Alle Einträge
Highlights
Tore
SV Darmstadt 98 VfL Bochum
90
22:27
Fazit:
Darmstadt 98 besiegt den VfL Bochum mit 3:1 und schraubt das Punktekonto auf 42 Zähler, was den sicheren Klassenerhalt zur Folge hat. Nach zäher erster Halbzeit kamen die Hessen zwingender aus der Kabine und hatten kurz nach Wiederanpfiff die größte Chance, ehe die Gäste aus dem Nichts nach einem Eckball in Führung gingen. Markus Anfang wechselte anschließend den Sieg ein. Kempe, Clemens und Honsak beflügelten das Spiel der Lilien nachhaltig, die nur zwei Minuten brauchten, um die Partie zu drehen, und inmitten einer Verunsicherung der Gäste sogar noch das 3:1 nachlegten. Das Ergebnis geht auch in der Höhe in Ordnung. Der VfL bleibt dennoch Tabellenführer, reiht sich allerdings in die Riege der Verfolger Fürth und Hamburg, die den Sieg am 31. Spieltag ebenfalls verpassten.
SV Darmstadt 98 VfL Bochum
90
22:25
Spielende
SV Darmstadt 98 VfL Bochum
90
22:24
Gelbe Karte für Tobias Kempe (SV Darmstadt 98)
SV Darmstadt 98 VfL Bochum
90
22:24
Das muss eigentlich das 4:1 sein. Von der rechten Grundlinie aus kommt die Kugel im Zentrum beim sträflichen freien Honsak an, der elf Meter vor dem Tor die Chance hätte, die Kugel in aller Ruhe anzunehmen und zu verwerten. Stattdessen schließt er allerdings zu fahrig direkt ab und setzt das Leder tatsächlich über die Latte hinweg.
SV Darmstadt 98 VfL Bochum
90
22:23
Einwechslung bei SV Darmstadt 98: Fabian Schnellhardt
SV Darmstadt 98 VfL Bochum
90
22:23
Auswechslung bei SV Darmstadt 98: Serdar Dursun
SV Darmstadt 98 VfL Bochum
90
22:23
Einwechslung bei SV Darmstadt 98: Patrick Herrmann
SV Darmstadt 98 VfL Bochum
90
22:23
Auswechslung bei SV Darmstadt 98: Matthias Bader
SV Darmstadt 98 VfL Bochum
90
22:23
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
SV Darmstadt 98 VfL Bochum
90
22:21
Bochum riskiert viel und bietet den Darmstädtern viel Platz. Clemens kann aus 16 Metern frei abschließen. Dieses Mal kann sich Drewes aber auszeichnen und den strammen Schuss aufs linke obere Eck über die Latte lenken. Die anschließende Ecke bringt dann nichts weiter ein.
SV Darmstadt 98 VfL Bochum
89
22:19
Bochum rennt noch einmal an. Wegen vieler Unterbrechungen im zweiten Durchgang könnte es durchaus eine üppige Nachspielzeit geben. Eile ist dennoch geboten für den Tabellenführer.
SV Darmstadt 98 VfL Bochum
86
22:16
Tooor für SV Darmstadt 98, 3:1 durch Serdar Dursun
Während Bochum nach der Einwechslung die defensive Zuordnung noch nicht geregelt hat, erhöht Darmstadt abgezockt auf 3:1. Clemens schlägt eine Flanke aus dem rechten Halbfeld scharf auf den zweiten Pfosten, wo Drewes nicht konsequent genug hingeht und sich orientierungslos am Pfosten festhält. Dursun lässt sich nicht zweimal bitten und bringt den etwas zu langen Ball per Kopf irgendwie noch aufs Tor. Zwar erwischt er das Leder nicht optimal, aber es reicht, dass der Aufsetzer knapp unter der Latte im Netz zappelt. Ist das die Entscheidung?
SV Darmstadt 98 VfL Bochum
86
22:16
Einwechslung bei VfL Bochum: Soma Novothny
SV Darmstadt 98 VfL Bochum
86
22:16
Auswechslung bei VfL Bochum: Danilo Soares
SV Darmstadt 98 VfL Bochum
85
22:15
Bitter für Blum! Nachdem der 30-Jährige nach seiner Einwechslung für so viel Alarm sorgte, geht es verletzungsbedingt nicht weiter. Ganvoula muss übernehmen.
SV Darmstadt 98 VfL Bochum
84
22:15
Einwechslung bei VfL Bochum: Silvère Ganvoula
SV Darmstadt 98 VfL Bochum
84
22:15
Auswechslung bei VfL Bochum: Danny Blum
SV Darmstadt 98 VfL Bochum
84
22:14
Jetzt liegt Danny Blum am Boden, der sich scheinbar schlimmer verletzt hat. Bei einer verunglückten Flanke von links kommt er unglücklich auf. Er hält sich den Bereich rund um die die Achillessehne. Das sieht ganz und gar nicht gut aus.
SV Darmstadt 98 VfL Bochum
81
22:11
Tooor für SV Darmstadt 98, 2:1 durch Serdar Dursun
Unfassbar! Darmstadt dreht in weniger als zwei Minuten die Partie und dieses Mal ist es Einwechselspieler Honsak, der alleine durch drei Gegenspieler hindurch kommt. Im Sechzehner angekommen, sieht er den völlig freien Dursun. Der Querpass kommt perfekt an und der Angreifer der Hessen hat keine Mühe, das Leder aus wenigen Metern zur 2:1-Führung im Gästetor unterzubringen.
SV Darmstadt 98 VfL Bochum
79
22:09
Tooor für SV Darmstadt 98, 1:1 durch Christian Clemens
Da ist die Antwort der Lilien, die mit zwei Jokern auf 1:1 ausgleichen. Kempe setzt sich gegen Tesche auf dem linken Flügel durch und bringt die Flanke scharf ins Zentrum, wo Clemens auf Höhe des Elfmeterpunktes mit links den Ball direkt nimmt, ihn stark trifft und unhaltbar für Drewes aufs rechte untere Eck zirkelt. Sowohl Flanke als auch Verwertung des Balls sind absolut herausragend.
SV Darmstadt 98 VfL Bochum
79
22:09
Ein Foul an Zoller raubt der Partie zusätzlich das Tempo. Der VfL-Angreifer hat einen Schlag auf den Hinterkopf abbekommen und eine Platzwunde davongetragen. Die Betreuer legen ihm gerade auf dem Feld einen Turban an.
SV Darmstadt 98 VfL Bochum
77
22:07
Darmstadt bemüht sich um eine rasche Antwort, aber der Tabellenführer behauptet das Spielgerät sehr gut und hält die Lilien mit Ballbesitz vom eigenen Drittel fern.
SV Darmstadt 98 VfL Bochum
74
22:04
Tooor für VfL Bochum, 0:1 durch Robert Tesche
Aus dem Nichts geht der VfL jetzt mit 1:0 in Führung und es ist eine Ecke, die den Erfolg bringt. Robert Žulj bringt die Kugel von der rechten Ecke scharf auf den ersten Pfosten, wo Serdar Dursun das Leder per Kopf auf die linke Seite weiterleitet. Robert Tesche steht dort völlig frei im Rückraum, fasst sich ein Herz und hämmert das Leder aus 13 Metern flach mit links durch mehrere Darmstädter Abwehrspieler hindurch irgendwie in die Maschen.
SV Darmstadt 98 VfL Bochum
73
22:03
Gelbe Karte für Serdar Dursun (SV Darmstadt 98)
Dursun fährt im Zweikampf mit Bella-Kotchap den Ellenbogen aus und erwischt seinen Gegenspieler mitten im Gesicht. Das bringt ihm die Gelbe Karte ein.
SV Darmstadt 98 VfL Bochum
72
22:02
Dauerläufer Berko ist platt. Anfang entsendet Clemens aufs Feld.
SV Darmstadt 98 VfL Bochum
72
22:02
Einwechslung bei SV Darmstadt 98: Christian Clemens
SV Darmstadt 98 VfL Bochum
72
22:02
Auswechslung bei SV Darmstadt 98: Erich Berko
SV Darmstadt 98 VfL Bochum
69
22:00
Mit einem Übersteiger kommt der sichtlich motivierte Blum jetzt durchs Zentrum durch, wo er 20 Meter vor dem gegnerischen Tor auch selbst abschließt. Seinen strammen Rechtsschuss bekommt allerdings nur die Darmstädter Defensive ab. Schuhen muss nicht eingreifen.
SV Darmstadt 98 VfL Bochum
67
21:58
Blum setzt sich im Dribbling über links durch und passt auf Žulj, der sofort einen Steckpass in die Schnittstelle spielt. Allerdings startet niemand in die Box, wodurch das Leder im Toraus landet. Abstoß Darmstadt.
SV Darmstadt 98 VfL Bochum
65
21:57
Markus Anfang wechselt nun ebenfalls doppelt. Kempe und Honsak - beim letzten Match noch in der Startelf - übernehmen für Mehlem und Skarke.
SV Darmstadt 98 VfL Bochum
65
21:56
Einwechslung bei SV Darmstadt 98: Tobias Kempe
SV Darmstadt 98 VfL Bochum
65
21:56
Auswechslung bei SV Darmstadt 98: Marvin Mehlem
SV Darmstadt 98 VfL Bochum
65
21:56
Einwechslung bei SV Darmstadt 98: Mathias Honsak
SV Darmstadt 98 VfL Bochum
65
21:56
Auswechslung bei SV Darmstadt 98: Tim Skarke
SV Darmstadt 98 VfL Bochum
64
21:55
Berko steckt für Mehlem durch, der zwölf Meter vor dem gegnerischen Tor abschließen könnte, aber den besser postierten Dursun sieht. Sein Querpass bleibt allerdings in der Bochumer Abwehrreihe hängen.
SV Darmstadt 98 VfL Bochum
63
21:53
Nicht nur vereitelt Soares mit einer mustergültigen Grätsche einen Vorstoß der Hessen, sondern er treibt die Kugel auch direkt nach vorne. Seiner Hereingabe in den Sechzehner fehlt dann allerdings die Präzision. Der flache Ball ist zu steil für die mitgelaufenen Angreifer.
SV Darmstadt 98 VfL Bochum
60
21:51
Für Bockhorn ist jetzt auch Schluss. Blum übernimmt.
SV Darmstadt 98 VfL Bochum
60
21:50
Einwechslung bei VfL Bochum: Danny Blum
SV Darmstadt 98 VfL Bochum
60
21:50
Auswechslung bei VfL Bochum: Herbert Bockhorn
SV Darmstadt 98 VfL Bochum
58
21:49
Jetzt kommt Bochum gleich zweimal gefährlich vors Tor. Erst rettet Mai in allerletzter Sekunde per Kopf im eigenen Sechzehner und dann steckt Tesche die Kugel für den freien Bockhorn durch, der als zwölf Metern alle Möglichkeiten hätte, wenn ihm hier nicht der Ball bei der Annahme verspringen würde. Bei diesem Angriff war mehr drin.
SV Darmstadt 98 VfL Bochum
56
21:46
Gelbe Karte für Matthias Bader (SV Darmstadt 98)
Bockhorn dreht sich um Bader herum und droht, auf dem linken Flügel durchzubrechen. Bader hält seinen Gegenspieler kurzerhand am Trikot fest, was ihm die Gelbe Karte einbringt.
SV Darmstadt 98 VfL Bochum
55
21:46
Bockhorn passt auf Žulj, der einfach mal aus 24 Metern abzieht. Der Rechtsschuss ist allerdings ein Fall für die Tribüne.
SV Darmstadt 98 VfL Bochum
54
21:45
Zu schwach: Tim Skarke zieht mit rechts aus 18 Metern ab, bekommt aber nicht genug Kraft in diesen Schuss, den Keeper Patrick Drewes völlig mühelos aufnehmen kann.
SV Darmstadt 98 VfL Bochum
52
21:42
Soares bringt eine Flanke aus dem linken Halbfeld hoch in den Sechzehner, aber Schuhen rechnet damit, kommt aus dem Kasten raus und pflückt das Spielgerät sicher aus der Luft.
SV Darmstadt 98 VfL Bochum
50
21:40
Die Lilien kommen insgesamt besser aus der Pause. Darmstadt nimmt nach und nach das Heft in die Hand, während die Gäste aus dem Ruhrgebiet gerade ungewohnt passiv agieren.
SV Darmstadt 98 VfL Bochum
47
21:38
Beinahe gehen die Hessen mit 1:0 in Führung. Es ist die bislang größte Chance der gesamten Partie. Berko und Dursun kombinieren sich mit zwei Doppelpässen nach vorne und letztlich ist es Dursun, der aus 13 Metern scharf mit links aufs linke Eck abzieht. Drewes ist aber zur Stelle und kann die Kugel nach vorne wegfausten, wo Berko den zweiten Ball nicht mehr zwingend genug kontrollieren kann.
SV Darmstadt 98 VfL Bochum
46
21:36
Beide Teams kehren unverändert aufs Feld zurück. Der Ball rollt wieder im Merck-Stadion am Böllenfalltor.
SV Darmstadt 98 VfL Bochum
46
21:35
Anpfiff 2. Halbzeit
SV Darmstadt 98 VfL Bochum
45
21:20
Halbzeitfazit:
Mit einem torlosen Remis geht die Partie zwischen Darmstadt und Bochum in die Halbzeitpause. Nach langer Abtastphase übernahm der Spitzenreiter zunehmend die Kontrolle und legte sich die Hessen zunehmend zurecht, die im eigenen Drittel allerdings souverän verteidigten. Aus der Distanz hatten die Darmstädter in der Summe sogar die etwas besseren Abschlüsse, obschon beide Keeper bislang wenig gefordert waren. In einem völlig unspektakulären und bisweilen leider sehr zähen und statischen Spiel steht es somit konsequenterweise noch 0:0. Ein Ergebnis, mit dem beide Teams allerdings wohl auch durchaus gut leben könnten. Tore täten dem Geschehen dennoch ausgesprochen gut. Noch bleiben aber 45 Minuten.
SV Darmstadt 98 VfL Bochum
45
21:17
Ende 1. Halbzeit
SV Darmstadt 98 VfL Bochum
45
21:15
Zahlreiche Unterbrechungen sorgen dafür, dass es im zähen Montagabendspiel vor der Pause noch zwei Minuten on top gibt.
SV Darmstadt 98 VfL Bochum
45
21:15
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
SV Darmstadt 98 VfL Bochum
44
21:14
Der VfL erhöht jetzt etwas das Tempo, will allerdings nicht mit dem Kopf durch die Wand gehen. Darmstadt verteidigt weiter souverän.
SV Darmstadt 98 VfL Bochum
41
21:12
Jetzt kommen die Gäste endlich mal schön vors Darmstädter Tor. Zoller, Žulj und Holtmann kombinieren sich nach vorne und letztlich ist es Zoller, der das Auge für den freien Žulj hat, den er per Chip bedient. Žulj hätte Zeit für eine Ballannahme, probiert es aber aus 14 Metern lieber direkt. Den Volley erwischt er nicht richtig. Der verhungernde Aufsetzer landet direkt in den sicheren Armen von Schuhen.
SV Darmstadt 98 VfL Bochum
40
21:10
Zäh und ereignislos plätschert die Begegnung dem Halbzeitpfiff entgegen. Ein Tor würde diesem tempoarmen Spiel, das uns nach wie vor die erste wirklich zwingende Strafraumszene schuldig bleibt, definitiv gut tun.
SV Darmstadt 98 VfL Bochum
37
21:07
Die Gäste aus dem Ruhrgebiet finden partout keine Lücke. Bis zum Darmstädter Drittel können sie zwar halbwegs gut kombinieren. Spätestens dort stellen die Lilien aber alle wichtigen Räume zu, sodass rein gar nichts anbrennt.
SV Darmstadt 98 VfL Bochum
34
21:05
Bei einem Vorstoß durchs Zentrum landet der zweite Ball über Umwege bei Pálsson, der sich aus 20 Metern nicht zweimal bitten lässt. Seinen wuchtigen Linksschuss blockt Gamboa allerdings mit dem Rücken ab. Berko kann die Kugel anschließend nicht mehr zwingend in den Sechzehner bringen. Die Gäste können klären.
SV Darmstadt 98 VfL Bochum
32
21:02
Berko setzt gut nach und holt gegen Gamboa einen Eckball heraus. Skarke bringt das Leder vom rechten Eckpunkt aus an den ersten Pfosten, wo Bella-Kotchap per Kopf klärt. Es bleibt eine recht zähe Angelegenheit.
SV Darmstadt 98 VfL Bochum
31
21:01
Da ist zumindest der erste VfL-Schuss, der allerdings nicht wirklich der Rede wert ist. Losilla wirft sich in einen zweiten Ball noch hinein, den er am Boden liegend aus 19 Metern in Richtung Darmstädter Tor bringt. Dieser ambitionierte Versuch verfehlt das Gehäuse von Schuhen allerdings deutlich.
SV Darmstadt 98 VfL Bochum
30
21:00
Darmstadt verteidigt im Zentrum sehr kompakt. Der VfL hat inzwischen zwar die klare Kontrolle über das Spiel. Ein nennenswerter Torabschluss des Spitzenreiters lässt allerdings weiterhin auf sich warten.
SV Darmstadt 98 VfL Bochum
27
20:57
Pálsson legt Tesche und Žulj zirkelt den fälligen Freistoß aus gut 30 Metern hoch auf den zweiten Pfosten, wo abermals kein Mitspieler herankommt. Auch dieser Ball ist etwas zu weit für Tesche, der sich im harten Zweikampf nicht behauptet und zu Boden geht. Abstoß Darmstadt.
SV Darmstadt 98 VfL Bochum
24
20:55
Bochum spielt insgesamt sehr abwartend und lauert darauf, dass die Hessen aus der Deckung kommen. Spätestens im eigenen Drittel geht der Tabellenführer dann aber voll drauf. Dursun macht einen hohen Ball fest, kann ihn gegen gleich zwei Gegenspieler aber nicht behaupten.
SV Darmstadt 98 VfL Bochum
22
20:53
Zoller tankt sich über links nach vorne und hat eigentlich ausreichend Platz. Insgesamt fehlt dem VfL aber auch in dieser Aktion die Präzision im letzten Ball. Trotz viel Raum landet die Hereingabe von Zoller direkt in den Füßen von Bewacher Höhn.
SV Darmstadt 98 VfL Bochum
21
20:51
Es bleibt bei viel Mittelfeldgeplänkel, vielen Unterbrechungen und viel Klein-Klein. So richtig sind beide Teams noch nicht über die Abtastphase hinweg. Im Moment passiert bemerkenswert wenig im Merck-Stadion am Böllenfalltor.
SV Darmstadt 98 VfL Bochum
18
20:47
Nach zweiminütiger Unterbrechung kommt die Entwarnung: Berko kann weitermachen.
SV Darmstadt 98 VfL Bochum
17
20:47
Berko bleibt nach Zweikampf mit Gamboa liegen und muss auf dem Platz behandelt werden. Diese vielen kleinen Nickligkeiten und Fouls sorgen dafür, dass noch nicht so richtig viel Tempo in der Partie ist.
SV Darmstadt 98 VfL Bochum
14
20:44
Den fälligen Freistoß aus 19 Metern halbrechter Position übernimmt Žulj, der sich in seit einigen Minuten immer mal wieder an den rechten Oberschenkel packt. Den ruhenden Ball zieht er scharf auf den zweiten Pfosten, legt allerdings zu viel Kraft in den Schuss. Niemand kommt mehr heran. Abstoß Darmstadt.
SV Darmstadt 98 VfL Bochum
13
20:42
Gelbe Karte für Fabian Holland (SV Darmstadt 98)
Gamboa ist mit viel Tempo über rechts durch. Holland kommt zu spät und lässt seinen Gegenspieler übel über die Klinge springen. Glasklare Gelbe Karte.
SV Darmstadt 98 VfL Bochum
11
20:41
Der nächste starke Angriff der Darmstädter! Mehlem bringt eine Ecke von links scharf ins Zentrum, wo Mai das Leder nicht richtig erwischt. Die Kugel geht rechts gen Toraus, wo Skarke sich das Spielgerät aber erläuft und es erneut scharf macht. Er passt in den Rückraum, wo Berko lauert. Aus 22 Metern hält der einfach mal drauf und verfehlt den linken Pfosten denkbar knapp um wenige Zentimeter.
SV Darmstadt 98 VfL Bochum
8
20:38
Dursun jagt Leitsch den Ball ab, spielt im Umschaltspiel dann aber einen Fehlpass. Beim anschließenden Vorstoß der Bochumer ist es dann Bockhorn, der über links nach vorne kommt und die Kugel scharf in den Sechzehner zieht. Allerdings zu nah ans Tor. Schuhen ist zur Stelle und kann das Leder siher unter sich begraben.
SV Darmstadt 98 VfL Bochum
6
20:36
Die Lilien sind gut im Spiel und scheinen keineswegs gewillt dazu zu sein, dem Spitzenreiter beim Auswärtssieg Spalier zu stehen. Viel kommt vom VfL offensiv noch nicht.
SV Darmstadt 98 VfL Bochum
3
20:33
Der erste Torabschluss gehört den Hausherren. Bockhorn verteidigt einen hohen Diagonalball direkt in die Füße von Skarke, der es aus 21 Metern halbrechter Position einfach mal direkt versucht. Der stramme Schuss rauscht allerdings gut drei Meter links am Kasten der Gäste vorbei.
SV Darmstadt 98 VfL Bochum
1
20:30
Der Ball rollt im Merck-Stadion am Böllenfalltor. Die Hausherren tragen ihre blau-weißen Trikots über den blauen Hosen. Die Gäste aus dem Ruhrgebiet sind komplett in Rot gekleidet. Los geht's.
SV Darmstadt 98 VfL Bochum
1
20:30
Spielbeginn
SV Darmstadt 98 VfL Bochum
20:04
Beide Teams stehen sich heute Abend zum 14. Mal gegenüber. Von den bisherigen 13 Partien gingen fünf Spiele an die Lilien (vier Remis und vier Niederlagen). Zuletzt blieb Bochum allerdings in sieben aufeinanderfolgenden Spielen gegen Darmstadt ungeschlagen. Der VfL gewann auch das Hinspiel am 2. Januar 2021 zuhause mit 2:1. Die letzten beiden Gastspiele der einstigen grauen Maus im Merck-Stadion am Böllenfalltor verliefen allerdings denkbar unspektakulär. Beide Partien endeten mit einem 0:0-Unentschieden.
Karlsruher SC Erzgebirge Aue
90
20:01
Fazit:
Der KSC und Erzgebirge Aue trennen sich im Nachholspiel leistungsgerecht mit 0:0! Gerade mal drei Tage nach ihrem letzten Ligaspiel war beiden Teams die hohe Belastung am heutigen Montagabend dann doch sehr anzumerken. Die Offensivabteilugen probierten generell zwar viel, konnten aber nur selten für richtige Großchancen sorgen. Aue legte im ersten Durchgang besser los und bewirkte in der Anfangsphase schnell erste kleine Gelegenheiten. In den zweiten 45 Minuten näherte sich daraufhin auch der KSC an und kreierte ebenfalls leichte Torgefahr. Als das Match am Ende bereits auf klar auf das 0:0 hinauslief, kam durch eine späte Druckphase der Auer nochmal Fahrt in die Partie. Bei der besten Last-Minute-Chance scheiterte schlussendlich Riese mit einem gefährlichen Freistoß an KSC-Schlussmann Gersbeck. Durch das eher müde 0:0 verabschiedet sich der KSC endgültig vom Aufstiegsrennen und kann weiter in Ruhe die nächste Zweitliga-Saison planen.
Karlsruher SC Erzgebirge Aue
90
19:57
Spielende
SV Darmstadt 98 VfL Bochum
19:56
Apropos Würzburg: Beim FWK siegten die Lilien am letzten Dienstagabend nach Schlussoffensive in Überzahl mit 3:1. Markus Anfang wechselt im Vergleich zu diesem Auswärtssieg drei Mal. Keeper Marcel Schuhen kehrt nach Wadenverletzung für seinen Vertreter Carl Klaus in den Kasten zurück, dem nur der Platz auf der Bank bleibt. Dort sitzen zunächst auch Tobias Kempe und Mathias Honsak. Für sie beginnen Tim Skarke und Marvin Mehlem.
Karlsruher SC Erzgebirge Aue
90
19:56
Gersbeck rettet Karlsruhe! Der Keeper der Badener muss fliege und kratzt einen herrlichen Freistoß von Riese links aus dem Kreuzeck. Super Aktion von beiden!
Karlsruher SC Erzgebirge Aue
90
19:55
Gelbe Karte für Philip Heise (Karlsruher SC)
Nochmal Gelb und eine gute Freistoßchance für Aue! Heise legt Fandrich direkt vor dem Sechzehner.
Karlsruher SC Erzgebirge Aue
90
19:55
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
Karlsruher SC Erzgebirge Aue
90
19:54
Und nochmal Zulechner! Am linken Sechzehner schlägt der Auer einen Haken und befördert den Ball mittig auf die Kiste. Gersbeck ist bereit und sichert das Spielgerät mit seinen Handschuhen.
Karlsruher SC Erzgebirge Aue
89
19:53
Das Spiel nimmt nochmal Fahrt auf! Auf der anderen Seite rutscht ein Ball zu Gueye durch. Der KSC-Angreifer will zum freien Torschuss aus zehn Metern ansetzen und wird in letzter Sekunde von Ballas abgegrätscht!
Karlsruher SC Erzgebirge Aue
88
19:51
Schwinden beim KSC die Kräfte? Die Schlussminuten gehören den Sachsen, die jetzt nochmal das Last-Minute-Tor anpeilen.
Karlsruher SC Erzgebirge Aue
86
19:51
Fast das 0:1! Krüger bricht über links in den KSC-Strafraum ein und schüttelt Jung problemlos ab. Nach einer halben Drehung nach innen folgt der Schuss aus kurzer Distanz: Gersbeck geht runter und wischt die Kugel gerade noch so ins Toraus!
SV Darmstadt 98 VfL Bochum
19:50
Der SV Darmstadt 98 hat sich zuletzt der gröbsten Abstiegssorgen entledigt. Die Hessen gehen als Zwölfter in das Montagabendspiel und könnten im Fall eines Sieges den Anschluss zur oberen Tabellenhälfte wiederherstellen. Nur eines der letzten sieben Ligaspiele haben die Lilien verloren, die 14 von 21 möglichen Punkten einfuhren. Lediglich ihre Heimbilanz könnte deutlich besser sein. Im Merck-Stadion am Böllenfalltor hat die Mannschaft von Markus Anfang sieben ihrer 15 Liga-Heimspiele verloren. Nur Karlsruhe, Würzburg und Osnabrück holten im eigenen Stadion weniger Punkte.
Karlsruher SC Erzgebirge Aue
84
19:48
Nochmal Aue! Philipp Zulechner tritt erneut in Erscheinung und macht auf der rechten Flügelseite einige Meter gut. Kurz vor dem Sechzehner geht der Österreicher volles Risiko und hämmert den Ball klar neben das Tor.
Karlsruher SC Erzgebirge Aue
83
19:47
Nadelstich der Sachsen! Krüger schirmt den Ball auf der linken Sechzehner-Seite ab und findet Zulechner im Zentrum. Der Joker der Aue kann köpfen, lässt jedoch die nötige Präzision vermissen.
Karlsruher SC Erzgebirge Aue
81
19:45
Der KSC ist im zweiten Durchgang das bessere Team und hätte sich das 1:0, wenn es einen Sieger geben soll, durchaus verdient. Auch wenn die offensiven Ansätze durchaus gefällig sind, fehlt den Badenern am Ende immer wieder die Durchschlagskraft für die ganz große Torgefahr.
SV Darmstadt 98 VfL Bochum
19:43
Die Mannen von Thomas Reis feierten sechs Siege in den letzten acht Ligaspielen und besiegten gerade erst am vergangenen Mittwoch den aufstrebenden 1. FC Heidenheim auswärts mit 2:0. Allerdings geht der VfL ohne seinen verletzten Stammtorwart Manuel Riemann in den Saisonendspurt. Zwischen den Pfosten steht heute Ersatzkeeper Patrick Drewes. Es ist einer von zwei Wechseln im Vergleich zum Heidenheim-Spiel. Außerdem startet heute Rückkehrer Danilo Soares für Danny Blum (Bank).
Karlsruher SC Erzgebirge Aue
79
19:43
Philip Heise krallt sich beim KSC erneut den ruhenden Ball und tritt bei einem Freistoß aus spitzem Winkel an. Der Karlsruher drischt die Kugel vom rechten Flügel direkt aufs Tor und scheitert an der sicheren Faustabwehr von Klewin.
Karlsruher SC Erzgebirge Aue
76
19:41
Chance vertan! Galjen nimmt einen Steilpass seiner Kollegen auf der rechten Seite schnell mit und muss für Gueye nur noch einmal quer legen. Der Karlsruher spielt den Pass zu spät, sodass Bussmann doch noch mit einer Grätsche retten kann.
Karlsruher SC Erzgebirge Aue
75
19:39
Einwechslung bei Erzgebirge Aue: Tom Baumgart
Karlsruher SC Erzgebirge Aue
75
19:39
Auswechslung bei Erzgebirge Aue: Ben Zolinski
Karlsruher SC Erzgebirge Aue
75
19:39
Einwechslung bei Erzgebirge Aue: Steve Breitkreuz
Karlsruher SC Erzgebirge Aue
75
19:39
Auswechslung bei Erzgebirge Aue: John-Patrick Strauß
Karlsruher SC Erzgebirge Aue
75
19:38
Einwechslung bei Erzgebirge Aue: Philipp Zulechner
Karlsruher SC Erzgebirge Aue
75
19:38
Auswechslung bei Erzgebirge Aue: Pascal Testroet
Karlsruher SC Erzgebirge Aue
74
19:38
Karlsruhe darf sogar zweimal zur Eckfahne, bleibt jedoch harmlos. Beim zweiten Eckball von Heise wirft sich Wanitzek in einen Fernschuss, der sofort nach rechts ins Aus abdreht.
SV Darmstadt 98 VfL Bochum
19:37
Vieles lief am Wochenende für den VfL. Von den drei Verfolgern Fürth, Hamburg und Kiel gewannen lediglich die Störche. Die Gäste aus Bochum könnten heute dementsprechend mit einem Auswärtssieg in Hessen einen großen Schritt in Richtung Rückkehr in die Bundesliga machen. Der Verein für Leibesübungen geht als Tabellenführer in den Spieltag und hat aktuell ein Polster von neun Zählern auf den auf Platz drei befindlichen Hamburger SV.
Karlsruher SC Erzgebirge Aue
74
19:37
Ecke Karlsruhe! Jung hat das Auge für den Nebenmann und schickt Goller auf rechts lang. Einen Flankenversuch später gibt es eine Ecke, da Fandrich mit der Fußspitze klärt.
Karlsruher SC Erzgebirge Aue
71
19:35
Zu stürmisch! Aue macht auf der rechten Außenbahn über Testroet, der den Ball flach in die Gefahrenzone chippt. Nach einer ersten Rettungstat der Badener begeht Zolinski ein klares Stürmerfoul an Kobald.
Karlsruher SC Erzgebirge Aue
70
19:33
Einwechslung bei Karlsruher SC: Dejan Galjen
Karlsruher SC Erzgebirge Aue
70
19:33
Auswechslung bei Karlsruher SC: Malik Batmaz
Karlsruher SC Erzgebirge Aue
69
19:33
Aktuell schwindet die Hoffnung auf das goldene Tor im Wildpark. KSC-Coach Christian Eichner legt jetzt allerdings nochmal einen Stürmer nach: Youngster Dejan Galjen macht sich einsatzbereit.
SV Darmstadt 98 VfL Bochum
19:30
Guten Abend und herzlich willkommen aus dem Merck-Stadion am Böllenfalltor. Hier empfängt der SV Darmstadt 98 heute Abend um 20:30 Uhr den VfL Bochum im Rahmen des 31. Spieltags der 2. Fußball-Bundesliga.
Karlsruher SC Erzgebirge Aue
66
19:30
Sehen wir noch ein Tor? Karlsruhe und Aue liefern sich weiterhin ein Duell auf Augenhöhe, können aber jeweils nicht für die nötige Torgefahr sorgen, da im letzten Drittel die Präzision und Durchschlagskraft fehtl. Eventuell ist dies auch der hohen Belastung der letzten Tage geschuldet. Gleich geht's in die letzten 20 Minuten!
Karlsruher SC Erzgebirge Aue
63
19:27
Nach einigen dominanten Minuten der Karlsruher erspielen sich die Gäste aus Sachsen nun ihren dritten Eckball. Riese bringt den Ball scharf in den Fünfer und findet Testroet, der jedoch aus dem Abseits heraus köpft.
Karlsruher SC Erzgebirge Aue
61
19:25
Aue-Coach Schuster reagiert auf das Übergewicht der Badener und will sein Mittelfeld jetzt mit Fandrich stabilisieren. Der unauffällige Nazarov hat indes Feierabend.
Karlsruher SC Erzgebirge Aue
61
19:24
Einwechslung bei Erzgebirge Aue: Clemens Fandrich
Karlsruher SC Erzgebirge Aue
61
19:24
Auswechslung bei Erzgebirge Aue: Dimitrij Nazarov
Karlsruher SC Erzgebirge Aue
59
19:23
Im zweiten Durchgang sind die Karlsruher bisher deutlich aktiver. Aue steht tief im eigenen Strafraum und kann derzeit auch keine Konterchancen generieren.
Karlsruher SC Erzgebirge Aue
56
19:21
Die Badener schnuppern am ersten Tor! Benjamin Goller krallt sich die Pille und läuft ungehindert auf den Veilchen-Strafraum zu. Aus 16 Metern lässt der Karlsruher ebenfalls ein nicht ungefährlichen Flachschuss folgen, der knapp links neben das Alu geht.
Karlsruher SC Erzgebirge Aue
54
19:19
Guter Angriff der Badener! Batmaz stoppt den Ball im hohen Sechzehner und kann auch schon abschließen. Der Karlsruher entscheidet sich aber dagegen und legt nochmal für Gondorf nach hinten auf. Es folgt ein harter Volley, der links am Alu vorbeirauscht.
Karlsruher SC Erzgebirge Aue
52
19:18
Nach einem langen Ball auf Testroet entsteht im KSC-Fünfer ein wildes Durcheinander, bei dem der Auer Stürmer immer wieder mit dem Fuß nachstochert. Die Karlsruher helfen sich zu dritt gegenseitig und klären die Aktion dann schließlich über Gondorf.
Karlsruher SC Erzgebirge Aue
50
19:16
Etwas zu lang! Dominik Kother bittet Benjamin Goller in die freie Lücke und schickt seinen Steilpass etwas zu hart getreten ins Toraus.
Karlsruher SC Erzgebirge Aue
48
19:13
Gelbe Karte für John-Patrick Strauß (Erzgebirge Aue)
Direkt nach seinem Fauxpas geht Strauß, wohl etwas gefrustet, zu spät in einen Zweikampf mit Heise und holt sich seine 5. Gelbe Karte ab.
Karlsruher SC Erzgebirge Aue
48
19:12
Großchance für den KSC! Strauß spielt einen katastrophalen Fehlpass und legt Aue das 0:1 quasi im Sechzehner auf. Goller zieht durch, schließt ab und scheitert am gut mitspielenden Klewin!
Karlsruher SC Erzgebirge Aue
46
19:09
Noch keine Tore, aber schon drei Verletzte! Zum Seitenwechsel muss beim KSC nun auch Hofmann passen, der ebenfalls vorzeitig ausscheidet. Gueye ersetzt den KSC-Sturmtank.
Karlsruher SC Erzgebirge Aue
46
19:08
Einwechslung bei Karlsruher SC: Babacar Gueye
Karlsruher SC Erzgebirge Aue
46
19:08
Auswechslung bei Karlsruher SC: Philipp Hofmann
Karlsruher SC Erzgebirge Aue
46
19:08
Anpfiff 2. Halbzeit
Karlsruher SC Erzgebirge Aue
45
18:51
Halbzeitfazit:
Karlsruhe und Aue liefern sich im Wildparkstadion bisher ein ausgeglichenes Nachholspiel und gehen zur Halbzeit erstmal mit einem 0:0 in die Kabine. Erzgebirge Aue fand direkt gut ins Match und stresste die KSC-Abwehr mit einer guten Offensivleistung und variablem Angriffsfußball. Karlsruhe überstand die beste Phase der Sachsen jedoch unbeschadet und kreierte daraufhin kurz vor der Pause ebenfalls leichte Torgefahr. Negativ geprägt wurde der erste Durchgang leider durch frühe verletzungsbedingte Wechsel auf beiden Seiten: Gnjatić und Choi schieden so schon nach wenigen Minuten aus.
Karlsruher SC Erzgebirge Aue
45
18:50
Ende 1. Halbzeit
Karlsruher SC Erzgebirge Aue
45
18:48
Nach den vielen Verletzungspausen gibt es auch schon im ersten Durchgang direkt drei Minuten Nachspielzeit.
Karlsruher SC Erzgebirge Aue
45
18:48
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
Karlsruher SC Erzgebirge Aue
45
18:47
Aue erhält zwar nochmal einen Eckball, doch Riese bringt diesen viel zu kurz auf den ersten Pfosten. Nach der Klärung der Karlsruher ballert Nazarov den Nachschuss deutlich vorbei.
Karlsruher SC Erzgebirge Aue
44
18:47
Es bleibt wohl beim 0:0 zur Pause. Beide Teams scheuen jetzt das Risiko und freunden sich immer mehr mit torlosen Unentschieden nach 45 Minuten an.
Karlsruher SC Erzgebirge Aue
42
18:44
Gelbe Karte für Kevin Wimmer (Karlsruher SC)
Die erste Verwarnung! Wimmer verschätzt sich gegen Strauß und erwischt den Auer auf der linken Seitenlinie mit dem gestreckten Bein. Klare Gelbe.
Karlsruher SC Erzgebirge Aue
40
18:43
Die Gastgeber haben derzeit eine gute Phase und bewirken viele Abschlüsse. Nach einem abgeblockten Schuss von Batmaz findet Kother eine Lücke und zwirbelt den Ball von halblinks flach in die Arme von Klewin.
Karlsruher SC Erzgebirge Aue
38
18:41
Karlsruhe kann auch kontern! Und zwar in Person von Goller, der im Rückraum Tempo aufnimmt und Bussmann locker stehenlässt. Danach zieht der Karlsruher von halbrechts ab und donnert den Ball gegen den eingrätschenden Gonther.
Karlsruher SC Erzgebirge Aue
36
18:39
Die Veilchen kontern! Der Ball landet auf dem rechten Flügel weit vor Zolinski, der den 6. Ganz einlegt und auf der Torauslinie zum Querpass ansetzt. Danach gelang Testroet über Umwege ans Spielgerät und zieht sofort ab. Goller wirft sich entschlossen dagegen und hält den Schuss mit seinem Körper auf.
Karlsruher SC Erzgebirge Aue
35
18:37
Gefährlicher Eckstoß! Heise bugsiert die Kugel mit ganz viel Effet tief in den Fünfer. Kurz vor Klewin wirft sich Samson rein und rettet im Fallen mit dem langen Bein.
Karlsruher SC Erzgebirge Aue
33
18:36
Die vielen Verletzungsunterbrechungen nehmen dem Spiel derzeit so ein wenig den Fluss. Aktuell ist der KSC wieder in Ballbesitz und holt über Jung seinen dritten Eckball heraus.
Karlsruher SC Erzgebirge Aue
31
18:35
Schon wieder ein verletzter Spieler! Nach Gnjatić und Choi knickt jetzt auch noch Hofmann um. Der KSC-Stürmer sieht erst ganz schön mitgenommen aus, beißt aber erstmal auf die Zähne und will weitermachen.
Karlsruher SC Erzgebirge Aue
29
18:33
Der nächste verletzungsbedingte Wechsel! Jetzt erwischt es den auffälligen Choi, der ebenfalls früh runter muss. Sind diese frühen Verletzungen dem hohen Pensum in der Corona-Saison geschuldet?
Karlsruher SC Erzgebirge Aue
27
18:31
Einwechslung bei Karlsruher SC: Benjamin Goller
Karlsruher SC Erzgebirge Aue
27
18:30
Auswechslung bei Karlsruher SC: Kyoung-rok Choi
Karlsruher SC Erzgebirge Aue
27
18:30
Nächster Antritt von Choi! Der Südkoreaner zieht vor dem Strafraum der Gäste sein nächstes Solo auf und rast förmlich in die Gefahrenzone. Kurz vorm Schussversuch grätscht Bussmann beherzt dazwischen!
Karlsruher SC Erzgebirge Aue
24
18:26
Die offensive Spielfreude der Auer macht der KSC-Abwehr deutlich zu schaffen. Die Viererkette der Badener steht bei den vielen Seitenwechseln der Gäste nicht gut und kommt derzeit nicht ganz hinterher.
Karlsruher SC Erzgebirge Aue
22
18:25
Aue schnuppert am Führungstor! Krüger nimmt einen Querpass auf der linken Seite auf und lässt Kobald mit einem Stopp ins Leere rauschen. Danach folgt auch noch der tödliche Querpass ins Zentrum, wo dann allerdings kein Auer zu Stelle ist.
Karlsruher SC Erzgebirge Aue
21
18:23
Wichtiger Block! Aue drängt über links außen in den KSC-Strafraum ein und chippt die Pille über Krüger gefährlich zu Testroet. Der Angreifer der Sachsen will sich zum Schuss freidrehen und prallt dabei an Bewacher Wimmer ab.
Karlsruher SC Erzgebirge Aue
19
18:21
Testroet will das 0:1 besorgen und probiert sich an einem Kopfball aus fernen 14 Metern. Der Auer erwischt die Kugel nicht richtig und bugsiert den Ball deutlich zu weit nach rechts.
Karlsruher SC Erzgebirge Aue
17
18:20
Nach der Anfangsphase entwickelt sich jetzt eine ausgeglichene Partie mit guten offensiven Ideen auf beiden Seiten. Geht das so weiter, könnte es bald klingeln.
Karlsruher SC Erzgebirge Aue
15
18:18
Karlsruhe legt zu! Auch Hofmann kreiert Torgefahr und wuchtet den Ball nach einer kurzen Annahme aus 18 Metern aufs Tor. Die Kugel eiert etwas durch die Luft und zischt rechts vorbei ins Aus.
Karlsruher SC Erzgebirge Aue
13
18:17
Aber jetzt kommt Choi! Der Südkoreaner legt sich den Ball auf dem rechten Flügel nach einem Einwurf schnell auf den linken Fuß und drischt die Kugel mit Schnitt scharf nach links. Klewin muss fliegen und rettet mit den Fingerspitzen zur Ecke!
Karlsruher SC Erzgebirge Aue
12
18:15
Seit den guten ersten zwei Minuten ist vom KSC nicht mehr viel zu sehen. Aue diktiert das Fußballspiel auf der Baustelle Wildparkstadion und kombiniert sich immer wieder flüssig in die KSC-Zone.
Karlsruher SC Erzgebirge Aue
10
18:13
Nicht ohne! Aue bleibt dran und bewirkt den nächsten Torschuss über Nazarov, der von der linken Torauslinie aus ganz spitzem Winkel frech abzieht. Gersbeck muss ran und stoppt den Ball mit einer Faustabwehr.
Karlsruher SC Erzgebirge Aue
9
18:11
Ognjen Gnjatić hat es böse erwischt und muss wegen seiner Schulterverletzung sofort ausgewechselt werden. Als Ersatzmann läuft Louis Samson aufs Feld.
Karlsruher SC Erzgebirge Aue
8
18:10
Einwechslung bei Erzgebirge Aue: Louis Samson
Karlsruher SC Erzgebirge Aue
8
18:10
Auswechslung bei Erzgebirge Aue: Ognjen Gnjatić
Karlsruher SC Erzgebirge Aue
8
18:10
Verletzungssorgen beim Erzgebirge! Ognjen Gnjatić knallt nach einem Zweikampf in der Luft auf seine Schulter und kann wohl nicht mehr weiterspielen!
Karlsruher SC Erzgebirge Aue
6
18:09
Doppelchance Aue! Die Veilchen ziehen immer wieder Flanken von den außen in den KSC-Sechzehner und gewinnen dort auch die Kopfball-Duelle. Erst muss Gersbeck mit einer Faust bei einer Hereingabe von Strauß ran, dann pariert Karlsruhes Keeper auch noch einen gefährlichen Kopfball von Testroet.
Karlsruher SC Erzgebirge Aue
5
18:07
Aue mit dem ersten Abschluss! Die Gäste machen nach einem Ballverlust der Badener Tempo und bedienen Krüger auf der linken Außenbahn. Der Auer tanzt Jung mit einem Haken aus und schießt den Ball daraufhin in die Arme von Gersbeck.
Karlsruher SC Erzgebirge Aue
4
18:06
Der erste Eckball der Partie geht jetzt allerdings an die Sachsen. Gondorf befördert den Ball von rechts in den Fünfer, dort springt dann Ballas an der Hereingabe vorbei.
Karlsruher SC Erzgebirge Aue
2
18:04
Die Hausherren übernehmen zu Beginn den Ballbesitz und bauen mit sicheren Kombinationen von hinten heraus auf. Ein solider Start der Karlsruher.
Karlsruher SC Erzgebirge Aue
1
18:02
Der Ball rollt! Aue stößt an und gastiert im Wildpark heute in weißen Jerseys. Die Karlsruher halten sich an ihr Logo und spielen in Blau.
Karlsruher SC Erzgebirge Aue
1
18:02
Spielbeginn
Karlsruher SC Erzgebirge Aue
17:55
Die äußeren Bedingungen auf der Baustelle Wildparkstadion sind ideal und machen richtig Bock auf Fußball: Die Abendsonne grüßt und dazu herrschen frühlingshafte 17 Grad.
Karlsruher SC Erzgebirge Aue
17:48
Im Hinspiel führte Aue schon nach zwei Minuten mit 1:0 und siegte am Ende deutlich mit 4:1. Gibt es heute auch wieder viele Tore und vielleicht die Revanche der Karlsruher? Lassen wir uns überraschen!
Karlsruher SC Erzgebirge Aue
17:38
Bei den gastgebenden Badenern gibt es zwei personelle Wechsel: Batmaz rückt im Mittelfeld in die Startformation, dazu feiert Rechtsverteidiger Jung sein Startelf-Debüt am 29. Spieltag.
Karlsruher SC Erzgebirge Aue
17:34
Aue-Coach Schuster, der heute an seine alte Wirkungsstätte aus seiner aktiven Zeit als Spieler zurückkehrt, nimmt in seiner Startelf drei Wechsel vor: Bussmann sowie Gnajatic und auch Ersatzkeeper Klewin kommen ins Team, da Stammtorhüter Männel wegen Rückenproblemen ausfällt.
Karlsruher SC Erzgebirge Aue
17:28
Definitiv sicher in der 2. Liga ist nächstes Jahr auch wieder Erzgebirge Aue mit dabei. Die Sachsen holten sich am vergangenen Spieltag mit einem 2:0-Sieg in Braunschweig die fehlenden Zähler zum Klassenerhalt und können mit 40 Punkten nicht mehr unter den roten Strich rutschen. Kurz vor der Abfahrt nach Karlsruhe gab es für die Veilchen daher auch nochmal ein Sonderlob von Präsident Helge Leonhardt, der beim Mannschaftstraining vorbeischaute und sich für das erreichte Saisonziel bedankte.
Karlsruher SC Erzgebirge Aue
17:12
Nach zwei Wochen Quarantäne reichte es für den KSC beim ersten Nachholspiel gegen Würzburg zuletzt nur zu einem 2:2-Unentschieden. Obwohl die Badener gegen das Schlusslicht einen sicher geglaubten Sieg in der Schlussminute verspielten, ist der KSC mit Platz acht und weiteren drei Nachholspielen aber weiterhin in einer guten Ausgangslage und sogar in Schlagdistanz zum Relegationsplatz. Ein möglicher Aufstieg ist im Wildpark laut KSC-Coach Christian Eichner allerdings kein Thema: „Das war nie auf meinem Tisch. Wir haben ein Hauptziel gehabt, und das ist der Klassenerhalt“, sagte Eichner.
Karlsruher SC Erzgebirge Aue
16:48
Hallo und herzlich willkommen liebe Fußball-Fans! Um 18 Uhr steigt in Karlsruhe das Zweitliga-Nachholspiel zwischen dem KSC und Erzgebirge Aue. Rücken die Badener mit einem Heimsieg nochmal an die Aufstiegsplätze heran?

Tore

#SpielerMannschaftSp.Tore11mQuote
1Dynamo DresdenChristoph DafernerDynamo Dresden1202
Fortuna DüsseldorfRouwen HenningsFortuna Düsseldorf1212
3FC St. PauliGuido BurgstallerFC St. Pauli1101
Hannover 96Marvin DuckschHannover 961101
Jahn RegensburgBenedikt GimberJahn Regensburg1101

Aktuelle Spiele