Alle Einträge
Highlights
Tore
Hamburger SV SV Sandhausen
90
17:31
Fazit:
Das Drama hat ein Ende! Der HSV vergeigt erneut den absolut möglichen Aufstieg und bleibt ein weiteres Jahr zweitklassig. Arminia Bielefeld spielte den Rothosen zwar in die Karten und bezwang Heidenheim mit 3:0, sodass Hamburg ein Punkt gereicht hätte. Doch davon waren die Hanseaten beim letztlich ernüchternden und peinlichen 1:5 gegen den SV Sandhausen weit entfernt. Die Hecking-Truppe agierte über die gesamte Spielzeit völlig leidenschaftslos und wurde vom SVS für katastrophale individuelle Fehler immer wieder eiskalt bestraft. Kevin Behrens schnürte einen Doppelpack und in der Nachspielzeit durfte sogar "Torjäger" Dennis Diekmeier gegen seinen alten Klub einnetzen und dem Hamburger Debakel höchstpersönlich die Krone aufsetzen. In Sandhausen geht man frohen Mutes in die neunte Zweitligasaison in Serie, Beim HSV ist vor der dritten Spielzeit im Unterhaus einiges aufzuarbeiten. Tschüss aus Hamburg und noch einen schönen Sonntag!
Holstein Kiel 1. FC Nürnberg
90
17:29
Fazit:
Holstein Kiel und Nürnberg trennen sich nach 90 intensiven Minuten 1:1. Durch den 2:1-Erfolg des KSC bei Greuther Fürth tauschen die zwei Kontrahenten am letzten Spieltag die Plätze, sodass die Nürnberger nochmal in der Relegation gegen den Dritten aus der dritten Liga ranmüssen. Der Club machte eine gute erste Hälfte und ging bereits früh mit 1:0 in Führung. Nach dem Seitenwechsel war jedoch nicht mehr viel von den Nürnbergern zu sehen, sodass die Störche immer gefährlicher wurden. In der 67. Minute erzielten die Hausherren den Ausgleich, infolge dessen von den Gästen erst in der Nachspielzeit offensiv wieder was zu sehen war. Die Kieler scheiterten am Ende sogar noch zweimal am Pfosten. Danke für die Aufmerksamkeit und bis zum nächsten Mal!
SV Wehen Wiesbaden FC St. Pauli
90
17:28
Fazit:
Der SV Wehen Wiesbaden verabschiedet sich mit einem Sieg aus der 2. Liga. Der 5:3-Erfolg über den FC St. Pauli reicht wenig überraschend nicht, um den Relegationsplatz noch zu erreichen. In einer Partie, die spielerisch auf sehr mäßigem Niveau stattfand, alleine auf Grund der Tore aber durchaus mit Unterhaltungswert daher kam, waren die Hausherren über weite Strecken das bessere Team. Auch wenn Pauli immer wieder kleinere Drangphasen hatte, war das von den Kiezkickern in der Summe zu wenig. Natürlich war aber auch die Spannung für die Gäste raus. Da half es natürlich auch nicht, dass Wehen gleich zwei Mal mit einem Doppelpack die Führung in die Höhe schrauben konnte und man so einem Rückstand hinterherlaufen musste.
Jahn Regensburg Erzgebirge Aue
90
17:27
Fazit:
Schluss in Regensburg, der SSV Jahn unterliegt trotz guter Leistung zuhause dem FC Erzgebirge Aue mit 1:2. Nach dem glücklichen Remis zur Pause aus Sicht der Veilchen legten diese zwei Zähne zu. Nach und nach erarbeiteten sie sich Vorteile. Auf der Gegenseite blieben die Rothosen zwar punktuell gefährlich, mussten kurz vor Toreschluss aber doch noch den unnötigen Gegentreffer zum 1:2 schlucken. Die Oberpfälzer beenden sie Saison also auf dem zwölften Tabellenplatz - ein zufriedenstellendes Resultat. Aue hingegen ist am Ende ein starker Siebter.
Arminia Bielefeld 1. FC Heidenheim 1846
90
17:25
Fazit:
Der 1. FC Heidenheim 1846 verliert am 34. Spieltag zwar mit 0:3 beim DSC Arminia Bielefeld, nimmt dank der Sandhäuser Schützenhilfe in Hamburg aber trotzdem als Tabellendritter an der Relegation teil. Nach dem 2:0-Pausenstand kamen die Ostwürttemberger nach drei Umstellungen zwar mit frischem Wind zurück auf den Rasen, doch waren es die Ostwestfalen, die ihre erste Chance durch Clauss nutzten und ihren Vorsprung ausbauten (53.). Damit waren die Gäste früh geschlagen und hatten in der Folge Glück, nicht noch richtig unter die Räder geraten zu sein. In der letzten halben Stunde blickten alle FCH-Akteure bis auf die aktiven Spieler fast durchgängig auf das Ergebnis im Volksparkstadion, das am Ende deutlich zum Nachteil des Konkurrenten von der Elbe ausfiel. Während der Meister zum Abschluss noch einmal seine ganze Stärke präsentiert hat, schleppt sich Heidenheim in die Relegation, deren Hinspiel beim SV Werder Bremen am Donnerstag stattfindet; das Rückspiel folgt im eigenen Stadion folgt am Montag. Einen schönen Sonntag noch!
VfB Stuttgart SV Darmstadt 98
90
17:25
Fazit
Der SV Darmstadt 98 gewinnt am Ende durchaus verdient mit 3:1 beim VfB Stuttgart, der dennoch als Tabellenzweiter direkt in die Bundesliga aufstiegt, damit auch von dieser Stelle einen herzlichen Glückwunsch! Die Lilien haben das heute allerdings vorbildlich gemacht, standen hinten sehr kompakt und ließen nur wenig für den optischen überlegenen VfB zu. Gleichzeitig agierten die Gäste gnadenlos effektiv in der Offensive und können deshalb verdient den 5. Platz in der Abschlusstabelle bejubeln. Lediglich einen Gegentreffer mussten die Südhessen heute hinnehmen, und der gebührt Stürmerlegende Mario Gomez, der sich mit diesem Treffer sowie dem direkten Aufstieg in die Bundesliga von der großen Bühne verabschiedet.
SpVgg Greuther Fürth Karlsruher SC
90
17:25
Fazit:
Der Karlsruher SC gewinnt unter höchst glücklichen Umständen nach tollem Kampf mit 2:1 in Fürth und sichert sich damit tatsächlich den direkten Klassenerhalt. Dabei lag die Initiative praktisch über die gesamte Spielzeit hinweg bei der Spielvereinigung, die allerdings gegen das Defensivbollwerk der Badener keine zündenden Ideen hatte. Nach der frühen Führung kamen die Blau-Weißen dabei zunächst nach einem Eckball, bei dem Hofmann sich auf seinem Gegenspieler entscheidend bei der Ballweiterleitung aufstützte, zum Ausgleich, ehe die Führung durch einen Elfmeter zu Stande kam, bei dem der Foul-Kontakt außerhalb des Sechzehners stattfand. Mit viel Kampfgeist und einer gehörigen Portion Glück sichert sich der Aufsteiger damit eine weitere Saison in der 2. Bundesliga.
Hannover 96 VfL Bochum
90
17:24
Fazit:
Hannover beendet die Zweitligasaison mit einem 2:0-Heimerfolg gegen den VfL Bochum. Marvin Ducksch avancierte in der HDI-Arena als Doppeltorschütze zum Mann des Tages. Zu 100 Prozent spiegelt dieses Ergebnis den Spielverlauf allerdings nicht wieder, denn mehr von der Partie hatten die Gäste. Viele der Zahlen sprachen letztlich für das Team von Thomas Reis, doch den Ball bekamen sie einfach nicht ins Tor. Da erwiesen sich die insgesamt sehr lauffreudigen Hannoveraner als deutlich effizienter. Darüber hinaus standen die Niedersachsen hinten sehr gut, ließen kaum etwas zu und gerieten selbst in der Schlussphase nicht unter Druck. Durch diesen Sieg ziehen die 96er in der Tabelle noch am VfL vorbei und beenden die Saison als Sechster. Die Bochumer rutschen dagegen auf Rang 8 ab.
Holstein Kiel 1. FC Nürnberg
90
17:24
Spielende
Holstein Kiel 1. FC Nürnberg
90
17:24
Wahnsinn! Khelifi steht nach einem Konter der Hausherren frei vor dem Tor und scheitert ebenfalls am linken Pfosten!
Hamburger SV SV Sandhausen
90
17:24
Spielende
Jahn Regensburg Erzgebirge Aue
90
17:23
Spielende
Hamburger SV SV Sandhausen
90
17:23
Tooor für SV Sandhausen, 1:5 durch Dennis Diekmeier
Jetzt ist die Demütigung für den HSV perfekt! Der ewig torlose einstige Hamburger Dennis Diekmeier darf gegen seinen alten Klub das zweite Tor seiner langen Karriere erzielen. Hamburg verteidigt überhaupt nicht mehr, Jatta läuft einfach am Ball vorbei und Diekmeier drückt die Kugel aus zwölf Metern unter die Latte.
Hamburger SV SV Sandhausen
90
17:23
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
Hamburger SV SV Sandhausen
89
17:23
Einwechslung bei SV Sandhausen: Aziz Bouhaddouz
Hamburger SV SV Sandhausen
89
17:23
Auswechslung bei SV Sandhausen: Kevin Behrens
Jahn Regensburg Erzgebirge Aue
90
17:23
Die Nachspielzeit läuft, es sieht ganz danach aus, als ob der FCE einen Auswärtserfolg verbuchen darf. Ein schöner Abschluss der Spielzeit für die Schuster-Elf.
Holstein Kiel 1. FC Nürnberg
90
17:22
Pfosten! Erst scheitert Iyoha freistehend an Mathenia, ehe Eberwein am linken Pfosten scheitert.
Dynamo Dresden VfL Osnabrück
90
17:22
Fazit:
Dynamo Dresden verabschiedet sich mit einem Remis aus der 2. Bundesliga! Nach dem schwachen ersten Durchgang zeigten sich die Gäste aus Osnabrück nach dem Wiederanpfiff deutlich verbessert und wurden immer offensiver. Dabei haben sie einmal das Verteidigen vergessen und wurden direkt mit dem 2:0 bestraft. Allerdings hat sich die Truppe von Daniel Thioune nicht aufgegeben und sich mit einem Doppelschlag sogar noch das Unentschieden gesichert. Damit haben die Osnabrücker die 40-Punkte-Marke geknackt und beenden die Saison auf dem 13. Platz. Für Dresden steht ein Neustart in der dritten Liga an.
SpVgg Greuther Fürth Karlsruher SC
90
17:22
Spielende
SpVgg Greuther Fürth Karlsruher SC
90
17:22
Unfassbar! Burchert ist weit draußen, um beim Ausgleich zu helfen. Änis Ben-Hatira kann aus 50 Metern das leere Fürther Tor anvisieren. Die Kugel hat die richtige Länge und Richtung, allerdings setzt der hohe Ball zwei Meter vor der Torlinie auf und der Abpraller geht dann über die Querlatte. Das ist nicht die Vorentscheidung.
Jahn Regensburg Erzgebirge Aue
90
17:21
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
Jahn Regensburg Erzgebirge Aue
90
17:21
Einwechslung bei Jahn Regensburg: Julian Derstroff
Jahn Regensburg Erzgebirge Aue
90
17:21
Auswechslung bei Jahn Regensburg: Max Besuschkow
Dynamo Dresden VfL Osnabrück
90
17:21
Spielende
Dynamo Dresden VfL Osnabrück
90
17:21
Es läuft bereits die letzte Minute und Dynamo bekommt nochmal einen Freistoß im rechten Halbfeld. Der sorgt allerdings für keine Gefahr.
Jahn Regensburg Erzgebirge Aue
90
17:21
Einwechslung bei Jahn Regensburg: Tim Knipping
Jahn Regensburg Erzgebirge Aue
90
17:21
Auswechslung bei Jahn Regensburg: Marcel Correia
Holstein Kiel 1. FC Nürnberg
90
17:21
Halblinks im Strafraum der Kieler fällt Sørensen der Ball vor die Füße. Sørensen drückt direkt ab und scheitert an mehreren Kielern.
Hamburger SV SV Sandhausen
89
17:20
Einwechslung bei SV Sandhausen: Rick Wulle
Jahn Regensburg Erzgebirge Aue
90
17:20
Einwechslung bei Erzgebirge Aue: Christoph Daferner
Hannover 96 VfL Bochum
90
17:20
Spielende
SpVgg Greuther Fürth Karlsruher SC
90
17:20
Gelbe Karte für Babacar Gueye (Karlsruher SC)
Fürth dring in die gegnerische Hälfte ein und Babacar Gueye zieht sofort das taktische Foul.
Hamburger SV SV Sandhausen
89
17:20
Auswechslung bei SV Sandhausen: Martin Fraisl
Hannover 96 VfL Bochum
90
17:20
Dem VfL wird noch ein Freistoß zugesprochen. Von der linken Seite bringt Thomas Eisfeld das Spielgerät in die Mitte. Vitaly Janelt verlängert die Flanke per Kopf. Martin Hansen ist auf dem Posten und hält den Ball sicher.
Jahn Regensburg Erzgebirge Aue
90
17:20
Auswechslung bei Erzgebirge Aue: Pascal Testroet
Dynamo Dresden VfL Osnabrück
90
17:20
Zwei Premieren: Bei Dresden feiert Maximilian Großer sein Profidebüt und beim VfL gibt es sogar einen Torwartwechsel. Laurenz Beckemeyer, der aus der eigenen Jugend kommt und für den Kühn auf seinen Kaderplatz verzichtet hat, darf ebenfalls zum ersten Mal bei den Profis ran.
SpVgg Greuther Fürth Karlsruher SC
90
17:20
Die Karlsruher beißen sich jetzt in der Hälfte der Franken fest und blockieren mit immensem Pressing den Spielaufbau. Zwei Minuten sind noch zu überstehen bis zum erst dritten Auswärtsdreier der Saison 2019/20.
Jahn Regensburg Erzgebirge Aue
90
17:20
Einwechslung bei Erzgebirge Aue: Louis Samson
Jahn Regensburg Erzgebirge Aue
90
17:20
Auswechslung bei Erzgebirge Aue: Dimitrij Nazarov
Holstein Kiel 1. FC Nürnberg
90
17:20
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 5
Holstein Kiel 1. FC Nürnberg
90
17:20
Gelbe Karte für Christian Mathenia (1. FC Nürnberg)
Holstein Kiel 1. FC Nürnberg
90
17:19
Nach einem Freistoß verlängert Özcan die Kugel ins rechte untere Eck. Der Jubel der Hausherren hält jedoch nur kurz, da der Kieler deutlich im Abseits stand.
Arminia Bielefeld 1. FC Heidenheim 1846
90
17:19
Spielende
SV Wehen Wiesbaden FC St. Pauli
90
17:19
Spielende
Hannover 96 VfL Bochum
90
17:19
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
VfB Stuttgart SV Darmstadt 98
90
17:19
Spielende
Hamburger SV SV Sandhausen
88
17:19
Tooor für SV Sandhausen, 1:4 durch Mario Engels
Der Hamburger SV spielt ein weiteres Jahr in Liga zwei! Sandhausen deckt die Lücken in der katastrophalen Hamburger Defensive schonungslos auf und kontert sich zum 1:4. Mario Engels bekommt das Leder links im Strafraum und schiebt locker ins lange Eck ein.
Jahn Regensburg Erzgebirge Aue
88
17:18
Richtig feine Aktion von Albers! Der Stürmer pflückt einen humorlos nach vorne gepölten Ball technisch sauber herunter und fackelt nicht lange. Seinen Linksschuss aus halblinken 20 Metern entschärft Jendrusch gerade noch zur Ecke. Die wiederum bleibt ohne Ertrag.
Dynamo Dresden VfL Osnabrück
90
17:18
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
VfB Stuttgart SV Darmstadt 98
90
17:18
Einwechslung bei SV Darmstadt 98: Leon Müller
SpVgg Greuther Fürth Karlsruher SC
90
17:18
Gelbe Karte für Mërgim Mavraj (SpVgg Greuther Fürth)
Nach Fehlpass von Tillman muss Mavraj nun hinlangen, um einen Karlsruher Gegenangriff zu unterbinden. Das nimmt kostbare Zeit von der Uhr.
VfB Stuttgart SV Darmstadt 98
90
17:18
Auswechslung bei SV Darmstadt 98: Tobias Kempe
SpVgg Greuther Fürth Karlsruher SC
90
17:18
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
Dynamo Dresden VfL Osnabrück
90
17:18
Einwechslung bei VfL Osnabrück: Laurenz Beckemeyer
Hamburger SV SV Sandhausen
87
17:18
Nochmal Ecke, diesmal von links. Was genau Hunt allerdings damit erreichen will, die Kugel immer wieder sanft in den Strafraum zu chippen, bleibt unklar.
VfB Stuttgart SV Darmstadt 98
90
17:18
Einwechslung bei SV Darmstadt 98: Carl Klaus
Dynamo Dresden VfL Osnabrück
90
17:18
Auswechslung bei VfL Osnabrück: Nils Körber
VfB Stuttgart SV Darmstadt 98
90
17:18
Auswechslung bei SV Darmstadt 98: Marcel Schuhen
Dynamo Dresden VfL Osnabrück
90
17:18
Einwechslung bei Dynamo Dresden: Maximilian Großer
Dynamo Dresden VfL Osnabrück
90
17:17
Auswechslung bei Dynamo Dresden: Linus Wahlqvist
SpVgg Greuther Fürth Karlsruher SC
90
17:17
Einwechslung bei SpVgg Greuther Fürth: Paul Jaeckel
Hannover 96 VfL Bochum
89
17:17
Während sich der VfL vergeblich müht, kontern die 96er erneut munter drauf los. Hendrik Weydandt bedient in halblinker Position Marvin Ducksch. Der Doppeltorschütze zirkelt den Ball mit dem rechten Fuß knapp am rechten Pfosten vorbei.
Dynamo Dresden VfL Osnabrück
90
17:17
Die Hausherren sind jetzt völlig kaputt und sehnen sich dem Schlusspfiff entgegen.
SV Wehen Wiesbaden FC St. Pauli
89
17:17
Es bleibt dabei, die Partie plätschert dem Ende entgegen. Wehen wird sich also mit einem Sieg aus der 2. Liga verabschieden.
SpVgg Greuther Fürth Karlsruher SC
90
17:17
Auswechslung bei SpVgg Greuther Fürth: Marco Caligiuri
SpVgg Greuther Fürth Karlsruher SC
89
17:17
Einwechslung bei Karlsruher SC: Alexander Groiß
Holstein Kiel 1. FC Nürnberg
88
17:17
Gelbe Karte für Enrico Valentini (1. FC Nürnberg)
Valentini verliert den Zweikampf gegen Iyoha, der anschließend vom Nürnberger zu Fall gebracht wird. Dafür gibt es folgerichtig Gelb.
SpVgg Greuther Fürth Karlsruher SC
89
17:17
Auswechslung bei Karlsruher SC: Marvin Wanitzek
Arminia Bielefeld 1. FC Heidenheim 1846
88
17:16
Prietl fast mit dem Traumtor! Der Österreicher visiert aus halblinken 21 Metern mit dem rechten Innenrist den linken Winkel an. Gästekeeper Müller verhindert dies mit der rechten Hand.
Jahn Regensburg Erzgebirge Aue
87
17:16
Tooor für Erzgebirge Aue, 1:2 durch Philipp Zulechner
Der Siegtreffer? Testroet bekommt bei einem schnellen Angriff die Murmel auf dem linken Flügel und flankt perfekt an den zweiten Pfosten. Joker Zulechner läuft perfekt ein und mogelt sie mit dem linken Oberschenkel in die Maschen. Das ging viel zu einfach.
Hamburger SV SV Sandhausen
85
17:16
Hat der HSV auf diesen erneuten Rückschlag nochmal eine Antwort? Die Rothosen versuchen es zumindest und holen nochmal eine Ecke heraus. Die fängt Keeper Fraisl aber nach kurzer Orientierungslosigkeit herunter.
Hannover 96 VfL Bochum
87
17:16
Damit hat nun auch Thomas Reis seine Wechselmöglichkeiten ausgeschöpft.
SV Wehen Wiesbaden FC St. Pauli
87
17:16
Einwechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Max Dittgen
Dynamo Dresden VfL Osnabrück
88
17:16
Der Doppelschlag der Osnabrücker kam ein wenig aus dem Nichts. Jetzt sind die Niedersachsen aber klar am Drücker und spielen auf den Sieg.
SV Wehen Wiesbaden FC St. Pauli
87
17:16
Auswechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Daniel Kyereh
Hannover 96 VfL Bochum
87
17:16
Einwechslung bei VfL Bochum: Stefano Celozzi
VfB Stuttgart SV Darmstadt 98
88
17:15
Tooor für SV Darmstadt 98, 1:3 durch Tobias Kempe
Die Lilien setzen mit einem weiteren Konter den Schlusspunkt! Mehlem wird links bis an die Grundlinie geschickt, behält die Übersicht und legt schön in den Rückraum auf Kempe zurück, der vollkommen freistehend nur noch links unten versenken muss.
SV Wehen Wiesbaden FC St. Pauli
85
17:15
Fünf Minuten sind noch zu gehen und man merkt beiden Teams an, das die Saison sich dem Ende zuneigt. Es geht nicht mehr allzu viel auf dem Rasen.
Hannover 96 VfL Bochum
87
17:15
Auswechslung bei VfL Bochum: Cristian Gamboa
Hannover 96 VfL Bochum
87
17:15
Einwechslung bei VfL Bochum: Patrick Fabian
Arminia Bielefeld 1. FC Heidenheim 1846
87
17:15
Erleichternde Nachrichten für alle FCH-Anhänger: Sandhausen hat soeben in Hamburg auf 3:1 erhöht. Trotz der eigenen Niederlage in der SchücoArena scheint Heidenheim Dritter zu bleiben.
SpVgg Greuther Fürth Karlsruher SC
88
17:15
Gelbe Karte für Marco Thiede (Karlsruher SC)
Die Badener können sich kaum noch befreien und müssen dazu zunehmend auch zu unlauteren Mitteln greifen. Thiede langt gegen seinen Gegenspieler hart zu und sieht dafür die Gelbe Karte.
VfB Stuttgart SV Darmstadt 98
86
17:15
Einwechslung bei SV Darmstadt 98: Marvin Mehlem
Hannover 96 VfL Bochum
87
17:15
Auswechslung bei VfL Bochum: Robert Tesche
VfB Stuttgart SV Darmstadt 98
86
17:15
Auswechslung bei SV Darmstadt 98: Fabian Schnellhardt
Hannover 96 VfL Bochum
86
17:15
Mit der ausgehenden Spielzeit wird es für den VfL nun natürlich immer schwerer. Jordi Osei-Tutu probiert es noch einmal, findet aber erneut seinen Meister in Martin Hansen.
Jahn Regensburg Erzgebirge Aue
85
17:15
Gelbe Karte für Andreas Albers (Jahn Regensburg)
Albers foult im Mittelfeld. Auch er sieht den gelben Karton.
Holstein Kiel 1. FC Nürnberg
85
17:14
Einwechslung bei Holstein Kiel: Michael Eberwein
Holstein Kiel 1. FC Nürnberg
85
17:14
Auswechslung bei Holstein Kiel: Finn Porath
SpVgg Greuther Fürth Karlsruher SC
86
17:14
Marco Meyerhöfer macht die Kugel an der rechten Strafraumgrenze fest und schlägt eine starke Flanke direkt in die Schnittstelle, in die allerdings kein Teamkollege startet. Den Franken fehlen weiterhin einige Prozentpunkte im gegnerischen Drittel.
Holstein Kiel 1. FC Nürnberg
84
17:14
Einwechslung bei 1. FC Nürnberg: Philip Heise
Holstein Kiel 1. FC Nürnberg
84
17:14
Auswechslung bei 1. FC Nürnberg: Nikola Dovedan
Jahn Regensburg Erzgebirge Aue
84
17:14
Einwechslung bei Jahn Regensburg: Erik Wekesser
Holstein Kiel 1. FC Nürnberg
84
17:14
Einwechslung bei 1. FC Nürnberg: Mikael Ishak
Hamburger SV SV Sandhausen
84
17:14
Tooor für SV Sandhausen, 1:3 durch Kevin Behrens
Behrens lässt sich die Chance nicht nehmen und schnürt den Doppelpack! Pollersbeck entscheidet sich für einen Sprung in die linke Ecke und der Sandhausener Goalgetter netzt mittig zum 1:3 ein.
Arminia Bielefeld 1. FC Heidenheim 1846
85
17:14
Einwechslung bei Arminia Bielefeld: Stephan Salger
Holstein Kiel 1. FC Nürnberg
84
17:14
Auswechslung bei 1. FC Nürnberg: Johannes Geis
VfB Stuttgart SV Darmstadt 98
85
17:14
Dem VfB scheinen in den letzten Minuten die Körner auszugehen, die Angriffe werden jetzt nach der Auswechslung Gomez' halbherziger - die Aufstiegsfeier wird vorbeireitet.
Arminia Bielefeld 1. FC Heidenheim 1846
85
17:14
Auswechslung bei Arminia Bielefeld: Amos Pieper
Jahn Regensburg Erzgebirge Aue
84
17:13
Auswechslung bei Jahn Regensburg: Marco Grüttner
Jahn Regensburg Erzgebirge Aue
83
17:13
Einwechslung bei Jahn Regensburg: Aaron Seydel
Hamburger SV SV Sandhausen
83
17:13
Elfmeter für Sandhausen! Josha Vagnoman senst Philip Türpitz ohne Not um und schenkt den Gästen die Chance zur Entscheidung. Es hätte völlig ausgereicht, den Sandhausener Stürmer einfach zu stellen.
Jahn Regensburg Erzgebirge Aue
83
17:13
Auswechslung bei Jahn Regensburg: Charalambos Makridis
Jahn Regensburg Erzgebirge Aue
82
17:13
Nun gibt es im Mittelfeld einen ähnlichen Vorfall, Gonther tritt Grüttner um Gelb gibt es nicht. Selimbegovic ist außer sich.
Arminia Bielefeld 1. FC Heidenheim 1846
84
17:12
Der FCH ist gewillt, zumindest noch den Ehrentreffer zu erzielen, um mit einem etwas besseren Gefühl in die mögliche Relegation zu gehen. Bielefeld verteidigt aber auch zu diesem fortgeschrittenen Zeitpunkt abgeklärt.
Hamburger SV SV Sandhausen
82
17:12
Einwechslung bei Hamburger SV: David Kinsombi
VfB Stuttgart SV Darmstadt 98
83
17:12
Einwechslung bei VfB Stuttgart: Luca Mack
Hamburger SV SV Sandhausen
82
17:12
Auswechslung bei Hamburger SV: Gideon Jung
VfB Stuttgart SV Darmstadt 98
83
17:12
Auswechslung bei VfB Stuttgart: Pascal Stenzel
Dynamo Dresden VfL Osnabrück
85
17:12
Gelbe Karte für Ondřej Petrák (Dynamo Dresden)
Im Mittelkreis stoppt Petrák einen Konter mit einem Foul an Amenyido. Für das taktische Vergehen gibt es zurecht die Verwarnung.
SpVgg Greuther Fürth Karlsruher SC
84
17:12
Greuther Fürth will sich mit der drohenden Heimpleite natürlich nicht zufriedengeben, findet aber einfach keine Lücke in der konzentrierten Defensive der Badener.
SV Wehen Wiesbaden FC St. Pauli
82
17:12
Einwechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Michel Niemeyer
Hamburger SV SV Sandhausen
81
17:12
Nächster Verletzungsschock für den HSV! Gideon Jung bricht einen Sprint ab, fasst sich an den Oberschenkel und muss behandelt werden. das scheint nicht weiterzugehen.
Dynamo Dresden VfL Osnabrück
81
17:12
Mit Niklas Kreuzer verlässt einer der Aktivposten den Platz. Zudem geht Hušbauer, der nicht ohne Schuld am Ausgleich ist, runter.
SV Wehen Wiesbaden FC St. Pauli
82
17:12
Auswechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Dominik Franke
VfB Stuttgart SV Darmstadt 98
83
17:11
Gomez geht in seinem großen Moment zum Platz und erntet viel Applaus von allen Anwesenden im Stadion. Eine großartige Karriere!
Arminia Bielefeld 1. FC Heidenheim 1846
81
17:11
Auch Neuhaus verteilt noch kurze Einsatzzeiten: Hartherz und Weihrauch nehmen die Plätze von Lucoqui und Torschütze Voglsammer ein.
SV Wehen Wiesbaden FC St. Pauli
82
17:11
Einwechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Patrick Schönfeld
Holstein Kiel 1. FC Nürnberg
82
17:11
Knapp! Halbrechts marschiert Khelifi nach vorne und jagt die Kugel flach aufs rechte Eck. Der Schuss rauscht haarscharf am rechten Pfosten vorbei und klatscht an die die Hintertorstange.
Hannover 96 VfL Bochum
84
17:11
Tooor für Hannover 96, 2:0 durch Marvin Ducksch
Nach einem Ballverlust von Robert Tesche im Mittelkreis startet Timo Hübers durch, marschiert bis fast an den gegnerischen Strafraum. Halblinks in der Box ist Marvin Ducksch mit von der Partie. Der freistehende Stürmer bekommt das Zuspiel, wuchtet die Pille mit der rechten Fußspitze ins kurze Eck und kürt sich zum zweifachen Torschützen des Tages.
Dynamo Dresden VfL Osnabrück
81
17:11
Einwechslung bei Dynamo Dresden: Jannik Müller
Dynamo Dresden VfL Osnabrück
81
17:11
Auswechslung bei Dynamo Dresden: Niklas Kreuzer
SV Wehen Wiesbaden FC St. Pauli
82
17:11
Auswechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Stefan Aigner
Hannover 96 VfL Bochum
82
17:11
Einwechslung bei VfL Bochum: Vitaly Janelt
Dynamo Dresden VfL Osnabrück
81
17:10
Einwechslung bei Dynamo Dresden: René Klingenburg
Dynamo Dresden VfL Osnabrück
81
17:10
Auswechslung bei Dynamo Dresden: Josef Hušbauer
Hannover 96 VfL Bochum
82
17:10
Auswechslung bei VfL Bochum: Vassilios Lambropoulos
Jahn Regensburg Erzgebirge Aue
81
17:10
Gelbe Karte für Andreas Geipl (Jahn Regensburg)
Geipl tritt Riese von hinten auf den Fuß. Gelb.
Holstein Kiel 1. FC Nürnberg
81
17:10
Dovedan versucht sich mal aus der Distanz, doch der Nürnberger bleibt mit seinem Versuch an einem Kieler hängen. Offensiv ist das einfach viel zu wenig für die Ansprüche der Nürnberger.
Hannover 96 VfL Bochum
82
17:10
Einwechslung bei Hannover 96: Hendrik Weydandt
Arminia Bielefeld 1. FC Heidenheim 1846
80
17:10
Einwechslung bei Arminia Bielefeld: Patrick Weihrauch
Hannover 96 VfL Bochum
82
17:10
Auswechslung bei Hannover 96: Dominik Kaiser
Arminia Bielefeld 1. FC Heidenheim 1846
80
17:10
Auswechslung bei Arminia Bielefeld: Andreas Voglsammer
SpVgg Greuther Fürth Karlsruher SC
81
17:10
Die letzten zehn Minuten brechen an und Christian Eichner wechselt erneut doppelt. Für den platten Hofmann kommt Gueye ins Spiel, der bei Kontern für frischen Wind sorgen soll. Çamoğlu soll derweil die Defensive weiter festigen.
Hannover 96 VfL Bochum
82
17:10
Einwechslung bei Hannover 96: Miiko Albornoz
Hannover 96 VfL Bochum
82
17:10
Auswechslung bei Hannover 96: Jannes Horn
Arminia Bielefeld 1. FC Heidenheim 1846
80
17:10
Einwechslung bei Arminia Bielefeld: Florian Hartherz
Hamburger SV SV Sandhausen
79
17:09
Einwechslung bei SV Sandhausen: Mario Engels
VfB Stuttgart SV Darmstadt 98
82
17:09
Einwechslung bei VfB Stuttgart: Saša Kalajdžić
Arminia Bielefeld 1. FC Heidenheim 1846
80
17:09
Auswechslung bei Arminia Bielefeld: Anderson Lucoqui
Hamburger SV SV Sandhausen
79
17:09
Auswechslung bei SV Sandhausen: Robin Scheu
Arminia Bielefeld 1. FC Heidenheim 1846
79
17:09
Der letzte Einwechselspieler auf Seiten der Gäste ist Mohr, der Thomalla ersetzt.
SV Wehen Wiesbaden FC St. Pauli
81
17:09
Zehn Minuten sind noch zu gehen in dieser Saison für beide Teams. St. Pauli, das hier in den letzen Minuten klar das bessere Team ist, sucht nun den Einstieg in die Schlussoffensive.
SpVgg Greuther Fürth Karlsruher SC
81
17:09
Einwechslung bei Karlsruher SC: Burak Çamoğlu
Hannover 96 VfL Bochum
80
17:09
Genau das tut der VfL jetzt. Von der linken Seite passt Jordi Osei-Tutu flach in die Mitte. Neun Meter vor dem Tor steht Anthony Losilla nicht optimal zum Ball, muss es direkt versuchen und erwischt die Kugel eher mit dem rechten Schienbein. So springt das Kunstleder rechts am Kasten von Martin Hansen vorbei.
VfB Stuttgart SV Darmstadt 98
82
17:09
Auswechslung bei VfB Stuttgart: Mario Gomez
SpVgg Greuther Fürth Karlsruher SC
81
17:09
Auswechslung bei Karlsruher SC: Dominik Kother
SpVgg Greuther Fürth Karlsruher SC
81
17:09
Einwechslung bei Karlsruher SC: Babacar Gueye
SpVgg Greuther Fürth Karlsruher SC
81
17:09
Auswechslung bei Karlsruher SC: Philipp Hofmann
Jahn Regensburg Erzgebirge Aue
79
17:09
Auf rechts wird Stolze geschickt, dessen halbhohe Flanke vor das Tor befördert Cacutalua aber gerade noch ins Seitenaus. Gute Aktion.
Hamburger SV SV Sandhausen
78
17:08
Die Standards von Aaron Hunt sind - abgesehen vom Elfmeter - heute grauenhaft. Der nächste Freistoß segelt direkt in die Arme von Martin Fraisl.
SV Wehen Wiesbaden FC St. Pauli
78
17:08
Lankford mit der Riesenchance! Nach einem Eckball kommt der Mittelfeldmann am langen Pfosten völlig blank zum Kopfball, verfehlt aber aus kurzer Distanz.
Dynamo Dresden VfL Osnabrück
81
17:08
Tooor für VfL Osnabrück, 2:2 durch Niklas Schmidt
Traumhafter Freistoß! Schmidt zirkelt den Standard von halbrechts vor dem Sechzehner gefühlvoll rechts oben rein. Hušbauer, der äußerste Mann in der Mauer, springt allerdings auch nicht hoch.
VfB Stuttgart SV Darmstadt 98
80
17:08
Um Haaresbreite verpasst! Einmal mehr wird Wamangituka auf rechts geschickt, doch diesmal verpasst Churlinov in der Mitte mit seinem langen Bein.
Hamburger SV SV Sandhausen
76
17:08
Gelbe Karte für Denis Linsmayer (SV Sandhausen)
SpVgg Greuther Fürth Karlsruher SC
81
17:08
Gelbe Karte für Paul Seguin (SpVgg Greuther Fürth)
Kobald gewinnt einen wichtigen Zweikampf vor der eigenen Strafraumgrenze. Seguin stoppt seinen Gegenspieler daraufhin mit einem harten taktischen Foul.
Arminia Bielefeld 1. FC Heidenheim 1846
78
17:08
Einwechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Tobias Mohr
Dynamo Dresden VfL Osnabrück
79
17:07
Gelbe Karte für Niklas Kreuzer (Dynamo Dresden)
Kreuzer ist zu spät im Zweikampf mit Engel und kriegt dafür die Karte.
Arminia Bielefeld 1. FC Heidenheim 1846
78
17:07
Auswechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Denis Thomalla
Hannover 96 VfL Bochum
78
17:07
Lange Bälle sind aufgrund der fehlenden Kopfballstärke sicherlich nicht das taugliche Mittel. Die Bochumer müssen das Spielgerät am Boden halten.
Arminia Bielefeld 1. FC Heidenheim 1846
78
17:07
Soukou mit der Riesenchance zum 4:0! Gegen aufgerückte Gäste wird der Joker durch Klos von der Mittellinie steil auf die halbrechte Seite geschickt. Nach gut 30 Metern kommt er alleine im Sechzehner an und will gegen den herauslaufenden Müller unten rechts vollenden. Die Kugel fliegt gegen den Außenpfosten.
Dynamo Dresden VfL Osnabrück
78
17:07
Der Anschlusstreffer gibt den Lila-Weißen jetzt natürlich einen großen Aufschwung.
SpVgg Greuther Fürth Karlsruher SC
78
17:07
Der KSC wagt sich noch einmal nach vorne und es wird prompt gefährlich. Roßbach findet von der linken Grundlinie aus im Zentrum Kother, der die Kugel am kurzen Pfosten auf das Tor weiterleiten kann. Buchert bekommt die Beine aber rechtzeitig zusammen und kann verhindern, dass der überraschende Ball ihm durch die Hosenträger rutscht.
Jahn Regensburg Erzgebirge Aue
76
17:06
Nach feinem Steilpass durch den linken Halbraum taucht Testroet frei vor Weidinger auf. Aus 14 Metern schiebt er den Ball unter dem Keeper hindurch. Allerdings startete er aus dem Abseits.
Holstein Kiel 1. FC Nürnberg
78
17:06
Kiel will sich mit einem Sieg aus dem heimischen Stadion und der Saison verabschieden. Die Störche drücken auf den zweiten Treffer und lassen Ball und Gegner laufen.
Hamburger SV SV Sandhausen
75
17:06
Jatta verliert den Ball im Aufbau leichtfertig und Leart Paqarada macht über links Meter. Seine Flanke landet am zweiten Pfosten im Lauf von Robin Scheu, der aus spitzem Winkel drüber schießt.
Hannover 96 VfL Bochum
76
17:06
Und so verrinnen die Minuten. Den Gästen fehlen so ein wenig die Ideen, wie den defensiv gut stehenden Hannoveranern beizukommen ist. Dem Team von Thomas Reis sollte da alsbald etwas einfallen.
Jahn Regensburg Erzgebirge Aue
76
17:05
Da ist der angekündigte Wechsel. Zulechner übernimmt für Krüger.
Jahn Regensburg Erzgebirge Aue
76
17:05
Einwechslung bei Erzgebirge Aue: Philipp Zulechner
Jahn Regensburg Erzgebirge Aue
76
17:05
Auswechslung bei Erzgebirge Aue: Florian Krüger
Arminia Bielefeld 1. FC Heidenheim 1846
76
17:05
... nach Schnatterers Ausführung produziert Klos per Kopf eine Bogenlampe. Im zweiten Anlauf können die Hausherren dann klären.
Jahn Regensburg Erzgebirge Aue
75
17:05
Jendrusch! Nach Vorarbeit von rechts hat Makridis links im Sechzehner enorm viel Raum. Sein harter Linksschuss düst aber nicht ins Netz, sondern wird vom Auer Tormann ins Aus abgewehrt. Die Ecke bringt nichts ein.
SV Wehen Wiesbaden FC St. Pauli
74
17:04
Luhukay reagiert auf den Anschlusstreffer gleich mal mit einem Dreifachwechsel. Damit hat der Übungsleiter sein gesamtes Kontingent erschöpft.
Arminia Bielefeld 1. FC Heidenheim 1846
75
17:04
Nach einem wuchtigen Leipertz-Anspiel klärt Behrendt auf Kosten einer Ecke...
SpVgg Greuther Fürth Karlsruher SC
76
17:04
Stefan Leitl wechselt erneut doppelt und bringt mit Raum und Tillman gleich zwei gebürtige Nürnberger. Ob sie eine Viertelstunde vor dem Ende doch noch die erhoffte Schützenhilfe für den 1. FC Nürnberg leisten können?
VfB Stuttgart SV Darmstadt 98
76
17:04
Guter Versuch! Stenzel packt einen Hammer aus gut 25 Metern aus - aber auch der rauscht gut einen Meter knapp links am Kasten vorbei.
SV Wehen Wiesbaden FC St. Pauli
73
17:04
Einwechslung bei FC St. Pauli: Matthew Penney
Hamburger SV SV Sandhausen
73
17:04
Gelbe Karte für Robin Scheu (SV Sandhausen)
Scheu verliert den Ball gegen Ambrosius, hakt nach und holt sich die erste Karte der Partie ab.
Holstein Kiel 1. FC Nürnberg
75
17:04
Wieder findet Geis nach seinem Freistoß den Schädel von Erras. Diesmal steigt der Nürnberger nicht hoch genug und nickt den Ball in Rücklage über den Kasten.
SV Wehen Wiesbaden FC St. Pauli
73
17:03
Auswechslung bei FC St. Pauli: Sebastian Ohlsson
SV Wehen Wiesbaden FC St. Pauli
73
17:03
Einwechslung bei FC St. Pauli: Jamie Lawrence
Dynamo Dresden VfL Osnabrück
76
17:03
Tooor für VfL Osnabrück, 2:1 durch Anas Ouahim
Das ging viel zu einfach! Amenyido verlängert einen Abschlag zu einem Dresdner. Ballas köpft die Pille dann aber überhastet direkt vor die Füße von Heider. Der Kapitän des VfL legt quer auf Ouahim und der Mann mit der Zehn auf dem Rücken haut das Ding humorlos rechts rein.
SV Wehen Wiesbaden FC St. Pauli
73
17:03
Auswechslung bei FC St. Pauli: Maximilian Franzke
Dynamo Dresden VfL Osnabrück
75
17:03
Die Druckphase des VfL scheint mittlerweile komplett beendet. Nach dem Gegentreffer haben sie es weiterhin versucht. Jetzt bekommen die Hausherren aber wieder zunehmend die Kontrolle.
Hamburger SV SV Sandhausen
72
17:03
Einwechslung bei SV Sandhausen: Philip Türpitz
SpVgg Greuther Fürth Karlsruher SC
75
17:03
Einwechslung bei SpVgg Greuther Fürth: David Raum
Jahn Regensburg Erzgebirge Aue
74
17:03
Weiter geht's, die Schlussviertelstunde bricht an.
Hamburger SV SV Sandhausen
72
17:03
Auswechslung bei SV Sandhausen: Julius Biada
SpVgg Greuther Fürth Karlsruher SC
75
17:03
Auswechslung bei SpVgg Greuther Fürth: Maximilian Wittek
SV Wehen Wiesbaden FC St. Pauli
73
17:03
Einwechslung bei FC St. Pauli: Johannes Flum
Hamburger SV SV Sandhausen
72
17:03
Einwechslung bei SV Sandhausen: Marlon Frey
Arminia Bielefeld 1. FC Heidenheim 1846
73
17:02
Da Stuttgart eine Viertelstunde vor dem Ende mit 1:2 gegen Darmstädt zurückliegt, beträgt Bielefelds Vorsprung auf den Zweiten aus Schwaben zehn Punkte. Die Arminia feiert eine sensationell souveräne Meisterschaft.
SpVgg Greuther Fürth Karlsruher SC
75
17:02
Einwechslung bei SpVgg Greuther Fürth: Timothy Tillman
SV Wehen Wiesbaden FC St. Pauli
73
17:02
Auswechslung bei FC St. Pauli: Finn Becker
Holstein Kiel 1. FC Nürnberg
74
17:02
Einwechslung bei 1. FC Nürnberg: Enrico Valentini
Hamburger SV SV Sandhausen
72
17:02
Auswechslung bei SV Sandhausen: Emanuel Taffertshofer
SpVgg Greuther Fürth Karlsruher SC
75
17:02
Auswechslung bei SpVgg Greuther Fürth: Sebastian Ernst
Holstein Kiel 1. FC Nürnberg
74
17:02
Auswechslung bei 1. FC Nürnberg: Oliver Sorg
SpVgg Greuther Fürth Karlsruher SC
75
17:02
Das Kleeblatt erhöht den Druck wieder. Der KSC verteidigt allerdings weiter sehr stark.
Holstein Kiel 1. FC Nürnberg
73
17:02
Nürnberg muss sich vorwerfen lassen, dass seit dem Seitenwechsel zu passiv agiert wurde. Nur mit langen Bällen bringt man eine Kieler Hinterreihe nicht in Verlegung. Dem Club bleiben noch 17 Minuten, um das Duell in der Fremde zu gewinnen.
Hamburger SV SV Sandhausen
71
17:02
Von Sandhausen ist das in dieser Phase trotz der Führung zu wenig. Die Kurpfälzer kommen kaum noch zu spielerischer Entlastung und stehen nur noch hinten drin. Uwe Koschinat wird gleich personell reagieren.
Hannover 96 VfL Bochum
74
17:02
Hannover lauert jetzt verstärkt auf Räume zum Kontern. Darüber hinaus halten die Niedersachsen das Geschehen durchaus erfolgreich vom eigenen Tor fern, stehen gut und machen dem VfL das Leben schwer.
VfB Stuttgart SV Darmstadt 98
74
17:02
Doppelwechsel bei den Lilien - mit Dursun geht der Toptorjäger, mit Heller eine kleine Vereinslegende, die heute ihr letztes Spiel im SVD-Trikot bestritten hat.
SV Wehen Wiesbaden FC St. Pauli
72
17:01
Tooor für FC St. Pauli, 5:3 durch Henk Veerman
Das Scheibenschießen geht weiter. Dieses Mal sind wieder die Hamburger an der Reihe. Ein langer Ball erreicht Veerman, der den Körper gegen Mrowca reinstellt und die Kugel ansatzlos in die kurze Ecke nagelt.
Dynamo Dresden VfL Osnabrück
72
17:01
Thioune gibt Schmidt und Engel nochmal einige Minuten Spielzeit.
Jahn Regensburg Erzgebirge Aue
71
17:01
Trinkpause die Zweite - bei den Gästen bahnt sich ein Wechsel an. Zulechner steht bereit.
SV Wehen Wiesbaden FC St. Pauli
72
17:01
Einwechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Törles Knöll
VfB Stuttgart SV Darmstadt 98
73
17:01
Einwechslung bei SV Darmstadt 98: Seung-ho Paik
SV Wehen Wiesbaden FC St. Pauli
72
17:01
Auswechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Michael Guthörl
Hannover 96 VfL Bochum
72
17:01
Natürlich intensivieren die Gäste ihre Bemühungen, sind inzwischen wieder die klar tonangebende Mannschaft. Abgesehen vom Pfostenschuss eben fehlt allerdings noch der Zug zum Tor. Es braucht noch mehr Entschlossenheit.
VfB Stuttgart SV Darmstadt 98
73
17:01
Auswechslung bei SV Darmstadt 98: Marcel Heller
Hamburger SV SV Sandhausen
70
17:00
Es ist jetzt nicht so, dass der HSV hier ein Feuerwerk abbrennen würde. Aber es wird besser. Dudziak spielt einen Doppelpass mit Kittel und startet durch bis an die Grundlinie. Seine Hereingabe fliegt parallel zum Tor entlang, findet aber keinen Abnehmer.
VfB Stuttgart SV Darmstadt 98
73
17:00
Einwechslung bei SV Darmstadt 98: Mathias Honsak
VfB Stuttgart SV Darmstadt 98
73
17:00
Auswechslung bei SV Darmstadt 98: Serdar Dursun
SV Wehen Wiesbaden FC St. Pauli
72
17:00
Einwechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Marvin Ajani
Arminia Bielefeld 1. FC Heidenheim 1846
70
17:00
Das Neuhaus-Team scheint diesen 18. Saisonsieg ohne die ganz große Anstrengung ins Ziel bringen zu können. Keeper Ortega hofft auf die 14. weiße Weste.
VfB Stuttgart SV Darmstadt 98
72
17:00
Gelbe Karte für Serdar Dursun (SV Darmstadt 98)
SV Wehen Wiesbaden FC St. Pauli
72
17:00
Auswechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Moritz Kuhn
Jahn Regensburg Erzgebirge Aue
70
17:00
20 Minuten haben wir noch auf der Uhr. Der zweite Durchgang geht bislang eher an die Erzgebirgler. Reicht es aber auch für einen Auswärtsdreier für einen versöhnlichen Saisonabschluss? Oder schlagen die Weiß-Roten zurück?
Dynamo Dresden VfL Osnabrück
72
17:00
Einwechslung bei VfL Osnabrück: Konstantin Engel
Hannover 96 VfL Bochum
70
16:59
Eisfeld an den Pfosten! Thomas Eisfeld nimmt einen hohen Ball sauber an und zieht aus der zweiten Reihe ab. Der Rechtsschuss liegt richtig gut. Martin Hansen streckt sich vergeblich und hat Glück, dass der Ball am linken Pfosten landet.
Dynamo Dresden VfL Osnabrück
72
16:59
Auswechslung bei VfL Osnabrück: Sebastian Klaas
Dynamo Dresden VfL Osnabrück
72
16:59
Einwechslung bei VfL Osnabrück: Niklas Schmidt
Holstein Kiel 1. FC Nürnberg
70
16:59
Einwechslung bei Holstein Kiel: Salim Khelifi
Holstein Kiel 1. FC Nürnberg
70
16:59
Auswechslung bei Holstein Kiel: Aleksandar Ignjovski
Dynamo Dresden VfL Osnabrück
72
16:59
Auswechslung bei VfL Osnabrück: David Blacha
SpVgg Greuther Fürth Karlsruher SC
72
16:59
Einwechslung bei Karlsruher SC: Änis Ben-Hatira
Holstein Kiel 1. FC Nürnberg
70
16:59
Einwechslung bei Holstein Kiel: Dominik Schmidt
SpVgg Greuther Fürth Karlsruher SC
72
16:59
Auswechslung bei Karlsruher SC: Marco Djuricin
Holstein Kiel 1. FC Nürnberg
70
16:58
Auswechslung bei Holstein Kiel: Stefan Thesker
SV Wehen Wiesbaden FC St. Pauli
69
16:58
Gelbe Karte für Finn Becker (FC St. Pauli)
Becker sieht hier für ein Foul im Mittelfeld die erste Gelbe Karte der Partie.
Holstein Kiel 1. FC Nürnberg
68
16:58
Einwechslung bei 1. FC Nürnberg: Adam Zreľák
Hamburger SV SV Sandhausen
67
16:58
Jatta nimmt auf rechts Vagnoman mit, der aus guter Position aber schnurstracks hinter das Tor flankt.
Holstein Kiel 1. FC Nürnberg
68
16:58
Auswechslung bei 1. FC Nürnberg: Michael Frey
Holstein Kiel 1. FC Nürnberg
68
16:58
Einwechslung bei 1. FC Nürnberg: Fabian Schleusener
Holstein Kiel 1. FC Nürnberg
68
16:58
Auswechslung bei 1. FC Nürnberg: Hanno Behrens
SpVgg Greuther Fürth Karlsruher SC
70
16:58
Unglaublich! Gerade kommt die Botschaft aus dem Norden, dass die Störche gegen Nürnberg egalisiert haben. Damit hätte der KSC - Stand jetzt - die Klasse gehalten. Trifft Fürth jetzt, so wäre es in der Tat die Schützenhilfe für den Erzrivalen aus Nürnberg.
Dynamo Dresden VfL Osnabrück
69
16:57
Auch im zweiten Abschnitt gibt es eine kurze Trinkpause, in der sich die Spieler erfrischen können.
Hannover 96 VfL Bochum
69
16:57
Einwechslung bei Hannover 96: Linton Maina
Jahn Regensburg Erzgebirge Aue
67
16:57
Erster Wechsel von Selimbegovic. Geipl ersetzt Nachreiner.
VfB Stuttgart SV Darmstadt 98
69
16:57
Den folgenden Freistoß frischt Stenzel aus 30 Metern allerdings mit der Innenseite aufs Tor - zu schwach, um Schuhen in Verlegenheit zu bringen.
Hannover 96 VfL Bochum
69
16:57
Auswechslung bei Hannover 96: John Guidetti
Hannover 96 VfL Bochum
67
16:56
Ihre Ecken - zwei sind es in Folge - wissen die Bochumer nicht für sich zu nutzen. Die Standards also helfen dem VfL bisher nicht weiter.
Jahn Regensburg Erzgebirge Aue
67
16:56
Einwechslung bei Jahn Regensburg: Andreas Geipl
Hamburger SV SV Sandhausen
66
16:56
Hamburg wird nun auch offensiver und es bieten sich mehr Räume für Sandhausen. Die Gäste spielen ein Zwei-gegen-zwei vorne aber nicht gut aus.
Jahn Regensburg Erzgebirge Aue
67
16:56
Auswechslung bei Jahn Regensburg: Sebastian Nachreiner
Holstein Kiel 1. FC Nürnberg
67
16:56
Tooor für Holstein Kiel, 1:1 durch Lion Lauberbach
Nürnberg rutscht auf den Relegationsplatz! Von der linken Seite darf van den Bergh unbedrängt flanken und zirkelt das Leder an den ersten Pfosten. Dort schraubt sich Lauberbach nach einem schönen Laufweg nach oben und wuchtet die Kirsche aus kürzester Distanz unhaltbar unter die Latte.
SpVgg Greuther Fürth Karlsruher SC
68
16:56
Die Badener, die nach wie vor auf Schützenhilfe aus Kiel hoffen müssen, tut nun alles dafür, dem Spiel das Tempo zu rauben. Bei vielen Unterbrechungen gelingt das aktuell auch, sodass es wenig aus dem Sportpark Ronhof zu berichten gibt.
VfB Stuttgart SV Darmstadt 98
68
16:56
Gelbe Karte für Dimitrios Grammozis (SV Darmstadt 98)
Arminia Bielefeld 1. FC Heidenheim 1846
67
16:55
Soukou, gerade zusammen mit Schütz für Seufert und Clauus eingewechselt, feuert aus halbrechten 18 Metern in Richtung rechter Ecke. Müller verhindert den vierten Einschlag im Gästekasten mit einer starken Flugeinlage.
Hamburger SV SV Sandhausen
65
16:55
Jetzt hat der HSV Oberwasser und wirkt erstmals in dieser Partie ein wenig selbstbewusst. Nach einem Sandhausener Ballverlust treibt Hunt das Leder vorwärts und hat gleich zwei gute Optionen, spielt aber nur einen furchtbaren Lupfer Richtung Pohjanpalo, der nicht ankommt.
Dynamo Dresden VfL Osnabrück
67
16:55
Gugganig übernimmt den Standard. Allerdings scheitert der Innenverteidiger bereits an der sehr hoch springenden Mauer.
Holstein Kiel 1. FC Nürnberg
66
16:55
Kiel kommt! Über rechts tankt sich Iyoha in den Strafraum, umkurvt Mathenia an der Grundlinie und schiebt die Murmel nach innen. Dort stehen allerdings zu viele Nürnberger, die den Ball klären können.
SV Wehen Wiesbaden FC St. Pauli
66
16:55
Tooor für SV Wehen Wiesbaden, 5:2 durch Phillip Tietz
Und dem Doppelpack folgt der nächste Treffer! Wieder ist Aigner der Auslöser, der den Ball auf Kuhn legt. Dessen flache Hereingabe stolpert Tietz am langen Pfosten über die Linie. Von der Abwehr der Kiezkicker ist in dieser Szene herzlich wenig zu sehen.
Arminia Bielefeld 1. FC Heidenheim 1846
65
16:55
Einwechslung bei Arminia Bielefeld: Cebio Soukou
Hannover 96 VfL Bochum
66
16:54
Von der linken Seite zieht Danilo Soares zur Mitte und feuert mit dem rechten Fuß. Der Ball wird abgefälscht, was eine Ecke nach sich zieht. Die Hereingabe von Thomas Eisfeld vermag keine Gefahr heraufzubeschwören.
Arminia Bielefeld 1. FC Heidenheim 1846
65
16:54
Auswechslung bei Arminia Bielefeld: Jonathan Clauss
Arminia Bielefeld 1. FC Heidenheim 1846
65
16:54
Einwechslung bei Arminia Bielefeld: Tom Schütz
Dynamo Dresden VfL Osnabrück
66
16:54
Die Gäste haben jetzt eine sehr gute Freistoßposition aus etwas mehr als 20 Metern relativ zentral vor dem Tor.
Arminia Bielefeld 1. FC Heidenheim 1846
65
16:54
Auswechslung bei Arminia Bielefeld: Nils Seufert
VfB Stuttgart SV Darmstadt 98
66
16:54
Gelb-Rote Karte für Victor Pálsson (SV Darmstadt 98)
Hart aber gerecht! Eine Minute nach seiner Verwarnung fälscht der Isländer einen Distanzschuss mit dem Arm ab - eine harte aber wohl berechtigte zweite Gelbe Karte.
Holstein Kiel 1. FC Nürnberg
65
16:53
Aus dem rechten Offensivkorridor flankt Geis den Ball scharf an die zentrale Sechzehnerkante. Dort setzt Frey spektakulär zum Fallrückzieher an und donnert das Leder deutlich links am Gehäuse vorbei.
Hannover 96 VfL Bochum
65
16:53
Dominik Kaiser kümmert sich um einen Freistoß aus dem rechten Halbfeld. Die hohe Hereingabe in den Sechzehner verlängert Waldemar Anton per Kopf. Die Kugel springt links am Kasten von Patrick Drewes vorbei.
Jahn Regensburg Erzgebirge Aue
63
16:53
Gelbe Karte für Benedikt Gimber (Jahn Regensburg)
SpVgg Greuther Fürth Karlsruher SC
65
16:53
Wittek schießt die Kugel allerdings aus 18 Metern flach und mittig auf den Kasten der Gäste. Uphoff hat keinerlei Mühe, das Leder festzumachen und unter sich zu begraben.
Dynamo Dresden VfL Osnabrück
62
16:53
Für Daniel Thioune und seine Truppe ist das 2:0 natürlich bitter. Genau in der Phase, in der Osnabrück besser wurde und auf den Ausgleich drängte, schlagen die Hausherren eiskalt zu und erhöhen.
Arminia Bielefeld 1. FC Heidenheim 1846
64
16:53
Schlechte Nachrichten ereilen die Ostwürttemberger aus dem hohen Norden: Der HSV hat gegen Sandhausen soeben das Anschlusstor zum 1:2 erzielt. Damit sind die Hanseaten nur noch einen Treffer davon entfernt, den FCH zu überholen.
Hamburger SV SV Sandhausen
62
16:52
Tooor für Hamburger SV, 1:2 durch Aaron Hunt
Hunt übernimmt die Verantwortung und hämmert die Kugel eiskalt in den rechten Giebel. Fraisl war einfach in der Mitte stehengeblieben, hätte da aber wohl sowieso kaum eine Chance gehabt.
SpVgg Greuther Fürth Karlsruher SC
65
16:52
Roßbach foult Nielsen zwei Meter vor dem eigenen Sechzehner und tut sich dabei selbst mächtig weh. Das ändert nichts daran, dass die Franken nun eine perfekte Gelegenheit zum Ausgleich erhalten.
VfB Stuttgart SV Darmstadt 98
65
16:52
Gelbe Karte für Victor Pálsson (SV Darmstadt 98)
Jahn Regensburg Erzgebirge Aue
62
16:52
Testroet geht in einem Luftzweikampf sehr entschlossen gegen Weidinger zu Werke. Der Schlussmann fällt unglücklich auf die Schulter, kann aber weitermachen.
Hamburger SV SV Sandhausen
60
16:52
Es gibt Elfmeter! Willenborg schaut lange auf den Bildschirm und zeigt letztlich auf den Punkt.
Hannover 96 VfL Bochum
64
16:52
Einwechslung bei VfL Bochum: Tom Weilandt
Hannover 96 VfL Bochum
64
16:52
Auswechslung bei VfL Bochum: Sebastian Maier
Dynamo Dresden VfL Osnabrück
60
16:52
Doppelwechsel bei der SGD: Terrazzino, der Torschütze des erste Treffers, und Königsdörffer haben Feierabend. Neu dabei sind Horvath und Hartmann. Es wird also etwas defensiver.
VfB Stuttgart SV Darmstadt 98
64
16:52
Gelbe Karte für Darko Churlinov (VfB Stuttgart)
Arminia Bielefeld 1. FC Heidenheim 1846
63
16:51
... Hartels Ausführung ist lange in der Luft und wird am Elfmeterpunkt durch Busch per Kopf aus der Gefahrenzone befördert.
SpVgg Greuther Fürth Karlsruher SC
64
16:51
Nun kann der KSC natürlich auch weiterhin das sehr defensivlastige Spiel beibehalten, bei dem bislang wenig anbrannte. Die Fürther kommen weiterhin nicht zwingend genug ins gegnerische Drittel.
Hannover 96 VfL Bochum
61
16:51
In Folge des Eckstoßes versuchen sich Robert Tesche halblinks in der Box und Jordi Osei-Tutu halbrechts an der Strafraumgrenze. Die Hannoveraner werfen sich entschlossen dazwischen und blocken alle Versuche ab.
Hamburger SV SV Sandhausen
58
16:51
Elfmeter für den HSV? Jatta lässt eine flache Leibold-Hereingabe für Hunt klatschen, der auch zum Abschluss kommt, dabei aber von Tim Kister getroffen wird. Danach tritt auch noch Zhirkov Jatta an den Arm. Schiri Willenborg lässt zunächst laufen, doch dann meldet sich der VAR und es geht zum Monitor.
Arminia Bielefeld 1. FC Heidenheim 1846
62
16:51
Lucoqui holt über die linke Außenbahn einen Eckstoß heraus...
Holstein Kiel 1. FC Nürnberg
62
16:50
Schlechte Nachrichten für alle Nürnberger! In Fürth erzielt der Karlsruher SC das 2:1. Das bedeutet, dass der Club unbedingt gewinnen muss, wenn er nicht in die Relegation will. Ein Unentschieden würde wegen des schlechteren Torverhältnisses nicht reichen.
Hannover 96 VfL Bochum
60
16:50
Dann entwickeln die Gäste mal etwas mehr Nachdruck. Jordi Osei-Tutu feuert aus zentraler Position. Bei diesem Linksschuss ist Martin Hansen mal gefordert und pariert auf Kosten einer Ecke.
SV Wehen Wiesbaden FC St. Pauli
62
16:50
Tooor für SV Wehen Wiesbaden, 4:2 durch Phillip Tietz
Tietz lässt sich die Chance nicht entgehen und schnürt mit einem flachen Strafstoß den Doppelpack.
VfB Stuttgart SV Darmstadt 98
62
16:50
Wieder Gomez! Wamangituka wird steil auf rechts geschickt und bringt den Ball perfekt für Gomez in die Mitte - und den macht die Tormmaschine auch sicher, allerdings wird Wamangituka wegen klaren Abseits' abgepfiffen.
SV Wehen Wiesbaden FC St. Pauli
62
16:50
Elfmeter für die Hausherren! Aigner hat auf der rechten Seite zu viel Platz und geht in das Eins gegen Eins mit Ohlsson, der den Ex-Frankfurter zu plump abräumt.
SV Wehen Wiesbaden FC St. Pauli
61
16:49
Einwechslung bei FC St. Pauli: Rico Benatelli
SV Wehen Wiesbaden FC St. Pauli
61
16:49
Auswechslung bei FC St. Pauli: Christian Viet
SV Wehen Wiesbaden FC St. Pauli
61
16:49
Auf der Gegenseite hat Wehen nun Glück, dass es nicht 3:3 steht. Gyökeres nutzt auf der rechten Seite sein Tempo und zieht in den Strafraum. Sein Schuss auf die lange Ecke ist dann aber zu genau gezielt und klatscht an den Pfosten.
VfB Stuttgart SV Darmstadt 98
61
16:49
Der VfB will und reibt sich auf, aber es fehlen wie schon im ersten Durchgang die Großchancen. Ein Gomez muss in der Mitte mehr eingesetzt werden, dann netzt er auch zuverlässig.
SV Wehen Wiesbaden FC St. Pauli
60
16:49
Franke schaltet sich vorne mit ein und ein und taucht in der Mitte auf. Die Hereingabe von der rechten Seite findet Franke, der aus kurzer Distanz aber an Müller scheitert.
Arminia Bielefeld 1. FC Heidenheim 1846
61
16:49
Klos bedient Voglsammer mit einem tollen Flachanspiel auf der linken Sechzehnerseite. Der Ex-Heidenheimer passt von der Grundlinie flach nach innen; an der zentralen Fünferkante kann Mainka klären.
Jahn Regensburg Erzgebirge Aue
59
16:49
Und die Gegenseite! Makridis tanzt sich links im Strafraum durch und geht ins Duell mit Jendrusch. Der Keeper berührt erst den Ball, dann stolpert der Jahn-Akteur über selbigen. Strafstoß ist das keinewegs.
Holstein Kiel 1. FC Nürnberg
60
16:49
Gelbe Karte für Tim Handwerker (1. FC Nürnberg)
Handwerker senst Ignjovski im Sprintduell um und sieht dafür die Gelbe Karte.
SpVgg Greuther Fürth Karlsruher SC
61
16:48
Tooor für Karlsruher SC, 1:2 durch Philipp Hofmann
Der KSC dreht das Spiel und es ist mal wieder die Lebensversicherung Philipp Hofmann, die diesen Treffer markiert. Trocken schiebt der Stürmer mit links unten links im Kasten der Franken ein. Buchert war bereits auf dem Weg in die andere Ecke.
Hannover 96 VfL Bochum
59
16:48
Die Ecke von Kaiser segelt hoch in die Mitte, landet aber lediglich auf einem Bochumer Kopf - dem von Manuel Wintzheimer.
Dynamo Dresden VfL Osnabrück
60
16:48
Einwechslung bei Dynamo Dresden: Sascha Horvath
Arminia Bielefeld 1. FC Heidenheim 1846
60
16:48
Schmidts vierte personelle Option ist Schimmer, der Otto in der Offensive ersetzt. Er ordnet sich auf der rechten Seite ein.
Dynamo Dresden VfL Osnabrück
60
16:48
Auswechslung bei Dynamo Dresden: Ransford-Yeboah Königsdörffer
Holstein Kiel 1. FC Nürnberg
59
16:48
Vor dem gegnerischen Sechzehner kann Frey erst die Kugel festmachen und verliert sie dann doch noch. Anschließend rollt der Konter der Ströche an, den die Nürnberger mit allen Männern erfolgreich verteidigen.
Jahn Regensburg Erzgebirge Aue
58
16:48
Auf einmal macht der FCE so richtig Dampf! Plötzlich schafft es Strauß, über halbrechts in die Box zu kommen und bis zum Fünfmeterraumeck durchzuziehen. Dabei hat er Schwierigkeiten mit der Ballmitnahme und scheitert an Weidinger.
SpVgg Greuther Fürth Karlsruher SC
60
16:48
Elfmeter für Karlsruhe! Das macht Seguin richtig schlecht, der im Zweikampf Wanitzek an der Strafraumgrenze in die Hacken gerät und den Spieler der Badener damit zu Fall bringt. Nicht ganz unstrittig, da die Berührung auch außerhalb des Strafraums gewesen sein könnte. Nach VAR-Überprüfung wird der Strafstoß allerdings gegeben.
Dynamo Dresden VfL Osnabrück
60
16:48
Einwechslung bei Dynamo Dresden: Marco Hartmann
Arminia Bielefeld 1. FC Heidenheim 1846
59
16:48
Einwechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Stefan Schimmer
Arminia Bielefeld 1. FC Heidenheim 1846
59
16:48
Auswechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: David Otto
Dynamo Dresden VfL Osnabrück
60
16:47
Auswechslung bei Dynamo Dresden: Marco Terrazzino
Hannover 96 VfL Bochum
58
16:47
Nun zeigen sich die Hausherren wieder, erarbeiten sich einen Eckstoß von der rechten Seite. Gemächlichen Schrittes bewegt sich Dominik Kaiser zum Ort der Ausführung.
VfB Stuttgart SV Darmstadt 98
58
16:47
Einwechslung bei VfB Stuttgart: Gonzalo Castro
VfB Stuttgart SV Darmstadt 98
58
16:47
Auswechslung bei VfB Stuttgart: Philipp Förster
VfB Stuttgart SV Darmstadt 98
58
16:47
Einwechslung bei VfB Stuttgart: Mateo Klimowicz
SpVgg Greuther Fürth Karlsruher SC
59
16:46
Einwechslung bei SpVgg Greuther Fürth: Marco Meyerhöfer
VfB Stuttgart SV Darmstadt 98
58
16:46
Auswechslung bei VfB Stuttgart: Orel Mangala
Hamburger SV SV Sandhausen
56
16:46
Sandhausen hat sein Spiel natürlich überhaupt nicht verändert und setzt weiter vor allem auf eine massive Defensive, die dem HSV kaum Raum gewährt. nach vorne agieren die Gäste ausschließlich bei Kontersituationen.
SpVgg Greuther Fürth Karlsruher SC
59
16:46
Auswechslung bei SpVgg Greuther Fürth: Maximilian Sauer
Dynamo Dresden VfL Osnabrück
59
16:46
Tooor für Dynamo Dresden, 2:0 durch Patrick Schmidt
Perfekter Konter! Die Gäste sind ganz weit aufgerückt und lassen dabei die nötige Absicherung vermissen. Dadurch treibt Hušbauer den Ball ungestört nach vorne und kann sich in Überzahl die Anspielstation aussuchen. Donyoh überläuft den Tschechen genau im richtigen Moment. Dadurch kann Gugganig nicht drauf gehen und Hušbauer das Rund nach rechts spielen. Schmidt lässt sich diese Chance dann nicht mehr nehmen und schlenzt das Ding von halbrechts knapp innerhalb des Strafraums unhaltbar in das lange Eck.
Holstein Kiel 1. FC Nürnberg
57
16:46
Auf der linken Seite traut sich Handwerker nach langer Zeit wieder nach vorne. Der Ball soll zu Frey gelangen, doch die Hereingabe ist viel zu ungenau, im Zuge dessen die Kieler klären können.
SpVgg Greuther Fürth Karlsruher SC
59
16:46
Einwechslung bei SpVgg Greuther Fürth: Jamie Leweling
VfB Stuttgart SV Darmstadt 98
58
16:46
Heller kläglich! Der schnelle Pfeil bekommt nach einem VfB-Eckball die Kugel an der Mittellinie und kann vollkommen alleine auf das Tor zulaufen, weiß dann aber nicht ob er einen mitgelaufenen Mitspieler suchen oder selbst abschließen soll, so ist Kobel da und kann den Ball abwehren und aufnehmen.
SpVgg Greuther Fürth Karlsruher SC
59
16:46
Auswechslung bei SpVgg Greuther Fürth: Julian Green
SV Wehen Wiesbaden FC St. Pauli
57
16:46
Nachdem die ersten Minuten dennoch dem FC St. Pauli gehörten, übernimmt Wehen wieder die Kontrolle, hat aber gegen tiefstehende Gäste zu wenig gute Ideen.
Hannover 96 VfL Bochum
56
16:46
Einwechslung bei Hannover 96: Marc Stendera
SpVgg Greuther Fürth Karlsruher SC
58
16:45
Dann kommt der KSC aber beim ersten Angriff seit sieben Minuten gleich zwei Mal gefährlich nach vorne. Gondorf marschiert über links nach vorne. Seine Hereingabe wird von Caligiuri gefährlich abgefälscht und geht Millimeter neben dem kurzen Eck ans Außennetz. Bei der anschließenden Ecke klärt Keita-Ruel dann für seinen schon geschlagenen Keeper einen Kopfball einen Meter vor der Linie.
Arminia Bielefeld 1. FC Heidenheim 1846
56
16:45
Befürchtungen, die Arminia könnte es heute etwas ruhiger angehen lassen, haben sich also keineswegs bestätigt. Sie ist auf dem besten Weg, sich mit einem Kantersieg aus der 2. Bundesliga zu verabschieden.
Hannover 96 VfL Bochum
56
16:45
Auswechslung bei Hannover 96: Edgar Prib
Dynamo Dresden VfL Osnabrück
56
16:45
Der VfL drängt die Hausherren jetzt immer tiefer hinten rein. Noch hält die Defensive jedoch stand. Ein Schuss von Amenyido wird noch gerade eben ins Toraus geblockt.
Jahn Regensburg Erzgebirge Aue
55
16:45
Wenig später ist es wiederum Nazarov, der 20 Meter mittig vor des Gegners Gehäuse flach abzieht. Nur knapp trudelt das Leder unten rechts vorbei.
Hannover 96 VfL Bochum
55
16:45
Nach einem Flankenwechsel von Cristian Gamboa links in die Box zu Sebastian Maier bekommt der Costa Ricaner die Pille beim Einrücken eher ungewollt zurück. Dessen Linksschuss bleibt dann aber hängen, zieht immerhin eine Ecke nach sich. Die jedoch bringt auch nichts ein.
SV Wehen Wiesbaden FC St. Pauli
56
16:45
Einwechslung bei FC St. Pauli: Kevin Lankford
Hamburger SV SV Sandhausen
54
16:44
Josha Vagnoman macht auch rechts mal einen guten lauf in die Box und zieht das Leder von der Linie scharf nach innen. Pohjanpalo ist da, wird aber von Verlaat nicht aus den Augen gelassen und kommt letztlich nicht an den Ball.
Jahn Regensburg Erzgebirge Aue
54
16:44
Große Gelegenheit! Kempe flankt von halblinks in den Bereich zwischen Elfmeterpunkt und Fünfmeterraum. Dort legt Testroet freistehend prima für Nazarov quer, der die Kugel aber nicht unter Kontrolle kriegt. Da war extrem viel Platz!
SV Wehen Wiesbaden FC St. Pauli
56
16:44
Auswechslung bei FC St. Pauli: Luis Coordes
SV Wehen Wiesbaden FC St. Pauli
54
16:44
Auch der zweite Durchgang hält bislang nicht allzu viel bereit. Hoffen wir, dass sich wenigstens in Sachen Tore noch was tut.
Holstein Kiel 1. FC Nürnberg
54
16:44
Den folgenden Freistoß zimmert Porath aufs Tor und scheitert an Mathenia, der das Geschoss sicher über die Latte lenkt.
SpVgg Greuther Fürth Karlsruher SC
56
16:44
Im Moment zieht das Kleeblatt ein regelrechtes Powerplay um den Karlsruher Strafraum herum auf, kann allerdings partout nicht entschieden dort eindringen. Die Verteidigung der Gäste steht heute sehr sicher.
VfB Stuttgart SV Darmstadt 98
55
16:43
Die Schwaben sind damit erneut im Rückstand, dabei sollte es heute eine große Aufstiegsparty im möglichen Rahmen werden. Darmstadt erweist sich vorne als äußerst effektiv.
Hamburger SV SV Sandhausen
53
16:43
Immer klarer wird unterdessen, dass den Gastgebern hier wohl bereits zwei Treffer reichen würden, um das Relegations-Derby gegen Bremen klarzumachen. Bielefeld führt mittlerweile mit 3:0 gegen Heidenheim.
Jahn Regensburg Erzgebirge Aue
53
16:43
Trotzdem schaut es doch erneut danach aus, als ob die Jahnelf den besseren Start erwischt. Infolge einer abgewehrten Flanke bekommen die Hausherren den zweiten Ball. Gimber knall diesen aus 23 Metern aber drüber.
Dynamo Dresden VfL Osnabrück
54
16:43
Die Gäste sind jetzt deutlich besser in der Partie und können sich zeitweise in der gegnerischen Hälfte festsetzen. Solche Szenen hat man von den Lila-Weißen im ersten Durchgang gar nicht gesehen.
Arminia Bielefeld 1. FC Heidenheim 1846
53
16:42
Tooor für Arminia Bielefeld, 3:0 durch Jonathan Clauss
Der Meister nutzt seine erste Chance im zweiten Abschnitt! Infolge eines Ballgewinns im Mittelfeld schickt Klos Clauss mit einem Steilpass in den halbrechten Offensivkorridor. Der Franzose rennt unbewacht auf Müller zu und vollendet präzise unten links.
Hannover 96 VfL Bochum
52
16:42
Zumindest versuchen die Gäste jetzt, in den gegnerischen Sechzehner zu gelangen. Der Flanke von Manuel Wintzheimer fehlt es allerdings an der nötigen Qualität.
Hamburger SV SV Sandhausen
51
16:42
Viel kommt auch in Hälfte zwei zunächst nicht vom Hamburger SV. Die Rothosen sind zwar bemüht, agieren aber nach wie vor lethargisch und nervös. Jatta will über rechts in den Strafraum, wird aber abgedrängt und läuft mit dem Ball ins Aus.
Holstein Kiel 1. FC Nürnberg
53
16:42
Gelbe Karte für Asger Sørensen (1. FC Nürnberg)
Vor dem Sechzehner kommt Sørensen deutlich zu spät und holt Meffert von den Beinen. Dafür gibt es die erste Gelbe der Partie.
SpVgg Greuther Fürth Karlsruher SC
53
16:41
Die Spielvereinigung gibt sich jedenfalls mit dem Remis nicht zufrieden, behält weiterhin die Initiative und sucht den Zug zum gegnerischen Tor. Die Räume bleiben aber eng. Allerdings muss der KSC über kurz oder lang aufmachen. Das Unentschieden hilft den Badenern nicht weiter.
Holstein Kiel 1. FC Nürnberg
51
16:41
Fast der Ausgleich! Von der linken Außenbahn flankt Iyoha die Kugel scharf nach innen. Mathenia hat das Leder eigentlich sicher, doch der Schlussmann lässt die Kirsche plötzlich wieder fallen. Im Zuge dessen stochert Porath zum Spielgerät und bugsiert den Ball aus spitzem Winkel nur ans linke Außennetz.
SV Wehen Wiesbaden FC St. Pauli
50
16:41
Pauli kommt über Veerman und Gyökeres nach vorne. Letzterer und auch Becker, der den Ball vom Neuner der Kiezkicker bekommt, braucht aber zu lange und so ist die Halbchance für die Hamburger dahin.
Jahn Regensburg Erzgebirge Aue
51
16:41
Ruhiger Wiederbeginn an der Donau. Beide Mannschaften schauen zunächst einmal, wie sich die andere positioniert.
VfB Stuttgart SV Darmstadt 98
53
16:41
Tooor für SV Darmstadt 98, 1:2 durch Matthias Bader
Klasse Einzelaktion des Rechtsverteidigers! Bader startet von rechts hinten durch, kein Stuttgarter fühlt sich dann für ihn verantwortlich, sodass Bader von der Strafraumgrenze flach abschließt und links unten trifft, Kobel sieht da auch nicht völlig schuldfrei aus.
Hannover 96 VfL Bochum
50
16:41
Torraumszenen sind uns nach Wiederbeginn noch nicht vergönnt. Das Geschehen spielt sich zwischen den Strafräumen ab. Beide Mannschaften agieren derzeit auf Augenhöhe.
VfB Stuttgart SV Darmstadt 98
52
16:41
Philipp Klement steht bei einem Freistoß aus zentraler Position - allerdings ist die Distanz vielleicht etwas zu hoch. So fliegt sein Versuch knapp über das Tor, aber Schuhen hat das gesehen und geht nicht hin.
Jahn Regensburg Erzgebirge Aue
50
16:40
Gelbe Karte für Dennis Kempe (Erzgebirge Aue)
Hamburger SV SV Sandhausen
49
16:40
Auf der anderen Seite wird Jatta in aussichtsreicher Position am Sechzehner gesucht, doch dem 22-Jährigen misslingt die Ballannahme.
Dynamo Dresden VfL Osnabrück
51
16:40
Donyoh ist mal wieder schnell unterwegs und bringt das Spielgerät von links in der Box wuchtig in die Mitte. Körber erkennt das und kann die halbhohe Hereingabe wegfausten. Zwar landet der Abpraller bei einem Dresdner, aber der verzieht völlig.
Arminia Bielefeld 1. FC Heidenheim 1846
51
16:39
Der FCH vermittelt in den ersten Minuten nach Wiederbeginn einen verbesserten Eindruck, kommt in dieser Phase deutlich zielstrebiger daher. Nur im Falle eines Sieges müsste er nicht auf das Ergebnis in Hamburg schauen.
SpVgg Greuther Fürth Karlsruher SC
50
16:39
Auf der anderen Seite zeigt auch Buchert eine sensationelle Parade. Schlitzohr Djuricin probiert es mit einer als Flanke getarnten Bogenlampe aufs lange Eck, die sich spät eindreht, aber genau in den Winkel gepasst hätte. Der Keeper der Franken klärt mit einer Flugeinlage zur Ecke, die nichts weiter einbringt.
Hamburger SV SV Sandhausen
48
16:38
Sicherer wirkt der HSV mit dem neuen Personal keinesfalls. Robin Scheu wird überhaupt nicht angegriffen und kann die Kugel über rechts bis ans Strafraumeck führen. Seine Flanke für Kevin Behrens ist dann aber etwas zu lang.
Dynamo Dresden VfL Osnabrück
50
16:38
Der VfL hat damit bereits jetzt mehr gefährliche Schüsse als in der gesamten ersten Hälfte.
VfB Stuttgart SV Darmstadt 98
49
16:38
Die Schwaben beginnen erneut gut und drängen den SVD in die eigene Hälfte, Darmstadt versucht mit zunächst passivem Spiel Kräfte zu sparen.
Jahn Regensburg Erzgebirge Aue
48
16:38
Einen Freistoß aus rechten 25 Metern bugsiert Riese als Direktversuch über das lange Eck hinweg ins Aus. Keine Gefahr.
SpVgg Greuther Fürth Karlsruher SC
49
16:38
Glanzparade Uphoff! Glück für den KSC! Nach zwei Abprallern im Mittelfeld fliegt die Kugel Keita-Ruel in den Lauf, der aus 15 Metern zum Abschluss kommt. Uphoff verhindert den erneuten Rückschlag mit einem erstklassigen Reflex.
Holstein Kiel 1. FC Nürnberg
49
16:37
Nürnberg sollte aufpassen, nicht zu passiv zu werden. Der Club steht massiv vor dem Sechzehner und befreit sich mit langen Bällen, die postwendend zurückkommen.
Hannover 96 VfL Bochum
48
16:37
Gelbe Karte für Dominik Kaiser (Hannover 96)
Nach einem Foul an Sebastian Maier holt sich Dominik Kaiser seine dritte Verwarnung in dieser Saison ab.
Dynamo Dresden VfL Osnabrück
49
16:37
Gugganig tritt einen Freistoß 25 Meter links vor dem Tor direkt. Der Schuss des Innenverteidigers fliegt über die Mauer und geht nur knapp nicht links oben rein.
SpVgg Greuther Fürth Karlsruher SC
49
16:37
Die Badener stellen die Räume weiterhin sehr gut zu. Den Fürthern bietet sich im Aufbauspiel kaum eine Anspielstation im gegnerischen Drittel, sodass die Angriffe stets wieder abgebrochen werden müssen.
Hamburger SV SV Sandhausen
46
16:36
Einwechslung bei Hamburger SV: Stephan Ambrosius
Hamburger SV SV Sandhausen
46
16:36
Auswechslung bei Hamburger SV: Ewerton
Arminia Bielefeld 1. FC Heidenheim 1846
48
16:36
Während Neuhaus auf personelle Umstellungen in der Pause verzichtet hat, schickt Schmidt mit Schnatterer, Theuerkauf und Leipertz drei frische Akteure ins Rennen.
Hamburger SV SV Sandhausen
46
16:36
Einwechslung bei Hamburger SV: Sonny Kittel
Hamburger SV SV Sandhausen
46
16:36
Auswechslung bei Hamburger SV: Martin Harnik
Hamburger SV SV Sandhausen
46
16:36
Weiter gehts in Hamburg! Dieter Hecking nimmt zur zweiten Halbzeit seinen dritten und vierten Wechsel vor und bringt Kittel und Ambrosius.
Hamburger SV SV Sandhausen
46
16:36
Anpfiff 2. Halbzeit
Hannover 96 VfL Bochum
47
16:35
Umgehend zeigt sich der VfL bemüht, die Initiative wieder zu ergreifen. Hannover aber hält dagegen, agiert nun mit dem Rückenwind der Führung und möchte sich nicht so dominieren lassen wie in Phasen der ersten Hälfte.
Dynamo Dresden VfL Osnabrück
47
16:35
Amenyido direkt mit dem ersten Abschluss. Von links im Strafraum ist der Versuch allerdings zu sehr auf den Mann und Boss hält sicher.
SV Wehen Wiesbaden FC St. Pauli
46
16:35
Weiter geht's! Beide Trainer nutzen die Halbzeit nicht für einen ihrer fünf möglichen Wechsel und schicken die gleichen 22 Mann auf den Rasen.
Arminia Bielefeld 1. FC Heidenheim 1846
46
16:35
Willkommen zurück zum zweiten Durchgang in der SchücoArena! Der FCH ist bisher weit davon entfernt, den Relegationsrang aus eigener Kraft zu verteidigen. Nicht nur sind die Gastgeber in der Defensive recht stabil; die Heidenheimer Abwehrreihe ist von diesem Niveau weit entfernt und hätte beinahe weitere Gegentore zugelassen. So bleibt der Blick auf das Ergebnis in Hamburg wohl auch nach der Pause entscheidend.
Arminia Bielefeld 1. FC Heidenheim 1846
46
16:35
Einwechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Norman Theuerkauf
Jahn Regensburg Erzgebirge Aue
46
16:35
Weiter geht es.
Arminia Bielefeld 1. FC Heidenheim 1846
46
16:35
Auswechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Jonas Föhrenbach
Jahn Regensburg Erzgebirge Aue
46
16:35
Anpfiff 2. Halbzeit
Dynamo Dresden VfL Osnabrück
46
16:35
Weiter geht’s! Dresden startet den zweiten Abschnitt unverändert. Daniel Thioune tauscht hingegen gleich doppelt. Mit Etienne Amenyido und Anas Ouahim kommt frisches Offensivpersonal.
Arminia Bielefeld 1. FC Heidenheim 1846
46
16:35
Einwechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Marc Schnatterer
Arminia Bielefeld 1. FC Heidenheim 1846
46
16:34
Auswechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Konstantin Kerschbaumer
Arminia Bielefeld 1. FC Heidenheim 1846
46
16:34
Einwechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Robert Leipertz
Arminia Bielefeld 1. FC Heidenheim 1846
46
16:34
Auswechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Tim Kleindienst
Holstein Kiel 1. FC Nürnberg
46
16:34
Weiter geht's mit dem zweiten Abschnitt! Beide Mannschaften kehren unverändert aus den Katakomben zurück.
SV Wehen Wiesbaden FC St. Pauli
46
16:34
Anpfiff 2. Halbzeit
Arminia Bielefeld 1. FC Heidenheim 1846
46
16:34
Anpfiff 2. Halbzeit
SpVgg Greuther Fürth Karlsruher SC
46
16:34
Das Spiel im Sportpark Ronhof, über dem inzwischen die Sonne lacht, läuft wieder. Beide Teams stehen unverändert auf dem Rasen.
VfB Stuttgart SV Darmstadt 98
46
16:34
Gelbe Karte für Orel Mangala (VfB Stuttgart)
Der Belgier kommt zu spät gegen Dursun und sieht den ersten Karton des Spiels.
Holstein Kiel 1. FC Nürnberg
46
16:34
Anpfiff 2. Halbzeit
Dynamo Dresden VfL Osnabrück
46
16:33
Einwechslung bei VfL Osnabrück: Etienne Amenyido
VfB Stuttgart SV Darmstadt 98
46
16:33
Weiter geht's ohne Wechsel in der Mercedes-Benz-Arena.
Hannover 96 VfL Bochum
46
16:33
Ohne personelle Veränderungen schicken beide Trainer ihre Mannschaften in den zweiten Spielabschnitt.
Dynamo Dresden VfL Osnabrück
46
16:33
Auswechslung bei VfL Osnabrück: Assan Ceesay
Dynamo Dresden VfL Osnabrück
46
16:33
Einwechslung bei VfL Osnabrück: Anas Ouahim
Dynamo Dresden VfL Osnabrück
46
16:33
Auswechslung bei VfL Osnabrück: Sven Köhler
Hannover 96 VfL Bochum
46
16:33
Anpfiff 2. Halbzeit
Dynamo Dresden VfL Osnabrück
46
16:33
Anpfiff 2. Halbzeit
VfB Stuttgart SV Darmstadt 98
46
16:33
Anpfiff 2. Halbzeit
SpVgg Greuther Fürth Karlsruher SC
46
16:33
Anpfiff 2. Halbzeit
Hamburger SV SV Sandhausen
45
16:24
Halbzeitfazit:
Eine bemerkenswerte erste Hälfte im Hamburger Volkspark endet mit einer 2:0-Führung für die Gäste aus Sandhausen. Und damit sind die Rothosen, die hier ihre letzte Chance auf Rang drei wahren wollen, noch wahrlich gut bedient! Allein Kevin Behrens hätte zwei weitere Treffer machen müssen, dann wäre hier wohl schon der Deckel drauf. So bleibt dem HSV zumindest noch ein kleiner Strohhalm, der aus Bielefeld gereicht wird. Die Arminia führt gegen Heidenheim nämlich mit 2:0 und so würde der Hecking-Truppe derzeit schon ein Remis zum Sprung in die Relegation reichen. Um zwei Treffer zu erzielen müssten sich die Gastgeber, die bereits zweimal verletzungsbedingt wechseln mussten, allerdings in allen Bereichen steigern. Bisher war das ein mehr als enttäuschender Auftritt vom einstigen Dino.
SV Wehen Wiesbaden FC St. Pauli
45
16:22
Halbzeitfazit:
Zur Pause führt der SV Wehen Wiesbaden im Heimspiel gegen den FC St. Pauli mit 3:2. In einer schwachen, aber auf Grund der Tore kurzweiligen Partie hat Wehen deutlich mehr von der Partie, ohne dabei aber durchgehend Gefahr auszustrahlen. Die Gastgeber legten in Minute elf und zwölf direkt mal mit einem Doppelpack los, gaben diesen aber durch eine schwache Abwehrleistung wieder ab. Aigner konnte kurz vor der Pause mit seinem zweiten Treffer zumindest wieder die verdiente Führung herstellen. Eine Prognose für Durchgang Zwei ist dennoch schwer zu treffen.
Jahn Regensburg Erzgebirge Aue
45
16:22
Halbzeitfazit:
Pause in Regensburg, zwischen dem Jahn und dem FC Erzgebirge Aue steht es 1:1. Dabei begannen die Oberpfälzer extrem forsch und gingen ganz früh in Front. In der Folge verpassen sie es gleich mehrfach, auf 2:0 zur erhöhen. Obwohl die Veilchen offensiv praktisch kaum stattfanden, sollte sich der Chancenwucher rächen: Kurz vor dem Ende des ersten Abschnitts nickte Testroet zum 1:1 ein. Regensburg dürfte sich über den Zwischenstand ärgern, die Führung war bis dahin absolut verdient. Mal sehen, wie sich der zweite Durchgang entwickelt. Bis gleich!
Dynamo Dresden VfL Osnabrück
45
16:21
Halbzeitfazit:
Dynamo Dresden führt verdient mit 1:0 gegen den VfL Osnabrück. Vom Start weg waren die Hausherren die aktivere Mannschaft und erzielten mit dem ersten Schuss auf das Tor den Führungstreffer. Ansonsten haben die Sachsen aber zu wenig aus den eigenen Möglichkeiten gemacht und einige aussichtsreiche Konter viel zu einfach vertändelt. Die Gäste waren offensiv lange extrem blass. Vor der Pause wurden sie dann jedoch etwas mutiger und hatten sogar die große Möglichkeit auf den Ausgleich. Für den zweiten Durchgang ist also noch alles drin. Bis gleich!
Hamburger SV SV Sandhausen
45
16:20
Ende 1. Halbzeit
Hamburger SV SV Sandhausen
45
16:20
Die dicke Chance gibt es aber auf der Gegenseite! Nach einem Hamburger Ballverlust kontert Sandhausen über rechts und die Kugel kommt zum sieben Meter vor dem Tor völlig freistehenden Behrens. Der hat dann ein wenig Pech, dass der Ball vor seinem Abschluss leicht verspringt und sein Abschluss klar drüber geht.
Hannover 96 VfL Bochum
45
16:20
Halbzeitfazit:
Nach dem Treffer wird die Partie gar nicht mehr angepfiffen. Pünktlich geht es in die Pause. Hannover 96 führt gegen den VfL Bochum mit 1:0. Die Niedersachsen erwiesen sich in der Anfangsviertelstunde als klar tonangebende Mannschaft, machten sich bis dahin ganz allein um diese Partie verdient. Erst danach wachten die Gäste auf. Mitte der ersten Hälfte wendete sich das Blatt. Nun bestimmte der VfL das Geschehen. Selbstbewusst und spielstark näherten sich die Männer von Thomas Reis einem Torerfolg. Der aber wollte nicht gelingen. So nahm die Begegnung ganz kurz vor der Pause eine weitere Wendung. Nachdem die 96er eine halbe Stunde gar nicht aufs Tor geschossen hatten, zappelte plötzlich der Freistoß von Marvin Ducksch im Netz. Das war zu diesem Zeitpunkt etwas überraschend und schmeichelhaft, insgesamt aber auch nicht gänzlich unverdient. In jedem Fall sind die Bochumer nun gefordert und haben bereits bewiesen, dass sie einer solchen Aufgabe sehr wohl gewachsen sind.
VfB Stuttgart SV Darmstadt 98
45
16:20
Halbzeitfazit
Der VfB Stuttgart und Darmstadt 98 trennen sich nach 45 Minuten mit 1:1 Toren. Der VfB begann aktiver, konnte die Überlegenheit aber nicht in Torchancen ummünzen, sodass auch die Südhessen etwas besser ins Spiel kamen und nach einem Missverständnis in der schwäbischen Hintermannschaft die Führung erzielen konnten. Stuttgart hatte daraufhin seine Mühe, aber ein sehenswert zu Ende gespielter Konter brachte durch den scheidenden Torjäger Gomez den Ausgleich kurz vor der Pause. Es bleibt alles offen im Sommerkick zu Stuttgart.
Hamburger SV SV Sandhausen
45
16:19
Die letzte Minute läuft und die Gastgeber schieben nochmal an.
Holstein Kiel 1. FC Nürnberg
45
16:19
Halbzeitfazit:
Zum Pausentee führt Nürnberg mit 1:0 bei Kiel und ist damit noch 45 Minuten vom Klassenerhalt entfernt. Bereits in der dritten Minute gingen die Clubberer nach einem schönen Kopfball von Erras in Front. Anschließend blieben die Nürnberger bissig, wurden allerdings immer mehr von den Hausherren in die eigene Hälfte gedrückt. Die Kieler hatten zwei dicke Chancen auf den Ausgleich, scheiterten jedoch an Mathenia und Sorg. Im Parallelspiel zwischen Fürth und Karlsruhe steht es 1:1. Im zweiten Durchgang müssen die Nürnberger genau so agieren, wenn sie den Klassenerhalt ins Ziel bringen wollen. Bis gleich!
SpVgg Greuther Fürth Karlsruher SC
45
16:19
Halbzeitfazit:
Genauso abwechslungsreich wie das Wetter über dem Sportpark Ronhof von Wolkenbruch bis Sonnenschein war, so war auch die erste Hälfte zwischen Fürth und Karlsruhe, die mit einem insgesamt leistungsgerechten 1:1-Remis endet. Dabei verdienten sich die Badener erst in den letzten fünf Minuten vor dem Pausenpfiff mit zunehmendem Vorwärtsdrang und besten Möglichkeiten zur Führung den Ausgleich, der in der 21. Minute nach einer Ecke völlig aus dem Nichts kam und dem zu allem Überfluss ein Foulspiel von Hofmann vorausging. Die Franken begannen stark, gingen früh in Führung und hatten über weite Strecken des ersten Durchgangs klar die Initiative. Lediglich im letzten Drittel fehlte dem Kleeblatt die zündende Idee gegen eine bislang sehr konzentrierte Karlsruher Hintermannschaft.
Jahn Regensburg Erzgebirge Aue
45
16:19
Ende 1. Halbzeit
Hamburger SV SV Sandhausen
45
16:18
In Bielefeld ist übrigens Pause. Die Arminia führt nach wie vor mit 2:0 gegen Heidenheim und spielt dem HSV damit voll in die Karten. Nur macht dieser da eben nicht mit.
Arminia Bielefeld 1. FC Heidenheim 1846
45
16:18
Halbzeitfazit:
Der 1. FC Heidenheim 1846 befindet sich trotz eines 0:2-Halbzeitrückstands beim DSC Arminia Bielefeld auf Relegationskurs. Nach unspektakulären ersten Minuten gelang dem Meister durch Klos (14.) und Voglsammer (17.) ein Doppelschlag. Er konnte diesen Vorsprung gegen harmlose Ostwürttemberger in der Folge ohne großen Aufwand verteidigen und ließ durch Voglsammer in der 34. Minute eine Großchance zu einem weiteren Treffer ungenutzt. Bis auf einen aus einer knappen Abseitsstellung erzielten Kopfballtreffer geht bei der Schmidt-Truppe offensiv kaum etwas zusammen. Nur die Sandhäuser 2:0-Führung beim HSV hält sie momentan auf Rang drei. Bis gleich!
Jahn Regensburg Erzgebirge Aue
45
16:18
Tooor für Erzgebirge Aue, 1:1 durch Pascal Testroet
Der Ausgleich vor der Halbzeit! Riese bringt den fälligen Freistoß aus dem rechten Halbfeld an den zweiten Pfosten. Dort hält Testroet die Rübe rein und verlängert aus kurzer Distanz ins linke Eck. Keine Chance für Weidinger.
SV Wehen Wiesbaden FC St. Pauli
45
16:18
Ende 1. Halbzeit
Hamburger SV SV Sandhausen
45
16:18
Die Hälfte der Nachspielzeit ist rum und so ganz langsam scheint der HSV zu erwachen. Die Hausherren spielen nun zügiger und kommen zu ersten Möglichkeiten.
Arminia Bielefeld 1. FC Heidenheim 1846
45
16:17
Ende 1. Halbzeit
SV Wehen Wiesbaden FC St. Pauli
45
16:17
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
Hamburger SV SV Sandhausen
45
16:17
Nochmal Harnik! Und den darf man schon mal machen! Der ehemalige Bremer wird rechts in den Strafraum geschickt und geht schräg auf Fraisl zu. Sein Abschluss aus 13 Metern ist dann zwar wuchtig, aber völlig unplatziert und der SVS-Keeper kann das Ding festmachen.
Jahn Regensburg Erzgebirge Aue
45
16:16
Gelbe Karte für Marco Grüttner (Jahn Regensburg)
Grüttner rennt von hinten unmotiviert in seinen Gegenspieler rein und sieht für dieses unnötiger Tackling Gelb.
VfB Stuttgart SV Darmstadt 98
45
16:16
Ende 1. Halbzeit
VfB Stuttgart SV Darmstadt 98
45
16:16
Aufregung, da Schiedsrichterin Steinhaus einen Vorteil für den VfB abpfeift. Aber kurz danach ist ohnehin Schluss in Halbzeit eins.
Holstein Kiel 1. FC Nürnberg
45
16:16
Ende 1. Halbzeit
Dynamo Dresden VfL Osnabrück
45
16:16
Ende 1. Halbzeit
Jahn Regensburg Erzgebirge Aue
45
16:16
Stolze dringt über halblinks in den Strafraum ein, zieht bis zur Torauslinie durch und versucht es aus ganz spitzem Winkel. Jendrusch ist aber zur Stelle und wehrt ab. Nachträglich wird zu Recht auf Abseits entschieden.
SpVgg Greuther Fürth Karlsruher SC
45
16:16
Ende 1. Halbzeit
Holstein Kiel 1. FC Nürnberg
45
16:15
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
Hamburger SV SV Sandhausen
45
16:15
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 5
Arminia Bielefeld 1. FC Heidenheim 1846
45
16:15
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
Durchgang eins wird um 120 Sekunden verlängert.
Dynamo Dresden VfL Osnabrück
45
16:15
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
Hannover 96 VfL Bochum
45
16:15
Ende 1. Halbzeit
Holstein Kiel 1. FC Nürnberg
45
16:15
Lattenkreuz! Geis legt sich 20 Meter vor dem Tor einen Freistoß zurecht. Aus halbrechter Position läuft der Rechtsfuß an, dreht die Murmel sehenswert über die Mauer und scheitert am rechten Lattenkreuz.
SpVgg Greuther Fürth Karlsruher SC
45
16:15
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
Dynamo Dresden VfL Osnabrück
45
16:15
Osnabrück ist weit aufgerückt und Dresden startet einen Konter in Überzahl. Donyoh treibt das Rund nach vorne und Schmidt kreuzt. Der Vorlagengeber des 1:0 verstolpert dann aber und die Chance ist dahin.
Hamburger SV SV Sandhausen
45
16:15
Nach mehreren katastrophalen Standards von Aaron Hunt darf Tim Leibold mal einen Freistoß ausführen und findet mit seiner Flanke auch den Kopf von Martin Harnik. Der nickt aus sieben Metern aber rechts vorbei.
Jahn Regensburg Erzgebirge Aue
45
16:15
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
SpVgg Greuther Fürth Karlsruher SC
44
16:15
Der KSC drückt! Djuricin steckt die Kugel auf Kother durch, der am zweiten Pfosten Hofmann sucht. Sauer geht in letzter Sekunde dazwischen und kann per Grätsche die Kugel aus der Gefahrenzone befördern. Bei nach wie vor pitschnassem Rasen schwimmen die Franken in den letzten Minuten vor dem Halbzeitpfiff merklich, halten das 1:1 aber noch fest.
Hannover 96 VfL Bochum
45
16:15
Tooor für Hannover 96, 1:0 durch Marvin Ducksch
Marvin Ducksch kümmert sich selbst um diesen Freistoß. Aus halbrechter Position schießt der Stürmer den Ball mit dem rechten Fuß über die nicht entschlossen hochspringende Bochumer Mauer direkt oben ins rechte Eck. Patrick Drewes sieht die Kugel wohl zu spät und kommt nicht mehr rechtzeitig hin, um den 14. Saisontreffer von Ducksch noch zu verhindern. Der Angreifer ist Hannovers Toptorjäger der aktuellen Spielzeit.
Hannover 96 VfL Bochum
44
16:14
Nach einem Foul von Sebastian Maier an Marvin Ducksch wird den Hannoveranern ein Freistoß in sehr aussichtsreicher Postion zugesprochen - direkt an der Strafraumgrenze.
SV Wehen Wiesbaden FC St. Pauli
42
16:14
Drei Minuten sind noch zu gehen bis zur Halbzeit und Wehen ist hier mittlerweile wieder klar die tonangebene Mannschaft, während von Pauli in dieser Phase herzlich wenig kommt.
Hamburger SV SV Sandhausen
44
16:14
Es läuft nach wie vor überhaupt nichts zusammen beim Hamburger SV. Es kommt kaum ein Pass an bei den Rothosen und es ist viel zu wenig Bewegung im Spiel.
Dynamo Dresden VfL Osnabrück
43
16:14
Dresden hat die Lufthoheit und kann auch den folgenden Freistoß locker aus der Gefahrenzone köpfen.
Jahn Regensburg Erzgebirge Aue
43
16:13
Lange ist bis zur Pause nicht mehr zu gehen. Es deutet nicht viel darauf hin, dass wir vor der Halbzeit noch einen Treffer bestaunen dürfen.
Hannover 96 VfL Bochum
42
16:13
Über eine lange Flanke in die Box erarbeiten sich die Gastgeber jetzt immerhin ihre erste Ecke. In deren Folge unterläuft Timo Hübers ein Offensivfoul gegen Anthony Losilla, womit der Ballbesitz schon wieder zu den Bochumern wechselt.
SpVgg Greuther Fürth Karlsruher SC
42
16:13
Nächste Chance für Karlsruhe und auch das ist eine Riesengelegenheit, die Jérôme Gondorf hier liegenlässt. Der 32-jährige Routinier scheitert im Eins-gegen-Eins aus sieben Metern am herausgelaufenen Sascha Burchert, der den Versuch, getunnelt zu werden, vorausahnt und die Beine rechtzeitig zusammenbringt.
Arminia Bielefeld 1. FC Heidenheim 1846
43
16:13
Mainka prüft Ortega! Der aufgerückte Abwehrmann verlängert eine Freistoßhereingabe vom rechten Flügel aus mittigen zwölf Metern mit der Stirn auf die halblinke Ecke. Bielefelds Schlussmann greift sicher zu.
Holstein Kiel 1. FC Nürnberg
42
16:13
Gelios diesmal sicher! Erneut schlägt Geis eine scharfe Hereingabe von der linken Fahne nach innen. Mehrere Nürnberger steigen nach oben, doch Schlussmann Gelios springt am höchsten und packt sicher zu.
Hamburger SV SV Sandhausen
42
16:13
Jetzt liegt mal ein Sandhausener am Boden. Ewerton fliegt ohne Rücksicht in Scheu hinein, spielt dabei allerdings unter anderem auch den Ball. Deswegen lässt Willenborg die Partie laufen.
VfB Stuttgart SV Darmstadt 98
42
16:12
Tooor für VfB Stuttgart, 1:1 durch Mario Gomez
Ausgerechnet Mario Gomez mit dem Ausgleich! Kempe verliert den Ball, der Konter läuft über Joker Churlinov, der Wamangituka auf links findet. Dieser hat das Auge für den in der Mitte lauernden Torjäger, der in typischer Manier mit einem endlos langen Bein rechts über die Linie drückt - ein echter Gomez-Treffer ist sein 319. Karrieretor!
SpVgg Greuther Fürth Karlsruher SC
41
16:11
Großchance Karlsruhe! Es ist zwar ein ziemliches Zufallsprodukt, als die Kugel von Sauers Rücken Kother vor die Füße fällt, allerdings muss der KSC diese Gelegenheit dann zwingend auch nutzen. Der Torschütze zum 1:1-Ausgleich kann aus fünf Metern völlig frei abschließen, jagt das Spielgerät allerdings mehrere Meter über die Querlatte hinweg.
Hannover 96 VfL Bochum
40
16:11
Hannover müht sich nach Kräften, um hier zumindest Gleichwertigkeit zu erzielen. Doch jetzt sind es die 96er, die den gegnerischen Sechzehner kaum noch zu sehen bekommen, ihre Angriffe nicht mehr zu Ende spielen können.
Dynamo Dresden VfL Osnabrück
42
16:11
Gelbe Karte für Josef Hušbauer (Dynamo Dresden)
Auf der rechten Defensivseite wird Hušbauer vom schnellen Agu überlaufen und erwischt seinen Gegenspieler hinten am Fuß. Da der Tscheche im Anschluss auch noch den Ball wütend wegschlägt hat er sich den gelben Karton völlig verdient.
Holstein Kiel 1. FC Nürnberg
41
16:11
Wieder fliegt der Ball von der linken Seite gefährlich in den Sechzehner der Kieler. Diesmal stellen sich die Hausherren etwas besser an und bugsieren das Spielgerät nach zwei Kopfbällen aus der Gefahrenzone.
Arminia Bielefeld 1. FC Heidenheim 1846
42
16:11
Lucoqui muss auf dem Rasen behandelt werden, nachdem er von Griesbeck zu Fall gebracht worden ist. Der Linksverteidiger wird seinen Arbeitstag aber aller Voraussicht nach fortsetzen können.
Hamburger SV SV Sandhausen
40
16:11
Das muss das 0:3 sein! Hunt spielt den Ball 30 Meter vor dem Tor einfach in die Füße eines Gegners und Sekunden später geht Behrens alleine aufs Tor zu. Der Goalgetter des SVS legt die Kugel rechts an Pollersbeck, aber auch einen Meter am Tor vorbei. Riesenglück für den HSV!
VfB Stuttgart SV Darmstadt 98
41
16:11
Früher Wechel beim VfB, Toptorjäger Nicolás González fasst sich an den linken Oberschenkel und kann nicht mehr weitermachen, für ihn kommt der junge Churlinov für die Spitze.
Dynamo Dresden VfL Osnabrück
40
16:10
Kurz vor der Pause werden die Gäste etwas mutiger. Der VfL scheint den Ausgleich noch vor der Pause erzielen zu wollen.
Jahn Regensburg Erzgebirge Aue
40
16:10
Weidinger mit einer starken Tat! Infolge eines Freistoßes bringt ein Auer einen starken Kopfball aus halbrechten zehn Metern zustande. Der Keeper der Rothosen lenkt das Spielgerät mit den Fingerspitzen über die Latte. Die Ecke verpufft.
VfB Stuttgart SV Darmstadt 98
40
16:10
Einwechslung bei VfB Stuttgart: Darko Churlinov
VfB Stuttgart SV Darmstadt 98
40
16:10
Auswechslung bei VfB Stuttgart: Nicolás González
Holstein Kiel 1. FC Nürnberg
38
16:09
Dicke Chance zum 0:2! Auf der linken Seite marschiert Frey nach vorne und flankt den Ball in den Sechzehner. Unter Bedrängnis drückt Dovedan aus knapp zehn Metern halbrechter Position ab und wuchtet die Kugel im Fallen über das Tor.
Hannover 96 VfL Bochum
38
16:09
Erneut greifen die Gäste über die rechte Seite an. Manuel Wintzheimer flankt weit hinüber in den Strafraum. Dort taucht Thomas Eisfeld frei auf, bekommt die Volleyabnahme aber nicht ganz sauber hin und setzt seinen Rechtsschuss über die Kiste.
Hamburger SV SV Sandhausen
39
16:09
Nach längerer Zeit spielt Sandhausen mal wieder einen Konter ordentlich aus und Diekmeier darf von rechts flanken. In der Mitte will Behrens diesmal für Scheu ablegen, tut dies aber nicht exakt genug.
SV Wehen Wiesbaden FC St. Pauli
38
16:08
Tooor für SV Wehen Wiesbaden, 3:2 durch Stefan Aigner
Eine Ecke von der rechten Seite wird per Bogenlampe geklärt, gelangt aber von Tietz zu Aigner, der einen Schritt schneller ist als Veerman und die Kugel in der kurzen Ecke versenkt. Müller im Kasten der Gäste sieht dabei nicht optimal aus.
SpVgg Greuther Fürth Karlsruher SC
39
16:08
Nach einem wirklich unglaublichen Wolkenbruch beruhigt sich das Wetter übrigens wieder. Sogar die Sonne kommt wieder zum Vorschein. Vielleicht verspricht das ja bessere Bedingungen für die zweite Hälfte. Nach wie vor leidet das Spiel nämlich erheblich unter den widrigen Platzverhältnissen.
Jahn Regensburg Erzgebirge Aue
39
16:08
Gelbe Karte für Marcel Correia (Jahn Regensburg)
Correia hat im Luftduell mit Nazarov den Ellenbogen draußen. Gelb.
Hannover 96 VfL Bochum
36
16:08
Über die rechte Seite dringt Jordi Osei-Tutu in den Sechzehner ein. Allerdings wird der Winkel spitz. Zudem stehen dem Bochumer zunehmend Gegenspieler im Weg. Den Abschluss unter Bedrängnis pariert Martin Hansen.
VfB Stuttgart SV Darmstadt 98
38
16:08
Nicolás González versucht über links Tempo ins Spiel zu bringen, aber erneut kann die Hereingabe in die Mitte auf Gomez geklärt werden, bevor sie ankommt. Der SVD verteidigt konsequent.
Arminia Bielefeld 1. FC Heidenheim 1846
39
16:08
Nur etwas zu hoch von Klos! Einen aufspringenden Ball will der 21-Tore-Mann von der linken Außenbahn im Rahmen eines Gegenstoßes aus großer Distanz per Bogenlampe über den weit vor seinem Kasten stehenden Keeper Müller in die Maschen befördern. Der Ball rauscht nicht weit über den Querbalken hinweg.
SV Wehen Wiesbaden FC St. Pauli
36
16:07
Die vier Tore täuschen über die Qualität der Partie hier deutlich weg. Von beiden Mannschaften ist das hier viel zu wenig, gerade im Spiel nach vorne. Denn gerade, wenn mal ein sauberer Angriff gestartet wird, sieht man, wie wackelig die Hintermannschaften eigentlich sind.
Hamburger SV SV Sandhausen
37
16:07
Joel Pohjanpalo ist in der Offensive noch der aktivste Hamburger, hat heute aber auch nicht den richtigen Zug zum Tor. Der Finne nimmt eine Hereingabe von rechts an der Strafraumkante gut an, schießt dann aber gleich den nächstbesten Gegenspieler an.
Dynamo Dresden VfL Osnabrück
37
16:07
Gelbe Karte für Sebastian Klaas (VfL Osnabrück)
Klaas bringt Kreuzer von hinten zu Fall und sieht dafür seine erste Gelbe Karte der Saison.
Hannover 96 VfL Bochum
35
16:07
Gut läuft der Ball beim VfL. Der geordnete Spielaufbau geht von Robert Tesche aus. Der Angriff wird auf die linke Seite verlagert. Sebastian Maier bringt den Ball flach in die Mitte, wo Jordi Osei-Tutu einen Schritt zu spät kommt. Danach ist Waldemar Anton gerade noch vor Manuel Wintzheimer zur Stelle.
Dynamo Dresden VfL Osnabrück
36
16:07
Der folgende Eckstoß sorgt für keine Gefahr.
Dynamo Dresden VfL Osnabrück
35
16:06
Tim Boss verhindert den Ausgleich!
Der VfL taucht das erste Mal gefährlich im gegnerischen Sechzehner auf und direkt wird es brandgefährlich! Blacha setzt sich sehr gut gegen gleich mehrere Verteidiger durch und schließt aus sieben Metern ab. Boss ist aus dem Kasten gekommen und kann dank einer guten Reaktion mit der Fußspitze zur Ecke klären.
SpVgg Greuther Fürth Karlsruher SC
36
16:06
Gordon klärt eine flache Hereingabe aus dem rechten Halbfeld zur Ecke, nach der die Badener die Kugel einfach nicht wegbekommen. Den Franken fehlt allerdings die zündende Idee, wie im gegnerischen Strafraum Druck erzeugt werden kann. Die Gäste kommen zwar kaum aus dem eigenen Drittel heraus, lassen darin allerdings nur wenig anbrennen.
Jahn Regensburg Erzgebirge Aue
36
16:06
Gelbe Karte für Clemens Fandrich (Erzgebirge Aue)
Fandrich foult Albers taktisch. Gelb ist korrekt.
Arminia Bielefeld 1. FC Heidenheim 1846
36
16:06
Nach einer Freistoßflanke überwindet Kleindienst DSC-Torhüter Ortega aus halblinken zwölf Metern mit einem präzisen Kopfball. Die Freude der Gäste wehrt aber nur kurz, da direkt auf Abseits entschieden wird. Dies wird vom VAR bestätigt.
Holstein Kiel 1. FC Nürnberg
35
16:06
Diesmal flankt van den Bergh das Spielgerät flach von der linken Seite in den Sechzehner. Dort lauern bereits mehrere Kieler, doch Sørensen wirft sich dazwischen und lenkt die Murmel ins Toraus.
VfB Stuttgart SV Darmstadt 98
35
16:06
Eine glückliche Führung für die Gäste, die allerdings in den letzten Minuten aktiver wurden. Stuttgart scheint nach ordentlichem Beginn die Luft auszugehen, da fehlt es an Geistesblitzen im Offensivspiel.
Hamburger SV SV Sandhausen
36
16:06
Einwechslung bei Hamburger SV: Bakery Jatta
Hamburger SV SV Sandhausen
36
16:05
Auswechslung bei Hamburger SV: Rick van Drongelen
Hamburger SV SV Sandhausen
35
16:05
Also rund läuft es beim HSV nicht gerade. Nach 35 Minuten muss Dieter Hecking bereits zum zweiten Mal verletzungsbedingt wechseln. Mit Jatta für van Drongelen bringt der HSV-Coach auch gleich ein bisschen mehr Offensive.
Hannover 96 VfL Bochum
33
16:05
Bochum strahlt enormes Selbstbewusstsein aus. So treten die Gäste immer entschlossener auf, tragen konstruktive Angriff vor. Inzwischen ist das die deutlich reifere Spielanlage.
Jahn Regensburg Erzgebirge Aue
35
16:05
Stolze setzt sich klasse auf dem rechten Flügel durch und gibt flach in den Rückraum. Rasmussen steht nicht gut, hat aber Glück, dass dort kein Regensburger auftaucht.
Dynamo Dresden VfL Osnabrück
33
16:04
Wahlqvist bringt das Leder vom rechten Strafraumeck scharf an den zweiten Pfosten. Dort kann Gugganig nur gerade eben im letzten Moment vor Schmidt klären und verhindert damit das 2:0.
Arminia Bielefeld 1. FC Heidenheim 1846
34
16:03
Voglsammer lässt die Riesenchance zum 3:0 ungenutzt! Infolge eines Ballverlusts im Mittelkreis wird der Ex-Heidenheimer von Klos bedient und hat plötzlich nur noch FCH-Keeper Müller vor sich. Er trifft die Kugel aus 15 Metern nicht richtig; der Schlussmann pariert mit dem linken Fuß.
SpVgg Greuther Fürth Karlsruher SC
33
16:03
Das Kleeblatt hat weiterhin die Initiative und sucht nach spielerischen Lösungen, denen insbesondere beim Vorstoß ins gegnerische Drittel aber die schlechten Platzbedingungen im Weg stehen. Der KSC steht gerade ziemlich tief und verdichtet das Zentrum.
Holstein Kiel 1. FC Nürnberg
32
16:03
Ein langer Ball landet im Lauf von Özcan, der halbrechts in den Sechzehner einzieht und mit seinem Schuss aufs lange Eck am langen Bein vom herangrätschenden Sorg scheitert. Anschließend schnellt die Fahne nach oben, doch der Holstein-Kicker stand knapp nicht im Abseits.
Hamburger SV SV Sandhausen
33
16:03
Autsch! Rick van Drongelen knickt im Zweikampf mit Kevin Behrens mit dem Knie um und sinkt umgehend schreiend zu Boden. Das sieht nicht so aus, als ob der Niederländer hier weitermachen könnte. Die Ärzte sind sofort auf dem Platz.
Hannover 96 VfL Bochum
31
16:03
Und Danilo Soares probiert sich gleich noch einmal mit dem linken Fuß, steht diesmal im Sechzehner - also näher zum Tor. Der Ball allerdings fliegt über das Gehäuse von Martin Hansen.
Jahn Regensburg Erzgebirge Aue
32
16:02
Und das muss das 2:0 sein! Ein kapitaler Abwehrfehler im eigenen linken Halbfeld führt dazu, dass Albers völlig frei auf Jendrusch zulaufen darf. Anstatt für Grüttner querzulegen, probiert er es selbst und scheitert am Keeper. Was für eine Chance.
Arminia Bielefeld 1. FC Heidenheim 1846
32
16:02
Gelbe Karte für Konstantin Kerschbaumer (1. FC Heidenheim 1846)
Kerschbaumer reißt Brunner abseits des Balles im Rahmen eines Heimkonters zu Boden, damit dieser nicht in den freien Raum geschickt werden kann. Die erste Verwarnung des Nachmittags ist fällig.
VfB Stuttgart SV Darmstadt 98
32
16:02
Tooor für SV Darmstadt 98, 0:1 durch Serdar Dursun
Schnellhardt mit einem Freistoß vom linken Halbfeld. Karazor mit einem Missverständnis in der Mitte, indem er Kobel den Ball quasi aus den Händen wegköpft. Dursun reagiert bei der Bogenlampe am schnellsten und befördert sie mit einem sehenswerten Fallrückzieher von rechts in die Maschen, Kobel kann nur noch ins eigene Netz abfälschen.
VfB Stuttgart SV Darmstadt 98
31
16:02
Es gibt nun einigen Klärungsbedarf auf dem Feld, da das Spiel etwas ruppiger wird in diesen Minuten. Die Luft wird allmählich dünn bei der Sommerhitze.
Holstein Kiel 1. FC Nürnberg
31
16:02
Bei einem Kopfballduell rasseln Dovedan und Iyoha schmerzhaft zusammen. Anschließend fällt der Kieler auch noch unglücklich auf den Rücken, kann jedoch zum Glück schnell weitermachen.
SV Wehen Wiesbaden FC St. Pauli
32
16:02
Tooor für FC St. Pauli, 2:2 durch Henk Veerman
Leichtes Spiel für St. Pauli, der über Gyökeres die Außenlinie entlang nach vorne kommt. Zwei Querpässe später steht Veerman frei vor der Kiste und versenkt zum 2:2. Da stellt sich die Abwehr der Hausherren alles andere als gut an.
Hannover 96 VfL Bochum
30
16:01
Dagegen tun sich die Gäste nun in genau dieser Hinsicht hervor. Aus halblinker Position schießt Danilo Soares aufs lange Eck. Martin Hansen hat das ganz genau unter Kontrolle, bleibt bewusst weg, denn der Ball springt am Pfosten vorbei.
Hamburger SV SV Sandhausen
31
16:01
Hamburg kann das Spielgeschehen mal weiter vorschieben und Fein schickt Dudziak rechts in die Box. Die flache Hereingabe des 24-Jährigen ist durchaus vielversprechend, doch Aleksandr Zhirov hat aufgepasst und klärt mit dem langen Bein zur Ecke.
SV Wehen Wiesbaden FC St. Pauli
29
16:01
Vor allem seit dem überraschenden Anschlusstreffer ist die Luft wieder raus aus der Partie. Von beiden Teams kommt in dieser Phase herzlich wenig.
Jahn Regensburg Erzgebirge Aue
31
16:01
Es könnte aktuell wieder etwas mehr in Richtung beider Tore passieren. Zwar presst der Jahn weiterhin sehr aggressiv und verzeichnet damit auch schnelle Ballgewinne. Gefährlich wird es aber eher selten.
Dynamo Dresden VfL Osnabrück
30
16:01
Die SGD-Führung ist absolut verdient. Osnabrück beschränkt sich auf das Verteidigen und hat noch nicht einmal einen Schuss abgegeben. Dresden hat hingegen bereits sechs Versuche. Allerdings ging davon nur einer auf die Bude, aber eben auch direkt ins Tor.
SpVgg Greuther Fürth Karlsruher SC
30
16:00
Beide Teams tun sich im Aufbauspiel gerade unglaublich schwer, was dem pitschnassen Rasen geschuldet ist. Neben viel Mittelfeldgeplänkel probieren beide es recht stumpf mit hohen Bällen in die Spitze. Die jeweiligen Abwehrketten haben wenig Probleme, das wegzuverteidigen.
Hannover 96 VfL Bochum
28
16:00
Bei Hannover stottert der Motor jetzt. Mit dem verstärkten Aufkommen des Gegners tun sich die Niedersachsen nun schwerer. Einen Torabschluss haben die Hausherren seit einer Viertelstunde nicht mehr produziert.
Holstein Kiel 1. FC Nürnberg
30
15:59
Mittlerweile sind die Hausherren deutlich dominanter, lassen den Ball elegant durch die eigenen Reihen laufen und drücken die Clubberer hinten ran. Das kann und darf Jens Keller an der Seitenlinie überhaupt nicht gefallen.
Hamburger SV SV Sandhausen
29
15:59
Der SV Sandhausen hingegen steht weiterhin ziemlich sicher und attackiert den HSV direkt hinter der Mittellinie immer wieder aggressiv. So kommt bei den Hausherren kaum Spielfluss auf.
VfB Stuttgart SV Darmstadt 98
29
15:59
Das Spiel wird ausgeglichener, die Südhessen können nun immer mehr Ballbesitz für sich verbuchen, obwohl auch sie keine Abschlusspositionen finden. Ein überschaubares Niveau heute Nachmittag in Bad Canstatt.
Dynamo Dresden VfL Osnabrück
27
15:59
Den Freistoß aus knapp 25 Metern tritt Kreuzer dann ganz in Ruhe. Die Pille fliegt knapp rechts vorbei.
Arminia Bielefeld 1. FC Heidenheim 1846
29
15:58
Kleindienst such Thomalla aus dem rechten Halbraum mit einer Flanke auf die linke Sechzehnerseite. Die Hereingabe für den Offensivkollegen ist allerdings viel zu hoch angesetzt.
Hannover 96 VfL Bochum
26
15:58
Den fälligen Freistoß aus dem rechten Halbfeld tritt Sebastian Maier. Ein klarer Abschluss bleibt in der Folge aus, doch immerhin erarbeiten sich die Bochumer so den ersten Eckstoß dieser Partie. Der aber bleibt ohne Ertrag.
Jahn Regensburg Erzgebirge Aue
28
15:58
Und weiter geht's.
SpVgg Greuther Fürth Karlsruher SC
27
15:57
Es regnet wirklich in Strömen im Sportpark Ronhof. Liefe gerade nicht der 34. Spieltag, an dem bekanntermaßen alle Partien parallel ausgetragen werden müssen, so müsste der Unparteiische die Begegnung eigentlich vorübergehend unterbrechen. An ein normales Spiel ist unter diesen Bedingungen hier gerade kaum zu denken.
Holstein Kiel 1. FC Nürnberg
27
15:57
Schmerzhaft! Auf der linken Seite will Handwerker einen langen Ball nach vorne schlagen. Vor ihm kommt Dehm angerutscht und kriegt das Leder mit voller Wucht in die Kronjuwelen. Der Kieler braucht rund eine Minute, um wieder auf die Beine zu kommen.
Hamburger SV SV Sandhausen
26
15:57
Beim einstigen Bundesliga-Dino herrscht völliges Chaos auf dem Platz. Die Nerven liegen blank bei Hunt und Co. und es kommt kein einziger seriöser Angriff zustande. Zudem offenbaren die Gastgeber in der Abwehr immer wieder riesige Lücken.
VfB Stuttgart SV Darmstadt 98
26
15:57
Eine Ecke von Kempe landet bei Torjäger Dursun, aber auch der in Hamburg geborene Mittelstürmer trifft die Kugel nicht richtig mit dem Kopf, weit über das Tor.
Arminia Bielefeld 1. FC Heidenheim 1846
26
15:56
Auch die HSV-Akteure scheinen nervös zu sein, liegen sie doch mittlerweile gegen Sandhausen ebenfalls mit 0:2 hinten. Verteidigt Heidenheim Platz drei ohne eigenes Zutun?
Jahn Regensburg Erzgebirge Aue
26
15:56
Trinkpause in Regensburg, beide Teams können kurzzeitig durchschnaufen.
Holstein Kiel 1. FC Nürnberg
25
15:56
Wieder versuchen es die Kieler über die linke Seite, doch der Ball springt an die Hand eines Holstein-Akteurs. Solche Unterbrechungen nehmen die Gäste bereits jetzt dankbar an.
Hamburger SV SV Sandhausen
24
15:55
Jetzt muss Dieter Hecking auch noch früh wechseln. Jan Gyamerah hat sich bei einem Passversuch verletzt und wird von Josha Vagnoman ersetzt.
Dynamo Dresden VfL Osnabrück
26
15:55
Gelbe Karte für Bryan Henning (VfL Osnabrück)
Hušbauer will einen Freistoß schnell ausführen. Henning stellt sich dazwischen und sieht dafür die Gelbe Karte.
SV Wehen Wiesbaden FC St. Pauli
25
15:55
Tooor für FC St. Pauli, 2:1 durch Leo Østigård
Plötzlich zappelt der Ball wieder im Netz! Eine Ecke wird auf die linke Seite geklärt, von wo das Leder in die Mitte geschaufelt wird. Østigård kommt am langen Pfosten viel zu leicht zum Kopfball und versenkt selbigen zum Anschlusstreffer.
SpVgg Greuther Fürth Karlsruher SC
24
15:54
Die Blau-Weißen gewinnen nun natürlich Oberwasser und wollen nachlegen. Unabhängig davon, was Kiel macht, hilft dem Deutschen Meister des Jahres 1909 schließlich nur der Dreier in Fürth. Die Hausherren zeigen sich durch den Gegentreffer allerdings nicht wirklich beeindruckt und drücken dem Spiel weiter ihren Stempel auf.
Hannover 96 VfL Bochum
25
15:54
Gelbe Karte für Jannes Horn (Hannover 96)
Wegen eines Fouls an Cristian Gamboa fängt sich Jannes Horn die erste Verwarnung dieser Begegnung ein. Für den Linksverteidiger ist es die sechste Gelbe Karte der auslaufenden Spielzeit.
Hannover 96 VfL Bochum
24
15:54
Prompt ist der VfL besser im Spiel. Die wenigen Szenen wirken sich deutlich aus und verleihen dem Team von Trainer Thomas Reis gehörig Rückenwind.
Hamburger SV SV Sandhausen
24
15:54
Einwechslung bei Hamburger SV: Josha Vagnoman
Jahn Regensburg Erzgebirge Aue
24
15:54
Gelbe Karte für Malcolm Cacutalua (Erzgebirge Aue)
Cactalua bekommt für einen leichten Schubser im defensiven rechten Halbraum eine sehr harte Gelbe Karte.
Hamburger SV SV Sandhausen
24
15:54
Auswechslung bei Hamburger SV: Jan Gyamerah
Jahn Regensburg Erzgebirge Aue
23
15:54
Die Hälfte der ersten Halbzeit haben wir absolviert. Momentan gönnt sich das Match eine kleinere Auszeit. Allerdings wirken die Gastgeber so, als sei jederzeit etwas nach vorne möglich.
Hannover 96 VfL Bochum
22
15:54
Sofort legen die Bochumer nach. Über Manuel Wintzheimer gelangt das Spielgerät zu Jordi Osei-Tutu, der Sebastian Maier bedient. Aus glänzender und zentraler Position jagt dieser seinen Rechtsschuss über die Querlatte.
Dynamo Dresden VfL Osnabrück
24
15:53
Direkt nach dem Treffer gibt es die Trinkpause.
Holstein Kiel 1. FC Nürnberg
22
15:53
In Fürth hat der KSC soeben das 1:1 geschossen und bringt damit wieder mehr Spannung in den Abstiegskampf rein. Die Nürnberger sollten jedoch weiter auf sich schauen und mit einem Sieg in Kiel alles klar machen.
VfB Stuttgart SV Darmstadt 98
23
15:53
Um ein Haar Gomez! Ein schöner Heber in den linken Strafraum kommt auf den Schädel von Gonzalez, der mit dem Rücken zum Tor in die Mitte auf Gomez ablegt, doch kurz vorm Abschluss ist doch noch ein Darmstädter Bein dazwischen.
Dynamo Dresden VfL Osnabrück
23
15:53
Tooor für Dynamo Dresden, 1:0 durch Marco Terrazzino
Dresden geht in Front! Kreuzer treibt den Ball über links nach vorne und spielt weiter auf Donyoh. Der Ghanaer flankt gefühlvoll in die Mitte und findet den verwaisten Terrazzino, der keine Probleme hat per Kopf zu vollenden.
Dynamo Dresden VfL Osnabrück
20
15:53
Es ist das Duell des Rückrundenschlusslichts gegen den Tabellenletzten. Da war im Vorfeld auch kein Offensivspektakel zu erwarten.
SV Wehen Wiesbaden FC St. Pauli
22
15:52
Das hätte es sein können, das 3:0! Tietz taucht im gegnerischen Strafraum auf und hätte die Möglichkeit den besser postierten Kyereh in Szene zu setzen. Diesen Moment verpasst Tietz aber und die Chance ist dahin.
Arminia Bielefeld 1. FC Heidenheim 1846
23
15:52
In den Nachwehen der zweiten Gästeecke zieht Busch aus zentralen 24 Metern mit dem rechten Spann ab. Der noch abgefälschte Versuch ist keine echte Prüfung für Bielefelds Schlussmann Ortega.
Hannover 96 VfL Bochum
21
15:52
Über eine Standardsituation generieren die Gäste ihre erste Torszene. Aus dem rechten Halbfeld tritt Danilo Soares einen Freistoß mit dem linken Fuß und Zug zum Tor. Im Zentrum fälscht Anthony Losilla beinahe ab. Die Kugel rauscht haarscharf am linken Pfosten vorbei.
Hamburger SV SV Sandhausen
21
15:51
Tooor für SV Sandhausen, 0:2 durch Kevin Behrens
Unglaublich! Während Bielefeld dem HSV in die Karten spielt und gegen Heidenheim schon mit 2:0 führt, kriegen die Rothosen ihre eigenen Hausaufgaben nicht erledigt! Die Hausherren verlieren den Ball im Aufbau und dann reicht ein guter Steilpass von Julius Biada um die ganze Abwehr auszuhebeln. Behrens geht von halblinks alleine auf Pollersbeck zu und schiebt aus 15 Metern trocken ins lange Eck ein.
Jahn Regensburg Erzgebirge Aue
20
15:51
Der SSV presst früh am gegnerischen Sechzehnmeterraum und erkämpft sich die Murmel halblinks. Der Ball wird nach halbrechts gepasst, wo Stolze Albers in Szene setzen will. Der Abschluss des Angreifers ist aber zu harmlos.
VfB Stuttgart SV Darmstadt 98
21
15:51
Pascal Stenzel versucht im Lucio-Stil nach vorne zu kommen und aus der Distanz abzuschließen, aber auch der Ball wird geblockt, Darmstadt lässt noch keinen Torabschluss zu.
SpVgg Greuther Fürth Karlsruher SC
21
15:50
Tooor für Karlsruher SC, 1:1 durch Dominik Kother
Von wegen! Der KSC schlägt nach einem Eckball zurück, bei dem alle Fürther Dominik Kother übersehen. Philipp Hofmann stützt sich bei der Ecke zwar auf Marco Caligiuri auf und leitet den Ball durchaus unsauber weiter, am zweiten Pfosten steht allerdings Dominik Kother mutterseelenallein und muss einen Meter vor der Linie einfach nur noch den Fuß hinhalten. Der buchstäbliche Ausgleich aus dem Nichts.
SpVgg Greuther Fürth Karlsruher SC
21
15:50
Über dem Sportpark Ronhof öffnen sich derzeit sämtliche Ventile. Es schüttet aus Eimern. Das sorgt in Verbindung mit den Bestrebungen der Hausherren, das Spiel zu beruhigen, dafür, dass die Partie zunehmend abflacht.
Holstein Kiel 1. FC Nürnberg
19
15:50
Auf der anderen Seite sprintet Hack nach Zuspiel von Frey auf Gelios zu und scheitert am Schlussmann. Allerdings schnellt die Fahne in die Höhe, da Hack beim Anspiel deutlich in der strafbaren Zone stand.
Hannover 96 VfL Bochum
19
15:50
Jetzt schaffen es die Gäste mal bis in die Nähe des gegnerischen Strafraums. Doch zu Ende gespielt bekommen es die Bochumer einfach nicht. Diesmal kommt dem VfL ein leichtfertiger Ballverlust von Jordi Osei-Tutu in die Quere.
Jahn Regensburg Erzgebirge Aue
19
15:49
Dennoch bleibt die Selimbegovic-Auswahl die bessere. Nun flankt Okoroji von links hoch hinter den Kasten, dennoch hatte der Linksverteidiger da sehr viel Platz auf der Außenbahn.
SV Wehen Wiesbaden FC St. Pauli
19
15:49
Nach gut 20 Minuten und einer 2:0-Führung lohnt zumindest ein kleiner Blick auf die anderen Plätze, genauer gesagt nach Fürth, wo der KSC mit 0:1 hinten liegt. Aktuell sind es noch ganze sieben Treffer, die zum Relegationsplatz fehlen.
VfB Stuttgart SV Darmstadt 98
19
15:49
Nach gutem Beginn der Gastgeber plätschelt die Partie mittlerweile vor sich her, die durchaus vorhandene Spannung der Anfangsminuten scheint bei heißen Temperaturen in Baden-Württemberg erstmal passé.
Arminia Bielefeld 1. FC Heidenheim 1846
20
15:49
Die einzig positive Nachricht für Heidenheim: Der HSV liegt gegen Sandhausen auch schon hinten. In der Live-Tabelle bleiben die Ostwürttemberger damit vorerst auf Rang drei.
Holstein Kiel 1. FC Nürnberg
18
15:49
Das muss das 1:1 sein! Halbrechts zieht Dehm nach schönem Anspiel unbedrängt in den Sechzehner. Kurz vor der Grundlinie passt der Kieler die Kugel nach innen und findet Lauterbach, der an einer überragenden Parade von Mathenia scheitert.
Dynamo Dresden VfL Osnabrück
17
15:48
Die Anfangsviertelstunde ist bereits vorüber. Die Hausherren sind die aktivere Mannschaft. Allerdings haben sie aus ihren guten Angriffen am Ende zu wenig gemacht. Osnabrück verteidigt hingegen sehr konzentriert. Im Angriff sind sie dafür noch nicht wirklich zu sehen gewesen.
Hamburger SV SV Sandhausen
17
15:48
Dennis Diekmeier schaltet sich im Duell mit seinem Ex-Klub erstmals mit nach vorne ein und marschiert die rechte Bahn runter. Seine Flanke ist dann aber zu lasch und landet in den Armen von Julian Pollersbeck.
Hannover 96 VfL Bochum
16
15:48
Marvin Ducksch kommt gleich noch einmal zum Schuss. Der Volleyversuch mit dem rechten Fuß aus etwas größerer Entfernung verfehlt ebenfalls das Gehäuse von Patrick Drewes.
SpVgg Greuther Fürth Karlsruher SC
18
15:47
Die SpVgg Greuther Fürth bringt nun zunehmend Ruhe in die Partie und ist auf längere Ballbesitzphasen aus. Der KSC kann dem im Moment nicht wirklich etwas entgegenhalten.
Holstein Kiel 1. FC Nürnberg
17
15:47
Die Kieler, denen die Corona-Pause nicht wirklich gut getan hat, versuchen immer wieder mit langen Bällen auf die Außenpositionen nach vorne zu kommen. Bislang sind die Anspiele noch zu ungenau, um die Hinterreihe der Nürnberger wirklich ins Schwitzen zu bringen.
Hamburger SV