Alle Einträge
Highlights
Tore
FC St. Pauli SV Darmstadt 98
90
22:23
Fazit:
"Die Nummer eins der Stadt sind wir", skandieren die Anhänger des Kiezklubs: Der FC St. Pauli gewinnt auch seine zweite Saisonpartie, schlägt den SV Darmstadt 98 im Millerntor-Stadion mit 2:0. Nach dem torlosen Pausenremis, das hinsichtlich der Verteilung der Großchancen als gerecht hatte gelten dürfen, kam der Wiederbeginn im Millerntor-Stadion ziemlich zerfahren daher. Dementsprechend gingen die Braun-Weißen nach 52 Minuten etwas überraschend in Führung, als Neudecker eine Møller Dæhli-Flanke von der rechten Grundlinie nach zwei Unachtsamkeiten in der Abwehr der Hessen per Kopf in die linke Torecke beförderte. Erst in der Folge verdiente sich die Mannschaft von Markus Kauczinski diesen knappen Vorsprung, indem es die Lilien-Abwehr für eine längere Phase unter Druck setzte und sich den ein oder anderen gefährlichen Abschluss erarbeitete. Die Hessen wurden erst nach etwa 65 Minuten wieder stärker und tauchten einige Male gefährlich vor Himmelmanns Kasten auf; den Ausgleichstreffer brachten sie allerdings nicht zustande. Für die Entscheidung zugunsten der Hausherren sorgte dann Buchtmann in Minute 85, als er nach Vorarbeit von Neudecker einschieben konnte. In der 1. Runde des DFB-Pokals tritt der FC St. Pauli am Freitag beim drittklassigen SV Wehen Wiesbaden an. Der SV Darmstadt 98 tritt zeitgleich beim Aufsteiger und Liganeuling 1. FC Magdeburg an. In der 2. Bundesliga reisen die Braun-Weißen in 14 Tagen zum 1. FC Union Berlin Für die Lilien geht es zwei Tage später vor eigenem Publikum gegen den MSV Duisburg weiter. Einen schönen Abend noch!
FC St. Pauli SV Darmstadt 98
90
22:21
Spielende
FC St. Pauli SV Darmstadt 98
90
22:19
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
180 Sekunden werden im Millerntor-Stadion nachgespielt.
FC St. Pauli SV Darmstadt 98
90
22:19
Einwechslung bei FC St. Pauli: Bernd Nehrig
FC St. Pauli SV Darmstadt 98
90
22:19
Auswechslung bei FC St. Pauli: Christopher Buchtmann
FC St. Pauli SV Darmstadt 98
90
22:19
Während Rieder sein Debüt für die Lilien feiert, macht sich bei den Gastgebern der eigentliche Kapitän Nehrig für den letzten Tausch bereit.
FC St. Pauli SV Darmstadt 98
90
22:17
Einwechslung bei SV Darmstadt 98: Tim Rieder
FC St. Pauli SV Darmstadt 98
90
22:17
Auswechslung bei SV Darmstadt 98: Slobodan Medojević
FC St. Pauli SV Darmstadt 98
89
22:16
Sobota knallt die Kugel an den Querbalken! Der Joker steht am Ende einer direkten Kombination durch den halbrechten Offensivkorridor, taucht nach Diamantakos' Anspiel zentral frei vor Heuer Fernandes auf. Sein Linksschuss ist etwas zu hoch angesetzt und prallt frontal gegen die Latte.
FC St. Pauli SV Darmstadt 98
87
22:15
Gelbe Karte für Waldemar Sobota (FC St. Pauli)
Per Trikotzupfer gegen Medojević verhindert Sobota im Mittelkreis einen Gegenstoß der Hessen. Dieses taktische Vergehen hat eine Verwarnung zur Folge.
FC St. Pauli SV Darmstadt 98
85
22:12
Tooor für FC St. Pauli, 2:0 durch Christopher Buchtmann
Braun-Weiß feiert die Entscheidung! Neudecker erkennt am linken Strafraumeck eine Lücke zwischen Franke und Medojević und in die stößt er mit einem temporeichen Dribbling hinein. Von der linken Grundlinie spielt er dann quer in den Fünfmeterraum. Buchtmann muss aus drei Metern Entfernung nur noch den rechten Fuß hinhalten.
FC St. Pauli SV Darmstadt 98
84
22:12
Bisher begeht das Kauczinski-Team nicht den Fehler, den knappen Vorsprung nur über die Ziellinie retten zu wollen. Es spielt auch zu diesem Zeitpunkt nach vorne und hält die Kugel dadurch fern von Himmelmanns Kasten.
FC St. Pauli SV Darmstadt 98
82
22:09
SVD-Coach Schuster nimmt Linksverteidiger Holland vom Feld und schickt mit Boyd einen Angreifer ins Rennen. Erarbeiten sich die Lilien noch eine Chance auf den späten Ausgleichstreffer? Frankes Kopfball liegt schon wieder zehn Minuten in der Vergangenheit.
FC St. Pauli SV Darmstadt 98
81
22:08
Einwechslung bei SV Darmstadt 98: Terrence Boyd
FC St. Pauli SV Darmstadt 98
81
22:08
Auswechslung bei SV Darmstadt 98: Fabian Holland
FC St. Pauli SV Darmstadt 98
79
22:07
... natürlich probiert es Knoll, der aus ähnlicher Lage am Sonntag in Magdeburg das späte Siegtor erzielt hat. Heute bleibt er mit seinem Versuch per linken Innenrist aber in der blau-weißen Mauer hängen.
FC St. Pauli SV Darmstadt 98
78
22:06
Gelbe Karte für Aytaç Sulu (SV Darmstadt 98)
Sulu lässt Buchtmann kurz vor der zentralen Strafraumkante über die Klinge springen. Zur Verwarnung gesellt sich eine Freistoßsituation in bester Lage...
FC St. Pauli SV Darmstadt 98
77
22:05
Einwechslung bei FC St. Pauli: Waldemar Sobota
FC St. Pauli SV Darmstadt 98
77
22:05
Auswechslung bei FC St. Pauli: Mats Møller Dæhli
FC St. Pauli SV Darmstadt 98
75
22:03
Gelbe Karte für Philipp Ziereis (FC St. Pauli)
... Am Ende werden Medojević und Ziereis mit Gelben Karten bestraft.
FC St. Pauli SV Darmstadt 98
75
22:03
Gelbe Karte für Slobodan Medojević (SV Darmstadt 98)
In der Darmstädter Hälfte kommt es nach einer unübersichtlichen Situation zu einer Rudelbildung, in der es auch leichte Schubsereien gibt...
FC St. Pauli SV Darmstadt 98
74
22:02
Erster Joker auf Seiten der Hausherren ist Diamantakos. Der Grieche ersetzt den glücklosen Allagui.
FC St. Pauli SV Darmstadt 98
73
22:00
Einwechslung bei FC St. Pauli: Dimitrios Diamantakos
FC St. Pauli SV Darmstadt 98
73
22:00
Auswechslung bei FC St. Pauli: Sami Allagui
FC St. Pauli SV Darmstadt 98
72
21:59
Kempe findet Franke! Erneut kann der 29-Jährige einen Freistoß präzise ausführen, flankt diesmal vom rechten Flügel vor den langen Pfosten. Dort packt aus gut acht Metern Franke einen Kopfballaussetzer in Richtung rechter Ecke aus, den Himmelmann problemlos entschärft.
FC St. Pauli SV Darmstadt 98
71
21:58
Die Lilien haben zu Beginn der letzten 20 Minuten noch längst nicht aufgegeben, erarbeiten sich in den letzten Minuten dank erhöhtem Zugriff im Mittelfeld auch wieder größere Spielanteile. Wir dürfen uns auf eine spannende Schlussphase freuen.
FC St. Pauli SV Darmstadt 98
68
21:55
Allagui lässt die Riesenchance zur Vorentscheidung liegen! Nach einem katastrophalen Ballverlust der aufgerückten Hessen schickt Møller Dæhli den Ex-Berliner im rechten Mittelfeld. Dort hat der völlig freie Bahn in Richtung Gästetor. Er kommt allerdings nicht sauber an Heuer Fernandes vorbei und verpasst dann aus spitzem Winkel gegen die zurückgelaufenen Innenverteidiger einen Abschluss.
FC St. Pauli SV Darmstadt 98
65
21:51
Gästecoach Schuster nimmt die erste personelle Änderung der Partie vor. Mehlem, der gegen Paderborn noch zur Darmstädter Startelf gehörte, ersetzt in der letzten halben Stunde Stark.
FC St. Pauli SV Darmstadt 98
64
21:51
Einwechslung bei SV Darmstadt 98: Marvin Mehlem
FC St. Pauli SV Darmstadt 98
64
21:51
Auswechslung bei SV Darmstadt 98: Yannick Stark
FC St. Pauli SV Darmstadt 98
63
21:51
Kempe mit dem rechten Spann! Nachdem die Norddeutschen einen hohen Ball nur unzureichend an die zentrale Strafraumlinie geklärt haben, packt der Darmstädter Mann mit der elf auf dem Rücken einen wuchtigen Schuss aus. Der fliegt nur knapp an der rechten Torstange vorbei.
FC St. Pauli SV Darmstadt 98
61
21:48
Das Kauczinski-Team zeigt auch nach dem Führungstor keine Galaleistung, hat die Anzahl der Ballaktionen im letzten Felddrittel aber doch merklich erhöht. Die Hausherren verdienen sich den knappen Vorsprung also vor allem im Nachhinein.
FC St. Pauli SV Darmstadt 98
58
21:44
Neudecker probiert's aus der zweiten Reihe! Infolge eines Flum-Anspiels visiert der Schütze des bisher einzigen Treffers aus zentralen 24 Metern die obere rechte Torecke an. Heuer Fernandes hebt zwar ab, muss aber letztlich nicht eingreifen, da der Schuss etwas zu hoch angesetzt ist.
FC St. Pauli SV Darmstadt 98
55
21:43
Kempe schnibbelt einen Freistoß aus dem halbrechten Offensivkorridor auf den Elfmeterpunkt. Dort springt Medojević am höchsten und verlängert mit der Stirn in Richtung des linken Winkels. An dem segelt die Kugel gut anderthalb Meter vorbei.
FC St. Pauli SV Darmstadt 98
52
21:39
Tooor für FC St. Pauli, 1:0 durch Richard Neudecker
Neudecker bringt die Braun-Weißen in Front! Møller Dæhli wird auf der rechten Außenbahn bedient. Er kommt ins Eins-gegen-eins gegen Holland und flankt von der Grundlinie vor den linken Pfosten. Dort kommt Neudecker aus sieben Metern mit der Stirn zum Abschluss, da sich Sirigu verschätzt hat. St. Paulis Akteur mit der 20 auf dem Rücken nickt in die halbhohe linke Ecke ein.
FC St. Pauli SV Darmstadt 98
49
21:36
Gelbe Karte für Tobias Kempe (SV Darmstadt 98)
Kempe kommt beim Versuch, Avevors langen Schlag zu blocken, viel zu spät und hält mit offener Sohle voll drauf. Auch hier ist Winkmanns Sanktionsmaß völlig angemessen.
FC St. Pauli SV Darmstadt 98
48
21:35
Weder Markus Kauczinski noch Dirk Schuster haben in der Pause personelle Änderungen vorgenommen. Auf Seiten der Hausherren darf man gespannt sein, ob Henk Veerman noch zu einem Teilzeiteinsatz kommt. Der niederländische Hüne wurde erst gestern vom sc Heerenveen verpflichtet.
FC St. Pauli SV Darmstadt 98
46
21:33
Willkommen zurück zum Wiederanpfiff im Millerntor-Stadion! Wie in Magdeburg zeigt der Kiezklub sehr ordentliche spielerische Ansätze, taucht aber zu selten im Strafraum der Hessen auf. Die überzeugen in der Arbeit gegen den Ball, kommen bis auf Standards aber sehr harmlos daher. Das erste torlose Remis der noch jungen Saison in der 2. Bundesliga ist alles andere als unwahrscheinlich.
FC St. Pauli SV Darmstadt 98
46
21:33
Anpfiff 2. Halbzeit
FC St. Pauli SV Darmstadt 98
45
21:16
Halbzeitfazit:
Im Freitagabendspiel der 2. Bundesliga steht es zwischen dem FC St. Pauli und dem SV Darmstadt 98 nach 45 Minuten 0:0. Nachdem die Norddeutschen die ersten Momente deutlich beherrscht hatten, ohne zwingend im Gästestrafraum aufzutauchen, fanden die Hessen dann doch recht schnell einen besseren Zugriff im Mittelfeld und erschwerten die braun-weißen Vorstöße merklich. Dadurch entwickelte sich im Laufe des ersten Abschnitts zwar eine intensive Begegnung, doch die meisten Ballaktionen fanden in den mittleren Regionen des Feldes statt. Erst kurz vor Ablauf der ersten halben Stunde gab es hüben wie drüben die ersten großen Gelegenheiten: Erst nickte Flum eine Møller Dæhli-Flanke von der rechten Grundlinie unbedrängt drüber (27.); wenig später scheiterte Sulu mit einem Kopfstoß am überragend parierenden Himmelmann (28.). In der Folge konnten die Norddeutschen ihre Spielanteile vergrößern, ließen aber immer noch die nötige Durchschlagskraft vermissen, um Heuer Fernandes‘ Kasten unter Dauerbeschuss zu bringen. Bis gleich!
FC St. Pauli SV Darmstadt 98
45
21:16
Ende 1. Halbzeit
FC St. Pauli SV Darmstadt 98
45
21:15
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
60 Sekunden Nachschlag gibt's vor dem Halbzeitpfiff.
FC St. Pauli SV Darmstadt 98
42
21:11
Bei einer Rettungsaktion gegen Allagui bleibt Sulu unglücklich mit dem rechten Knie im Rasen hängen. Der Gästekapitän beißt auf die Zähne und macht ohne Behandlung weiter.
FC St. Pauli SV Darmstadt 98
40
21:10
St. Pauli hat das Spiel zwar meist vor sich, verzeichnet aber kaum Raumgewinn. Darmstädts Mittelfeldräume werden durch hohen Laufaufwand sehr eng gehalten; die Lilien sind auf einem guten Weg zu einem torlosen Pausenremis.
FC St. Pauli SV Darmstadt 98
37
21:07
Gelbe Karte für Johannes Flum (FC St. Pauli)
Flum geht gegen Medojević zwar auf den Ball, agiert dabei aber mit offener Sohle und erwischt auch den Fuß des Darmstädter Mittelfeldmanns. Referee Winkmann zeigt die erste Gelbe Karte des Abends.
FC St. Pauli SV Darmstadt 98
36
21:05
Dursun prüft nach der besten Kombination Himmelmann! Über Jones, Medojević und Holland gelangt die Kugel nach jeweils einem Kontakt über links zum Neuzugang aus Fürth, der aus halblinken 15 Metern direkt abnimmt. Er visiert mit dem rechten Innenrist die obere rechte Ecke an. Dort wehrt St. Paulis Schlussmann das Leder zur Seite ab.
FC St. Pauli SV Darmstadt 98
34
21:04
Die Darmstädter Ballbesitzphasen werden wieder kürzer, wodurch sich der Druck auf die Lilien-Defensive vergrößert. St. Pauli bleibt auf dem Weg in abschlussreife Positionen allerdings noch zu umständlich, um eine Vielzahl an Chancen zu erzwingen.
FC St. Pauli SV Darmstadt 98
31
21:00
Die beiden Mittelfeldakteure sind schnell zurück auf dem Rasen.
FC St. Pauli SV Darmstadt 98
30
20:59
Knoll und Medojević sind im Mittelkreis kollidiert und müssen auf dem Feld behandelt werden.
FC St. Pauli SV Darmstadt 98
28
20:57
Sulu scheitert an Himmelmann! Kempe schlägt einen Freistoß aus dem linken Mittelfeld an die mittige Fünferkante. Dort entscheidet der Lilien-Kapitän das Luftduell gegen Avevor für sich und verlängert mit der Stirn in Richtung halbrechter oberer Ecke. Himmelmann reißt die linke Hand hoch und lenkt das Leder großartig über den Querbalken.
FC St. Pauli SV Darmstadt 98
27
20:56
Møller Dæhli findet Flum! Der Norweger nimmt auf dem rechten Flügel an Fahrt auf, tankt sich bis zur Grundlinie. Er flankt aus vollem Lauf vor den langen Pfosten, wo sich FCSP-Kapitän unbedrängt hochschraubt. Er nickt aus sieben Metern knapp über den Gästekasten.
FC St. Pauli SV Darmstadt 98
26
20:55
Neudecker nimmt an der Mittellinie den Kopf hoch und sieht, dass SVD-Keeper Heuer Fernandes recht weit vor seinem Kasten positioniert ist. Er probiert es mit einem Schlenzer aus großer Distanz, verfehlt das Ziel allerdings deutlich.
FC St. Pauli SV Darmstadt 98
24
20:54
Gästetrainer Dirk Schuster dürfte zufrieden mit der bisherigen Leistung seiner Mannschaft sein. Sie wartet zwar weiterhin auf ihre erste Strafraumszene, arbeitet aber sehr wirksam gegen den Ball und hat noch keine größere Chance der Norddeutschen zugelassen.
FC St. Pauli SV Darmstadt 98
21
20:51
Die Kauczinski-Auswahl ist bemüht, Druck auf die gegnerische Abwehrreihe auszuüben. Sie kann sich Mitte der ersten Halbzeit aber nur selten durch das Mittelfeld kombinieren, bleibt immer wieder an den Sechsern Stark und Medojević hängen.
FC St. Pauli SV Darmstadt 98
18
20:46
Flum mit dem Dropkick! Da Franke eine Flanke von Møller Dæhli am Elfmeterpunkt per Kopf an die mittige Sechzehnerkante klärt, kann der Heimkapitän aus bester Lage abziehen. Er trifft das Spielgerät nicht optimal und befördert es weit am linken Pfosten vorbei.
FC St. Pauli SV Darmstadt 98
15
20:44
Darmstadts einzige echte Spitze Dursun, der das Siegtor gegen Paderborn erzielt hat, macht viele Meter, lässt sich immer wieder tief fallen. Mit seiner großen körperlichen Präsenz bereitet er den gegnerischen Verteidigern bei langen Bällen durchaus Probleme.
FC St. Pauli SV Darmstadt 98
12
20:41
Allagui zeigt im halblinken Offensivkorridor ein tolles Solo, zieht mit hohem Tempo an Franke vorbei und in den Sechzehner ein. Für seinen Querpass entlang der Fünferkante findet sich allerdings kein Kollege als Abnehmer.
FC St. Pauli SV Darmstadt 98
11
20:40
Das Schuster-Team lässt die Kugel erstmals länger in den eigenen Reihen kreisen, stößt aber noch nicht in die Nähe von Himmelmanns Gehäuse vor. So langsam findet Darmstadt einen Weg, aktiv an der Partie im Millerntor-Stadion teilzunehmen.
FC St. Pauli SV Darmstadt 98
8
20:37
Die Braun-Weißen halten den Schwerpunkt des Geschehens zunächst jenseits der Mittellinie und tasten die Defensivabteilung der Lilien nach Lücken ab. Sulu und Co. können es bisher aber verhindern, dass sie überspielt werden.
FC St. Pauli SV Darmstadt 98
5
20:34
Buchtmann wird an der halbrechten Strafraumkante durch einen Querpass von Neudecker in Szene gesetzt. Obwohl Stark ihn direkt attackiert, setzt er einen flachen Linksschuss ab, der auch den Weg auf den Gästekasten findet. Heuer Fernandes ist in der kurzen Ecke zur Stelle.
FC St. Pauli SV Darmstadt 98
4
20:33
Heimverteidiger Ziereis ist bereits in den ersten Augenblicken das Trikot im Brustbereich gerissen. Nun hat er ein neues Jersey bekommen.
FC St. Pauli SV Darmstadt 98
3
20:32
Dirk Schuster setzt nach dem 1:0-Heimerfolg gegen Paderborn auf eine neue Kraft. Rückkehrer Marcel Heller, der am Sonntag wegen einer Sperre fehlte, bekommt den Vorzug vor Marvin Mehlem.
FC St. Pauli SV Darmstadt 98
2
20:31
Markus Kauczinski hat im Vergleich zum 2:1-Auswärtserfolg in Magdeburg zwei personelle Änderungen vorgenommen. Anstelle von Luca Zander (Sprunggelenksverletzung) und Waldemar Sobota (Bank) beginnen Jeremy Dudziak und Richard Neudecker. Der gestern verpflichtete Angreifer Henk Veerman gehört bereits zum erweiterten Aufgebot.
FC St. Pauli SV Darmstadt 98
1
20:30
St. Pauli gegen Darmstadt – Halbzeit eins im Millerntor-Stadion ist eröffnet!
FC St. Pauli SV Darmstadt 98
1
20:30
Spielbeginn
FC St. Pauli SV Darmstadt 98
20:29
Johannes Flum gewinnt die Seitenwahl gegen seinen Kapitänskollegen Aytaç Sulu. Somit werden die Hessen anstoßen.
FC Ingolstadt 04 SpVgg Greuther Fürth
90
20:27
Fazit
Eine unterhaltsame Partie endet ohne Sieger, Ingolstadt und Fürth trennen sich 1:1. Im ersten Abschnitt lassen die Hausherren einige Torchancen liegen, nach dem Seitenwechsel sieht man sich dann mit Angriffen des Gegners konfrontiert. So fällt das 0:1 durch Gugganig (55.) keinesfalls in einer Phase, in der die Führung unverdient erscheint. Die Reaktion von Ingolstadt folgt in der 71. Minute - ebenfalls nach einer Ecke, ebenfalls durch einen Österreicher. Das 1:1 von Röcher ist der Schlusspunkt eines offenen Schlagabtausches, der allerdings in der Schlussphase unter dem Zeitspiel der Gäste leidet.
FC St. Pauli SV Darmstadt 98
20:27
Es ist so weit: Zu "Hells Bells" betreten die 22 Hauptdarsteller das grüne Parkett. Die Hausherren tragen braune Klamotten; der Gast will in blauen Trikots und weißen Hosen bestehen.
SC Paderborn 07 Jahn Regensburg
90
20:26
Fazit:
So ist es: Paderborn besiegt Regensburg völlig verdient mit 2:0 und fährt die ersten drei Punkte nach der Rückkehr in Liga Zwei ein. Nach einer erst am Ende spannenden ersten Hälfte machten die Ostwestfalen da weiter, wo sie aufgehört haben. Zwar konnte Pentke lange das zweite Gegentor verhindern. Eine gute Stunde war dann gespielt, als Klement sehenswert doch den Treffer erzielen konnte. In der Folge lief der Jahn nochmal an und kam in Person von Adamyan noch zu einer guten Möglichkeit. Der Stürmer traf aber nur den Pfosten. In der Schlussphase verteidigte der SCP seinen Stiefel souverän herunter. Vom SSV kam einfach viel zu wenig. Er hat am Sonntag in zwei Wochen die Gelegenheit, es gegen Holstein Kiel besser zu machen. Die Baumgart-Truppe tritt tags zuvor in Fürth an.
FC Ingolstadt 04 SpVgg Greuther Fürth
90
20:24
Spielende
SC Paderborn 07 Jahn Regensburg
90
20:22
Spielende
FC Ingolstadt 04 SpVgg Greuther Fürth
90
20:21
Einwechslung bei SpVgg Greuther Fürth: Maximilian Bauer
FC Ingolstadt 04 SpVgg Greuther Fürth
90
20:21
Auswechslung bei SpVgg Greuther Fürth: David Atanga
SC Paderborn 07 Jahn Regensburg
90
20:20
Beim Vorjahres-Fünften ist die Luft komplett raus. Nach vorne gelingt nichts mehr, gefühlt ist der Aufsteiger dem dritten Treffer sogar näher. Es wird wohl beim 2:0 bleiben.
FC Ingolstadt 04 SpVgg Greuther Fürth
90
20:20
Mohr revanchiert sich bei Ananou mit einem Beinschuss, da legt dieser ihn erneut. Den fälligen Freistoß bringt Wittek in den Strafraum, Galvão köpft ins Toraus. Auf den Eckball muss das Kleeblatt aber verzichten, Referee Schmidt zeigt Abstoß an.
SC Paderborn 07 Jahn Regensburg
90
20:18
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
FC Ingolstadt 04 SpVgg Greuther Fürth
90
20:18
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 5
SC Paderborn 07 Jahn Regensburg
89
20:18
Erneut ist Adamyan auf der rechten Außenbahn viel zu frei. Gegen Collins behält er die Oberhand und gibt halbhoch ins Zentrum. Allerdings zu nah vor Zingerles Gehäuse - der Keeper taucht hinunter und sichert sich die Pille.
FC Ingolstadt 04 SpVgg Greuther Fürth
90
20:18
Gelbe Karte für Frederic Ananou (FC Ingolstadt 04)
Ananou langt auf der rechten Seite gegen Mohr hin, zurecht sieht er den gelben Karton.
FC Ingolstadt 04 SpVgg Greuther Fürth
90
20:17
Gelbe Karte für Mario Maloča (SpVgg Greuther Fürth)
Zeitspiel von Maloča, er verzögert die Ausführung eines Freistoßes.
FC Ingolstadt 04 SpVgg Greuther Fürth
89
20:17
Nochmal die Fürther, Ernst schießt aus 23 Metern. Sein Flachschuss ist für Knaller keine Prüfung.
FC Ingolstadt 04 SpVgg Greuther Fürth
88
20:16
Ecken sind heute eine Waffe: Kittel schlägt den Ball von rechts in die Mitte, Kutschke springt vorbei. Das Leder tickt auf, ehe es Matip im Fallen mit dem Kopf trifft. Viel Druck ist nicht auf dem Ball, deshalb kann Burchert ihn festhalten.
SC Paderborn 07 Jahn Regensburg
87
20:16
Das hätte es sein können, wenn nicht müssen! Strohdiek lässt Adamyan bis zur linken Torauslinie durchziehen und kommt nicht hinterher. Der Regensburger spielt dann aus ganz spitzem Winkel flach an den ersten Pfosten, da steht Hünemeier aber richtig. Die nachfolgende Ecke wird ebenfalls flach in die Mitte gedroschen, dort verpassen aber alle Akteure der Ostbayern.
FC Ingolstadt 04 SpVgg Greuther Fürth
87
20:15
Einwechslung bei SpVgg Greuther Fürth: Fabian Reese
FC Ingolstadt 04 SpVgg Greuther Fürth
87
20:14
Auswechslung bei SpVgg Greuther Fürth: Julian Green
FC St. Pauli SV Darmstadt 98
20:14
Der DFB-Schiedsrichterausschuss hat mit Guido Winkmann einen äußerst erfahrenen Unparteiischen an die Elbe geschickt. Der 44-jährige Polizist vertritt den SV Nütterden aus dem Fußballverband Niederrhein und startet heute in seine 15. Saison in der 2. Bundesliga. Seit der Spielzeit 2008/2009 ist er hauptsächlich im Oberhaus unterwegs. Seine Assistenten an den Seitenlinien heißen Christian Bandurski und Dominik Jolk; als Vierter Offizieller verdingt sich Eric Müller.
SC Paderborn 07 Jahn Regensburg
85
20:13
Der letzte Tausch der Begegnung: Hünemeier soll beim Absichern des Vorsprungs mithelfen und beerbt Schonlau auf dem Rasen.
FC Ingolstadt 04 SpVgg Greuther Fürth
85
20:13
Einwechslung bei FC Ingolstadt 04: Robert Leipertz
FC Ingolstadt 04 SpVgg Greuther Fürth
85
20:13
Auswechslung bei FC Ingolstadt 04: Sonny Kittel
FC Ingolstadt 04 SpVgg Greuther Fürth
84
20:13
Wieder Ingolstadt! Schröck wird auf der linken Seite gelegt, er schaltet blitzschnell und führt den Freistoß sofort aus. Kerschbaumer nimmt das Anspiel mit und bringt den Ball flach in den Strafraum, Diawusie kommt aus zehn Metern zum Abschluss. Weil er sich in Rücklage befindet, landet das Spielgerät über dem Querbalken.
SC Paderborn 07 Jahn Regensburg
85
20:13
Einwechslung bei SC Paderborn 07: Uwe Hünemeier
SC Paderborn 07 Jahn Regensburg
85
20:12
Auswechslung bei SC Paderborn 07: Sebastian Schonlau
SC Paderborn 07 Jahn Regensburg
83
20:11
Es fehlt bei den Gästen aktuell an der letzten Präzision. Bis zum Sechzehnmeterraum sieht das oftmals gar nicht so schlecht aus. Dann fehlt ihnen aber die zündende Idee.
FC Ingolstadt 04 SpVgg Greuther Fürth
83
20:11
Kutschke verteilt den Ball im Angriffsdrittel per Kopf, auf der linken Seite setzt er Röcher in Szene. Der Torschütze fackelt nicht lange und schießt den hoppelnden Ball auf das lange Eck, setzt aber aus 25 Metern zu hoch an.
SC Paderborn 07 Jahn Regensburg
80
20:08
Zweiter Wechsel beim SC: Boeder kommt für Dräger, der verletzungsbedingt raus muss.
SC Paderborn 07 Jahn Regensburg
80
20:08
Einwechslung bei SC Paderborn 07: Lukas Boeder
SC Paderborn 07 Jahn Regensburg
80
20:08
Auswechslung bei SC Paderborn 07: Mohamed Dräger
SC Paderborn 07 Jahn Regensburg
79
20:08
Nächster Versuch auf der anderen Seite: Geipl bekommt ein Zuspiel wieder vor die Füße und zieht aus 24 Metern von halblinks ab. Sein Abschluss wird zur Ecke abgefälscht und rauscht 100 Zentimeter drüber.
FC Ingolstadt 04 SpVgg Greuther Fürth
79
20:07
Skeptischer Blick von Roberto Hilbert, nachdem Thorsten Röcher vor ihm zu Boden geht. Nach einer Flanke wollte der Schanzer einen Elfmeter rausholen, stößt aber beim Schiedsrichter nicht auf Gehör.
SC Paderborn 07 Jahn Regensburg
78
20:07
Tolle Aktion von Michel. Der 28-Jährige tankt sich halbrechts in der Box durch und lässt zwei Defensivleute stehen. Dann legt er überlegt ab zu Schwede, der die Murmel beim Schuss nicht richtig erwischt. Föhrenbach steht im Weg und klärt.
FC Ingolstadt 04 SpVgg Greuther Fürth
77
20:05
Wieder Eckstoß, Kittel läuft diesmal von der linken Seite an. Er schlägt den Ball in den Rückraum, dort kommt Matip angeflogen. Der Kopfball des Verteidigers landet weit über dem Querbalken.
SC Paderborn 07 Jahn Regensburg
76
20:04
Gelbe Karte für Benedikt Saller (Jahn Regensburg)
Die vielleicht unnötigste Gelbe Karte der letzten Jahre: Paderborn will einen Einwurf schnell ausführen. Saller bewegt sich in Richtung eigenes Tor und hält im Stile eines Volleyballers die Hand nach oben. Damit blockt er die Kugel ab. Gelb ist sowas von korrekt.
FC St. Pauli SV Darmstadt 98
20:04
"Abendspiel, Flutlicht, volles Haus. Es ist eine ganz spezielle Atmosphäre, auf die wir uns riesig freuen. Es ist ein Erlebnis, sowohl als Spieler dort aufzulaufen, als auch dort als Trainer neben der Bank zu stehen", beschreibt Dirk Schuster seine Vorfreude auf die Prüfung im Millerntor-Stadion, die seine Lilien nach dem Auftakterfolg entspannt angehen können. An den FC St. Pauli hat der Gästetrainer gute Erinnerungen: Ende Mai 2015 wurde vor eigenem Publikum durch einen 1:0-Sieg der Bundesligaaufstieg perfekt gemacht; Ende Januar dieses Jahres wurde hier mit 1:0 gewonnen.
SC Paderborn 07 Jahn Regensburg
75
20:04
Glück für die Ostwestfalen. Von links bringt ein Regensburger den Ball in die Mitte. Am Elfmeterpunkt schießt Nietfeld mit links aus der Drehung aufs Tor. Dabei trifft er das Spielgerät nicht richtig und verfehlt den Kasten um zwei Meter.
SC Paderborn 07 Jahn Regensburg
75
20:03
Auch Baumgart nutzt seine Tauschoption nun. Der sehr auffällige und agile Tekpetey geht vom Platz, dafür ist Ritter dabei.
FC Ingolstadt 04 SpVgg Greuther Fürth
75
20:03
Einwechslung bei FC Ingolstadt 04: Agyemang Diawusie
FC Ingolstadt 04 SpVgg Greuther Fürth
75
20:03
Auswechslung bei FC Ingolstadt 04: Thomas Pledl
SC Paderborn 07 Jahn Regensburg
75
20:03
Einwechslung bei SC Paderborn 07: Marlon Ritter
SC Paderborn 07 Jahn Regensburg
75
20:02
Auswechslung bei SC Paderborn 07: Bernard Tekpetey
SC Paderborn 07 Jahn Regensburg
73
20:02
So richtig geht der Jahn hier noch nicht ins letzte Risiko. Dazu muss aber auch gesagt sein, dass der SCP es richtig gut macht. Die Führung ist nach wie vor absolut verdient.
FC Ingolstadt 04 SpVgg Greuther Fürth
74
20:02
Gelbe Karte für Richárd Magyar (SpVgg Greuther Fürth)
Magyar unterbindet ein Dribbling von Schröck robust, aber nicht unfair. Keine vertretbare Entscheidung, in dieser Situation auf Gelb zu entscheiden.
FC Ingolstadt 04 SpVgg Greuther Fürth
73
20:01
Da klingelt es wieder - zählt aber nicht! Mohr schlägt eine Sahneflanke von der linken Seite, Keita-Ruel schiebt sich vor Galvão und nickt den Ball souverän ins linke Eck. Dann ist aber zurecht die Abseitsfahne oben, auch wenn es knapp war.
FC St. Pauli SV Darmstadt 98
20:00
In den ersten 90 Saisonminuten hat sich gezeigt, dass die Hessen in Sachen spielerischer Qualität noch viel Luft nach oben haben und selbst den mutmaßlich schwächeren Mannschaften nicht unbedingt überlegen ist. Darmstadt wird sich nach dem späten Klassenerhalt in der vergangenen Spielzeit jedes Erfolgserlebnis hart erarbeiten müssen und ist nach den Premiereneindrücken wohl am ehesten ein Kandidat für das Mittelmaß der 2. Bundesliga – in ruhiges Jahr dürfte den SVD-Fans gefallen.
SC Paderborn 07 Jahn Regensburg
70
19:58
Beierlorzer schöpft sein Wechselkontingent aus. Al Ghaddioui kommt für den blassen Vrenezi.
FC Ingolstadt 04 SpVgg Greuther Fürth
71
19:58
Tooor für FC Ingolstadt 04, 1:1 durch Thorsten Röcher
Ecke, Österreicher, Tor: Ingolstadt gleicht nach Fürther Rezept aus! Kittel löffelt einen Eckball von der rechten Seite auf den Elfmeterpunkt, von der Hüfte Schröcks prallt der Ball dann vor die Füße von Röcher. Aus sieben Metern knallt der Österreicher die Kugel auf die Mitte des Tores, Burchert hat noch die Finger dran. Den Einschlag kann er nicht verhindern.
SC Paderborn 07 Jahn Regensburg
70
19:58
Einwechslung bei Jahn Regensburg: Hamadi Al Ghaddioui
SC Paderborn 07 Jahn Regensburg
70
19:58
Auswechslung bei Jahn Regensburg: Albion Vrenezi
SC Paderborn 07 Jahn Regensburg
69
19:58
Tekpetey ist einer der Besten heute. Ganz stark wühlt er sich auf der linken Seite durch und gibt von der Torauslinie flach nach innen. Dort sind die Stürmer aber zu weit aufgerückt. Chance vertan.
FC Ingolstadt 04 SpVgg Greuther Fürth
69
19:57
Doppelparade von Knaller! Green erhält ein Anspiel im Zentrum, mit einer Körpertäuschung schafft er sich Gimber vom Leib. Aus 17 Metern feuert er dann einen scharfen Schuss auf das rechte Eck ab, Knaller taucht ab und wehrt den Ball zur Seite ab. Dort lauert Atanga und schießt erneut, der Schlussmann hat sich allerdings wieder im kurzen Eck aufgerichtet.
SC Paderborn 07 Jahn Regensburg
68
19:56
Gelbe Karte für Alexander Nandzik (Jahn Regensburg)
Nadzik foult auf seiner linken Außenbahn Schwede und sieht dafür Gelb.
SC Paderborn 07 Jahn Regensburg
67
19:55
Und gleich der nächste: Nietfeld, seines Zeichens Angreifer, ersetzt Mittelfeldmann und Pechvogel Lais.
FC Ingolstadt 04 SpVgg Greuther Fürth
67
19:55
Matip schaltet sich zunehmend in die Angriff ein, diesmal findet er Kerschbaumer mit einem Flachpass. Der Österreicher will im Strafraum per Hacke für Pledl auflegen, trifft das Spielgerät aber nicht richtig.
SC Paderborn 07 Jahn Regensburg
67
19:55
Einwechslung bei Jahn Regensburg: Jonas Nietfeld
SC Paderborn 07 Jahn Regensburg
67
19:55
Auswechslung bei Jahn Regensburg: Marc Lais
FC St. Pauli SV Darmstadt 98
19:55
Auch der SV Darmstadt 98 hat eine enge Eröffnungspartie hinter sich. Im Hinspiel gegen den Aufsteiger SC Paderborn 07 legten die Lilien zwar temporeich los, taten sich in weiten Teilen der ersten Halbzeit aber sehr schwer. Kurz nach dem Seitenwechsel besorgte Neuzugang Serdar Dursun (SpVgg Greuther Fürth) infolge eines feinen Kempe-Steilpasses und eines doppelten Übersteigers die Führung (52.), die trotz eines Strafstoßes der Ostwestfalen bis zum Schlusspfiff Bestand hatte: Keeper Heuer Fernandes parierte den von ihm selbst verursachten Elfmeter in Minute (72.).
SC Paderborn 07 Jahn Regensburg
65
19:54
Unterdessen hat Beierlorzer den ersten Wechsel vollzogen. Correia geht runter, mit Nandzik kommt dafür ein Linksverteidiger. Föhrenbach rutscht dafür jetzt in die Mitte.
FC Ingolstadt 04 SpVgg Greuther Fürth
66
19:53
Einwechslung bei FC Ingolstadt 04: Stefan Kutschke
FC Ingolstadt 04 SpVgg Greuther Fürth
66
19:53
Auswechslung bei FC Ingolstadt 04: Dario Lezcano
SC Paderborn 07 Jahn Regensburg
63
19:52
Auf der Gegenseite erzittert der Pfosten! Adamyan kombiniert sich per Doppelpass in die Box. Aus kurzer Distanz schiebt er die Pille mit rechts vorbei an Zingerle aufs lange Eck. Dort steht nur die Längsstange dem Anschlusstreffer im Weg.
FC Ingolstadt 04 SpVgg Greuther Fürth
64
19:52
Gelbe Karte für Lukas Gugganig (SpVgg Greuther Fürth)
Pledl läuft die Mittellinie entlang, von vorne kommt Gugganig angelaufen. Der Schanzer legt den Ball an seinem Kontrahenten vorbei, bekommt dann dessen Tritt zu spüren - Gelb!
SC Paderborn 07 Jahn Regensburg
62
19:51
Einwechslung bei Jahn Regensburg: Alexander Nandzik
SC Paderborn 07 Jahn Regensburg
62
19:51
Auswechslung bei Jahn Regensburg: Marcel Correia
SC Paderborn 07 Jahn Regensburg
61
19:49
Tooor für SC Paderborn 07, 2:0 durch Philipp Klement
Lais verschuldet das 0:2! Der 27-Jährige vertändelt die Murmel tief in der eigenen Hälfte gegen Schwede. Das Leder trudelt zu Michel, der aus der Mitte Klement halbrechts bedient. Sofort zieht der 25-Jährige aus 17 Metern ab und trifft genau unter die Latte. Keine Chance für Pentke.
SC Paderborn 07 Jahn Regensburg
60
19:49
Wieder Michel! Ein langer Schlag erreicht den glücklosen Stürmer an der gegnerischen Strafraumkante. Halbrechts muss er sich die Murmel aber erstmal auf den linken Fuß legen. Letztlich ist sein Versuch aus 18 Metern aber zu schwach. Sørensen hatte ihn zudem noch leicht bedrängt. Eine Direktabnahme mit rechts wäre die bessere Alternative gewesen.
FC Ingolstadt 04 SpVgg Greuther Fürth
61
19:49
Erneuter Eckball für das Kleeblatt, Wittek findet diesmal nur den Kopf von Matip. Der klärt ins Zentrum, dort bietet sich Ernst die Chance auf einen Distanzschuss. Er hämmert das Spielgerät auf die Tribüne.
FC St. Pauli SV Darmstadt 98
19:49
"Der Sieg war gut fürs Selbstbewusstsein und hat Auftrieb gegeben. Wir freuen uns natürlich, dass sich die harte Arbeit in der Vorbereitung gelohnt hat.Wir gehen mit breiter Brust und voller Vorfreude in die Partie. Wir sind gut drauf und haben in Magdeburg gezeigt, dass wir Teamspirit zeigen und bereit sind zu kämpfen", unterstreicht Markus Kauczinski die Bedeutung des späten Siegtreffers in der MDCC-Arena. Mit Henk Veerman (sc Heerenveen) hat der Übungsleiter seit gestern noch einen Angreifer mehr zur Verfügung.
SC Paderborn 07 Jahn Regensburg
58
19:47
Pentke rettet das 0:1! Tekpetey leitet das Leder geschickt aus dem Zentrum in den Lauf von Michel weiter. Der Torjäger ist schneller als seine Verfolger, scheitert im Eins-gegen-Eins aber aus 16 Metern an Pentke. Der Tormann fährt blitzschnell sein linkes Bein aus und pariert den Flachschuss. Klasse gemacht!
FC Ingolstadt 04 SpVgg Greuther Fürth
59
19:47
Eine erste Reaktion der Hauhserren, Matip rückt auf und spielt einen Flachpass in den Strafraum. Pledl zeigt eine saubere Annahme und flankt auf den zweiten Pfosten, Hilbert klärt per Kopf vor Röcher.
SC Paderborn 07 Jahn Regensburg
57
19:44
Gelbe Karte für Marcel Correia (Jahn Regensburg)
Correia grtäscht seitlich in Antwi-Adjei. Nicht nur aus taktischen Gründen ist Gelb gerechtfertigt.
FC St. Pauli SV Darmstadt 98
19:44
Ein in traumhafter Art und Weise direkt verwandelter Freistoß von Neuzugang Knoll (SSV Jahn Regensburg) brachte den FC St. Pauli dann doch noch auf die Siegerstraße (81.); ziemlich abgeklärt brachten die Norddeutschen den knappen Vorsprung in der Folge über die Zeit. Zwar fehlte ihnen noch die offensive Durchschlagskraft, die es benötigt, um im oberen Tabellendrittel mitspielen zu können, doch gerade hinsichtlich der Spielanlage vermittelten sie beim Zweitliganeuling einen guten Eindruck, der die braun-weißen Anhänger auf einen erfreulichen Saisonverlauf hoffen lässt.
SC Paderborn 07 Jahn Regensburg
56
19:43
Das hätte auch richtig gefährlich werden können. Plötzlich ist Geipl am rechten Flügel völlig frei und spielt flach in die Mitte. Damit findet er aber keinen Abnehmer aus den eigenen Reihen. Nur Schonlau geht hin - das ist zu Geipls Unglück aber ein Paderborner.
SC Paderborn 07 Jahn Regensburg
55
19:43
Kein schönes Ding für Pentke: Collins bringt fast von der Mittellinie eine Hereingabe von links. Weil Sørensen am ersten Fünfmeterraumeck drunter durchtaucht, wird das Ganze nochmal kurz heiß. Pentke steht aber goldrichtig und fängt den Aufsetzer sicher.
FC Ingolstadt 04 SpVgg Greuther Fürth
56
19:43
Tooor für SpVgg Greuther Fürth, 0:1 durch Lukas Gugganig
Eine Standardsituation bringt den ersten Torerfolg: 0:1! Maximilian Wittek befördert einen Eckball von der rechten Seite auf den ersten Pfosten, für Lukas Gugganig fühlt sich am Fünfmeterraum kein Schanzer zuständig. Der Mittelfeldmann steigt ungestört hoch und vollendet gekonnt per Kopf.
FC Ingolstadt 04 SpVgg Greuther Fürth
54
19:42
Auf der anderen Seite wird es ebenfalls brandgefährlich! Mohr setzt sich in der linken Strafraumhälfte durch und läuft bis zur Grundlinie, dann spielt er den Ball flach auf den zweiten Pfosten. Galvão klärt per Grätsche vor dem einschussbereiten Atanga, das Leder prallt in den Rückraum. Dort steht Green bereit und schießt sofort, Knaller springt auf den Ball.
SC Paderborn 07 Jahn Regensburg
53
19:42
Dräger macht bisher eine gute Partie. Jetzt kocht er an der eigenen Torauslinie Lais ab und gewährt dem SSV-Akteur nicht die Möglichkeit, zu flanken. Stark gemacht.
FC Ingolstadt 04 SpVgg Greuther Fürth
52
19:41
Wahnsinnsparade von Burchert! Überragend! Galvão schießt nach einem abgewehrten Eckball aus der zweiten Reihe, das Leder rollt flach auf das rechte Eck zu. Am Fünfmeterraum steht Leczano und lenkt den Schuss hoch auf das Tor, Burchert schafft es die Arme hochzureißen und klärt.
SC Paderborn 07 Jahn Regensburg
51
19:40
Von einer energischen Anfangsphase nach dem Pausentee ist seitens der Regensburger noch nicht viel zu erkennen. Stattdessen schieben sie sich die Kugel viel in den eigenen Reihen umher.
FC St. Pauli SV Darmstadt 98
19:39
Die Braun-Weißen aus Hamburg waren zum Ligastart am vergangenen Sonntag beim Aufsteiger 1. FC Magdeburg gefordert. Dort gerieten sie durch einen individuellen Fehler zunächst in Rückstand 16.), bügelten diesen aber noch vor dem Kabinengang durch Buchtmanns wuchtigen Linksschuss aus 16 Metern wieder aus (29.). Auch im zweiten Durchgang kontrollierte die Kauczinski-Truppe das Geschehen in der Landeshauptstadt Sachsen-Anhalts weitgehend, steuerten aber trotzdem nur auf eine Punkteteilung zu.
FC Ingolstadt 04 SpVgg Greuther Fürth
50
19:38
Fürth müht sich, letztlich bleibt ein Fernschuss von Green aber ungefährlich. Besser wäre es gewesen, den freien Mohr auf der linken Seite zu bedienen.
FC Ingolstadt 04 SpVgg Greuther Fürth
49
19:37
Abschlussmöglichkeit Lezcano, der Stürmer schießt aus halbrechter Position. Er visiert das linke Eck an, Maloča steht im Weg und blockt.
SC Paderborn 07 Jahn Regensburg
48
19:37
Föhrenbach schaltet sich mit in die Offensive ein. Aus 23 Metern hält er von halblinks einfach mal drauf, schweißt die Pille aber deutlich drüber.
FC Ingolstadt 04 SpVgg Greuther Fürth
48
19:36
Konter im eigenen Stadion, Kerschbaumer spielt das Leder aus der eigenen Hälfte in den Lauf von Pledl. Der Ball fliegt hinter die Abwehrkette, der mitspielende Burchert rettet außerhalb des Strafraums.
FC St. Pauli SV Darmstadt 98
19:35
Acht Vereine sind aus dem 1. Spieltag der 2. Bundesliga als Sieger hervorgegangen – eines von zwei Gewinnerduellen an diesem zweiten Augustwochenende ist das Aufeinandertreffen zwischen den Kiezkickern und den Lilien. Beide haben also die Gelegenheit, den Auftakt mit einem weiteren Dreier zu vergolden und ohne Verluste in die 1. Runde des DFB-Pokals zu gehen, die ab dem nächsten Freitag ausgetragen werden wird. Zudem winkt der zu diesem Zeitpunkt beinahe wertlose, aber dennoch attraktive Anreiz der Tabellenführung für mindestens eine Nacht.
FC Ingolstadt 04 SpVgg Greuther Fürth
46
19:34
Bereits im ersten Abschnitt versuchte sich Tobias Schröck aus der Distanz, nun nähert er sich dem Kasten an. Aus 25 Metern verfehlt er das Tor von Sascha Burchert um einen Meter.
SC Paderborn 07 Jahn Regensburg
46
19:34
Weiter geht's.
SC Paderborn 07 Jahn Regensburg
46
19:33
Anpfiff 2. Halbzeit
FC Ingolstadt 04 SpVgg Greuther Fürth
46
19:33
Der Ball rollt wieder! Ingolstadt kommt unverändert aus der Kabine, bei Fürth kommt Mohr für Omladič.
FC Ingolstadt 04 SpVgg Greuther Fürth
46
19:33
Anpfiff 2. Halbzeit
FC Ingolstadt 04 SpVgg Greuther Fürth
46
19:32
Einwechslung bei SpVgg Greuther Fürth: Tobias Mohr
FC Ingolstadt 04 SpVgg Greuther Fürth
46
19:32
Auswechslung bei SpVgg Greuther Fürth: Nik Omladič
FC St. Pauli SV Darmstadt 98
19:30
Einen guten Abend aus dem Millerntor-Stadion! Am ungewohnten Spättermin am Freitag bestreitet der FC St. Pauli sein erstes Heimspiel der Saison 2018/2019. Die Braun-Weißen empfangen den SV Darmstadt 98. Der Anstoß auf dem Heiligengeistfeld soll um 20:30 Uhr erfolgen.
SC Paderborn 07 Jahn Regensburg
45
19:21
Halbzeitfazit:
Pause in der Benteler Arena. Der SC Paderborn liegt mit 1:0 gegen den SSV Jahn Regensburg in Front. Nachdem das Duell 27 Minuten auf sein erstes Highlight warten musste, wurde es danach turbulent. Nach einer Ecke brachte Gjasula bei seinem Debüt im SCP-Trikot seine Elf in Führung. Danach vergaben Antwi-Adjei und Michel beste Gelegenheiten aufs 2:0, ehe Correia die erste Jahn-Möglichkeit liegen ließ. Insgesamt sind die Ostwestfalen das engagiertere Team und sind verdient vorne. Vom Vorjahres-Fünften muss definitiv mehr kommen. Dass sie Comebacks drauf haben, bewiesen die Oberpfälzer erst jüngst gegen Ingolstadt. Bis gleich!
FC Ingolstadt 04 SpVgg Greuther Fürth
45
19:20
Halbzeitfazit
Keine Tore, viele Hochkaräter: Zwischen dem FC Ingolstadt und der SpVgg Greuther Fürth steht es nach 45 Minuten 0:0. Die Gäste starten frech in die Partie und setzen in der Anfangsphase einzelne Nadelstiche, sodass sich Ingolstadt auf das Verteidigen konzentrieren muss. Nach der ersten Möglichkeit der Schanzer (13.) kippt das Spiel dann, zahlreiche gute Gelegenheiten der Hausherren bleiben ungenutzt. Ob sich das rächt, wird die zweite Halbzeit zeigen. Bis gleich!
SC Paderborn 07 Jahn Regensburg
45
19:17
Ende 1. Halbzeit
SC Paderborn 07 Jahn Regensburg
45
19:17
Gelbe Karte für Marco Grüttner (Jahn Regensburg)
Wegen wiederholten Foulspiels sieht Grüttner nun Gelb.
SC Paderborn 07 Jahn Regensburg
45
19:16
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
SC Paderborn 07 Jahn Regensburg
45
19:16
Ekliges Ding für Zingerle! Vrenezi läuft quer zum Sechzehner und zieht aus dem linken Halbraum aus 18 Metern ab. Seinen Flatterball entschärft der Keeper gerade noch mit beiden Händen. Er war bereits ins lange Eck unterwegs.
FC Ingolstadt 04 SpVgg Greuther Fürth
45
19:16
Ende 1. Halbzeit
FC Ingolstadt 04 SpVgg Greuther Fürth
45
19:15
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
FC Ingolstadt 04 SpVgg Greuther Fürth
44
19:15
Kerschbaumer läuft in eine halbhohe Hereingabe von rechts, per Brust nimmt er die Kugel mit. Er lässt sie noch einmal ticken, ehe er zum Schuss aus neun Metern ansetzt. Das Leder fliegt exakt in die Arme von Burchert.
SC Paderborn 07 Jahn Regensburg
43
19:14
Tekpetey macht richtig Dampf. Vom linken Strafraumeck zieht der Ghanaer nach innen und visiert das kurze Eck an. Das Leder trudelt links vorbei, Pentke wäre aber auch zur Stelle gewesen.
FC Ingolstadt 04 SpVgg Greuther Fürth
44
19:14
Beim fälligen Eckball findet Wittek seinen Teamkameraden Maloča, dessen Kopfball aus elf Metern ist leichte Beute für Knaller.
FC Ingolstadt 04 SpVgg Greuther Fürth
43
19:13
Toller Distanzschuss von David Atanga! Der Rechtsaußen erobert sich die Kugel auf seiner Stammposition und zieht nach innen, dann feuert er einen Aufsetzer auf das linke Eck. Marco Knaller taucht ab und lenkt die Kugel neben das Tor.
SC Paderborn 07 Jahn Regensburg
42
19:13
Fast der Ausgleich! Correia köpft nach einer Ecke von links aus neun Metern aufs linke Eck. Dräger steht aber auf der Linie gut postiert und klärt per Kopf gerade noch zur Ecke. Die führt nach einem weiteren Jahn-Abschluss zu einem neuerlichen Standard, der nichts einbringt.
FC Ingolstadt 04 SpVgg Greuther Fürth
42
19:12
Binnen zwei Minuten bekommen die Hausherren zwei Freistöße zugesprochen, beide segeln als Flanke in den Strafraum. Dort gehört die Lufthoheit den Fürthern.
SC Paderborn 07 Jahn Regensburg
39
19:11
Diskussionswürdige Szene: Tekpetey rennt im Anschluss an ein Kopfballduell im Mittelfeld in Richtung Strafraum. Sørensen hält den jungen Angreifer leicht am Trikot fest, der daraufhin zu Boden geht. Der Verteidiger war dabei letzter Mann. Das kann bei strenger Auslegung auch Rot und Freistoß geben.
SC Paderborn 07 Jahn Regensburg
37
19:09
Das muss das 2:0 sein! Tekpetey läuft nach einer Balleroberung unbedrängt durchs Mittelfeld. Der Ex-Schalker spielt clever in einer Vier-gegen-Zwei-Situation nach rechts raus zu Antwi-Adjej. Der 24-Jährige scheitert aus zehn Metern an Pentke. Das Ding bleibt aber heiß, der Abpraller landet nahe des Elfmeterpunktes vor den Füßen von Michel. Im Nachsetzen setzt er die Kirsche aus sieben Metern im Fallen per Aufsetzer drüber. Riesenglück für die Oberpfälzer.
FC Ingolstadt 04 SpVgg Greuther Fürth
39
19:09
Pledl schlägt eine starke Flanke von der rechten Seite, Leczano versteckt sich jedoch hinter Maloča. Der Verteidiger bereinigt die Situation am ersten Pfosten.
FC Ingolstadt 04 SpVgg Greuther Fürth
36
19:07
Schöne Aktion der Gäste: Omladič köpft ein hohes Anspiel in die Spitze, Matip will mit dem Kopf klären. Zuvor hält Green einen Fuß rein, umkurvt dann denn Verteidiger. Aus halblinker Position peilt der Fürther dann das rechte Eck an, sein Flachschuss rollt am langen Pfosten vorbei.
SC Paderborn 07 Jahn Regensburg
35
19:04
Für Gjasula ist das natürlich ein Traumeinstand. In seiner ersten Partie für seinen neuen Verein bringt er ihn gleich mal in Führung. Schon jetzt hat sich die Verpflichtung des ehemaligen Hallensers gelohnt.
SC Paderborn 07 Jahn Regensburg
33
19:04
Dieser Treffer wird dem Match gut tun. Vor allem ist der Jahn jetzt gefordert, eine Reaktion zu zeigen. Bislang macht die Beierlorzer-Elf herzlich wenig im Spiel nach vorne.
FC Ingolstadt 04 SpVgg Greuther Fürth
32
19:02
Jetzt mal aus der zweiten Reihe, Tobias Schröck legt sich den Ball auf den rechten Fuß. Sein 30-Meter-Schuss fliegt dann weit über den Kasten.
SC Paderborn 07 Jahn Regensburg
31
19:01
Tooor für SC Paderborn 07, 1:0 durch Klaus Gjasula
Die Ecke führt zum Tor! Klement tritt den Eckstoß hoch in die Mitte. Der Mann mit dem Helm, Gjasula, steht genau richtig und ist auch noch völlig frei. Aus zentralen acht Metern nickt er das Spielgerät schulbuchmäßig hoch ins lange Eck. Pentke ist ohne Abwehrmöglichkeit.
SC Paderborn 07 Jahn Regensburg
31
19:01
Nächste Chance: Michel flankt von links zwischen Strafstoßpunkt und Fünfmeterraum. Correia ist hier vor Tekpetey an der Murmel und rettet zur Ecke. Das Leder rauscht dennoch sehr knapp nur über die Querlatte.
SC Paderborn 07 Jahn Regensburg
30
19:00
Endlich hat diese Partie ihren ersten Höhepunkt. Bis dato ist ganz wenig zu sehen, auch wenn Baumgart mit seinen lautstarken Anweisungen einen anderen Eindruck vermittelt.
FC Ingolstadt 04 SpVgg Greuther Fürth
30
19:00
Das Abwehrverhalten der Fürther lässt zu wünschen übrig, Gugganig lässt sich an der Strafraumbegrenzung von Kittel tunneln. Leczano sieht den Ball auf sich zurollen, braucht aber zu lang für einen Abschluss. Magyar schreitet ein.
SC Paderborn 07 Jahn Regensburg
27
18:58
Und dann das! Klement kommt aus 22 Metern halblinker Position zum Abschluss. Sein Versuch wäre deutlich rechts vorbeigetrudelt, doch Tekpetey fälscht das Rund nahe des Elfmeterpunktes mit der Hacke ab. So rutscht es haarscharf am langen Pfosten vorbei.
FC Ingolstadt 04 SpVgg Greuther Fürth
27
18:58
Entlastung der Gäste, Ernst leitet einen hohen Ball per Kopf in den Strafraum weiter. Atanga erläuft sich das Anspiel in halbrechter Position und setzt sofort zur Flanke an, Matip weiß das allerdings zu verhindern.
SC Paderborn 07 Jahn Regensburg
26
18:57
Zählt das als Torschuss? Ein ganz weiter Einwurf vom rechten Flügel landet bei Michel halblinks im Sechzehnterraum. Sofort zieht er ab, bleibt aber an Sörensen hängen.
FC Ingolstadt 04 SpVgg Greuther Fürth
24
18:56
Wahnsinn was hier liegen bleibt! Pledl setzt sich auf der rechten Seite durch und spielt flach in die Mitte, sechs Meter vor dem Tor schießt Röcher seinen Teamkameraden Leczano ab. Das Leder prallt zurück zum Schützen, er hämmert es aus kürzester Distanz an die Latte. Doch die Chance ist noch nicht dahin, im Rückraum läuft Kittel auf den freien Ball zu. Aus acht Metern setzt er seine Direktabnahme neben das Tor.
SC Paderborn 07 Jahn Regensburg
23
18:54
Aktuell verflacht das Geschehen doch zunehmend. Wenn überhaupt, dann versucht sich der Aufsteiger in der Offensive. Vom SSV ist erschreckend wenig zu sehen.
FC Ingolstadt 04 SpVgg Greuther Fürth
20
18:51
Freistoß aus dem rechten Halbfeld, Pledl befördert das Spielgerät auf den zweiten Pfosten. Dort köpft Röcher die Kugel an den Rücken von Gugganig, dann fällt sie vor die Füße von Leczano. Aus fünf Metern schießt der Angreifer neben den langen Pfosten. Was für eine Gelegenheit!
SC Paderborn 07 Jahn Regensburg
20
18:50
Na immerhin: Antwi-Adjei tritt einen Eckstoß von der rechten Seite mit Schnitt zum Tor in die Mitte. Mit etwas Glück rettet die Jahn-Defensive zum nächsten Standard, der aber nichts einbringt. Dennoch: Das war fast eine Viertel-Chance!
SC Paderborn 07 Jahn Regensburg
17
18:48
Über eine Viertelstunde ist durch, der Beginn ist sehr verhalten. Beide Mannschaften agieren sehr ähnlich, pressen früh und lauern aufs Umschalten. Echte Gefahr kommt aber noch zu selten auf.
FC Ingolstadt 04 SpVgg Greuther Fürth
15
18:46
Immer wieder Angriffe der Hausherren, diesmal kommt Leczano über die rechte Seite. Er legt vor dem Strafraum quer, Kittel bringt sich in Schussposition. Bevor er allerdings abschließen kann, packt Gugganig die perfekte Grätsche aus.
SC Paderborn 07 Jahn Regensburg
14
18:45
Die Möglichkeit verpufft. Dräger kommt nach der Kopfballabwehr im rechten Halbraum aus 20 Metern zum Schuss. Dabei rutscht ihm das Ding aber über den Spann und fliegt weit vorbei.
FC Ingolstadt 04 SpVgg Greuther Fürth
13
18:44
Dicke Chance der Schanzer! Der Ball gelangt von der linken Seite ins Zentrum, dort dribbelt sich Kerschbaumer dann an zwei Gegenspielern vorbei. Er könnte mit links abziehen, lässt den Ball aber stattdessen in den Fuß von Leczano rollen. Der Stürmer legt sich die Kugel 14 Meter vor dem Kasten zurecht, dann schlenzt er sie haarscharf am rechten Torpfosten vorbei.
SC Paderborn 07 Jahn Regensburg
13
18:43
Collins ist am linken Flügel mit Ball am Fuß schneller als George und wird rustikal abgeräumt. Kein Gelb, aber eine gute Freistoßposition.
FC Ingolstadt 04 SpVgg Greuther Fürth
12
18:43
Leczano springt in eine Flanke von rechts, die Hereingabe von Pledl kann er aber nie und nimmer erreichen. Stattdessen trifft er nur den Fuß von Maloča.
SC Paderborn 07 Jahn Regensburg
12
18:43
Dräger produziert rechts an der Mittellinie einen bösen Fehlpass. Lais schaltet hier blitzschnell um und sucht per Flachpass Vrenezi in der Spitze. Das Zuspiel ist aber zu lang und saust in Zingerles Arme.
SC Paderborn 07 Jahn Regensburg
11
18:42
Geipl rutscht in der Paderborner Spielhälfte heftig per Grätsche in Akteur in blau-schwarz. Glück für ihn, dass er hier nicht den gelben Karton sieht.
FC Ingolstadt 04 SpVgg Greuther Fürth
11
18:42
Kurz vor dem eigenen Strafraum fängt Gugganig einen Pass der Schanzer ab, er macht wenige Schritte nach vorne und spielt einen Außenristpass auf den rechten Flügel. Keita-Ruel gibt alles, verliert aber das Laufduell gegen Galvão.
SC Paderborn 07 Jahn Regensburg
9
18:39
Gelbe Karte für Sven Michel (SC Paderborn 07)
Michel erläuft sich einen Ball im gegnerischen Strafraum vor Strohdiek. Dann lässt er sich ohne Berührung fallen. Gut gesehen von Kampka, Gelb für die unsportliche Schwalbe.
FC Ingolstadt 04 SpVgg Greuther Fürth
8
18:39
Ananou räumt Keita-Ruel auf dem linken Flügel ab, den fälligen Freistoß bringt Wittek mit dem linken Fuß in die Mitte. Seine halbhohe Hereingabe wird bereits an der Strafraumbegrenzung abgefangen.
SC Paderborn 07 Jahn Regensburg
7
18:38
Der erste Abschluss: Zingerle faustet eine Kopfballverlängerung aus dem Mittelfeld mit einer Hand ans linke Strafraumeck. George sieht, dass der Keeper dabei weit herausgeeilt ist. Sein satter Linksschuss aus 25 Metern landet aber dennoch in den Armen des Schlusmanns.
SC Paderborn 07 Jahn Regensburg
4
18:35
Ruhiger Beginn in Paderborn. Beide Teams tasten sich noch vorsichtig ab. Das war aber auch zu erwarten.
FC Ingolstadt 04 SpVgg Greuther Fürth
4
18:34
Mittlerweile mischt Röcher wieder mit.
FC Ingolstadt 04 SpVgg Greuther Fürth
3
18:33
Das Spiel läuft wieder, Pledl flankt von der rechten Seite auf den Elfmeterpunkt. Leczano steigt passend hoch, kann aber kaum Druck auf seinen Kopfball bringen. Burchert packt zu.
SC Paderborn 07 Jahn Regensburg
1
18:33
Spielbeginn
FC Ingolstadt 04 SpVgg Greuther Fürth
2
18:32
Frühe Behandlungspause in Ingolstadt: Nach einem Check von Atanga fällt Röcher auf die Schulter, der Schanzer bleibt liegen.
FC Ingolstadt 04 SpVgg Greuther Fürth
1
18:30
...und los! Fürth eröffnet die Partie in grün-weißen Trikots, Ingolstadt ist in roten Leibchen unterwegs.
FC Ingolstadt 04 SpVgg Greuther Fürth
1
18:30
Spielbeginn
FC Ingolstadt 04 SpVgg Greuther Fürth
18:21
Schiedsrichter der Partie ist Markus Schmidt. Für den 44-Jährigen ist es das Saisondebüt in Liga zwei, insgesamt stehen bei ihm aber schon 141 Spiele im Unterhaus in der Vita. An den Seitenlinien assistieren Asmir Osmanagic und Tobias Endriß, vierter Offizieller ist Manuel Bergmann.
SC Paderborn 07 Jahn Regensburg
18:19
Schiedsrichter der Partie ist heute Dr. Robert Kampka. Der bundesligaerprobte Arzt aus Mainz kommt zu seiner Zweitigapremiere in dieser Saison und wird an den Seitenlinien von Benedikt Kemkes und Tobias Fritsch unterstützt.
SC Paderborn 07 Jahn Regensburg
18:16
Mit Blick auf die Bilanz hat der Sport-Club die Nase minimal vor. Bei sechs ausgetragenen Matches konnte er drei Mal die drei Punkte für sich einsacken. Dazu gab es zwei Pleiten und ein Remis. Bei den letzten beiden Duellen 2016/2017 gab es zwei Niederlagen für die Westdeutschen: 0:3 in Regensburg, 0:2 im eigenen Stadion.
SC Paderborn 07 Jahn Regensburg
18:12
Sein Gegenüber Beierlorzer hat zwar einige Ausfälle zu beklagen (u.a. Oliver Hein, Sebastian Nachreiner und Markus Palionis), bleibt aber trotzdem positiv: “Da müssen wir wieder alles investieren. Paderborn wird sehr offensiv und sehr mutig auftreten. Es wird richtig hart, da erfolgreich zu sein. Der Sieg gegen Ingolstadt gibt uns aber eine breite Brust“. Eine Warnung hat er aber auch parat. Mit Sven Michel verfüge der Gegner über einen “absoluten Torjäger. Da müssen wir aufpassen“.
FC Ingolstadt 04 SpVgg Greuther Fürth
18:09
Knappe 1.000 Anhänger wollen die Fürther nach Ingolstadt begleiten. "Wenn so viele Fans mitkommen, ist das eine große Freude und Verpflichtung zugleich", findet Kleeblatt-Coach Damir Burić. Seine Mannschaft will die positive Stimmung im Umfeld oben halten, allerdings weiß auch er um die Qualitäten der Ingolstädter. Im Vergleich zu den besiegten Sandhäusern seien die Schanzer "ein anderer Gegner, mit einem anderen Niveau."
SC Paderborn 07 Jahn Regensburg
18:08
SCP-Übungsleiter Steffen Baumgart wolle sich an diesen Zustand natürlich nicht gewöhnen. “Im Fußball muss man mit Niederlagen umgehen können“, erläutert der 46-Jährige. Immerhin sammelte er dafür Anhaltspunkte, wie es gegen den SSV besser gemacht werden kann. Es habe “viele Sachen“ gegeben, die ihm missfielen. “Was wir in Darmstadt nicht gut gemacht haben, hat nichts mit der Liga zu tun, sondern damit, dass wir Sachen nicht umgesetzt haben“. Regensburg sei eine ganz andere Mannschaft mit ganz anderer Philosophie. Baumgart: “Was das Offensivpressing angeht, das Gegenlaufen, die Aggressivität und die Laufbereitschaft: so stelle ich mir ein Team vor“.
SC Paderborn 07 Jahn Regensburg
18:02
Der wiederum hat einen mauen Start in die Spielzeit erwischt. Trotz ansehnlicher Leistung unterlag er mit 0:1 beim SV Darmstadt 98. Bitter: In Minute 77 wurde die große Chance auf den Ausgleich vergeben, als Sebastian Schonlau vom Strafstoßpunkt an Daniel Heuer Fernandes scheiterte. Beim Heimdebüt soll dafür Wiedergutmachung betrieben werden, immerhin riss damit die Serie, seit einem halben Jahr nicht mehr verloren zu haben.
SC Paderborn 07 Jahn Regensburg
17:56
Das begann für die Gäste aber gleich extrem gut. Am ersten Spieltag stand am Ende ein 2:1-Heimsieg gegen den FC Ingolstadt zu Buche. Dabei unterstrichen sie aufs Neue, dass sie echte Comeback-Qualitäten haben. Nach dem frühen Schock in der fünften Minute drehten die Mannen von Coach Achim Beierlorzer das Geschehen noch um. Gegen den SC soll dennoch nach Möglichkeit kein neuerlicher Rückstand her.
FC Ingolstadt 04 SpVgg Greuther Fürth
17:54
Ein Heimsieg soll den Saisonstart der Ingolstädter retten. In der Spielzeit 2017/2018 waren die Auftritte vor eigenen Zuschauern keine Stärke des FCI, nur fünf Siege wurden im Audi Sportpark gefeiert. "Wir wollen in dieser Spielzeit vor allem zuhause ein anderes Gesicht zeigen. Der Audi Sportpark muss wieder eine Festung werden", fordert Trainer Stefan Leitl. Mit einem Dreier gegen das Kleeblatt soll nun der erste Schritt gemacht werden, Leitl ist optimistisch dass das gelingt. "Ich bin überzeugt davon, dass wir erfolgreich sein werden."
SC Paderborn 07 Jahn Regensburg
17:45
Im Gegensatz dazu hat sich der Jahn seitdem sehr stark präsentiert. In der Relegation setzte er sich gegen eben jene Münchener durch und erreichte im vergangenen Jahr als Fünfter eine Platzierung, die ihm wohl die wenigsten zugetraut hätten. Die Süddeutschen holten starke 48 Zähler und waren damit zweitbester Aufsteiger der Saison (nach Holstein Kiel, Rang Drei). Nun geht es also ins schwierige zweite Jahr.
FC Ingolstadt 04 SpVgg Greuther Fürth
17:42
Ingolstadt startete schwach in die Saison, man musste sich in Regensburg mit 2:1 geschlagen geben. Nun wechselt Trainer Stefan Leitl auf zwei Positionen, Marcel Gaus und Osayamen Osawe müssen zunächst auf der Bank Platz nehmen. Dafür dürfen Tobias Schröck und Sonny Kittel anspielen. Auch beim Kleeblatt gibt es zwei Wechsel, obwohl man zu Saisonbeginn gegen Sandhausen (3:1) dreifach punkten konnte. Allerdings steht Kapitän Marco Caligiuri verletzungsbedingt nicht zur Verfügung, sein Vertreter ist Richárd Magyar. Die zweite Veränderung trifft Fabian Reese (Bank), seinen Platz nimmt David Atanga ein.
SC Paderborn 07 Jahn Regensburg
17:39
Seit dem letzten Duell in Liga Drei sind die Werdegänge beider Klubs sehr unterschiedlich. Sportlich stieg Paderborn nämlich in jener Saison ab. Dank des Zwangsabstieges von 1860 München aber durften die Ostwestfalen doch noch im Profifußball mitmischen – und wie. Nur eine Spielzeit später stand der Aufstieg und damit die Rückkehr in die Zweite Bundesliga fest. Statt des Durchreichens in den Amateur-Bereich ist also wieder Feierlaune angesagt.
SC Paderborn 07 Jahn Regensburg
17:36
Hallo und herzlich willkommen zum zweiten Spieltag des deutschen Unterhauses! Heute treffen zwei Vereine aufeinander, die 2016/2017 noch eine Klasse tiefer gegeneinander antraten: Jahn Regensburg ist beim SC Paderborn zu Gast. Anstoß in der Benteler Arena ist um 18:30 Uhr.
FC Ingolstadt 04 SpVgg Greuther Fürth
17:27
Herzlich willkommen zur 2. Bundesliga! Zum Auftakt des 2. Spieltags begegnen sich heute Abend der FC Ingolstadt und die SpVgg Greuther Fürth. Anstoß ist um 18:30 Uhr.

Blitztabelle

#MannschaftMannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1Arminia BielefeldArminia BielefeldBielefeldDSC19107237:211637
2VfB StuttgartVfB StuttgartStuttgartVFB1995530:24632
3Hamburger SVHamburger SVHamburgHSV1887336:191731
41. FC Heidenheim 18461. FC Heidenheim 1846HeidenheimHDH1987427:18931
5Jahn RegensburgJahn RegensburgRegensburgREG1985633:28529
6Erzgebirge AueErzgebirge AueAueAUE1985629:27229
7SpVgg Greuther FürthSpVgg Greuther FürthGr. FürthSGF1984728:24428
8VfL OsnabrückVfL OsnabrückOsnabrückOSN1875625:19626
9SV SandhausenSV SandhausenSandhausenSVS1859421:20124
10Holstein KielHolstein KielHolstein KielKIE1865729:30-123
11FC St. PauliFC St. PauliSt. PauliSTP1956824:26-221
12SV Darmstadt 98SV Darmstadt 98DarmstadtD981849520:25-521
13Hannover 96Hannover 96HannoverH961956822:31-921
14VfL BochumVfL BochumBochumBOC1948732:36-420
15Karlsruher SCKarlsruher SCKarlsruheKSC1848629:36-720
16SV Wehen WiesbadenSV Wehen WiesbadenSV WehenSWW1955922:35-1320
171. FC Nürnberg1. FC NürnbergNürnbergFCN1847726:34-819
18Dynamo DresdenDynamo DresdenDresdenSGD18341117:34-1713
  • Aufstieg
  • Relegation
  • Relegation
  • Abstieg

Tore

#SpielerMannschaftSp.Tore11mQuote
1Arminia BielefeldFabian KlosArminia Bielefeld181430,78
2SV Wehen WiesbadenManuel SchäfflerSV Wehen Wiesbaden181210,67
3VfL BochumSilvère GanvoulaVfL Bochum171030,59
Karlsruher SCPhilipp HofmannKarlsruher SC181000,56
Arminia BielefeldAndreas VoglsammerArminia Bielefeld191020,53