Alle Einträge
Highlights
Tore
90
15:01
Dynamo Dresden
Holstein Kiel
Fazit:
Und dann ist Schluss im Rudolf-Harbig-Stadion. Holstein Kiel gewinnt mit 2:1 gegen Dynamo Dresden und schießt die Elbstädter damit weiter in die Krise. Nachdem sich die Norddeutschen in der ersten Hälfte eiskalt präsentierten und aus drei Möglichkeiten zwei Treffer machten, übernahmen die Hausherren nach dem Pausentee die Initiative. Als Ballas in der 79. Spielminute mit einem tollen Schuss traf, kam noch einmal Spannung auf. Die Störche konnten die knappe Führung aber im Endeffekt über die Zeit retten und gewinnen aufgrund einer couragierten Leistung sowie einer kompromisslosen Chancenverwertung verdient. Besonders dank der starken Innenverteidigung um Hauke Wahl und Stefan Thesker dürfen sich die Gäste über drei Punkte freuen und finden sich vorübergehend auf dem fünften Tabellenplatz wieder. Für Dynamo Dresden und Cristian Fiel wird die Luft dagegen immer dünner. Trotz eines mutigen und vor allem in der zweiten Hälfte spielerisch guten Auftritts müssen sich die Sachsen den Vorwurf gefallen lassen, die Partie in den ersten 45 Minuten hergeschenkt zu haben. Noch bitterer: Da der SV Wehen Wiesbaden sein Parallelspiel gegen Nürnberg gewonnen hat, steht die SGD am Tabellenende und sollte sich in den nächsten Partien schleunigst etwas einfallen lassen.
90
14:58
VfL Bochum
Erzgebirge Aue
Fazit:
Der VfL Bochum gewinnt sein Heimspiel gegen den FC Erzgebirge Aue. Mit 2:0 schlagen die Hausherren ihre Gäste aus Sachsen. Am Ende einer sehr zähen Partie geht dieses Ergebnis absolut in Ordung. Beinahe über die gesamten 90 Minuten war Bochum hier das mutigere und aktivere Team. Aue war einzig darauf beschränkt, tief zu stehen und zu kontern, was selten gelang. Folgerichtig ging der VfL Bochum nach rund einer Stunde dann in Führung und wer nun dachte, Aue würde aufwachen, der hatte sich geirrt. Es war weiterhin Bochum, dass hier den Weg nach vorne suchte. Erst in der absoluten Schlussphase entwickelte Aue mal ein klein wenig Druck, wurde aber zum Schluss nochmals ausgekontert und fing sich einen zweiten Treffer.
90
14:56
1. FC Nürnberg
SV Wehen Wiesbaden
Fazit:
Der 1. FC Nürnberg verbockt die Heimpremiere von Jens Keller und verliert mit 0:2 gegen Wehen Wiesbaden. Die Gäste gingen gegen schläfrige Nürnberger früh durch Schäffler in Führung. Der Club hatte große Probleme, sich bis ins letzte Drittel zu spielen und kam erst zum Ende der ersten Halbzeit zu zwei guten Chancen. Der FCN hatte zwar mehr vom Spiel, Wehen verteidigte aber klasse und gewann die Mehrzahl der Zweikämpfe. Kyereh nutzte Dornebuschs Patzer zu Beginn der zweiten Hälfte aus und schraubte das Ergebnis auf 2:0. Der Club rannte anschließend weiter an, kam aber nicht mehr zum Anschlusstreffer. Damit rutscht der FCN auf Relegationsrang 16 ab, Wehen klettert hoch auf 17. Wir bedanken uns und wünschen einen schönen Abend!
90
14:55
FC St. Pauli
Hannover 96
Fazit:
Und jetzt ist der müde Zweitliga-Kick beendet, Hannover 96 gewinnt erstmals unter Kenan Kocak und verschafft sich Luft im Abstiegskampf! Die Niedersachsen verwalteten im Krisenduell am Millerntor eine frühe Führung aus der 7. Minute problemlos über die Zeit und gehen nach ganz einem schwachen Fußballspiel als verdienter Sieger vom Feld. Der FC St. Pauli enttäuschte in der Offensive komplett und bewirkte in der gesamten Spielzeit nicht einen aussichtsreichen Torversuch. Hannover 96 tat im zweiten Durchgang ebenfalls nicht mehr als zwingend notwendig und brachte die knappe Führung einfach sicher bis ins Ziel. Hannover 96 freut sich über wichtige drei Zähler, beim St. Pauli steigt der Druck auf Coach Luhukay!
90
14:55
VfL Bochum
Erzgebirge Aue
Spielende
90
14:54
FC St. Pauli
Hannover 96
Spielende
90
14:54
VfL Bochum
Erzgebirge Aue
Tooor für VfL Bochum, 2:0 durch Louis Samson (Eigentor)
Der Deckel ist drauf! Bochum kontert ein letztes Mal und das über den starken Ganvoula, der Zoller lang schickt. Der Joker legt die Kugel vor dem Tor quer, wo Samson klären will, das Leder aber selber in die Maschen drückt.
90
14:53
1. FC Nürnberg
SV Wehen Wiesbaden
Spielende
90
14:52
VfL Bochum
Erzgebirge Aue
Vier Minuten gibt es oben drauf, vier Minuten die Aue bleiben für einen Ausgleich, der hier beim besten Willen nicht absehbar ist und auch nicht verdient wäre.
90
14:52
Dynamo Dresden
Holstein Kiel
Spielende
90
14:52
FC St. Pauli
Hannover 96
Drei Minuten trennen Hannover 96 noch vom ersten Dreier unter Kenan Kocak!
90
14:52
FC St. Pauli
Hannover 96
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
90
14:52
Dynamo Dresden
Holstein Kiel
Die Sachsen werfen jetzt noch einmal alles nach vorne und beißen sich in der Kieler Hälfte fest. Die Störche schaffen es aber weiterhin, die Bälle konsequent von der Gefahrenzone fernzuhalten.
90
14:52
1. FC Nürnberg
SV Wehen Wiesbaden
Die letzte Minute der Nachspielzeit läuft. Alles läuft auf einen Auswärtssieg des Aufsteigers hinaus.
90
14:52
VfL Bochum
Erzgebirge Aue
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
89
14:51
FC St. Pauli
Hannover 96
Ein Hauch von Schlussoffensive! Knoll wirft sich in einen aufspringenden Ball und schiebt einen Schlenzer aus 18 halbrechten Metern deutlich über Kiste. Das war dann wohl die beste Torchance der Gastgeber!
90
14:50
1. FC Nürnberg
SV Wehen Wiesbaden
Der Club versucht es mit der Brechstange! Ein langer Ball nach dem anderen segelt in den Sechszehner der Gäste. Aber die verteidigen mit Mann und Maus und wollen den Gegentreffer unbedingt verhindern.
90
14:49
Dynamo Dresden
Holstein Kiel
Einwechslung bei Holstein Kiel: Dominik Schmidt
90
14:49
Dynamo Dresden
Holstein Kiel
Auswechslung bei Holstein Kiel: Janni-Luca Serra
87
14:49
FC St. Pauli
Hannover 96
Muslija setzt auf der linken Flügelseite nochmal zu einen Sprint an und wird von Zander unsanft aufgehalten. 96 spielt den folgenden Freistoß kurz aus und arbeitete bereits kräftig an der Uhr.
90
14:49
Dynamo Dresden
Holstein Kiel
Drei Minuten bleiben den Hausherren noch, um hier und heute doch einen Punkt mitzunehmen.
90
14:48
Dynamo Dresden
Holstein Kiel
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
88
14:48
VfL Bochum
Erzgebirge Aue
Gelbe Karte für Peter Greiber (VfL Bochum)
Der Torwarttrainer der Gastgeber sieht hier die Gelbe Karte, weil er einen Ball auf das Feld geschossen hatte.
90
14:48
1. FC Nürnberg
SV Wehen Wiesbaden
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 5
90
14:48
1. FC Nürnberg
SV Wehen Wiesbaden
Frey an die Querlatte! Hack bedient den Stürmer mit einer butterweichen Flanke von der rechten Seite. Der Schweizer schraubt sich hoch und köpft das Leder aus elf Metern an den Querbalken!
88
14:47
Dynamo Dresden
Holstein Kiel
Wieder muss Gelios eingreifen! Štor hat viel Platz auf der linken Seite und zimmert das Spielgerät mit voller Wucht ins linke untere Eck. Der Holstein-Keeper ist aber rechtzeitig unten und kann das Leder sicher ins Seitenaus parieren.
86
14:47
VfL Bochum
Erzgebirge Aue
Einwechslung bei VfL Bochum: Manuel Wintzheimer
86
14:47
VfL Bochum
Erzgebirge Aue
Auswechslung bei VfL Bochum: Chung-yong Lee
88
14:46
1. FC Nürnberg
SV Wehen Wiesbaden
Einwechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Nicklas Shipnoski
88
14:46
1. FC Nürnberg
SV Wehen Wiesbaden
Auswechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Daniel Kyereh
86
14:46
VfL Bochum
Erzgebirge Aue
Einwechslung bei Erzgebirge Aue: Nicolás Sessa
86
14:46
VfL Bochum
Erzgebirge Aue
Auswechslung bei Erzgebirge Aue: Florian Krüger
88
14:46
1. FC Nürnberg
SV Wehen Wiesbaden
Das muss das 3:0 sein! Schäffler taucht plötzlich völlig alleine vor dem Tor auf und hat nur noch den Keeper vor sich. Er versucht es wieder mit einem Lupfer, doch der gelingt ihm nicht. Dann geht auch noch die Fahne des Assistenten hoch.
85
14:45
FC St. Pauli
Hannover 96
So, passiert hier noch was oder bleibt es beim 1:0 für Hannover? St. Pauli hat noch fünf Minuten für einen Lucky Punch, nach einer Schlussoffensive sieht es jedoch nicht aus...
84
14:44
VfL Bochum
Erzgebirge Aue
Gelb-Rote Karte für Marko Mihojević (Erzgebirge Aue)
Der Innenverteidiger hat heute seine liebe Mühe mit Ganvoula. Dieses Mal fällt der Angreifer im Duell mit dem Auer Gegenspieler. Eine Gelbe Karte ist hier hart, aber vertretbar.
83
14:44
FC St. Pauli
Hannover 96
Einwechslung bei FC St. Pauli: Kevin Lankford
85
14:44
Dynamo Dresden
Holstein Kiel
Müller fasst sich ein Herz und zieht aus knapp 35 Metern zentraler Position ab. Sein Schuss landet jedoch im Oberrang. Trotzdem: Die Partie gehört mittlerweile nur noch den Hausherren.
83
14:43
FC St. Pauli
Hannover 96
Auswechslung bei FC St. Pauli: Jan-Philipp Kalla
83
14:43
VfL Bochum
Erzgebirge Aue
Aue kommt weiterhin kaum in die Bochumer Gefahrenzone und aktuell sieht es hier eher nach einem 2:0 aus, als nach einem 1:1. Allerdings ist es nur ein Treffer und wie schnell es gehen kann, hat die Vergangenheit oft genug gezeigt.
82
14:43
FC St. Pauli
Hannover 96
Erster Torschuss in der 2. Halbzeit! Mats Møller Dæhli hat direkt vor dem Sechzehner-Eingang einen kurzen Moment Zeit und drückt den Ball aus der Drehung gen Tor. Zieler wird kaum geprüft und hält die Kugel sicher fest.
85
14:43
1. FC Nürnberg
SV Wehen Wiesbaden
Es geht jetzt hin und her. Wir sehen eine temporeiche Schlussphase mit häufigen Ballbesitzwechsel. Während der FCN alles nach vorne wirft, versucht der SVWW schnell umzuschalten.
81
14:42
FC St. Pauli
Hannover 96
Einwechslung bei FC St. Pauli: Finn Becker
84
14:42
Dynamo Dresden
Holstein Kiel
Jetzt könnte das hier nochmal ein ganz enges Ding werden. Dresden dominiert die zweite Hälfte und hat sich mit dem Anschlusstreffer für die Offensivbemühungen belohnt. Auch wenn die Kieler lange gut gegen das Angriffsspiel der SG gegenhalten konnte, muss auch die Mannschaft von Ole Werner wieder mehr Initiative zeigen.
81
14:42
FC St. Pauli
Hannover 96
Auswechslung bei FC St. Pauli: Waldemar Sobota
80
14:42
FC St. Pauli
Hannover 96
Albornoz schlägt eine Ecke vom links und legt die Kugel im Fünfer auf den Kopf von Zander. Pauli-Keeper Himmelmann geht zwei Schritt nach links und schnappt sich den Ball. Normalerweise hat diese Aktion keinen Eintrag verdient...
81
14:42
VfL Bochum
Erzgebirge Aue
Gelbe Karte für Philipp Zulechner (Erzgebirge Aue)
Der eingewechselte Angreifer reiht sich in die Leistung seiner Mannschaft ein und kommt einen Schritt zu spät. Trotz seines ersten Fouls, gibt es hier den Karton.
80
14:42
VfL Bochum
Erzgebirge Aue
Einwechslung bei Erzgebirge Aue: Christoph Daferner
83
14:41
1. FC Nürnberg
SV Wehen Wiesbaden
Einwechslung bei 1. FC Nürnberg: Iuri Medeiros
80
14:41
VfL Bochum
Erzgebirge Aue
Auswechslung bei Erzgebirge Aue: Tom Baumgart
83
14:41
Dynamo Dresden
Holstein Kiel
Einwechslung bei Holstein Kiel: Salim Khelifi
83
14:41
1. FC Nürnberg
SV Wehen Wiesbaden
Auswechslung bei 1. FC Nürnberg: Tim Handwerker
83
14:40
Dynamo Dresden
Holstein Kiel
Auswechslung bei Holstein Kiel: Aleksandar Ignjovski
83
14:40
1. FC Nürnberg
SV Wehen Wiesbaden
Einwechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Michael Guthörl
83
14:40
1. FC Nürnberg
SV Wehen Wiesbaden
Auswechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Marvin Ajani
78
14:39
FC St. Pauli
Hannover 96
Und hier die nackten Zahlen des Krisenduells! Torschüsse im gesamten Spiel: FC St. Pauli eins, Hannover 96 zwei.
82
14:39
1. FC Nürnberg
SV Wehen Wiesbaden
Gelbe Karte für Robin Hack (1. FC Nürnberg)
78
14:39
VfL Bochum
Erzgebirge Aue
Einwechslung bei VfL Bochum: Simon Zoller
78
14:39
VfL Bochum
Erzgebirge Aue
Auswechslung bei VfL Bochum: Miloš Pantović
77
14:38
VfL Bochum
Erzgebirge Aue
Aue ist immer noch nicht weiter in Sachen Ideenfindung. Die Gäste finden kein Mittel gegen die hochstehenden Bochumer. Manuel Riemann im Kasten der Gäste fristet heute ein sehr beschäftigungsloses Dasein.
80
14:38
1. FC Nürnberg
SV Wehen Wiesbaden
Zehn Minuten verbleiben dem FCN noch, um bei der Heimpremiere von Jens Keller zumindest einen Punkt mitzunehmen. Die Franken laufen weiter an.
76
14:37
FC St. Pauli
Hannover 96
Fast mal wieder ein Torschuss! Lawrence schenkt Weydandt die Kugel, der daraufhin in den Rückraum weiterleitet. Haraguchi will es aus 20 Metern mit einem Volley probieren und wird abgeblockt.
79
14:37
Dynamo Dresden
Holstein Kiel
Tooor für Dynamo Dresden, 1:2 durch Florian Ballas
Ballas gibt den Dresdnern Hoffnung! Nachdem die Störche eine eigentlich ungefährliche Aktion nicht geklärt bekommen, landet der Ball bei dem 26-Jährigen, der sich ein Herz fasst, ein paar Schritte nach innen zieht und kurz vor der Strafraumkante die Kugel mit dem rechten Fuß in den linken Winkel schweißt. Gelios ist komplett chancenlos, da der Ball vom Rücken Atiks noch entscheidend abgefälscht wird.
75
14:36
FC St. Pauli
Hannover 96
Einwechslung bei Hannover 96: Matthias Ostrzolek
75
14:36
FC St. Pauli
Hannover 96
Auswechslung bei Hannover 96: Felipe
77
14:36
1. FC Nürnberg
SV Wehen Wiesbaden
Chato klärt auf der Linie! Hack erläuft einen Pass links im Strafraum und spielt die Pille rechts rüber auf den mitgelaufenen Frey. Der zieht aus kürzester Distanz direkt ab, aber Chato schmeißt sich in den Schuss und klärt auf der Linie! Lohkemper haut den Nachschuss aus etwa sechs Metern drüber.
77
14:35
Dynamo Dresden
Holstein Kiel
Dresdens Atik versucht Jeremejeff und Löwe mit einem schönen Lupfer kurz vor der Strafraumkante in Szene zu setzen. Störche-Verteidiger Neumann zeigt sich aber im Laufduell mit den beiden SG-Spielern von einer ganz starken Seite und kann die Aktion ohne große Mühe klären.
75
14:35
FC St. Pauli
Hannover 96
Gelbe Karte für Miiko Albornoz (Hannover 96)
Mal wieder ein Eintrag! Miiko Albornoz reißt an den Trainerbänken seinen Gegenspieler um und sieht Gelb.
76
14:34
1. FC Nürnberg
SV Wehen Wiesbaden
Rüdiger Rehm bringt mit Jeremias Lorch einen frischen Mann. Marcel Titsch-Rivero hat Feierabend.
73
14:34
FC St. Pauli
Hannover 96
Geht jetzt der Mann des Tages runter? Torschütze Linton Maina hat keine Kraft für 90 Minuten und macht Platz für Emil Hansson. Wenn wir ehrlich sind, war das 1:0 von Maina in der 7. Minute der letzte Torschuss in dieser Partie.
76
14:34
1. FC Nürnberg
SV Wehen Wiesbaden
Einwechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Jeremias Lorch
76
14:33
1. FC Nürnberg
SV Wehen Wiesbaden
Auswechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Marcel Titsch-Rivero
73
14:33
FC St. Pauli
Hannover 96
Einwechslung bei Hannover 96: Emil Hansson
73
14:33
VfL Bochum
Erzgebirge Aue
Einwechslung bei Erzgebirge Aue: Philipp Zulechner
73
14:33
FC St. Pauli
Hannover 96
Auswechslung bei Hannover 96: Linton Maina
75
14:33
1. FC Nürnberg
SV Wehen Wiesbaden
Das war ein Haken zu viel. Von der linken Seite gelangt der Ball in die Mitte zu Kyereh. Der muss die Kugel weiterleiten auf die rechte Seite, schlägt aber zwei Haken und verliert die Kugel.
73
14:33
VfL Bochum
Erzgebirge Aue
Auswechslung bei Erzgebirge Aue: Dominik Wydra
75
14:33
Dynamo Dresden
Holstein Kiel
Kiel hat sich in den letzten Minuten ein wenig aus der Umklammerung der Elbstädter lösen können und kann die Begegnung wieder etwas ausgeglichener gestalten. Zudem hat Coach Werner noch zweimal die Möglichkeit, frische Kräfte für die Defensive ins Spiel zu bringen.
73
14:33
VfL Bochum
Erzgebirge Aue
Gelbe Karte für Tom Baumgart (Erzgebirge Aue)
Gleiches gilt auch für Tom Baumgart, der im Mittelfeld einen guten Schritt zu spät kommt.
70
14:32
FC St. Pauli
Hannover 96
Wüssten wir es nicht besser, könnte dieses Spiel auch aus einem Sommertrainingslager stammen. Es tut mir leid liebe Pauli-Anhänger, aber von den Braun-Weißen kommt einfach gar nichts! Hannover bietet auch nicht mehr, hat aber immerhin das 1:0 auf der Habenseite.
72
14:31
Dynamo Dresden
Holstein Kiel
SG-Coach Cristian Fiel hat nun auch seine letzte Wechseloption gezogen und bringt mit Štor einen weiteren Mann für die Offensive. Dynamo sollte in den nächsten Minuten um jeden Preis ein Tor erzielen, denn die Uhr tickt im Moment nur für die Gäste.
71
14:31
VfL Bochum
Erzgebirge Aue
Gelbe Karte für Danilo Soares (VfL Bochum)
Der Außenverteidiger lässt seinen Gegenspieler auf der linken Seite ordentlich über die Klinge springen. Klarer Fall, das ist Gelb!
73
14:31
1. FC Nürnberg
SV Wehen Wiesbaden
Geis bringt das Leder hoch in die Gefahrenzone. Dort kann Wehen zunächst per Kopf klären, doch dann kommt Hack an den Ball, aber sein Schuss aus halbrechter Position aus elf Metern bleibt hängen.
72
14:30
1. FC Nürnberg
SV Wehen Wiesbaden
Eckball für den Club!
70
14:29
Dynamo Dresden
Holstein Kiel
Einwechslung bei Dynamo Dresden: Luka Štor
68
14:29
FC St. Pauli
Hannover 96
Der Niederländer beginnt erstmal mit einem Wechsel und schickt nun Borys Tashchy auf das Feld. Viktor Gyökeres ein belebendes Element, tauchte jetzt im zweiten Durchgang aber fast gänzlich ab.
70
14:29
Dynamo Dresden
Holstein Kiel
Auswechslung bei Dynamo Dresden: Dženis Burnić
70
14:29
Dynamo Dresden
Holstein Kiel
Kulke kommt nach einem Zweikampf mit van den Bergh im Kieler Strafraum zu Fall. Schiri Günsch lässt sich trotz Dresdner Proteste aber nicht beirren und das Spiel weiter laufen. Gute Entscheidung des Referees, schließlich hat van den Bergh die Aktion mit fairen Mitteln geklärt.
70
14:29
1. FC Nürnberg
SV Wehen Wiesbaden
Zwanzig Minuten verbleiben dem Club noch, um zumindest einen Punkt hier zu behalten. Die Mannschaft von Jens Keller haut sich in jeden Zweikampf und will sich zurück ins Spiel kämpfen. Die Mentalitätsfrage brauch den Hausherren zumindest nicht gestellt werden.
67
14:28
FC St. Pauli
Hannover 96
Einwechslung bei FC St. Pauli: Borys Tashchy
68
14:28
VfL Bochum
Erzgebirge Aue
Rund zwanzig Minuten sind gleich noch zu gehen und von Aue kommt immer noch zu wenig. So langsam sollte Dirk Schuster etwas verändern, ansonsten geht es ohne Punkte zurück ins Erzgebirge.
67
14:28
FC St. Pauli
Hannover 96
Auswechslung bei FC St. Pauli: Viktor Gyökeres
67
14:28
FC St. Pauli
Hannover 96
So ideenlos und ungefährlich wie die Hausherren hier auftreten, kann Jos Luhukay im Prinzip auf einem Schlag drei neue Spieler bringen.
65
14:26
VfL Bochum
Erzgebirge Aue
Das 1:0 hatte sich abgezeichnet und nun ist es an den Gästen, hier zu reagieren. Aue muss einfach mehr machen, ansonsten ist hier nichts zu holen.
68
14:26
Dynamo Dresden
Holstein Kiel
Jetzt können die Norddeutschen mal wieder für etwas Entlastung sorgen. Über den gut aufgelegten Lee wird die Kugel mit viel Tempo in Richtung des gegnerischen Strafraums gespielt. Der Südkoreaner spielt sich aber an der Dresdner Hintermannschaft fest, so dass die Hausherren ihrerseits wieder in den Angriffsmodus schalten können.
66
14:26
FC St. Pauli
Hannover 96
Bezeichnend: Zander ergattert einen geblockten Pass am rechten Sechzehner-Ende und hat zwei Optionen. Entweder der Torschuss oder die Flanke. Der St. Paulianer wählt die dritte Option und chippt das Leder gefühlvoll in den Gästeblock.
67
14:26
1. FC Nürnberg
SV Wehen Wiesbaden
Eckball für die Gäste. Der Ball segelt hoch in den Sechzehner. Dann ergibt sich eine unübersichtliche Situation. Ein Schuss des SVWW wird abgefälscht und Schäffler fällt die Kugel im Fünfer vor die Füße. Dann pfeift der Schiedsrichter den Angriff ab - Abseits!
65
14:24
FC St. Pauli
Hannover 96
Von den Braun-Weißen muss jetzt langsam mal etwas kommen. Hannover verwaltet das 1:0 problemlos und schiebt Pauli ganz locker in die eigene Hälfte. Wann gab es eigentlich den letzten, richtigen Torschuss?
66
14:24
Dynamo Dresden
Holstein Kiel
Die Kieler Innenverteidigung um Wahl und Thesker präsentiert sich heute von einer bärenstarken Seite. Die SG-Offensive um Jeremejeff und Koné rackert sich immer wieder an dem Defensivduo ab und sieht keinen Stich gegen deren kompromisslose Abwehrarbeit.
64
14:24
1. FC Nürnberg
SV Wehen Wiesbaden
Ein 0:3 wäre wohl die endgültige Entscheidung gewesen. So aber bleibt das Spiel weiterhin völlig offen. Mit einem 1:2 wäre es wieder richtig spannend.
62
14:23
FC St. Pauli
Hannover 96
Auf dem Highlightvideo der 2. Halbzeit sind bislang nur Fouls. Nun springt Møller Dæhli mit gestrecktem Bein in den Luft-Zweikampf und erwischt Felipe am Oberschenkel.
64
14:22
Dynamo Dresden
Holstein Kiel
Jetzt hat auch Holstein-Coach Werner reagiert und mit Baku einen frischen Spieler in die Partie gebracht. Die Störche zeigen sich eine halbe Stunde vor Schluss doch leicht eingeschüchtert von dem jetzt viel besseren Auftritt der Hausherren und können sich kaum noch aus der eigenen Hälfte befreien.
61
14:22
VfL Bochum
Erzgebirge Aue
Tooor für VfL Bochum, 1:0 durch Anthony Losilla
Da ist die überfällige Führung für die Hausherren! Decarli spielt die Kugel in die Spitze, doch was zunächst nach einem Fehlpass aussieht, macht Pantovic mit einer einfachen Fußspitze zum Traumpass. Losilla taucht frei vor Männel auf und vollendet sicher.
60
14:21
FC St. Pauli
Hannover 96
Die Gangart ist weiter hart, nun zieht Zander voll durch und erwischt Haraguchi mit dem langen Fuß. Wenn das mal kein Revanchefoul für eben ist...
62
14:20
Dynamo Dresden
Holstein Kiel
Einwechslung bei Holstein Kiel: Makana Baku
62
14:20
Dynamo Dresden
Holstein Kiel
Auswechslung bei Holstein Kiel: Emmanuel Iyoha
57
14:19
FC St. Pauli
Hannover 96
Auf der Reeperbahn gibt es ja normalerweise regelmäßig "interessante" und leidenschaftliche Shows aller Art - dieses Fußballspiel gehört eher nicht dazu. Pauli und Hannover neutralisieren sich im Mittelfeld und lassen es, wenn überhaupt, nur in den Zweikämpfen krachen.
62
14:19
1. FC Nürnberg
SV Wehen Wiesbaden
Sascha Stegemann zeigt auf den Punkt! Mühl bringt Kyereh im eigenen Sechzehner zu Fall und der Unparteiische zeigt direkt auf den Punkt. Dann aber stellt der Video Assistent ein Handspiel des Weheners bei der Ballannahme fest und der Schiedsrichter nimmt den Elfmeter zurück. Richtige Entscheidung des Schiri-Gespanns.
62
14:19
1. FC Nürnberg
SV Wehen Wiesbaden
Einwechslung bei 1. FC Nürnberg: Fabian Schleusener
62
14:19
1. FC Nürnberg
SV Wehen Wiesbaden
Auswechslung bei 1. FC Nürnberg: Sebastian Kerk
61
14:19
1. FC Nürnberg
SV Wehen Wiesbaden
Jetzt ist der Ball im Netz! Behrens steckt auf Kerk durch und der taucht alleine vor dem Torwart auf. Er bleibt cool und haut das Ding in die linke Ecke! Dann geht aber die Fahne des Assistenten hoch - Abseits!
57
14:19
VfL Bochum
Erzgebirge Aue
Aue schaltet nun mal schnell um und meldet sich erstmals auch in diesem zweiten Abschnitt in der gegnerischen Hälfte an. Wieder ist es Krüger, der am Ende an den Ball kommt, aus halblinker Position aber etwas neben den Kasten schießt.
54
14:18
VfL Bochum
Erzgebirge Aue
Bochum versucht es im zweiten Durchgang mehr und mehr über die linke Seite, wo mit Danny Blum wohl auch der kreativste Kopf der Hausherren agiert. Doch auch der Flügelflitzer kann hier noch nicht für die letzte Erleuchtung sorgen.
59
14:17
Dynamo Dresden
Holstein Kiel
Nach der guten Chance für Klingenburg ist jetzt auch wieder die Dynamo-Kulisse da. Auch wenn die Hausherren immer wieder gut das Spielgerät erobern können, vergeben sie unglaublich viele Möglichkeiten durch leichte Fehlpässe im Spielaufbau. Spielerisch wirken die Sachsen komplett verunsichert.
58
14:16
1. FC Nürnberg
SV Wehen Wiesbaden
Der Club rennt an und will unbedingt den Anschlusstreffer erzielen! Die Mannschaft in den weißen Trikots erspielt sich jetzt Chance um Chance und hätte den ersten Treffer mittlerweile verdient. Wehen igelt sich weiterhin hinten ein und lauert ausschließlich auf Konter.
55
14:15
FC St. Pauli
Hannover 96
Gelbe Karte für Genki Haraguchi (Hannover 96)
Harter Treffer! Haraguchi hält den Fuß gegen Zander drauf und streckt den Hamburger an der Seitenlinie nieder. Der FCSP-Kicker braucht eine Verletzungsunterbrechung und Haraguchi sieht Gelb.
56
14:15
Dynamo Dresden
Holstein Kiel
Gelbe Karte für Florian Ballas (Dynamo Dresden)
Dresdens Ballas sieht für ein überhartes Einsteigen am Mittelfeldkreis völlig zu Recht die nächste Verwarnung.
54
14:14
Dynamo Dresden
Holstein Kiel
Das muss der Ausgleich sein! Nach gutem Zuspiel Müllers von der linken Seite landet die Kugel nach einem missglückten Kieler Abwehrversuch vor Klingenburg im linken Sechzehner. Der 25-Jährige hat alle Zeit der Welt, schießt das Leder aber um gut zwei Meter rechts am Kasten vorbei.
55
14:14
1. FC Nürnberg
SV Wehen Wiesbaden
Wieder Geis aus der Distanz! Valentinis Flanke von der rechten Außenbahn wird halbherzig per Kopf geklärt. Der 26-Jährige Geis kommt in halblinker Position kurz vor der Strafraumkante zum Schuss und hält direkt drauf. Der Ball rauscht haarscharf am rechten pfosten vorbei - klasse Versuch!
53
14:13
FC St. Pauli
Hannover 96
Ideenlose Kiez-Kicker! Keeper Himmelmann führt den Ball und bittet seine Vorderleute um mehr Bewegung. Die Hamburger kriegen ihre Offensivabteilung einfach nicht auf Betriebstemperatur und entwickelt aktuell überhaupt keine Gefahr.
55
14:13
1. FC Nürnberg
SV Wehen Wiesbaden
Fallrückzieher! Hack flankt das Leder aus dem rechten Halbfeld ins Zentrum, wo Frey zum Fallrückzieher ansetzt, den Ball aber nicht richtig erwischt.
51
14:12
FC St. Pauli
Hannover 96
Maina! Der Torschütze der 96-Führung nimmt an der rechten Sechzehner-Grenze wieder Fahrt auf und versucht sich dort an einem tödlichen Querpass zu Weydandt. Kalla stellt seinen Körper rein und wird dann von Maina umgerissen: Stürmerfoul.
50
14:12
VfL Bochum
Erzgebirge Aue
In den ersten Minuten zeichnet sich hier nur bedingt ein anderes Bild ab, als noch in Durchgang Eins. Wieder übernimmt der VfL hier ganz klar das Geschehen und drängt Aue in die eigene Hälfte. Zwar sah man, dass die Gäste etwas mutiger agieren wollten, nun bekommen sie jedoch eine defensive Haltung aufgedrängt.
54
14:11
1. FC Nürnberg
SV Wehen Wiesbaden
Jetzt steht die Elf von Jens Keller mit dem Rücken zur Wand. Die Clubberer dürfen jetzt nicht überdrehen und alles nach vorne werfen, dafür ist noch zu viel Zeit. Die Wehener werden jetzt versuchen aus einer kompakten Abwehr heraus zu kontern und möglichst mit einem 3:0 für eine Entscheidung zu sorgen.
52
14:11
Dynamo Dresden
Holstein Kiel
Auch wenn die SG jetzt deutlich aggressiver auftritt und mehr Ballbesitz für sich beanspruchen kann, können sich die Kieler immer wieder mit klugen spielerischen Mitteln befreien und ihrerseits vor dem Dresdner Strafraum auftauchen. Bisher eine wirklich überzeugende Vorstellung der Elf von Ole Werner.
50
14:10
FC St. Pauli
Hannover 96
Nicht schlecht für einen Innenverteidiger! Anton tanzt sich an der linken Eckfahne Richtung Zentrum und trickst Sobota sogar mit einem Tunnel aus. Der Hamburger muss das Foul ziehen und wird von Ref Hartmann ermahnt.
51
14:09
1. FC Nürnberg
SV Wehen Wiesbaden
Alles sah kurzzeitig so aus, als würden die Nürnberger drauf und dran sein, zum Ausgleich zu kommen. Dann macht Dornebusch aber mit seinem unnötigen Ausflug aus seinem Tor alles zunichte und die Aufgabe wird für den FCN noch schwieriger als ohnehin schon.
48
14:09
FC St. Pauli
Hannover 96
Der zweite Durchgang beginnt mit einer Reihe von Fehlpässen auf beiden Seiten. Immer wieder springt der Ball zum Gegner oder hoppelt im Mittelfeld ins Nichts.
50
14:08
Dynamo Dresden
Holstein Kiel
Die Holsteiner können einigermaßen beruhigt in die zweite Halbzeit gehen und werden wohl genau da weitermachen wo sie aufgehört haben. Ziehen die Störche ihr gutes Stellungsspiel im Zentrum und der Defensive weiter so konsequent durch und können gleichzeitig durch Kontersituationen für Entlastung sorgen, haben die Gäste alle Chancen auf drei Punkte in der Fremde.
46
14:07
VfL Bochum
Erzgebirge Aue
Weiter geht's! Beide Mannschaften kehren unverändert auf den Rasen zurück. Nachdem die Teams wie angekündigt noch Luft nach oben haben, darf man gespannt sein, wie sich die Ausrichtungen verändern werden.
46
14:07
FC St. Pauli
Hannover 96
Am Millerntor geht es weiter und 96-Trainer Kocak besetzt seine rechte Abwehrseite um. Jung geht runter, Korb heißt der neue Mann.
46
14:06
FC St. Pauli
Hannover 96
Einwechslung bei Hannover 96: Julian Korb
46
14:06
FC St. Pauli
Hannover 96
Auswechslung bei Hannover 96: Sebastian Jung
46
14:06
FC St. Pauli
Hannover 96
Anpfiff 2. Halbzeit
48
14:05
1. FC Nürnberg
SV Wehen Wiesbaden
Tooor für SV Wehen Wiesbaden, 0:2 durch Daniel Kyereh
Was für ein tolles Tor von Daniel Kyereh! Der 23-Jährige erläuft einen Pass von Mrowca und sieht vor sich einen herauseilenden Keeper Dornebusch. Er schlenzt die Kugel aus halbrechter Position und 30 Metern Torentfernung butterweich über den Keeper hinweg in die lange Ecke!
46
14:05
VfL Bochum
Erzgebirge Aue
Anpfiff 2. Halbzeit
47
14:05
Dynamo Dresden
Holstein Kiel
Gelbe Karte für Kevin Ehlers (Dynamo Dresden)
Ehlers sieht nach einem taktischen Foul früh in der zweiten Halbzeit den gelben Karton.
46
14:05
Dynamo Dresden
Holstein Kiel
Und damit rollt der Ball wieder in Dresden. Fiel hat in der Pause reagiert und Löwe und Atik in die Partie gebracht. Mal sehen wie die Hausherren die zweiten 45 Minuten angehen werden.
48
14:05
1. FC Nürnberg
SV Wehen Wiesbaden
Nürnberg sucht gleich zu Beginn des zweiten Durchgangs den Weg nach vorne und tritt mutig auf. Können die Mannen von Jens Keller das Spiel drehen?
46
14:04
Dynamo Dresden
Holstein Kiel
Einwechslung bei Dynamo Dresden: Barış Atik
46
14:04
Dynamo Dresden
Holstein Kiel
Auswechslung bei Dynamo Dresden: Jannis Nikolaou
46
14:04
1. FC Nürnberg
SV Wehen Wiesbaden
Weiter geht's! Jens Keller wechselt zur Pause Nikola Dovedan aus und bringt Felix Lohkemper ins Spiel.
46
14:04
Dynamo Dresden
Holstein Kiel
Einwechslung bei Dynamo Dresden: Chris Löwe
46
14:03
Dynamo Dresden
Holstein Kiel
Auswechslung bei Dynamo Dresden: Niklas Kreuzer
46
14:03
1. FC Nürnberg
SV Wehen Wiesbaden
Einwechslung bei 1. FC Nürnberg: Felix Lohkemper
46
14:03
1. FC Nürnberg
SV Wehen Wiesbaden
Auswechslung bei 1. FC Nürnberg: Nikola Dovedan
46
14:03
Dynamo Dresden
Holstein Kiel
Anpfiff 2. Halbzeit
46
14:03
1. FC Nürnberg
SV Wehen Wiesbaden
Anpfiff 2. Halbzeit
45
13:53
FC St. Pauli
Hannover 96
Halbzeitfazit:
Hannover 96 führt beim Krisenduell gegen den FC St. Pauli zur Pause mit 1:0 und darf im zweiten Spiel unter Trainer Kocak mal wieder auf einen Dreier hoffen. Die Niedersachsen sicherten sich bereits in der 7. Minute durch ein Solo von Linton Maina die Führung und beschränkten sich danach fast nur noch auf die Ergebnissicherung. St. Pauli fightete sich nach dem Fehlstart immer besser in die Partie, ließ in der eigenen Offensive jedoch jegliche Torgefahr vermissen. In der 38. Minute gab es am Millerntor minutenlang Aufregung um einen vermeintlichen Handelfmeter für den St. Pauli. Schiri Hartmann schaute sich das etwaige Handspiel von 96-Verteidiger Elez am TV-Bildschirm an und entschied sich dann völlig zu Recht gegen den Pfiff.
45
13:52
VfL Bochum
Erzgebirge Aue
Halbzeitfazit:
Zur Pause steht es zwischen dem VfL Bochum und Erzgebirge Aue noch 0:0-Unentschieden. In einer sehr zähen Partie zeigten die Gäste ein anderes Bild, als in den letzten Wochen. Aue ließ die Hausherren kommen und verteidigte unfassbar tief. Rund eine halbe Stunde lang kam Aue deshalb nicht wirklich aus der eigenen Hälfte heraus. Erst als auf Seiten der Bochumer, Blum und Losilla bei einem Freistoß die Riesenchance liegen ließen, wurde Aue etwas wacher und spielte in der letzten Viertelstunde mehr mit. Auf der anderen Seite hat Bochum sich eigentlich nur vorzuwerfen, dass sie keine Mittel fanden, um das Auer Bollwerk aus dem Spiel heraus auszuhebeln. Bis auf die angesprochene Doppelchance tat sich im Strafraum nämlich nicht allzu viel. Dementpsrechend haben beide Mannschaften für den zweiten Abschnitt noch Luft nach oben.
45
13:51
Dynamo Dresden
Holstein Kiel
Halbzeitfazit:
Beim Stand von 0:2 gehen Dynamo Dresden und Holstein Kiel in die Halbzeitpause. Die Hausherren werden von einem gellenden Pfeifkonzert begleitet und das hat seine Gründe. Auch wenn die SG von Beginn an sehr kämpferisch und mutig auftrat, strahlten sie offensiv kaum Torgefahr aus und konnten nur einmal in Person von Niklas Kreuzer gefährlich zum Abschluss kommen. Im Gegenzug präsentierte sich die Dresdner Defensive bei den beiden Gegentreffern viel zu fehleranfällig und enttäuschte durch mangelhaftes Stellungsspiel. Die Kieler tasteten sich in aller Ruhe in die Partie und konterten die Hausherren dann zweimal eiskalt aus. Vor allem die linke Seite über van den Bergh und Lee zeigte sich sehr spielfreudig und brachte die Hintermannschaft der Sachsen regelmäßig in Bedrängung. Das 2:0 zur Pause geht für die Störche damit absolut in Ordnung. Auf Cristian Fiel und seine Mannschaft wartet in Hälfte zwei eine ganze Menge Arbeit, will man hier und heute gegen gut eingestellte Gäste doch noch etwas reißen. Bis gleich!
45
13:50
FC St. Pauli
Hannover 96
Ende 1. Halbzeit
45
13:49
FC St. Pauli
Hannover 96
Fernschuss! Anton wartet bei einem Übersteiger von Muslija im Rückraum und drischt den abgeblockten Ball aus 25 Metern mit Gewalt auf die Kiste. Pauli-Keeper Himmelmann taucht ab und pariert sicher.
45
13:48
VfL Bochum
Erzgebirge Aue
Ende 1. Halbzeit
45
13:48
1. FC Nürnberg
SV Wehen Wiesbaden
Halbzeitfazit:
Wehen Wiesbaden führt zur Pause mit 1:0 in Nürnberg. Die Nürnberger zeigten eine gute halbe Stunde lang eine schwache Vorstellung. Wehen ging früh verdient durch Schäffler in Führung und verteidigte anschließend kompakt. Der FCN hatte zwar mehr vom Spiel, wusste aber nichts damit anzufangen und blieb im Spiel nach vorne ideenlos. Erst in den letzten zehn Minuten vor der Pause wurden die Clubberer zwingender und konnten sich mal bis in die Gefahrenzone kombinieren. Wenn die Elf von Jens Keller etwas mitnehmen will, muss sie an die Schlussphase anknüpfen und versuchen, öfters hinter die Abwehr zu kommen. Bis gleich!
45
13:48
VfL Bochum
Erzgebirge Aue
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
45
13:47
FC St. Pauli
Hannover 96
Referee Hartmann packt fünf Minuten Nachschlag drauf! St. Pauli führt in der Nachspielzeit das Leder und nimmt nochmal Anlauf, von 96 geht weiter zu wenig Eigeninitiative aus.
45
13:46
FC St. Pauli
Hannover 96
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 5
45
13:46
FC St. Pauli
Hannover 96
Da fehlt nicht viel! Miyaichi läuft der 96-Abwehr im Rücken weg und erwischt eine hohe Hereingabe ans linke Fünfer-Eck. Zieler ist jedoch ebenfalls schnell unterwegs und rettet mit bestem Torhüterspiel!
45
13:45
1. FC Nürnberg
SV Wehen Wiesbaden
Ende 1. Halbzeit
42
13:45
VfL Bochum
Erzgebirge Aue
Bis zur Pause sind es nun noch drei Minuten und alles sieht nach einem 0:0 zur selbigen aus. Man darf gespannt sein, ob und wie sich vor allem die Gäste taktisch neu ausrichten werden.
45
13:45
Dynamo Dresden
Holstein Kiel
Ende 1. Halbzeit
44
13:45
1. FC Nürnberg
SV Wehen Wiesbaden
Es brennt im Strafraum der Rehm-Elf! Dobedan setzt Kerk mit einem schönen Pass in den Lauf in Szene. Der Mann mit der Nummer zehn versucht es mit einem Lupfer über den herausstürmenden Keeper, doch der macht sich groß und wehrt das Ding zur Seite ab. Dort kommt Hack an den Ball, aber auch sein Schuss wird geblockt. Der anschließende Eckball bringt nichts ein.
43
13:44
FC St. Pauli
Hannover 96
So langsam beruhigt sich die Partie wieder ein wenig und Pauli erhält 23 Meter vor dem Gehäuse einen Freistoß von halblinks. Knoll tritt an und bugsiert den Standard mit etwas zu viel Rechtsdrall ins Toraus.
42
13:43
Dynamo Dresden
Holstein Kiel
SG-Spieler Jeremejeff bleibt nach einem Zweikampf mit Serra am Boden liegen, kann nach einer kurzen Unterbrechung aber weitermachen. Auch wenn die Partie von vielen kleinen Unterbrechungen geprägt ist, agieren beide Mannschaften fair und kommen ohne grobe Foulspiele aus.
39
13:43
VfL Bochum
Erzgebirge Aue
Etwas mehr heraus trauen ist allerdings auch relativ, denn die Veilchen stehen hier tatsächlich bei Bochumer Ballbesitz immer noch mit elf Mann in der eigenen Hälfte. Das ist einfach zu wenig für einen Tabellenvierten.
42
13:42
1. FC Nürnberg
SV Wehen Wiesbaden
Die Nürnberger erhöhen jetzt mehr und mehr das Tempo. Sie versuchen es jetzt vermehrt mit Pässen in die Tiefe hinter die Abwehrkette der Wehener.
41
13:42
FC St. Pauli
Hannover 96
Das ganze Hin und Her rund um den VAR kostete locker vier bis bis fünf Minuten Spielzeit. Wir können uns auf eine lange Nachspielzeit einstellen!
40
13:41
FC St. Pauli
Hannover 96
Der Referee läuft noch ein zweites Mal an den Bildschirm und sieht dort eine viel zu heftige Reklamation von St. Paulis Torwarttrainer Mathias Hain. Nach einem erneuten VAR-Einsatz gibt es für den ehemaligen Keeper nun Gelb.
39
13:41
Dynamo Dresden
Holstein Kiel
Und fast das 3:0! Ignjovski steht nach einem tollen Spielzug der Gäste im linken Sechzehner völlig frei vor Broll. Der 28-Jährige kann die Chance aber nicht nutzen und kloppt das Leder im vollen Lauf über den Kasten der Dresdner. Das hätte vielleicht schon die Vorentscheidung sein können.
36
13:40
VfL Bochum
Erzgebirge Aue
Aue traut sich ein bisschen mehr hinten heraus. Die Gäste merken wohl, dass es hier ansonsten nur eine Frage der Zeit wäre, bis der überfällige Führungstreffer der Bochumer fallen würde.
39
13:40
1. FC Nürnberg
SV Wehen Wiesbaden
Beste Torchance für den FCN! Geis zieht aus der zweiten Reihe stramm ab! SVWW-Schlussmann Lindner taucht ab und wehrt den Schuss leicht nach vorne ab. Dort kommt Frey angerauscht, spitzelt den Ball aber bedrängt rechts am Kasten vorbei. Der Treffer hätte ohnehin nicht gezählt, da der 25-Jährige Schweizer im Abseits stand.
39
13:39
FC St. Pauli
Hannover 96
VAR: Kein Elfmeter! Schiri Hartmann trifft die einzig richtige Entscheidung und nimmt den Pfiff zurück. Elez hat keinerlei Reaktionszeit und der Arm ist ganz dicht am Körper.
37
13:39
Dynamo Dresden
Holstein Kiel
Dynamo spielt aber auch nach dem zweiten Gegentreffer engagiert nach vorne und versucht noch vor der Halbzeitpause den Anschlusstreffer zu erzielen. Die Offensivaktionen der Hausherren sind aber nicht zwingend genug, sodass die Kieler keine Probleme haben, die komfortable Führung zu halten.
38
13:38
FC St. Pauli
Hannover 96
Elfmeter für St. Pauli? Und jetzt geht ein Aufschrei durch das Stadion, Elez blockt einen Schuss von Gyökeres aus ganz, ganz kurzer Distanz mit dem Unterarm. Der Arm ist angelegt, eigentlich kann das kein Elfer sein! Schiri Hartmann schaut sich die Szene am TV-Bildschirm an!
36
13:36
FC St. Pauli
Hannover 96
Weil Hannover das 1:0 super findet und auch St. Pauli keine Fortschritt macht, ist das Spiel mittlerweile ein grauer Zweitliga-Kick. Die Qualität des Duells entspricht dem Tabellenstand beider Teams...
37
13:36
1. FC Nürnberg
SV Wehen Wiesbaden
Guter Pass auf Hack! Der Linksaußen wird halbrechts im Strafraum angespielt und nimmt das Leder klasse mit. Dann aber ist wieder der starke Mockenhaupt da und spitzelt ihm den Ball vom Fuß - Eckball. Der bringt nichts ein.
34
13:35
Dynamo Dresden
Holstein Kiel
Eiskalte Dusche für die Sachsen. Nach dem ersten Gegentreffer hatten die Hausherren die Partie eigentlich gut im Griff und die Chance zum Ausgleich auf dem Fuß. Die Norddeutschen zeigen sich aber gnadenlos und machten aus drei Möglichkeiten zwei Treffer. Extrem bitter für die Mannschaft von Fiel, die kämpferisch wirklich einen guten Auftritt zeigt.
35
13:35
FC St. Pauli
Hannover 96
Etwas zu hastig! St. Pauli stibitzt Hannover die Kugel im Spielaufbau und schaltet zunächst flüssig und schnell. Als Kalla daraufhin den gut postierten Veerman anlupfen will, fehlt mal wieder die Präzision beim Pass.
32
13:35
VfL Bochum
Erzgebirge Aue
Gelbe Karte für Anthony Losilla (VfL Bochum)
Der Bochumer Kapitän lässt seinen Gegenspieler im Mittelkreis auflaufen. Ein harte Gelbe Karte muss man sagen.
30
13:34
VfL Bochum
Erzgebirge Aue
Unfassbar! Den anschließenden Freistoß hebt Blum mit Schwung an die Latte. Doch damit nicht genug, den Abpraller schießt Losilla auf das leere Tor, doch es ist Decarli und damit der eigene Mann, der hier das 1:0 verhindert!
35
13:34
1. FC Nürnberg
SV Wehen Wiesbaden
Die Clubberer haben weiterhin große Probleme im Spiel nach vorne. Die Mannschaft von Jens Keller kann sich nicht entscheidend in die Gefahrenzone spielen und hat kaum Ideen. Wehen hat momentan leichtes Spiel und macht das gut.
29
13:33
VfL Bochum
Erzgebirge Aue
Gelbe Karte für Marko Mihojević (Erzgebirge Aue)
Ein Steilpass erreicht Ganvoula, der sich aufmacht in Richtung Tor. Einen halben Meter vor dem Strafraum wird der großgewachsene Angreifer jedoch gestoppt. Mit unfairen Mitteln, was natürlich die Gelbe Karte nach sich zieht.
32
13:32
1. FC Nürnberg
SV Wehen Wiesbaden
Der Freistoß aus 25 Metern landet in der Mauer und anschließend können die Gäste klären.
33
13:32
FC St. Pauli
Hannover 96
Von den Gästen aus Hannover kommt seit dem 1:0 durch Maina ein bisschen zu wenig. Die Niedersachsen verwalten nur noch und kreieren keine nennenswerten Umschaltaktionen. Bisher spricht das Ergebnis für die Roten, St. Pauli fehlt für den Ausgleich die nötige Durchschlagskraft.
27
13:32
VfL Bochum
Erzgebirge Aue
Notieren wir das mal als Torchance. Nach einem langen Ball setzt Terstroet den mitgeeilten Krüger in Szene, der etwas überhastet abschließt und das Leder deutlich über den Querbalken donnert.
31
13:31
1. FC Nürnberg
SV Wehen Wiesbaden
Gelbe Karte für Sebastian Mrowca (SV Wehen Wiesbaden)
Der Kapitän foult Hack in 25 Metern Torentfernung halblinks vor dem Wehener Tor. Er sieht seine fünfte Gelbe Karte und ist damit im nächsten Saisonspiel gesperrt.
31
13:31
FC St. Pauli
Hannover 96
Wieder nur eine Halbchance: Gyökeres lässt auf der linken Seite Anton und Felipe stehen und darf dann aus 14 Metern freistehend abziehen. Der Schwede trifft den Ball nicht richtig und schießt direkt in die Mitte auf Zieler.
30
13:30
1. FC Nürnberg
SV Wehen Wiesbaden
Geis aus der zweiten Reihe! Der mit fünf Saisontoren beste Torschütze des FCN versucht es aus gut zwanzig Metern und halbrechter Positon. Die Pille fliegt deutlich links am Gehäuse vorbei - Abstoß.
30
13:30
Dynamo Dresden
Holstein Kiel
Tooor für Holstein Kiel, 0:2 durch Salih Özcan
Eiskalte Kieler schocken die Hausherren mit dem 2:0! Serra setzt sich am Mittelfeldkreis gut gegen zwei Dresdner durch und spielt einen wunderschönen diagonalen Laufpass mit dem Außenrist auf Özcan. Der setzt sich im direkten Laufduell mit Ballas gut durch und versenkt die Kugel kurz hinter der Strafraumkante kompromisslos im linken unteren Eck.
28
13:29
Dynamo Dresden
Holstein Kiel
Gute Möglichkeit für die Gäste! Özcan bringt einen Eckball von der linken Seite flach in den Strafraum. Dort wird die Kugel auf van den Bergh weitergespielt, der die Kugel aber mit zu viel Rückenlage auf den Oberrang haut.
29
13:28
FC St. Pauli
Hannover 96
Pauli fehlt die Passgenauigkeit! Nach einem Fehler von Maina können die Hanseaten auf der rechten Seite erneut Tempo aufnehmen und scheitern dort wieder am Querpass ins Zentrum. Im Nachgang feuert dann Kalla aus der Distanz drauf und schleudert das Spielgerät mehrere Meter daneben.
24
13:28
VfL Bochum
Erzgebirge Aue
Bochum drückt und drückt, doch es kommt nichts dabei herum. Aue kommt in dieser Phase kaum noch aus der eigenen Hälfte heraus.
28
13:27
1. FC Nürnberg
SV Wehen Wiesbaden
Die Nürnberger haben deutlich mehr vom Spiel, wissen aber oftmals nichts damit anzufangen. 68 Prozent Ballbesitz stehen zu Gunsten der Gastgeber zu Buche. Wehen Wiesbaden arbeitet aber gut gegen den Ball und lauert vor allem auf Konter.
27
13:27
FC St. Pauli
Hannover 96
Robuster Zieler! Der Torhüter der Niedersachsen muss bei einer hohen Hereingabe bis ans linke Sechzehner-Eck und prallt dort mit dem eigenen Kollegen Jung zusammen. Zieler sichert die Kugel und springt nach der etwas unsanften Landung sofort wieder auf.
27
13:26
Dynamo Dresden
Holstein Kiel
Wieder bringt Kreuzer einen Eckball von der linken Seite in den Sechzehner. Die Aktion wird nach einem Dresdner Offensivfoul aber abgepfiffen.
25
13:25
1. FC Nürnberg
SV Wehen Wiesbaden
Drüber! Kerk versucht es bei einem Freistoß zentral 30 Meter vor dem gegnerischen Tor direkt. Er zieht wuchtig ab, aber der Ball geht deutlich drüber.
26
13:25
FC St. Pauli
Hannover 96
Der nachfolgende Freistoß löst im Hannover-Strafraum keinen Flächenbrand aus und geht direkt durch in die Arme von Zieler. Veerman und Co. erhalten bei Pauli bislang zu selten brauchbare Flanken.
21
13:25
VfL Bochum
Erzgebirge Aue
Blum bringt einen Freistoß aus guter Distanz in die Mitte, doch der Ball bleibt an der Mauer hängen. Das fasst die ersten 20 Minuten hier ziemlich gut zusammen, denn Bochum bleibt trotz viel Offensivdrucks immer wieder hängen.
25
13:25
Dynamo Dresden
Holstein Kiel
Dresden überzeugt jetzt auch mit einer gesunden Zweikampfhärte. Auch wenn es nach Ballas Einsteigen den Freistoß für die Gäste gibt, ist die SGD deutlich spielbestimmend und pocht auf den Ausgleich.
24
13:23
FC St. Pauli
Hannover 96
Gelbe Karte für Waldemar Anton (Hannover 96)
Anton kann sich nur mit einem Foul helfen: Der Verteidiger ist auf der rechten Außenbahn im Sprintduell mit Miyaichi machtlos und entscheidet sich für das taktische Foul.
23
13:23
1. FC Nürnberg
SV Wehen Wiesbaden
Kyereh geht am Mittelkreis zu grob ins Duell mit Handwerker. Er checkt den Gegenspieler um und wird zurückgepfiffen. Freistoß für die Hausherren.
22
13:22
FC St. Pauli
Hannover 96
Auch Gyökeres hat ordentlich PS! Der Schwede marschiert auf der linken Außenbahn und pfeffert den Ball gefährlich in den Fünfer. Veerman ist zugegen und springt an der Hereingabe knapp vorbei!
23
13:22
Dynamo Dresden
Holstein Kiel
Der Gegentreffer scheint Dynamo aufgeweckt zu haben. Die Elf von Trainer Fiel weist jetzt deutlich mehr Ballbesitz auf und drängt die Störche immer weiter in deren eigene Hälfte. Angepeitscht von den lautstarken Fans zeigen sich die Hausherren jetzt von einer sehr guten Seite.
21
13:21
1. FC Nürnberg
SV Wehen Wiesbaden
Klasse geklärt von Mockenhaupt! Hack wird mit einem Steilpass auf dem linken Flügel auf die Reise geschickt. Er geht ins Laufduell mit Mockenhaupt und der nimmt ihm clever den Ball vom Fuß - bärenstark.
21
13:21
FC St. Pauli
Hannover 96
Hannover 96 hat sich mittlerweile mit dem Ballbesitz der Hausherren angefreundet und lauert mit den schnellen Außenspielern Muslija und Maina auf Konter.
17
13:21
VfL Bochum
Erzgebirge Aue
Bochum übernimmt noch mehr Kontrolle und schafft es nun auch sich nach vorne zu spielen. In und um den Sechzehner herum ist das Ganze aber noch zu umständlich, weil Aue sehr tief verteidigt.
20
13:20
Dynamo Dresden
Holstein Kiel
Gelbe Karte für René Klingenburg (Dynamo Dresden)
Klingenburg sieht nach einem taktischen Foul die erste Verwarnung in der Partie.
18
13:20
Dynamo Dresden
Holstein Kiel
Die SG mit der Chance auf den Ausgleich. Nach einem völlig missglückten Abwehrversuch von van den Bergh landet das Spielgerät bei Kreuzer, der die Pille kurz vor der linken Strafraumkante auf das Gästetor schießt. Gelios ist aber rechtzeitig unten und kann die Situation entschärfen.
19
13:19
FC St. Pauli
Hannover 96
Der FC St. Pauli verfrachtet einen Freistoß vom linken Feldrand in den Fünfer und sucht abermals die kopfballstarken Angreifer. 96-Innenverteidiger Felipe hat den Luftraum aber im Griff und klärt erneut mit dem Kopf.
19
13:19
1. FC Nürnberg
SV Wehen Wiesbaden
Aktuell haben die Gäste alles im Griff. Sie lassen nichts zu und ziehen ein gutes, wirkungsvolles Pressing gegen den Ball auf. Ein starker Auftritt bis hierhin von der Mannschaft von Rüdiger Rehm.
17
13:18
Dynamo Dresden
Holstein Kiel
Ein wirklich toller Spielzug der Kieler bringt den Gästen nach einer Viertelstunde die Führung. Dresden muss sich bei dem Gegentor aber einiges ankreiden, standen die Hausherren doch viel zu passiv und ließen die Störche ungehindert kombinieren.
17
13:18
FC St. Pauli
Hannover 96
So langsam nähern sich die Paulianer etwas an. Mittlerweile fliegen deutlich mehr Bälle in den 96-Strafraum und Hannover hat in der Abwehr gut zu tun. Ziereis wirft in einem Kopfball-Duell mit Albornoz alles rein, kann das Leder aber nicht auf das Tor bringen.
14
13:17
VfL Bochum
Erzgebirge Aue
Aue kommt in der Anfangsphase kaum vernünftig nach vorne, weil die Gastgeber so extrem hoch pressen. Kleines Beispiel: Beim Abstoß von Männel stehen gleich drei Gastgeber um den Sechzehner herum, um den Schlussmann in jedem Fall zu einem langen Ball zu zwingen.
16
13:16
1. FC Nürnberg
SV Wehen Wiesbaden
Wieder wird Schäffler vorne allein gelassen. Er wird mit einem hohen Ball über die Abwehr hinweg bedient und nimmt das Spielgerät links im Strafraum herunter. Dann aber geht die Fahne des Assistenten hoch - Abseits. Richtige Entscheidung.
15
13:16
FC St. Pauli
Hannover 96
Standards helfen noch nicht: Die Braun-Weißen erhalten auf der rechten Seite ihre erste Ecke und spielen diese kurz aus. Nach einem Heber köpft Miyaichi zu Veerman, doch dem Niederländer fehlt direkt vor Zieler die Bogenspannung.
15
13:14
Dynamo Dresden
Holstein Kiel
Tooor für Holstein Kiel, 0:1 durch Emmanuel Iyoha
Das ist die Führung für die Gäste!. Serra hat ganz viel Platz im Mittelfeld und kann ohne Bedrängnis einen wunderbaren Pass auf Lee spielen, der freie Fahrt auf dem linken Flügel hat. Der Südkoreaner bringt die Kugel im Anschluss präzise in die Box der Dresdner, wo Ihoya nach einem tollen Sprint eiskalt mit dem rechten Fuß ins rechte untere Eck einschiebt.
15
13:14
1. FC Nürnberg
SV Wehen Wiesbaden
Die Gäste stehen nach der Führung tief und kompakt. Sie machen die Räume für Nürnberg unglaublich eng. Der FCN kommt nicht durch und hat bislang keine Ideen, um im letzten Drittel entscheidend durch zu kommen.
13
13:13
FC St. Pauli
Hannover 96
Die Hamburger übernehmen so langsam die Spielkontrolle, lässt im Offensivspiel aber die nötige Passsicherheit vermissen. Miyaichi will am rechten Sechzehner-Eck Møller Dæhli bedienen und findet wieder nur den Gegner.
13
13:13
1. FC Nürnberg
SV Wehen Wiesbaden
Auf den Rängen gibt es die ersten Pfiffe von den Club-Fans. Nach einer zu lang geratenen Flanke vom aufgerückten Valentini vom rechten Flügel geht ein Raunen durch's Stadion.
12
13:12
Dynamo Dresden
Holstein Kiel
Erste Ecke für die Hausherren. Kreuzer bringt den Ball von der linken Seite in den Strafraum, aber Holstein-Keeper Gelios faustet die Kugel sicher aus dem Sechzehner. Im direkten Gegenzug versuchen die Kieler ihrerseits Gefahr im gegnerischen Strafraum zu entwickeln, scheitern mit ihrem Konter aber kurz hinter der Mittelfeldlinie.
10
13:12
VfL Bochum
Erzgebirge Aue
So richtig abzusehen ist hier noch nicht, wohin diese Begegnung gehen soll. Bochum ist hier optisch zwar leicht überlegen, das meiste spielt sich aber zwischen den Strafräumen ab, wo die Akteure bislang aber noch nicht die hohe Fussballkunst auf den Rasen zaubern.
11
13:11
1. FC Nürnberg
SV Wehen Wiesbaden
Dem FCN unterlaufen im Spiel nach vorne zu viele Fehlpässe. Immer, wenn mal etwas Platz da ist und der Ball vertikal gespielt werden kann, ist das Zuspiel zu ungenau und Wehen hat die Kugel.
10
13:10
FC St. Pauli
Hannover 96
St. Pauli will Sicherheit zurückgewinnen und trägt das Spielgerät nach dem Einschlag durch die eigenen Reihen. Japaner Miyaichi verfrachtet die Pille bei einem Angriff über rechts mit einem Flachpass ins Zentrum, findet dort aber nur 96-Verteidiger Felipe.
8
13:09
FC St. Pauli
Hannover 96
Gibt es für Kenan Kocak heute den ersten Sieg als 96-Trainer? Die Niedersachsen erwischen im Hamburg einen Traumstart und treffen direkt mit dem ersten Torversuch.
8
13:09
1. FC Nürnberg
SV Wehen Wiesbaden
Der SVWW macht weiter und tritt selbstbewusst auf. Die Nürnberger scheinen sich noch finden zu müssen und wirken nach dem Rückstand etwas verunsichert. Der Druck, der schon vor der Partie bei den Clubberern zu spüren war, erhöht sich jetzt mehr und mehr.
9
13:09
Dynamo Dresden
Holstein Kiel
Bei den Gästen laufen die meisten Aktionen über die linke Seite von Lee. Der Südkoreaner ist mit sechs Treffern Toptorschütze der Norddeutschen und überzeugt auch bisher mit viel Spielwitz und Zug zum Tor. Doch auch die Abwehrreihe der Sachsen steht sicher und lässt keine Gefahr für den Kasten von Kevin Broll zu.
6
13:08
VfL Bochum
Erzgebirge Aue
Männel trifft die Kugel beim Abschlag nicht richtig und sofort kommt die Kugel wie ein Bumerang zurück. Ganvoula hat das Leder am Sechzehner, tänzelt sich in Schussposition, scheitert allerdings an Männel, der gegen den Schuss seinen Fehler wieder ausbügelt.
6
13:06
1. FC Nürnberg
SV Wehen Wiesbaden
Was für ein katastrophaler Start des FCN. Die Gäste waren von Beginn an spielbestimmend und kamen gut in die Zweikämpfe. Die frühe Führung ist durchaus verdient.
7
13:06
FC St. Pauli
Hannover 96
Tooor für Hannover 96, 0:1 durch Linton Maina
Maina ist nicht zu stoppen und trifft beim Comeback! Kalla schenkt 96 mit einem Fehlpass das Leder und Maina startet 25 Meter vor dem Tor ins Solo. Der flinke Elfer ist nicht zu halten, läuft durch die Pauli-Abwehr und schiebt die Kugel flach ans linke Alu und ins Netz!
6
13:06
Dynamo Dresden
Holstein Kiel
Die SG agiert zu Beginn vor allem mit langen Bällen in die Spitze. Die defensive Viererkette der Störche steht hinten kompakt und kann die Dresdner Angriffsbemühungen mühelos abfangen.
5
13:06
FC St. Pauli
Hannover 96
Die Gäste aus Hannover können sich kurzzeitig am Pauli-Sechzehner festsetzen und geben über Maina einen abgefälschten, aber ungefährlichen Fernschuss ab. Himmelmann verfolgt das Leder mit den Augen und macht dann am linken Fünfer-Ecke die Hände auf.
4
13:05
VfL Bochum
Erzgebirge Aue
Apropos Ruhrstadion: Hier fielen in dieser Spielzeit bislang die meisten Treffer. Blum versucht dem einen weiteren hinzuzufügen, zielt aus 25 Meter aber etwas zu hoch.
4
13:04
1. FC Nürnberg
SV Wehen Wiesbaden
Tooor für SV Wehen Wiesbaden, 0:1 durch Manuel Schäffler
Was für ein Traumtor! Der Torschütze wird mit einem Zuckerpass von Mockenhaupt durch die Schnittstelle der Abwehr in Szene gesetzt. Er läuft alleine auf den Keeper zu und lupft den Ball aus halbrechter Position ins Gehäuse! Das Tor wird zunächst vom Video-Assistenten auf Abseits gecheckt und anschließend korrekterweise gegeben.
1
13:04
VfL Bochum
Erzgebirge Aue
Die Kugel rollt im Ruhrstadion! Der VfL Bochum agiert in Weiß und Blau, weshalb die Gäste auf ihre klassischen lilanen Jerseys zurückgreifen können.
3
13:03
FC St. Pauli
Hannover 96
Die Zweikämpfe sind im Krisenduell sofort eng geführt und hart umkämpft. Der Rasen im Mittelfeld wird heute wohl ordentlich leiden!
4
13:03
Dynamo Dresden
Holstein Kiel
Beide Teams tasten sich in den ersten Minuten ein wenig ab und versuchen sich in Richtung des gegnerischen Strafraums zu kombinieren. Bisher ist die Partie vor allem von vielen unsauberen Pässen geprägt. Die Kieler weisen zum jetzigen Zeitpunkt aber leichte Feldvorteile auf.
2
13:03
FC St. Pauli
Hannover 96
Die Hausherren wollen den ersten Torschuss bewirken und löffeln die Kugel links in den Lauf von Kalla. 96-Verteidiger Jung passt auf und ist als Erster am Ball.
2
13:02
1. FC Nürnberg
SV Wehen Wiesbaden
Erste Chance für Dittgen! Der Linksaußen erläuft links im Strafraum einen Steilpass und zieht aus spitzem Winkel flach ab! Die Kugel rauscht knapp rechts am Pfosten vorbei!
1
13:02
VfL Bochum
Erzgebirge Aue
Spielbeginn
1
13:01
FC St. Pauli
Hannover 96
Abfahrt! Schiri Robert Hartmann pfeift die Partie an und die Braun-Weißen stoßen an. Hannover läuft hinterher und ist heute im grünen Auswärtstrikot unterwegs.
1
13:00
1. FC Nürnberg
SV Wehen Wiesbaden
Los geht's! Der Ball rollt.
1
13:00
1. FC Nürnberg
SV Wehen Wiesbaden
Spielbeginn
1
13:00
Dynamo Dresden
Holstein Kiel
Und damit rollt der Ball in Dresden. Die Hausherren treten klassisch im gelben Trikot auf. Die Gäste kommen im weißen Anzug daher.
1
13:00
FC St. Pauli
Hannover 96
Spielbeginn
1
13:00
Dynamo Dresden
Holstein Kiel
Spielbeginn
12:58
1. FC Nürnberg
SV Wehen Wiesbaden
Die beiden Mannschaften betreten den Rasen. In wenigen Augenblicken kann es losgehen!
12:58
FC St. Pauli
Hannover 96
Wann wird es am Millerntor so langsam richtig ernst? Wenn die Hells Bells erklingen!
12:57
Dynamo Dresden
Holstein Kiel
Unter lautstarker Fangesänge betreten beide Mannschaften das Grün. In wenigen Augenblicken geht es los.
12:54
FC St. Pauli
Hannover 96
Der Neu-Coach setzt in dieser kniffligen Situation auf Zusammenhalt: "Wir müssen die Köpfe freikriegen und an uns glauben", sagt Kocack, der auch auf die eigentliche Auswärtsstärke seiner Mannschaft hofft. Der 96-Trainer will auch die Fans wieder ins Boot holen und mit einem neuen Wir-Gefühl den Turnaround schaffen: "Jetzt ist der Moment, wo die Fans zeigen sollten, wie sehr sie ihren Verein lieben", fordert der Türke. Rund 2000 Fans sind dem Aufruf des 96-Trainers gefolgt und sind heute live mit dabei.
12:51
VfL Bochum
Erzgebirge Aue
Die Statistiker dürften die Chancen für den VfL Bochum trotz der Tabellensituation leicht erhöht einschätzen. Zum einen gewannen die Hausherren zehn der bisherigen 19 Duelle bei nur sechs Niederlagen. Zum anderen gingen die letzten drei Aufeinandertreffen der Mannschaften stets an die jeweilige Heimmannschaft.
12:48
Dynamo Dresden
Holstein Kiel
Schiedsrichter der Begegnung ist übrigens Christof Günsch. Der 33-Jährige ist heute zum 33. Mal im Unterhaus im Einsatz und wird an den Seitenlinien von Max Burda und Julius Martenstein Unterstützung bekommen.
12:47
1. FC Nürnberg
SV Wehen Wiesbaden
Das Schiedsrichtergespann wird angeführt von Sascha Stegemann. Die beiden Linien besetzen Marcel Pelgrim und Dominik Jolk. Vierter Offizieller ist Patrick Kessel, der Video-Assistent ist Thorben Siewer.
12:45
FC St. Pauli
Hannover 96
Die größte Gefahr besteht bei den Niedersachsen in dieser Phase vor allem bei der falschen Selbsteinschätzung. Mannschaft und Umfeld können sich nur schwer von den Aufstiegshoffnungen verabschieden und sehen 96 immer noch als eigentliches Topteam. Ein Topteam auf dem Relegationsrang 16.
12:42
1. FC Nürnberg
SV Wehen Wiesbaden
Die Hausherren agieren voraussichtlich in einem 4-2-3-1-System mit Behrens und Geis auf der Doppel-Sechs und Frey als alleinige Spitze. Die Gäste treten wohl in einem 4-5-1-System an. Titsch-Rivero, Chato und Mrowca spielen im zentralen Mittelfeld hinter den beiden Außen Dittgen und Kyereh. Vorne stürmt Schäffler.
12:42
Dynamo Dresden
Holstein Kiel
Zum Personal: Den Norddeutschen werden neben Jannik Drehm auch Finn Porath und Alexander Mühling nicht nur Verfügung stehen. Für letzteren wird Aleksandar Ignjovski auflaufen. Aber auch die SGD hat mit Verletzungssorgen zu kämpfen: Sowohl Patrick Möschl (Innenbandanriss) als auch Patrick Ebert (Muskelfaserriss) werden heute ausfallen.
12:39
VfL Bochum
Erzgebirge Aue
Während Gäste-Trainer Dirk Schuster wohl am liebsten nichts verändert hätte und nur die beiden gesperrten Riese und Fandrich durch Samson und Wydra ersetzen wird, wechselt Thomas Reis gleich mehrfach: In der Defensive müssen Osei-Tutu und Celozzi wieder auf der Bank Platz nehmen und werden durch Rückkehrer Danilo Soares und Gamboa ersetzt, während vorne Pantovic für Zoller agiert.
12:37
FC St. Pauli
Hannover 96
Auf dem Papier haben die Roten aus der niedersächsischen Landeshauptstadt tatsächlich den dritt teuersten Kader der Liga. Die bittere Wahrheit ist jedoch, dass bei 96 auf dem Platz fast gar nichts funktioniert und sogar der Absturz in die Drittklassigkeit droht. Auch die gewünschte Reaktion nach dem Trainerwechsel von Mirko Slomka zu Kenan Kocak verpuffte sofort und endete in einer weiteren Niederlage gegen Darmstadt.
12:36
Dynamo Dresden
Holstein Kiel
Ebenso äußerte sich Holstein-Trainer Ole Werner vor der Begegnung und zollte dem Gegner Respekt: "Sie verfolgen einen spielerischen Ansatz, den sie gnadenlos durchziehen. Sie hätten von den Spielverläufen auch tabellarische woanders stehen können. Sie sind sehr flexibel in der Spielanlage mit hohem Mut zum Risiko". Gleichzeitig lobte der 31-Jährige seine Mannschaft: "Wir sind mit der Entwicklung der Ergebnisse und der Art, wie wir spielen, sehr zufrieden".
12:36
1. FC Nürnberg
SV Wehen Wiesbaden
Der SVWW stellt mit 32 Gegentreffern die schwächste Defensive der Liga. Für FCN-Trainer Keller, der vor seinem Heimdebüt steht, ist das aber kein Grund, das Spiel auf die leichte Schulter zu nehmen: „Wir haben bisher selbst keine gute Saison gespielt. Kein Spieler hat deshalb das Recht zu denken, dass es ein einfaches Spiel werden könnte.“
12:33
VfL Bochum
Erzgebirge Aue
Auch die Gäste holten aus den vergangenen drei Spielen fünf Punkte, aber dennoch ist die Stimmungslage bei den Veilchen eine ganz andere. Mit stolzen 23 Punkten liegt das Team von Dirk Schuster auf einem tollen vierten Platz. Selbst wenn es in der engen Tabellenkonstellation schnell mal ein paar Plätze nach hinten gehen kann, ist die Momentaufnahme für die Sachsen überragend. Diesen Schwung möchte man natürlich mitnehmen in die letzten Wochen vor Weihnachten und wenn möglich auch ins neue Jahr.
12:31
Dynamo Dresden
Holstein Kiel
Trotz der Negativserie zeigt sich Dynamo-Trainer Cristian Fiel im Vorfeld der Begegnung zuversichtlich: "Kiel wird mit viel Selbstbewusstsein hierher kommen. Trotz der Situation müssen wir die Ruhe bewahren. Wir werden mit demselben Einsatzwillen in die Partie gehen, wie in den beiden Spielen zuvor". Auch Mittelfeldspieler Dzenis Burnic zeigte sich kampfeslustig: "Vor unserem Publikum werden wir alles geben. Ich bin davon überzeugt, dass die Mannschaft die Herausforderung hochmotiviert angehen wird".
12:29
1. FC Nürnberg
SV Wehen Wiesbaden
Der Gast aus Wehen ist seit sechs Pflichtspielen sieglos und musste zuletzt zwei Pleiten in Dresden und gegen Kiel verkraften. Beim torreichen Schützenfest gegen Holstein Kiel ging die Elf von Rüdiger Rehm durch Schäffler zunächst früh in Führung, musste dann aber innerhalb von zwanzig Minuten vier Gegentreffer hinnehmen. Kyereh verkürzte noch vor der Pause zum 2:4. Kurz nach dem Seitenwechsel stand es dann plötzlich 2:5, ehe Schäffler erneut traf und nochmal verkürzte. In der Nachspielzeit schraubte Kiel das Ergebnis auf 3:6 hoch.
12:25
FC St. Pauli
Hannover 96
Dass nun der ebenfalls kriselnde Bundesliga-Absteiger Hannover 96 an die Elbe kommt, ist für den FC St. Pauli eine große Chance. Trainer Luhukay sieht sein Team trotz Heimspiel aber nicht in der Favoritenrolle: "Hannover hat vom Torwart angefangen bis in den Sturm eine der besten Mannschaften der Liga", warnt der FCSP-Coach.
12:24
1. FC Nürnberg
SV Wehen Wiesbaden
Bei seinem Auftakt konnte Jens Keller immerhin einen Punkt aus Fürth entführen. Nach drei Pflichtspielpleiten in Folge zeigten die zeigten die Clubberer im Frankenderby eine schwache und von Fehlern geprägte erste Hälfte, dann aber kam Nürnberg verbessert aus der Kabine und vergab sogar bei einer Großchance die Möglichkeit zum Sieg.
12:22
Dynamo Dresden
Holstein Kiel
Im direkten Vergleich haben die Störche die Nase klar vorn. Von 16 Begegnungen konnten die heutigen Gäste neun für sich entscheiden. Zweimal trennten sich beide Mannschaften unentschieden. In den letzten Partien gab es für die Sachsen aber rein gar nichts gegen die Kieler zu holen: Alle vier Zweitliga-Begegnungen gingen verloren und seit fünf Spielen konnten die Elbstädter nicht mehr gegen die Norddeutschen treffen.
12:20
VfL Bochum
Erzgebirge Aue
Beim VfL Bochum geht es in der zweiten Hälfte der Hinrunde etwas aufwärts. In kleinen Schritten bessert sich die Stimmung bei den Hausherren, auch wenn aktuell immer noch nur ein 15. Platz zu Buche steht. Nach fünf Punkten aus den letzten drei Spielen mit zum Teil ordentlichen Leistungen kehrt jedoch der Glaube zurück nach Bochum, das sich bis zur Winterpause im Idealfall von den Abstiegsrängen absetzen will.
12:19
1. FC Nürnberg
SV Wehen Wiesbaden
Der FCN ist seit nunmehr elf Pflichtspielen sieglos und recht ordentlichen Saisonstart in eine tiefe Krise gerutscht. Mit Jens Keller wurde vor knapp zwei Wochen ein neuer Trainer eingestellt, nachdem Damir Canadi scheiterte und Marek Mintal eine Woche lang interimsmäßig übernahm.
12:18
VfL Bochum
Erzgebirge Aue
Guten Tag und herzlich willkommen zum 15. Spieltag der zweiten Bundesliga! Am heutigen Samstag stehen vier Partien in der zweithöchsten Spielklasse auf dem Programm. Unter anderem empfängt der VfL Bochum die Gäste von Erzgebirge Aue an der heimischen Castroper Straße. Beginn ist wie gewohnt um 13 Uhr!
12:15
FC St. Pauli
Hannover 96
"Ich frage mich schon: Warum verdammt noch mal fehlen mir die Ergebnisse? So langsam geht meine Statistik ein bisschen runter", klagte Luhukay auf der Pressekonferenz. Nach einem guten Start – inklusive dem Derbysieg gegen den HSV – geht es für die Hanseaten immer weiter nach unten. Den letzten Sieg holten die Braun-Weißen vor über zwei Monaten gegen Sandhausen.
12:15
Dynamo Dresden
Holstein Kiel
Bei den Kielern sieht es tabellarisch ein wenig besser aus. Mit den punktgleichen Verfolgern aus Sandhausen und Darmstadt steht man aktuell auf dem zehnten Rang und könnte heute mit einem Auswärtssieg bis auf den fünften Tabellenplatz vorrücken. Auch die momentane Form spricht für die Norddeutschen, konnte man in den letzten fünf Partien doch zehn Zähler verbuchen. Am vergangenen Wochenende schoss man zudem den SV Wehen Wiesbaden mit 6:3 aus dem eigenen Stadion.
12:10
Dynamo Dresden
Holstein Kiel
Für den heutigen Gastgeber sieht es momentan düster aus. Die Dresdner befinden sich mitten im Abstiegskampf und müssen unbedingt punkten, will man das rettende Ufer nicht weiter aus den Augen verlieren. Allein vier der letzten fünf Partien gingen verloren. Auch am letzten Spieltag fing man sich in allerletzter Sekunde eine bittere 1:2-Niederlage gegen den Hamburger SV ein und rangiert mit zwölf Punkten auf dem 17. Tabellenplatz. Der couragierte Auftritt am vergangenen Wochenende sollte den Sachsen aber als Mutmacher dienen.
12:07
1. FC Nürnberg
SV Wehen Wiesbaden
Wir bekommen es mit einem echten Kellerduell zu tun. Der Tabellen-14. Empfängt das Tabellenschlusslicht und beide Mannschaften warten seit einigen Wochen auf einen Dreier.
12:06
1. FC Nürnberg
SV Wehen Wiesbaden
Hallo und herzlich willkommen im Max-Morlock-Stadion zum 15. Spieltag der 2. Bundesliga und der Begegnung zwischen dem 1.FC Nürnberg und dem SV Wehen Wiesbaden. Um 13 Uhr geht’s los!
12:06
FC St. Pauli
Hannover 96
Für Pauli-Coach Jos Luhukay ist die Vorweihnachtszeit in diesem Jahr krisenbehaftet. Der St. Pauli taumelt nach sechs Sspielen ohne Sieg durch die Liga und könnte mit einer weiteren Niederlage heute sogar auf Platz 16 abstürzen. "Ich will endlich auch mit St. Pauli die Ergebnisse hinkriegen", sagt der Niederländer vor der Partie. Nach den Aufstiegen mit Gladbach, Augsburg und Hertha ist Luhukays Punktequote am Millerntor eher mau, gerade mal 1,05 Zähler gehen im Schnitt auf das Pauli-Konto.
12:00
FC St. Pauli
Hannover 96
Moin, moin aus Hamburg und herzlich willkommen zur 2. Bundesliga! Um 13 Uhr steigt am Millerntor das Krisenduell zwischen den Kiezkickern vom FC St. Pauli und Bundesliga-Absteiger Hannover.
11:50
Dynamo Dresden
Holstein Kiel
Ein herzliches Willkommen zum Live-Ticker in der 2. Bundesliga. Am 15. Spieltag empfängt Dynamo Dresden Holstein Kiel. Anstoß ist um 13 Uhr im Rudolf-Harbig-Stadion.

Blitztabelle

#MannschaftMannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1Arminia BielefeldArminia BielefeldBielefeldDSC1696135:181733
2Hamburger SVHamburger SVHamburgHSV1685333:161729
3VfB StuttgartVfB StuttgartStuttgartVFB1692527:21629
41. FC Heidenheim 18461. FC Heidenheim 1846HeidenheimHDH1675424:17726
5Erzgebirge AueErzgebirge AueAueAUE1775526:25126
6VfL OsnabrückVfL OsnabrückOsnabrückOSN1665521:16523
7Jahn RegensburgJahn RegensburgRegensburgREG1765629:26323
8SV SandhausenSV SandhausenSandhausenSVS1657418:17122
9SpVgg Greuther FürthSpVgg Greuther FürthGr. FürthSGF1664619:20-122
10Holstein KielHolstein KielHolstein KielKIE1663725:26-121
11VfL BochumVfL BochumBochumBOC1748530:31-120
12Karlsruher SCKarlsruher SCKarlsruheKSC1648428:30-220
13Hannover 96Hannover 96HannoverH961755720:28-820
14SV Darmstadt 98SV Darmstadt 98DarmstadtD981647517:22-519
15FC St. PauliFC St. PauliSt. PauliSTP1636718:22-415
161. FC Nürnberg1. FC NürnbergNürnbergFCN1636722:32-1015
17SV Wehen WiesbadenSV Wehen WiesbadenSV WehenSWW1635819:32-1314
18Dynamo DresdenDynamo DresdenDresdenSGD1634917:29-1213
  • Aufstieg
  • Relegation
  • Relegation
  • Abstieg

Tore

#SpielerMannschaftSp.Tore11mQuote
1Arminia BielefeldFabian KlosArminia Bielefeld151330,87
2SV Wehen WiesbadenManuel SchäfflerSV Wehen Wiesbaden161110,69
3VfL BochumSilvère GanvoulaVfL Bochum15930,6
Karlsruher SCPhilipp HofmannKarlsruher SC16900,56
Hamburger SVSonny KittelHamburger SV16910,56