2. Spieltag
27.07.2019 19:00
Beendet
FC Basel
FC Basel
1:2
FC St.Gallen
St.Gallen
0:1
  • Cedric Itten
    Itten
    25.
  • Kemal Ademi
    Ademi
    57.
    Rechtsschuss
  • Cedric Itten
    Itten
    80.
    Elfmeter
Stadion
St. Jakob-Park
Zuschauer
21.932
Schiedsrichter
Adrien Jaccottet

Liveticker

90
21:01
Fazit:
Das war's! Der FC St. Gallen darf sich nicht nur für ein tolles Auswärtsspiel beim Vorjahreszweiten auf die Schulter klopfen, sondern nimmt auch drei Zähler aus der Nordschweiz mit. Auch die hinten raus ellenlange Nachspielzeit konnte den FCB nicht mehr dazu bewegen, den Ausgleich zu markieren. Dabei hat alles eigentlich gut begonnen für die Elf von Marcel Koller. Geduldig spielte sich der Cupsieger Halbchance um Halbchance heraus, ehe es plötzlich auf der Gegenseite klingelte. Ein einfacher Eckball verhalf dem Gast zur unverdienten Führung, weil Cedric Itten goldrichtig stand (27.). Doch in der Folge verdienten sich die Espen den Vorsprung mehr und mehr. Nicht etwa durch seltene Nadelstiche, sondern vielmehr durch ein geordnetes Bollwerk. Erst die Hereinnahme von Basels Youngster Edon Zhegrova brachte den Hausherren wieder neuen Wind. Eine Kombination über links mündete bei Kemal Ademi, der zum umjubelten Ausgleich einschob (60.). Das Momentum deutete nun wieder in Richtung FCB. Koller wechselte jetzt Ricky van Wolfswinkel ein, in der Hoffnung, sogar noch drei Punkte einzufahren. Doch es kam anders. Erst scheiterte Lukas Görtler noch am glänzenden Jonas Omlin (69.), doch auch der hatte acht Minuten vor dem Ende keine Abwehrchance. Zu eiskalt war der Elfmeter von Cedric Itten, dessen Pfiff Eray Cömert mit seinem Foul an Jérémy Guillemenot begünstigt hatte (82.). In der Folge fehlte der B-Elf der Bebbis - wie eigentlich im gesamten zweiten Abschnitt - die Durchschlagskraft gegen ein cleveres St. Gallen, das sich für kein Zeitspiel mehr zu schade war. Danke fürs Mitlesen und noch einen schönen Abend!
90
20:51
Spielende
90
20:51
Es ist immer noch nicht Schluss im Joggeli. Basel hat das Leder in der eigenen Hälfte. Die Nachspielzeit ist eigentlich rum. Geht da noch was?
90
20:50
Gelbe Karte für Fabiano Alves (FC St. Gallen)
...sowie einer Verwarnung für den, der lautstark gewütet hatte.
90
20:50
Ricky van Wolfswinkel arbeitet mit nach hinten, so weit so gut. Doch kurz vor dem eigenen Sechzehner haut er den frisch eingewechselten Fabiano um, welcher außer Rand und Band ist. Die Situation ist verbunden mit einem Zeitgewinn für die Espen, einer guten Freistoßgelegenheit...
90
20:48
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
88
20:48
Inmitten zahlreicher Wechselunterbrechungen versucht der FCB irgendwie die Contenance zu bewahren und zumindest auf den Ausgleich zu drängen. Langsam aber sicher läuft dem Cupsieger die Zeit davon.
86
20:47
Einwechslung bei FC St. Gallen: Angelo Campos
86
20:46
Auswechslung bei FC St. Gallen: Víctor Ruiz
85
20:46
Gelbe Karte für Jérémy Guillemenot (FC St. Gallen)
85
20:45
Gelbe Karte für Dejan Stojanović (FC St. Gallen)
Zeitspiel im Kollektiv. Sowohl Jérémy Guillemenot als auch Dejan Stojanović lassen sich binnen 30 Sekunden zu viel Zeit für den Geschmack den Schiedsrichters und werden beide verwarnt. Das ist einfach unklug.
84
20:45
Einwechslung bei FC St. Gallen: Fabiano Alves
84
20:44
Auswechslung bei FC St. Gallen: Dereck Kutesa
84
20:44
Das Tor ist, wenn man sich den Verlauf der zweiten Hälfte vor Augen führt, sicherlich nicht unverdient. Zuvor hatte der Außenseiter in Person von Lukas Görtler (69.) schon die beste Gelegenheit nach dem Seitenwechsel.
83
20:40
Tooor für FC St. Gallen, 1:2 durch Cedric Itten
Eine coole Socke! Im dritten Spiel gegen den FCB infolge trifft Cedric Itten, diesmal sogar doppelt. Sein Strafstoß verlädt Jonas Omlin, der in die rechte Torecke unterwegs ist. Stattdessen kullert das Spielgerät mittig über die Torlinie - zum Jubel aller Anhänger in Grün.
82
20:39
Elfmeter für St. Gallen! Stümperhaft geht Eray Cömert da zu Werke, als Jérémy Guillemenot gerade mit der Murmel in den Strafraum einziehen will. Zurecht zeigt der Unparteiische da auf den Punkt. Eigentlich muss er den bereits Gelbverwarnten Cömert des Feldes verweisen, aber er erweist ihm Gnade vor Recht.
82
20:39
Zwei Jahre lang spielte der Ex-Mainzer Fabian Frei einst auf Leihbasis für den FC St. Gallen. Nun gibt es das zehnminütige Wiedersehen mit den Grünen.
81
20:37
Einwechslung bei FC Basel: Fabian Frei
81
20:37
Auswechslung bei FC Basel: Taulant Xhaka
79
20:36
In Ansätzen ist das weiterhin gut, was Basel zeigt, aber das reicht für den Moment nicht. So entwischt der eingewechselte Edon Zhegrova der Abwehr und ist allein auf weiter Flur. Die Abseitsentscheidung ist zwar korrekt, aber so denkbar knapp, dass man die Situation durchaus hätte laufen lassen und im Zweifel den VAR bemühen sollen.
77
20:35
Der Underdog versteckt sich nicht, auch nicht in den tiefen Gefilden des zweiten Durchgangs. Dereck Kutesa zieht von links in die Mitte, lässt parallel zur Strafraumkante in Robben-Manier einige Gegenspieler stehen und zieht dann mit rechts ab. Jonas Omlin braucht jedoch nicht einzugreifen. Das Spielgerät fliegt deutlich drüber.
76
20:33
Eine knappe Viertelstunde ist im zweiten Durchgang noch zu gehen. Beide Teams spielen nicht stumpf auf Unentschieden, sondern wollen den Spielstand noch zu ihren Gunsten verändern. FCSG-Coach Peter Zeidler hat dafür noch zwei Wechseloptionen, Marcel Koller eine.
75
20:32
Wie schon beim Ausgleich zeigt Kevin Bua, der über links anstürmt, dass er weiß, welche seiner Mitspieler am besten postiert sind. Klug legt der Mittelfeldmann das Runde zurück auf Samuele Campo, dem der Ball beim Schussversuch jedoch über den Spann rutscht und deutlich rechts daneben zieht.
73
20:30
Keine Minute später liegt Lukas Görtler angeschlagen auf der Wiese rum. Es ist zu bezweifeln, dass diese kleinen Unterbrechungen dem Spielfluss gut tun werden. Dennoch gute Besserung an die Lädierten.
72
20:29
Kurze Verletzungsunterbrechung. Nach einem Zweikampf mit dem eingewechselten Edon Zhegrova krümmt sich Miro Muheim vor Schmerzen auf dem Boden. Ein bisschen Eisspray tut es für den Moment. Der Linksverteidiger beißt auf die Zähne und macht weiter.
70
20:27
Das war abgesehen vom Treffer natürlich die beste Torgelegenheit der zweiten Hälfte. Womit die Schlussphase eingeläutet sein dürfte. Wer macht das Rennen im Joggeli?
69
20:26
Das war eng! Und da wird jeder Basel-Anhänger mal gehörig durchatmen. Lukas Görtler tänzelt im Stile eines ganz Großen durch die Hintermannschaft der Basler. Sein Abschluss aus 14 Metern ist in der Folge richtig gut und platziert, sodass sich der umworbene Jonas Omlin aber mal ganz lang machen muss, um den Einschlag zu verhindern.
67
20:24
Es ist nicht so als hätte der Favorit nach dem Ausgleich nun Lunte gerochen. Es bleibt wie schon zuvor ausgeglichen, weshalb der aktuelle Spielstand auch voll in Ordnung geht. Um weiter offensives Feuer zu entfachen, setzen die Rot-Blauen für die verbleibenden gut 20 Minuten nun auf Ricky van Wolfswinkel.
66
20:23
Einwechslung bei FC Basel: Ricky van Wolfswinkel
66
20:23
Auswechslung bei FC Basel: Afimico Pululu
64
20:22
Aus dem Freistoß, der in Form einer Halbfeldflanke die Strafraummitte findet, wird in der Folge ein Eckball. Diesen bringt Víctor Ruiz hoch rein. Zwar findet das Zeidler-Team keinen Abschluss, aber immerhin bleiben die Grünen in Ballbesitz. Es geht hintenrum.
63
20:20
Die Reaktion der Grünen, die unterm Strich bestimmt auch mit einem Punktgewinn zufrieden wären, lässt auf sich warten. Im Gestocher bekommt der eingewechselte Jérémy Guillemenot aber immerhin den Freistoß gegen Eray Cömert zugesprochen.
61
20:18
Gelbe Karte für Miro Muheim (FC St. Gallen)
Da hilft kein Meckern und kein Schimpfen, der Treffer zählt. Stattdessen gibt es die Gelbe Karte für Miro Muheim.
60
20:15
Tooor für FC Basel, 1:1 durch Kemal Ademi
Und prompt ist der Vorsprung dahin! Kevin Bua leitet den Treffer punktgenau ein, indem er ein gutes Auge für seinen Mitspieler beweist. Das ist in diesem Fall der Ex-Xamaxier Kemal Ademi, den das Zuspiel auf Höhe des Elfmeterpunktes in Szene setzt. Unter zu leichter Bedrängnis kann der Angreifer mit dem rechten Fuß einschieben. Insgesamt geht der Ausgleich natürlich in Ordnung.
59
20:15
...was den Espen natürlich recht sein kann. Die Taktik von Peter Zeidler, der engagiert an der Seitenlinie den Dirigenten spielt, geht bislang voll auf.
58
20:14
Auch die Gastgeber bringen ihren ersten frischen Spieler. Marcel Koller wünscht sich von der neuen Personalie Augenscheinlich mehr Wind in der Offensive. Denn derzeit plätschert die Begegnung regelrecht vor sich hin...
57
20:13
Einwechslung bei FC Basel: Edon Zhegrova
57
20:13
Auswechslung bei FC Basel: Noah Okafor
56
20:12
Weiterhin machen die Ostschweizer fleißig mit, wenngleich es nie so richtig brenzlig wird. Einen Distanzschuss des aufgerückten Víctor Ruiz kann Jonas Omlin, welcher derzeit vom FC Augsburg umworben wird, unter sich begraben.
54
20:10
Gelbe Karte für Eray Cömert (FC Basel)
Als hätte er das Holzfäller-Gen säbelt Eray Cömert den flinken Betim Fazliji in der Zentrale um. Die logische Konsequenz ist die zweite Gelbe Karte für den FCB in diesem Spiel.
52
20:09
Dennoch freuen sich die mitgereisten Gästefans auf jede Art von Entlastung, obschon das kurz angedeutete Powerplay des Cupsiegers weiter auf sich warten lässt. Genug Zeit hat die Koller-Elf aber allemal.
51
20:09
Der eingewechselte Jérémy Guillemenot macht die Murmel gut fest und leitet sie weiter auf die linke Außenposition zu Dereck Kutesa. Der hat mit Blas Riveros und Taulant Xhaka zwei Gegenspieler vor sich. Den Außenverteidiger aus Paraguay lässt er noch cool stehen, aber gegen den Kapitän ist Schicht im Schacht.
49
20:06
Was für ein Auftakt in dieser zweiten Hälfte. So kann es gerne weitergehen. Scheinbar hat Marcel Koller die richtigen Worte gefunden in der Pause, auch wenn wir diesen ersten Angriff noch nicht überinterpretieren wollen.
48
20:06
Die Rot-Blauen sind gleich mal auf Betriebstemperatur. Nach einer schnellen One-Touch-Kurzpassstaffette landet das Spielgerät bei Samuele Campo, der sofort aus 24 Metern draufhält. Dejan Stojanović segelt durch die Luft. Genau wie der Ball, der nur hauchdünn über die Latte zieht.
47
20:04
Obwohl St. Gallen eigentlich schnelle Konterspieler gebrauchen könnte und Peter Zeidler mit der Leistung seiner Elf zufrieden sein kann, ist für den Außenstürmer Axel Bakayoko nun mit Jérémy Guillemenot eher ein klassischer Mittelstürmer auf dem Feld.
46
20:03
Es geht rein in den zweiten Durchgang. Wir sind gespannt, ob Basel wirklich die Chance verpasst, ein frühzeitiges Zeichen in Richtung Bern zu senden, das am 1. Spieltag patzte.
46
20:02
Einwechslung bei FC St. Gallen: Jérémy Guillemenot
46
20:02
Auswechslung bei FC St. Gallen: Axel Bakayoko
46
20:02
Anpfiff 2. Halbzeit
45
19:53
Halbzeitfazit:
Die erste Halbzeit fällt unter die Überschrift "Kalt erwischt". So arbeitete der FC Basel gerade gemütlich an seiner Führung, da jubelte plötzlich der FC St. Gallen, der zur Pause eine dünne 1:0-Führung mit in die Katakomben des Joggeli nimmt. Nach einer ausgeglichenen Anfangsphase zog zunächst der Cupsieger die Zügel an. Eray Cömert hatte aus kürzester Distanz eine gute Einschusschance, aber verfehlte sein Ziel deutlich (8.). Es folgten einige Halbchancen der Koller-Elf, doch klingeln sollte es auf der anderen Seite. Nach gefühlt endlosem Getümmel im FCB-Strafraum drückte Cedric Itten die Murmel mit der Brust über die Linie (27.). Es ist im Joggeli bereits der dritte Treffer in Serie für den neu zu kürenden Baselschreck. Über die Gerechtigkeit dieser Führung lässt sich streiten, in jedem Fall verwalteten die Espen ihren Vorsrpung anschließend sehr diszipliniert. Basel hatte Schwierigkeiten, das grüne Bollwerk zu durchbrechen und wird dies auch im zweiten Abschnitt haben, sofern Marcel Koller nicht die richtigen Worte findet. Bis gleich!
45
19:47
Ende 1. Halbzeit
45
19:47
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
45
19:47
Die vermutlich letzte gute Gelegenheit im ersten Abschnitt gehört den Gästen. Dereck Kutesa taucht relativ willkürlich auf der rechten Offensivseite frei auf, hat aber noch einen guten Weg zum Tor vor sich. Schließlich hält der Angreifer einfach mal drauf und darf mit ansehen, wie sein Schuss knapp aber merklich verzieht.
43
19:45
Afimico Pululu, der bislang eher einer der unauffälligeren Konsorten war, hämmert aus 24 Metern drauf. Der wäre sicherlich gut gekommen, aber Betim Fazliji fälscht zur Ecke ab. In der Folge bleibt es dabei: Basel macht zu wenig aus seinen Standards.
41
19:43
Aber Konter setzen ist bei den Grünen gerade auch ein wenig Fehlanzeige. Yannis Letard macht das Spiel zwar schnell, aber auf rechts schlendert Lukas Görtler mit dem Ball vor sich hin als hätte er vor dem Spiel eine Tablette Baldrian zu viel verputzt. Die Basler kommen hinter den Ball und Görtler muss den Pass zurück hinter die Mittellinie suchen.
40
19:41
Fünf Minuten verbleiben in Durchgang eins. An dieeser Stelle ist den Espen ein deutliches Kompliment auszusprechen. Der Vorjahressechste verschiebt engagiert und macht so die Räume eng für den Favoriten.
38
19:39
Wenigstens der Einsatz stimmt bei den Rot-Blauen. Auf der rechten Offensivseite beißt sich Noah Okafor fest und erkämpft einen längst futsch geglaubten Ball gegen Miro Muheim. Auch wenn im Folgepressing zweier Gegenspieler nur ein Einwurf dabei herausspringt, zeigt das Publikum gleich mal an, wie sehr ein solcher Wille auf Anklang stößt.
36
19:37
Basel will noch vor dem Pausentee den Ausgleich. Auch wenn die Hausherren Schwierigkeiten haben, Chancen im Minutentakt zu kreieren, ab und zu setzt es Nadelstiche. So steckt der aufgerückte Eray Cömert im richtigen Moment zu Kemal Ademi durch, der dann aber nicht gut zum Ball steht und nur ungenügend Druck hinter seinen Abschluss aus 14 Metern bekommt.
34
19:35
Auf der Gegenseite macht Itten beinahe seinen zweiten Streich. Und es ist fast eine Kopie des Führungstores. Diesmal erreicht die Protagonisten in der Box eine Halbfeldflanke, wonach die Murmel mannlos durch den Sechzehner hoppst. Unter Bedrängnis trifft Itten das Ding nicht perfekt und vergibt somit eine gute Chance auf eine noch größere Überraschung.
32
19:34
Aus dem Spiel heraus fehlt den Baslern in diesen Minuten die Durchschlagskraft. Dafür wird es nach einer Ecke richtig brenzlig. Der mit aufgerückte Omar Alderete mag mit 1,83m nicht der größte Innenverteidiger sein, aber überspringt seine Gegenspieler erfolgreich. Nur knapp fliegt der Ball über die Querlatte.
30
19:32
So wird das jedenfalls nichts. Aus der Verzweiflung heraus nimmt Afimico Pululu ein Zuspiel von Noah Okafor in der Zentrale auf und hält dann ohne zu zögern drauf. Ohnehin wäre das Ding wohl daneben gegangen, in jedem Fall blockt Yannis Letard den Schuss ins Seitenaus.
28
19:30
Wir dürfen jetzt auf die Reaktion des Champions-League-Aspiranten gespannt sein. Und auch darauf, wie viel Zeit man sich bei der anstehenden Mission nimmt, ohne schon frühzeitig einen der Stars von der Bank auf den Platz zu befördern.
27
19:26
Tooor für FC St. Gallen, 0:1 durch Cedric Itten
Erstens kommt es anders und zweitens als man denkt. Und schon jubelt der Außenseiter! Eine Ecke fliegt von rechts in den Sechzehner, wo Kuddelmuddel herrscht und Basel die Kirsche nicht klären kann. Bei seinem Startelfdebüt steht Cedric Itten goldrichtig und veredelt irgendwie mit der Brust. Wie das Tor fällt, wird den Grünen egal sein. Und dass es nicht gerade verdient ist, ebenso.
25
19:26
Hui, das war eng! Ein Zuckerpass von Taulant Xhaka inszeniert Kemal Ademi in der Schnittstelle auf halbrechts. Gerade will der Angreifer in Richtung des von Dejan Stojanović behüteten Kastens rennen, da ertönt der Pfiff, welcher die Abseitsentscheidung besiegelt.
23
19:24
Denn mit steigender Spieldauer scheinen jene Mechanismen beim Cupsieger besser zu greifen, die St. Gallen in die Bredouille bringen könnten. Noch ist es kein richtiges Powerplay, aber weit davon entfernt sind wir wohl nicht mehr.
22
19:24
Es ist hin und wieder noch zu ruppig, als das ein geordneter Spielfluss entstehen könnte. Mit Omar Alderete liegt wieder einer am Boden. Der FCSG wird der kleinen Verschnaufpause ganz dankbar sein.
20
19:21
Gelbe Karte für Taulant Xhaka (FC Basel)
Ein bisschen übermotiviert. Der sehr eifrige Taulant Xhaka agiert gegen Betim Fazliji etwas zu bissig und bekommt prompt die Gelbe Karte.
19
19:20
Mehr als Distanzschüsse bringen die Espen nicht aufs grüne Nass. Aber auch solche Dinger können gefährlich werden. Aus 25 Metern fasst sich Dereck Kutesa ein Herz, aber der stramme Versuch segelt in Richtung der Zuschauerränge.
17
19:19
Eine gute Viertelstunde ist rum und die Verhältnisse auf dem Platz spiegeln das wider, was zu erwarten war. Basel dominiert die Partie, allerdings noch ohne die ganz großen Hochkaräter - was ja vielleicht auch der Aufstellung geschuldet ist.
15
19:18
Da darf man mal mit der Zunge schnalzen. Noah Okafor ist von seinen Fähigkeiten im Dribbling zurecht überzeugt und lässt kurz vor der Strafraumkante Yannis Letard und Miro Muheim alt aussehen. Beim Gang in die Box legt er sich das Leder dann aber zu weit vor. Der herausgeeilte Jonas Omlin kann locker aufnehmen.
14
19:16
Derweil lauern die Gäste auf gefährliche Konter. Axel Bakayoko ist einer der Spieler, die so etwas potenziell ausnutzen. Im vollen Lauf bleibt der Rechtsaußen jedoch am Bein von Raoul Petretta hängen. Ein guter Ansatz der Ostschweizer verpufft.
12
19:15
Die "Bebbis" machen weiter - und zwar in Person von Taulant Xhaka. Scheinbar tut im die Nominierung zum Kapitän für die heutige Partie richtig gut. Von links schlägt er eine Flanke gefährlich an den zweiten Pfosten, wo Leonidas Stergiou ganz hoch springen muss, um die Situation zu vereiteln.
10
19:13
Inzwischen hat der FCB den Druck merklich erhöht und drängt jetzt auf den frühen Führungstreffer. Die Fangemeinde, welche im Quali-Rückspiel gegen Eindhoven nicht mit dabei sein wird, gibt dafür im Augenblick alles, um die Mannschaft auf dem Rasen weiter zu beflügeln.
8
19:11
Endlich melden sich die Hausherren mit einem ersten Lebenszeichen zu Wort. Nach einer schönen Freistoß-Flanke aus dem rechten Halbfeld von Kevin Bua kommt Eray Cömert aus 10 Metern zum Abschluss. Keiner weiß so recht wie das möglich ist, aber sein Versuch segelt meterweit am Gehäuse vorbei.
7
19:09
Gelbe Karte für Lukas Görtler (FC St. Gallen)
Auf Höhe des Mittelkreises geht Lukas Görtler übereifrig zuwerke und holt sich die erste Verwarnung der Patie ab.
6
19:08
Einer der wenigen übrig gebliebenen Baseler Startelfspieler wirbelt über die linke Offensivseite. Erst im Zuge eines Foulspiels kann Silvan Hefti den Bruder Granit Xhakas, Taulant, stoppen. Der fällige Freistoß verpufft sofort.
4
19:06
Aber das heißt nicht, dass das so bleiben muss: Denn das Team von Peter Zeidler macht in der Anfangsphase mehr Dampf. So kann der Gast seinen Ballbesitzvorteil in eine erste Ecke ummünzen. Allerdings köpft Taulant Xhaka die Pille am ersten Pfosten ins Seitenaus.
2
19:04
Auch wenn der langjährige Serienmeister im Joggeli mit seiner B-Elf an den Start geht, die Hausherren gelten als klarer Favorit. Nur eines der letzten fünf direkten Duelle konnten die Kicker in Grün für sich entscheiden.
1
19:02
Los geht's. Wir sind gespannt, wie der FCB seine Generalprobe bewältigt. Die Mannschaft von Marcel Koller startet mit der Murmel in ihren Reihen.
1
19:00
Spielbeginn
18:57
Alain Bieri lautet der Name des Unparteiischen. Sowohl sein Namensvetter Alain Heiniger als auch Sertac Kurnazca fungieren als Assistenten. Bei erträglichen 27 Grad und leichtem Regen betreten die Akteure den Rasen. Nur noch wenige Augenblicke inklusive Seitenwahl trennen uns vom Anpfiff.
18:52
Auch der FC St. Gallen hat seine Beweggründe für Rotationen. Schließlich konnte man in 95 Minuten gegen Luzern keinen Treffer erzielen. Vielleicht klappt das heute etwas besser. Cedric Itten ersetzt im Sturmzentrum Jérémy Guillemenot. Zudem kommt Betim Fazliji in der Schaltzentrale zum Einsatz, der angeschlagene Jordi Quintillà ist nicht einmal im Kader.
18:49
"Es war eine gute Leistung meiner Mannschaft", bilanziert Espen-Trainer Peter Zeidler. "Eigentlich hätte es nur einen Sieger geben dürfen. Aber wir hatten zweimal Pech mit dem VAR", so der 56-Jährige, dessen Mannen nun "einen Haken hinter die Partie" machen sollen.
18:49
Gegen den FC Luzern sollten knapp 60% Ballbesitz und 13 zu 9 Torschüsse am Ende nicht nur nicht für drei Punkte reichen. Stattdessen konterte der FCL zweimal resolut und besiegelte durch zwei späte Treffer (87./95.) den schmeichelhaften Auswärtssieg in St. Gallen.
18:45
Mit dem FC St. Gallen trifft FCB-Coach Marcel Koller auf seinen Ex-Klub, den er zwischen 1999 und 2002 betreute. Die Ostschweizer haben vielleicht beim Wiedersehen vielleicht kein Qualispiel in den Knochen, dafür aber noch am ersten Spieltag zu knabbern. Denn dort bekamen die Grünen die Pille einfach nicht im Tor unter.
18:44
Tatsächlich darf sich nur die Hintermannschaft einspielen. Der Rest nimmt entweder auf der Bank Platz oder ist gar nicht erst im Kader. Neben Omar Alderete, Eray Cömert, Taulant Xhaka und Jonas Omlin, die vom PSV-Spiel übrig bleiben rücken Kemal Ademi, Kevin Bua, Samuele Campo, Noah Okafor, Raoul Petretta, Afimico Pululu und Blas Riveros in die Startformation.
18:39
"Wir sind sehr konzentriert und fokussiert", erklärt der gebürtige Züricher. "Das macht es schlussendlich auch aus, um weiterzukommen." Das Rückspiel vor heimischer Kulisse findet am Dienstag um 20 Uhr statt. Dadurch ist es aus Sicht der Hausherren durchaus nachvollziehbar, den ein oder anderen Spieler heute zu schonen. Seine erste Pflichtaufgabe hat der FC Basel am vergangenen Wochenende bereits erfolgreich bestanden.
18:37
Doch am Dienstag blies man in Basel plötzlich Trübsel. In der Champions-League-Qualifikation musste sich der amtierende Vizemeister der Super League mit 2:3 geschlagen geben. Lange kein Grund, die Flinte ins Korn zu werfen, wie Teamchef Marcel Koller findet.
18:32
Seine erste Pflichtaufgabe hat der FC Basel am vergangenen Wochenende bereits erfolgreich absolviert. Beim FC Sion gewann die Elf von Cheftrainer Marcel Koller souverän mit 4:1. Der ehemalige Herthaner und Mannschaftskapitän Valentin Stocker wurde mit einem Treffer und einer Vorlage zum Schlüsselspieler.
18:31
Guten Abend und herzlich willkommen zur Super League! In der Schweiz steht der 2. Spieltag in den Startlöchern. Der langjährige Serienmeister aus Basel empfängt den FC St.Gallen. Wir freuen uns auf den Anpfiff um 19 Uhr in der St. Jakob-Park. Viel Spaß beim Mitlesen!

FC Basel

FC Basel Herren
vollst. Name
Fussball Club Basel 1893
Stadt
Basel
Land
Schweiz
Farben
rot-blau
Gegründet
15.11.1893
Stadion
St. Jakob-Park
Kapazität
38.512

FC St.Gallen

FC St.Gallen Herren
vollst. Name
Fussball Club Sankt Gallen
Stadt
St. Gallen
Land
Schweiz
Farben
grün-weiß
Gegründet
19.04.1879
Stadion
Kybunpark
Kapazität
18.026