Anmelden Mein Konto
Home Plus Artikel lesen

Unsere Ressorts

Services

Verlagsangebote

Folgen Sie uns auf
Logo Braunschweiger Zeitung
33. Spieltag
10.05.2024 18:30
Beendet
Magdeburg
1. FC Magdeburg
0:0
SpVgg Greuther Fürth
Gr. Fürth
0:0
Stadion
MDCC-Arena
Zuschauer
26.200
Schiedsrichter
Tom Bauer

Liveticker

90.
20:28
Fazit:
Der 1. FC Magdeburg und die SpVgg Greuther Fürth teilen sich in einem torlosen Spiel die Punkte, der Magdeburger Klassenerhalt ist damit vertagt. Nachdem das 50. Jubiläum des Magdeburger Europapokaltitels 1974 im Vorfeld der Partie mit einer beeindruckenden Choreo gebührend gefeiert wurde, ließ das Spiel Highlights im ersten Durchgang fast komplett vermissen. Condés Abseitstreffer (18.) wurde zu Recht nicht gegeben, der Fürther Wagner hatte die einzige gefährliche Chance der Halbzeit (40.). In der ersten Viertelstunde nach dem Seitenwechsel ging es dann temporeicher zu, beide Mannschaften hatten einige Chancen, vergaben sie jedoch alle. Es kehrte wieder etwas mehr Ruhe ein, die Elbestädter waren in der Schlussphase zu wenig drängend für das späte Siegtor. Magdeburg hofft nun auf einen vorzeitigen Klassenerhalt auf der Couch und könnte sonst trotz guter Ausgangslage am letzten Spieltag in Düsseldorf noch zittern müssen. Die Kleeblättler empfangen Schalke.
90.
20:24
Spielende
90.
20:24
Auch Fürth kommt wohl nicht mehr in den Strafraum, eine bedeutungslose Nachspielzeit.
90.
20:22
Nach der 80. Minute war weitestgehend die Truppe von Titz tonangebend, in der Nachspielzeit kommt der FCM jedoch nicht mehr vor das gegnerische Tor.
90.
20:21
Nochmal die Spielvereinigung: Petkov dribbelt von rechts nach innen, sein Schuss bleibt an einem Magdeburger kleben.
90.
20:20
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
90.
20:19
Gelbe Karte für Amara Condé (1. FC Magdeburg)
Nach einem Magdeburger Ballverlust unterbricht Condé den möglichen Fürther Konter mit einem taktischen Foul an Hrgota.
88.
20:18
Einwechslung bei SpVgg Greuther Fürth: Oussema Haddadi
88.
20:17
Auswechslung bei SpVgg Greuther Fürth: Tim Lemperle
87.
20:17
Ein kurz ausgeführter Freistoß findet nach wenigen Stationen zum eben eingewechselten Amaechi. Dessen Distanzschuss wird geblockt.
87.
20:16
Einwechslung bei 1. FC Magdeburg: Xavier Amaechi
87.
20:16
Auswechslung bei 1. FC Magdeburg: Bryan Teixeira
85.
20:15
Klasse Aktion! Müller schlägt einen hohen Ball präzise in den Lauf von Atik. Der nimmt die Kugel mit dem Rücken zum Tor mit der Brust an und schießt aus etwa zwölf Metern aus der Drehung drauf. Stark gemacht, aber zu unplatziert. Urbig hält.
84.
20:13
Die Elbestädter sind in dieser Phase klar dominierend, finden aber einfach keine Lücke im kompakten Fürther Defensivverbund.
82.
20:13
Im Spielaufbau macht Fürth sich das Leben selbst schwer, beinahe erobert Magdeburg den Ball im Strafraum. Doch Fürth rettet die Situation noch gerade eben.
82.
20:12
Hoher Pass in Itos Lauf, der den Ball von der linken Seite volley ins Zentrum bringen möchte. Er legt den Ball zu nah ans Tor, das ist ein Ding für Urbig.
80.
20:10
Die Ecke wird schließlich kurz ausgeführt und verpufft ungefährlich.
80.
20:09
Einwechslung bei SpVgg Greuther Fürth: Lukas Petkov
80.
20:09
Auswechslung bei SpVgg Greuther Fürth: Dennis Srbeny
79.
20:09
Einwechslung bei SpVgg Greuther Fürth: Oualid Mhamdi
79.
20:09
Auswechslung bei SpVgg Greuther Fürth: Simon Asta
78.
20:08
Asta hat sich bei der Aktion einen Krampf abgeholt. Er wird vor der Ausführung des Eckballs noch behandelt und gewechselt wird auf Seiten der Fürther dann auch noch - unter anderem geht tatsächlich Asta herunter.
77.
20:07
Ito geht an der linken Strafraumkante ins Dribbling, seine Flanke wird von Asta abgefälscht - Eckstoß.
76.
20:06
Gänsehaut-Stimmung - und dies das ganze Spiel über. Auf dem Platz geht es weiterhin um gerade für die Hausherren sehr wichtige Punkte. Aktuell geht es wieder etwas ruhiger zu, der Ball läuft in den Magdeburger Reihen.
74.
20:04
Europapokal der Pokalsieger 1974! Die FCM-Fans feiern das in der 74. Minute noch ein weiteres Mal mit Pyrotechnik im ganzen Stadion und lautstarken Fangesängen.
73.
20:02
Einwechslung bei 1. FC Magdeburg: Tatsuya Ito
73.
20:02
Auswechslung bei 1. FC Magdeburg: Jason Ceka
72.
20:01
Einen Magdeburger Angriff verteidigen die Franken, beim FCM ist die letzte Aktion häufig zu ungenau.
70.
20:01
Sieb verpasst den Führungstreffer. Srbeny wird halbrechts mit einem hohen Pass gesucht und gefunden, er hebt den Ball auf die linke Seite herüber in den Lauf von Sieb. Der ist frei vor dem Tor, verstolpert den springenden Ball jedoch ein wenig und schießt schließlich über das Tor.
69.
19:59
Durch den Wechsel und die kurze Verletzungsunterbrechung ist der Spielfluss etwas gestört, etwas ruhiger geht es weiter.
67.
19:56
Condé muss am linken Bein behandelt werden, Zorniger nutzt die Pause für den ersten Wechsel.
67.
19:56
Einwechslung bei SpVgg Greuther Fürth: Philipp Müller
67.
19:56
Auswechslung bei SpVgg Greuther Fürth: Jomaine Consbruch
65.
19:55
Consbruch findet halblinks Srbeny im freien Raum, aus spitzem Winkel verfehlt der das kurze Eck deutlich.
64.
19:54
Bockhorn schlägt den Ball diagonal zu Ceka. Der legt sich den Ball im Dribbling für den Abschluss zurecht, den Gießelmann jedoch blockt.
63.
19:53
Ceka will im Konter Teixeira mit einem schwach gespielten Steilpass schicken, der Stürmer ist jedoch in Abseitsstellung gestartet.
62.
19:51
Die stärkste Phase dieser Partie! Beide Teams agieren nun deutlich mehr mit offenem Visier, auf beiden Seiten entstehen mehr Lücken im Abwehrverbund und dadurch auch mehr Gelegenheiten.
60.
19:51
Dem ruhenden Ball nimmt sich Gießelmann an. Aus spitzem Winkel versucht er Reimann mit einem direkten Versuch zu überraschen, der Schuss ist jedoch zu unplatziert für einen echten Überraschungseffekt.
59.
19:49
Gelbe Karte für Daniel Elfadli (1. FC Magdeburg)
Elfadli grätscht auf der linken Abwehrseite zu spät und trifft Hrgota.
58.
19:49
Beim fälligen Eckstoß fällt Müller der Ball auf die linke Schulter, für einen Handelfmeter reicht das nicht. Sonst ist die Ecke harmlos.
57.
19:48
Lemperle! Der Fürther Offensivmann wird mit einem hohen Schlag links auf den Weg geschickt und taucht frei vor dem herauseilenden Reimann auf. Er spitzelt den springenden Ball stark am Keeper vorbei, Müller sprintet jedoch hinterher und klärt noch vor der Torlinie.
56.
19:47
Atik probiert es per Dropkick aus linken 22 Metern, verfehlt das Tor aber mit feiner Schusstechnik knapp links.
54.
19:46
Wagner ist im Spielaufbau zu unbeschwert, verliert den Ball an Condé. Der bringt den Ball flach in die Mitte, wo Wagners Teamkollege Consbruch für ihn einspringt und klärt.
53.
19:44
Und dieses Mal sorgt der ruhende Ball für Gefahr! Gnaka chippt den Ball in den Sechzehner, die Fürther Defensiv verteidigt das sehr löchrig. Hoti kommt zum Kopfball, setzt diesen ohne Gegnerdruck jedoch mittig auf das Tor, da wäre mehr drin gewesen!
52.
19:42
Immerhin startet Durchgang zwei jedoch mit deutlich mehr Tempo als die erste Halbzeit. Halblinks holen die Elbestädter den nächsten Freistoß heraus.
51.
19:41
Auf der anderen Seite macht Bockhorn den Weg von außen nach innen. In leichter Rückwärtsbewegung ist der Schuss nicht einfach, er schlenzt ihn hoch über das rechte Eck.
51.
19:40
Lemperle zieht von der linken Seite zum Strafraumeck und schließt ab. Zu mittig kommt der Schuss daher, kein Problem für Reimann.
50.
19:40
Gute Freistoßposition. Condé versucht sich, pfeffert den Ball aber auf Kopfhöhe in die Mauer.
49.
19:39
Atik dribbelt halbrechte zwanzig Meter vor dem Tor. Consbruch zieht noch zurück, Lemperle tritt ihm jedoch auf den Schlappen.
47.
19:36
Gießelmann grätscht den Ball ins Seitenaus, dabei zieht es ihm in den hinteren Oberschenkel. Nach kurzer Pause scheint es aber weiterzugehen.
46.
19:35
Weiter geht's mit Hälfte zwei, beide Teams kommen mit dem gleichen Personal aus der Kabine zurück.
46.
19:34
Anpfiff 2. Halbzeit
45.
19:21
Halbzeitfazit:
Torlos geht es in die Pause zwischen dem noch abstiegsbedrohten 1. FC Magdeburg und Greuther Fürth - ein Stand jetzt gerechtes Ergebnis in einer ereignisarmen Partie. Nachdem die Magdeburger Fans mit einer tollen Choreo anlässlich des 50. Jubiläums des Europapokaltitels eine tolle Atmosphäre kreierten, sorgte das Spiel nicht für eine ähnliche Begeisterung. Die Defensivreihen hatten das Geschehen weitestgehend im Griff, Strafraumszenen waren eine Seltenheit. Nach einem klaren Abseitstreffer von Condé (18.) kam ein wenig mehr Tempo herein, für viel Torgefahr sorgten die Offensivakteure aber weiterhin nicht. Wagner scheiterte nach Hrgota-Querpass aus kurzer Distanz an Reimann, in der 40. Minute war das die einzige große Chance des ersten Durchgangs.
45.
19:18
Ende 1. Halbzeit
45.
19:18
Ceka chippt nochmal. Wen er bei diesem hohen Steilpass in den Strafraum gesehen hat, weiß aber nur er.
45.
19:17
Der Ball zirkuliert in den Magdeburger Reihen um den Fürther Strafraum. Schließlich stößt Ceka rechts an die Grundlinie vor, seine Flanke fliegt auf der anderen Seite zu Bockhorn. Der verdribbelt sich jedoch.
45.
19:16
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
43.
19:14
Consbruch bringt den Freistoß aus dem rechten Halbfeld erneut zu kurz, die Standards sind bisher nicht gut getreten von ihm. Bockhorn klärt vor dem restlichen Gewusel. Elfadli kann sofort im Anschluss wieder weiterspielen.
42.
19:12
Elfadli foult an der linken Seitenlinie, verletzt sich dabei aber wohl selber leicht und muss behandelt werden.
40.
19:11
Tatsächlich mal Torgefahr! Lemperle spielt tief zu Hrgota, der von der Grundlinie aus mit einem scharfen Querpass vor dem Tor Wagner findet. Der hält den Fuß nur noch rein, Reimann macht sich direkt vor ihm breit und verhindert den Rückstand. Schnell ist er wieder oben und faustet die Kugel vor dem anstürmenden Sieb aus der Gefahrenzone.
39.
19:09
Atik schiebt quer zu Condé, der weiter zu Gnaka. Zu wenig Zug zum Tor ist das. Gnakas Idee ist dann auch nicht erfolgsversprechend, er spielt einen Pass in den leeren Strafraum.
38.
19:08
Ein torloses Unentschieden wäre zur Halbzeitpause Stand jetzt das gerechte Ergebnis, zu wenig Torgefahr erzeugen beide Teams. 0,13 (FCM) und 0,17 (Fürth) sind die aktuellen xGoals-Werte - kaum existent.
35.
19:06
Nach Balleroberung in der gegnerischen Hälfte schickt Lemperle Srbeny an die rechte Grundlinie. Der flank Richtung Fünfmeterraum, dort ist Lemperle inzwischen wieder eingelaufen. In der Luft trifft er den Ball mit dem Fuß nicht richtig und bringt ihn lasch und unplatziert auf das Tor.
33.
19:03
Urbig ist wach, wichtig aus Fürther Sicht! Ceka steckt einen feinen Pass durch die Gasse, der Kleeblatt-Keeper stürmt rechtzeitig heraus und fängt den Ball vor dem einlaufenden Atik ab.
31.
19:02
Bis zur Ausführung des Freistoßes dauert es etwas. Schließlich jagt Atika ihn in die am Sechzehner postierte Mauer, Gnakas Nachschuss segelt weit am gegnerischen Kasten vorbei.
29.
18:59
Gelbe Karte für Gideon Jung (SpVgg Greuther Fürth)
Unnötiger Karton: Gießelmann fängt Gnakas Steilpass ab. Jung senst hinter ihm in der Bewegung dennoch den gestarteten Teixeira um.
29.
18:59
Consbruchs Ecke ist harmlos und wird bereits am ersten Pfosten entschärft.
27.
18:58
Mal wieder der FCM: Atik und Ceka warten zu lange für den Abschluss, von links wandert der Ball weiter nach innen. Elfadli probiert es schließlich per Direktabnahme aus über zwanzig Metern, verzieht aber deutlich.
24.
18:55
Hrgota leitet einen Pass mit einem Kontakt und der Hacke weiter in den Lauf von Srbeny, der sich den Ball zu weit vorlegt. Hoti unterbricht die schöne Kombination kompromisslos.
23.
18:53
Ceka unterläuft Gießelmann, der nach dem Luftduell aus der Höhe aufprallt. Nach kurzer Pause geht es für den ehemaligen Unioner weiter.
22.
18:51
Dennoch: Seit dem Abseitstreffer ist zumindest etwas mehr Tempo in der Partie.
21.
18:51
Auf der anderen Seite wieder ein Standard: Consbruch flankt in den Fünfmeterraum, der jedoch Hoheitsgebiet von Reimann ist. Der FCM-Torhüter faustet den Ball weg.
18.
18:49
Aus dem Nichts zappelt der Ball im Netz, doch die Fahne ist oben! Teixeira startet links tief in den Strafraum und bekommt den Ball zur Grundlinie gespielt. Von dort legt er das Leder am SpVgg-Keeper Urbig am ersten Pfosten vorbei ins Zentrum. Dort schiebt Condé locker ein. Der Jubel dauert zu Recht nur kurz an, Teixeira war deutlich in Abseitsposition losgelaufen.
17.
18:47
Naja. Bei Consbruchs Freistoßflanke aus dem rechten Halbfeld kommt Jugn immerhin zum Kopfball, der steigt aber viel zu hoch - Reimann fischt ihn aus der Luft.
16.
18:46
Sieb legt sich in einem Dribbling den Ball an Bockhorn vorbei, der zu spät kommt und den Fürther trifft. Bringt ein ruhender Ball das lahmende Spiel mal auf Trab?
14.
18:45
Atik zieht von der linken Außenbahn nach innen und flankt nahe des linken Strafraumecks. Vor dem Tor ist jedoch kein Mitspieler postiert, der die scharfe Hereingabe verwerten könnte.
12.
18:42
Condé verlagert mit einem hohen Pass die Seite. Dort will Atik das Spiel schnell machen, schickt die Kugel aber viel zu steil für Bockhorn.
11.
18:41
Hrgota nimmt halbrechts Tempo auf, doch Müller läuft ihn problemlos ab.
10.
18:40
Heber und Hoti nähern sich dem Strafraum mal vorsichtig an, werden aber zügig zugestellt und drehen wieder ab. Sekunden später ist ein Gassenpass für Teixeira zu steil gespielt.
8.
18:38
Beide Defensivreihen sind auf Kompaktheit bedacht, die Offensivabteilungen sind noch sehr vorsichtig unterwegs. In den Strafräumen hat sich nach wie vor nichts Interessantes abgespielt.
5.
18:35
Es geht recht gemütlich los in Sachsen-Anhalt. Nun halten die Gäste aus Fürth mal etwas länger den Ball, auch sie finden noch keine entscheidende Lücke.
2.
18:32
Magdeburg spielt in Weiß und hat die ersten Ballbesitzpassagen, Fürth ist auf die dunklen Trikots ausgewichen.
1.
18:31
In dieser Gänsehaut-Atmosphäre eröffnet der Schiedsrichter Tom Bauer das Geschehen auf dem Platz. Guido Winkmann unterstützt ihn im Kölner Keller.
1.
18:30
Spielbeginn
18:30
Am 8. Mai 1974 gelang es dem 1. FC Magdeburg als einzigem DDR-Verein der Geschichte einen Europapokaltitel zu gewinnen - den Europapokal der Pokalsieger. Mit einer gigantischen Choreo über das ganze Stadion wird das 50-jährige Jubiläum zelebriert.
18:25
Alexander Zorniger tauscht beim Kleeblatt ebenfalls zweimal. Nach dem 3:3-Unentschieden gegen Braunschweig laufen in der Viererkette Asta und Gießelmann für Mhamdi und Dietz auf.
18:22
FCM-Trainer Christian Titz nimmt im Vergleich zur 1:4-Niederlage in Kaiserslautern zwei Änderungen vor: Hoti spielt für Bell Bell, Ceka für Schuler.
18:18
In der Rückrunde holten beide Teams übrigens bis dato genau gleich viele Punkte – 17 an der Zahl. Bei vier Mannschaften war die Punkteausbeute schlechter.
18:16
In fünf Zweitligaduellen ist die Bilanz zwischen Elbestädtern und Franken ausgeglichen (2S, 1U, 2N). Ausgenommen vom Remis im Hinspiel gewann im direkten Vergleich stets das Heimteam.
18:14
Greuther Fürth sorgte zuletzt für zwei Torfestivals. Bei Wehen Wiesbaden gewann die SpVgg mit 5:3, mit der Braunschweiger Eintracht teilte sich Fürth beim 3:3 die Punkte - 14 Tore in den letzten beiden Spielen!
18:10
Zur aktuellen Form: Der FCM war im April ungeschlagen (1S, 3U), musste aber am vergangenen Wochenende beim Abstiegskonkurrenten Kaiserslautern eine deftige 1:4-Niederlage hinnehmen.
18:03
Die Spielvereinigung trifft am letzten Spieltag auf Schalke 04, in diesem Duell wird es dann für beide Teams um nichts mehr gehen.
17:59
Für Greuther Fürth geht es derweil nur noch um die bestmögliche Tabellenplatzierung. Im engen oberen Mittelfeld ist von Platz sechs bis elf noch alles drin, Platz fünf ist nur theoretisch möglich.
17:51
Da es für Magdeburg am letzten Spieltag gegen Aufstiegsaspirant Fortuna Düsseldorf nochmal sehr knifflig wird, wäre ein vorzeitiger Klassenerhalt für Christian Titz und seine Mannschaft deutlich nervenschonender als ein womöglich sehr offener letzter Spieltag.
17:40
Magdeburg hat in Abstiegskampf eine recht gute Ausgangslage, theoretisch ist allerdings noch sowohl der Relegationsplatz als auch der direkte Abstieg möglich. Letzteres ist bei sechs Punkten und 18 Toren Vorsprung auf Hansa Rostock jedoch nur rein rechnerisch möglich. Auch der Relegationsplatz ist in ordentlicher Ferne (fünf Zähler Vorsprung auf Wiesbaden). Ein eigener Sieg macht den Klassenerhalt bereits fix - und auch im Falle einer Niederlage wäre man bereits an diesem Spieltag gerettet, wenn Wiesbaden am Sonntag nicht gewinnen sollte.
17:31
Einen guten Abend und herzlich willkommen zum vorletzten Zweitliga-Freitag! Der 1. FC Magdeburg kann den Klassenerhalt perfekt machen, für den Gegner SpVgg Greuther Fürth geht es um nichts mehr. Um 18:30 Uhr ertönt der Anpfiff in der Magdeburger MDCC-Arena.

1. FC Magdeburg

1. FC Magdeburg Herren
vollst. Name
1. Fußball Club Magdeburg
Stadt
Magdeburg
Land
Deutschland
Farben
blau-weiß
Gegründet
22.12.1965
Sportarten
Fußball
Stadion
MDCC-Arena
Kapazität
27.250

SpVgg Greuther Fürth

SpVgg Greuther Fürth Herren
vollst. Name
Spielvereinigung Greuther Fürth 1903
Stadt
Fürth
Land
Deutschland
Farben
grün-weiß
Gegründet
23.09.1903
Sportarten
Fußball, Schwimmen, Tennis, Volleyball, Gymnastik, Handball, Basketball, Tischtennis, Hockey, Badminton
Stadion
Sportpark Ronhof | Thomas Sommer
Kapazität
18.000