Aktualisieren
Alle Einträge
Highlights
Tore
SC Paderborn 07 Hamburger SV
20
18:50
Viel Zeit zum Verschnaufen gab es in dieser Partie bisher nicht. Paderborn hatte gut begonnen, mittlerweile hat aber der HSV das Kommando übernommen und kreiert eine Chance nach der anderen.
Erzgebirge Aue FC Ingolstadt 04
20
18:49
Kutschke kommt einen Schritt zu spät! Der aufgerückte Cavadias flankt von der tiefen linken Außenbahn an die Fünferkante. Am kurzen Pfosten verpasst Kutschke eine freie Abnahme per Kopf nur ganz knapp.
SC Paderborn 07 Hamburger SV
18
18:49
Den folgenden Freistoß will Sonny Kittel direkt verwandeln, kommt aber gar nicht erst bis zum Tor.
Erzgebirge Aue FC Ingolstadt 04
18
18:48
Nazarov aus der Drehung! Der Aserbaidschaner verarbeitet Jonjics hohe Hereingabe vom rechten Flügel aus mittigen 15 Metern in einer flüssigen Bewegung per Seitfallzieher mit dem linken Spann. Buntić hat in der halblinken Ecke, den Ball zu entschärfen.
SC Paderborn 07 Hamburger SV
17
18:47
Gelbe Karte für Robin Yalcin (SC Paderborn 07)
Yalcin geht 30 Meter vor dem eigenen Tor mit vollem Risiko und offener Sohle in einen Zweikampf und sieht zu Recht ebenfalls Gelb.
SC Paderborn 07 Hamburger SV
16
18:46
Den fälligen Freistoß aus dem rechten Halbfeld schickt Justan scharf durch den Fünfer, wo Freund und Feind verpassen.
Erzgebirge Aue FC Ingolstadt 04
16
18:46
Infolge einer hohen Verlagerung taucht Eckert-Ayensa an der halblinken Sechzehnerkante auf. Mangels mitgelaufener Kollegen hat er jedoch keine Anspielstation und probiert es gegen zwei Auer Abwehrleute auf eigene Faust. Gonther nimmt ihm den Ball ab.
SC Paderborn 07 Hamburger SV
15
18:45
Gelbe Karte für Faride Alidou (Hamburger SV)
schon nach einer Viertelstunde holt sich der 20-jährige Alidou für ein taktisches Foul an Justvan seine erste Gelbe Karte ab.
SC Paderborn 07 Hamburger SV
13
18:44
Im Anschluss an die folgende Ecke brennt es schon wieder lichterloh im Paderborner Strafraum. Mehrfach können HSV-Akteure die Kugel aus kürzester Distanz Richtung Tor drücken, immer ist aber noch ein SCP-Bein dazwischen und verhindert den Einschlag.
SC Paderborn 07 Hamburger SV
12
18:43
Gute Chancen für den HSV! Die Rothosen kommen mit Tempo über Außen und der SCP rennt nur hinterher. Jatta kann von rechts in den Strafraum ziehen und aus zehn Metern abziehen, wird allerdings geblockt.
Erzgebirge Aue FC Ingolstadt 04
13
18:42
Der auf dm rechten Flügel bediente Strauß flankt mit viel Effet vor den langen Pfosten. Zolinski schraubt sich zwischen Antonitsch und Heinloth hoch, verpasst aber einen kontrollierten Kopfstoß in Richtung Buntić.
SC Paderborn 07 Hamburger SV
9
18:40
Die erste gute Paderborner Chance kommt durch eine Standardsituation. Julian Justvan schnibbelt einen Freistoß aus 25 Metern schick über die Mauer und hätte wohl auch den linken Giebel gefunden, doch Daniel Heuer Fernandes ist rechtzeitig da und lenkt das Leder über die Latte.
Erzgebirge Aue FC Ingolstadt 04
10
18:39
Die Schanzer starten ziemlich passiv in die Partie, lassen sich bei gegnerischem Ballbesitz mit dem ganzen Team weit zurückfallen. Mit dem Spielgerät in den eigenen Reihen bringen sie in dieser Anfangsphase noch nichts zustande.
SC Paderborn 07 Hamburger SV
7
18:39
Das ist natürlich ein absoluter Traumstart für die Gäste. Allerdings hat der HSV in dieser Spielzeit schon öfter mal früh geführt und am Ende nicht gewonnen. Heißen muss das also noch gar nichts.
Erzgebirge Aue FC Ingolstadt 04
7
18:37
Nachdem Jonjics hohe Hereingabe von der rechten Grundlinie im Sechzehner an Freund und Feind vorbei gesegelt ist, probiert sich Bussmann aus halblinken 20 Metern mit einem Rechtsschuss. Der Ball fliegt weit über den Ingolstädter Kasten hinweg.
SC Paderborn 07 Hamburger SV
5
18:35
Tooor für Hamburger SV, 0:1 durch Moritz Heyer
Mit dem ersten Angriff gehen die Gäste in Führung! Erstmals am gegnerischen Sechzehner angekommen wird der junge Alidou links in die Box geschickt und trifft mit seinem Abschluss aus spitzem Winkel den linken Pfosten. Von dort rollt die Kugel einmal quer durch den Strafraum zum außerhalb lauernden Heyer und der schiebt das Ding aus 17 Metern überlegt halbhoch ins linke Eck.
SC Paderborn 07 Hamburger SV
3
18:34
Paderborn beginnt mit viel Energie und entscheidet die ersten Zweikämpfe für sich. Sven Michel zieht über links erstmals gefährlich in die Box, wird dann aber wegen einer Abseitsposition zurückgepfiffen.
Erzgebirge Aue FC Ingolstadt 04
4
18:32
Zolinski mit der frühen Riesenchance zum 1:0! Der Ex-Paderborner wird auf der rechten Sechzehnerseite durch einen tollen Heber Nazarovs hinter die Abwehrkette geschickt. Bei freier Schussbahn bleibt er mit seinem Versuch per rechtem Innenrist aus fünf Metern am herausstürmenden Keeper Buntić hängen.
SC Paderborn 07 Hamburger SV
1
18:30
Der Ball rollt! Die Hausherren spielen an diesem Freitagabend ganz in Blau, Hamburg komplett in Rot.
SC Paderborn 07 Hamburger SV
1
18:30
Spielbeginn
Erzgebirge Aue FC Ingolstadt 04
1
18:30
Aue gegen Ingolstadt – der Kellerkracher der 2. Bundesliga ist eröffnet!
Erzgebirge Aue FC Ingolstadt 04
1
18:30
Spielbeginn
SC Paderborn 07 Hamburger SV
18:28
Geleitet wird die Partie von Schiedsrichter Daniel Schlager, an den Seitenlinien wird der Unparteiische von Arno Blos und Mario Hildenbrand unterstützt. Die Videobilder werden in Köln von Michael Bacher ausgewertet.
Erzgebirge Aue FC Ingolstadt 04
18:26
Angeführt von den Unparteiischen haben die 22 Akteure soeben den Rasen betreten.
SC Paderborn 07 Hamburger SV
18:18
Gästetrainer Walter ist sich bewusst, dass er mit seinem Team so langsam liefern muss, wenn er im Pulverfass Hamburg weiter in Ruhe arbeiten will. "Intern sind wir uns einig, dass wir viel Unterstützung erfahren, im Umkehrschluss aber auch in Form von Siegen zurückzahlen wollen", so der 45-Jährige, der die Stärken des Gegners bereits ausgemacht hat. "Paderborn zeichnet sich durch eine extreme Kompaktheit und ein gutes Umschaltspiel aus. Natürlich ist Sven Michel im Sturm sehr gefährlich, aber er wird auch stark bedient. Das spricht für den mannschaftlichen Zusammenhalt des SCP", so Walter.
SC Paderborn 07 Hamburger SV
18:12
SCP-Coach Lukas Kwasniok spürte im Vorfeld bereits eine große Vorfreude auf die Partie gegen den Klub seines ehemaligen Weggefährten Tim Walter. Schließlich sind beide Mannschaften bekannt für ihre offensive Ausrichtung und ihr risikofreudiges Spiel. "Wir freuen uns natürlich auf diesen ganz besonderen Kracher gegen den HSV. Ich glaube, dass es ein spezielles, besonderes Spiel werden könnte. Deswegen können sich glaube ich alle freuen auf eine spektakuläre Begegnung vor hoffentlich ausverkauftem Haus und wünsche allen Beteiligten schon jetzt viel Spaß dabei", so Kwasniok, der nochmal klarstellte: "Wir wollen auch gegen den HSV mutig und aktiv auftreten."
Erzgebirge Aue FC Ingolstadt 04
18:05
Bei den Oberbayern, die das letzte Gastspiel bei den Veilchen im Februar 2019 mit 3:0 für sich entschieden und die nur einen ihrer bisherigen sieben Saisontore vor dem Kabinengang erzielten, stellt Coach André Schubert nach dem 1:1-Heimunentschieden gegen die KSV Holstein einmal um. Anstelle von Preißinger (Gelbsperre) beginnt Cavadias.
SC Paderborn 07 Hamburger SV
18:03
Die Gäste aus Hamburg waren zuletzt die Unentschieden-Könige der Liga. Gegen Nürnberg (2:2), in Aue (1:1) und gegen Düsseldorf (1:1) kamen die Rothosen nicht über ein Remis hinaus. Und das reicht bekanntlich nicht, um beim einstigen Bundesliga-Dino für Zufriedenheit zu sorgen. "Für Hamburg sind Unentschieden schon gefühlte Niederlagen", musste auch Coach Tim Walter zuletzt feststellen. Dramatisch ist die Lage beim HSV allerdings noch nicht. Mit einem Dreier in Paderborn würde man den Rückstand auf die Aufstiegsplätze wieder bis auf einen Punkt verkürzen.
Erzgebirge Aue FC Ingolstadt 04
17:59
Auf Seiten der Sachsen, denen bisher nur in einer Begegnung mehr als ein Treffer gelang und die im aus ihrer Sicht schlechtesten Verlauf des Wochenendes auf sieben Punkte hinter den Relegationsplatz zurückfallen könnten, hat Trainer Marc Hensel nach der 1:2-Auswärtsniederlage gegen den Karlsruher SC zwei personelle Änderungen vorgenommen. Strauß und Nazarov verdrängen Carlson und Gueye auf die Bank.
Erzgebirge Aue FC Ingolstadt 04
17:49
Der FC Ingolstadt 04 hat immerhin schon eine Partie gewonnen, doch dieser Sieg liegt bereits fast zwei Monate in der Vergangenheit. Nachdem er im Premierenmatch von Pätzold-Nachfolger André Schubert eine 0:3-Auswärtspleite beim FC Schalke 04 kassiert hatte, ergatterte er im jüngsten Heimspiel gegen die KSV Holstein nach frühem Rückstand (13.) ein 1:1-Unentschieden. Kutschke traf direkt nach dem Seitenwechsel (46.).
SC Paderborn 07 Hamburger SV
17:44
Die Hausherren haben einen starken Saisonstart hingelegt und rangieren nach zehn Partien auf Rang vier. Wäre Paderborn zuhause nur ansatzweise so erfolgreich wie auswärts, würde man wohl sogar an der Tabellenspitze stehen. Während man in der Fremde vier von fünf Spielen gewinnen konnte, gab es vor heimischer Kulisse erst einen einzigen Dreier. Zuletzt gab es daheim Niederlagen gegen Schalke und Kiel und in der Vorwoche ein 1:1 gegen Tabellenführer Regensburg. Gelingt heute der zweite Heimsieg, würden die Ostwestfalen auf Rang zwei klettern und bis auf einen Zähler an den Jahn heranrücken.
SC Paderborn 07 Hamburger SV
17:42
Blicken wir gleich mal auf die Aufstellungen: Bei den Hausherren kehrt Innenverteidiger Jasper van der Werff nach seiner Gelbsperre zurück ins Team und verdrängt Marcel Correia auf die Bank. Außerdem beginnt Marcel Mehlem für Marco Stiepermann. Beim HSV gibt es derweil drei Änderungen. Für Jan Gyamerah, Anssi Suhonen und Robin Meißner (alle Bank) starten Moritz Heyer, Bakery Jatta und Faride Alidou.
Erzgebirge Aue FC Ingolstadt 04
17:40
Der FC Erzgebirge Aue wartet als einzige Mannschaft des nationalen Fußball-Unterhauses nach zehn Spieltagen auf ihren ersten Dreier und rangiert in der Tabelle mit vier Unentschieden und sechs Niederlagen ganz unten. Nach dem äußerst unglücklichen 1:1-Heimremis gegen den Hamburger SV, als die Veilchen den Sieg durch ein Eigentor in der Nachspielzeit herschenkten, verloren sie nach der Länderspielpause mit 1:2 beim Karlsruher SC.
SC Paderborn 07 Hamburger SV
17:36
Hallo und herzlich willkommen zum elften Spieltag in Liga zwei, der gleich mit einem Kracher beginnt. Der SC Paderborn hat um 18:30 Uhr den Hamburger SV zu Gast in der Benteler-Arena!
Erzgebirge Aue FC Ingolstadt 04
17:31
Hallo und herzlich willkommen zur 2. Bundesliga am frühen Freitagabend! Im Kellerduell des 11. Spieltags empfängt das Schlusslicht FC Erzgebirge Aue den Tabellenvorletzten FC Ingolstadt 04. Veilchen und Schanzer stehen sich ab 18:30 Uhr auf dem Rasen des Erzgebirgsstadions gegenüber.

Blitztabelle

#MannschaftMannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1FC St. PauliFC St. PauliSt. PauliSTP1071223:101322
2Jahn RegensburgJahn RegensburgRegensburgSSV1054121:111019
3FC Schalke 04FC Schalke 04SchalkeS041061317:11619
4SC Paderborn 07SC Paderborn 07PaderbornSCP1153321:12918
5Hamburger SVHamburger SVHamburgHSV1146117:12518
61. FC Nürnberg1. FC NürnbergNürnbergFCN1046012:7518
7SV Darmstadt 98SV Darmstadt 98DarmstadtD981051424:131116
8Karlsruher SCKarlsruher SCKarlsruheKSC1044216:12416
91. FC Heidenheim 18461. FC Heidenheim 1846HeidenheimHDH1043312:13-115
10Werder BremenWerder BremenWerderSVW1042414:15-114
11Dynamo DresdenDynamo DresdenDresdenSGD1041513:12113
12Fortuna DüsseldorfFortuna DüsseldorfDüsseldorfF951033414:16-212
13Hansa RostockHansa RostockRostockROS1032511:15-411
14Hannover 96Hannover 96HannoverH96103257:13-611
15Holstein KielHolstein KielHolstein KielKIE1023510:20-109
16SV SandhausenSV SandhausenSandhausenSVS102269:21-128
17FC Ingolstadt 04FC Ingolstadt 04IngolstadtFCI111377:24-176
18Erzgebirge AueErzgebirge AueAueAUE110567:18-115
  • Aufstieg
  • Relegation
  • Relegation
  • Abstieg

Tore

#SpielerMannschaftSp.Tore11mQuote
1FC Schalke 04Simon TeroddeFC Schalke 04101101,1
2FC St. PauliGuido BurgstallerFC St. Pauli10920,9
3SC Paderborn 07Sven MichelSC Paderborn 0711800,73
SV Darmstadt 98Phillip TietzSV Darmstadt 9810810,8
5SV Darmstadt 98Luca PfeifferSV Darmstadt 989700,78