Anmelden Mein Konto
Home Plus Artikel lesen

Unsere Ressorts

Services

Verlagsangebote

Folgen Sie uns auf
Logo Braunschweiger Zeitung
Finale
31.03.2024 21:00
Beendet
Bulgarien
G. Dimitrov
0
3
1
Italien
J. Sinner
2
6
6

Liveticker

23:32
Fazit: Sinner souverän zum zweiten Masterstitel
Es war eine klare Angelegenheit im Finale der Miami Open, Jannik Sinner war heute eine Klasse zu gut für Grigor Dimitrov, der müde wirkte und bis auf die Anfangsphase keine Mittel gegen einen sehr soliden Sinner hatte. Der Italiener baute kaum Unforced Error ein, bewegte Dimitrov im Laufe des Matches immer besser und raste letztlich ungefährdet zum Titel. Für den 22-Jährigen ist es der zweite Masterstitel seiner Karriere und nach zwei Finalniederlagen in Miami endlich der Erste in Florida, der Sinner auf Rang zwei der Weltrangliste befördert. Dimitrov konnte nicht an die Glanzleistungen der vorherigen Runden anknüpfen, kann dennoch sehr zufrieden mit dem Turnier sein und feiert im morgigen Ranking nach über vier Jahren seine Rückkehr in die Top 10. Das war es hiermit aus Miami, schon in einer Woche geht es mit der Sandplatzsaison und dem Monte-Carlo-Masters hochkarätig weiter. Gute Nacht und bis bald!
23:31
Grigor Dimitrov - Jannik Sinner 3:6 1:6
Dimitrovs Rückhandreturn auf Sinners zweiten Aufschlag geht ins Netz. Der Italiener hat drei Matchbälle und nutzt gleich den Ersten: Auf einen Aufschlag nach außen folgt eine Rückhand longline, zu der sich Dimitrov gar nicht mehr hin bewegt. Das war's, Sinner gewinnt die Miami Open 2024!
23:30
Grigor Dimitrov - Jannik Sinner 3:6 1:5
Dimitrov setzt einen machbaren Passierball mit der Vorhand ins Netz und verzieht dann eine Vorhand schon etwas lustlos. Der Bulgare wirkt frustriert, Sinner fehlen zwei Punkte zum Match- und Titelgewinn.
23:28
Grigor Dimitrov - Jannik Sinner 3:6 1:5
Sinners Return ist gar nicht so druckvoll, Dimitrovs Rückhand fliegt dennoch ins Netz. Es gibt einen Break- eher schon Matchball, den Dimitrov Sinner dann aber schenkt. Der Bulgare bereitet den Netzangriff mit einem Vorhand inside-out Angriffsball perfekt vor, setzt den Schmetterball in der Vorwärtsbewegung dann aber wild weit ins Aus.
23:27
Grigor Dimitrov - Jannik Sinner 3:6 1:4
Sinner bewegt Dimitrov einfach zu gut, schickt ihm von rechts nach links und beendet den Punkt mit einem Rückhandvolley in die offene Ecke. Ein Aufschlag nach außen bringt Dimitrov per Service-Winner das 30:30.
23:25
Grigor Dimitrov - Jannik Sinner 3:6 1:4
Der nächste Unforced Error mit der Vorhand von Dimitrov bringt Sinner den ersten Punkt des Spiels. Dann rückt Dimitrov aber mit einem guten Vorhand-cross-Angriffsball ans Netz und erzwingt Sinners Fehler aus vollem Lauf - 15:15.
23:22
Grigor Dimitrov - Jannik Sinner 3:6 1:4
Den Ersten kann Dimitrov mit einem Rückhand-longline-Brett abwehren. Dann setzt der Bulgare jedoch eine vermeintlich einfache Vorhand cross zu lang. Sinner fehlen nur noch zwei Spiele zum Titel und der Weltranglisten-Zweite macht das bisher solide. Es fehlt so etwas die Vorstellungskraft, dass ein müde wirkender und recht fehlerhafter Dimitrov hier nochmal zurückkommen kann.
23:21
Grigor Dimitrov - Jannik Sinner 3:6 1:3
Eine Vorhand longline von Sinner bleibt mal im Netz hängen, der 22-Jährige lässt jedoch ein Ass nach außen folgen und hat zwei Spielbälle.
23:20
Grigor Dimitrov - Jannik Sinner 3:6 1:3
Sinner beginnt mit einem Service-Winner, weil Dimitrovs Vorhandreturn ins Netz geht. Dann ist der Vorhand-cross-Winkel des Italieners einfach zu gut und reicht zum Winner - 30:0.
23:18
Grigor Dimitrov - Jannik Sinner 3:6 1:3
Sinner bewegt Dimitrov mit seiner Vorhand cross extrem gut, der Bulgare setzt die Vorhand longline nach langen Schritten ins Netz. Bei Breakball visiert Sinner hoch Dimitrovs Rückhand an, der bewegt sich nicht gut und setzt den Slice tief ins Netz. Auch im zweiten Satz gelingt dem Favoriten ein frühes Break, Dimitrov wirkt heute nicht so frisch wie in den vorherigen Matches.
23:17
Grigor Dimitrov - Jannik Sinner 3:6 1:2
Dimitrov verteidigt zunächst gut, setzt dann aber einen Rückhand-Stopp von der Grundlinie an, der bleibt im Netz hängen. Dann muss der 32-Jährige über den zweiten Aufschlag und verlegt eine Vorhand aus der Mitte des Platzes leichtfertig. Es geht über Einstand, Dimitrov muss aufpassen.
23:16
Grigor Dimitrov - Jannik Sinner 3:6 1:2
Sinner gibt Dimitrov einen seiner wenigen Returnfehler mit der Vorhand, dann folgt ein guter Aufschlag nach außen, Sinners Rückhandreturn gerät etwas zu lang. 40:15 - zwei Spielbälle für den Bulgaren.
23:13
Grigor Dimitrov - Jannik Sinner 3:6 1:2
Es ist das erste richtige Highlight von Dimitrov, der von Sinner mit einer Vorhand inside-out weit rausgetrieben wird und mit einer überragenden Rückhand longline antwortet. Dann tropft Sinners Return mit dem Rahmen ins Feld, Dimitrov setzt den Schmetterball von hinter der Grundlinie ins Netz - 15:15.
23:12
Grigor Dimitrov - Jannik Sinner 3:6 1:2
Ein weiterer Service-Winner bringt Sinner drei Spielbälle. Dann verreißt Dimitrov eine Vorhand cross und Sinner bringt auch sein nächstes Aufschlagspiel souverän durch. Da ist für Dimitrov derzeit wenig zu holen.
23:11
Grigor Dimitrov - Jannik Sinner 3:6 1:1
Sinners Aufschlagquote wird immer besser, jetzt kommt er mit einem Aufschlag durch die Mitte zum Service-Winner. Beim nächsten Punkt legt er eine Vorhand longline auf die Grundlinie nach und erzwingt so Dimitrovs Rückhandfehler - 30:0.
23:09
Grigor Dimitrov - Jannik Sinner 3:6 1:1
Dimitrov steht jetzt noch näher an der Linie. Eine Rückhand longline - beinahe ein Halbvolley an der Grundlinie ist zu gut für Sinner. Dann spielt der Bulgare Serve-and-volley und macht das gut. Der Rückhandvolley longline bereitet perfekt vor, der Vorhandvolley-Stopp reicht zum Punkt- und Spielgewinn.
23:08
Grigor Dimitrov - Jannik Sinner 3:6 0:1
Dimitrov beginnt sein erstes Aufschlagspiel im zweiten Satz mit einem Ass durch die Mitte und kommt dann mit einer starken Vorhand longline nach vorne. Beim Schmetterball entscheidet er sich noch für die falsche Ecke, den Vorhandvolley setzt er dann aber cross zum Winner - 30:0.
23:06
Grigor Dimitrov - Jannik Sinner 3:6 0:1
Dimitrovs Vorhandvolley-Stopp ist etwas zu lang, Sinner ist schnell vorne und legt den Ball kurz cross zurück. Dimitrov kommt gerade noch ran und bringt auch Sinners Rückhand longline noch ins Feld, Sinners Schmetterball ist dann aber zu gut. Der Italiener bringt seinen Aufschlag zu Beginn des zweiten Satzes durch.
23:05
Grigor Dimitrov - Jannik Sinner 3:6 0:0
Sinner bewegt Dimitrov direkt nach dem Aufschlag mit einer Vorhand inside-out gut, Dimitrovs Rückhandslice segelt hinter die Grundlinie. Dann ist Dimitrov gut im Ballwechsel, eine Rückhand cross des Bulgaren springt jedoch von der Netzkante seitlich ins Aus - zwei Spielbälle für Sinner.
23:04
Grigor Dimitrov - Jannik Sinner 3:6 0:0
Im Ballwechsel streut Dimitrov einen Unforced Error mit der Rückhand ein. Es folgt ein starker Ballwechsel des Bulgaren, den er mit einem gefühlvollen Rückhandvolley-Stopp vollendet - 15:15.
23:01
Satzfazit: Sinner souverän zu Satz eins
Sinner startete etwas wackelig und fand seinen ersten Aufschlag (54%) nicht. Nachdem der Italiener früh einen Breakball abwehrte, zog er die Partie auf seine Seite und ist vor allem bei seinem ersten Aufschlag sicher, dort gewinnt er 100% der Punkte. Dimitrov ist noch nicht ganz auf dem Level seiner beiden vorherigen Matches und baut etwas zu viele Fehler ein.
23:00
Grigor Dimitrov - Jannik Sinner 3:6
Den Ersten kann Dimitrov mit einem Ass durch die Mitte abwehren, dann muss er über den zweiten Aufschlag. Es folgt der beste Schlag des Matches, Sinner holt sich mit einem rutschenden Rückhand-longline-Passierball auf die Linie den ersten Satz.
22:59
Grigor Dimitrov - Jannik Sinner 3:5
Sinners Vorhandreturn fällt genau auf die Grundlinie vor Dimitrovs Füße, das ist zu gut für Dimitrov, dessen Vorhand ins Netz geht. Dann geht Sinner früh auf Dimitrovs Zweiten drauf und holt sich per Vorhandreturn-Winner zwei Satzbälle.
22:57
Grigor Dimitrov - Jannik Sinner 3:5
Sinner befreit sich mit der Vorhand stark aus der Defensive und übernimmt dann mit der Rückhand die Kontrolle. Am Ende ist eine Rückhand cross aus dem Halbfeld zu gut für Dimitrov. Der hat dann Glück, als ein Rückhandslice longline von der Netzkante in Sinners Platzhälfte fällt - 15:15.
22:56
Grigor Dimitrov - Jannik Sinner 3:5
Sinners zweiter Aufschlag in den Körper von Dimitrov ist so gut, dass die Rückhand des Bulgaren unkontrolliert seitlich ins Aus fliegt. Ein schneller Aufschlag nach außen bringt dem 22-Jährigen den Spielgewinn.
22:55
Grigor Dimitrov - Jannik Sinner 3:4
Ein Rückhandslice fällt noch auf die Linie, Sinners Vorhand verpasst die Linie im Anschluss um wenige Zentimeter. Dann unterläuft dem Italiener sein erster Doppelfehler der Partie - 30:30.
22:52
Grigor Dimitrov - Jannik Sinner 3:4
Dimitrovs Return kommt unangenehm kurz hinter dem Netz herunter, Sinner ist jedoch schnell vorne und guckt Dimitrov sicher per Vorhand longline aus. Dann befreit sich Dimitrov zunächst gut aus der Defensive, setzt jedoch einen Rückhandslice longline seitlich ins Aus - 30:0.
22:51
Grigor Dimitrov - Jannik Sinner 3:4
Ein Ass nach außen bringt dem Bulgaren den nächsten Spielball. Der 32-Jährige muss über den Zweiten, punktet jedoch mit einem Vorhand-cross-Winner direkt nach dem Aufschlag und hält sein Aufschlagspiel nach zwei abgewehrten Breakbällen - wichtig für Dimitrov.
22:49
Grigor Dimitrov - Jannik Sinner 2:4
Auf den nächsten schnellen Aufschlag geht Dimitrov direkt nach und erzwingt mit einem Vorhand-Drive-Volley Sinners Fehler. Dann ist Sinners Rückhandreturn cross extrem schnell, Dimitrovs Rückhandslice longline bleibt an der Netzkante hängen - wieder Einstand.
22:48
Grigor Dimitrov - Jannik Sinner 2:4
Dimitrov geht mit einer guten Vorhand inside-out nach vorne, Sinner findet jedoch eine starke Rückhand longline aus vollem Lauf, Dimitrov kann den Volley nicht mehr zurückbringen. Dann wehrt der Bulgare mit einem guten Aufschlag und einer Vorhand cross den nächsten Breakball ab.
22:46
Grigor Dimitrov - Jannik Sinner 2:4
Dimitrov arbeitet sich zunächst nach dem zweiten Aufschlag gut in die Rally, wird dann aber zu sehr von Sinners Rückhand unter Druck gesetzt und legt schließlich einen Rückhandslice cross ins Aus. Bei Breakball spielt der Bulgare einen starken Punkt, rückt mit einer Rückhand longline ans Netz vor und beendet den Punkt per Vorhandvolley in die offene Ecke - Einstand.
22:45
Grigor Dimitrov - Jannik Sinner 2:4
Diesmal findet Sinner einen langen Vorhandreturn, Dimitrovs Rückhand cross landet im Netz. Dann ist der Bulgare in der Rally mit der Rückhand zu spät dran und setzt diese longline erneut ins Netz - 30:30.
22:44
Grigor Dimitrov - Jannik Sinner 2:4
Sinners Return auf Dimitrovs zweiten Aufschlag in den Körper ist zu kurz, Dimitrov punktet per Vorhand-cross-Winner. Es folgt ein guter Erster, dem der Bulgare eine schnelle Vorhand longline folgen lässt - 30:0.
22:43
Grigor Dimitrov - Jannik Sinner 2:4
Sinner scheint seinen Rhythmus beim Service zu finden und lässt einen weiteren für Dimitrov unerreichbaren Aufschlag - diesmal nach außen - zum Spielgewinn folgen.
22:42
Grigor Dimitrov - Jannik Sinner 2:3
Dimitrov steht sehr weit vorne beim Return, geht viel Risiko und setzt den Vorhandreturn longline hinter die Grundlinie. Sinner lässt ein Ass durch die Mitte folgen und hat zwei Spielbälle.
22:40
Grigor Dimitrov - Jannik Sinner 2:3
Sinners erster Aufschlag kommt immer noch nicht, Dimitrov erwischt den Italiener mit einem schnellen Return durch die Mitte. Sinners Antwort mit der Vorhand geht leicht seitlich ins Aus. Dann trifft der Weltranglisten-Zweite jedoch einen guten Ersten auf den Körper und erzwingt Dimitrovs Returnfehler mit der Rückhand - 15:15.
22:38
Grigor Dimitrov - Jannik Sinner 2:3
Den Ersten wehrt Dimitrov mit einem guten Aufschlag und einem Rückhand-cross-Winner ab, dann kommt Sinner aber zum frühen Break. Der Return des Italieners touchiert die Netzkante, sodass Dimitrov nach vorne gezwungen wird. Der Rückhandslice longline ist nicht gut genug, Sinners Passierball die Linie runter sitzt.
22:37
Grigor Dimitrov - Jannik Sinner 2:2
Darauf reagiert Dimitrov mit einem starken Winkel und einem Ass nach außen. Dann kommt der erste jedoch wieder nicht. Dennoch ist der Bulgare gut im Ballwechsel, rückt jedoch mit einem nicht ganz ausreichenden Vorhand-longline-Angriffsball ans Netz. Sinner zwingt Dimitrov zu einem schwierigen Vorhandvolley, der nicht gut genug ist und passiert den Bulgaren dann problemlos. Es gibt die ersten zwei Breakbälle für den Favoriten.
22:35
Grigor Dimitrov - Jannik Sinner 2:2
In einer hochklassigen Grundlinien-Rally baut Dimitrov einen Vorhand-Stopp ein und erwischt Sinner damit auch, der Ball bleibt jedoch an der Netzkante hängen. Es folgt der erste Doppelfehler des Bulgaren, der jetzt bei 0:30 unter Druck steht.
22:34
Grigor Dimitrov - Jannik Sinner 2:2
Dimitrov wiederholt den Fehler des vorherigen Ballwechsels und versetzt die Vorhand inside-out erneut. Es folgt ein schneller Aufschlag nach außen von Sinner, Dimitrovs Return geht tief ins Netz. Sinner übersteht das erste knifflige Spiel, wehrt einen Breakball ab und bringt seinen Aufschlag durch.
22:32
Grigor Dimitrov - Jannik Sinner 2:1
Wieder muss Sinner über den zweiten Aufschlag und Dimitrov übernimmt mit seiner Vorhand direkt die Kontrolle. Der Bulgare treibt Sinner weit raus in dessen Vorhandseite und vollendet mit einem Vorhand-longline-Winner. Auch beim Breakball kommt er in die Rally, will dann aber einen langen Ball in die Rückhandecke umlaufen. Das klappt nicht, er ist bei der Vorhand zu spät dran - Einstand.
22:31
Grigor Dimitrov - Jannik Sinner 2:1
Wieder attackiert Dimitrov Sinners zweiten Aufschlag - und diesmal klappt es, es ist ein schöner Rückhandreturn-Winner. Dann baut Sinner einen inside-out Stopp mit der Vorhand ein, der aber ins Aus segelt. Es wird erstmals eng - 30:30.
22:28
Grigor Dimitrov - Jannik Sinner 2:1
Dimitrovs Return auf Sinners schnellen Aufschlag durch die Mitte ist kurz, Sinner vollendet mit einer Vorhand inside-in. Beim nächsten Punkt fliegt Dimitrovs Return mit dem Rahmen lang ins Feld, Sinner macht das jedoch nichts aus und er lässt einen Vorhand inside-out Winner aus der Rückwärtsbewegung folgen - 30:0.
22:27
Grigor Dimitrov - Jannik Sinner 2:1
Dimitrov erspielt sich mit einem Ass durch die Mitte zwei Spielbälle und lässt einen weiteren schnellen Aufschlag nach außen folgen, Sinners Return fliegt ins Aus. Der Bulgare hat bei eigenem Service noch keinen Punkt abgegeben.
22:26
Grigor Dimitrov - Jannik Sinner 1:1
Sinners Vorhandreturn auf einen Aufschlag nach außen fliegt vom Rahmen des Schlägers als Bogenlampe knapp seitlich ins Aus. Dann nimmt Sinner den Rückhandreturn auf Dimitrovs Zweiten früh, kann aber nicht genügend Druck auf den Ball bringen. Dimitrov punktet per Vorhand inside-in Winner zum 30:0.
22:25
Grigor Dimitrov - Jannik Sinner 1:1
Dimitrov will weit im Feld auf Sinners zweiten Aufschlag draufgehen und setzt den Rückhandreturn ins Netz. Auch Sinner bringt sein erstes Aufschlagspiel sicher durch.
22:23
Grigor Dimitrov - Jannik Sinner 1:0
Auch Sinner schlägt sein erstes Ass von der Einstandseite durch die Mitte. Auf der Vorteilseite muss er erneut über den zweiten Aufschlag, hat jedoch eine gute Länge bei der folgenden Rückhand cross und erzwingt so Dimitrovs Rückhandfehler. Es gibt zwei Spielbälle für den Weltranglisten-Zweiten.
22:21
Grigor Dimitrov - Jannik Sinner 1:0
Sinner serviert schnell auf den Körper von Dimitrov, dessen Not-Return nicht über das Netz kommt. Dann muss der 22-Jährige über den Zweiten und es kommt zum ersten längeren Ballwechsel. Dimitrov setzt viel Rückhandslice ein, am Ende versetzt Sinner eine Vorhand inside-out eher leichtfertig - 15:15.
22:20
Grigor Dimitrov - Jannik Sinner 1:0
Dimitrov lässt sein erstes Ass der Partie durch die Mitte folgen. Dann verteidigt der Bulgare gut und eine Vorhand von Sinner bleibt im Netz hängen. Es ist ein guter Start für den 32-Jährigen, der sein Aufschlagspiel zu Null durchbringt.
22:16
Grigor Dimitrov - Jannik Sinner 0:0
Es geht mit einem verhaltenen Ballwechsel von beiden los, an dessen Ende Sinner eine einfache Vorhand gute zwei Meter inside-out ins Aus setzt. Es folgt ein weiterer Unforced Error mit der Vorhand des Italieners - 30:0.
22:15
Dimitrov beginnt
Dimitrov hat die Platzwahl gewonnen und sich für Aufschlag entschieden. Demnach eröffnet der Bulgare in wenigen Minuten die Partie. Viel Spaß!
22:06
Warm-Up läuft
Die Spieler haben das Stadion betreten und auch das Wetter sollte uns heute keinen Strich durch die Rechnung machen. Es ist größtenteils sonnig in Miami und auch nicht besonders windig. Beste Bedingungen für das Finale also.
22:03
Start minimal verzögert
Das Doppel-Finale der Damen, in dem sich Kenin/Mattek-Sands mit einem 11:9 im Match-Tiebreak gegen Dabrowski/Routliffe den Titel sichern konnten, dauerte über zwei Stunden, sodass Sinner und Dimitrov noch etwas warten mussten und sich derzeit individuell mit ihren Athletiktrainern aufwärmen. In rund zehn Minuten soll jedoch alles angerichtet sein.
21:57
Duell im Vorjahr ging an Sinner
Drei Begegnungen zwischen Sinner und Dimitrov gab es bisher auf der Tour, dabei führt Sinner im Head-to-head mit 2:1. Bereits im vergangenen Jahr - damals im Achtelfinale - trafen die beiden in Miami aufeinander. Der Italiener setzte sich auf dem Weg ins Finale mit 6:3 und 6:4 durch. Auch das letzte Duell in Peking im Herbst 2023 entschied der Weltranglisten-Dritte für sich, dort allerdings in drei Sätzen. Der einzige Dimitrov-Sieg datiert aus dem Jahr 2020, als sich der Bulgare in Rom auf Sand durchsetzen konnte.
21:55
Sprünge in der Weltrangliste möglich
Mit dem Titelgewinn in Miami würde Sinner im Ranking an Alcaraz vorbeiziehen und zum ersten Mal in seiner Karriere auf Weltranglistenplatz zwei klettern. Dimitrov machte mit dem Einzug ins Endspiel bereits den Sprung zurück in die Top 10 perfekt und rangiert bei einer Niederlage auf Rang neun. Mit einem Sieg würde er sogar noch Ruud und Rune einholen und auf Platz sieben klettern.
21:48
Drittes Mastersfinale der Karriere
Nach Cincinnati 2017 (Sieg über Kyrgios) und Paris 2023 (Niederlage gegen Djokovic) steht Dimitrov in Miami zum dritten Mal in seiner Laufbahn im Endspiel eines Masters. In dieser Saison ist er nach Sinner der Spieler mit den meisten Siegen (20:4) und durchlebt mit 32 Jahren den besten Saisonstart seiner Karriere. Besonders zu überzeugen wusste der Bulgare bisher in Miami, dabei war er in Runde zwei gegen den Chilenen Tabilo und im Achtelfinale gegen Hurkacz dem Ausschneiden schon sehr nahe. Dimitrov konnte beide Partien mit wichtigen Tie-Breaks für sich entscheiden und legte dann sowohl gegen Alcaraz im Viertelfinale (6:2 und 6:4) als auch gegen Zverev im Halbfinale (6:4, 6:7 und 6:4) absolute Top-Leistungen hin und zog so verdient ins Titelmatch ein.
21:37
Dritte Finalteilnahme in Miami
Sinner fühlt sich in Miami offenbar ziemlich wohl und erreichte durch den überraschend deutlichen 6:1 und 6:2-Erfolg über Vorjahressieger Medvedev zum dritten Mal in den letzten vier Jahren das Endspiel in Florida. Ansonsten erreichte Sinner nur in Toronto letztes Jahr ein Finale auf Masters-Level, welches er gegen de Minaur auch gewinnen konnte und dort seinen bisher einzigen Masters-Titel feierte. Auf den Titel wartet der Italiener in Miami also weiterhin, 2021 setzte es eine Niederlage gegen Hurkacz (6:7 und 4:6), im vergangenen Jahr gegen eben jenen Medvedev (5:7 3:6). In der Saison 2024 ist Sinner jedoch kaum zu bezwingen (21:1), nur Alcaraz gelang das im Halbfinale von Indian Wells vor zwei Wochen. Bis auf eine enge Partie in der dritten Runde gegen Griekspoor, als Sinner einen Satzrückstand drehen konnte, raste der 22-Jährige mit deutlichen Siegen gegen Landsmann Vavassori, O'Connell, Machác und Medvedev durch das Turnier.
21:22
Hat Dimitrov noch eine Glanzleistung im Tank?
Guten Abend und herzlich willkommen zum Finale der Miami Open 2024! Nachdem Danielle Collins gestern den Titel bei den Damen geholt hat, sind heute ab kurz nach 21 Uhr die Herren dran. Mit Jannik Sinner trifft der dominante Spieler der bisherigen Saison auf Grigor Dimitrov, der mit 32 Jahren vielleicht in der Form seines Lebens steckt und unter anderem Carlos Alcaraz und Alexander Zverev in beeindruckender Manier aus dem Turnier nahm. Heute braucht er wohl mindestens eine ähnlich starke Leistung und selbst das könnte gegen den Australian-Open-Sieger dieses Jahres eventuell nicht genug sein.

Aktuelle Spiele

28.03.2024 18:00
Alexander Zverev
A. Zverev
Deutschland
2
6
7
Ungarn
F. Marozsan
Fabian Marozsan
0
3
5
29.03.2024 00:00
Carlos Alcaraz
C. Alcaraz
Spanien
0
2
4
Bulgarien
G. Dimitrov
Grigor Dimitrov
2
6
6
29.03.2024 20:05
Daniil Medvedev
D. Medvedev
Russland
0
1
2
Italien
J. Sinner
Jannik Sinner
2
6
6
30.03.2024 00:00
Grigor Dimitrov
G. Dimitrov
Bulgarien
2
6
6
4
6
Deutschland
A. Zverev
Alexander Zverev
1
4
7
7
4
31.03.2024 21:00
Grigor Dimitrov
G. Dimitrov
Bulgarien
0
3
1
Italien
J. Sinner
Jannik Sinner
2
6
6

Weltrangliste

#NamePunkte
1ItalienJannik Sinner9480
2SpanienCarlos Alcaraz8580
3SerbienNovak Đoković8360
4DeutschlandAlexander Zverev6885
5RusslandDaniil Medvedev6485
6RusslandAndrey Rublev4710
7AustralienAlex de Minaur4085
8NorwegenCasper Ruud4025
9PolenHubert Hurkacz3950
10BulgarienGrigor Dimitrov3775