1. Spieltag
21.07.2019 16:00
Beendet
Young Boys
BSC Young Boys
1:1
Servette Genève
Servette
1:1
  • Nicolas Ngamaleu
    Ngamaleu
    5.
    Rechtsschuss
  • Sébastien Wüthrich
    Wüthrich
    31.
    Linksschuss
Stadion
Stade de Suisse
Zuschauer
25.110
Schiedsrichter
Adrien Jaccottet

Liveticker

90
17:59
Fazit:
Der BSC Young Boys und Servette Genève trennen sich am ersten Spieltag der Saison 2019/2020 mit einem 1:1-Unentschieden. Die zweite Halbzeit verlief nicht so unterhaltsam wie der erste Durchgang. Die Gäste waren nach dem Seitenwechsel zunächst die bessere Mannschaft und besaßen in der 65. Spielminute in Person von Wüthrich, der bereits das 1:1 für die Grenats erzielte, die Chance zum Führungstreffer. Wüthrich visierte das Tor bei seinem Abschluss diesmal allerdings etwas zu hoch an. In der Folge steigerten sich die Berner wieder etwas und das Spielgeschehen präsentierte sich bis zum Schlusspfiff ausgeglichen. Vier Minuten nach Wüthrichs Chance zur Führung besaß Nsamé eine aussichtsreiche Kopfballmöglichkeit, der Abschluss flog über das Servette-Tor (69. Spielminute). Da auch die Schlussphase keinen Treffer mehr bereithielt, blieb es beim 1:1-Unentschieden. Während Aufsteiger Servette sich nach Problemen in der Anfangsphase der Partie mit einem starken Auftritt beim amtierenden Meister den Punktgewinn redlich verdiente und sich darüber freuen kann, haben sich die Berner für den Super-League-Auftakt sicher mehr ausgerechnet als nur diesen einen Zähler. Die verletzungsbedingte Auswechslung von Lustenberger in der ersten Halbzeit stellte ebenfalls einen Dämpfer für die Young Boys dar.
90
17:56
Spielende
90
17:56
Ein weiterer Schuss aus der Ferne der Berner, diesmal abgegeben von Spielmann, stellt keine Gefahr für das Genfer Tor dar.
90
17:53
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
89
17:53
Neuzugang Sierro probiert es mit einem durchaus gefährlichen Schuss aus der Distanz, der ein Stück zu hoch angesetzt ist und so über das Gehäuse des Tores der Genfer fliegt.
88
17:50
Die Schlussminuten brechen an. Gelingt einem der beiden Teams noch der umjubelte Last-Minute-Treffer? Wie viel Nachspielzeit wird es geben?
84
17:48
Routis ersetzt bei Servette Cognat.
84
17:48
Einwechslung bei Servette Genève: Christopher Routis
84
17:48
Auswechslung bei Servette Genève: Timothé Cognat
84
17:47
Einen nicht sonderlich gefährlichen Abschluss von Cespedes kann von Ballmoos parieren.
81
17:46
Kurze Zeit später ist der Arbeitstag von Aebischer beendet, Gaudino mischt nun anstelle von ihm in der Schlussphase der Partie mit. Das Wechselkontingent der Young Boys ist damit erschöpft.
81
17:45
Einwechslung bei BSC Young Boys: Gianluca Gaudino
81
17:45
Auswechslung bei BSC Young Boys: Michel Aebischer
81
17:45
Nun muss Jérémy Frick im Tor von Servette bei einem Distanzschuss von Michel Aebischer mal wieder seine Fähigkeiten beweisen und tut dies mit Bravour.
77
17:41
Alex Schalk löst Torschütze Sébastien Wüthrich bei den Gästen ab.
77
17:40
Einwechslung bei Servette Genève: Alex Schalk
77
17:40
Auswechslung bei Servette Genève: Sébastien Wüthrich
75
17:40
Gelbe Karte für Guillaume Hoarau (BSC Young Boys)
Für ein Foulspiel gegen Ondoua wird der Angreifer der Hausherren verwarnt.
73
17:39
Und nun besitzt wieder der Aufsteiger eine Chance: Koné setzt sich gegen Lotomba durch, setzt seinen Schuss aber dann zu hoch an.
71
17:35
Die Gäste wechseln das erste Mal aus: Boris Cespedes ist nun anstelle von Varol Tasar mit von der Partie.
71
17:34
Einwechslung bei Servette Genève: Boris Cespedes
71
17:34
Auswechslung bei Servette Genève: Varol Tasar
69
17:34
Das Spiel nimmt nun wieder Schwung auf! Auf der Gegenseite bietet sich auch den Young Boys eine aussichtsreiche Tormöglichkeit, doch Nsamé köpft den Ball über das Servette-Tor.
65
17:32
Um ein Haar die Führung für die Grenats! Weil Zesiger Wüthrich nicht angreift, kann dieser in Ruhe einen Schuss in Richtung YB-Tor zirkeln, der etwas zu hoch angesetzt ist. Trotzdem war dies eine echte Großchance für die Gäste!
63
17:27
Noch ist zweifelsohne viel Zeit auf der Uhr, doch irgendwann sollte sich YB im eigenen Interesse etwas einfallen lassen, wie es die Hintermannschaft von Servette in Verlegenheit bringen will. Ansonsten wird es für die Berner eng mit einem Heimsieg zum Auftakt. Aktuell ist der Auftritt der Gastgeber relativ inspirationslos.
59
17:24
Die Gäste reagieren: Trainer Gerardo Seoane wechselt Neuzugang Marvin Spielmann für Miralem Sulejmani ein.
59
17:23
Einwechslung bei BSC Young Boys: Marvin Spielmann
59
17:23
Auswechslung bei BSC Young Boys: Miralem Sulejmani
59
17:23
Nach einem Eckball versucht es YB-Angreifer Guillaume Hoarau mit einem Abschluss mit der Hacke - für einen Torerfolg fehlt hier eine gute Portion Genauigkeit.
56
17:20
So recht kommt der zweite Durchgang noch nicht auf Betriebstemperatur. Gerade präsentiert sich die Partie relativ ereignislos.
52
17:18
Die Defensive der Gäste unterbindet ein Dribbling von Sulejmani wirkungsvoll.
51
17:16
Wer dachte, dass YB mit viel Wut im Bauch aus der Pause kommt und direkt Druck aufbaut, sieht sich getäuscht. Stattdessen stellen die Gäste in den ersten Minuten des zweiten Abschnitts das Team, das mehr offensive Akzente für sich verbucht.
47
17:13
Bisher sah in dieser Partie noch kein YB-Akteur die Gelbe Karte. Zesiger hätte nun für ein Einsteigen verwarnt werden können, doch Referee Jaccottet lässt die Karte stecken.
46
17:07
Weiter geht es in Bern.
46
17:07
Anpfiff 2. Halbzeit
45
17:01
Halbzeitfazit:
Zur Halbzeit steht es zwischen dem BSC Young Boys und Servette Genève 1:1-Unentschieden. Die Berner begannen sehr druckvoll und belohnten sich dafür durch ein frühes Führungstor, erzielt durch Ngamaleu in der fünften Spielminute. In der Folge schwamm die Defensive des Aufsteigers einige Minuten weiter, ein mögliches 2:0 verpasste Nsamé, er scheiterte an Servette-Keeper Frick. In der Folge fingen sich die Gäste aber zunehmend und verschafften sich mehr Spielanteile. Während Wüthrich in Minute 21 eine Chance zum Ausgleich noch liegen ließ, machte es der Servette-Akteur in der 31. Spielminute besser und traf nach einem schnell vorgetragenen Angriff zum 1:1. Im Anschluss stellte sich die Partie bis zum Pausenpfiff ausgeglichen dar. Die Gastgeber werden wieder ein gehöriges Stück zulegen müssen, wollen sie die Punkte am ersten Spieltag im Stade de Suisse behalten. Dieses Unterfangen müssen sie allerdings ohne Kapitän Lustenberger angehen, für den es nach einem Einsteigen von Konè Mitte der ersten Halbzeit nicht weiterging.
45
16:52
Ende 1. Halbzeit
45
16:52
Diesmal stellen sich einem Schuss von Servette, abgegeben von Wüthrich, Berner Abwehrbeine in den Weg, bevor der Versuch dem Tor von YB näher kommt.
45
16:48
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
44
16:48
Erneut muss von Ballmoos eingreifen, diesmal bei einer Hereingabe von Stevanović von rechts.
43
16:48
Ulisses Garcia leistet sich gegen Anthony Sauthier in der Defensive einen Fehler, doch zum Glück der Berner kann Keeper von Ballmoos eingreifen und sich die Kugel schnappen.
40
16:42
Gelbe Karte für Michael Gonçalves (Servette Genève)
Auch die zweite Gelbe Karte der Partie sieht mit Michael Gonçalves ein Servette-Spieler, der Nicolas Ngamaleu unsanft zu Fall gebracht hatte.
37
16:42
Früh in der Saison bekommen die Berner mit diesen Rückschlägen ihre erste Aufgabe vorgesetzt, die es zu lösen gilt. Allerdings haben sich die Gastgeber den Ausgleichstreffer des Aufsteigers auch selbst zuzuschreiben, schalteten die Young Boys nach einer starken Anfangsphase einfach zuviele Gänge zurück.
33
16:38
Nach dem gefangenen Ausgleichstreffer kommt es noch dicker für die Berner: Lustenberger kann nach dem eben erlittenen Foul von Koné nicht weitermachen. Er wird durch Bürgy ersetzt.
33
16:36
Einwechslung bei BSC Young Boys: Nicolas Bürgy
33
16:36
Auswechslung bei BSC Young Boys: Fabian Lustenberger
31
16:33
Tooor für Servette Genève, 1:1 durch Sébastien Wüthrich
Die Gäste gleichen zum 1:1 aus! Am Ende eines schnell vorgetragenen Angriff von Servette steht nach Zuspiel von Timothé Cognat Offensivakteur Sébastien Wüthrich, der aus 16 Metern Torentfernung halbrechter Position das erste Tor der Grenats nach langer Abstinenz in der Super League erzielt!
29
16:32
Gelbe Karte für Koro Koné (Servette Genève)
Der Gäste-Akteur fährt dem Neuzugang und Kapitän der Young Boys unsanft in die Parade.
28
16:32
Infolge einer Ecke von Servette kommt Sauthier, der bislang ein sehr auffälliges Spiel macht, für die Grenats zum Abschluss. Van Ballmoos ist einmal mehr auf dem Posten.
25
16:32
Die Zuschauer sehen bislang eine abwechslungsreiche Partie, die schon einige Torabschlüsse bereithielt.
23
16:30
Die Young Boys antworten ihrerseits mit einem Torabschluss - der Schuss von Garcia, der zuvor die linke Seite hinuntermarschierte, stellt Frick im Tor von Servette aber nicht vor Probleme.
21
16:27
Doch die nächste Gäste-Chance folgt quasi auf dem Fuß: Nach einer Hereingabe von Sauthier und einem anschließenden Abschluss per Kopf von Wüthrich muss von Ballmoos sein ganzes Können zeigen, um das Leder noch über den Querbalken zu lenken! Die Gäste scheinen nun in dieser Partie angekommen zu sein!
19
16:25
Doch da ist plötzlich eine Gelegenheit für die Grenats zum Ausgleichstreffer: Nach einem Zuspiel von Tasar von links kommt Cognat halblinks im Strafraum zum Abschluss - ein gutes Stück fehlt dem Schuss zum Torerfolg für die Gäste.
17
16:21
Die Gastgeber haben bislang alles unter Kontrolle. Die frühe Führung wird ihrem Selbstvertrauen gewiss nicht geschadet haben.
14
16:18
YB-Keeper von Ballmoos hat mit einem Distanzschuss von Wüthrich keine Mühe.
13
16:17
Auf der Gegenseite zeigen sich die Grenats in Form von einem Freistoß das erste Mal so wirklich in der Offensive. Der Standard, getreten von Miroslav Stevanović, verpasst dann Freund und Feind.
12
16:16
Ein weiterer Angriff der Berner verpufft aufgrund einer Abseitsstellung von Nsamé wirkungslos.
10
16:13
Für die Gäste muss es nun erst einmal darum gehen, die Partie zu beruhigen und defensive Kompaktheit zu entwickeln.
7
16:13
Die nächste Chance für die Hausherren lässt nicht lange auf sich warten, Jean Pierre Nsamé scheitert aber an Servette-Keeper Jérémy Frick.
7
16:10
Die Rückkehr in die Super League nach fünf Jahren Abstinenz hat sich Servette sicher anders vorgestellt. Wie gehen die Gäste nun mit dem frühen Rückstand um?
5
16:06
Tooor für BSC Young Boys, 1:0 durch Nicolas Ngamaleu
Die Hausherren gehen früh in Führung! Nach einer Flanke von Miralem Sulejmani von rechts ist es Nicolas Ngamaleu, der aus halbrechter Position im Strafraum aus acht Metern Torentfernung das 1:0 erzielt. Die Defensive des Aufsteigers ließ den YB-Akteur in dieser Aktion aus den Augen.
2
16:05
Die Gastgeber können früh in der Partie eine erste Chance für sich verbuchen. Der Kopfball von Guillaume Hoarau verfehlt das Gehäuse von Servette allerdings um ein gutes Stück.
1
16:01
Der Ball rollt im Stade de Suisse.
1
16:01
Spielbeginn
15:55
Schiedsrichter der Partie ist Adrien Jaccottet, der vor zwei Tagen 36 Jahre alt geworden ist und heute sein 142. Super-League-Match pfeift.
15:49
Servette-Coach Alain Geiger bietet sogar gleich vier Neuverpflichtungen von Beginn an auf: Michael Gonçalves, Vincent Sasso, Gaël Ondoua sowie Varol Tasar starten allesamt.
15:48
In der Startformation der Berner stehen mit Vincent Sierro und Fabian Lustenberger zwei Neuzugänge. Mit Nicolas Bürgy, Saidy Janko, Marvin Spielmann und Pedro Teixeira sitzen vier Weitere auf der Bank.
15:39
In der Challenge League stellten die Grenats sowohl das beste Heimteam, als auch die erfolgreichste Auswärtsmannschaft. Um auch in der Super League auf fremden Platz bestehen zu können, insbesondere heute beim amtierenden Champion BSC Young Boys, benötigen die Genfer aller Voraussicht nach einen mutigen, unbekümmerten Auftritt.
15:24
Mit Gegner Servette steht für Lustenberger und seine Teamkollegen zum Auftakt eine durchaus unangenehme Aufgabe an. Die Genfer dürften mit einiger Aufstiegseuphorie in Bern antreten, nachdem sie den Meistertitel in der Challenge League mit einem deutlichen Abstand von 15 Punkten errangen und nun nach sechs Jahren wieder in der ersten Schweizer Liga antreten dürfen.
15:23
Nun werden die Karten aber wieder neu gemischt und auch die Young Boys werden sich in der Super League wieder aufs Neue beweisen müssen. Mit Rechtsverteidiger Kevin Mbabu und Mittelfeldmann Djibril Sow haben zweifelsohne sehr wichtige Spieler den Verein in Richtung Deutschland verlassen. Den umgekehrten Weg trat Fabian Lustenberger an. Der 31-jährige Defensivallrounder kehrte nach beinahe zwölf Jahren bei Hertha BSC aus Berlin in sein Heimatland zurück.
15:18
Die Berner können auf eine für sie extrem erfolgreich verlaufende Spielzeit 2018/2019 zurückblicken. Zunächst gelang ihnen der Sprung in die Champions-League-Gruppenphase. In der Liga konnte die Mannschaft von Trainer Gerardo Seoane das zweite Mal in Folge alle anderen Klubs übertrumpfen und wurde erneut mit großem Abstand, am Ende waren es 20 Punkte Vorsprung auf den FC Basel, Schweizer Fußballmeister. Den einzigen Makel der Saison aus Berner Sicht stellte das Pokal-Viertelfinal-Aus gegen Luzern dar.
15:05
Nach sechs Jahren Abstinenz spielt Servette wieder in der Super League. Für die Genfer steht direkt am ersten Spieltag ein absolutes Highlightspiel an – die Grenats sind beim amtierende Meister BSC Young Boys gefordert.
15:04
Herzlich willkommen zum ersten Spieltag der Super League. Zum Start in die Spielzeit trifft der amtierende Meister BSC Young Boys auf Servette Genève. Um 16 Uhr geht es im Stade de Suisse in Bern los.

BSC Young Boys

BSC Young Boys Herren
vollst. Name
Berner Sport-Club Young Boys
Stadt
Bern
Land
Schweiz
Farben
schwarz-gelb
Gegründet
14.03.1898
Sportarten
Fußball, Handball, Hockey, Boccia
Stadion
Stade de Suisse
Kapazität
32.000

Servette Genève

Servette Genève Herren
vollst. Name
Servette Football Club Genève
Stadt
Carouge (GE)
Land
Schweiz
Farben
bordeaux
Gegründet
20.03.1890
Stadion
Stade de Genève
Kapazität
30.084