Anmelden Mein Konto
Home Plus Artikel lesen

Unsere Ressorts

Services

Verlagsangebote

Folgen Sie uns auf
Logo Braunschweiger Zeitung
Finale
10.09.2023 22:15
Beendet
Russland
D. Medvedev
0
3
6
3
Serbien
N. Djokovic
3
6
7
6

Liveticker

01:43
Fazit
Was für eine Partie! Novak Djokovic kam im ersten Satz eindeutig besser rein als sein Gegner. Im zweiten Satz war Medvedev fast durchweg der bessere Spieler, konnte seine Chancen aber schlichtweg nicht nutzen. Er hatte den Weltranglisten-Ersten eigentlich genau da, wo er ihn haben wollte, nämlich am Boden. Etwas daraus gemacht hat der Russe nicht, denn die Spielübersicht ist ihm in den entscheidenen Momenten abhanden gekommen. Als ihm dann noch der Tiebreak entglitten ist, spürte man schon die erste Vorentscheidung. Zwar gab es auch im dritten Satz noch Chancen für Daniil Medvedev, der Weg war jedoch einfach zu weit. Damit schreibt Novak Djokovic weiterhin Tennisgeschichte. Der Serbe schließt durch seinen Sieg zur Australierin Margaret Court auf, die bislang alleine 24 Triumphe bei den vier größten Tennisturnieren der Welt inne hatte. Das war es für heute und wir verabschieden uns! Bis bald!
01:38
Medvedev - Djokovic 3:6, 6:7, 3:6
Der Serbe muss über den zweiten Aufschlag gehen, der heute schon oft gewackelt hat. Dieses Mal bringt er den Ball aber rüber, aber lange muss er nicht warten. Nach fünf Schlägen landet die Vorhand vom Russen im Netz und es ist geschafft! Novak Djokovic bekommt seine Revanche und krönt sich zum Champion der US Open!
01:36
Medvedev - Djokovic 3:6, 6:7, 3:5
Medvedev ist in der Rallye da und arbeitet sich bis an die Grundlinie vor. Von hier aus hat er alle Möglichkeiten, nimmt er mit dem Longlineball zu viel Risiko auf sich. Die Ball landet im Seitenaus und es gibt den Matchball für Novak Djokovic!
01:35
Medvedev - Djokovic 3:6, 6:7, 3:5
Djokovic wirkt äußerlich extrem ruhig, aber innerlich wird es in ihm kochen. Das sieht man insbesondere am nächsten Doppelfehler, den er zum 30:30 einstreut.
01:33
Medvedev - Djokovic 3:6, 6:7, 3:5
Medvedev will weiter mit der Vorhand Druck ausüben, trifft den Ball jedoch zu spät. Die Kugel landet weit hinter der Grundlinie.
01:32
Medvedev - Djokovic 3:6, 6:7, 3:5
Novak Djokovic steht kurz vor seinem 24. Grand-Slam-Triumph. Noch ist er aber nicht durch, denn Medvedev setzt seinen Vorhand-Return über die Crossseite zum ersten Mal an diesem Abend zum Winner.
01:31
Medvedev - Djokovic 3:6, 6:7, 3:5
Djokovic macht den zehnten Punkt in Folge, ehe Daniil Medvedev sich auch nochmal zeigt. Er kämpft um jeden Punkt und bringt Djokovic vorne am Netz sogar noch zu Fall. Auch in der folgenden Rallye ist der Russe erneut am Netz zu finden und legt den Passierbal mal an seinem Gegner vorbei, anstatt auf den Schläger. Mit dem sechsten Ass bringt er den Druck nochmal zu Djokovic rüber.
01:29
Medvedev - Djokovic 3:6, 6:7, 2:5
Mittlerweile ist vom erschöpften Djokovic nichts mehr zu sehen. Er läuft von vorne nach hinten über den Platz und produziert vorallem wenige Fehler. So kann er zwar den Schmetterball noch nicht nutzen, der anschließende Stopp ist aber so gut platziert, dass Medvedev die Kugel nur noch ins Netz heben kann.
01:26
Medvedev - Djokovic 3:6, 6:7, 2:5
Medvedevs Rückhand landet knapp hinter der Grundlinie und somit bestätigt Djokovic sein Break zu Null. Damit schlägt Daniil Medvedev gleich gegen den Matchverlust auf. Der Russe wirkt allerdings mindestens mal mental geschlagen.
01:25
Medvedev - Djokovic 3:6, 6:7, 2:4
Novak Djokovic läuft mit seiner Serve-and-Volley-Taktik zu neuen Höchstformen auf. Er war insgesamt 39 Mal am Netz und hat in 34 Fällen den Punkt erzielt. Und das, obwohl sich auch der Serbe vorne eigentlich nicht so wohl fühlt. Die Taktik geht gegen einen Medvedev aber vollends auf.
01:24
Medvedev - Djokovic 3:6, 6:7, 2:4
Nach einer 30:0-Führung gibt Medvedev vier Punkte hintereinander ab. Mit dem Rückhandfehler schenkt er Novak Djokovic die Breakführung zurück. Es ist ein Spiel der verpassten Chancen für den Russen.
01:22
Medvedev - Djokovic 3:6, 6:7, 2:3
Medvedev könnte das Momentum auf seiner Seite so gut für sich nutzen, bringt aber Djokovic wieder zurück ins Spiel. Nach zwei schnellen und gut gespielten Punkten lässt der 27-Jährige zwei leichte Fehler folgen. Djokovic pfeffert seine Rückhand longline zum Winner, der ihm zugleich einen Breakball verschafft.
01:19
Medvedev - Djokovic 3:6, 6:7, 2:3
Der erste Aufschlag ist bei Djokovic seit dem zweiten Satz extrem fehleranfällig. Über den Zweiten schießt Medvedev den Rückhandreturn auf die andere Seite und Djokovic setzt seine Rückhand cross ins Doppelfeld. Es ist wieder alles in der Reihe und Djokovic ist in einem lauten Austausch mit seiner Box.
01:17
Medvedev - Djokovic 3:6, 6:7, 1:3
Mit dem ersten Doppelfehler im dritten Satz schenkt er seinem Gegner zwei Chancen, um wieder in die Partie zu finden. Kann Medvedev eine Breakmöglichkeit nutzen?
01:16
Medvedev - Djokovic 3:6, 6:7, 1:3
Gibt es die Chance auf das direkte Rebreak? Medvedev steht mit dem Rücken zur Wand und kann das volle Risiko gehen. Djokovic hat dagegen etwas zu verlieren und wird zwei Mal hintereinander von starken Grundlinienbällen überrascht.
01:14
Medvedev - Djokovic 3:6, 6:7, 1:3
Und es gibt den nächsten Fehler! Medvedev serviert über die Einstandsseite gerne Cross, wenn er den zweiten Aufschlag nehmen muss. Darauf hat sich der Serbe gut eingestellt, ist bereit und zimmert den Return mit voller Wucht zurück. Medvedev ist nicht bereit und produziert seinerseits den dritten Fehler in Folge. Damit ist Novak Djokovic zwei Sätze sowie ein Break vor.
01:13
Medvedev - Djokovic 3:6, 6:7, 1:2
Jetzt wird es brandgefährlich. Medvedev legt zwei knappe, aber doch vermeidbare Fehler aufs Feld und es gibt die Breakchancen für Novak Djokovic. Ein Break könnte den Willen vom Russen endgültig brechen.
01:11
Medvedev - Djokovic 3:6, 6:7, 1:2
Das ist mal etwas Neues vom Russen. Nach drei Schlägen auf die Vorhand von Djokovic agiert Medvedev über den Rückhand-Stopp. Dieser ist so exakt gespielt, dass sich der Serbe den Weg nach vorne spart.
01:08
Medvedev - Djokovic 3:6, 6:7, 1:2
Das zweite Aufschlagspiel von Djokovic wird bereits wieder etwas enger. Beim Stand von 30:30 entscheidet sich der Serbe, wenig überraschend, für Serve-and-Volley und ist erfolgreich. Es folgt eine Vorhand longline ins Seitenaus und so sichert sich der 36-Jährige die Führung im dritten Satz.
01:06
Medvedev - Djokovic 3:6, 6:7, 1:1
Kuriose Szenen beim ersten Ballwechsel von Djokovic! Medvedev muss den Ball weit hinter der Grundlinie nehmen und macht sich dann auf dem Weg zum Netz. Er will die Rückhand spielen, bleibt aber mit den Füßen hängen. Er kugelt sich, fällt auf den Ellbogen und bleibt erstmal liegen. Djokovic erkundigt sich sofort nach dem Wohlergehen und bekommt den "Daumen hoch" von Medvedev. Dennoch bleibt der Russe noch einen Moment liegen und sammelt seine Energien bevor er sich aufrichtig. Da muss sogar Djokovic schmunzeln.
01:04
Medvedev - Djokovic 3:6, 6:7, 1:1
Der Rückhand-Stopp zwingt Medvedev wieder nach vorne ans Netz. Für den Passierball entscheidet sich zwar für die Ecke von Djokovic, die Vorhand hat jedoch so viel Wucht in sich, dass der Serbe nichts ausrichten kann. Zu Null bringt Medvedev sein Service Game durch.
01:02
Medvedev - Djokovic 3:6, 6:7, 0:1
Es folgt ein starker erster Aufschlag durch die Mitte, den Medvedev nicht mehr retournieren kann.
01:01
Medvedev - Djokovic 3:6, 6:7, 0:0
Novak Djokovic beginnt den dritten Satz mit dem eigenen Aufschlag. Er kommt sichtlich frischer aus der Pause zurück und lässt beim ersten Aufschlagspiel bis zum Spielstand von 40:0 nichts anbrennen. Dann verlegt er die Rückhand longline aus dem Einzelfeld heraus.
00:58
Medvedev - Djokovic 3:6, 6:7, 0:0
Die Behandlungspause bei Medvedev ist zu Ende und auch Novak Djokovic ist auf den Platz zurückgekehrt. Trotz des fitteren Eindrucks von Medvedev liegt das Momentum nun klar auf der Seite des 23-maligen Grand-Slam-Champions. Er ist nur noch einen Satz von 24. Titel entfernt und sieht das Licht am Ende des Tunnels. Medvedev befindet sich nach über 2 1/2 Stunden Spielzeit quasi immer noch am Anfang und muss immer noch drei Sätze auf seine Seite bringen.
00:55
Fazit Satz zwei
Was für ein zweiter Satz. Novak Djokovic wirkte fast von Beginn an als der geschlagene Spieler. Er konnte in den langen Rallyes oft nicht mehr mithalten, aber Medvedev ließ seine Chancen einfach zu oft liegen. Der zweite Satz hätte deutlich an Medvedev gehen müssen, aber Novak Djokovic ist zäh wie eh und jeh. Er ist erst geschlagen, wenn man ihm vom Platz tragen muss. In der Satzpause verlässt der 36-Jährige den Platz. Medvedev lässt dagegen den Physiotherapeuten kommen und nimmt ein Medical-Time-Out. Er lässt sich an der linken Schulter behandeln.
00:52
Medvedev - Djokovic 3:6, 6:7
Damit hat Djokovic bei Aufschlag Medvedev den Satzball. Djokovic bringt den Return zurück und ehe er sich versieht versemmelt der Russe seine Rückhand ins Netz. Damit geht der zweite Satz im Tiebreak an den Serben.
00:51
Medvedev - Djokovic 3:6, 6:6
Der Rekordchampion nagelt Medvedev in der Rückhandrallye fest und wird immer dynamischer. Medvedev wird dagegen immer kürzer und bekommt die Kugel nach 18 Schlägen um die Ohren gehauen.
00:49
Medvedev - Djokovic 3:6, 6:6
Was für ein Ballwechsel! Medvedev ist durch und durch der aktivere Spieler, macht sich das Leben jedoch wieder selber schwer. Djokovic spekuliert auf seine Vorhandseite und bleibt dort nun stehen. Der Russe tut ihm den Gefallen und spielt immer wieder cross, bis er den Stopp von Djokovic um die Ohren bekommt. Er kanna aber mit dem Gegenstopp kontern und holt sich die 5:4-Führung im Tiebreak.
00:45
Medvedev - Djokovic 3:6, 6:6
Der Vorhand-Return von Medvedev landet im Netz und so geht es beim Spielstand von 3:3 in den Seitenwechsel. Es bleibt weiter umkämpft.
00:44
Medvedev - Djokovic 3:6, 6:6
Medvedev lässt liegen! Zu hektisch haut er seine Vorhand nach dem Return ins Netz und alles ist mit 3:2 wieder in der Reihe.
00:41
Medvedev - Djokovic 3:6, 6:6
Da ist das Mini-Break! Medvedevs Rückhand wird zu kurz und Djokovic will die Chance ergreifen und vorrücken. Dabei kommt er nicht genug unter den Ball, sodass dieser im Netz hängen bleibt.
00:40
Medvedev - Djokovic 3:6, 6:6
Daniil Medvedev hat den ersten Aufschlag auf seiner Seite. Er spielt vier Mal in Folge auf die Vorhand von Djokovic, der immer wieder den Schritt in die Mitte wagt und schlussendlich nicht mehr hinterherkommt. 1:0 für Medvedev.
00:39
Medvedev - Djokovic 3:6, 6:6
Nach dem vierten Einstand rettete sich Djokovic in den Tiebreak. Auf geht es!
00:36
Medvedev - Djokovic 3:6, 6:5
Djokovic erarbeitet sich den Vorteil, kann diesen aber genauso wenig nutzen wie Medvedev zuvor. Die Rückhand scheitert am Netz und der zweite Satz bleibt spannend. Mehr als 90 Minuten benötigen die beiden alleine für diesen einen Satz.
00:34
Medvedev - Djokovic 3:6, 6:5
Djokovic lässt sich beim Aufschlag enorm viel Zeit und geht sofort ans Netz nach vorne. Medvedev erläuft den kurzen Ball und legt ihn wieder cross in die Richtung vom Serben ab. Longline wäre alles frei gewesen. Diese Fehler könnten Medvedev am Ende alles kosten.
00:33
Medvedev - Djokovic 3:6, 6:5
Stark gespielt von Medvedev! Er setzt jeden seiner Schläge nah an die Grundlinie und zimmert seine Vorhand longline die Linie entlang. Djokovic ist geschlagen und kann nichts mehr ausrichten. Es gibt den Break- sowie Satzball für Daniil Medvedev.
00:31
Medvedev - Djokovic 3:6, 6:5
Der Serbe erarbeitet sich den Spielball mit Serve-and-Volley, belohnt sich am Ende aber nicht. Wieder gibt es den Doppelfehler von der Vorteilsseite.
00:30
Medvedev - Djokovic 3:6, 6:5
Medvedev verzieht seinen Return völlig ohne Not ins Seitenaus und so ist Djokovic wieder da. Oder doch nicht? Die Aufschlagbewegung scheint nicht mehr gut zu gelingen und so gibt es den Doppelfehler zum 30:30.
00:28
Medvedev - Djokovic 3:6, 6:5
Novak Djokovic schlägt zum zweiten Mal an diesem Abend gegen den Satzverlust auf. Er lockt den Russen wieder mit dem Stoppball nach vorne und erneut setzt Medvedev seine Vorhand in die Ecke von Djokovic. Es ist fast als würde der 27-Jährige gerne noch mehr laufen als er es eh schon tut. Er macht sich sofort auf den Rückweg nach hinten, um den Lob mit einem Schmetterball zu vollenden.
00:25
Medvedev - Djokovic 3:6, 6:5
Mit zu viel Aufwand bringt Medvedev sein Aufschlagspiel dann doch noch durch. Erst serviert er ein Ass, dann setzt er einen starken ersten Aufschlag hinterher, den Djokovic nicht mehr gefährlich verwerten kann.
00:24
Medvedev - Djokovic 3:6, 5:5
Was macht Medvedev da? Es gab eigentlich keine Chance, dass Djokovic diesen Ballwechsel gewinnen kann, aber Medvedev legt ihm den Ball vorne immer wieder in den Schläger. Selbst als Djokovic die Spannung aus den Körper nimmt, setzt der Russe seinen Smash nicht effektiv genug ein. Djokovic streckt sich einmal und passiert den Russen.
00:22
Medvedev - Djokovic 3:6, 5:5
Djokovic mobilisiert nochmal alle seine Kräfte und will diesen zweiten Satz unbedingt für sich entscheiden. Mit dem Stopp holt er den Russen nach vorne, der aber weiterhin flink auf den Beinen ist. Er benötigt zwar einen zweiten Volley, aber mit diesem erarbeitet sich der Russen den Spielball zum 6:5.
00:19
Medvedev - Djokovic 3:6, 5:5
Djokovic legt alles in seinen Aufschlag. Medvedev trifft den Return nicht in seinem Sweet Spot und so schafft der angeschlagene Djokovic doch noch den Ausgleich zum 5:5.
00:18
Medvedev - Djokovic 3:6, 5:4
Medvedev gräbt alles hinter der Grundlinie aus und hält den Ball so lange in der Rallye bis Djokovic Rückhand es nicht mehr über das Netz schafft. Ein Spielball bleibt.
00:17
Medvedev - Djokovic 3:6, 5:4
Djokovic geht nun auch über den zweiten Aufschlag auf Serve-and-Volley und profitiert erneut davon, dass Medvedev sich für die falsche Seite entscheidet. Damit gibt es zwei Spielbälle für den 36-Jährigen.
00:16
Medvedev - Djokovic 3:6, 5:4
Was macht Medvedev? Er rückt ans Netz vor und legt den seinem Gegenüber den Rückhand-Volley direkt vor die Füße. Djokovic muss seine Position nicht verändern und bedankt sich mit dem Rückhand-Passierball. Medvedev ist absolut kein Volleyspezialist. Was da in ihn gefahren ist, weiß wohl auch nur er.
00:14
Medvedev - Djokovic 3:6, 5:4
Kann Medvedev im entscheidenen Moment ein Break schaffen oder steuert der zweite Satz auf einen Tiebreak zu? Djokovic lässt den ersten Ballwechsel so über sich ergehen. Die erste Rückhand bringt er noch drucklos zurück, die Zweite landet im Seitenaus und bringt den ersten Punkt für den 27-Jährigen.
00:10
Medvedev - Djokovic 3:6, 5:4
Es wirkt aber so als wäre Daniil Medvedev momentan der deutlich fittere Spieler. Nun ist er mit dem Zu-Null-Aufschlagspiel dran und mit der 5:4-Führung geht es an den Seitenwechsel. Djokovic eilt zur Bank, um die eine Minute Ruhepause so lange wie möglich sitzend verbringen zu können.
00:07
Medvedev - Djokovic 3:6, 4:4
Beim Rückhand-Volley kratzt der Ball von Djokovic an der Netzkante und nimmt Tempo raus. Dadurch ist der Weg vom Russen von der Grundlinie zu weit und der Vorteil geht an den Serben. Im Anschluss entscheidet sich Djokovic wieder für den Volley über die Kurz-Cross-Seite und bringt dieses kräftezehrende Aufschlagspiel nach über zehn Spielminuten durch.
00:05
Medvedev - Djokovic 3:6, 4:3
Zum ersten Mal an diesem Abend holt sich Medvedev einen Breakball. Aber was macht Djokovic? Mit einem Volley-Cross-Stopp, den er aus der Not heraus perfekt spielt, macht er die Breakchance gegen sich eindrucksvoll zunichte. Als Bestätigung reckt er die Faust in die Höhe.
00:03
Medvedev - Djokovic 3:6, 4:3
Medvedev bleibt aber am Drücker und ist derjenige, der das Tempo in der Rallye anzieht. Seine Vorhand cross fliegt in die lange Ecke und Djokovic wird zum Vorhandfehler gezwungen.
00:01
Medvedev - Djokovic 3:6, 4:3
Das sind Fehler, die Medvedev ärgern werden. Er sieht, dass Djokovic zügig ans Netz vorrückt. Anstatt dies zu seinem Vorteil zu nutzen, zimmert er seine Vorhand ins Netz.
00:00
Medvedev - Djokovic 3:6, 4:3
Djokovic lässt sich nun sehr viel Zeit beim Aufschlag und kostet die 25 Sekunden voll aus. Mit einem einfachen Fehler von Medvedev geht der Vorteil an den Serben. Djokovic legt aber einen zweiten Doppelfehler hinterher und so geht es zurück in den Einstand.
23:59
Medvedev - Djokovic 3:6, 4:3
Überragendes Tennis von Daniil Medvedev! Novak Djokovic muss zum Stoppball ansetzen, weil ihm nach 28 Schlägen erneut die Puste ausgeht. Medvedev erläuft den Ball, setzt seine Vorhand longline hinterher und Djokovic bewegt sich überhaupt nicht mehr in Richtung des Balls, sondern stützt sich auf seinem Schläger ab. Er muss über Einstand gehen. Kommt jetzt die Chance für den Russen?
23:57
Medvedev - Djokovic 3:6, 4:3
Beim Spielstand von 40:15 unterläuft Novak Djokovic der erste Doppelfehler. Zum Vergleich: Medvedev produzierte bereits fünf Aufschlagfehler.
23:55
Medvedev - Djokovic 3:6, 4:3
Djokovic hält an seinem eigenen Erfolgsrezept fest. Der Aufschlag geht nach außen, er rückt sofort vor und legt den Vorhand-Volley ab. Mit dieser taktischen Ausrichtung ist Medvedev bis dato noch keine einzige Breakchance gelungen.
23:52
Medvedev - Djokovic 3:6, 4:3
Medvedev erzielt zwei Punkte in Folge und hält, trotz einiger Wackler, die Führung im zweiten Satz. Jetzt animiert er auch das Publikum lauter zu werden. Abschreiben darf man den Russen in keinem Fall.
23:51
Medvedev - Djokovic 3:6, 3:3
Von dieser Anstrengung ist bei der nächsten Rallye aber nichts mehr zu spüren. Djokovic leistet mit dem Longlineball gute Vorarbeit und kämpft sich mit der Rückhand-Cross zurück in den Einstand. Es bleibt umkämpft.
23:50
Medvedev - Djokovic 3:6, 3:3
Was für eine Marathon-Rallye! Bei Einstand schenken sich die beiden Finalisten nichts. 31 Schläge lang gibt es keinen klaren Favoriten, ehe Medvedev Djokovic die Puste wegnimmt. Der 36-Jährige fällt quasi nur noch in den Rückhand-Slice, der es nicht mehr über das Netz schafft. Auch Djokovic kann sich kurzzeitig nicht mehr auf den Beinen halten und legt sich kurz auf den Platz.
23:48
Medvedev - Djokovic 3:6, 3:3
Nach 17 Schlägen geht nun dem Serben die Puste aus und er verzieht seine Rückhand ins Netz. Der Ausfallschritt im Anschluss wirkt etwas seltsam. Er lässt dazu seinen Schläger fallen und schaut etwas ungläubig auf seine Hand. Aber auch solche Szenen sind beim Weltranglistenzweiten nicht fremd.
23:46
Medvedev - Djokovic 3:6, 3:3
Medvedev versucht sich näher an die Grundlinie zu platzieren, wird aber von Djokovic wieder zurückgedrängt. Diesen Moment der Schwäche nutzt der Rekord-Champion sofort Aus und zwingt seinen Gegner zum Fehler. Djokovic selber hat im zweiten Satz erst einen Unforced Error begangen.
23:45
Medvedev - Djokovic 3:6, 3:3
Das gibt es nicht. Alles sah nach einem souveränen Aufschlagspiel für Daniil Medvedev aus, aber dann trifft Djokovic zwei Mal in Folge den Return bärenstark. Er setzt die Kugel knapp an die Grundlinie und Medvedev fällt aus dem Schlag hinaus. Es geht über Einstand.
23:43
Medvedev - Djokovic 3:6, 3:3
Djokovic gelingt derzeit alles! Er bricht aus dem Ballwechsel aus, indem er den Vorhand-Stopp über die Longlineseite zum Punktgewinn platziert. Aber Medvedev ist noch lange nicht geschlagen. Er zieht seine Rückhand aus der Mitte in den Winkel und vollendet den Punktgewinn in die freie Ecke.
23:41
Medvedev - Djokovic 3:6, 3:3
Bei eigenem Aufschlag lässt Djokovic momentan rein gar nichts anbrennen. Erneut geht es zu Null zu Ende und Medvedev kann nichts ausrichten.
23:41
Medvedev - Djokovic 3:6, 3:2
Da hat Djokovic gut aufgepasst. Er wählt den Rückhand-Slice als Angriffsball, rückt vor und ist hellwach als Medvedevs Rückhand die Netzkante trifft. Djokovic zieht seine Rückhand in die lange Ecke durch. Damit erzielt der Serbe seinen insgesamt 12. Netzpunkt.
23:40
Medvedev - Djokovic 3:6, 3:2
Djokovic eröffnet das nächste Aufschlagspiel mit einem starken ersten Aufschlag durch die Mitt. Medvedev steht zwar richtig, kann seinen Rückhand-Return aber nicht mehr ins Feld zurückbringen.
23:37
Medvedev - Djokovic 3:6, 3:2
Aus einem 0:30-Rückstand macht Medvedev eine 40:30-Führung und haut dann das nächste Ass durch die Mitte. Das wird ihm gut tun.
23:36
Medvedev - Djokovic 3:6, 2:2
Medvedevs Taktik geht derzeit nicht auf. Er verwickelt Djokovic zwar in die längeren Ballwechsel, begeht dann aber viel zu häufig selbst den Fehler. Ein guter erster Aufschlag verkürzt den Abstand von Medvedev auf 15:30.
23:34
Medvedev - Djokovic 3:6, 2:2
Mit Serve-and-Volley setzt Novak Djokovic einem weiteren Zu-Null-Aufschlagspiel den Deckel auf.
23:34
Medvedev - Djokovic 3:6, 2:1
Der erste Punkt bei Aufschlag Djokovic geht an den Serben, weil Medvedev seine Vorhand cross etwas wild verschlägt. Die nächste Rallye entwickelt sich zu einem wahren Marathon. Medvedev holt seinen Gegner mit dem Stop nach vorne. Dieser antwortet mit dem Gegenstopp. Es folgt ein schwacher Volley von Medvedev, der genau in den Schläger vom Djoker fällt. Dieser lobt den Russen, der zwar noch an den Ball kommt, aber keinerlei Kontrolle mehr ausüben kann.
23:28
Medvedev - Djokovic 3:6, 2:1
Der zehnte Rückhandfehler lädt Djokovic zurück in das Servie Game ein. Am Ende behält Medvdev die Nerven und geht wieder in Fühung.
23:26
Medvedev - Djokovic 3:6, 1:1
Mit dem Rückhand-Slice schließt der Serbe zum 30:30 auf. Djokovic hat den Slice extra noch in seine Trainingseinheit eingebaut und dieser scheint erst einmal zu fruchten.
23:26
Medvedev - Djokovic 3:6, 1:1
Nach zwei schnellen Punkten für Medvedev spielt Djokovic seine Qualitäten als bester Returnspieler aus. Schlussendlich vollendet er den Punktgewinn mit einem platzierten Smash ohne unnötiges Risiko.
23:23
Medvedev - Djokovic 3:6, 1:1
Zu Null bringt Djokovic seinen Aufschlag durch und atmet einmal kräftig durch.
23:23
Medvedev - Djokovic 3:6, 1:0
Was macht Medvedev nur für Fehler mit der Rückhand? Er ist der spielbestimmende Spieler und hat Djokovic komplett in die Defensive gedrängt. Es fehlt der entscheidene Gewinnschlag, aber dann verzieht der Russe seine Rückhand cross völlig unnötig zum 30:0 aus Sicht des 23x-Titelträgers.
23:20
Medvedev - Djokovic 3:6, 1:0
Nach den beiden Doppelfehlern bei Vorteil bringt Daniil Medvedev seinen ersten Aufschlag durch. Es ereignet sich eine kurze Rallye, die durch einen Vorhandfehler von Djokovic beendet wird. Medvedev führt zum ersten Mal an diesem Abend.
23:19
Medvedev - Djokovic 3:6, 0:0
Das gibt es doch nicht! Wieder erkämpft sich Medvedev den Spielball und erneut macht er seine Chancen mit dem Doppelfehler zunicht. Im folgenden Ballwechsel rückt Medvedev ans Netz vor und erzielt den Punkt durch einen gefühlvollen Rückhandvolley.
23:17
Medvedev - Djokovic 3:6, 0:0
Medvedev bringt sich schnell in die nächste brenzlige Situation. Beim Spielstand von 40:30 streut er den insgesamt vierten Doppelfehler ein und nimmt beim zweitn Aufschlag einfach zu viel Risiko an.
23:15
Medvedev - Djokovic 3:6, 0:0
Daniil Medvedev wird den zweiten Satz mit dem eigenen Service eröffnen. Gelingt ihm der Start besser als noch in Satz eins, wo er zuvor das frühe Break kassiert hat?
23:10
Fazit Satz eins
Novak Djokovic hat im ersten Satz so gut wie keine Fehler gemacht. Dazu gewann er 81% der Punkte über den ersten Aufschlag. Der Beginn von Medvedev war eher verhalten und so verwundert es nicht, dass er ein frühes Break kassierte. Medvedev will die Ballwechsel lang halten, welche auch keine schlechte Taktik darstellt. Über kurz oder lang wird das Spiel vom Serben sicherlich fehleranfälliger werden. Womit Medvedev nicht gerechnet hat ist, dass Djokovic selber auf die schnellen Punkte gehen will. Das machte er im ersten Satz besonders erfolgreich mit Serve-and-Volley. Fünf von sechs Punkten am Netz wanderten auf das Konto vom Rekordchampion.
23:08
Medvedev - Djokovic 3:6
Medvedevs' Grundlinienball fliegt zu weit hinter die Grundlinie und so geht der erste Satz an den Serben. Daniil Medvedev schnappt sich sofort seine Tasche und eilt vom Platz.
23:07
Medvedev - Djokovic 3:5
Novak Djokovic schlägt zum Satzgewinn auf. Medvedev lullt ihn in den nächsten Ballwechsel ein, der wieder weit mehr als aus 20 Schlägen besteht. Djokovic behält aber die Puste, sodass am Ende Medvedev den Fehler einbringt. Es gibt zwei Satzbälle.
23:03
Medvedev - Djokovic 3:5
Das ist jetzt stark gespielt. Medvedev schlägt in einem starken Winkel nach außen auf. Er sieht, dass sein Gegner auf dem Weg zurück in die Mitte ist und vollendet seine Vorhand cross gegen den Lauf. Auch im Anschluss kommt der erste Aufschlag. Der erste Satz geht noch etwas in die Verlängerung.
23:01
Medvedev - Djokovic 2:5
Daniil Medvedev bringt sich mit zwei Punkten in Folge in eine gute Ausgangsposition und zieht den Vorteil auf seine Seite. Mit Doppelfehler Nummer vier macht er diesen aber sofort wieder zunichte. Das sind zu viele Fehler vom Weltranglisten-Dritten.
23:00
Medvedev - Djokovic 2:5
Mit viel Präzision setzt Medvedev seine Rückhand longline genau auf die Linie. Beim nächsten Ballwechsel geht der Russe aber zu viel Risiko ein und verlegt seine Vorhand cross ins Aus. Es gibt einen Satzball für den 36-Jährigen.
22:58
Medvedev - Djokovic 2:5
Der erste Returnwinner bringt Djokovic den Punktgewinn. Es folgt ein weiterer Doppelfehler zum 0:30. Medvedev muss nun aufpassen.
22:56
Medvedev - Djokovic 2:5
Novak Djokovic gibt seine Offensivposition in der Rallye nicht her. Im richtigen Moment umläuft er seine Rückhand und setzt die Vorhand longline zum Winner. Der erste Satz geht in den Endspurt.
22:54
Medvedev - Djokovic 2:4
Im Anschluss agiert der Russe wieder cleverer. Die Rallye wird länger, Djokovic ungeduldiger und so ist es nur eine Frage der Zeit bis der Serbe seine Vorhand ins Seitenaus verzieht. Ihm bleibt ein Spielball zur 5:2-Führung.
22:52
Medvedev - Djokovic 2:4
Der Return von Medvedev fällt viel zu kurz aus und so kann Djokovic seinen Punkt mit dem Inside-Out-Winner erzielen. Es war bereits der zehnte Winner von der neuen Nummer eins der Welt. Der US-Open-Champion von 2021 hat nur die Hälfte der Gewinnschläge auf seinem Konto stehen.
22:49
Medvedev - Djokovic 2:4
Djokovic lässt zwei gute Chancen liegen und so kann Medvedev seinen Rückstand im ersten Satz auf 2:4 verkürzen.
22:48
Medvedev - Djokovic 1:4
Medvedev startet mit seinem ersten Ass in das nächste Aufschlagspiel. Im folgenden Ballwechsel rutscht ihm der Ball von der Rückhand und fliegt ins Seitenaus zum 15:15.
22:45
Medvedev - Djokovic 1:4
Djokovic zieht seinen Stiefel durch und war das fünfte Mal am Netz. Von diesen fünf Angriffen holte er vier Punkte. Es bleibt aber die Frage, wie lange Djokovic dieses risikoreiche Niveau halten kann.
22:43
Medvedev - Djokovic 1:3
Djokovic geht also wieder zu seinem Serve-and-Volley-Spiel über und will die Punkte kurz halten. Über den ersten Aufschlag geht der Plan auf, wenn Djokovic über den Zweiten agieren muss, ist Medvedev am Drücker. Er zieht die Rückhand zum Gewinnpunkt durch und erkämpft sich den Einstand.
22:41
Medvedev - Djokovic 1:3
Und da ist die Taktik von Medvedev klar geworden. Der 27-Jährige will seinen Gegner in die langen Ballwechsel verwickeln und ihn körperlich an die Grenzen bringen. Das gelingt ihm momentan ziemlich gut. Nach mehr als 20 Schlägen fehlt dem Serben die Puste, um den Ballwechsel für sich zu entscheiden.
22:38
Medvedev - Djokovic 1:3
Der erste Punkt bei Aufschlag Djokovic geht an Medvedev, ehe er seinen Vorhandreturn nicht über das Netz bekommt, 15:15.
22:37
Medvedev - Djokovic 1:3
Der 27-Jährige hält dem Druck nun Stand und holt sich sein Aufschlagspiel zu 15. Jetzt kann es richtig losgehen.
22:34
Medvedev - Djokovic 0:3
Für Medvedev wäre jetzt ein guter Zeitpunkt sich auf die Anzeigetafel zu bringen, bevor ihm der erste Satz komplett aus den Händen gleitet. Der Anfang ist vielversprechend, denn Djokovic verzieht seine Vorhand longline ins Netz.
22:32
Medvedev - Djokovic 0:3
Beim Spielstand von 30:30 schlägt Djokovic durch die Mitte auf. Medvedev bekommt seinen Schläger erneut nicht vor den Ball und so gibt es das dritte Ass.
22:30
Medvedev - Djokovic 0:2
Djokovics Taktik wird nun recht klar deutlich. Er will Medvedevs weite Returnposition ausnutzen und geht immer wieder ins Serve-and-Volley-Spiel über. Medvedev ist aber laufstark und zieht seine Vorhand kurz cross an Djokovic vorbei. Ein zweites Mal gelingt ihm das aber nicht, denn der Volley vom Serben ist zu gut in die freie Ecke platziert.
22:28
Medvedev - Djokovic 0:2
Ohne wirkliche Gegenwehr holt sich Djokovic das Break sofort mit der ersten Möglichkeit. Viel muss er dafür nicht tun, denn Medvedev verlegt den Crossball weit aus dem Feld hinaus.
22:27
Medvedev - Djokovic 0:1
Djokovic ist derzeit der aggressivere Spieler. Er bricht aus dem kurzen Cross-Duell aus und schießt seine Vorhand longline zum Winner. Es gibt drei Breakchancen für den Serben.
22:26
Medvedev - Djokovic 0:1
Es ist ein wackeliger Beginn vom Russen. Erst folgt der Rückhandfehler nach dem Return, dann legt Medvedev den ersten Doppelfehler des Matches nach, 0:30.
22:25
Medvedev - Djokovic 0:1
Da es durch die Mitte so gut funktioniert hat, serviert Djokovic auch von der Vorteilsseite noch einmal durch die Mitte. Das zweite Ass in Folge macht den guten Start von Djokovic perfekt.
22:24
Medvedev - Djokovic 0:0
So gut wie es zwei Mal geklappt hat, so verlegt auch Djokovic den Ball die beiden anderen Male zum 30:30. Es folgt aber ein Ass durch die Mitte, welches dem 36-Jährigen den Spielball bringt.
22:23
Medvedev - Djokovic 0:0
Und weiter geht es mit den langen Ballwechseln. Wieder geht es Hin und Her, ehe Novak Djokovic nach 23 Schlägen seine Rückhand longline zum Winner setzt.
22:21
Medvedev - Djokovic 0:0
Es ist angerichtet! Novak Djokovic steht bereit und eröffnet die Partie mit dem eigenen Service. Zum Start muss der zweite Aufschlag herhalten und es entwickelt sich sofort die erste lange Rallye mit mehr als 15 Schlägen. Der Serbe zieht das Tempo im entscheidenen Moment mit seiner Vorhand an und Medvedev wird zum Longline-Fehler gezwungen.
22:14
Spieler sind da
Mit ein wenig Verspätung sind die Spieler im Stadion angekommen. Novak Djokovic gewinnt den Münzwurf und entscheidet sich für Aufschlag. Bevor es los geht gibt es noch einmal eine vierminütige Einschlagphase.
22:09
Direkter Vergleich und Favoritenrolle
Die beiden Spieler kennen sich mittlerweile ziemlich gut. 14 Mal trafen die beiden schon aufeinander und bislang hat Djokovic noch recht deutlich die Nase vorn. Neun Mal ging der Rekordsieger als Gewinner vom Platz. Das letzt Aufeinandertreffen stammt aus diesem Jahr. In Dubai, wo ebenfalls auf Hartplatz gespielt wird, setzte sich jedoch der Russe mit 6:4 und 6:4 durch. Ein Favorit ist bei diesem Duell nicht auszumachen. Klar ist, dass Djokovic eigentlich in jedem Match der absolute Favorit ist. Dennoch wäre ein Sieg von Medvedev keine Überraschung, denn er hat es bereits einmal geschafft. Dazu trifft die aktuelle Nummer zwei auf die aktuelle Nummer drei. Enger kann ein Finale fast nicht ausfallen. Djokovic hat bereits genug Punkte erzielt, um am Montag wieder an die Spitze der Weltrangliste zu klettern, egal wie das Finale ausgeht.
21:56
Medvedev will zweiten Titel
Daniil Medvedev wird seinen Sieg aus dem Jahr 2021 noch gut in Erinnerung haben. Dazu ist der Triumph bei den US Open bislang sein erster und einziger Sieg bei einem Grand-Slam-Turnier. In seiner Karriere konnte der Russe bislang 20 Titel holen. Das Kuriose daran ist: Er konnte bislang keinen seiner Siege verteidigen. Alle 20 Finalsiege erzielte er bei unterschiedlichen Turnieren. Der 27-Jährige ging nicht ganz so glatt durch die US Open wie sein heutiger Gegner. Dennoch musste er niemals über die volle Distanz gehen. Christopher O’Connell, Alex de Minaur und auch Carlos Alcaraz nahmen den Weltranglisten-Dritten jeweils einen Satz ab. Gerade der Sieg gegen Alcaraz wird Medvedev nochmal richtig Aufwind verliehen haben. Ähnlich wie Djokovic ist aber auch Medvedev nicht der große Fanliebling der amerikanischen Zuschauer. Es bleibt also spannend, wen sie mehr unterstützen werden.
21:44
Revanche oder Wiederholung?
Novak Djokovic hat mit seinem heutigen Gegner noch eine Rechnung offen. In 2021 fehlte dem Serben nur noch der Triumph bei den US Open, um den Grand Slam perfekt zu machen. Nach Siegen bei den Australian Open, den French Open und Wimbledon sah alles danach aus als könne der mittlerweile 36-Jährige auch noch die US Open gewinnen. Daniil Medvedev hatte aber anderes vor und holte sich in glatten drei Sätzen seinen ersten Majorsieg. In diesem Jahr hat Djokovic zwar keine Chance mehr auf den Grand Slam, dennoch will er seinen insgesamt 24. Grand-Slam-Titel holen. Wenn man sich den bisherigen Turnierverlauf anschaut, spricht auch vieles für den neuen Weltranglistenersten. Bis auf gegen seinen Landsmann Laslo Djere benötigte Djokovic nie mehr als drei Sätze. Dabei machte er sich aber nicht nur Freunde, denn insbesondere gegen Ben Shelton brachte er einmal mehr das Publikum gegen sich auf als er die Siegesgesten des jungen Amerikaners nachahmte.
21:27
Herzlich willkommen
Guten Abend und herzlich willkommen zum Finale der diesjährigen US Open. Im Endspiel trifft Daniil Medvedev auf Novak Djokovic. Um 22 Uhr werden die Spieler im Arthur Ashe Stadion erwartet.

Aktuelle Spiele

06.09.2023 19:55
Daniil Medvedev
D. Medvedev
Russland
3
6
6
6
Russland
A. Rublev
Andrey Rublev
0
4
3
4
07.09.2023 03:10
Carlos Alcaraz
C. Alcaraz
Spanien
3
6
6
6
Deutschland
A. Zverev
Alexander Zverev
0
3
2
4
08.09.2023 21:10
Ben Shelton
B. Shelton
USA
0
3
2
6
Serbien
N. Djokovic
Novak Djokovic
3
6
6
7
09.09.2023 01:20
Carlos Alcaraz
C. Alcaraz
Spanien
1
6
1
6
3
Russland
D. Medvedev
Daniil Medvedev
3
7
6
3
6
10.09.2023 22:15
Daniil Medvedev
D. Medvedev
Russland
0
3
6
3
Serbien
N. Djokovic
Novak Djokovic
3
6
7
6

Weltrangliste

#NamePunkte
1ItalienJannik Sinner9570
2SerbienNovak Đoković8460
3SpanienCarlos Alcaraz8130
4DeutschlandAlexander Zverev7015
5RusslandDaniil Medvedev6525
6AustralienAlex de Minaur4185
7PolenHubert Hurkacz4105
8RusslandAndrey Rublev4070
9NorwegenCasper Ruud4030
10BulgarienGrigor Dimitrov3770