FC Schalke 04 Dynamo Dresden
90.
22:26
Fazit
Schalke legt in der zweiten Halbzeit nach und schickt Dynamo Dresden am Ende mit 3:0 nach Hause. Im zweiten Durchgang lehnte sich Schalke zu lange zurück, aber Dresden brachte einfach nicht genügend Gefahr auf das Tor von Fraisl, der nur ein Mal richtig eingreifen musste, letztlich aber im vierten Spiel erneut ohne Gegentor blieb. Zwei Standards machten schließlich für S04 den Deckel drauf. Nach dem zweiten Gegentor war Dresden endgültig gebrochen und eine Schlussoffensive blieb aus. Die Krise der Gäste verschärft sich, Schalke hingegen setzt sich auf den zweiten Tabellenplatz. Die einzige "Krise" hat Terodde, der zum zweiten Mal in Folge ohne eigenen Treffer bleibt. Vielen Dank fürs Mitlesen, habt noch einen schönen Abend und bis bald.
FC Schalke 04 Dynamo Dresden
90.
22:25
Spielende
FC Schalke 04 Dynamo Dresden
90.
22:23
Tooor für FC Schalke 04, 3:0 durch Marcin Kamiński
Das wird jetzt zu hoch und zu heftig, aber wieder pennt Dresden bei einem Standard und kann die Freistoß-Flanke von Ouwejan nicht verhindern. Kaminski steigt neun Metern vorm Tor am höchsten und köpft ins lange Eck ein. Broll auf der Linie ist zum dritten Mal chancenlos.
FC Schalke 04 Dynamo Dresden
90.
22:23
Terodde fehlen erneut nur Zentimeter für Tor Nummer 154! Pieringer schießt eine Flanke perfekt an den Fünfer, aber der Ball ist ein Müh zu weit vorne für Terodde.
FC Schalke 04 Dynamo Dresden
90.
22:21
Beinahe kassiert Fraisl doch noch Gegentor Nummer eins - und daran hätte er nichts verhindern können! Mais verdeckter Aufsetzer aus 18 Metern rauscht nur haarscharf rechts am Pfosten vorbei.
FC Schalke 04 Dynamo Dresden
90.
22:20
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
FC Schalke 04 Dynamo Dresden
90.
22:20
Bülter holt sich seinen Sonderapplaus ab und darf in den Feierabend. Pieringer ersetzt ihn.
FC Schalke 04 Dynamo Dresden
90.
22:19
Einwechslung bei FC Schalke 04: Marvin Pieringer
FC Schalke 04 Dynamo Dresden
90.
22:19
Auswechslung bei FC Schalke 04: Marius Bülter
FC Schalke 04 Dynamo Dresden
89.
22:17
Die Luft ist auch raus. Das zweite Tor hat Dresden komplett aus dieser Partie gehauen und den Sachsen den Stecker gezogen. Es geht nichts mehr zusammen.
FC Schalke 04 Dynamo Dresden
87.
22:16
Die Schlussminuten brechen an. An einem Schalker Sieg zweifelt im Stadium vermutlich niemand mehr - aber bleiben die Knappen auch im vierten Spiel in Folge ohne Gegentor?
FC Schalke 04 Dynamo Dresden
84.
22:14
Terodde will unbedingt noch die 154 knacken, kommt im Eins gegen Eins aus spitzem Winkel aber nicht an Broll vorbei. Die Fahne geht auch noch hoch, das Tor hätte also nicht gezählt.
FC Schalke 04 Dynamo Dresden
83.
22:13
Grammozis wechselt passiv und bringt mit Flick einen Sechser für den Zehner Zalazar. Bei Dynamo kommt Mai wie in der Vorwoche gegen Nürnberg als Stürmer und nicht als Defensivmann. Sollbauer macht für ihn Platz.
FC Schalke 04 Dynamo Dresden
82.
22:12
Einwechslung bei FC Schalke 04: Florian Flick
FC Schalke 04 Dynamo Dresden
82.
22:12
Auswechslung bei FC Schalke 04: Rodrigo Zalazar
FC Schalke 04 Dynamo Dresden
82.
22:11
Einwechslung bei Dynamo Dresden: Sebastian Mai
FC Schalke 04 Dynamo Dresden
82.
22:11
Auswechslung bei Dynamo Dresden: Michael Sollbauer
FC Schalke 04 Dynamo Dresden
81.
22:11
Giorbelidze muss nach einem Zusammenprall im gegnerischen Strafraum behandelt werden, steht aber wieder auf eigenen Beinen und kommt zurück aufs Spielfeld. Dresden ist wieder komplett.
FC Schalke 04 Dynamo Dresden
80.
22:10
Das ist bitter für die Dresdner, die in den letzten Minuten dem Ausgleich näher waren als Schalke dem 2:0 - aber das haben sich die Gäste selbst eingebrockt, denn so darf man Standards nicht verteidigen.
FC Schalke 04 Dynamo Dresden
78.
22:07
Tooor für FC Schalke 04, 2:0 durch Marius Bülter
Und diese Ecke wird teuer für Dynamo! Die Abwehr konzentriert sich auf verschiedene Räume, aber keinen einzigen Schalker Spieler. Bülter steht daher am ersten Fünfereck völlig frei und köpft den Ouwejan-Eckball gekonnt und gewollt unhaltbar ins lange Eck.
FC Schalke 04 Dynamo Dresden
77.
22:07
Latza wagt einen Vorstoß, bleibt mit dem Flankenversuch von der rechten Grundlinie aber hängen - Ecke.
FC Schalke 04 Dynamo Dresden
75.
22:06
Die Schlussviertelstunde bricht an. Sohm läuft erneut auf den Strafraum zu, findet keine Abspielstation und zieht deshalb selbst aus zentraler Position ab, kommt aber gar nicht erst bis zu Fraisl - Kaminski blockt.
FC Schalke 04 Dynamo Dresden
73.
22:04
Die Gäste machen weiter mehr fürs Spiel, Schalke lässt es aber auch zu. Die Knappen müssen aufpassen, dass sie sich nicht zu sehr auf dem knappen Vorsprung ausruhen.
FC Schalke 04 Dynamo Dresden
71.
22:02
Erneut frische Beine für Dynamo: Herrmann kommt für Stark neu ins Spiel.
FC Schalke 04 Dynamo Dresden
71.
22:01
Einwechslung bei Dynamo Dresden: Luca Herrmann
FC Schalke 04 Dynamo Dresden
71.
22:01
Auswechslung bei Dynamo Dresden: Yannick Stark
FC Schalke 04 Dynamo Dresden
70.
22:01
Daferner hat den Ausgleich auf dem Fuß! Akoto schickt ihn rechts in den Strafraum, aus spitzem Winkel kann der Fraisl aber nicht überwinden. Der Keeper wehrt sicher zur Seite weg.
FC Schalke 04 Dynamo Dresden
68.
21:59
Schalke stellt sich weiter defensiv gut auf und setzt auf den entscheidenden Konter. Dresden läuft in den letzten Minuten vergebens an, setzen die Knappen aber mehr und mehr unter Druck.
FC Schalke 04 Dynamo Dresden
65.
21:57
Bei den Gästen ersetzt Giorbelidze Flügelmann Becker und auch Schalke hat nun eine neue Kraft auf dem Rasen: Der eigentliche Kapitän Latza, der sich direkt im ersten Saisonspiel verletze, kommt für Mikhailov ins Spiel.
FC Schalke 04 Dynamo Dresden
65.
21:54
Einwechslung bei FC Schalke 04: Danny Latza
FC Schalke 04 Dynamo Dresden
65.
21:54
Auswechslung bei FC Schalke 04: Yaroslav Mikhailov
FC Schalke 04 Dynamo Dresden
64.
21:53
Einwechslung bei Dynamo Dresden: Guram Giorbelidze
FC Schalke 04 Dynamo Dresden
64.
21:53
Auswechslung bei Dynamo Dresden: Robin Becker
FC Schalke 04 Dynamo Dresden
63.
21:52
Die bisher stärkste Parade von Fraisl im Schalke-Dress! Sohm steigt nach einer Schröter-Flanke sieben Meter vorm Tor am höchsten und feuert den Kopfball auf den Kasten, aber Schalkes Schlussmann reißt die Arme hoch und pariert glänzend zur nächsten Ecke.
FC Schalke 04 Dynamo Dresden
62.
21:52
Kade fasst sich aus 25 Metern einfach mal ein Herz, sein Distanzschuss wird aber abgefälscht - Ecke.
FC Schalke 04 Dynamo Dresden
61.
21:51
Schröter wird nicht müde, immer wieder Flanken in den Fünfer zu schlagen, aber dieser Versuch von links ist zu nah ans Tor gezogen und Frasil greift locker zu.
FC Schalke 04 Dynamo Dresden
59.
21:50
Starke Einzelleistung von Ranftl, der sich gegen zwei Mann durchsetzt und mit einem kleinen Wackler aussteigen lässt. 18 Meter vor dem Tor legt er sich die Kugel auf den linken Schlappen und zieht ab - aber genau in die Arme von Broll.
FC Schalke 04 Dynamo Dresden
56.
21:46
Dresden kommt immer besser in den zweiten Durchgang rein, nachdem die ersten Minuten Schalke dominierte. Königsblau zeigt sich ein wenig zu passiv und gibt den Gästen zu viele Räume, die diese aber noch nicht zu nutzen wissen.
FC Schalke 04 Dynamo Dresden
53.
21:43
Akoto schlägt eine wunderbare Diagonalflanke aus der eigenen Hälfte bis in den gegnerischen Strafraum und findet damit Daferner, der volles Risiko geht und den Ball aus 14 Metern direkt nimmt - drüber.
FC Schalke 04 Dynamo Dresden
52.
21:42
Schröter tänzelt über rechts an der Grundlinie entlang, nimmt den Kopf hoch, aber bringt den Ball nicht ins Zentrum. Kaminski stellt sich in den Weg und blockt zur Ecke ab.
FC Schalke 04 Dynamo Dresden
50.
21:40
Das muss das 2:0 sein! Mikhailov startet durch und wird von Zalazar auf die Reise geschickt. Rechts läuft Terodde mit, aber er will es allein machen. Broll pariert im Eins gegen Eins bärenstark gegen die Zenit-Leihgabe. Die Fahne geht zwar anschließend hoch, aber das wäre nochmal beim VAR gelandet.
FC Schalke 04 Dynamo Dresden
48.
21:38
Gelbe Karte für Marcin Kamiński (FC Schalke 04)
Ranftl begeht zwar das taktische Foul, aber Kaminski sieht die Gelbe Karte - anscheinend dafür, dass er den Ball nicht schnell genug freigibt.
FC Schalke 04 Dynamo Dresden
47.
21:37
Da ist fast die Nummer 154! Schalke fährt den Konter nach Ballgewinn am Mittelkreis über die rechte Seite. Bülter findet im Zentrum Terodde, der aus 13 Metern direkt abzieht, aber Broll beweist auf der Linie einen klasse Reflex.
FC Schalke 04 Dynamo Dresden
46.
21:36
Mit zwei Wechseln auf Dresdner Seite beginnt der zweite Durchgang. Kade und Sohm ersetzen Löwe und Mörschel.
FC Schalke 04 Dynamo Dresden
46.
21:36
Einwechslung bei Dynamo Dresden: Pascal Sohm
FC Schalke 04 Dynamo Dresden
46.
21:36
Auswechslung bei Dynamo Dresden: Heinz Mörschel
FC Schalke 04 Dynamo Dresden
46.
21:35
Einwechslung bei Dynamo Dresden: Julius Kade
FC Schalke 04 Dynamo Dresden
46.
21:35
Auswechslung bei Dynamo Dresden: Chris Löwe
FC Schalke 04 Dynamo Dresden
46.
21:35
Anpfiff 2. Halbzeit
FC Schalke 04 Dynamo Dresden
45.
21:19
Halbzeitfazit
Schalke 04 führt zur Pause knapp mit 1:0 gegen mutig aufspielende Dresdner. Die Gastgeber waren offensiv etwas zwingender und hatten nach gut 20 Minuten die erste Drangphase, die die Knappen auch sofort in ein Tor ummünzten, das unter die Kategorie "Arbeitstor" fiel. Dresden steckte den Rückstand gut weg, kam immer wieder auch vor das Tor von Schalke-Schlussmann Fraisl, war im letzten Drittel aber nicht zwingend genug und wurde selten gefährlich. Dennoch darf Trainer Schmidt mit dem Auftritt seiner Mannschaft bisher mehr als zufrieden sein.
FC Schalke 04 Dynamo Dresden
45.
21:18
Ende 1. Halbzeit
FC Schalke 04 Dynamo Dresden
45.
21:18
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
FC Schalke 04 Dynamo Dresden
45.
21:17
Gelbe Karte für Michael Sollbauer (Dynamo Dresden)
Sollbauer nimmt sich den Übeltäter zur Brust und geigt ihm die Meinung zu dessen Einsteigen, sieht dafür ebenfalls zu Recht von Jablonski den gelben Karton.
FC Schalke 04 Dynamo Dresden
45.
21:17
Gelbe Karte für Yaroslav Mikhailov (FC Schalke 04)
Mikhailov rauscht überhart von hinten in Akoto rein und sieht umgehend die Gelbe Karte. Aber die Szene führt zu einer kleinen Rudelbildung, es wird ruppig.
FC Schalke 04 Dynamo Dresden
44.
21:15
Ouwejan zirkelt den Freistoß frech direkt in die rechte obere Ecke, aber das hat Broll gerochen und ist sicher zur Stelle.
FC Schalke 04 Dynamo Dresden
44.
21:15
Gelbe Karte für Chris Löwe (Dynamo Dresden)
Terodde ist den Schritt schneller als sein Gegenspieler, ist eher am Ball und wird von Löwe knapp vor dem rechten Strafraumeck gelegt. Gelb ist die Konsequenz.
FC Schalke 04 Dynamo Dresden
43.
21:15
Tolles Solo von Stark! Der Ersatzkapitän des Ersatzkapitäns tänzelt auf dem Weg zum Strafraum drei Gegner aus, verschafft sich ein wenig Platz und zieht aus 17 Metern ab, jedoch genau in die Arme von Fraisl.
FC Schalke 04 Dynamo Dresden
40.
21:12
Wen der Ball ankommt! Bülter sprintet über links durch, nimmt den Kopf hoch und sucht in der Mitte den freistehenden Terodde. Sein Pass ist aber einen Meter zu weit nach vorne gespielt und so unerreichbar für den Rekordmann der 2. Liga.
FC Schalke 04 Dynamo Dresden
38.
21:10
Schalke steht etwas passiver und defensiver, überlässt Dresden mehr und mehr das Spielgeschehen. Im Mittelfeld laufen die Knappen nur nebenher, allerdings fehlt dem Gast noch der entscheidende Pass.
FC Schalke 04 Dynamo Dresden
35.
21:07
Dresden kombiniert sich immer wieder schön über die Außen frei, aber der Ball findet einfach den Weg in den Sechzehner nicht. Löwe bleibt mit dem Flankenversuch aus vollem Lauf hängen und auch der zweite Versuch wird abgeblockt - immerhin eine Ecke springt heraus.
FC Schalke 04 Dynamo Dresden
33.
21:06
Becker schleudert immer wieder seine weiten Einwürfe von der Seitenlinie in den Strafraum, aber Schalke klärt bisher die hohen Bälle exzellent.
FC Schalke 04 Dynamo Dresden
30.
21:02
Eine halbe Stunde ist schon rum und die Partie fliegt förmlich vorbei. Hohes Tempo, gutes Niveau - man kann nicht meckern. Beide Teams halten gut gegeneinander und schenken sich nichts. Schröter wurschtelt sich im Strafraum mal ein wenig durch und kommt aus neun Metern zum Abschluss, jagt das Rund in Rücklage aber deutlich drüber.
FC Schalke 04 Dynamo Dresden
28.
20:59
Geschockt wirkt Dresden keinesfalls. Aber eine echte Reaktion bleibt noch aus. Löwes Flanke von links fällt Schröter am Fünfer zwar auf den Kopf, er behindert sich allerdings gegenseitig mit Stark und so kommt der Kopfball ungefährlich neben das Tor.
FC Schalke 04 Dynamo Dresden
26.
20:57
Schalke drängt! Pálsson schickt den nächsten Abschluss auf den Kasten von Broll - und da fehlt nicht viel. So frei darf Dresden den Isländer 16 Meter vor dem Tor nicht zum Abschluss kommen lassen.
FC Schalke 04 Dynamo Dresden
25.
20:56
Schalke will natürlich nachlegen und den Schwung und sowohl der Führung als auch dem Publikum im Rücken zu nutzen. Ranftls Flanke von rechts kann Dresden aber locker aus der Gefahrenzone köpfen.
FC Schalke 04 Dynamo Dresden
23.
20:55
Mörschel mit der Reaktion aus der Distanz, aber sein Schuss aus 25 Metern zentral vorm Tor wirkt zunächst knapper, als er wirklich war. Fraisl fliegt umsonst, aber am Ende fehlen auch einige Meter bis zum Gehäuse.
FC Schalke 04 Dynamo Dresden
22.
20:54
Das Tor hat sich Schalke erarbeitet. Unverdient ist es aber nicht. Die Knappen sind das bessere Team und vermiesen erst einmal den Geburtstag von Dresden-Coach Schmidt.
FC Schalke 04 Dynamo Dresden
20.
20:52
Tooor für FC Schalke 04, 1:0 durch Thomas Ouwejan
Schalke belohnt sich umgehend für die erste Drangphase! Zalazar spielt Terodde rechts in den Strafraum frei und Broll kann dessen Hereingabe nur nach vorne klatschen lassen. Becker will klären, aber Ouwejan schmeißt sich dazwischen und bugsiert das Leder mit dem langen Bein etwas glück an den linken Innenpfosten und von da ins Netz.
FC Schalke 04 Dynamo Dresden
20.
20:51
Was ein Hammer! Terodde legt eher unfreiwillig aus dem Sechzehner vor für Zalazar, der aus 16 Metern den verdeckten Schuss an den rechten Pfosten donnert.
FC Schalke 04 Dynamo Dresden
17.
20:49
Dresden läuft den Konter im Zwei gegen Zwei, aber von hinten kommt zu wenig Hilfe und letztlich braucht Schröter zu lange, um den Ball abzugeben und den entscheidenden Pass zu setzen. Itakura läuft Daferner stark ab und klärt das Leder aus der eigenen Hälfte.
FC Schalke 04 Dynamo Dresden
15.
20:47
Die bisher beste Gelegenheit! Bülter gewinnt das Kopfballduell nach einem Fraisl-Abschlag und legt ab auf Terodde. Der bedankt sich mit einem Pass in die Schnittstelle zurück zu Bülter - aus 16 Metern verzieht der aber deutlich über den Kasten.
FC Schalke 04 Dynamo Dresden
14.
20:45
Dresdens Vorderleute laufen Schalke früh an und das macht sich bezahlt! Fraisl klärt unter Druck schlecht, Dresden fängt den Ball vor der Mittellinie ab und am Ende wird Mörschel links in den Strafraum durchgesteckt - aber Ouwejan kann klären.
FC Schalke 04 Dynamo Dresden
11.
20:44
Fraisl bekommt in den ersten zehn Minuten fast so viel zu tun wie in den letzten drei Spielen. Daferners Schlenzer aus 18 Meter ist allerdings ein Leichtes für den Schlussmann.
FC Schalke 04 Dynamo Dresden
9.
20:43
Schalke hat den Ball mehr in den eigenen Reihen, wird aber extrem früh von den Gästen gestört und kommt noch kaum geordnet in die gegnerische Hälfte.
FC Schalke 04 Dynamo Dresden
7.
20:39
Dresden will sich in den Anfangsminuten keineswegs verstecken. Die Sachsen setzen sofort Nadelstiche, aber Schalke hat die mutigen Gäste bisher gut im Griff.
FC Schalke 04 Dynamo Dresden
5.
20:37
Der erste ruhende Ball der Hausherren bringt aber nichts ein. Terodde begeht im Luftduell das Stürmerfoul gegen Keeper Broll.
FC Schalke 04 Dynamo Dresden
4.
20:36
Auch Königsblau setzt den ersten Akzent! Bülter wird von Ouwejan links in den Sechzehner geschickt, Sollbauer verteidigt mit langem Bein aber grandios und klärt zur Ecke.
FC Schalke 04 Dynamo Dresden
3.
20:35
Keine Minute später gibt es den ersten Aufreger im Schalker Strafraum! Daferner spitzelt das Leder am Abwehrspieler vorbei und läuft in vollem Tempo in Ouwejan rein, der den Ball jedoch nicht trifft. Jablonski zeigt aber sofort an: Weiterspielen.
FC Schalke 04 Dynamo Dresden
2.
20:33
Die erste Aktion der Partie gehört den Gästen, ein schwacher Versuch einer Flanke von Schröter über rechts landet allerdings in den Armen von Fraisl.
FC Schalke 04 Dynamo Dresden
1.
20:31
Spielbeginn
FC Schalke 04 Dynamo Dresden
20:28
In wenigen Minuten kann es losgehen. Schiedsrichter der Partie ist Sven Jablonski, Günter Perl fungiert in Köln als VAR.
FC Schalke 04 Dynamo Dresden
20:28
Das letzte direkte Duell der beiden gab es vor sieben Jahren im DFB-Pokal. Dynamo Dresden setzte sich mit 2:1 durch und zog in die zweite Runde ein, scheiterte aber in Runde 3 am späteren Finalisten Dortmund. Um ein Punktspiel der beiden Teams zu finden, müssen wir kalendarisch noch weiter zurückblicken: Mai, 1995, Dynamo Dresden gewinnt ebenfalls mit 2:1, steigt als Tabellenletzter in dieser Saison dennoch ab. Das Hinspiel in dieser Saison allerdings gewann Schalke klar mit 4:0.
FC Schalke 04 Dynamo Dresden
20:07
Diesen Simon Terodde will und muss Dynamo Dresden heute ausschalten, wollen die Sachsen Punkte aus Gelsenkirchen entführen. Zuletzt ging es bei den Gästen nach solidem Saisonstart rasant bergab. Fünf der letzten sechs Ligaspiele gingen verloren, lediglich ein 3:0 gegen Werder Bremen sorgte zwischendurch für einen kleinen Auftrieb. Aber dieser Wind wurde sofort aus den Segeln gerissen, und auch letzte Woche belohnten sich die Dresdner gegen noch ungeschlagene Nürnberger nicht mit einem verdienten Punkt. Sollte die Talfahrt weitergehen, werden die Tage bis zur Winterpause eiskalt in Sachsens Landeshauptstadt. Fünf Punkte beträgt der Abstand zur Roten Zone zwar noch, allerdings spielt Sandhausen morgen noch und kann eine weitere Niederlage Dynamos ausnutzen.
FC Schalke 04 Dynamo Dresden
20:02
Nach zerfahrenem Saisonbeginn schwimmt Schalke 04 zuletzt auf einer regelrechten Erfolgswelle. Seit drei Spielen sind die Knappen ungeschlagen und kassierten in dieser Zeit kein einziges Gegentor - Huub Stevens wäre stolz. Vor der Länderspielpause siegte man 2:0 in Rostock und 3:0 vor heimischer Kulisse gegen Ingolstadt, nach der Pause gewann man ein zähes Ringen in der fünften Minute der Nachspielzeit in Hannover knapp mit 1:0. Damit steht Königsblau vor diesem Spiel mit 19 Zählern auf Rang vier der Tabelle und könnte mit Spitzenreiter St. Pauli gleichziehen. Für den Platz an der Sonne müsste heute Abend aber ein überdeutliches Ergebnis her. Die Torausbeute ist einer der wenigen Faktoren, warum Schalke nicht noch mehr Punkte geholt hat. Allerdings gibt es ja die laufende Lebensversicherung Simon Terodde, der elf der 17 Treffer von Schalke erzielte - seit seinem 153. Tor in Liga 2 ist er zudem der erfolgreichste Torschütze dieser Klasse und stellte damit dem 34 Jahre alten Rekord von Dieter Schatzschneider ein.
FC Schalke 04 Dynamo Dresden
19:55
Dresdens Coach Schmidt wechselt im Vergleich zur Niederlage gegen Nürnberg (0:1) dreimal: Hosiner und Kade müssen auf die Bank, Königsdörffer steht nicht im Kader. Stattdessen starten Will, Schröter und Akoto.
FC Schalke 04 Dynamo Dresden
19:53
Werfen wir einen Blick auf die Aufstellungen beider Teams, beginnenden bei den Knappen. S04-Coach Grammozis muss zwei Änderungen vornehmen: Aydin und Drexler stehen ihm nicht zur Verfügung, daher beginnen Ranftl und Mikhailov.
FC Schalke 04 Dynamo Dresden
19:41
Die Wellen für dieses Spiel schlagen hoch, denn erstmals seit Pandemieausbruch dürfen wieder 55.000 Menschen in die Veltins-Arena pilgern. Polizei und Ordnungskräfte sind gewarnt und in Bereitschaft - auf der anderen Seite wird es vor allem die Teams und Spieler freuen, wieder vor vollen Rängen zu spielen. S04 will mit einem Dreier in diesem Spiel zudem auf einen heiß begehrten direkten Aufstiegsrang springen, nachdem der Beginn der Saison bisher noch nicht so verheißungsvoll war. Dynamo hingegen will den Kontakt zur oberen Tabellenhälfte wahren und Abstand von der Abstiegszone gewinnen.
FC Schalke 04 Dynamo Dresden
19:32
Schönen guten Abend und herzlich willkommen zum Topspiel der 2. Bundesliga am Samstagabend. Um 20:30 Uhr empfängt Schalke 04 Dynamo Dresden in der Veltins-Arena.
Holstein Kiel SV Darmstadt 98
90.
15:27
Fazit:
Mit 1:1 endet das Duell in Kiel. Die Darmstädter waren in den letzten Minuten das aktivere Team und hatten auch die letzten beiden guten Chancen. Über 90 Minuten gesehen war aber Kiel eher am Ball und auch etwas gefährlicher. Beiden fiel im zweiten Durchgang zu wenig ein, sodass die Chancen nach dem Wiederanpfiff auf beiden Seiten etwas seltener. Somit ist das Unentschieden wohl das gerechte Ergebnis, auch wenn beide damit nicht ganz zufrieden sein können. Die Lilien verpassen den Sprung nach oben und Kiel kann sich im Tabellenkeller auch nicht befreien. Zumindest steht das Team aber wie schon in Ingolstadt etwas stabiler.
Holstein Kiel SV Darmstadt 98
90.
15:23
Spielende
Fortuna Düsseldorf Karlsruher SC
90.
15:23
Fazit:
Mit 3:1 besiegt Düsseldorf den Karlsruher SC und feiert damit den ersten Heimsieg der Saison 2021/22. Am Ende sind die drei Punkte hochverdient, zumal von den Gästen aus Baden im zweiten Durchgang rein gar nichts mehr kam. Einen einzigen Schuss gaben die Gäste in den zweiten 45 Minuten noch ab, während die Flingeraner genau wie im ersten Durchgang ein frühes Tor erzielten. Konnten die Blau-Weißen sich in der ersten Hälfte noch mit dem Ausgleich aus dem Nichts ins Spiel zurückarbeiten, hatten sie in den zweiten 45 Minuten keine Antworten mehr parat. Nach ideenlosem und blassem Spiel ließ der KSC sich sogar mehrfach auskontern, was Narey eine halbe Stunde vor Schluss auch eiskalt bestrafen konnte. Mit dem 3:1 im Rücken war anschließend die Fortuna dem vierten Tor deutlich näher als die Gäste dem Anschluss.
1. FC Nürnberg 1. FC Heidenheim 1846
90.
15:22
Fazit:
Der 1. FC Nürnberg feiert einen 4:0-Heimsieg gegen den 1. FC Heidenheim 1846 und rückt am 11. Spieltag auf den zweiten Tabellenplatz vor. Nach ihrer auf einem späten Treffer Møller Dæhlis (45.) beruhenden Pausenführung legten die Franken in der 52. Minute per Konter nach; Shuranov netzte nach einem tollen Dribbling Tempelmanns. In der Folge hatten sie ihre beste Phase und schrammten durch Dovedan nur knapp am dritten Tor vorbei (58.). Die Ostwürttemberger berappelten sich zwar noch einmal und kamen durch Kleindienst zu einem Pfostenkopfball (65.), doch schon wenig später beseitigte Geis per verwandeltem Freistoß die letzten Zweifel am fünften Saisonerfolg (66.). Kurz vor dem Ende schraubte ein Eigentor des eingewechselten FCH-Angreifers Malone das Ergebnis noch in die Höhe (89.). Der 1. FC Nürnberg empfängt in der 2. Runde des DFB-Pokals am Dienstag den Hamburger SV. Für den 1. FC Heidenheim 1846 geht es in der 2. Bundesliga am Freitag mit einem Heimspiel gegen den FC Schalke 04 weiter. Einen schönen Samstag noch!
Holstein Kiel SV Darmstadt 98
90.
15:22
Die Hälfte der Extra-Zeit ist rum!
Fortuna Düsseldorf Karlsruher SC
90.
15:20
Spielende
Holstein Kiel SV Darmstadt 98
90.
15:20
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
Holstein Kiel SV Darmstadt 98
90.
15:19
Kempe zieht aus knapp 30 Metern einen Freistoß mit rechts drauf. Der Ball senkt sich tückisch, sodass Dähne zur Sicherheit drüberlenkt.
Fortuna Düsseldorf Karlsruher SC
90.
15:19
Während die Fortuna erneut auswechselt, ist die reguläre Spielzeit abgelaufen. Zwei Minuten gibt es noch on top. Vom KSC kommt nicht mehr viel.
1. FC Nürnberg 1. FC Heidenheim 1846
90.
15:19
Spielende
Fortuna Düsseldorf Karlsruher SC
90.
15:19
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
Holstein Kiel SV Darmstadt 98
90.
15:18
Einwechslung bei SV Darmstadt 98: Aaron Seydel
Fortuna Düsseldorf Karlsruher SC
90.
15:18
Einwechslung bei Fortuna Düsseldorf: Phil-Thierri Sieben
Fortuna Düsseldorf Karlsruher SC
90.
15:18
Auswechslung bei Fortuna Düsseldorf: Marcel Sobottka
Holstein Kiel SV Darmstadt 98
90.
15:18
Auswechslung bei SV Darmstadt 98: Mathias Honsak
Fortuna Düsseldorf Karlsruher SC
90.
15:18
Einwechslung bei Fortuna Düsseldorf: Nicklas Shipnoski
1. FC Nürnberg 1. FC Heidenheim 1846
89.
15:18
Tooor für 1. FC Nürnberg, 4:0 durch Maurice Malone (Eigentor)
... und die führt zum Eigentor durch Malone! Geis' halbhohe Hereingabe von der rechten Fahne will der Joker am nahen Fünfereck mit dem linken Fuß klären, doch der Ball fällt ihm auf den Oberschenkel und hüpft von dort in die rechte Ecke.
Fortuna Düsseldorf Karlsruher SC
90.
15:18
Auswechslung bei Fortuna Düsseldorf: Khaled Narey
1. FC Nürnberg 1. FC Heidenheim 1846
89.
15:18
Geis gibt einen Freistoß vom linken Flügel mit viel Effet auf den Elfmeterpunkt. Abwehrmann Mainka klärt per Kopf zur Ecke...
Fortuna Düsseldorf Karlsruher SC
89.
15:18
Klaus zieht vom linken Flügel aus nach innen und zieht mit rechts aus 22 Metern einfach mal scharf ab. Irorere kann gerade noch per Kopf zur Ecke klären, die die Flingeraner aber kurz ausführen, um den Ball gemeinsam am Eckpunkt zu behaupten. Die Hausherren lassen jetzt die Zeit für sich arbeiten.
1. FC Nürnberg 1. FC Heidenheim 1846
89.
15:17
Auch Kapitän Valentini und der doppelte Vorbereiter Tempelmann holen sich noch ihren verdienten Einzelapplaus ab. Fischer und Nürnberger wirken in den allerletzten Minuten mit.
Holstein Kiel SV Darmstadt 98
87.
15:17
Durch die Unterbrechungen wird der Spielfluss dann gleich wieder unterbrochen. Dabei war das Spiel so kurz vor einer hektischen, ereignisrechen Schlussphase.
1. FC Nürnberg 1. FC Heidenheim 1846
88.
15:17
Einwechslung bei 1. FC Nürnberg: Fabian Nürnberger
1. FC Nürnberg 1. FC Heidenheim 1846
88.
15:16
Auswechslung bei 1. FC Nürnberg: Lino Tempelmann
1. FC Nürnberg 1. FC Heidenheim 1846
87.
15:16
Einwechslung bei 1. FC Nürnberg: Kilian Fischer
Fortuna Düsseldorf Karlsruher SC
88.
15:16
Einwechslung bei Karlsruher SC: Felix Irorere
1. FC Nürnberg 1. FC Heidenheim 1846
87.
15:16
Auswechslung bei 1. FC Nürnberg: Enrico Valentini
Fortuna Düsseldorf Karlsruher SC
88.
15:16
Auswechslung bei Karlsruher SC: Daniel Gordon
Holstein Kiel SV Darmstadt 98
86.
15:16
Gelbe Karte für Mathias Honsak (SV Darmstadt 98)
Holstein Kiel SV Darmstadt 98
85.
15:15
Einwechslung bei Holstein Kiel: Hólmbert Friðjónsson
Holstein Kiel SV Darmstadt 98
85.
15:15
Auswechslung bei Holstein Kiel: Benedikt Pichler
Holstein Kiel SV Darmstadt 98
85.
15:15
Einwechslung bei Holstein Kiel: Steven Skrzybski
Fortuna Düsseldorf Karlsruher SC
86.
15:15
Gelbe Karte für Philip Heise (Karlsruher SC)
Fünf Minuten vor Spielende muss Dr. Felix Brych in diesem bislang sehr fairen Spiel dann doch die erste Gelbe Karte zücken. Das beinharte Einsteigen von Heise gegen den flinken Narey lässt ihm allerdings auch keine andere Wahl.
Holstein Kiel SV Darmstadt 98
85.
15:15
Auswechslung bei Holstein Kiel: Fabian Reese
Fortuna Düsseldorf Karlsruher SC
86.
15:14
Jakub Piotrowski schickt Felix Klaus über links, der allerdings nicht wirklich eine Anspielstation hat und den Ball auf Jakub Piotrowski zurück passt. Der zieht einfach mal aus 25 Metern ab, jagt das Leder aber auf die Tribüne. Abstoß KSC.
Holstein Kiel SV Darmstadt 98
84.
15:14
Was für eine Szene! Erst wird Dähne beim Fangen gestört, sodass beinahe eine große Chance für die Lilien entsteht. Im Gegenzug klärt Holstein dann aber doch mit einem langen Ball nach vorne links. Bartels legt sich die Kugel nach vorne an Holland vorbei, doch 30 Metern vor seinem Kasten haut Schuhen den Ball und seinen Außenverteidiger weg. Aus dieser Klärung entsteht beinahe wieder Gefahr, aber Dähne ist als Erster da.
1. FC Nürnberg 1. FC Heidenheim 1846
85.
15:14
Durch die dritte Pleite in Serie werden die Ostwürttemberger auf den zehnten Tabellenplatz zurückfallen. Sie sind also jedenfalls vorerst im grauen Mittelmaß einzusortieren und werden dieses nach oben nur dann verlassen, wenn sie defeniv an Stabilität zurückgewinnen.
Holstein Kiel SV Darmstadt 98
82.
15:12
Darmstadt mit der zweiten großen Chance! Honsak taucht frei vor Dähne auf, der den Versuch aus zehn Metern mit einem nach oben gerissenem Arm abwehren kann. Honsak wollte ihn links in der Box aus elf Metern überlupfen.
1. FC Nürnberg 1. FC Heidenheim 1846
83.
15:12
Mit den Torschützen Shuranov und Møller Dæhli sowie dem nimmermüden Dovedan nimmt FCN-Coach Robert Klauß drei seiner besten Akteure vorzeitig vom Feld. Schäffler, Schleimer und Duman holen sich die Einsatzprämie ab.
Fortuna Düsseldorf Karlsruher SC
83.
15:11
Wieder eine Balleroberung der Fortuna. Klaus schickt Narey, der zwar nicht den freien Piotrowski auf der anderen Seite sieht, mit seinem Abschluss aber Kobald erwischt und die Ecke herausholt. Der ruhende Ball bringt zwar nichts weiter ein, nimmt aber erneut wertvolle Zeit von der Uhr.
1. FC Nürnberg 1. FC Heidenheim 1846
82.
15:11
Einwechslung bei 1. FC Nürnberg: Taylan Duman
1. FC Nürnberg 1. FC Heidenheim 1846
82.
15:11
Auswechslung bei 1. FC Nürnberg: Mats Møller Dæhli
Holstein Kiel SV Darmstadt 98
80.
15:10
Gelbe Karte für Alexander Mühling (Holstein Kiel)
1. FC Nürnberg 1. FC Heidenheim 1846
82.
15:10
Einwechslung bei 1. FC Nürnberg: Lukas Schleimer
1. FC Nürnberg 1. FC Heidenheim 1846
82.
15:10
Auswechslung bei 1. FC Nürnberg: Nikola Dovedan
1. FC Nürnberg 1. FC Heidenheim 1846
82.
15:10
Einwechslung bei 1. FC Nürnberg: Manuel Schäffler
Holstein Kiel SV Darmstadt 98
80.
15:10
Was für ein Durcheinander im Kieler Strafraum. Tietz wird mit einem Steckpass bedient und geht rechts bis an die Grundlinie. Er legt knapp vor dem Aus direkt vor sich in die Mitte, wo Wahl den Querpass abbekommt. Von seinem Bein springt die Kugel zwei Meter vor ihm an den rechten Pfosten, das war knapp!
1. FC Nürnberg 1. FC Heidenheim 1846
82.
15:10
Auswechslung bei 1. FC Nürnberg: Erik Shuranov
Fortuna Düsseldorf Karlsruher SC
81.
15:10
Karlsruhe kommt einfach nicht durch. Im Zweikampf mit Sobottka begeht Gondorf das Offensivfoul. F95 verteidigt jetzt deutlich präsenter als noch in der über weite Strecken sehr fahrigen ersten Hälfte.
1. FC Nürnberg 1. FC Heidenheim 1846
80.
15:08
Gelbe Karte für Andreas Geipl (1. FC Heidenheim 1846)
Tief in der gegnerischen Hälfte steigt Geipl Geis seitlich in die Beine. Dieses Frustfoul wird mit einer Gelben Karte bestraft.
Fortuna Düsseldorf Karlsruher SC
79.
15:07
Einwechslung bei Fortuna Düsseldorf: Felix Klaus
Fortuna Düsseldorf Karlsruher SC
79.
15:07
Auswechslung bei Fortuna Düsseldorf: Kristoffer Peterson
Fortuna Düsseldorf Karlsruher SC
78.
15:07
Eichner muss angesichts der blassen Offensivbemühungen seiner Mannschaft erneut reagieren und zieht zwei weitere Optionen.
Holstein Kiel SV Darmstadt 98
78.
15:07
Nach dem Foul von Pfeiffer gibt es aus knapp 18 Metern halbrechts den Freistoß für Kiel. Lange positioniert Schuhen seine Mauer, im ganzen Stadion ist die Aufregung zu spüren. Holtby versucht es unter der Mauer hindurch, doch wird mit dem schwachen Versuch geblockt.
1. FC Nürnberg 1. FC Heidenheim 1846
78.
15:06
Hüsing verlängert eine Eckstoßflanke von der linken Fahne am kurzen Pfosten vor das rechte Fünfereck. Kühlwetter stochert den Ball von dort zwar auf die rechte Ecke, bringt FCN-Keeper Mathenia damit aber nicht wirklich in Bedrängnis.
Fortuna Düsseldorf Karlsruher SC
78.
15:06
Einwechslung bei Karlsruher SC: Dominik Kother
Fortuna Düsseldorf Karlsruher SC
78.
15:06
Auswechslung bei Karlsruher SC: Kyoung-rok Choi
Fortuna Düsseldorf Karlsruher SC
78.
15:06
Einwechslung bei Karlsruher SC: Ricardo van Rhijn
Fortuna Düsseldorf Karlsruher SC
78.
15:06
Auswechslung bei Karlsruher SC: Marco Thiede
Holstein Kiel SV Darmstadt 98
77.
15:05
Gelbe Karte für Patric Pfeiffer (SV Darmstadt 98)
1. FC Nürnberg 1. FC Heidenheim 1846
77.
15:05
Einwechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Florian Pick
Holstein Kiel SV Darmstadt 98
75.
15:05
Einwechslung bei SV Darmstadt 98: Nemanja Celić
1. FC Nürnberg 1. FC Heidenheim 1846
77.
15:05
Auswechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Marvin Rittmüller
Holstein Kiel SV Darmstadt 98
75.
15:05
Auswechslung bei SV Darmstadt 98: Fabian Schnellhardt
1. FC Nürnberg 1. FC Heidenheim 1846
76.
15:05
Der Club bleibt torhungrig, würde sein Torverhältnis gerne noch weiter aufbessern. So deutlich wie heute hat er übrigens letztmals im November 2020 gewonnen.
Fortuna Düsseldorf Karlsruher SC
76.
15:05
Wanitzek probiert es bei einem Freistoß aus 27 Metern direkt. Der von der Mauer abgefälschte Ball ändert zwar unangenehm die Richtung, verliert aber auch deutlich an Geschwindigkeit, sodass Kastenmeier seinen Laufweg anpassen und das Leder sicher parieren kann.
Holstein Kiel SV Darmstadt 98
75.
15:05
Mees bekommt vom rechten Flügel ein Zuspiel und zieht schnell aus 19 Metern ab. Der Spannschuss geht aber knapp rechts daneben.
Holstein Kiel SV Darmstadt 98
73.
15:04
Es ist daher kaum abzusehen, welche Mannschaft hier näher an einem Treffer steht. Kiel hat etwas mehr den Ball, Darmstadt ist dagegen immer wieder bei Standards gefährlich.
Fortuna Düsseldorf Karlsruher SC
74.
15:03
Dem Karlsruher SC läuft die Zeit davon. Die Badener sind zu schwerfällig und ideenlos im Spiel nach vorne und erarbeiten sich weiterhin keinerlei Abschlüsse. Düsseldorf hat das Geschehen nach all den defensiven Nachlässigkeiten in der ersten Hälfte inzwischen vollumfänglich im Griff und strahlt nach Balleroberungen weiterhin stete Gefahr aus. Im Moment scheint es undenkbar, dass der KSC heute etwas Zählbares entführt. Bereits in der ersten Hälfte glückte den Blau-Weißen aber schon das Tor aus dem kompletten Nichts.
1. FC Nürnberg 1. FC Heidenheim 1846
73.
15:02
Dovedan wirbelt die Heidenheimer Abwehr mit dem nächsten Tempodribbling von halblinks in die Mitte durcheinander. Sein Rechtsschuss aus 17 Metern wird diesmal durch Verteidiger Theuerkauf geblockt.
Fortuna Düsseldorf Karlsruher SC
71.
15:01
Doppelwechsel bei Düsseldorf. Der sichtlich angeschlagene Klarer bleibt weiterhin auf dem Feld und beißt die Zähne zusammen. Derweil sollen Boženík und Piotrowski bei weiteren Kontergelegenheiten die nötigen Körner auf den Platz bringen.
Holstein Kiel SV Darmstadt 98
71.
15:01
Nach der kleinen Angriffswelle der Gastgeber ist der Schwung aber so schnell aus der Partie, wie er eben hereingekommen ist. Auch die Tribünen werden immer leiser.
1. FC Nürnberg 1. FC Heidenheim 1846
70.
15:01
Mit Burnić und Schöppner werden die beiden verwarnten FCH-Akteure in den vorzeitigen Feierabend geschickt. Geipl und Kerschbaumer betreten das Feld.
Fortuna Düsseldorf Karlsruher SC
71.
15:00
Einwechslung bei Fortuna Düsseldorf: Jakub Piotrowski
Fortuna Düsseldorf Karlsruher SC
71.
15:00
Auswechslung bei Fortuna Düsseldorf: Ao Tanaka
Fortuna Düsseldorf Karlsruher SC
71.
15:00
Einwechslung bei Fortuna Düsseldorf: Róbert Boženík
Holstein Kiel SV Darmstadt 98
70.
14:59
Einwechslung bei Holstein Kiel: Joshua Mees
Fortuna Düsseldorf Karlsruher SC
71.
14:59
Auswechslung bei Fortuna Düsseldorf: Rouwen Hennings
Holstein Kiel SV Darmstadt 98
70.
14:59
Auswechslung bei Holstein Kiel: Fin Bartels
Fortuna Düsseldorf Karlsruher SC
70.
14:59
Großchance Düsseldorf! Erneut geht es nach Balleroberung blitzschnell nach vorne. Narey startet bei hohem Ball im perfekten Moment, nimmt die Kugel perfekt an und lupft sie dann über den herauslaufenden Kuster hinweg aufs Tor. Heise sprintet auf den eigenen Kasten zu und kratzt den Ball mit einem Fallrückzieher von der Linie. Unfassbare Rettungstat!
1. FC Nürnberg 1. FC Heidenheim 1846
69.
14:58
Einwechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Konstantin Kerschbaumer
1. FC Nürnberg 1. FC Heidenheim 1846
69.
14:58
Auswechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Jan Schöppner
1. FC Nürnberg 1. FC Heidenheim 1846
69.
14:58
Einwechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Andreas Geipl
1. FC Nürnberg 1. FC Heidenheim 1846
69.
14:58
Auswechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Dženis Burnić
1. FC Nürnberg 1. FC Heidenheim 1846
68.
14:58
Heidenheim muss sich langsam Gedanken um die Abwehrleistung machen: Nachdem in den ersten acht Matches insgesamt nur sechs Gegentore zugelassen wurden, durften die Gegner in den jüngsten drei Matches zehnmal jubeln.
Holstein Kiel SV Darmstadt 98
67.
14:57
Eine Situation, zwei Chancen! Erst rutscht eine flache Ecke gefährlich durch den Kiel-Strafraum, dann kontern die Hausherren. Pichlers Flanke von rechts findet den freien Holtby im Strafraum aber nicht, weil dieser zu nah an Schuhen läuft, der abfängt.
Fortuna Düsseldorf Karlsruher SC
67.
14:56
Die Flingeraner weichen nicht von der aktuellen Marschroute ab, dem KSC im Zentrum den Ball zu überlassen und auf Umschaltmomente zu lauern. Für die Gäste ist es jetzt ein richtig unangenehmes Spiel.
1. FC Nürnberg 1. FC Heidenheim 1846
66.
14:55
Tooor für 1. FC Nürnberg, 3:0 durch Johannes Geis
Geis direkt verwandelter Freistoß bringt die Vorentscheidung! Der Nürnberger mit der fünf auf dem Rücken zirkelt den ruhenden Ball aus halblinken 23 Metern mit dem rechten Innenrist auf die obere linke Ecke. Direkt unter der Latte schlägt der im Netz ein.
Holstein Kiel SV Darmstadt 98
66.
14:55
Einwechslung bei SV Darmstadt 98: Emir Karic
Holstein Kiel SV Darmstadt 98
66.
14:54
Auswechslung bei SV Darmstadt 98: Erich Berko
1. FC Nürnberg 1. FC Heidenheim 1846
66.
14:54
Gelbe Karte für Jan Schöppner (1. FC Heidenheim 1846)
Schöppner kann den schnelleren Dovedan im defensiven Zentrum nur mit einem Trikotzupfer stoppen. Das taktische Vergehen wird mit einer Gelbe Karte bestraft.
Holstein Kiel SV Darmstadt 98
66.
14:54
Gelbe Karte für Patrick Erras (Holstein Kiel)
Fortuna Düsseldorf Karlsruher SC
64.
14:54
Christian Eichner reagiert direkt auf das Gegentor und bringt zwei frische Spieler. Eine knappe halbe Stunde bleibt den Badenern noch, um die erst dritte Niederlage im Ligabetrieb noch abzuwenden.
Holstein Kiel SV Darmstadt 98
63.
14:54
Wieder fehlen nur Zentimeter! Die Flanke kommt von rechts genau auf den Stürmer. Aus sechs Metern köpft er in Richtung des rechten Ecks und verfehlt nur um Haaresbreite!
Fortuna Düsseldorf Karlsruher SC
64.
14:53
Einwechslung bei Karlsruher SC: Fabian Schleusener
Fortuna Düsseldorf Karlsruher SC
64.
14:52
Auswechslung bei Karlsruher SC: Marc Lorenz
Holstein Kiel SV Darmstadt 98
62.
14:52
Bartels zieht halbrechts mit rechts aus 19 Metern ab. Die Kugel dreht sich gefährlich ins rechte Eck und Schuhen kann mit einer Glanzparade gerade noch mit den Fingerspitzen nach außen lenken.
1. FC Nürnberg 1. FC Heidenheim 1846
65.
14:52
Aus dem Nichts die Großchance zum 2:1! Kleindienst springt nach Mohrs Flanke von der tiefen linken Außenbahn höher als sein Bewacher Sørensen und nickt von der Fünferkante in Richtung rechter Ecke. Der Ball klatscht frontal gegen den Pfosten und wird dann von Keeper Mathenia aufgenommen.
Fortuna Düsseldorf Karlsruher SC
63.
14:52
Einwechslung bei Karlsruher SC: Lucas Cueto
Fortuna Düsseldorf Karlsruher SC
63.
14:52
Auswechslung bei Karlsruher SC: Fabio Kaufmann
1. FC Nürnberg 1. FC Heidenheim 1846
63.
14:52
Sein zweiter Treffer verleiht dem Club eine große Portion Selbstvertrauen. Er attackiert nun mit deutlich höherem Tempo als zu weiten Teilen vorher und ist einem dritten Tor deutlich näher als der FCH dem Anschluss.
Fortuna Düsseldorf Karlsruher SC
62.
14:50
Tooor für Fortuna Düsseldorf, 3:1 durch Khaled Narey
Jetzt schnappt die Falle zu und Düsseldorf stellt die Zeiger mit einem Bilderbuchkonter auf 3:1. Hartherz findet nach Balleroberung Hennings mit einem Pass in die Tiefe, der sofort auf Peterson weiterleitet. Der Schwede marschiert zielstrebig in Richtung Grundlinie und legt dann im perfekten Moment flach auf den völlig freien Narey ab, der die Kugel aus neun Metern nur noch im leeren Tor versenken muss. Das riecht jetzt schwer nach Vorentscheidung.
Holstein Kiel SV Darmstadt 98
60.
14:50
Die erste Viertelstunde nach Wiederanpfiff ist abgelaufen, Chancen sind bislang kaum zu sehen. Da war die Frequenz im ersten ersten Abschnitt noch höher.
Fortuna Düsseldorf Karlsruher SC
60.
14:50
Die Flingeraner überlassen ihren Gästen jetzt etwas mehr das Geschehen. Die Fortuna versucht, den KSC nach vorne zu locken, um dann sich öffnende Räume mit Umschaltmomenten auszuspielen. Die Blau-Weißen tun den Hausherren bislang aber nicht den Gefallen, ins offene Messer zu laufen, sondern bauen nach wie vor sehr ruhig auf. Somit bleibt es momentan sehr ereignisarm.
1. FC Nürnberg 1. FC Heidenheim 1846
61.
14:49
FCH-Trainer Frank Schmidt reagiert auf das zweite Gegentor mit einem Doppelwechsel. Kühlwetter und Malone ersetzen Leipertz und Schimmer.
1. FC Nürnberg 1. FC Heidenheim 1846
60.
14:49
Einwechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Maurice Malone
1. FC Nürnberg 1. FC Heidenheim 1846
60.
14:49
Auswechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Stefan Schimmer
1. FC Nürnberg 1. FC Heidenheim 1846
60.
14:48
Einwechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Christian Kühlwetter
1. FC Nürnberg 1. FC Heidenheim 1846
60.
14:48
Auswechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Robert Leipertz
Holstein Kiel SV Darmstadt 98
57.
14:47
Das erste Mal wechselt Rapp im eigenen Stadion. Porath konnte keine Akzente setzen, Kirkeskov wird wohl eher wegen seiner Gelben Karte heruntergenommen.
Holstein Kiel SV Darmstadt 98
57.
14:46
Einwechslung bei Holstein Kiel: Lewis Holtby
Holstein Kiel SV Darmstadt 98
57.
14:46
Auswechslung bei Holstein Kiel: Finn Porath
1. FC Nürnberg 1. FC Heidenheim 1846
58.
14:46
Dovedan verlangt Müller alles ab! Der Österreicher gelangt über halblinks vor die letzte gegnerische Linie und zieht an der Sechzehnerkante nach innen, um mit dem rechten Spann die untere rechte Ecke anzuvisieren. Müller rettet mit den Fingerspitzen.
Holstein Kiel SV Darmstadt 98
57.
14:46
Einwechslung bei Holstein Kiel: Johannes van den Bergh
Fortuna Düsseldorf Karlsruher SC
57.
14:46
Torschütze Klarer hat Probleme mit dem ohnehin schon bandagierten Arm und muss draußen behandelt werden. Noch geht es aber weiter für den 21-jährigen Österreicher.
Holstein Kiel SV Darmstadt 98
57.
14:45
Auswechslung bei Holstein Kiel: Mikkel Kirkeskov
1. FC Nürnberg 1. FC Heidenheim 1846
55.
14:45
Die Nürnberger Anhängerschaft dreht nun in Sachen Lautstärke richtig auf, feiern das Vorrücken auf den zweiten Tabellenplatz. Da der FCN über die beste Abwehr der 2. Bundesliga verfügt, ist dieses nun sehr wahrscheinlich.
Holstein Kiel SV Darmstadt 98
54.
14:44
Luca Pfeiffer trifft den Außenpfosten! Links hat Holland viel Zeit und Platz bei seiner Hereingabe. Er zieht scharf und halbhoch auf den kurzen Pfosten. Fünf Meter vor dem Tor drückt der Stürmer seinen Körper vor Thesker. Pfeiffer trifft die Flanke mit der Fußspitze, doch er kann nur an den kurzen Außenpfosten setzen.
Fortuna Düsseldorf Karlsruher SC
55.
14:44
Wie in der ersten Hälfte läuft der KSC auch jetzt wieder einem frühen Rückstand hinterher und hat noch keine wirkliche Lösung dafür. Düsseldorf hat die Kontrolle über die Partie zurückgewonnen.
Fortuna Düsseldorf Karlsruher SC
52.
14:44
Ein kurzer VAR-Check bestätigt, dass das Tor zählt. Überprüft wurde eine mögliche Abseitssituation.
Holstein Kiel SV Darmstadt 98
53.
14:42
Mühling aus der Distanz! Eine Flanke von rechts wird geblockt, rollt aber kurz vor dem Sechzehner rechts vor die Füße des Mittelfeldmanns. Er schlenzt mit rechts in Richtung des linken Ecks, verfehlt aber etwa einen Meter links.
Holstein Kiel SV Darmstadt 98
50.
14:41
Die erste Chance im zweiten Abschnitt haben dann die Gäste. Kempe gibt nach rechts auf Pfeiffer, der aus fünf Metern und spitzem Winkel gleich wieder in die Mitte auf den gestarteten Kollegen geben möchte. Vor Kempe ist dann aber aus sechs Metern ein Verteidiger da, der zur Ecke klärt. Wahl war im Vorfeld gehalten worden und beschwert sich zu laut.
1. FC Nürnberg 1. FC Heidenheim 1846
52.
14:40
Tooor für 1. FC Nürnberg, 2:0 durch Erik Shuranov
Mit einem Kontertor baut der FCN seinen Vorsprung aus! Tempelmann nimmt den Ball in der eigenen Hälfte auf und trägt ihn über 40 Meter bis an den gegnerischen Sechzehner. Er bedient Shuranov auf halblinks. Der U21-Nationalspieler zieht in den Sechzehner ein und zirkelt den Ball mit dem rechten Innenrist aus 14 Metern in den rechten Winkel.
1. FC Nürnberg 1. FC Heidenheim 1846
51.
14:39
Gelbe Karte für Dženis Burnić (1. FC Heidenheim 1846)
Für eine seitliche Grätsche gegen Tempelmann, die einen Nürnberger Angriff zunächst nicht stoppen konnte, sieht Burnić bei der nächsten Unterbrechung die erste Gelbe Karte der Partie.
Fortuna Düsseldorf Karlsruher SC
51.
14:39
Tooor für Fortuna Düsseldorf, 2:1 durch Christoph Klarer
Düsseldorf erhöht auf 2:1, nachdem der Ball gleich zwei Mal partout nicht über die Linie will. Bei einer Ecke von links taucht Sobottka unter dem Ball hindurch. Das Leder landet bei Peterson, dessen Flanke auf den zweiten Pfosten zum Torschuss wird und am Lattenkreuz scheitert. Auch der Nachschuss von links klatscht gegen die Latte, ehe die Fortuna mit aller Willenskraft erneut nachsetzt und verhindert, dass der KSC entscheidend klären kann. Sobottka springt in den Klärversuch hinein. Der Abpraller landet vor den Füßen von Klarer, der die Kugel dann aus sechs Metern im Tor versenkt.
Holstein Kiel SV Darmstadt 98
50.
14:39
Gelbe Karte für Hauke Wahl (Holstein Kiel)
Fortuna Düsseldorf Karlsruher SC
49.
14:38
In der ersten Hälfte fehlte die Abtastphase bei fulminantem Beginn komplett. Im zweiten Durchgang stattdessen holen beide Teams genau diese Phase nun scheinbar nach. Viel passiert bislang noch nicht.
1. FC Nürnberg 1. FC Heidenheim 1846
49.
14:37
Weder Robert Klauß noch Frank Schmidt haben in der Pause personelle Änderungen vorgenommen.
Holstein Kiel SV Darmstadt 98
47.
14:37
Die zweite Hälfte beginnt mit einem Abtasten. Beide Teams sind personell unverändert aus der Kabine gekommen. Sie möchten aber auch beide erstmal stabil stehen, um in die Halbzeit zu finden.
1. FC Nürnberg 1. FC Heidenheim 1846
46.
14:34
Willkommen zurück zum zweiten Durchgang im Max-Morlock-Stadion! Nürnberg setzt seine Serie der unspektakulären Heimspiele fort, ist durch das späte Erfolgserlebnis aber auf einem guten Weg, mit einem Dreier auf die Aufstiegsränge vorzurücken. Wenn der FCN das bisherige Defensivniveau halten kann, wird es für Heidenheim schwer, noch etwas Zählbares mit auf die Heimreise zu nehmen.
1. FC Nürnberg 1. FC Heidenheim 1846
46.
14:34
Anpfiff 2. Halbzeit
Fortuna Düsseldorf Karlsruher SC
46.
14:34
Unverändert kehren beide Teams aufs Feld zurück. Weiter geht's mit Durchgang zwei.
Holstein Kiel SV Darmstadt 98
46.
14:33
Anpfiff 2. Halbzeit
Fortuna Düsseldorf Karlsruher SC
46.
14:33
Anpfiff 2. Halbzeit
Holstein Kiel SV Darmstadt 98
45.
14:22
Halbzeitfazit:
Mit 1:1 geht es in die Kabinen! Die Kieler waren in der ersten halben Stunde das bessere und aktivere Team. Mehrfach bekam Pichler im Strafraum die Kugel, doch immer wieder fehlte ihm etwas. So musste der Treffer durch einen Handelfmeter fallen, den Mühling sicher im rechten Eck verwandelte(37.). Als Reaktion kamen die Gäste offensiv sofort ins Spiel. Eine erste große Chance vergab Honsak noch, eine Minute später konnte Pfeiffer dann aber doch nach Vorarbeit von Tietz ausgleichen (41.). Der Spielstand ist etwas glücklicher für die Lilien, auch wenn sie zum Ende des Durchgangs etwas besser waren. Die zweite Halbzeit bleibt also spannend!
1. FC Nürnberg 1. FC Heidenheim 1846
45.
14:20
Halbzeitfazit:
Der 1. FC Nürnberg führt zur Pause des Heimspiels gegen den 1. FC Heidenheim 1846 mit 1:0. Die Ostwürttemberger erwischten den aktiveren Start und kamen zu früher Strafraumpräsenz, ohne diese in Abschlüsse umwandeln zu können. Die Franken schlossen in Sachen Spielanteilen schnell zu den Gästen auf und waren im letzten Felddrittel zunächst ähnlich harmlos wie diese. Auf beiden Seiten kam überhaupt keine Geschwindigkeit in die Angriffsversuche, so dass die Torhüter hinter den konzentriert verteidigenden Defensivreihen lange Zeit ungeprüft blieben. Erst in der Schlussphase des ersten Durchgangs änderte sich dies: Nachdem Schimmer für den FCH aus kurzer Distanz an Mathenia gescheitert war (41.) und Shuranov den Ball aus bester Lage neben den Gästekasten geschoben hatte (42.), brachte Møller Dæhli den Club mit einem sehenswerten Mitteldistanzschuss in Führung (45.). In der Nachspielzeit ließ Kleindienst eine gute Möglichkeit zum schnellen Ausgleich ungenutzt (45.+2). Bis gleich!
Fortuna Düsseldorf Karlsruher SC
45.
14:18
Halbzeitfazit:
Pünktlich geht es beim Stand von 1:1 zwischen Düsseldorf und Karlsruhe in die Pause. Die Flingeraner erwischten den besseren Start und schnürten den KSC von Anfang an hinten ein. Die Badener konnten sich kaum befreien und gerieten früh in Rückstand, der bei durchaus vorhandenen Chancen und einem nicht immer sicheren Kuster, der den gesperrten Gersbeck im Tor vertritt, auch hätte höher ausfallen können. Stattdessen wurde die Fortuna dann hart bestraft, als die Blau-Weißen mit ihrem allerersten Angriff zum schmeichelhaften Ausgleich kamen. Ein Tor, durch das Karlsruhe aber einiges an Sicherheit gewann und mit Verzögerung endlich im Spiel ankam, das bei Chancen auf beiden Seiten anschließend auch wegen vieler defensiver Nachlässigkeiten auf Seiten der Gastgeber deutlich ausgeglichener war.
1. FC Nürnberg 1. FC Heidenheim 1846
45.
14:17
Ende 1. Halbzeit
1. FC Nürnberg 1. FC Heidenheim 1846
45.
14:17
Kleindienst fast mit der direkten Antwort! Der Ex-Belgien-Legionär köpft nach einer Freistoßflanke aus dem linken Halbfeld aus mittigen zehn Metern wuchtig auf die linke Ecke. Mathenia hebt ab und verhindert den Einschlag mit den Fingerspitzen der rechten Hand.
Holstein Kiel SV Darmstadt 98
45.
14:17
Ende 1. Halbzeit
1. FC Nürnberg 1. FC Heidenheim 1846
45.
14:17
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
Durchgang eins im Max-Morlock-Stadion wird um 120 Sekunden verlängert.
Holstein Kiel SV Darmstadt 98
45.
14:16
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
Holstein Kiel SV Darmstadt 98
44.
14:15
Kiel zieht sich nach dem Rückschlag erstmal wieder zurück. Dadurch kommt der SVD immer besser ein.
Fortuna Düsseldorf Karlsruher SC
45.
14:15
Ende 1. Halbzeit
1. FC Nürnberg 1. FC Heidenheim 1846
45.
14:15
Tooor für 1. FC Nürnberg, 1:0 durch Mats Møller Dæhli
Nürnberg darf doch noch vor der Pause jubeln! Tempelmann schafft es über rechts hinter die gegnerische Abwehrkette. Von der Grundlinie spielt er flach zurück an die mittige Sechzehnerkante. Møller Dæhli nimmt aus 17 Metern mit dem rechten Innenrist direkt ab und versenkt den Ball unhaltbar im linken Winkel.
Fortuna Düsseldorf Karlsruher SC
45.
14:15
Oberdorf legt Gondorf, was den Gästen einen vielversprechenden Freistoß aus dem rechten Halbfeld einbringt. Wanitzek schlägt die Hereingabe in den Sechzehner aber etwas zu kurz. Der hinten aushelfende Hennings macht den Ball fest und klärt dann kompromisslos.
1. FC Nürnberg 1. FC Heidenheim 1846
42.
14:12
Shuranov mit der Riesenchance zum 1:0! Dovedan legt einen Flugball aus dem linken Mittelfeld im Sechzehner für den U21-Nationalspieler ab. Der will aus halblinken zwölf Metern mit dem rechten Innenrist unbedrängt unten rechts vollenden, verfehlt den Gästekasten aber um Zentimeter.
Fortuna Düsseldorf Karlsruher SC
42.
14:12
Der quirlige Narey ist erneut nicht zu stoppen auf der rechten Außenbahn und kann frei flanken. Der leicht abgefälschte Ball kommt aber zu nah ans Tor. Kuster kann knapp vor dem einschussbereiten Hennings das Leder sicher unter sich begraben.
1. FC Nürnberg 1. FC Heidenheim 1846
41.
14:12
Schimmer mit der besten Chance der Partie! Heidenheims Mann mit der neun auf dem Rücken setzt sich auf der linken Sechzehnerseite mit hohem körperlichen Einsatz gegen Sørensen durch und spitzelt den aufspringenden Ball aus neun Metern auf die halbrechte Ecke. FCN-Keeper Mathenia pariert mit dem linken Fuß.
Holstein Kiel SV Darmstadt 98
41.
14:11
Tooor für SV Darmstadt 98, 1:1 durch Luca Pfeiffer
Dann ist der Ball doch drin! Berko schüttelt Neumann ab und steckt auf Tietz durch, der aus der Mitte nach links startet. Im Strafraum kann er Thesker stehen lassen und einfach auf die Grundlinie gehen, indem er den Köper zwischen Verteidiger und Ball stellt. Auf der Grundlinie legt er in die Mitte ab, wo Pfeiffer mit dem ersten Kontakt aus acht Metern nur noch einschieben muss.
Holstein Kiel SV Darmstadt 98
40.
14:10
Mathias Honsak mit der größten Chance für Darmstadt! Durch eine Lücke in der Abwehr wird er im Zentrum durchgeschickt. Er kann frei auf den herausstürmenden Dähne zulaufen und muss aus 15 Metern abziehen. Mit der linken Innenseite setzt er dann aber knapp neben den linken Winkel.
Fortuna Düsseldorf Karlsruher SC
39.
14:10
Großchance Karlsruhe! Und wieder ist es eine defensive Nachlässigkeit bei den Flingeranern! Zimmermann will einen Rückpass auf Kastenmeier spielen, aus dem ein geradezu perfekter Pass in die Tiefe auf Hofmann wird. Klarer ist dem Karlsruher Goalgetter zwar auf den Fersen, aber dennoch kann Hofmann frei aus neun Metern abschließen, schießt aber viel zu fahrig Kastenmeier an. Riesendusel für die Fortuna.
1. FC Nürnberg 1. FC Heidenheim 1846
39.
14:10
Møller Dæhli flankt den Premiereneckstoß, den er über links selbst herausgeholt hat, direkt vor den Gästekasten. Der anvisierte Shuranov kommt gegen den rechtzeitig herausgerückten Keeper Müller am nahen Fünfereck einen Schritt zu spät.
Holstein Kiel SV Darmstadt 98
39.
14:09
Gelbe Karte für Fabian Schnellhardt (SV Darmstadt 98)
Fortuna Düsseldorf Karlsruher SC
37.
14:07
Heise ist über links durch, bringt den flachen Pass aber zu ungenau in den Rücken von Hofmann, der es aus 13 Metern mit der Hacke versucht, allerdings genau seinen Bewacher anschießt. Beiden Teams fehlt in dieser zunehmend offenen Partie die Präzision bei den entscheidenden Zuspielen.
Holstein Kiel SV Darmstadt 98
37.
14:06
Tooor für Holstein Kiel, 1:0 durch Alexander Mühling
Mühling verwandelt den Strafstoß! Der Mittelfeldmann zieht die Kugel nach kurzem Anlauf mit der rechten Innenseite ins rechte Eck. Schuhen hat die Ecke, doch der platzierte Schuss ist etwas zu schnell hinter der Linie.
1. FC Nürnberg 1. FC Heidenheim 1846
36.
14:06
Nürnberg kontert gegen aufgerückte Ostwürttemberger über links. Tempelmann treibt den Ball bis in die Nähe des Sechzehners und bedient dort auf der nahen Seite Dovedan. Dem verspringt der Ball mit dem ersten Kontakt; er verpasst einen Abschluss aus guter Position.
Fortuna Düsseldorf Karlsruher SC
35.
14:05
Peterson schickt Sobottka mit einem starken Pass in die Tiefe über links. Die anschließende Flanke in den Sechzehner ist allerdings zu nah ans Tor. Kuster macht den Schritt im richtigen Moment und packt dann deutlich vor Hennings sicher zu.
Holstein Kiel SV Darmstadt 98
35.
14:05
Elfmeter für Kiel! Kirkeskov wird an der linken Außenbahn nach vorne geschickt und erläuft den Pass gerade noch vor der Grundlinie. Er chippt aus dem Fußgelenk in die Mitte und trifft dabei Baders Arm. Weil dieser bei der Grätsche für das Gleichgewicht nach oben ausgestreckt ist, gibt es den Kontakt und auch den Elfer.
Holstein Kiel SV Darmstadt 98
33.
14:04
Am rechten Flügel gibt es einen Freistoß für Holstein, Fünf Meter vor der Grundlinie. Kirkeskov schlägt mit links in die Mitte, wo Pichler gerade noch leicht die Stirn an die Hereingabe bekommt. Er setzt das Leder damit aber knapp neben den linken Pfosten, weil er die Richtung nicht entscheidend verändern kann. Neumann verpasst am Pfosten knapp.
1. FC Nürnberg 1. FC Heidenheim 1846
34.
14:04
Valentini mit der besten Annäherung der Franken! Der FCN-Kapitän ist unweit des Elfmeterpunkts Adressat einer Flanke Handwerkers von der linken Außenbahn. Er köpft ohne Druck in Richtung linker Torecke und verfehlt diese deutlich.
Fortuna Düsseldorf Karlsruher SC
33.
14:04
Die Fortuna verliert im Aufbauspiel den Ball und Choi ist über links durch. Weil kein Mitspieler mit dieser überraschenden Kontergelegenheit rechnet, muss der Südkoreaner es alleine machen. Aus spitzem Winkel verfehlt sein Abschluss das lange Eck um gut zwei Meter.
1. FC Nürnberg 1. FC Heidenheim 1846
31.
14:01
Leipertz treibt den Ball durch die Mitte über das halbe Feld. Am Sechzehner angekommen, wird er kurz vor einem möglichen Schussversuch durch Valentinis saubere Grätsche gestoppt.
Holstein Kiel SV Darmstadt 98
30.
14:00
Eine halbe Stunde ist gespielt und die Fans im Stadion drücken ihre Freude laut aus. Kiel ist etwas mehr am Ball und vorne. Darmstadt deutet seine Qualität seltener an.
Fortuna Düsseldorf Karlsruher SC
30.
14:00
Düsseldorf schüttelt den Rückschlag etwas ab und erarbeitet sich eine Ecke. Narey bringt den Ball scharf ins Zentrum, aber Klarer verpasst knapp.
Holstein Kiel SV Darmstadt 98
26.
13:59
Auf der Gegenseite taucht Pichler zweimal gefährlich auf! Erst wird eine Neumann-Flanke von rechts links vor dem Strafraum von Mühling zu ihm nach vorne tropfen gelassen. Am Elfmeterpunkt ist Patric Pfeiffer aber knapp vor ihm am Ball. Eine Minute später kommt der Neuzugang aus Wien dann doch zum Abschluss. Er dreht sich links um den eigenen Körper und kann dadurch abschließen, obwohl er gerade noch mit dem Rückten zum Tor stand. Der Flachschuss ins linke Eck aus elf Metern wird aber von Schuhen festgehalten.
1. FC Nürnberg 1. FC Heidenheim 1846
28.
13:57
Burnić gelangt im offensiven Zentrum vor die letzte gegnerische Linie und will Schimmer mit einem Steilpass in Szene setzen. Heidenheims Angreifer kann den Ball aber nicht erreichen; das Anspiel landet bei Torhüter Mathenia.
Fortuna Düsseldorf Karlsruher SC
27.
13:57
Nach einer Kaufmann-Flanke von rechts verpasst Hofmann nur knapp. Dahinter steht allerdings Lorenz, dessen Linksschuss aus zehn Metern gerade noch von der Düsseldorfer Defensive geblockt werden kann.
Holstein Kiel SV Darmstadt 98
24.
13:56
Nach dem Freistoß gibt es den Schuss für Luca Pfeiffer. Aus der Drehung zieht er den titschenden Ball mit links knapp über die LAtte im linken Eck.
Fortuna Düsseldorf Karlsruher SC
25.
13:56
Das Gegentor aus dem buchstäblichen Nichts stellt diese komplett einseitige Partie nun völlig auf den Kopf. Auf einmal sind die Flingeraner die nervösere Mannschaft. Die Gäste können sich zunehmend aus der Umklammerung befreien und die Partie zunehmend in die Hälfte der FOrtuna verlagern.
1. FC Nürnberg 1. FC Heidenheim 1846
26.
13:55
Dovedan mit dem Kopf! Tempelmann bricht über links an die linke Grundlinie durch und flankt auf den Elfmeterpunkt. Dovedan kommt zwar mit der Stirn an den Ball, produziert aber nur eine ungefährliche Bogenlampe, die Müller problemlos aus der Luft pflückt.
Holstein Kiel SV Darmstadt 98
23.
13:53
Gelbe Karte für Mikkel Kirkeskov (Holstein Kiel)
Berko legt am rechten Flügel am Gegenspieler vorbei. Weil sich Kirkeskov nur mit den Armen wehren kann und Berko schnell fällt, gibt es dafür Gelb.
Holstein Kiel SV Darmstadt 98
21.
13:52
Kirkeskov und Pichler beinahe mit der Wiederholung des Treffers aus der letzten Woche: Aus 25 Metern flankt der Linksverteidiger scharf in die Mitte. AM kurzen Pfosten versucht Pichler erneut zu verlängern, indem er in der Luft eine Drehung mit dem Körper macht, um mit dem Hinterkopf weiterzugeben. Dieses Mal rutscht der Ball aber rechts daneben.
1. FC Nürnberg 1. FC Heidenheim 1846
23.
13:52
Møller Dæhli muss nach einem eher harmlosen Zweikmapf gegen Mohr am rechten Knie behandelt werden und dazu zunächst das Feld verlassen. Der Norweger zeigt aber schnell an, dass er seinen Arbeitstag wird fortsetzen können.
Fortuna Düsseldorf Karlsruher SC
22.
13:52
Tooor für Karlsruher SC, 1:1 durch Marvin Wanitzek
Unglaublich! Der KSC kommt gefühlt zum ersten Mal in dieser Partie über die Mittellinie und erzielt gegen defensiv nicht existente Fortunen prompt den Ausgleich. Heise passt auf Wanitzek, der zwei Düsseldorfer vor sich hat. Einen Gegenspieler lässt er mit einer einfachen Körpertäuschung stehen, stößt nach innen und zieht dann aus 18 Metern einfach mal stramm mit rechts ab. Tanaka fälscht die Kugel undankbar für Kastenmeier, der keinerlei Abwehrchance hat, aufs linke untere Eck ab, wo das Leder zum Ausgleich einschlägt.
Fortuna Düsseldorf Karlsruher SC
21.
13:51
Narey kann sich über rechts erneut durchsetzen und lässt Lorenz dabei nicht allzu gut aussehen. Am zweiten Pfosten legt Peterson per Kopf auf Tanaka quer, der allerdings weder Wucht noch Präzision in seinen Kopfball aus neun Metern bekommt. Das Leder kommt genau auf Kuster, der sicher zupackt.
1. FC Nürnberg 1. FC Heidenheim 1846
20.
13:51
Heidenheim wird nun wieder etwas aktiver und tastet den gegnerischen Abwehrverbund nach Lücken ab. Theuerkauf hat infolge einer hohen Verlagerung viel Platz auf dem linken Flügel, verstolpert den Ball aber ins Seitenaus.
Fortuna Düsseldorf Karlsruher SC
19.
13:50
Die Partie spielt sich wirklich komplett in der Karlsruher Hälfte ab. Die Eichner-Elf kann sich praktisch überhaupt nicht befreien und muss fast schon hilflos mitansehen, wie die Fortuna das Geschehen auf dem Rasen diktiert.
Holstein Kiel SV Darmstadt 98
18.
13:50
Die Ecke sorgt über Umwege für Gefahr. Der flache Versuch wird gleich in den Rückraum geklärt, doch daraus ergibt sich für Erras eine Gelegenheit. Aus knapp 20 Metern setzt er einen Distanzschuss mit links flach in die rechte Ecke. Schuhen kann den zu lockeren Versuch aber einfach um den Pfosten lenken.
Holstein Kiel SV Darmstadt 98
17.
13:48
Pichler wagt auch einen ersten Versuch. Halblinks zieht er mit links aus 17 Metern ab. Der Flachschuss wird aber nach rechts neben den Kasten abgefälscht.
1. FC Nürnberg 1. FC Heidenheim 1846
17.
13:48
Beide Mannschaften bauen in der Anfangsphase sauber auf, doch die Anbindung der jeweiligen Offensivakteure funktioniert weder hüben noch drüben so richtig. Der erste echte Abschluss im Max-Morlock-Stadion lässt noch auf sich warten.
Fortuna Düsseldorf Karlsruher SC
16.
13:47
Kuster hat erneut Probleme. Bei einer wenig präzisen Flanke von rechts taucht er ab, um die Kugel festzuhalten, lässt sie allerdings unter seinem Körper durchrutschen. Riesendusel für den wackligen Gersbeck-Vertreter, dass hinter ihm noch Thiede steht, der die Übersicht hat, den vakanten Ball festmacht und ihn schließlich kompromisslos wegschlagen kann.
Holstein Kiel SV Darmstadt 98
16.
13:47
Nun kehrt doch wieder Ruhe ins Spiel ein. Vor allem in den Reihen Holsteins läuft der Ball besonders viel.
Fortuna Düsseldorf Karlsruher SC
15.
13:46
Großchance Düsseldorf! Der nächste Ballverlust von Gordon leitet einen Vorstoß über Sobottka ein, der Narey über rechts schickt. Der findet Peterson am zweiten Pfosten. Aus spitzem Winkel nimmt der Schwede Maß aufs lange Eck, verfehlt das Tor aber denkbar knapp.
1. FC Nürnberg 1. FC Heidenheim 1846
14.
13:44
Møller Dæhli dribbelt auf der tiefen rechten Seite an Mohr vorbei und gibt einen zweiten hohen Ball vor den Heidenheimer Kasten. Abwehrmann Mainka steht im Zentrum des Sechzehners genau richtig und klärt per Kopf.
Holstein Kiel SV Darmstadt 98
13.
13:44
Rechts im Strafraum kurz vor der Grundlinie zieht Berko eine Hereingabe flach und scharf ins Zentrum. Dähne kann am kurzen Pfosten aber aufnehmen, die Angreifer hatten mit einem Pass in den Rücken gerechnet.
Fortuna Düsseldorf Karlsruher SC
12.
13:43
Noch bleibt die Reaktion der Blau-Weißen aus. Es spielen weiterhin nur die Hausherren, die den KSC eng im eigenen Drittel einschnüren.
Holstein Kiel SV Darmstadt 98
10.
13:42
Aber auch auf der Gegenseite kommt es zur Chance! Der Ball wird steil auf den linken Flügel gegeben, wo ein Kieler mit der Hacke nach hinten legt. Ins Zuspiel geht Reese von außen und legt sich die Kugel damit in Richtung Strafraum. Er steht links in der Box vier Meter vor der Grundlinie, kann aber diagonal nach hinten in die Mitte ziehen, indem er einen Verteidiger ins Leere laufen lässt. Aus sieben Metern hat er dann einen besseren Schusswinkel mit rechts, doch Isherwood fälscht den halbhohen Versuch mit der Brust neben das linke Eck. Sonst wäre der Ball ins rechte Eck gegangen.
1. FC Nürnberg 1. FC Heidenheim 1846
11.
13:41
Der Club streut eine erste längere Phase des Ballbesitzes ein. Gegen konzentriert verteidigende Ostwürttemberger tut er sich allerdings noch ziemlich schwer, das Mittelfeld zu überbrücken.
Holstein Kiel SV Darmstadt 98
9.
13:40
Die nächste Halb-Chance für die Gäste. Aus dem rechten Halbfeld gibt Tobias Kempe einen Freistoß halbhoch in die Mitte. Ein Verteidiger fälscht noch leicht ab und Dähne kann im linken Eck locker aufnehmen.
Fortuna Düsseldorf Karlsruher SC
9.
13:39
Tooor für Fortuna Düsseldorf, 1:0 durch Philip Heise (Eigentor)
Die Fortuna drückt und belohnt sich gegen nervöse Badener mit der frühen Führung. Gordon verliert in Bedrängnis den Ball an Peterson, der alleine auf den Kasten der Gäste laufen kann. Gleich drei Mitspieler schwärmen aus und bieten sich an. Peterson legt quer, wo Heise versucht, irgendwie noch zu klären. In der Rückwärtsbewegung bekommt er das Leder allerdings nicht mehr am eigenen Tor vorbei. Letztlich kommt er mit diesem Eigentor aber nur dem hinter ihm lauernden Hennings zuvor.
Fortuna Düsseldorf Karlsruher SC
8.
13:38
Die Gäste aus Baden-Württemberg kommen kaum über die Mittellinie hinaus. Dann aber passt Kastenmeier zu unsauber auf Hartherz, der das Leder mit der Brust nicht mehr kontrollieren kann. Der anschließende Einwurf verpufft dann, weil Tanaka den zu scharfen Ball in die Tiefe gekonnt mit dem Körper abschirmt. Abstoß F95.
Holstein Kiel SV Darmstadt 98
7.
13:38
Dann geht es doch in den Strafraum für Honsak! Ein hohes Zuspiel vom linken Flügel rutscht über die Abwehrkette, sodass der Angreifer und Neumann diagonal in den Strafraum sprinten. Der Kieler Rechtsverteidiger kann aber gerade noch vor dem Abschluss aus zwölf Metern klären.
1. FC Nürnberg 1. FC Heidenheim 1846
8.
13:38
Møller Dæhli wird an der rechten Strafraumlinie durch Dovedan in die Tiefe geschickt. Er will Shuranov mit einer halbhohen Flanke vor den Kasten in Szene setzen, doch Gästekeeper Müller hat dies vorausgeahnt und fängt den Ball an der Fünferkante ab.
Holstein Kiel SV Darmstadt 98
6.
13:36
In den ersten Minuten ist Kiel das aktivere Team. Die Lilien kommen noch nicht ins Angriffsdrittel, weil davor immer ein Gegenspieler den Zweikampf gewinnt.
Fortuna Düsseldorf Karlsruher SC
5.
13:35
Der KSC wirkt in dieser Anfangsphase sehr unruhig. Die Hausherren spüren das und drücken ohne nennenswerte Abtastphase von Anfang an nach vorne. Bislang spielt sich die Partie fast ausschließlich im Drittel der Badener ab.
1. FC Nürnberg 1. FC Heidenheim 1846
5.
13:35
Wieder wird Schimmer gefunden! Kleindienst tankt sich über die rechte Außenbahn an die Grundlinie und flankt sanft in den Bereich zwischen Fünferkante und Elfmeterpunkt. Schimmer kann den Ball zwar mit dem Rücken zum Tor stehend annehmen, wird dann aber durch Verteidiger Schindler von einem Schuss abgehalten.
Holstein Kiel SV Darmstadt 98
3.
13:34
Die Störche beginnen zu Beginn immer wieder den Ball im Mittelfeldzentrum. Ein erstes Mal kann Neumann vom rechten Flügel mit links in die Mitte flanken. Dort klärt Pfeiffer aber per Kopf.
Fortuna Düsseldorf Karlsruher SC
2.
13:34
Bei einer Ecke von links brennt es erstmals im Strafraum der Gäste. Ersatzkeeper Kuster ist sichtlich nervös und verschätzt sich bei einem eigentlich sehr dankbaren Eckball. Anstatt ihn sicher zu fangen, faustet er ihn zögerlich in einen Pulk gegnerischer Spieler. Die Flingeraner sind aber beim Versuch, den Ball an den vielen Karlsruher Beinen vorbei über die Linie zu drücken, zu hektisch. Jeder Abschlussversuch kann geblockt werden.
1. FC Nürnberg 1. FC Heidenheim 1846
3.
13:32
Mohr findet nach Kleindiensts Pass an die linke Grundlinie. Er spielt flach und hart in Richtung Elfmeterpunkt. Dort kommt Schimmer zwar grätschend an den Ball, bringt aber nur einen unkontrollierten Schuss zustande, der sich in Richtung rechter Eckfahne bewegt.
Holstein Kiel SV Darmstadt 98
1.
13:31
Der Ball läuft! Kiel läuft in den dunkelblauen Trikots und weißen Hosen auf. Darmstadt trägt Weiß, dazu aber weiße Hosen. Für Zuschauende nicht die einfachste Kombination.
1. FC Nürnberg 1. FC Heidenheim 1846
1.
13:30
Nürnberg gegen Heidenheim – Durchgang eins im Max-Morlock-Stadion ist eröffnet!
1. FC Nürnberg 1. FC Heidenheim 1846
1.
13:30
Spielbeginn
1. FC Nürnberg 1. FC Heidenheim 1846
13:30
Vor dem Anstoß gibt es eine Schweigeminute für den kürzlich verstorbenen Richard Albrecht.
Fortuna Düsseldorf Karlsruher SC
1.
13:30
Angeführt von Dr. Felix Brych betreten beide Teams den Rasen. Die Hausherren aus Düsseldorf sind in Rot gekleidet. Die Gäste aus Baden spielen bis auf einen blauen Querstreifen auf dem Trikot ganz in Weiß. Los geht's in der Merkur Spiel-Arena.
Fortuna Düsseldorf Karlsruher SC
1.
13:30
Spielbeginn
Holstein Kiel SV Darmstadt 98
1.
13:30
Spielbeginn
1. FC Nürnberg 1. FC Heidenheim 1846
13:27
Bei strahlendem Sonnenschein betreten die Mannschaften den Rasen.
Holstein Kiel SV Darmstadt 98
13:18
Vor allem fällt bei Darmstadt aber auf, dass die Siege vor allem zuhause eingefahren werden. Während man in den letzten vier Heimspielen alle möglichen zwölf Punkte. Aus fünf Auswärtspartien wurden dagegen nur vier Zähler geholt.
Holstein Kiel SV Darmstadt 98
13:10
Im Vergleich dazu nimmt Torsten Lieberknecht eine Veränderung vor. Erich Berko startet an Stelle von Benjamin Goller, der heute ausfällt.
1. FC Nürnberg 1. FC Heidenheim 1846
13:05
Bei den Ostwürttembergern, die letztmals im März 2015 im Max-Morlock-Stadion gewinnen konnten und die im Falle eines dreifachen Punktgewinns punktetechnisch mit dem FCN gleichziehen würden, stellt Coach Frank Schmidt nach der 2:4-Heimniederlage gegen den FC St. Pauli dreimal um. Anstelle von Busch, Kühlwetter (beide auf der Bank) und Sessa (erkrankt) beginnen Rittmüller, Kleindienst und Leipertz.
Holstein Kiel SV Darmstadt 98
13:03
Darmstadt dagegen durfte in der vergangenen Woche einen besonders süßen Sieg feiern. Gegen Ex-Trainer Anfang und Werder Bremen siegten die Lilien mit 3:0 vor heimischer Kulisse.
Fortuna Düsseldorf Karlsruher SC
13:02
Die Bilanz spricht insgesamt übrigens für den KSC, der 18 der bisherigen 46 Aufeinandertreffen gewann (zwölf Remis, 16 Niederlagen). Zuletzt feierten die Flingeraner allerdings drei Siege in Serie über die Badener, die sich in Düsseldorf aber zuletzt sehr teuer verkauften. In der nordrhein-westfälischen Landeshauptstadt holten die Blau-Weißen in den letzten fünf Auswärtsspielen zehn von 15 möglichen Punkten (drei Siege, ein Remis, eine Niederlage).
1. FC Nürnberg 1. FC Heidenheim 1846
12:59
Auf Seiten der Franken, die das letzte Duell mit dem FCH Ende April mit 3:1 für sich entschieden und die heute mit einem Sieg jedenfalls bis zum Abend auf den zweiten Tabellenplatz vorrücken würden, hat Trainer Robert Klauß im Vergleich zum 1:0-Auswärtserfolg bei der SG Dynamo Dresden eine personelle Änderung vorgenommen. Der zuletzt gesperrte Dovedan verdrängt Schleimer auf die Bank.
Holstein Kiel SV Darmstadt 98
12:57
Besonders auffällig war dabei vor allem die Umstellung auf eine Dreierkette. Daraus resultierte aber ein ziemlich passives Spiel, das an die jüngere spielstarke Vergangenheit kaum mehr erinnerte. Heute sieht es dagegen wieder nach einer Vierer-Verteidigung aus: Lorenz wird durch Reese als zusätzlicher Angreifer ersetzt. Im Zentrum beginnt Erras für Benger.
Fortuna Düsseldorf Karlsruher SC
12:56
Insgesamt läuft es für den KSC aktuell ganz gut. Die Badener verloren erst zwei ihrer bisherigen zehn Ligaspiele, konnten allerdings schon den einen oder anderen Achtungserfolg verbuchen. Beispielsweise beim 2:1-Auswärtssieg auf Schalke oder beim 2:2-Remis in Regensburg. Auch zuhause gegen torgefährliche Darmstädter (3:0) präsentierten die Mannen von Christian Eichner sich stark, obschon die bisherige Ausbeute von 16 von 30 möglichen Punkten nur für einen Platz im Mittelfeld der Tabelle reicht.
Holstein Kiel SV Darmstadt 98
12:53
Die erste Konsequenz wurde auf Seiten der Störche daraus bereits gezogen. Ole Werner trat als Cheftrainer zurück und machte dadurch Platz für Marcel Rapp. Der ehemalige Jugendtrainer der TSG Hoffenheim feierte am vergangenen Spieltag seine Premiere an der Seitenlinie, besonders erfolgreich war er dabei mit einem 1:1 bei Schlusslicht Ingolstadt nicht.
1. FC Nürnberg 1. FC Heidenheim 1846
12:52
Nachdem der 1. FC Heidenheim 1846 als Tabellendritter aus dem September hervorgegangen war, ist er zuletzt durch Niederlagen beim SV Werder Bremen (0:3) und gegen den FC St. Pauli (2:4) auf Rang neun abgerutscht. Sowohl am Weserdeich als auch gegen die Kiezkicker schenkten die Blau-Rot-Weißen die Chance auf die Punkte durch eine Schwächephase in der Viertelstunde nach dem Seitenwechsel her. Gegen St. Pauli wurde ein 1:0-Pausenvorsprung innerhalb von sechs Minuten zu einem 1:3-Rückstand.
Fortuna Düsseldorf Karlsruher SC
12:49
Der Karlsruher SC verlor am vergangenen Wochenende beim 2:1-Sieg über Erzgebirge Aue Keeper Marius Gersbeck mit Roter Karte, der heute von Ersatztorwart Markus Kuster vertreten wird. Darüber hinaus gibt es auch bei den Badenern nur eine weitere Veränderung: Für Tim Breithaupt (Bank) spielt heute Fabio Kaufmann von Beginn an.
Holstein Kiel SV Darmstadt 98
12:45
Während der SV Darmstadt mit 16 Punkten auf Platz Sieben steht und nur drei Punkte hinter dem zweiten Rang liegt, können die Kieler mit dem Saisonstart noch nicht zufrieden sein. Auf Platz 15 konnte man aus zehn Spielen gerade einmal neun Punkte sammeln.
Fortuna Düsseldorf Karlsruher SC
12:43
Dass Edgar Prib letzten Samstag in Hamburg mit Rot vom Platz flog, sorgt dafür, dass die Fortunen in der Abwehrkette umbauen müssen. Ao Tanaka ersetzt den für drei Spieltage gesperrten 31-Jährigen. Es ist einer von insgesamt zwei Wechseln. Außerdem erhält Tim Oberdorf heute den Vorzug vor Dragoș Nedelcu (Bank).
1. FC Nürnberg 1. FC Heidenheim 1846
12:38
Der 1. FC Nürnberg ist nach zehn Runden das einzige ungeschlagene Team des nationalen Fußball-Unterhauses, hat vier Partien gewonnen und sechsmal Unentschieden gespielt. Der Club zeichnet sich vor allem durch seine Defensivleistung aus, ließ er doch bisher lediglich sieben Gegentore zu. Am letzten Sonntag setzte er sich dank eines frühen Krauß-Treffers (21.) mit 1:0 bei der SG Dynamo Dresden durch.
Holstein Kiel SV Darmstadt 98
12:36
Hallo und Herzlich Willkommen zum Liveticker der Begegnung zwischen Holstein Kiel und Darmstadt 98. Angestoßen wird das Duell der 2. Bundesliga um 13:30 Uhr.
Fortuna Düsseldorf Karlsruher SC
12:36
Die Flingeraner erkämpften sich trotz über einer Stunde in Unterzahl am vergangenen Wochenende noch ein respektables 1:1-Remis in Hamburg. Wirklich zufrieden kann die Fortuna mit dem bisherigen Abschneiden allerdings trotzdem nicht sein. Die Mannschaft von Christian Preußer gewann erst drei ihrer bisherigen zehn Ligaspiele, holte lediglich zwölf Punkte und fing sich bereits 16 Gegentore. Nur Ingolstadt, Aue, Sandhausen und Kiel waren defensiv noch anfälliger.
1. FC Nürnberg 1. FC Heidenheim 1846
12:30
Hallo und herzlich willkommen zur 2. Bundesliga am frühen Samstagnachmittag! Der 1. FC Nürnberg hat am 11. Spieltag den 1. FC Heidenheim 1846 zu Gast. Franken und Ostwürttemberger stehen sich ab 13:30 Uhr auf dem Rasen des Max-Morlock-Stadions gegenüber.
Fortuna Düsseldorf Karlsruher SC
12:30
Guten Tag und herzlich willkommen aus der Merkur Spiel-Arena. Hier empfängt Fortuna Düsseldorf heute um 13:30 Uhr den Karlsruher SC im Rahmen des elften Spieltags der 2. Fußball-Bundesliga.

Tore

#SpielerMannschaftSp.Tore11mQuote
1Hamburger SVRobert GlatzelHamburger SV3301
SC Paderborn 07Felix PlatteSC Paderborn 073301
31. FC KaiserslauternTerrence Boyd1. FC Kaiserslautern3200,67
Fortuna DüsseldorfRouwen HenningsFortuna Düsseldorf3210,67
FC St. PauliJackson IrvineFC St. Pauli3200,67

Aktuelle Spiele