Anmelden Mein Konto
Home Plus Artikel lesen

Unsere Ressorts

Services

Verlagsangebote

Folgen Sie uns auf
Logo Braunschweiger Zeitung
26. Spieltag
17.03.2024 13:30
Beendet
Karlsruhe
Karlsruher SC
7:0
1. FC Magdeburg
Magdeburg
4:0
  • Marcel Franke
    Franke
    8.
    Kopfball
  • Budu Zivzivadze
    Zivzivadze
    13.
    Linksschuss
  • Budu Zivzivadze
    Zivzivadze
    25.
    Rechtsschuss
  • Paul Nebel
    Nebel
    40.
    Rechtsschuss
  • Marcel Beifus
    Beifus
    50.
    Kopfball
  • Igor Matanović
    Matanović
    51.
    Linksschuss
  • Marvin Wanitzek
    Wanitzek
    90.
    Elfmeter
Stadion
BBBank Wildpark
Zuschauer
27.000
Schiedsrichter
Sören Storks

Liveticker

90.
15:32
Fazit:
Schiedsrichter Sören Storks lässt Gnade walten und pfeift die Partie ab, der KSC deklassiert den FC Magdeburg und gewinnt mit sage und schreibe 7:0! Nach einer 4:0-Pausenführung startete Durchgang zwei ebenfalls mit zwei schnellen Gegentoren für den FCM, die heute eine wirklich katastrophale Leistung abgerufen haben. Besonders im Spielaufbau und in der Rückwärtsbewegung wirkte das Team von Christian Titz heute heillos überfordert. Die Karlsruher hingegen wussten die Vielzahl an Gastgeschenken heute gut zu nutzen und gewinnen somit auch in der Höhe vollkommen verdient. Der KSC springt damit auf Rang sieben der Tabelle und ist nach der Länderspielpause bei Schalke zu Gast. Magdeburg hingegen steckt nach dieser Klatsche mittendrin im Abstiegskampf und ist nur noch drei Punkte von den Abstiegsrängen entfernt. In zwei Wochen bekommt es der FCM mit Hannover 96 zu tun, hat nun aber erst einmal Zeit, dieses Debakel zu verarbeiten.
90.
15:26
Spielende
90.
15:24
Tooor für Karlsruher SC, 7:0 durch Marvin Wanitzek
Marvin Wanitzek tritt an und beendet einen aus Karlsruher Sicht perfekten Nachmittag. Der Mittelfeldmann bleibt vom Punkt ganz cool und vollendet hoch in die Mitte - Dominik Reimann war in die linke Ecke unterwegs. Party-Stimmung im Wildpark!
90.
15:23
Es kommt noch dicker für den FCM - Handelfmeter für Karlsruhe! Lawrence hat bei einer Hereingabe von der linken Seite den Arm zu weit abgespreizt vom Körper und kommt mit der Hand an den Ball - da gibt es wenig zu diskutieren.
90.
15:22
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
89.
15:20
Hier wird sich wohl nicht mehr viel tun. Alles wartet hier nur noch auf den Abpfiff von Schiedsrichter Storks. Gerade die Gäste wünschen sich den Schlusspfiff sicherlich sehnlichst herbei.
86.
15:19
Individuelle Fehler wie der von Reimann vor wenigen Minuten sind bezeichnend für den heutigen Auftritt der Gäste. Mindestens drei der sechs Gegentore servierte der FCM seinem Gegner mehr oder weniger auf dem Silbertablett. So wird es schwierig im Kampf um den Klassenerhalt.
83.
15:18
Der nächste Aussetzer von Dominik Reimann! Völlig ohne Not am Mann spielt der Magdeburger Schlussmann die Kugel direkt in die Füße von Ali-Eren Ersungur, der eigentlich nur noch das leere Tor vor sich hat. Wenn der junge Karlsruher hier die Ruhe behält und vielleicht noch das Auge für den mitgelaufenen Fabian Schleusener hat, steht es hier 7:0. So ist der Abschluss ein wenig überhastet und kann von Reimann, der wieder zurückgeeilt ist, entschärft werden.
82.
15:16
Der eingewechselte Ersungur zieht auf und geht mit Tempo auf den Strafraum der Gäste zu. Kurz davor sucht der 18-jährige den Abschluss, verfehlt die untere rechte Ecke aber um etwa einen Meter.
80.
15:14
Einwechslung bei Karlsruher SC: Louey Ben Farhat
80.
15:13
Auswechslung bei Karlsruher SC: Jérôme Gondorf
79.
15:13
Der Ball ist drin, allerdings ertönt unmittelbar danach der Pfiff von Schiedsrichter Storks! Im Anschluss an einen Eckball von der rechten Seite befördert Heber die Kugel per Kopf an die Latte, von wo der Ball von der Hand von Patrick Drewes beim Klärungsversuch ins eigene Tor springt. Allerdings wurde der Karlsruher Keeper dabei von Jamie Lawrence im eigenen Fünfer behindert. Außerdem stand der Magdeburger Innenverteidiger im Abseits - folgerichtig zählt der Treffer nicht.
78.
15:10
Auch der Ehrentreffer bleibt den Gesten verwehrt! Amara Condé lässt Marvin Wanitzek in zentraler Position nach Zuspiel von Leon Bell Bell mit einem Haken ins Leere laufen und versucht es anschließend mit dem rechten Fuß auf die untere linke Ecke. Aber Patrick Drewes im Kasten des KSC, der heute kaum etwas zu tun hatte, ist hellwach und lenkt die Kugel mit den Fingerspitzen um den Pfosten. Der anschließende Eckball bleibt ungefährlich.
77.
15:09
Auf Seiten der Gäste steht mittlerweile ein Bundesliga-Debütant auf dem Platz. Bryan Teixeira, die Leihgabe von Sturm Graz, der lange verletz gefehlt hatte, darf heute ein erstes Mal für Magdeburg auflaufen. Den Start in seine Bundesliga-Laufbahn hatte sich der 23-jährige sicherlich auch anders vorgestellt. Für ihn vom Platz gegangen ist der heute völlig blass gebliebene Barış Atik.
74.
15:06
Der KSC lässt nicht locker! Leon Jensen legt sich die Kugel kurz vor dem Sechzehner auf den rechten Fuß und visiert die untere rechte Ecke an. Allerdings ist Dominik Reimann auf dem Posten und taucht rechtzeitig ab.
72.
15:05
Einwechslung bei 1. FC Magdeburg: Bryan Teixeira
72.
15:04
Auswechslung bei 1. FC Magdeburg: Barış Atik
72.
15:04
Einwechslung bei Karlsruher SC: Ali-Eren Ersungur
72.
15:04
Auswechslung bei Karlsruher SC: Igor Matanović
71.
15:03
Einwechslung bei Karlsruher SC: Marco Thiede
71.
15:03
Auswechslung bei Karlsruher SC: Sebastian Jung
71.
15:03
Der eingewechselte Schleusener macht direkt auf sich aufmerksam und wird von Matanović rechts in den Strafraum geschickt. Aus vollem Lauf ist der Abschluss von Schleusener allerdings ein wenig zu unplatziert, Dominik Reimann kann ins Toraus abwehren. Die anschließende Ecke bleibt zunächst folgenlos.
69.
15:01
Auch die Einwechslung von Fabian Schleusener dürfte den Magdeburger Fans überhaupt nicht schmecken. Noch im Hinspiel hatte der Stürmer ein Traumtor gegen den FCM erzielt. Mit Budu Zivzivadze ist soeben sicherlich einer der besten Akteure am heutigen Nachmittag vom Platz gegangen.
66.
14:59
Einwechslung bei Karlsruher SC: Christoph Kobald
66.
14:59
Auswechslung bei Karlsruher SC: Marcel Franke
66.
14:58
Einwechslung bei Karlsruher SC: Fabian Schleusener
66.
14:58
Auswechslung bei Karlsruher SC: Budu Zivzivadze
66.
14:58
Bezeichnend für die Offensivbemühungen der Gäste. Der eingewechselte Hugonet versucht es auf Zuspiel von Atik mit dem linken Fuß aus zentraler Position kurz vor dem Sechzehner, gerät beim Abschluss allerdings in Rücklage und befördert die Kugel geradewegs in den Oberrang.
63.
14:55
Auf den Rängen ist die Stimmung angesichts des aktuellen Spielstandes natürlich prächtig. Die Anhänger des KSC feiern die drittbeste Mannschaft der Rückrunde. Christian Eichner macht an der Seitenlinie selbstredend einen recht entspannten Eindruck.
60.
14:52
Was im Übrigen auch erwähnt werden muss, ist die gnadenlose Effektivität, mit der der KSC heute zu Werke geht. Acht Schüsse hat Karlsruhe auf das Tor von Dominik Reimann abgegeben, davon waren sechs Stück drin. Eine durchaus bemerkenswerte Statistik.
57.
14:50
Schlechte Nachrichten für alle, die es mit Magdeburg halten: der KSC hat immer noch Lust und setzt sich in der gegnerischen Hälfte fest. Auch in Durchgang zwei hat das Team von Christian Eichner im gegnerischen letzten Drittel teilweise sträflich viel Platz und könnte dadurch sicherlich auch noch weitere Treffer erzielen.
54.
14:47
Der Vierfachwechsel von Trainer Christian Titz ist damit schon nach sechs Minuten vollkommen in die Hose gegangen. Der FCM ist in der Defensive weiterhin extrem wacklig und ist aktuell auf bestem Wege, sich noch den ein oder anderen Gegentreffer zu fangen.
51.
14:44
Tooor für Karlsruher SC, 6:0 durch Igor Matanović
Das halbe Dutzend ist voll - und bereites das dritte Gastgeschenk am heutigen Nachmittag! Nach einem fragwürdigen Rückpass von Herbert Bockhorn auf den eingewechselten Innenverteidger Jamie Lawrence verspringt diesem bei der Annahme als letzer Mann der Ball. Somit kann Igor Matanović durchbrechen und vollendet alleine vor Dominik Reimann per Lupfer in die rechte Ecke - auch der Topstürmer der Karlsruher trägt sich in den Spielberichtsbogen ein!
50.
14:42
Tooor für Karlsruher SC, 5:0 durch Marcel Beifus
Der Horror geht weiter für die Gäste! Magdeburg bekommt einen Eckball von der linken Seite nur zentral vor den Strafraum geklärt, wo Wanitzek die Kugel mit dem rechten Vollspann direkt aus der Luft nimmt und per Volley ans linke Lattenkreuz nagelt! Von dort aus springt der Ball einmal auf und wird von Innenverteidiger Beifus per Kopf über die Linie gedrückt. Einmal mehr ist der FCM nicht auf der Höhe!
48.
14:40
Für Magdeburg geht es in diesem zweiten Durchgang wohl nur noch um Schadensbegrenzung. Mit der Auswärtsniederlage wird sich das Team von Christian Titz schon abgefunden haben. Nun gilt es, das für die Tabellenposition noch verhältnismäßig gute Torverhältnis nicht weiter zu verschlechtern.
46.
14:39
Weiter gehts! Der KSC kommt unverändert aus der Kabine. Als Reaktion auf die katastrophale erste Halbzeit des FCM wechselt Trainer Christian Titz gleich viermal. Lawrence, Bockhorn, Hugonet und Ceka kommen für Hoti, El Hankouri, Ito und Gnaka in die Partie.
46.
14:38
Einwechslung bei 1. FC Magdeburg: Jean Hugonet
46.
14:38
Auswechslung bei 1. FC Magdeburg: Tatsuya Ito
46.
14:38
Einwechslung bei 1. FC Magdeburg: Herbert Bockhorn
46.
14:38
Auswechslung bei 1. FC Magdeburg: Mo El Hankouri
46.
14:37
Einwechslung bei 1. FC Magdeburg: Jason Ceka
46.
14:37
Auswechslung bei 1. FC Magdeburg: Silas Gnaka
46.
14:37
Einwechslung bei 1. FC Magdeburg: Jamie Lawrence
46.
14:37
Auswechslung bei 1. FC Magdeburg: Andi Hoti
46.
14:37
Anpfiff 2. Halbzeit
45.
14:24
Halbzeitfazit:
Pause im Wildpark, Karlsruhe fegt in den ersten 45 Minuten über Magdeburg hinweg und führt zur Halbzeit mit 4:0! Schon nach wenigen Minuten klingelte es ein erstes Mal im Gehäuse von Dominik Reimann, weil seine Vorderleute bei einer Standardsituation nicht auf der Höhe waren. Im Anschluss sorgten zwei schwere individuelle Patzer in der Magdeburger Hintermannschaft für die nächsten Treffer, ehe der KSC kurz vor dem Pausenpfiff nach einem starken Konter sogar noch den vierten Treffer nachlegen konnte. Der FCM steht phasenweise völlig neben sich und hat sich diesen hohen Rückstand sicherlich auch selbst zuzuschreiben. Karlsruhe zeigt bislang eine blitzsaubere Vorstellung und kann den zweiten Durchgang nun entspannt angehen.
45.
14:20
Ende 1. Halbzeit
45.
14:19
Der KSC bleibt in der Offensive weiterhin unermüdlich. Nach einem langen Ball aus der eigenen Hälfte bricht Sebastian Jung auf der rechten Seite durch und legt nahe der Grundlinie in den Sechzehner zurück. Igor Matanović zieht mit dem rechten Fuß ab, scheitert aber an Daniel Elfadli der mit einer starken Grätsche retten kann.
45.
14:16
Vier Minuten müssen die Magdeburger in diesem ersten Durchgang noch überstehen. Im Hinblick auf die kurze VAR-Überprüfung nach dem vermeintlichen Foul an Gondorf sicherlich ein angemessener Nachschlag.
45.
14:15
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
43.
14:13
Nach einer kleinen Drangphase der Gäste fällt nun also schon wieder der Treffer auf der Gegenseite. Für das Team von Christian Tietz ist das bislang ein Nachmittag zum Vergessen. Seine Mannschaft steht vor allem in der Rückwärtsbewegung vollkommen neben sich.
40.
14:10
Tooor für Karlsruher SC, 4:0 durch Paul Nebel
Es klappt einfach alles beim KSC! Nach einem Ballgewinn in der eigenen Hälfte kontern die Karlsruher im eigenen Stadion und kombinieren sich stark aus dem Zentrum heraus auf die linke Seite. Von dort schlägt Herold eine flache Hereingabe in den Sechzehner, die Zivzivadze mehr oder weniger freiwillig mit der Hacke an den zweiten Pfosten verlängert. Dort hat die Magdeburger Hintermannschaft den einstartenden Nebel nicht auf dem Zettel, der flach links unten gegen die Laufrichtung von Reimann abschließt. Der FCM sehnt sich den Pausenpfiff herbei!
39.
14:09
Der bislang noch etwas unauffällige Igor Matanović versucht es mit dem rechten Fuß aus zentraler Position mit einem Distanzschuss. Der Aufsetzer ist allerdings etwas zu unplatziert und daher kein Problem für Dominik Reimann im Kasten des FCM.
37.
14:07
Auf Zuspiel von Barış Atik dreht sich Silas Gnaka in zentraler Position kurz vor dem gegnerischen Strafraum auf und legt sich die Kugel auf den linken Fuß. Der Ivorer hält mit dem Vollspann drauf, verfehlt den Kasten von Patrick Drewes aber relativ deutlich.
35.
14:05
Magdeburg ist in den letzten Minuten nun deutlich besser im Spiel. Das hängt allerdings auch damit zusammen, dass sich der KSC wieder etwas zurückzieht. Im Spielaufbau wirkt der FCM weiterhin etwas wacklig.
32.
14:04
Ito vergibt die große Chance zum 3:1! Nach einem schönen Steckpass von Condé links in den Strafraum rutscht KSC-Außenverteidiger Jung weg, sodass Ito alleine vor Drewes auftaucht. In perfekter Abschlussposition versagen dem Japaner allerdings die Nerven und der Flachschuss landet knapp links neben dem Tor - solche Gelegenheiten dürfen bei diesem Spielstand nicht ungenutzt bleiben!
31.
14:02
Nach über einer halben Stunde bringen auch die Gäste den ersten Torschuss auf den Kasten der Hausherren. Nach einem Ballverlust von Wanitzek versucht es Gnaka mit dem linken Fuß aus halbrechter Position aus der Distanz. Dem Schuss fehlt es allerdings an Tempo, somit keine echte Prüfung für Drewes.
29.
13:59
Gelbe Karte für Léon Bell Bell (1. FC Magdeburg)
Leon Bell Bell behindert Marvin Wanitzek bei der schnellen Ausführung eines Freistoßes und holt sich dafür die erste Gelbe Karte der Partie ab. Für den Außenverteidiger ist es die Fünfte, somit wird er nach der Länderspielpause gegen Hannover fehlen.
28.
13:59
Im Spielaufbau der Gäste muss man wohl oder über das Wort "Totalausfall" in den Mund nehmen. Der FCM wirkt sehr fahrig und hat dem phasenweise hohen Pressing der Hausherren kaum etwas entgegenzusetzen. Wenn das so weiter geht, wird das ein ganz übler Nachmittag für Christian Titz und Co.
25.
13:55
Tooor für Karlsruher SC, 3:0 durch Budu Zivzivadze
Zivzivadze schnürt den Doppelpack - und mal wieder nach einem dicken Patzer der Gäste! Keeper Reimann spielt Elfadli, der gleich zwei Gegenspieler im Rücken hat, im eigenen Sechzehner unter Druck einen sehr undankbaren, halbhohen Ball zu. Der Magdeburger Innenverteidiger kann die Kugel nicht vernünftig kontrollieren. Zivzivadze spritzt dazwischen, legt sich die Kugel auf den rechten Fuß und vollendet gekonnt links oben in den Winkel. Magdeburg nimmt sich hier selbst aus dem Spiel!
23.
13:53
Magdeburg ist momentan bemüht, hier endlich einen Fuß in die Tür zu bekommen. Die Gäste verzeichnen aktuell erste längere Ballbesitzphasen und lassen die Kugel vorrangig in der eigenen Hälfte laufen. Karlsruhe lässt sich ein Stück weiter zurückfallen und wartet auf Umschaltaktionen.
20.
13:51
Der Video-Assistent hat sich die Szene noch etwas genauer angeschaut, beordert Schiedsrichter Sören Storks allerdings nicht an die Seitenlinie. Somit kommt Magdeburg hier mit einem blauen Auge davon. Diesen Strafstoß hätte man durchaus geben können. Allerdings ist es mit Sicherheit auch keine klare Fehlentscheidung, diese Szene durchlaufen zu lassen.
18.
13:49
Der KSC fordert einen Foulelfmeter! Im Strafraum der Magdeburger ist Jerome Gondorf nach einem Zweikampf mit Leon Bell Bell liegengeblieben. Dieser hatte sich den Ball etwas zu weit vorgelegt und trifft den Karlsruher Kapitän anschließen mit dem Knie am Oberschenkel. Womöglich ein Fall für den VAR.
16.
13:47
Paul Nebel schlägt den ersten Eckball der Partie von der rechten Seite an den kurzen Pfosten. Diesmal entsteht daraus aber zur Abwechslung mal keine Gefahr. Torhüter Dominik Reimann kommt aus seinem Kasten und pflückt die Kugel sicher aus der Luft.
13.
13:43
Tooor für Karlsruher SC, 2:0 durch Budu Zivzivadze
Karlsruhe erhöht auf 2:0 - und das mit freundlicher Mithilfe von Daniel Heber! Der Magdeburger Innenverteidiger wird im eigenen Strafraum im Spielaufbau enorm unter Druck gesetzt. An der eigenen Grundlinie wird er von Igor Matanović angegangen und versucht letztendlich den Ball wegzuschlagen. Allerdings trifft der Innenverteidiger die Kugel nicht richtig und serviert das Spielgerät somit unfreiwillig auf dem Silbertablett für Budu Zivzivadze, dem er den Ball direkt in die Füße spielt. Der Georgier weiß diesen Fehler eiskalt auszunutzen und vollendet per Flachschuss in die linke Ecke - das Ding hat sich Magdeburg selbst reingelegt!
12.
13:43
Der KSC bleibt auf dem Gaspedal! Nach einem schönen Angriff über die linke Seite legt David Herold zentral vor den Sechzehner ab. Dort steht Jerome Gondorf etwa 22 Meter vor dem Tor mutterseelenallein und lässt sich nicht zweimal bitten. Der Kapitän hält mit dem rechten Vollspann drauf und verfehlt die obere linke Ecke nur um Zentimeter!
10.
13:41
Viel schlechter kann diese Partie aus Sicht der Gäste natürlich gar nicht anfangen. Aktuell macht Karlsruhe auch nicht den Eindruck, als wollten sie jetzt nach dem Führungstor locker lassen. Das Team von Christian Eichner ist weiterhin enorm aggressiv und lässt Magdeburg hier noch nicht ins Spiel kommen.
8.
13:38
Tooor für Karlsruher SC, 1:0 durch Marcel Franke
Traumstart für die Hausherren! Nach einem Foul von Ito an Herold bekommen die Gastgeber einen Freistoß kurz vor dem linken Strafraumeck zugesprochen. Wanitzek nimmt sich der Sache an und hebt die Kugel mit viel Gefühl an den zweiten Pfosten. Dort ist Franke seinem Bewacher entwischt und befördert die Kugel mit dem Kopf per Aufsetzer durch die Hosenträger von FCM-Keeper Reimann. Direkt die kalte Dusche für das Team von Christian Titz!
7.
13:37
Die Zuschauer im Wildpark sehen in diesen Anfangsminuten einen lebhaften Beginn der Gastgeber. Der KSC scheint hier früh zeigen zu wollen, in welche Richtung es heute gehen soll. Magdeburg ist bislang fast ausschließlich in der Defensive gefordert.
4.
13:36
Schon nach wenigen Minuten die erste gute Möglichkeit für die Hausherren! Budu Zivzivadze kann von der linken Seite mit Tempo in den Strafraum eindringen und zieht mit dem linken Vollspann ab. Daniel Heber blockt, allerdings landet die Kugel im Anschluss direkt wieder vor den Füße des Georgiers, der den Nachschuss aber leicht rechts verzieht!
3.
13:33
Der KSC legt in diesen Anfangsminuten los wie die Feuerwehr und läuft die Magdeburger enorm hoch an. So hat das Team von Christian Titz zu Beginn nur wenig Zeit für den kontrollierten Spielaufbau. Trotzdem versucht der FCM vorerst auf lange Bälle zu verzichten.
1.
13:30
Der Ball rollt! Karlsruhe spielt wie gewohnt in blau-weiß, Magdeburg tritt im schwarzen Auswärtsdress an.
1.
13:30
Spielbeginn
13:25
Geleitet wird die heutige Partie von Schiedsrichter Sören Storks. An den Seitenlinien wird er von Steven Greif und Phillip Hüwe assistiert.
13:15
Die Gäste aus Magdeburg werden heute aller Voraussicht nach wieder mit einer Dreierkette spielen und im 3-4-3-System antreten. Trainer Christian Titz kommt im Vergleich zur Heimniederlage vergangene Woche gegen Nürnberg allerdings mit zwei personellen Wechseln aus. In der Innenverteidigung ist Tobias Müller heute nicht mit von der Partie, für ihn rückt Andi Hoti in die Startformation. Außerdem kehrt Luca Schuler nach Rotsperre zurück in den Kader und begibt sich direkt in die Sturmspitze. Folglich sitzt Alexander Nollenberger heute vorerst wieder auf der Bank. Für Magdeburg steht Einiges auf dem Spiel. Bei einer Niederlage wäre der FCM auf einmal wieder mittendrin im Abstiegskampf - das gilt es zu verhindern.
12:59
Die Gastgeber werden heute in einem 4-4-2-System mit Mittelfeldraute erwartet. Im Vergleich zur knappen Niederlage beim Spitzenteam aus Kiel verändert Trainer Christian Eichner seine Mannschaft aus insgesamt drei Positionen. Innenverteidiger Robin Bormuth hat sich unter der Woche im Training einen Kreuzbandriss zugezogen und wird von Marcel Beifus ersetzt. Auch Nicolai Rapp steht heute nicht im Kader und wird im Mittelfeld von Paul Nebel vertreten. Außerdem fehlt Dženis Burnić heute aufgrund einer Gelbsperre. Für ihn rückt Budu Zivzivadze in die Startformation und bildet die Doppelspitze zusammen mit Igor Matanović. Ob diese Elf es auch heute richten kann?
12:44
Der KSC steht vor dem Spiel mit 35 Punkten auf Rang neun der Tabelle und steht damit akutuell im gesicherten Mittelfeld. Bei den Magdeburgern sieht es da nicht ganz so rosig aus. Nach den vorherigen Ergebnissen an diesem Spieltag hat der FCM nämlich nur noch vier Punkte Vorsprung auf einen direkten Abstiegsplatz - das will Christian Titz heute ändern, sieht sich da allerdings einer sehr harten Aufgabe gegenüber. Der FCM konnten nämlich seit November in der Fremde nicht mehr gewinnen und steht heute einer enorm heimstarken Mannschaft gegenüber. Die Mannschaft von Christian Eichner ist zuhause nämlich seit ganzen sieben Spielen ohne Niederlage und möchte diesen Trend sicherlich weiterhin fortsetzen - interessante Voraussetzungen für das heutige Aufeinandertreffen.
Herzlich willkommen zum 26.Spieltag der 2.Bundesliga! Um 13:30 trifft der Karlsruher SC im heimischen BBBank Wildpark auf den 1.FC Magdeburg.

Karlsruher SC

Karlsruher SC Herren
vollst. Name
Karlsruher Sport-Club Mühlburg-Phönix
Spitzname
KSC
Stadt
Karlsruhe
Land
Deutschland
Farben
blau-weiß
Gegründet
06.06.1894
Sportarten
Boxen, Fußball, Leichtathletik
Stadion
BBBank Wildpark
Kapazität
34.302

1. FC Magdeburg

1. FC Magdeburg Herren
vollst. Name
1. Fußball Club Magdeburg
Stadt
Magdeburg
Land
Deutschland
Farben
blau-weiß
Gegründet
22.12.1965
Sportarten
Fußball
Stadion
Avnet Arena
Kapazität
30.098