Anmelden Mein Konto
Home Plus Artikel lesen

Unsere Ressorts

Services

Verlagsangebote

Folgen Sie uns auf
Logo Braunschweiger Zeitung
38. Spieltag
18.05.2024 13:30
Beendet
SSV Ulm
SSV Ulm 1846
4:2
SC Verl
Verl
1:0
  • Léo Scienza
    Léo Scienza
    5.
    Rechtsschuss
  • Felix Higl
    Higl
    52.
    Linksschuss
  • Léo Scienza
    Léo Scienza
    59.
    Linksschuss
  • Lars Lokotsch
    Lokotsch
    76.
    Rechtsschuss
  • Lars Lokotsch
    Lokotsch
    84.
    Rechtsschuss
  • Andreas Ludwig
    Ludwig
    90.
    Linksschuss
Stadion
Donaustadion
Zuschauer
15.700
Schiedsrichter
Riem Hussein

Liveticker

90.
15:28
Fazit:
Der SSV Ulm 1846 feiert nach 23 Jahren den Durchmarsch und die Rückkehr in die 2. Liga! Mit einem 4:2 gegen den SC Verl begehen sie diesen Tag. Grundlage dafür war eine lange Zeit konzentrierte Leistung mit hoher Effizienz und einem starken Léo Scienza. Der erzielte das frühe 1:0, legte kurz nach der Pause das 2:0 durch Felix Higl auf und traf dann auch zum 3:0. Danach passierte lange nichts, ehe Lars Lokotsch mit einem Doppelpack nochmal für Spannung sorgte. Diese löste sich aber wieder, als Andreas Ludwig sehenswert aus zweiter Reihe traf. Jetzt beginnen also die Meisterfeiern in Ulm sowie die Titelübergabe. Wir gratulieren und verabschieden uns!
90.
15:25
Spielende
90.
15:25
Jetzt darf sich auch Seybold nochmal auszeichnen! Erst kratzt er einen Kopfball aus dem linken Winkel, dann ist er rechtzeitig wieder oben, als der Ball nochmal auf ihn zufliegt. Ein starkes Saisondebüt für den 22-jährigen!
90.
15:24
Noch eine gute Chance für die Spatzen! Im Rückraum wird ein Ulmer vergessen, als ein Eckball ins Zentrum fliegt. Den Schuss aufs rechte Eck kann Unbehaun aber klasse abwehren!
90.
15:22
An der Seitenlinie stehen die Ulmer schon bereit zum Feiern. Auf einer Sonnenbrille ist "Aufstieg 2024" aufgemalt. Damit ist hier eigentlich alles gesagt.
90.
15:21
Gelbe Karte für Philipp Strompf (SSV Ulm 1846)
Für ein Foul hinten links holt sich Strompf tatsächlich noch die Gelbe Karte ab.
90.
15:19
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 6
90.
15:18
Tooor für SSV Ulm 1846, 4:2 durch Andreas Ludwig
Jetzt ist der Deckel aber drauf! Ludwig treibt den Ball vor den Sechzehner und schließt dann sehr platziert ins untere rechte Eck ab. Da kann Unbehaun nichts machen!
89.
15:18
Nach den zwei Treffern möchten die Gäste natürlich auch noch den Ausgleich erzielen. Patrick Kammerbauer köpft die Kugel jedoch aus acht Metern deutlich rechts vorbei!
87.
15:15
Mit der Auswechslung von Felix Higl verkündet der Stadionsprecher nochmal, dass man keinen Platzsturm wünscht. Die Fans möchten die Siegerehrung bitte der Mannschaft lassen.
86.
15:15
Einwechslung bei SSV Ulm 1846: Moritz Hannemann
86.
15:14
Auswechslung bei SSV Ulm 1846: Felix Higl
84.
15:12
Tooor für SC Verl, 3:2 durch Lars Lokotsch
Tatsächlich schafft hier Verl noch den Anschluss! Von rechts flankt Ochojski vors Tor, wo die Kugel halbhoch abgefälscht wird. Dafür läuft Lokotsch perfekt ein und tritt den Ball in die Maschen!
81.
15:10
Verl versucht es mal wieder mit einem tiefen Einwurf, der jedoch relativ problemlos per Kopf geklärt wird.
77.
15:09
Einwechslung bei SC Verl: Marco Mannhardt
77.
15:09
Auswechslung bei SC Verl: Maximilian Wolfram
77.
15:07
Einwechslung bei SC Verl: Illia Poliakov
77.
15:07
Auswechslung bei SC Verl: Niclas Nadj
77.
15:06
Einwechslung bei SSV Ulm 1846: Sascha Risch
77.
15:06
Auswechslung bei SSV Ulm 1846: Romario Rösch
77.
15:06
Einwechslung bei SSV Ulm 1846: Andreas Ludwig
77.
15:06
Auswechslung bei SSV Ulm 1846: Max Brandt
76.
15:05
Tooor für SC Verl, 3:1 durch Lars Lokotsch
Auf einmal meldet sich Verl wieder für dieses Spiel an! Rechts zieht Taz die Grundlinie entlang, ehe er flach in den Fünfer spielt. Lokotsch kommt entgegen und drückt die Kugel zum 3:1 ins Netz!
75.
15:04
Übrigens wurden die Zuschauer kurz vor Beginn der zweiten Halbzeit darum gebeten, keinen Platzsturm zu begehen, da dieser Augenblick erstmal der Mannschaft gehören soll. Es gab vereinzelte Pfiffe, also bleibt abzuwarten, ob sich die Fans daran halten.
74.
15:03
Auf der anderen Seite sucht Berkan Taz den Abschluss, haut das Ding unter Bedrängnis allerdings auf die Tartanbahn hinterm Tor.
73.
15:02
Erneut ist Röser im Fokus, der nur Zentimeter an einer flachen Hereingabe vorbeigrätscht! Ein Raunen geht durchs Rund.
72.
15:01
Im Übrigen ist der Heimbereich des Donaustadions ausverkauft. Das haben sich die Spieler auf dem Platz auch verdient, schließlich ist der SSV in dieser Saison das stärkste Heimteam.
70.
14:59
Mit großer Ruhe lässt Unbehaun den anlaufenden Röser stehen, lupft die Kugel einfach links am Angreifer vorbei.
67.
14:56
Wieder ist Röser am Ball, der bei freier Schussbahn seinen Kapitän mitnehmen will. Für Reichert ist das Zuspiel allerdings zu lang.
66.
14:55
Röser setzt seine erste Duftmarke, hebt den Ball aus gut 17 Metern aber übers Tor!
64.
14:53
Das sieht schon sehr nach Abschied aus! Während bei Nicolas Jann der Wechsel bereits offiziell ist, wird bei Léo Scienza auf einen Schritt in die Bundesliga zu Heidenheim spekuliert. Beide werden nochmal vom ganzen Team geherzt, bevor sie vom Platz gehen.
63.
14:52
Einwechslung bei SSV Ulm 1846: Dennis Chessa
63.
14:52
Auswechslung bei SSV Ulm 1846: Nicolas Jann
63.
14:51
Einwechslung bei SSV Ulm 1846: Lucas Röser
63.
14:51
Auswechslung bei SSV Ulm 1846: Léo Scienza
61.
14:50
Weiterhin stehen zwei Ulmer an der Seitenlinie, den ersten Doppelwechsel ziehen aber die Gäste.
60.
14:49
Einwechslung bei SC Verl: Berkan Taz
60.
14:49
Auswechslung bei SC Verl: Yari Otto
60.
14:49
Einwechslung bei SC Verl: Patrick Kammerbauer
60.
14:49
Auswechslung bei SC Verl: Adrian Fein
59.
14:48
Tooor für SSV Ulm 1846, 3:0 durch Léo Scienza
Schon kontert Ulm zum 3:0! Links treibt Rösch den Ball von der Mittellinie an mehreren Gegenspielern vorbei bis in den Strafraum, ehe er für den mitgelaufenen Léo Scienza zurücklegt. Der trifft den Ball zwar schwach, aber super platziert, sodass er ins untere rechte Eck trifft.
58.
14:47
Gute Chance für den SC! Nach einem Eckball ziehen sie aus zweiter Reihe ab, bleiben jedoch im Gedränge hängen.
57.
14:46
Während Reichert die Angriffsbemühungen des Gegners unterbindet, bereitet Thomas Wörle einen Doppelwechsel vor. Vorhin humpelte Nicolas Jann über den Rasen.
55.
14:44
Verl wird also zweimal früh abgestraft. So kann es laufen gegen diesen effizienten SSV. Umso schwieriger wird es, hier noch einen Punkt rauszuholen.
52.
14:40
Tooor für SSV Ulm 1846, 2:0 durch Felix Higl
Es ist wieder der brillante Léo Scienza, der nach einem Einwurf an drei Gegenspielern vorbeizieht und vor dem vierten Verteidiger klug querlegt. So muss Higl das Leder nur noch ins freie linke Eck schießen!
48.
14:40
Die Verler schicken Otto tief, aber die Kugel fliegt zu weit für den Angreifer. So verpufft die Aktion.
46.
14:39
Dr. Riem Hussein pfeift zur zweiten Halbzeit. Findet Verl nochmal den Weg zurück ins Spiel oder feiert Ulm den Aufstieg mit einem Sieg.
46.
14:38
Anpfiff 2. Halbzeit
45.
14:21
Halbzeitfazit:
Durch eine Einzelaktion des vielleicht besten Ulmers der Saison führt der SSV zur Pause mit 1:0 gegen den SC Verl. Die Gäste kamen vermeintlich gut ins Spiel, wurden durch das starke Dribbling von Léo Scienza aber schon in der 5. Minute geschockt. Verl blieb danach die Mannschaft mit deutlich höheren Spielanteilen, biss sich an der Defensive des Meisters allerdings die Zähne aus. Erst zum Ende der 45 Minuten brachen die Gäste ernsthaft durch, vergaben jedoch ihre Chancen oder wurden von der Abwehr geblockt. So steht es also 1:0 für ein minimalistisches Ulm.
45.
14:18
Ende 1. Halbzeit
45.
14:18
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
43.
14:16
Nächster Abschluss der Gäste! Einen hohen Ball kann Lokotsch am Fünfer für Otto querlegen, doch gerade als dieser schießen will, steht das Bein von Gaal im Weg und blockt zur Ecke!
42.
14:15
Direkt nach dem Wechsel wird es gefährlich! Verl wirft von links weit ein, die Kugel wird am ersten Pfosten verlängert und hinten kommt einer der Gäste per Kopf an den Ball. Unter Bedrängnis setzt er die Kugel rechts vorbei!
42.
14:14
Für Tobias Knost, der bald zur kenianischen Nationalmannschaft reisen darf, war es ein kurzer letzter Auftritt in der 3. Liga. Sicherlich bekommt er in der nächsten Saison seine nächste Chance.
42.
14:14
Einwechslung bei SC Verl: Michel Stöcker
42.
14:14
Auswechslung bei SC Verl: Tobias Knost
41.
14:13
An der Seitenlinie steht Michel Stöcker bereit für eine frühe Einwechslung. Schwer zu sagen, warum er jetzt schon tauschen möchte. Vielleicht möchte er einem Platzverweis für Knost zuvorkommen, der jetzt allerdings auch nicht komplett gefährdet wirkt.
39.
14:12
Seybold darf sich einen hohen Ball schnappen. Seine beste Tat bisher wurde ihm in der 3. Minute gewissermaßen durch einen Abseitspfiff genommen.
38.
14:10
Für den neutralen Zuschauer bleibt es ein vergleichsweise ereignisarmes Spiel. Aus Sicht der Ulmer ist es wahrscheinlich eine kleine Demonstration der eigenen Stärke. Verl kann hier fast nichts machen.
34.
14:07
Auf der anderen Seite wirft sich Unbehaun auf den freien Ball im Fünfer, nachdem sich ein Ulmer die Kugel zu weit vorlegt.
33.
14:06
Jetzt gelingt es den Ostwestfalen, mit Tempo über rechts umzuschalten! Knost chippt den Ball wunderbar auf den Kopf des durchlaufenden Yari Otto, dessen Versuch jedoch weit übers Tor fliegt. Da wäre mehr drin gewesen!
30.
14:02
Nicolas Jann schlägt den nächsten Freistoß der Hausherren in den Sechzehner des Gegners. Da findet er den Kopf von Higl, allerdings fliegt dessen Kopfball im hohen Bogen in die Arme von Luca Unbehaun.
26.
13:58
Ein wenig mehr Durchschlagskraft würde man dem SC Verl mit Blick auf die Spannung schon gönnen. Gleichzeitig ist Ulm aus gutem Grund seit 18 Ligaspielen ungeschlagen.
23.
13:55
Den fälligen Freistoß legt sich Léo Scienza zurecht, hebt die Kugel über die Mauer und auch deutlich übers Tor.
21.
13:53
Gelbe Karte für Tobias Knost (SC Verl)
Kurz vor dem eigenen Strafraum unterbindet Knost den Antritt von Scienza mit einem Foul und sieht dafür Gelb.
20.
13:52
Ein bisschen Langeweile droht jetzt aber doch. Mit der Führung im Rücken muss Ulm natürlich kein Risiko gehen. Entsprechend stellen sie die Räume in der eigenen Hälfte zu und sorgen damit für Probleme in der Offensive der Gäste.
16.
13:49
Auch wenn der nächste Abschluss der Gäste weit übers Tor segelt, darf man den Verler Auftritt bis hierhin loben. Immer wieder finden sie spielerische Lösungen und übernehmen ganz gezielt die Spielkontrolle.
13.
13:45
Nach einem Eckball wird Verl wieder gefährlich! Eine Ecke führen die Ostwestfalen kurz aus, bis sie Knost im Rückraum finden. Der schießt den Ball mit starker Technik, sodass sich das Ding fast noch unter die Latte senkt, aber Seybold wischt die Kugel über die Latte!
10.
13:42
Wenig später versucht es Higl vom Strafraumrand. Er legt sich die Kugel kurz auf den linken Fuß und setzt das Leder dann knapp links vorbei!
9.
13:41
Wieder hat Léo Scienza halblinks etwas Platz, möchte diesmal querlegen, doch sein Abspiel wird entscheidend abgefälscht.
7.
13:39
Im Parallelspiel führt auch Preußen Münster. Das ist insofern interessant, als dass damit aktuell zwei Aufsteiger den direkten Durchmarsch von der vierten in die zweite Liga schaffen würden. Das gab es noch nie!
5.
13:37
Tooor für SSV Ulm 1846, 1:0 durch Léo Scienza
Auf einmal führt der Meister! Nach Eckball der Gäste wird Léo Scienza noch deutlich in der eigenen Hälfte auf die Reise geschickt und von da gibt's kein Halten mehr! Mit großem Tempo zieht er an der Restverteidigung vorbei, bis er nur noch Unbehaun vor sich hat und ihn flach überwindet!
3.
13:36
Der hätte aber gezählt! Wolfram zieht aus zweiter Reihe ab und fordert Seybold zu einer guten Parade im kurzen rechten Eck!
3.
13:35
Plötzlich taucht Lokotsch frei vor Seybold auf, aber zu einem verzieht er seinen Schuss und zum anderen pfeift Hussein noch vor dem Abschluss ab.
1.
13:33
Beide Teams stoßen direkt ins letzte Drittel vor, ohne jedoch zu Abschlüssen zu kommen. Stattdessen kehrt ein bisschen Ruhe ein, als die Gäste im Abseits erwischt werden.
1.
13:33
Hussein gibt den Ball frei. Die Kugel rollt und ab geht die wilde Fahrt!
1.
13:32
Spielbeginn
13:27
Bei super Stimmung und angenehmen Wetter treten die Teams hinaus auf den Rasen des Donaustadions. Verl steht sogar Spalier für den Aufsteiger. Es dauert nicht mehr lange!
13:20
Geleitet wird der Saisonabschluss in Ulm von Dr. Riem Hussein. Die 43-jährige Apothekerin erhält Unterstützung von den Linienassistenten Tim Gerstenberg und Alexander Rosenhagen.
13:13
Mit einem 0:3 unterlag Verl im Hinspiel gegen Ulm, womit die Bayern auf einen Aufstiegsplatz sprangen, den sie nicht mehr hergeben sollten. Maël Corboz brachte die Spatzen bereits in der 2. Minute mit einem Eigentor in Führung, ehe Léo Scienza kurz vor der Pause per Elfmeter nachlegte. Damit nicht genug, denn Torge Paetow sah in der 63. Minute die Gelb-Rote Karte und knapp zehn Minuten später sorgte Felix Higl für den Schlusspunkt. Wird es heute wieder so einseitig?
13:05
Auf der anderen Seite verzichtet Alexander Ende auf Torwartwechsel und verzeichnet entsprechend nur eine einzige Veränderung in der Startelf. Marcel Benger fehlt am letzten Spieltag. Für ihn darf Adrian Fein beginnen.
12:58
Auf zwei Positionen wechselt Thomas Wörle. Nachdem Ersatztorwart Lorenz Otto vergangene Woche seinen ersten Ligaeinsatz feiern durfte, darf heute auch der 3. Keeper ran. Marvin Seybold hütet heute das Ulmer Tor. Vor ihm gibt es auch einen Wechsel, denn Thomas Geyer wird durch Johannes Reichert ersetzt.
12:48
Wie schnell die Zeit vergeht! Am 18. Spieltag stand der SC Verl noch punktgleich und mit besserer Tordifferenz vor dem SSV Ulm auf dem 3. Rang. Allerdings starteten die Nordrhein-Westfalen dann mit nur einem Sieg aus den ersten zehn Spielen in die Rückrunde. Die Mannschaft fing sich glücklicherweise wieder und trudelt nun im bequemen Mittelfeld ins Ziel ein - ohnehin genug für die Kleinstadt südlich von Bielefeld. Vielleicht kann man dem heutigen Gegner aber nochmal zeigen, warum man in der Hinrunde oft vorne stand.
12:39
Eine Niederlage zum Start in die Rückrunde, seitdem sind die Spatzen ungeschlagen! Mit einer fast unheimlichen Serie von 18 Spielen ohne Niederlage feiert der SSV Ulm heute nach 23 Jahren die Rückkehr in die 2. Bundesliga. Das Ergebnis gegen Verl ist dabei im Grunde genommen zweitrangig, denn neben dem Aufstieg steht auch die Meisterschaft bereits fest. Wie bei den Kollegen von Bayer Leverkusen möchte man die Serie aber sicherlich aufrecht erhalten und die heimischen Zuschauer nochmal jubeln lassen.
12:30
Der SSV Ulm 1846 geht heute als Meister der 3. Liga den letzten Schritt zum direkten Durchmarsch. Vor der 2. Bundesliga wartet aber noch der SC Verl. Herzlich willkommen!

SSV Ulm 1846

SSV Ulm 1846 Herren
vollst. Name
Schwimm- und Sportverein Ulm 1846
Stadt
Ulm
Land
Deutschland
Farben
schwarz-weiß
Gegründet
1846
Sportarten
Badminton, Basketball, Boxen, Faustball, Fechten, Fussball, Handball, Hockey, Judo, Leichtathletik, Ninjutsu, Radsport, Rollsport, Schwimmen, Tanzen, Tennis, Tischtennis, Triathlon, Turnen, Volleyball, Wasserball
Stadion
Donaustadion
Kapazität
19.980

SC Verl

SC Verl Herren
vollst. Name
Sport Club Verl 1924
Stadt
Verl
Land
Deutschland
Farben
schwarz-weiß
Gegründet
06.09.1924
Sportarten
Fußball
Stadion
SPORTCLUB Arena
Kapazität
5.000