8. Spieltag
06.01.2021 19:00
Beendet
Ulm
ratiopharm ulm
67:74
Brose Bamberg
Bamberg
18:1916:1617:1816:21
Spielort
ratiopharm Arena

Liveticker

40
20:50
Fazit:
Was für ein irres Finish! Drei Viertel lang schenken Ratiopharm Ulm und Brose Bamberg sich gar nichts und kein Team kann sich absetzen. Im Schlussabschnitt ziehen dann erst die Hausherren an und gehen auf sechs Punkte weg, doch Bamberg kontert das mit einem furiosen 13:0-Lauf und gewinnt das Spiel mit 74:67! Ganz stark: David Kravish mit zwölf Punkten, neun Rebounds und zwei ganz wichtigen Blocks kurz vor Schluss. Auch Kenneth Ogbe überzeugte drei Tage nach der heftigen Schelte von Coach Johan Roijakkers mit zwölf Zählern. Bester Werfer der Partie war derweil Ulms Andreas Obst mit 15 Punkten. Für Ratiopharm geht es am Samstag in Ludwigsburg weiter, Bamberg tritt schon am Freitag in Vechta an. Tschüss aus Ulm und noch einen schönen Abend!
40
20:44
Spielende
40
20:44
Thomas Klepeisz hat nach seinem nächsten Foul Feierabend und Kenneth Ogbe erhöht von der Linie auf plus sieben! Das war's!
40
20:42
Kravish räumt Osetkowski ab! Nach dem sauberen Block des US-Amerikaners muss Klepeisz das Foul begehen und Kenny Ogbe erhöht von der Linie.
39
20:40
Sengfelder hämmert den Dreier aus der Ecke rein und Bamberg führt mit vier Punkten! Nach einem 10:0-Lauf sind die Franken jetzt voll auf Siegkurs. 83 Sekunden vor Schluss nimmt Jaka Lakovič die Auszeit!
39
20:37
Nach 38 Minuten macht Devon Hall tatsächlich noch seine ersten Punkte aus dem Feld! Und die hätten wichtiger kaum sein können. Sein Korbleger bringt die Gäste wieder in Front und es gibt auch noch einen Bonusfreiwurf obendrauf!
38
20:35
Es will einfach nichts fallen! Beide Mannschaften tun sich unheimlich schwer, überhaupt Punkte zu erzielen. Erst als David Kravish für Bamberg an die Linie darf, tut sich mal wieder was auf der Tafel und die Gäste sind auf einen Zähler dran.
37
20:34
Wirklich absetzen können die Donaustädter sich aber auch nicht, da Patrick Heckmann beim Zuspiel von Thomas Klepeisz im Aus steht. Kenneth Ogbe will den nächsten Dreier für Bamberg erzwingen, haut das Leder aber aufs Metall.
36
20:30
Obst trifft fast den nächsten Dreier, stand aber mit einem Fuß auf der Linie. Dennoch ist die Ulmer Führung mit sechs Punkten danach so groß wie nie zuvor in diese Partie. Johan Roijakkers reagiert sofort und zieht die nächste Auszeit!
35
20:29
Was für ein Ding! Andreas Obst versenkt seinen Dreier trotz Foul von Christian Sengfelder und verbucht ein Vier-Punkte-Spiel! Zudem ist das Foul auch noch ein unsportliches und Die Gastgeber bekommen die Kugel.
33
20:25
Die Gastgeber spielen in dieser Phase mit mehr Energie! Bamberg wirkt ein wenig müde und lässt nun mehr Drives zum Brett zu. Günther legt das Ding diesmal aber daneben.
32
20:22
Per Günther ist zurück und läuft sofort heiß! Eben hatte der Ulmer nach erneuter Auswechslung noch frustriert einen Stuhl auf die leeren Ränge der Arena geschmissen, nun meldet er sich mit fünf Punkten und einem Rebound innerhalb von 27 Sekunden zurück.
31
20:19
Beginn 4. Viertel
30
20:19
Viertelfazit:
Auch im dritten Abschnitt nehmen sich Ratiopharm Ulm und Brose Bamberg so gut wie gar nichts. Erst kurz vor Schluss sorgt Chase Fieler für die knappe 53:51-Führung. So langsam schießen sich beide Teams dann auch von außen warm, bleiben aber stets nah beieinander. Nicht auszuschließen, dass das hier auch bis in die letzten Sekunden so bleibt. Oder schaltet Ulm wie zuletzt gegen Bonn im Schlussviertel den Turbo an?
30
20:16
Ende 3. Viertel
29
20:16
David Kravish ist zurück und schnappt sich gleich mal seinen achten Rebound. Vorne haut Devon Hall den nächsten Dreie dann aber wieder auf den Rand. Auf der anderen Seite trifft Caupain und will noch einen Bonusfreiwurf haben, fängt sich für seine Beschwerde aber selbst ein Technisches ein.
27
20:12
Nach fast 23 Minuten Einsatzzeit erzielt Devon Hall von der Freiwurflinie seinen allerersten Punkt. Wacht der Bamberger Guard vielleicht doch noch rechtzeitig auf?
26
20:10
Nach einer Auszeit von Jaka Lakovič trifft der bis dato glücklose Troy Caupain dann mal einen aus der Ecke und gleicht die Partie mal wieder aus. Es liegen nie mehr als fünf Punkte zwischen den beiden Teams.
24
20:05
Falls Johan Roijakkers Kenneth Ogbe mit seiner harschen Kritik am Sonntag nur aus der Reserve locken wollte, ist ihm das gelungen! Der 26-Jährige ist weiter der auffälligste Bamberger und mit neun Punkten auch Topscorer der Gäste. Nun gehts mit drei Fouls aber erstmal auf die Bank.
23
20:03
Von Downtown verschießen beide Mannschaften weiter um die Wette. Von 27 Versuchen haben gerade mal drei in den Ring gefunden. Drei davon konnte Ulm verbuchen.
22
20:00
Kravish sitzt mit drei Fouls weiter auf der Bank und Osetkowski schlägt daraus Kapital. Der Ulmer Center markiert seine Punkte sieben und acht.
21
19:58
Beginn 3. Viertel
20
19:47
Halbzeitfazit:
Pause in der Ratiopharm-Arena! Brose Bamberg führt in Ulm nach intensiven 20 Minuten hauchdünn mit 35:34. Beide Teams verteidigen hart und tun sich auf der anderen Seite schwer, gute Würfe zu kreieren. Die Hausherren treffen mit nur 44% ganz schlecht aus dem Feld, Bamberg dafür katastrophal von draußen (9%). Bester Werfer der ersten Hälfte war Thomas Klepeisz mit acht Punkten. Nach der Pause wird es vor allem interessant sein zu sehen, ob die Franken stabil bleiben oder wie in den letzten Spielen abbauen. Bis gleich!
20
19:43
Ende 2. Viertel
20
19:39
Bamberg hat die Teamfoulgrenze erreicht und Per Günther bringt Ulm von der Linie wieder auf einen Punkt heran.
19
19:38
Kenny Ogbe hat die Schelte seins Trainers offenbar gut getan. Der Ex-Albatross zieht nach Rückenpass von Bennet Hundt von außen mit schnellem ersten Schritt die Linie lang und stopft das Ding wuchtig in den Korb!
19
19:36
Zwei Minuten vor der Pause bittet Johan Roijakkers seine Jungs zur Auszeit. Richtig zufrieden kann der Holländer kaum sein, denn sein Team hat die Chance verpasst, aus einer besseren Spielanlage hier Zählbares zu generieren.
17
19:34
Das hingegen war eine gute und auf lange Sicht vermutlich nicht ganz unwichtige Aktion vom Ulmer Center. Osetkowski erwischt Kravish auf dem falschen Fuß, zieht sofort zum Korb und hängt seinem Kontrahenten das dritte persönliche Foul an! Damit muss Kravish nun erstmal zusehen.
16
19:32
Dylan Osetkowski ist bei den Donaustädtern bisher noch überhaupt kein Faktor. Drei Punkte und kein einziger Rebound stehen für den langen Ulmer zu Buche.
14
19:28
David Kravish hat in den ersten 13 Minuten schon wieder fünf offensive Bretter gesammelt und tippt die Kugel zum 25:25-Ausgleich rein. Da müssen die Ulmer sich langsam mal was gegen einfallen lassen.
13
19:26
Die Hausherren verstricken sich in der Offensive immer wieder in erfolglosen Einzelaktionen. Das ist eigentlich nicht der Ulmer Stil und Jaka Lakovič ist an der Seitenlinie entsprechend verärgert. Da Bamberg gerade auch einiges liegen lässt, ist die Partie aber weiter eng.
11
19:22
Michele Vitali eröffnet das zweite Viertel mit zwei Punkten aus der Halbdistanz, kassiert aber Sekunden später sein zweites Foul und rotiert raus. Kenneth Ogbe ist nach kurzer Verschnaufpause zurück.
11
19:21
Beginn 2. Viertel
10
19:21
Viertelfazit:
Der letzte Dreier von Chase Fieler landet auf dem Metall und die ersten zehn Minuten gehen mit 19:18 an die Gäste. Bamberg erwischte den besseren Start, war in der Defense unheimlich aufmerksam und konnte sich zunächst leicht absetzen. Mit zunehmender Spieldauer wurde Ulm dann besser und kam dank Klepeisz und Conger wieder heran. Per Günther hat sich in zwei Minuten zwei Fouls eingehandelt und sitzt schon wieder draußen.
10
19:18
Ende 1. Viertel
9
19:16
Auf Ulmer Seite dürfen Per Günther und Andreas Obst erstmals aufs Parkett und natürlich wird sofort scharf von draußen geschossen. Günther trifft den offenen Wurf zwar nicht, dafür netzt aber wenig später Demetrius Conger von Downtown ein.
7
19:13
Das Duell der Big Men hat es heute in sich. Osetkowski und Kravish sind die Topscorer ihrer Teams und bearbeiten sich unter den Körben mit allen Mitteln. Erst hängt der Ulmer dem Bamberger ein Foul an und verbucht ein And-One, dann kontert dieser mit einem krachenden Dunk.
6
19:11
Thomas Klepeisz kann es auch ohne Platz! Aus der Bewegung schießt der Österreicher den ersten Ulmer Dreier ins Netz und hält sein Team in Schlagdistanz.
5
19:08
Die Brose-Defense läuft auf Hochtouren! Alle fünf Bamberger präsentieren sich extrem agil und sehr beweglich. Immer wieder wird gedoppelt und es gibt kaum einen Wurf für Ulm.
4
19:06
Bamberg kommt besser in die Partie! Dominic Lockhart drückt den ersten Dreier der Partie in die Maschen, dann legt Christian Sengfelder nach Ogbe-Assist zum 2:7 nach.
2
19:03
Nach vergebenen Dreierversuchen auf beiden Seiten verbucht Dominic Lockhart die ersten beiden Punkte der Partie für die Gäste.
1
19:02
Kenny Ogbe steht also bei den Gästen tatsächlich in der Startformation. Auch BBL-Top-Rebounder David Kravish beginnt diesmal und soll die Kreise von Dylan Osetkowski einengen.
1
19:01
Spielbeginn
19:00
Langsam aber sicher kann es losgehen in der ratiopharm-Arena! Thomas Klepeisz, Troy Caupain, Christoph Philipps, Patrick Heckmann und Dylan Osetkowski starten für die Hausherren. Für Bamberg beginnen Dominic Lockhart, Kenneth Ogbe, Devon Hall, Christian Sengfelder und David Kravish.
18:50
Die Gäste aus Franken kassierten zuletzt drei Pleiten in Serie. Dabei ging der Roijakkers-Truppe vor allem nach der Pause stets die Puste aus. Zuletzt verlor man die zweite Hälfte gegen Oldenburg mit 16 Punkten und so letztlich auch das Spiel mit 78:85. Anschließend sorgt der holländische Coach der Gäste noch für Aufsehen als er Neuzugang Kenneth Ogbe auf der PK heftig kritisierte. Der Ex-Berliner ist heute aber wieder dabei und soll helfen, die vielseitigen Ulmer in die Knie zu zwingen. "Sie spielen einen sehr organisierten Basketball, sind vorne und hinten sehr variabel. Osetkowski ist ihr Dreh- und Angelpunkt in der Offensive, daher muss ihm ein besonderes Augenmerk zukommen", so Roijakkers über den Gegner aus Ulm.
18:35
Lange sah es am Samstag so aus, als würde sich der Negativlauf der Ulmer auf vier Partien ohne Sieg erhöhen. Gegen die Telekom Baskets Bonn lagen die Donaustädter nach drei Vierteln mit zehn Punkten zurück, ehe sie nochmal zulegen konnten und Patrick Heckmann kurz vor Schluss den entscheidenden Dreier zum 73:72-Sieg versenkte. Mit einer Bilanz von 6:3 liegt Ratiopharm in der Tabelle auf Rang sieben und könnte den Playoffplatz heute festigen. "Am Ende des Tages geht es aber darum, sehr solide zu verteidigen, uns so Möglichkeiten im Schnellangriff zu verschaffen und generell mit Selbstbewusstsein zu spielen", forderte Coach Jaka Lakovič von seinem Team.
18:31
Hallo und herzlich willkommen zur BBL am Mittwochabend! In einer verlegten Partie des achten Spieltags empfängt Ratiopharm Ulm um 19 Uhr Brose Bamberg.

Aktuelle Spiele

17.01.2021 15:00
FC Bayern München
München
FCB
FC Bayern München
Hamburg Towers
Hamburg
Hamburg Towers
EWE Baskets Oldenburg
Oldenburg
OLD
EWE Baskets Oldenburg
Mitteldeutscher BC
MBC
Mitteld. BC
Mitteldeutscher BC
Fraport Skyliners
Frankfurt
SKY
Fraport Skyliners
s.Oliver Würzburg
WUR
Würzburg
s.Oliver Würzburg
17.01.2021 18:00
BG Göttingen
Göttingen
BGG
BG Göttingen
ratiopharm ulm
ULM
Ulm
ratiopharm ulm
17.01.2021 20:30
Basketball Löwen Braunschweig
Braunschweig
BRA
Basketball Löwen Braunschweig
ALBA BERLIN
ALB
ALBA
ALBA BERLIN

ratiopharm ulm

ratiopharm ulm Herren
Stadt
Neu-Ulm
Land
Deutschland
Farben
Schwarz, Weiß, Orange
Gegründet
2001
Sportarten
Basketball
Spielort
ratiopharm Arena
Kapazität
6.200

Brose Bamberg

Brose Bamberg Herren
vollst. Name
Brose Baskets Bamberg
Spitzname
Freak City
Stadt
Bamberg
Land
Deutschland
Farben
Weiß, Rot
Gegründet
1955
Sportarten
Basketball
Spielort
Brose Arena
Kapazität
6.580