4. Spieltag
25.08.2019 13:30
Beendet
Karlsruhe
Karlsruher SC
2:4
Hamburger SV
Hamburg
0:2
  • Lukas Hinterseer
    Hinterseer
    16.
    Elfmeter
  • Sonny Kittel
    Kittel
    34.
    Rechtsschuss
  • Sonny Kittel
    Kittel
    67.
    Rechtsschuss
  • Daniel Gordon
    Gordon
    76.
    Kopfball
  • Philipp Hofmann
    Hofmann
    88.
    Linksschuss
  • Jairo
    Jairo
    90.
    Rechtsschuss
Stadion
Wildparkstadion
Zuschauer
15.000
Schiedsrichter
Sören Storks

Liveticker

90
15:28
Fazit:
Ein spektakuläres Match im Karlsruher Wildpark endet nach einer verrückten zweiten Hälfte mit einem 4:2 für den Hamburger SV! Unter dem Strich ist der Auswärtssieg der Rothosen verdient, aber die Hecking-Truppe hat es sich selbst ganz schön schwer gemacht. Nach der 2:0-Halbzeitführung legte Kittel seinen zweiten Treffer nach und sorgte scheinbar für die Entscheidung. Dann allerdings stellte der HSV das Verteidigen ein und bis dato harmlose Badener kamen nochmal zurück ins Spiel. Nach Treffern von Gordon und Hofmann schien sogar der Ausgleich noch möglich, als Jairo mit dem Endstand für die Entscheidung sorgte. Karlsruhe hat kämpferisch voll überzeugt, offensiv aber Luft nach oben, während der HSV vorne zaubert, hinten aber nach wie vor anfällig ist. Die Rothosen sind damit zurück auf Platz eins! Weiter geht es für beide Teams am nächsten Sonntag. Der KSC tritt dann in Osnabrück an, der HSV hat Hannover 96 zu Gast. Das war es für heute, Tschüss aus Karlsruhe und noch einen schönen Sonntag!
90
15:24
Spielende
90
15:22
Jetzt ist die Luft raus beim KSC! Die Badener bekommen die einfachsten Pässe nicht mehr auf die Reihe und der HSV wird das locker nach Hause bringen.
90
15:19
Tooor für Hamburger SV, 2:4 durch Jairo
Feierabend! Karlsruhe verliert vorne den Ball und steht dann natürlich völlig offen. Jairo bekommt das Leder weit in der eigenen Hälfte, macht locker 50 Meter und schleißt dann aus 20 Metern trocken ins linke Eck ab.
90
15:19
Es gibt satte fünf Minuten obendrauf! Gelingt dem KSC tatsächlich noch das Comeback?
90
15:19
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 5
89
15:17
Bobby Wood lässt eine Hamburger Konterchance leichtfertig liegen und der Karlsruher SC rennt schon wieder an.
88
15:16
Tooor für Karlsruher SC, 2:3 durch Philipp Hofmann
Da ist der Anschluss! Eine Flanke von rechts wird auf den zweiten Pfosten verlängert und da entwischt Philipp Hofmann seinem Gegenspieler und rückt das Ding aus kurzer Distanz über die Linie.
87
15:16
Der HSV kommt kaum noch aus dem eigenen Strafraum und kassiert fast das nächste Tor! Nach Flanke von links lässt Marvin Pourie das Spielgerät über den Scheitel rutschen und verfehlt das lange Eck nur um Zentimeter.
84
15:13
Alois Schwartz riskiert alles und bringt Offensivmann Marco Djuricin für Abwehrchef Daniel Gordon. Und fast zahlt sich das sofort aus. Marc Lorenz kommt links am Strafraum zum Schuss und zwingt Daniel Heuer Fernandes zu einer Glanztat. Mit dem ausgestreckten Bein lenkt der HSV-Keeper den Ball zur Ecke.
82
15:11
Einwechslung bei Hamburger SV: Jeremy Dudziak
82
15:10
Auswechslung bei Hamburger SV: Sonny Kittel
82
15:10
Einwechslung bei Karlsruher SC: Marco Djuricin
82
15:10
Auswechslung bei Karlsruher SC: Daniel Gordon
82
15:10
Gelbe Karte für Adrian Fein (Hamburger SV)
Fein unterbindet einen Karlsruher Angriff per taktischem Rempler und holt sich auch noch eine Gelbe ab.
80
15:09
Dieter Hecking wechselt zehn Minuten vor Schluss seine Stürmer aus. Jairo und Wood sollen für Entlastung sorgen, denn momentan drückt der KSC.
79
15:08
Einwechslung bei Hamburger SV: Jairo
79
15:08
Auswechslung bei Hamburger SV: Lukas Hinterseer
79
15:07
Einwechslung bei Hamburger SV: Bobby Wood
79
15:07
Auswechslung bei Hamburger SV: Khaled Narey
78
15:07
Wird das hier jetzt doch nochmal heiß? Die Fans sind auf jeden Fall voll da und peitschen ihren KSC nach vorne.
76
15:04
Tooor für Karlsruher SC, 1:3 durch Daniel Gordon
Als es dann wenig später doch noch eine Ecke gibt, platzt der Knoten doch noch beim KSC! Nah einer Ecke von links setzt sich Gordon in der Mitte im Kopfballduell gegen van Drongelen durch und nickt aus acht Metern ins rechte Ecke ein.
75
15:04
Auch das noch. Daniel Heuer Fernandes nimmt einen Ball klar hinter der Torlinie auf und trotzdem gibt es keine Ecke für den KSC. Jetzt kommt aber auch alles zusammen.
73
15:01
Einwechslung bei Karlsruher SC: Manuel Stiefler
73
15:01
Auswechslung bei Karlsruher SC: Lukas Fröde
71
15:01
Unglaublich! Wie kann man den denn nicht reinmachen? Nach einer Hereingabe von links steht Philipp Hofmann innerhalb des Hamburger Fünfers ganz allein. Daniel Heuer Fernandes bleibt auf der Linie und wird vom Karlsruher Stürmer aus drei Metern angeköpft, sodass er nicht anders kann, als den Ball zu parieren.
70
15:00
Der Treffer zeigt Wirkung! Karlsruhe wirkt jetzt angeschlagen und Hamburg legt fast den nächsten Treffer nach! Wieder ist es Kuttel, der diesmal rechts am Strafraum den Ball kriegt und knapp links vorbeischießt.
67
14:55
Tooor für Hamburger SV, 0:3 durch Sonny Kittel
Wenn Karlsruhe nicht will, dann macht es eben Hamburg! Die Gäste kontern über links und Sonny Kittel macht per Traumtor den Deckel drauf! Leibold wird im Strafraum elfmeterreif gefoult, bleibt aber aufmerksam und bedient Hinterseer, der weiterleitet zu Kittel. Der ehemalige Ingolstädter lässt am Sechzehner Lorenz aussteigen und schlenzt die Kugel herrlich mit Schnitt in den rechten Giebel!
65
14:53
Das ist fast schon Slapstick! Hamburg verteidigt überhaupt nicht und lässt Karlsruhe erneut bis an den Fünfer kombinieren, doch die Badener schießen einfach nicht aufs Tor! So wird das natürlich nichts mit einem Anschlusstreffer.
62
14:51
Das Ding will einfach nicht rein! Die Hausherren schnüren den HSV im eigenen Sechzehner ein feuern jetzt auch mal aufs Tor. Zuerst wird Lorenz geblockt, dann zielt Pourie knapp links vorbei. Es wird langsam enger und der KSC hätte den Anschluss durchaus verdient.
60
14:49
Karlsruhe ist nach wie vor die aktivere Mannschaft und kommt immer wieder bis in den Hamburger Strafraum. Der letzte Pass oder die letzte Flanke finden aber einfach keinen Abnehmer.
59
14:47
Gelbe Karte für Daniel Gordon (Karlsruher SC)
Gordon stoppt einen Hamburger Konter indem er sich Jatta bei vollem Tempo einfach in den Weg stellt. Eine wohl verdiente Gelbe Karte.
58
14:46
Einwechslung bei Karlsruher SC: Burak Çamoğlu
58
14:46
Auswechslung bei Karlsruher SC: Lukas Grozurek
55
14:44
Marvin Pourie macht es einfach mal auf eigene Faust und zieht aus 23 Metern halbrechter Position verdeckt ab, trifft aber nur das Außennetz.
54
14:42
Gelbe Karte für Jan Gyamerah (Hamburger SV)
Gyamerah stoppt einen Karlsruher Angriff regelwidrig und verhindert dann auch noch die Ausführung des Freistoßes.
53
14:42
Fast das 0:3! Kaum spielen die Rothosen es mal konsequent zu Ende, gibt es die riesige Chance. Lukas Hinterseer wird im Strafraum gefunden, lässt David Pisot stehen und hat aus sechs Metern freie Bahn. Uphoff fährt das Bein aus und pariert den Flachschuss zur Ecke.
52
14:40
Die Gastgeber sind einfach wacher und gewinnen in dieser zweiten Hälfte fast jeden Zweikampf. Lediglich an Abschlüssen mangelt es nach wie vor. Hamburg kontert erstmals zaghaft, Leibold schießt aber deutlich über den Kasten.
49
14:38
Die Hausherren drängen auf den Anschlusstreffer! Hamburg kann sich nicht vernünftig befreien und Marc Lorenz feuert aus 17 Metern knapp vorbei. Die folgende Ecke hat auf Potenzial, Daniel Heuer Fernandes muss aber wieder nicht eingreifen.
47
14:36
Karlsruhe kommt mit viel Power aus der Kabine und überrent schläfrige Hamburger in der ersten Minute fast, doch van Drongelen klärt am Fünfer in letzter Sekunde vor Pourie.
46
14:35
Weiter gehts im Wildpark! Beide Teams spielen zunächst in unveränderter Besetzung.
46
14:33
Anpfiff 2. Halbzeit
45
14:21
Halbzeitfazit:
Ein abgezockter HSV führt zur Halbzeit im ausverkauften Karlsruher Wildpark mit 2:0! Die Gäste haben hier spielerisch klare Vorteile und konnten das auch in zwei Treffer umwandeln. Lukas Hinterseer trug sich einmal per Elfmeter selbst in die Torschützenliste ein und bereitete einmal für Sonny Kittel vor. Zudem traf Leibold für den HSV die Latte. Defensiv wirken die Rothosen hingegen immer mal wieder wacklig und so hatte auch der KSC einige gute Möglichkeiten, ließ diese aber teils kläglich aus. Der Aufsteiger ist kämpferisch gut im Spiel, hat aber im Offensivspiel doch gewaltige Defizite und der HSV hat unter dem Strich alles im Griff. Bis gleich!
45
14:18
Ende 1. Halbzeit
45
14:18
Es laufen bereits die letzten 30 Sekunden der erste Hälfte und Hamburg spielt das ganz locker runter.
45
14:17
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
45
14:16
Den fälligen Freistoß aus gut 25 Metern zwirbelt Kittel fein über die Mauer Richtung Torwarteck, kann Uphoff damit aber nicht überraschen.
44
14:14
Gelbe Karte für Lukas Fröde (Karlsruher SC)
Nach einem kapitalen Schnitzer muss Fröde Narey mit unfairen Mitteln aufhalten und hat Glück, dass er nicht ganz letzter Mann war. Deshalb geht Gelb in Ordnung.
43
14:14
Das ist zu wenig! Eine Karlsruher Flanke findet Lorenz, der das Kopfballduell gewinnt und im Strafraum ablegt, nur ist da gar kein Mitspieler in der Nähe. Wenig später gibt es Ecke für den KSC aber auch die bringt nichts ein.
40
14:11
Fünf Minuten vor der Pause hat der Hamburger SV im Karlsruher Wildpark alles im Griff. Die beiden Treffer haben den Hausherren ganz schön den Wind aus den Segeln genommen und der einstige Bundesligist verwaltet das Resultat gerade völlig problemlos.
37
14:08
Der Karlsruher SC versucht sich an einer direkten Antwort, doch der Distanzschuss von David Pisot rauscht diverse Meter links am Tor vorbei.
34
14:05
Tooor für Hamburger SV, 0:2 durch Sonny Kittel
Hamburg kontert und erhöht auf 2:0! Sonny Kittel eröffnet selbst und schickt Bakery Jatta auf links in die Tiefe. Dessen flache Hereingabe legt Lukas Hinterseer mit der Fußspitze für Kittel ab, der aus acht Metern keine Probleme hat, links unten einzunetzten. Da war die KSC-Abwehr überhaupt nicht im Bilde.
34
14:05
Karlsruhe ist durchaus gut drin in dieser Partei, tut sich aber im letzten Drittel gegen eine solide Hamburger Defensive unheimlich schwer, zu Chancen zu kommen. Alles Gefährlich auf Karlsruher Seite resultierte bisher aus Standards und aus HSV-Fehlern.
32
14:03
Irre Szene im HSV-Strafraum! Erst schlägt Leibold beim Klärungsversuch eine Kerze, dann kommt Heuer Fernandes raus und faustet den Ball auch einfach gerade nach oben. Vom Himmel fällt die Kugel Philipp Hofmann vor die Füße, der aus 14 Metern gleich abzieht und erneut am HSV-Keeper scheitert.
30
14:00
Gelbe Karte für Lukas Hinterseer (Hamburger SV)
Das tut weh! Hinterseer hält am Mittelkreis gegen Pisot unüberlegt den Fuß drauf und holt sich die erste Gelbe Karte der Partie ab.
28
14:00
Hie Gäste aus dem Norden haben hier schon die eindeutig bessere Spielanlage und zeigen das auch immer wieder. Vor allem über rechts kombinieren sich Gyamerah, Narey und Co. immer wieder gefällig durch. Nur eine knappe Abseitsstellung verhindert die nächste Großchance.
26
13:58
Erstmals seit der Führung zeigt sich der HSV wieder vorne. Und wie! Tim Leibold packt aus 25 Metern halblinker Position den Hammer aus und nagelt das Leder mit links ans Lattenkreuz! Da wäre Uphoff wohl nicht mehr ran gekommen.
23
13:55
Das muss der Ausgleich sein! Nach einem Karlsruher Freistoß von halbrechts ist die HSV-Abwehr überhaupt nicht im Bilde und lässt Philipp Hofmann im Rücken entwischen. Der KSC-Angreifer kommt am zweiten Pfosten völlig frei zum Kopfball und setzt das Leder aus fünf Metern über den Kasten!
20
13:51
Die Badener zeigen sich zunächst mal wenig geschockt vom Gegentreffer und bekommen gleich die dicke Chance zum Ausgleich! Hamburg kriegt den Ball nach einer Hereingabe von links am eigenen Fünfer nicht geklärt und der aufgerückte Daniel Gordon schießt mit links aus der Drehung zu zentral auf Daniel Heuer Fernandes.
18
13:50
Der Treffer spielt den Gästen natürlich voll in die Karten. Nun muss auch Karlsruhe was für das Spiel tun und kann nicht mehr ausschließlich auf Konter setzen.
16
13:46
Tooor für Hamburger SV, 0:1 durch Lukas Hinterseer
Hinterseer übernimmt die Verantwortung und bringt den Hamburger SV in Führung. KSC-Keeper Benjamin Uphoff fliegt früh ins linke Eck und Hinterseer netzt problemlos unten rechts ein.
14
13:45
Elfmeter für den HSV! Tim Leibold wird auf links in den Strafraum geschickt und nahe der Außenlinie von Lukas Fröde ungestüm umgetreten. Der Ball war schon weg, aber clever war das wahrlich nicht. Vertretbare Entscheidung.
13
13:44
Auch Karlsruhe verzeichnet den ersten Abschluss. Nach einem Freistoß aus dem linken Halbfeld setzt sich Marvin Pourie am Elfmeterpunkt im Kopfballduell durch, nickt aber ziemlich genau auf Daniel Heuer Fernandes. Der HSV-Keeper muss noch einmal nachfassen, hat die Kugel dann aber sicher.
11
13:42
Der erste gut vorgetragene Angriff der Gäste bringt fast die Führung! Lukas Hinterseer schickt Khaled Narey auf rechts raus und der frisch gebackene Vater bringt las Leder scharf nach innen. Am Fünfer verpassen zunächst zwei Karlsruher und dann auch Bakery Jatta, der wohl etwas überrascht war, überhaupt an den Ball zu kommen.
9
13:40
Auffällig ist, dass sich beide Teams im Mittelfeld ziemlich viel Platz lassen. Erst rund 40 Meter vor dem eigenen Tor wird das Zentrum verdichtet und die Abwehrintensität erhöht.
6
13:37
Der KSC macht in diesen ersten Minuten den etwas frischeren Eindruck und hält den Ball länger in den gegnerischen Hälfte. Hamburg befreit sich dann mal und holt die erste Ecke raus. Diese kriegt Kittel aber gerade mal bis an den ersten Pfosten gelöffelt, wo die Hausherren locker klären.
3
13:34
So haben die Gastgeber das gerne. Hamburg verliert vorne unnötig den Ball und dann geht die Karlsruher Post ab. Blitzschnell wird umgeschaltet und der Konter läuft über den linken Flügel, endet letztlich aber nicht in einem Abschluss.
1
13:32
Der Ball rollt! Karlsruhe stößt ganz in blau an und legt gleich den Vorwärtsgang ein, der HSV spielt in weiß und rot.
1
13:31
Spielbeginn
13:28
Langsam aber sicher kann es dann auch losgehen im Wildpark! Die Unparteiischen stehen bereits mit den 22 Startern der beiden Teams zum Einmarsch bereit und in wenigen Minuten rollt hier der Ball!
13:26
Schiedsrichter der Partie ist Sören Storks, die beiden Assistenten heißen Markus Schüller und Jochen Gschwendtner. Als vierter Offizieller fungiert am Spielfeldrand Marcel Gasteier und den Videobeweis betreuen heute Florian Badstübner und sein Assistent Markus Wollenweber.
13:20
Trainer Dieter Hecking muss auch heute wieder auf seinen Spielgestalter Aaron Hunt verzichten. Der langjährige Bremer konnte unter der Woche nicht mit der Mannschaft trainieren und stellt keine Option dar. "Man hat gegen Bochum gesehen, dass wir in der Lage sind, seinen Ausfall zu kompensieren, den Beweis werden wir auch in Karlsruhe antreten", gab sich Hecking, der in seiner Startelf nur einen Wechsel vornimmt, optimistisch. Narey beginnt heute für Dudziak. Heißt auch, dass der wegen seiner ungeklärten Identität weiterhin in der Kritik stehende Bakery Jatta erneut von Beginn an ran darf.
13:17
Beim HSV haben sich in den ersten Wochen der Saison Licht und Schatten in feiner Regelmäßigkeit abgewechselt. Auf den dürftigen Heimspielauftakt beim 1:1 gegen Darmstadt folgte ein furioses 4:0 in Nürnberg. Nach dem blamablen Pokalauftritt in Chemnitz (6:5 nach Elfmeterschießen) gab es in der Liga einen 1:0-Heimsieg gegen Bochum. Vor diesem vierten Spieltag war der einstige Bundesligadino mit sieben Zählern Tabellenführer.
13:12
Gegen den Hamburger SV sollen nun die nächsten Zähler her und der tolle Saisonstart ausgebaut werden. Dazu setzt Coach Alois Schwartz vor allem auf die Unterstützung der Fans. "Wir haben hier eine große Kulisse um dem großen Verein Hamburger SV die Punkte abzujagen", so der 52-Jährige, der nach dem 1:2 in Kiel nochmals der gleichen Mannschaft das Vertrauen schenkt und dieselben elf Akteure starten lässt.
13:04
Bei der Rückkehr in die zweite Liga hat der Karlsruher SC einen fulminanten Start hingelegt. Als Aufsteiger gewann der KSC die ersten beiden Spiele beim SV Wehen Wiesbaden und gegen Dynamo Dresden und stand kurzzeitig an der Spitze der Tabelle. Auch im Pokal überzeugten die Badener mit einem 2:0 gegen Bundesligaabsteiger Hannover. Erst am letzten Wochenende gab es beim 1:2 in Kiel den ersten Rückschlag, dennoch steht Karlsruher mit sechs Punkten aus drei Spielen für einen Neuling sehr gut da.
12:57
KSC gegen HSV – da war doch was! Vor vier Jahren trafen sich die beiden Teams nach der Saison 2014/15 in einem hochdramatischen Relegationsduell. Als Karlsruhe schon fast als Aufsteiger in die Bundesliga feststand, rettete ein mehr als zweifelhafter Freistoß dem HSV die Verlängerung und letztlich den Klassenerhalt. Nach dieser sportlichen Tragödie ging es bei den Hausherren steil bergab, bevor man sich im Vorjahr aus Liga drei wieder hochkämpfen konnte.
12:44
Hallo und herzlich willkommen zu den Sonntagspartien des vierten Spieltags in Liga zwei! Im Karlsruher Wildparkstadion steht um 13:30 Uhr ein ganz besonderes Spiel auf dem Programm. Im 58. Duell zweier Traditionsklubs treffen der KSC und der Hamburger SV erstmals im Fußball-Unterhaus aufeinander.

Karlsruher SC

Karlsruher SC Herren
vollst. Name
Karlsruher Sport-Club Mühlburg-Phönix
Spitzname
KSC
Stadt
Karlsruhe
Land
Deutschland
Farben
blau-weiß
Gegründet
06.06.1894
Sportarten
Boxen, Fußball, Leichtathletik
Stadion
Wildparkstadion
Kapazität
29.477

Hamburger SV

Hamburger SV Herren
vollst. Name
Hamburger Sport-Verein
Spitzname
Die Rothosen, HSV
Stadt
Hamburg
Land
Deutschland
Farben
blau-weiß-schwarz
Gegründet
29.09.1887
Sportarten
Fußball, Badminton, Basketball, Bowling, Cricket, Gymnastik, Handball, Eis-, Inline- und Skater-Hockey, Karate, Leichtathletik, Rugby, Schiedsrichter, Schwimmen, Tanzen, Tennis, Tischtennis, Volleyball
Stadion
Volksparkstadion
Kapazität
57.000