Fans durchaus Mut für die neue Saison machen. Allerdings sind natürlich noch rund 82 Minuten und 35 weitere Partien zu spielen.
6
16:10
Da ist die erste Riesengelegenheit für die Hausherren! Levan Kharabadze spielt zum zentral postierten Antonio Marchesano, der wiederum das Auge für den halblinks einlaufenden Benjamin Kololli hat. Aus kurzer Distanz bleibt der frühere Lausanne-Akteur gerade noch an Noam Baumann hängen!
5
16:08
Der aufgerückte Nathan Cardoso kommt am zweiten Pfosten zum Kopfball, kann das Leder jedoch nicht Richtung Tor platzieren.
4
16:08
Dem FCZ gelingt es mit viel Spielwitz, sich zum wiederholten Male in das letzte Drittel zu kombinieren. Nun holt Salim Khelifi auf links den ersten Eckball heraus.
2
16:07
Doch es sind die Zürcher, die die Initiative übernehmen. Antonio Marchesano steckt aus der Zentrale zu Assan Ceesay durch, der plötzlich frei vor Noam Baumann auftaucht, aber auch deutlich im Abseits steht.
1
16:04
Es geht los! Die heute in militärgrünen Ausweichtrikots auflaufenden Gäste befinden sich zuerst in Ballbesitz.
1
16:04
Spielbeginn
15:55
Die äußeren Bedingungen in Zürich sind fabelhaft. Bei Temperaturen um die 27 Grad Celsius scheint die Sonne in das weite Rund. Es ist alles angerichtet!
15:48
Heutiger Schiedsrichter ist Alain Bieri aus Bern. Ihm assistieren Alain Heiniger und Remy Zgraggen. Erstmals kommt der Videoassistent nun auch im Letzigrund im Einsatz. Die Zentrale in Volketswil ZH befindet sich nur knapp 18 Kilometer entfernt.
15:40
Hoffnung dürfte der Celestini-Elf aber die Bilanz aus der Vorsaison machen: Von vier direkten Duellen gingen drei an Lugano, im März setzten sich die Südschweizer sogar mit 1:0 im Letzigrund durch. Die weitere Partie endete torlos, insgesamt gelang den FCZ kein einziger Treffer.
15:33
In der Vorbereitung konnten die Tessiner nur eines von fünf Testspielen für sich entscheiden, Challenge-Ligist Wil wurde mit 2:1 bezwungen. Im Härtetest gegen Inter Mailand unterlag man immerhin nur mit 1:2.
15:30
Der FC Lugano hat sich in Hinblick auf das anstehende Doppelbelastung ebenfalls personell verstärkt. Olivier Custodio und Francisco Rodríguez kamen aus Luzern und stehen heute ebenso in der Startaufstellung wie der von Ural Yekaterinburg ausgeliehene Marco Aratore.
15:25
Die Vorbereitung der Stadtzürcher verlief durchwachsen. Ein dickes Ausrufezeichen setzte die Magnin-Elf mit einem 4:1-Sieg gegen RB Leipzig, allerdings verlor man gegen den Bundesliga-Absteiger VfB Stuttgart mit 3:5.
15:19
Aufgrund eines einzigen nicht erzielten Treffers gegen die Ostschweizer fiel das Saisonfazit in der Limmatstadt eher mau aus. Ludovic Magnin durfte jedoch weitermachen und bekam die von ihm gewünschten Verstärkungen: Mit den Verteidigern Nathan (ehemals GC) und Dagou Willie Britto (A.S.F.A Abidjan) sowie Mittelfeldmann Denis Popovič (Orenburg) stehen heute gleich drei Neuzugänge in der Startelf.
15:14
Auch der FCZ hat vor dem letzten Spieltag der abgelaufenen Saison noch Chancen auf die Europa League-Qualfikation, kommt vor eigenem Publikum jedoch nicht über ein 1:1 gegen St. Gallen hinaus und landet gar nur auf dem siebten Rang.
15:10
Knapp zwei Monate ist es her: Am 25. Mai streiten sich fünf Teams gleichzeitig um die europäischen Ränge. Lugano muss im Heimspiel gegen GC ordentlich zittern, gerät zwischenzeitlich sogar in Rückstand. Der vier Minuten vor Schluss erzielte 3:3-Ausgleich reicht aufgrund der Ergebnisse auf den anderen Plätzen aber für den dritten Rang und sichert den Tessinern die direkte Qualifikation für die Europa League-Gruppenphase.
15:03
Schönen Nachmittag und herzlich willkommen zum Saisonauftakt im Letzigrund: Der FC Zürich empfängt den letztjährigen Angstgegner FC Lugano. Anstoß ist um 16 Uhr!

FC Zürich

FC Zürich Herren
vollst. Name
Fussballclub Zürich
Stadt
Zürich
Land
Schweiz
Farben
blau-weiß
Gegründet
01.08.1896
Stadion
Letzigrund
Kapazität
26.600

FC Lugano

FC Lugano Herren
vollst. Name
Football Club Lugano
Stadt
Lugano
Land
Schweiz
Farben
schwarz-weiß
Gegründet
28.07.1908
Stadion
Cornaredo
Kapazität
14.873