Gruppe J
28.03.2021 20:45
Beendet
Rumänien
Rumänien
0:1
Deutschland
Deutschland
0:1
  • Serge Gnabry
    Gnabry
    17.
    Rechtsschuss
Stadion
Arena Națională
Schiedsrichter
Clément Turpin

Liveticker

90
22:39
Fazit:
Die deutsche Nationalmannschaft gewinnt das WM-Qualifikationsspiel bei der Auswahl Rumäniens glanzlos und am Ende glücklich mit 1:0 und sammelt die Punkte vier, fünf und sechs auf dem Weg nach Katar ein. Nach ihrer auf einem Treffer Gnabrys (16.) basierenden Pausenführung läutete die DFB-Auswahl den zweiten Durchgang durch eine Großchance Goretzkas ein (51.). Sie zeigte sich nun deutlich zielstrebiger als vor dem Seitenwechsel und ließ in der Folge durch Gnabry (59.), Gündoğan (61.) und Sané (63.) beste Möglichkeiten zum zweiten Treffer aus. So musste sie in der letzten halben Stunde, in der Joker Werner eine weitere sehr gute Gelegenheit ausließ (81.), um den Pflichtsieg bangen: Der eingewechselte Pușcaș scheiterte in der Schlussphase bei freier Schussbahn an Neuer (88.) und in der letzten regulären Minute schrammte Stanciu nur Zentimeter am Ausgleich vorbei. Für das DFB-Team geht am Mittwoch in Duisburg mit einem Heimspiel gegen die Auswahl Nordmazedoniens weiter. Die Rumänen sind dann bei der armenischen Mannschaft in Jerewan zu Gast. Einen schönen Abend noch!
90
22:36
Spielende
90
22:35
Einwechslung bei Deutschland: Amin Younes
90
22:35
Auswechslung bei Deutschland: Leroy Sané
90
22:34
Gelbe Karte für Joshua Kimmich (Deutschland)
Kimmich lässt sich mit der Ausführung eines Freistoßes aufreizend viel Zeit. Referee Turpin ahndet dies mit einer Gelben Karte.
90
22:34
Löw dreht mit seinem zweiten Tausch noch einmal an der Uhr: Nach der Herausnahme von Torschütze Gnabry, der durch Neuhaus ersetzt wird, sind noch 80 Sekunden der angezeigten Nachspielzeit übrig.
90
22:33
Einwechslung bei Deutschland: Florian Neuhaus
90
22:33
Auswechslung bei Deutschland: Serge Gnabry
90
22:32
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
Der Nachschlag in der Arena Națională soll 180 Sekunden betragen.
90
22:31
Stanciu mit der Riesenchance zum 1:1! Nach einem undurchdachten, halbhohen Rückpass durch Sané kommt der Tschechien-Legionär am linken Strafraumeck vor Ginter ans Leder und entscheidet sich aus spitzem Winkel gegen einen Querpass vor den Kasten, wo Man unbewacht steht. Er verfehlt mit seinem wuchtigen Linksschuss den kurzen Pfosten um Zentimeter.
88
22:28
Und da ist die Chance zum Ausgleich! Nachdem Ginter den Ball im Mittelfeld wegen eines Ausrutschers verloren hat, wird Pușcaș in die halblinke Offensivspur geschickt. Der Joker lässt Rüdiger aussteigen und zieht aus zwölf Metern ab. Neuer hält den unplatzierten Versuch fest.
87
22:28
Wenig deutet darauf hin, dass die Rădoi-Truppe die deutsche Mannschaft noch einmal unter Druck setzen kann. Der Gast müsste sie schon durch einen haarsträubenden Fehlpass im Aufbau einladen oder sich bei einem langen Schlag einen groben Stellungsfehler erlauben.
85
22:26
Gnabry hat nach einem Pass Gündoğans aus dem Mittelkreis freie Bahn in Richtung Heimkasten. Der Unparteiische hat jedoch fälschlicherweise eine Abseitsstellung gesehen. Da es in der WM-Qualifikation keinen VAR gibt, kommt eine Topchance nicht zustande.
84
22:25
Kimmich-Verfolger Tănase und der heute schwache Youngster und Legendensohn Hagi haben den Rasen verlassen. Cicâldău und Ex-Bundesligaspieler Maxim sollen das Match in den Schlussminuten noch einmal aufmischen.
83
22:24
Einwechslung bei Rumänien: Alexandru Maxim
83
22:24
Auswechslung bei Rumänien: Ianis Hagi
83
22:24
Einwechslung bei Rumänien: Alexandru Cicâldău
83
22:24
Auswechslung bei Rumänien: Florin Tănase
81
22:21
Auch Werner scheitert am starken Niţă! Der Londoner gelangt über halblinks nach Gnabrys Anspiel hinter die rumänische Abwehrkette. Er schießt aus gut 13 Metern auf die halbhohe rechte Ecke. Niţă pariert den unplatzierten Versuch zur Seite.
79
22:19
Can treibt den Ball über links nach vorne und will Werner mit einem Steilpass in den Sechzehner schicken. Das Anspiel ist für den Ex-Leipziger unerreichbar; der vorgerückte Schlussmann Niţă nimmt es sicher auf.
78
22:18
Havertz, der seine besten Momente vor der Pause hatte, macht in der letzten Viertelstunde Platz für seinen Vereinskollegen vom Chelsea FC, Werner.
77
22:17
Einwechslung bei Deutschland: Timo Werner
77
22:17
Auswechslung bei Deutschland: Kai Havertz
76
22:17
... Sané visiert mit dem linken Spann die obere rechte Ecke an. Burcă blockt den Ball mit dem Kopf.
75
22:16
Nach Stancius Tritt gegen Sané gibt es Freistoß für das DFB-Team im offensiven Zentrum...
73
22:13
Solange nur Gnabrys Tor aus der 16. Minute den Unterschied macht, hängt der zweite deutsche Sieg im zweiten Quali-Spiel natürlich am seidenen Faden. Das rumänische Team ist zweifellos für einen Treffer gut.
70
22:11
... Kimmichs Flanke ist zu hoch angesetzt und wird durch Torhüter Niţă vor dem langen Pfosten souverän aus der Luft gepflückt.
69
22:10
Nach Mans Schubser gegen Can bekommen die DFB-Kicker einen Freistoß auf der tiefen linken Außenbahn zugesprochen...
67
22:08
Rumäniens Coach Rădoi bringt mit Pușcaș und Man zwei weitere frische Akteure. Keșerü, vor der Pause der gefährlichste Spieler der Hausherren, und Mihăilă verabschieden sich in den vorzeitigen Feierabend.
66
22:07
Einwechslung bei Rumänien: Dennis Man
66
22:07
Auswechslung bei Rumänien: Valentin Mihăilă
66
22:07
Einwechslung bei Rumänien: George Pușcaș
66
22:06
Auswechslung bei Rumänien: Claudiu Keșerü
63
22:04
Langsam wird's fahrlässig! Nach Gnabrys Durchbruch auf dem linken Flügel folgt der flache Pass an die Fünferkante. Sané lässt das Leder über den rechten Außenrist in Richtung langer Ecke gleiten und verfehlt die Stange hauchdünn.
61
22:02
Gündoğan fordert Niţă! Am Ende des nächsten schnellen Angriffs legt Sané von der linken Sechzehnerseite flach nach innen ab. Der England-Legionär probiert sich aus gut 13 Metern mit dem rechten Innenrist; Niţă lässt den unplatzierten Versuch nach vorne abklatschen. Ein Nachschuss Kimmichs wird durch Abwehrmann Chiricheş geblockt.
59
22:00
Gnabry mit der nächsten Möglichkeit! Der Münchener nimmt im Mittelfeld an Fahrt auf und dribbelt gegen aufgerückte Hausherren bis in den Sechzehner. Er verpasst die Ablage für Havertz und schießt aus gut 14 Metern auf die flache rechte Ecke. Niţă verhindert den Einschlag mit den Fingerspitzen.
57
21:57
Tănase zieht ab! Der rumänische Spielmacher verpasst nach einer durchgerutschten Flanke vom linken Flügel vor dem langen Pfosten zunächst die Direktabnahme, packt dann aber noch aus gut acht Metern einen bedrängten Schuss mit links aus. Der Ball fliegt weit links am linken Winkel vorbei.
54
21:56
Da war mehr drin! Sané ist auf der tiefen linken Strafraumseite nach Gnabrys Anspiel schon am herauslaufenden Keeper Niţă vorbei, als er die Kugel nicht vor den Kasten bringen kann und noch einen Haken schlägt. Sein dann folgendes Anspiel wird vom rumänischen Schlussmann gestoppt.
51
21:52
Goretzka hat das 0:2 auf dem Fuß! Nach einem langen Solo Sanés über die halblinke Spur verlagert Can auf die rechte Strafraumseite zum Ex-Schalker. Dessen Schuss mit dem rechten Spann aus gut 14 Metern ist für die halbhohe rechte Ecke bestimmt; Torhüter Niţă pariert mit beiden Fäusten zur Seite.
49
21:49
Während Joachim Löw in der Pause auf personelle Umstellungen verzichtet hat, lässt Mirel Rădoi Camora in der Kabine und ersetzt ihn durch Burcă, der gegen Nordmazedonien noch beginnen durfte.
46
21:46
Willkommen zurück zum zweiten Durchgang in der Arena Națională! Gegen einen etwas stärkeren Widersacher als am Donnerstag üben die Deutschen zwar über weite Strecken Kontrolle aus, doch abgesehen von den vielen Pässen in die Tiefe auf dem rechten Flügel herrscht im letzten Felddrittel Ideenlosigkeit vor. Können sich die Gäste nach dem Seitenwechsel in der Offensive steigern?
46
21:46
Einwechslung bei Rumänien: Andrei Burcă
46
21:46
Auswechslung bei Rumänien: Camora
46
21:45
Anpfiff 2. Halbzeit
45
21:30
Halbzeitfazit:
Die deutsche Nationalmannschaft führt zur Pause des WM-Qualifikationsspiels bei der Auswahl Rumäniens mit 1:0. Die DFB-Auswahl legte zwar bestimmend los und kam in der 10. Minute durch Havertz zu einer ersten sehr guten Möglichkeit, doch setzten die Gastgeber einige Nadelstiche in Form von schnellen Gegenstößen. In Minute 16 ging sie durch Gnabry aber doch früh in Führung und schrammte wenig später durch einen Lattenschuss Kimmichs nur knapp am schnellen zweiten Treffer vorbei (19.). In der Folge hatten die Rumänen ihre defensiven Räume besser im Griff; das Löw-Team leistete sich im Kombinationsspiel zu viele Ungenauigkeiten. So verpassten es die Gäste, sich weitere klare Abschlüsse zu erarbeiten. Bis gleich!
45
21:30
Ende 1. Halbzeit
43
21:28
Kimmich flankt einen Freistoß aus dem rechten Halbfeld sanft in Richtung Elfmeterpunkt. Gnabry hebt ab und verlängert mit der Stirn in Richtung rechter Ecke. Das Spielgerät segelt deutlich über Niţăs Kasten hinweg.
41
21:27
Die DFB-Auswahl setzt sich in der Schlussphase des ersten Abschnitts noch einmal am gegnerischen Strafraum fest. Ihr fällt gegen die vielbeinige Defensive der Rumänen aber mangels Übersicht wenig ein.
39
21:23
Marin führt einen Freistoß auf der linken Außenbahn viel zu niedrig aus. Klostermann stoppt das Leder auf der nahen Sechzehnerseite und erstickt due Gefahr für den Gästekasten im Keim.
36
21:19
... nach Kimmichs Flanke in den Bereich zwischen Fünferkante und Elfmeterpunkt ist Stanciu mit dem Kppf zur Stelle.
35
21:18
Havertz erzwingt nach Klostermanns Steilpass in die rechte Tiefe gegen Camora einen Eckstoß...
33
21:17
Klostermann kann das Leder von der rechten Grundlinie kratzen und befördert es an das kurze Fünfereck. Der eng bewachte Gnabry will mit dem rechten Fuß direkt abnehmen, haut aber über den Ball.
31
21:15
Trotz des Rückstands ist die Rădoi-Auswahl deutlich mutiger unterwegs als die Isländer am Donnerstagabend. Sie rückt in Ballbesitz konsequent auf und verfügt im letzten Felddrittel dank hoher körperlicher Präsenz durchaus über Durchschlagskraft.
28
21:12
Marin prüft Neuer! Der Italien-Legionär gelangt über die Mitte vor die letzte gegnerische Linie und zieht aus gut 19 Metern mit dem rechten Spann ab. Neuer kann den satten Versuch in der halblinken Ecke unter sich begraben.
25
21:10
Viel geht bei der Löw-Truppe über die rechte Seite. Havertz kann dort immer wieder mit Pässen in die Tiefe in Szene gesetzt werden; die Vorbereitung des Tores steht exemplarisch für einige gefährliche Angriffe.
22
21:07
Armenien, das am 1. Spieltag Liechtenstein geschlagen hatte, setzte sich am Vorabend mit 2:0 gegen Island durch. Damit sind die Deutschen aktuell geteilter Spitzenreiter der Gruppe J.
19
21:03
Kimmich trifft den Querbalken! Infolge einer verunglückten Klärungsaktion Poescus fällt dem Münchener das Leder aufspringend vor die Füße. Er packt aus mittigen 21 Metern einen wuchtigen Schuss mit dem rechten Spann aus, der über Keeper Niţă hinwegsegelt, aber nur gegen die Oberkante der Latte prallt.
16
21:01
Tooor für Deutschland, 0:1 durch Serge Gnabry
Das DFB-Team nutzt seine zweite Chance! Der durch einen langen Schlag Rüdigers auf die rechte Sechzehnerseite geschickte Havertz spielt im richtigen Moment flach vor den Fünfmeterraum. Der unbewachte Gnabry schiebt in die untere linke Ecke ein.
16
21:00
Gelbe Karte für Ovidiu Popescu (Rumänien)
Popescu bringt Sané im Mittelfeld bei erhöhtem Tempo zu Fall. Der frnazösische Referee Turpin ahndet das Vergehen mit der ersten Verwarnung des Abends.
14
20:59
... nach kurzer Ausführung flankt Marin halbhoch vor den kurzen Pfosten. Chiricheş will direkt abnehmen, bringt aus gut sieben Metern aber keinen Abschluss zustande.
13
20:58
Mihăilă holt über links gegen Rüdiger die erste Ecke heraus...
10
20:54
Havertz mit der ersten Großchance! Der Ex-Leverkusener gelangt nach Gnabrys steiles Anspiel über rechts hinter die gegnerische Abwehrkette und will aus gut neun Metern und spitzem Winkel unten links einschieben. Rumäniens Schlussmann pariert mit dem rechten Bein.
9
20:53
Am Ende des ersten schnellen Gegenstoßes der Hausherren packt Keșerü infolge eines Flugballs vom linken Flügel aus zentralen 20 Metern einen Volleyschuss mit dem linken Fuß aus. Der Ball rauscht nicht weit über das linke Kreuzeck hinweg.
6
20:50
Nach unfreiwilliger Ablage des rumänischen Kapitäns Chiricheş nimmt der aufgerückte Can vom linken Strafraumeck mit dem rechten Innenrist Maß. Das Spielgerät segelt deutlich am anvisierten rechten Winkel vorbei.
3
20:47
Havertz treibt das Leder im halbrechten Offensivkorridor nach vorne und bedient Goretzka per Steilpass an die rechte Strafraumseite. Dessen Flachanspiel nach innen wird durch Innenverteidiger Toşca abgefangen.
1
20:45
Das DFB-Team in Rumänien – auf geht's in der Arena Națională!
1
20:45
Spielbeginn
20:40
Nun ertönen die Nationalhymnen.
20:39
Vor wenigen Augenblicken haben die Mannschaften die Katakomben in Richtung Rasen verlassen.
20:18
Bei den Rumänen, die den Deutschen bei der EM 2000 ein 1:1-Unentschieden abtrotzten und die sie im Rahmen eines Freundschaftsspiels beim letzten Aufeinandertreffen in Bukarest mit 5:1 schlugen, stellt Coach Mirel Rădoi im Vergleich zum 3:2-Heimsieg gegen Nordmazedonien viermal um. Anstelle von Burcă, Bancu, Man (allesamt auf der Bank) und Coman (Adduktorenverletzung) beginnen Toşca, Hagi, Camora und Mihăilă.
20:10
Auf Seiten der DFB-Auswahl, die die jüngsten 17 Partien in der WM-Qualifikation allesamt gewann und deren letzte Niederlage auf dem Weg zum FIFA-Globalturnier die legendäre 1:5-Heimniederlage gegen England am 1. September 2001 war, schickt Trainer Joachim Löw die Startelf vom Donnerstag ins Rennen. Es kommt also weder zum vermuteten Torhüterwechsel noch fällt Goretzka aus, dessen Einsatz wegen Oberschenkelproblemen fraglich war.
20:02
Die rumänische Nationalmannschaft, die nach der EM-Teilnahme 2016 die Qualifikation an der in diesem Jahr anstehenden UEFA-Kontinentalmeisterschaft verpasste und die um ihre erste Weltmeisterschaft seit 1998 kämpfen, feierte vor drei Tagen einen 3:2-Heimsieg gegen die Auswahl Nordmazedoniens. Infolge der lange währenden 2:0-Führung, für die Tănase (28.) und Mihăilă (50.) verantwortlich gezeichnet hatten, kassierten sie in der Schlussphase per Doppelschlag den Ausgleich (82., 83.), doch wenig später besorgte Hagi den Siegtreffer (86.).
19:59
Die 0:6-Klatsche zum Abschluss der UEFA-Nations-League Mitte November in Sevilla haben die DFB-Kicker durch die starken 90 Minuten gegen Island zwar nicht völlig vergessen gemacht, doch die Hoffnung auf eine erfolgreiche Abschiedstournee des Bundestrainers Joachim Löw nähren sie zweifellos. Dreh- und Angelpunkt der Deutschen war Kimmich, der 163 Pässe spielte und durch seine präzisen halbhohen Bälle in den Sechzehner für die entscheidenden Aktionen im letzten Felddrittel sorgte.
19:52
Am Donnerstagabend hat die DFB-Auswahl in Duisburg die erste Etappe auf dem Weg nach Katar erfolgreich gemeistert, indem sie die Nationalmannschaft Islands mit 3:0 schlug. Bei ihrem sehr dominanten Auftritt gegen über weite Strecken passive Nordmänner bog die Löw-Truppe durch die frühen Treffer Goretzkas (3.) und Havertz‘ (7.) schnell auf die Siegerstraße ein und nutzt nach der Pause durch Gündoğan (56.) eine ihrer wenigen klaren Möglichkeiten, um das dritte Tor nachzulegen, das ihr eine ruhige letzte halbe Stunde bescherte.
19:45
Einen guten Abend aus der Arena Națională! Die deutsche Nationalmannschaft tritt zu ihrem zweiten Spiel in der Qualifikation zur Weltmeisterschaft 2022 bei der Auswahl Rumäniens an. Der Anstoß in Bukarest soll um 20:45 Uhr erfolgen.

Rumänien

Rumänien Herren
vollst. Name
Federatia Romana de Fotbal
Stadt
Bucuresti
Farben
gelb
Gegründet
00.10.1909
Stadion
Arena Națională
Kapazität
55.611

Deutschland

Deutschland Herren
vollst. Name
Deutscher Fußball Bund
Stadt
Frankfurt/Main
Farben
schwarz-weiß
Gegründet
28.01.1900