Gruppe L
05.11.2020 21:00
Beendet
Hoffenheim
1899 Hoffenheim
5:0
Slovan Liberec
Sl. Liberec
2:0
  • Munas Dabbur
    Dabbur
    22.
    Rechtsschuss
  • Munas Dabbur
    Dabbur
    29.
    Rechtsschuss
  • Florian Grillitsch
    Grillitsch
    59.
    Rechtsschuss
  • Sargis Adamyan
    Adamyan
    71.
    Rechtsschuss
  • Sargis Adamyan
    Adamyan
    76.
    Rechtsschuss
Stadion
PreZero Arena
Schiedsrichter
Sergey Karasev

Liveticker

90
22:53
Fazit:
Am dritten Spieltag der Europa-League-Gruppenphase fährt die TSG 1899 Hoffenheim einen völlig ungefährdeten Sieg gegen Slovan Liberec ein. Durch die Treffer von Dabbur (2), Adamyan (2) sowie Grillitsch steht am Ende ein auch in der Höhe verdienter 5:0-Erfolg. Gegen die ersatzgeschwächten Gäste aus Tschechien ließen die Gastgeber nichts anbrennen und spielten die Partie auch trotz der frühzeitig beruhigenden Führung seriös zu Ende. Liberec prüfte TSG-Keeper Baumann kein einziges Mal und kam so für Zählbares nicht in Frage. Durch den Sieg stößt Hoffenheim das Tor zur K.O.-Runde der Europa League weit auf und festigt mit neun Punkten aus drei Spielen Platz 1 in der Gruppe L.
90
22:49
Spielende
90
22:49
Pavel Hoftych wechselt wenige Sekunden vor Schluss nochmal dreifach und lässt damit alle seine Feldspielern auf der Ersatzbank noch wenige Sekunden Europacup-Luft schnuppern.
90
22:48
Einwechslung bei Slovan Liberec: Matyáš Kazda
90
22:48
Auswechslung bei Slovan Liberec: Daniel Kosek
90
22:47
Einwechslung bei Slovan Liberec: Radim Černický
90
22:47
Auswechslung bei Slovan Liberec: Aleš Nešický
90
22:47
Einwechslung bei Slovan Liberec: Miroslav Dvořák
90
22:46
Auswechslung bei Slovan Liberec: David Cancola
90
22:45
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
88
22:43
Nächste gute Chance für Hoffenheim. Adamyan gibt kurz vor dem Sechzehner akkurat nach rechts raus zu Bebou, der in den Strafraum einzieht und Hasalik aus zehn Metern im kurzen Eck überwinden will. Die Kugel landet letztlich am rechten Außennetz.
85
22:40
Belfodil hat die Chance auf das halbe Dutzend. Der Joker wird per Steckpass schön freigespielt und versucht links im Sechzehner aus spitzem Winkel den Lupfer gegen den herausstürzenden Hasalik. Der Gäste-Keeper macht sich aber ganz groß und wehrt den Versuch ab.
81
22:36
Mit diesem 5:0 ist die TSG Hoffenheim auf bestem Wege, den höchsten Sieg in der Europapokal-Vereinsgeschichte einzufahren. Allerdings waren die ersatzgeschwächten Tschechen heute auch nicht der härteste Gradmesser.
78
22:34
Nächster Wechsel beim Team von Pavel Hoftych. Kristian Michal kommt für Jakub Hromada neu in die Partie.
77
22:33
Einwechslung bei Slovan Liberec: Kristian Michal
77
22:33
Auswechslung bei Slovan Liberec: Jakub Hromada
76
22:32
Tooor für 1899 Hoffenheim, 5:0 durch Sargis Adamyan
Bei den Tschechen lassen die Kräfte nun merklich nach. Bebou kann sich über rechts locker bis zur Grundlinie durchsetzen und dann auf den zweiten Pfosten flanken, wo Belfodil hochsteigt und den Ball aufs Tor bringt. Sein Versuch wird jedoch leicht abgefälscht und so zur perfekten Vorlage für Adamyan der rechts im Fünfer die Murmel ohne Mühe über die Linie drückt.
74
22:30
Letzter Wechsel auf Seiten der Gastgeber. Belfodil ersetzt Baumgartner im Offensivbereich der TSG.
73
22:29
Einwechslung bei 1899 Hoffenheim: Ishak Belfodil
73
22:28
Auswechslung bei 1899 Hoffenheim: Christoph Baumgartner
71
22:26
Tooor für 1899 Hoffenheim, 4:0 durch Sargis Adamyan
Baumgartner zirkelt eine tolle Flanke aus dem linken Halbfeld auf den zweiten Pfosten, wo Bebou einstartet, aber die Kugel knapp verpasst. Dadurch ist Hasalik aber deutlich irritiert worden, der die Hereingabe so nur unzureichend klären kann. Die Abwehr landet am Elfmeterpunkt bei Joker Adamyan, der mit einem trockenen Flachschuss ins rechte Eck auf 4:0 erhöht.
68
22:23
Auch die Gäste tauschen zum ersten Mal. Csáno kommt neu in die Spitze für den ausgelaugten Rondić.
67
22:22
Einwechslung bei Slovan Liberec: Lukáš Csáno
67
22:22
Auswechslung bei Slovan Liberec: Imad Rondić
65
22:20
Spätestens durch den dritten Hoffenheimer Treffer ist klar, dass die Gastgeber auch ihr drittes Spiel in der Europa League gewinnen werden. Dass Liberec hier noch drei Treffer schießt, ist schlicht nicht vorstellbar.
62
22:18
Nach dem 3:0 tauscht Hoeneß nochmal doppelt. Adamyan und Nordtveit ersetzen Dabbur sowie Akpoguma, die im Hinblick aufs Ligaspiel gegen Wolfsburg am Sonntag schon geschont werden.
61
22:17
Einwechslung bei 1899 Hoffenheim: Håvard Nordtveit
61
22:17
Auswechslung bei 1899 Hoffenheim: Kevin Akpoguma
61
22:17
Einwechslung bei 1899 Hoffenheim: Sargis Adamyan
61
22:17
Auswechslung bei 1899 Hoffenheim: Munas Dabbur
59
22:14
Tooor für 1899 Hoffenheim, 3:0 durch Florian Grillitsch
Die Kraichgauer erhöhen! Skov zieht über links in die Mitte und gibt zu Klauss, dessen Abschluss abgeblockt wird. Auch der zweite Versuch von Samassékou wird von Nešický geblockt. So kommt Grillitsch zentral aus dreißig Metern an den Ball und feuert einfach mal drauf. Der Flachschuss ist eigentlich recht zentral, doch Hasalik sieht den Ball recht spät und kann den Einschlag nicht mehr verhindern. Unhaltbar war der Abschluss aber sicherlich nicht.
58
22:13
Jetzt versuchen sich die Gäste aus Tschechien auch erstmals im Pressing. Am gegnerischen Strafraum werden die Hoffenheimer unter Druck gesetzt, doch die Gastgeber können sich spielerisch locker aus dem hohen Druck befreien.
55
22:11
Liberec zeigt sich erstmals gefährlich in Hoffenheims Strafraum! Einen langen Schlag erläuft sich Kamso Mara auf der linken Seite, der Bebou stehen lässt und dann von der Grundlinie ins Zentrum flankt. Am kurzen Pfosten kommt Imad Rondić eingelaufen, erwischt den Ball per Kopf aber nicht voll. So entsteht keine Gefahr für Oliver Baumann.
52
22:06
Gelbe Karte für Martin Koscelník (Slovan Liberec)
Kurz hinter der Mittellinie kommt Koscelník gegen Baumgartner viel zu spät und räumt den Hoffenheimer von hinten um. Der Unparteiische zückt völlig zu Recht Gelb.
50
22:06
Skov sucht aus dem linken Halbfeld Klauss mit seiner Hereingabe links am Fünfer. Der Brasilianer ist zwar vor Hasalik am Leder, wird dann aber von Cancola gut nach rechts raus gedrängt. Am Ende fährt Klauss zu heftig den Arm aus, Karasev entscheidet auf Stürmerfoul.
48
22:04
Die TSG macht sofort wieder Druck. Baumgartner tankt sich rechts im Strafraum bis zur Grundlinie und sucht Dabbur im Zentrum, der jedoch nicht ganz herankommt. Die Flanke war etwas zu hoch angesetzt.
46
22:02
Der zweite Durchgang läuft. TSG-Coach Hoeneß schont bereits zwei Stammspieler und wechselt doppelt. Für Vogt und Rudy kommen Grillitsch und Samassékou.
46
22:01
Einwechslung bei 1899 Hoffenheim: Diadié Samassékou
46
22:01
Auswechslung bei 1899 Hoffenheim: Sebastian Rudy
46
22:01
Einwechslung bei 1899 Hoffenheim: Florian Grillitsch
46
22:00
Auswechslung bei 1899 Hoffenheim: Kevin Vogt
46
22:00
Anpfiff 2. Halbzeit
45
21:49
Halbzeitfazit:
Nach einer sehr einseitigen ersten Hälfte führt die TSG Hoffenheim absolut verdient mit 2:0 gegen Slovan Liberec. Der Doppelpack von Munas Dabbur brachte 1899 auf die Siegerstraße. Für den dominanten Auftritt der Gastgeber sprechen nicht zuletzt 11:0 Torschüsse und über 80 Prozent Ballbesitz. Liberec tauchte hingegen noch kein einziges Mal gefährlich vor Oliver Baumann auf. Stürmer Imad Rondić hängt komplett in der Luft. Allerdings mussten die Gäste die Auswärtsreise auch stark ersatzgeschwächt antreten, so ist mindestens mal ein Klassenunterschied erkennbar. Wir sind gespannt, wie es in Durchgang zwei weitergehen wird. Bis gleich!
45
21:45
Ende 1. Halbzeit
43
21:42
Der Versuch von Skov war besser! Eine Flanke von Bebou landet beim linken Flügelmann, der vom linken Sechzehneraus einen schönen Dropkick abfeuert. Die Murmel rauscht haarscharf am rechten Kreuzeck vorbei.
42
21:42
Nach einer längeren Ballbesitzphase zeigt sich Skov zu ungeduldig und sucht links aus 28 Metern den Abschluss, der aber ohne Dampf und zu zentral in die Arme von Hasalik rollt.
39
21:39
Hoffenheim bleibt weiter hungrig. Ein abgewehrter Flankenball landet zwanzig Meter vor dem Gehäuse bei Rudy, der aus halbrechter Position ber Dropkick draufhaut. Hasalik lenkt den zentralen Versuch mit den Fingerspitzen über die Latte.
36
21:35
Gelbe Karte für Melayro Bogarde (1899 Hoffenheim)
Bogarde holt sich eine unnötige Verwarnung ab, indem er Koscelník auf Höhe der Mittellinie umsenst, obwohl der den Ball schon längst weitergespielt hatte.
32
21:32
Das ist mehr oder weniger schon eine Vorentscheidung. Zu ungefährlich treten die extrem ersatzgeschwächten Gäste hier bislang auf.
29
21:29
Tooor für 1899 Hoffenheim, 2:0 durch Munas Dabbur
Und der fällige Freistoß sorgt für das 2:0! Skov bringt den Ball knapp vor dem rechten Sechzehnereck halbhoch mit Zug auf den kurzen Pfosten. Dabbur hält am rechten Fünfereck kurz den Fuß rein und lenkt den Ball so unter Hasalik durch ins Netz. Der Gäste-Keeper sieht zwar unglücklich aus, allerdings war es auch schwierig noch auf die Richtungsänderung zu reagieren.
28
21:27
Gelbe Karte für Marios Pourzitidis (Slovan Liberec)
Bebou ist auf dem rechten Flügel durchgebrochen und wird von Pourzitidis unfair gestoppt und an der Flanke gehindert. Karasev zieht für das taktische Foul die erste Gelbe Karte des Spiels.
27
21:27
Und die Gastgeber machen direkt weiter. Rudy spielt Gaćinović an, der aus gut 25 Metern halbrechter Position einfach mal draufhält. Sein Versuch ist aber viel zu hoch angesetzt und fliegt über die Querlatte.
25
21:25
Keine Frage, die Führung ist nach den ersten 25 Minuten absolut verdient. Hoffenheim hat hier alles im Griff, Liberec hingegen hat sich noch kein Mal gefährlich vor Baumann gezeigt.
22
21:22
Tooor für 1899 Hoffenheim, 1:0 durch Munas Dabbur
Die verdiente Führung für Hoffenheim. Im Anschluss an einen Eckball kommt Skov im linken Halbfeld nochmal ans Leder und flankt ins Zentrum. Dort rutscht Kacharaba am Elfmeterpunkt unglücklich weg, wodurch Dabbur an die Kugel kommt. Der Israeli legt sich den Ball einmal zurecht und spitzelt das Spielgerät dann aus neun Metern rechts an Hasalik vorbei ins Netz.
19
21:20
Rudy flankt aus dem rechten Halbfeld in Richtung zweiter Pfosten, wo Baumgartner per Kopf für Dabbur ablegt. Der Stürmer nimmt die Kugel aus elf Metern per Volley, zieht aber deutlich über den Kasten. Die Abschlüsse der Gastgeber häufen sich.
18
21:18
Da war mehr drin für die TSG. Dabbur chippt das Leder aus dem Mittelfeld in den Lauf von Gaćinović, der die Kugel kurz vor dem Strafraum mit der Brust runternehmen will. Dabei verspringt ihm das Spielgerät aber und wird so zur Beute von Hasalik. Ansonsten hätte der Hoffenheimer alleine vor dem Gäste-Tor gestanden.
16
21:15
Die Begegnung beginnt wie erwartet. Hoffenheim hat den Ball und kontrolliert das Spiel, Liberec steht mit zwei Ketten tief in der eigenen Hälfte und lauert auf Konter.
13
21:13
Nächster Abschluss der Kraichgauer. Baumgartner wird achtzehn Meter zentral vor dem Kasten freigespielt und legt sich den Ball einmal vor. Sein Flachschuss saust allerdings einen guten Meter links vorbei.
12
21:12
Dabbur erkämpft sich auf der linken Seite einen langen Pass im Duell mit Koscelník. Vom linken Strafraumeck zirkelt er den Ball in Richtung langen Pfosten. Vor dem einschussbereiten Gaćinović ist jedoch Keeper Hasalik mit den Fäusten am Ball und kann klären.
10
21:10
Rudy verlagert das Spiel gegen die tiefstehenden Gäste auf die rechte Seite zu Bebou. Der Flügelmann flankt von der Grundlinie ins Zentrum, doch der Ball ist ihm vom Fuß gerutscht und wird so zur leichten Beute vom Schlussmann der Gäste.
8
21:08
Erste gute Chance des Spiels für die TSG. Dreißig Meter vor dem Tor steckt Baumgartner akkurat in den Strafraum durch für Klauss, der von links in Richtung Tor läuft. Hasalik spielt jedoch gut mit, verkürzt den Winkel und kann so den Abschluss des Brasilianers aus elf Metern abwehren.
5
21:04
Diesmal geht es bei den Gastgebern über die linke Flanke. Skov gibt die Kugel aus dem Halbfeld nach innen, doch erneut ist Hasalik zur Stelle und fängt die hohe Hereingabe ab.
2
21:02
Hoffenheim meldet sich offensiv erstmals an. Akpoguma spielt einen schönen Diagonalpass auf die rechte Seite zu Bebou, der sich im Dribbling gegen Kosek durchsetzt und dann flach ins Zentrum gibt. Keeper Hasalik ist jedoch direkt wach und fängt die Murmel ab.
1
21:00
Der Ball rollt! Die TSG hat in blauen Trikots angestoßen, Liberec agiert ganz in weiß.
1
21:00
Spielbeginn
20:28
Da in Tschechien die Liga derzeit aufgrund hoher Infektionszahlen mit dem Coronavirus pausiert, bestritt Liberec das letzte Pflichtspiel in der Europa League gegen Belgrad. Im Vergleich zu der Partie tauscht Coach Hoftych, auch wegen jüngster Corona-Infektionen im Team, gleich sieben Mal. Nicht im Kader sind heute Keeper Nguyen, Tijani, Chaluš, Sadílek, Mosquera, Yusuf und Matoušek. Dafür beginnen am heutigen Abend Hasalik zwischen den Pfosten, Kacharaba, Pourzitidis, Cancola, Kosek, Nešický und Rondić.
20:23
Hinsichtlich des kickenden Personals werfen beide Trainer die Rotationsmaschine an. Im Vergleich zum 1:3 in der Liga gegen Union Berlin bringt Trainer Hoeneß bei den Gastgebern sechs frische Kräfte. Anstelle von Posch (Sprunggelenksverletzung), Sessegnon, Geiger (Mittelhandbruch), Samassékou, Grillitsch und Belfodil beginnen heute Bogarde, Skov, Bebou, Gaćinović, Baumgartner sowie Klauss.
20:11
Die Gäste aus Tschechien wiederum rangieren nach zwei Begegnungen auf dem dritten Gruppenplatz. Die erste Partie gewann Liberec zwar mit 1:0 gegen Gent, doch vorige Woche setzte es bei Roter Stern eine herbe 1:5-Packung. Klar ist, dass Hoffenheim heute als Favorit ins Spiel geht. Die drei Punkte sind das klare Ziel. "Wir werden sehr heiß und fokussiert an den Start gehen", kündigte TSG-Coach Hoeneß im Vorfeld der Partie an.
20:06
Mit einem Sieg in der heutigen Partie könnten die Gastgeber ihre Chancen auf ein Überwintern in der Europa League deutlich erhöhen. Nach den beiden Startsiegen gegen Roter Stern Belgrad (2:0) sowie den belgischen Vertreter KAA Gent (4:1) wollen die Mannen von Sebastian Hoeneß ihre Punkteausbeute heute auf neun schrauben und den ersten Platz in der Gruppe L zementieren.
19:45
Hallo und herzlich willkommen zum 3. Spieltag der Europa-League-Gruppenphase. In der Gruppe L treffen um 21 Uhr der deutsche Vertreter 1899 Hoffenheim und Slovan Liberec aufeinander.

1899 Hoffenheim

1899 Hoffenheim Herren
vollst. Name
Turn- und Sportgemeinschaft 1899 Hoffenheim
Stadt
Zuzenhausen
Land
Deutschland
Farben
blau-weiß
Gegründet
01.07.1899
Sportarten
Fußball, Leichtathletik
Stadion
PreZero Arena
Kapazität
30.150

Slovan Liberec

Slovan Liberec Herren
vollst. Name
FC Slovan Liberec
Stadt
Liberec
Land
Tschechien
Farben
blau-weiß
Gegründet
1945
Stadion
U Nisy
Kapazität
9.090