Mehr
    Viertelfinale
    05.06.2018 14:00
    Beendet
    Österreich
    D. Thiem
    3
    6
    6
    6
    Deutschland
    A. Zverev
    0
    4
    2
    1

    Liveticker

    16:10
    Fazit
    Dominic Thiem steht zum dritten Mal hintereinander im Halbfinale der French Open in Paris! Der Österreicher bezwingt Deutschlands Nummer eins Alexander Zverev glatt in drei Sätzen mit 6:4, 6:2 und 6:1! Nach einem noch ziemlich ausgeglichenen ersten Durchgang legte Thiem deutlich zu, während Zverev immer weiter abbaute. Der Deutsche hatte zunehmend mit einer Oberschenkelverletzung zu kämpfen und konnte sich gegen Ende trotz Tapeverbands kaum noch bewegen. Hoffen wir, dass sein Ehrgeiz, diese Partie trotzdem zu beenden, die Verletzung nicht verschlimmert hat und die anstehende Rasensaison nicht gefährdet ist. Zverev kann unter dem Strich dennoch auf sein bisher bestes Grand-Slam-Resultat und drei gewonnene Fünfsatzkrimis zurückblicken und wird sicher schon bald auch mal noch weiter kommen bei einem der vier Major-Turniere. Dominic Thiem hat unterdessen bewiesen, dass er mit seinen 24 Jahren vielleicht schon einen Schritt weiter ist als sein deutscher Kumpel. Dem Österreicher muss man auf seinem Lieblingsbelag einiges, wenn nicht sogar alles, zutrauen. Schließlich hat er als einziger Spieler in den letzten Jahren Rafael Nadal auf Sand zweimal geschlagen. Bevor es zu einem Showdown mit dem Sandplatzkönig kommen könnte, geht es im Halbfinale für Thiem gegen den Sieger der Partie zwischen Marco Cecchinato und Novak Djokovic weiter. Damit verabschieden wir uns für den Moment vom Philippe Chatrier und wünschen noch einen schönen Dienstag. Bis dann!
    16:04
    Thiem - Zverev 6:4 ; 6:2 ; 6:1
    Der dritte Matchball ist es! Thiem schickt Zverev weit aus dem Platz und schiebt dann eine Rückhand zum Matchgewinn ins offene Feld!
    16:03
    Thiem - Zverev 6:4 ; 6:2 ; 5:1
    Und dann gibt es den ersten Matchball für Dominic Thiem. Wars das? Nein! Alex Zverev hämmert mit dem Mute der Verzweiflung eine Rückhand longline ins Eck und bleibt im Match.
    16:02
    Thiem - Zverev 6:4 ; 6:2 ; 5:1
    Zverev will dieses zweite Spiel unbedingt, doch Thiem will das Ding jetzt mit allen Mitteln zumachen. Der Österreicher wehrt drei Spielbälle ab und schickt das Spiel erneut in die Verlängerung.
    16:00
    Thiem - Zverev 6:4 ; 6:2 ; 5:1
    Irgendwie hat Zverev hier echt noch Bock! Bei 30:30 haut der Hamburger nochmal alles rein und blockt einen Smash Thiems zum Spielball ins Feld. Den wehrt Thiem aber am Netz ab. Einstand!
    15:57
    Thiem - Zverev 6:4 ; 6:2 ; 5:1
    Die nächsten beiden Punkte saugt der Österreicher sich dann auch zügig ein und erhöht auf 5:1.
    15:56
    Thiem - Zverev 6:4 ; 6:2 ; 4:1
    Tatsächlich! Thiem patzt von der Grundlinie und Zverev bekommt nochmal eine Breakchance! Das Publikum peitscht den Deutschen nochmal nach vorne, doch Thiem bleibt cool und passiert Zverev mit der Rückhand cross zum Einstand.
    15:54
    Thiem - Zverev 6:4 ; 6:2 ; 4:1
    Zverev spielt fast nur noch alles oder nichts und bringt Thiem damit zumindest mal wieder in eine knifflige Situation. 30 beide! Gibts vielleicht wirklich nochmal eine Breakchance?
    15:51
    Thiem - Zverev 6:4 ; 6:2 ; 4:1
    Kampfgeist hat der 21-jährige Hamburger auf jeden Fall! Zverev wehrt gleich drei Breakchancen teils furios ab und hat dann sogar einen Spielball. Und der sitzt auch! Zverev spielt einen Slice auf die Linie und verkürzt auf 1:4. Wenn dieses eine Spiel vielleicht sein Ziel war, dann hat er dieses zumindest erreicht.
    15:49
    Thiem - Zverev 6:4 ; 6:2 ; 4:0
    Die Zuschauer sind von Zverevs ehrbarem Vorsatz, hier irgendwie zu Ende zu spielen, wenig begeistert und pfeifen sogar vereinzelt, weil der Deutsche sich wirklich nicht mehr bewegt. Thiem lässt sich davon nicht beirren, bleibt stabil und holt sich wieder Breakmöglichkeiten.
    15:47
    Thiem - Zverev 6:4 ; 6:2 ; 4:0
    Zverev bewegt sich jetzt quasi gar nicht mehr und lässt den Rest des Matches über sich ergehen. Das könnte er dann tatsächlich auch einfach sein lassen.
    15:44
    Thiem - Zverev 6:4 ; 6:2 ; 3:0
    Der nächste Vorhandfehler Zverevs bedeutet das 3:0. Das Ding ist längst entschieden. Wen Zverev das wirklich zuende spielt, dann nur um seinem Kumpel Thiem einen "echten" Sieg zu bescheren.
    15:43
    Thiem - Zverev 6:4 ; 6:2 ; 2:0
    Alexander Zverev humpelt hier mehr oder weniger über den Court und kann überhaupt kein vernünftiges Tennis mehr spielen. Mittlerweile muss man sich schon fragen, ob der Deutsche hier nicht besser aufgeben und sich behandeln lassen sollte, statt seinen Körper weiter zu strapazieren. Wieder 0:30!
    15:41
    Thiem - Zverev 6:4 ; 6:2 ; 2:0
    Zverev wehrt nochmal einen Spielball mit einer sensationellen Reaktion gegen einen Smash von Thiem ab, kann aber danach nichts mehr ausrichten. Thiem erhöht auf 2:0.
    15:39
    Thiem - Zverev 6:4 ; 6:2 ; 1:0
    Zverev lässt das Publikum nochmal aufjubeln! Der Hamburger hämmert erst eine Rückhand longline ins Eck und punktet dann am Netz mit einem sicheren Rückhandvolley. Viel mehr kommt dann allerdings auch nicht vom Youngster und Thiem hat zwei Spielbälle zum 2:0.
    15:36
    Thiem - Zverev 6:4 ; 6:2 ; 1:0
    Zverev rückt ans Netz und müsste sich mächtig strecken, um einen Vorhandvolley zu erreichen, kann das aber offensichtlich nicht mehr. Thiem legt wieder das schnelle Break vor.
    15:35
    Thiem - Zverev 6:4 ; 6:2 ; 0:0
    Nee, das wird nix! Sascha Zverev versucht alles, doch er kommt einfach nicht mehr rechtzeitig an die Bälle und wir haben die nächsten Breakchancen für Dominic Thiem!
    15:33
    Thiem - Zverev 6:4 ; 6:2 ; 0:0
    Alexander Zverev ist in die Umkleide verschwunden und lässt sich nochmals behandeln. Es wäre ihm ja zu wünschen, dass es hier weitergeht. Aber klar ist auch, dass die Gesundheit vorgeht und die Rasensaison direkt vor der Tür steht. Zunächst versucht es der Hamburger auf jeden Fall und serviert.
    15:30
    Satzfazit
    Dominic Thiem steht ganz kurz vor seinem dritten French-Opem-Halbfinale in Serie! Der Österreicher gewinnt auch den zweiten Satz gegen Alexander Zverev absolut verdient, profitiert dabei aber auch von einer Oberschenkelverletzung Zverevs, die den Deutschen sichtlich behindert. Kurz schien es, als würde Zverev die Partie gar nicht beenden können, doch offenbar will der Weltranglistendritte es zumindest versuchen.
    15:28
    Thiem - Zverev 6:4 ; 6:2
    Zverevs Return landet im Aus und der Satz ist durch! Gibt der 21-Jährige auf? Zunächst nicht. Zverev schreitet zur Bank, als wolle er ganz normal weitermachen.
    15:28
    Thiem - Zverev 6:4 ; 5:2
    Thiem lässt sich von seinem angeschlagenen Gegner nicht beeinflussen und spielt seinen Stiefel weiter runter. Der Österreicher dominiert die ersten beiden Punkte und holt sich dann mit einem Ass drei Satzbälle!
    15:26
    Thiem - Zverev 6:4 ; 5:2
    Ein guter Zweiter nach außen bringt nochmal den Spielball und Zverev macht anschließend das Spiel zum 2:5 doch noch zu. Dennoch wird man das Gefühl nicht los, dass dies das letzte Aufschlagspiel von Alex Zverev bei diesen French Open war. Wenn Dominic Thiem den Satz gleich bei eigenem Service zumacht, wird der Deutsche sich und seinem Körper das wohl nicht länger antun.
    15:24
    Thiem - Zverev 6:4 ; 5:1
    Aber das sieht schlecht aus! Zverev bewegt sich kaum noch und spielt Standtennis, mit dem er gegen Thiem natürlich wenig ausrichten kann. Sein guter Aufschlag rettet ihn zumindest auf Einstand.
    15:23
    Thiem - Zverev 6:4 ; 5:1
    Zverev steht kurz vor der Aufgabe! Der Deutsche überlegt zunächst, ob er es überhaupt noch versuchen soll, lässt sich dann aber vom Publikum überzeugen und serviert.
    15:22
    Thiem - Zverev 6:4 ; 5:1
    Zverev muss jetzt mehr Risiko gehen und versuchen die Ballwechsel kurz zu halten. Das klappt aber natürlich nicht immer und der Österreicher kann sich das Spiel mit drei Punkten in Folge unter den Nagel reißen. 5:1!
    15:20
    Thiem - Zverev 6:4 ; 4:1
    Mit einem dicken Tape um den Oberschenkel geht es für den Deutschen zurück auf den Court. Zverev wirkt weiter etwas ungelenkig, zieht aber seine Rückhand zweimal schön durch und holt sich das 15:30!
    15:15
    Thiem - Zverev 6:4 ; 4:1
    Und dann ist es passiert. Zverev steht nicht mehr gut zum Ball und donnert eine Rückhand longline auf gerade mal halber Höhe ins Netz. Der Youngster ahnt scheinbar nichts Gutes und scheint schon vor dem Besuch des Physios total bedient. Man, wäre das bitter!
    15:14
    Thiem - Zverev 6:4 ; 3:1
    In der momentanen Verfassung hat Alex Zverev auf jeden Fall nichts zu bestellen. Der 21-Jährige läuft nur hinterher und sieht sich den nächsten beiden Breakbällen gegenüber.
    15:13
    Thiem - Zverev 6:4 ; 3:1
    Das sieht nicht gut aus! Zverev fasst sich nun immer häufiger an die Hinterseite des linken Oberschenkels und hat bereits signalisiert, dass in der nächsten Pause der Physio kommen muss. Hoffentlich kann der Deutsche hier weitermachen.
    15:11
    Thiem - Zverev 6:4 ; 3:1
    Jetzt hat Dominic Thiem auch noch das Glück auf seiner Seite. Wieder versucht es der 24-Jährige mit einem Stopp, der diesmal aber nicht so gut kommt. Zverev ist rechtzeitig da und schiebt die Kugel lang ins Feld, Thiem kann nur mit einem Halbvolley reagieren, der mit einer wilden Flugbahn genau auf die Linie klatscht. 3:1!
    15:10
    Thiem - Zverev 6:4 ; 2:1
    Irre! Thiem ist durchgehend am Drücker, Zverev verteidigt brillant! Dann holt der Österreicher seinen Gegner mit einem Stopp nach vorne, Zverev reagiert am Netz noch brillant, der Punkt geht aber an Thiem!
    15:08
    Thiem - Zverev 6:4 ; 2:1
    Zverev fasst sich erneut an den Oberschenkel und verzieht das Gesicht dabei jetzt schon etwas mehr. Dennoch kämpft der 21-Jährige verbissen und bekommt urplötzlich sogar die Breakchance, da Thiem sich einen Doppelfehler leistet. 30:40!
    15:06
    Thiem - Zverev 6:4 ; 2:1
    Sascha Zverev braucht dringend eine Art Initialzündung, um wieder in diesen Satz zu finden. Momentan läuft der Deutsche dem allerdings auch nahezu fehlerfrei spielenden Dominic Thiem nur hinterher. 30:15.
    15:04
    Thiem - Zverev 6:4 ; 2:1
    Das geht dann jetzt doch zu leicht für Thiem! Der Österreicher ist zwar gerade klar der bessere Mann, bekommt dieses Break vom Deutschen aber per Doppelfehler und völlig missratenem Rückhandslice quasi geschenkt. Thiem führt im zweiten Satz mit dem Break!
    15:02
    Thiem - Zverev 6:4 ; 1:1
    Alexander Zverev kommt beim Return jüngst überhaupt nicht mehr in die Ballwechsel und muss jetzt aufpassen, zumindest sein eigenes Service zu halten, um im Satz zu bleiben. Doch es wird eng! Thiem erwischt den aufrückenden Hamburger mit einem Lob und holt sich das 15:30!
    15:00
    Thiem - Zverev 6:4 ; 1:1
    Dominic Thiem macht das sogar noch eine Ecke schneller. Der 24-Jährige trifft vor allem den ersten Aufschlag gerade sensationell, kommt immer wieder auf deutlich über 200 km/h und gleicht ohne Punktverlust aus zum 1:1.
    14:58
    Thiem - Zverev 6:4 ; 0:1
    Sascha Zverev beginnt den zweiten Durchgang und kann sich das erste Spiel schnell und souverän sichern. Zverev spielt mit dem zweiten Aufschlag Serve & Volley und holt sich mit einer guten Reaktion am Netz das 40:15, bevor ein guter Erster das 1:0 bringt.
    14:56
    Satzfazit
    Dominic Thiem holt sich den ersten Satz im Viertelfinale von Roland Garros gegen Alexander Zverev mit 6:4! Und das ist unter dem Strich verdient. Beide zeigen teils hochklassiges Tennis und liefern sich immer wieder sehenswerte Ballwechsel. Dem Österreicher unterlaufen dabei aber weniger leichte Fehler (8:13) und trotzdem setzt Thiem auch mehr Winner ins Feld (10:6). Der "Dominator" wirkt insgesamt ein wenig spritziger als Zverev, mal sehen was der Deutsche nach seinen drei langen Matches noch zulegen kann.
    14:54
    Thiem - Zverev 6:4
    Mit 212 km/h donnert der Österreicher seinen ersten Aufschlag ins Feld und holt sich zwei Satzbälle. Den ersten vergibt er am Netz noch mit einem Volleyfehler, dann aber besiegelt ein weiterer starker erster Aufschlag, den Zverev nicht erreichen kann, das 6:4!
    14:51
    Thiem - Zverev 5:4
    Zieht der "Dominator" sein Ding jetzt hier durch oder geht nochmal was für Zverev? Thiem eröffnet stark mit einem Vorhandwinner, lässt dann aber einen Rückhandfehler folgen. 15:15!
    14:49
    Thiem - Zverev 5:4
    Zverev bleibt seiner Linie beim Aufschlag treu und serviert immer wieder mit viel Winkel nach außen. Thiem hat damit weiterhin Probleme und gewährt dem Deutschen einige leichte Punkte. Zverev verkürzt zum 4:5, nach dem Wechsel schlägt dann aber Thiem zum Satzgewinn auf!
    14:46
    Thiem - Zverev 5:3
    Bei 15 beide liefern die beiden sich einen weiteren Schlagabtausch vom Allerfeinsten, der an Thiem geht, weil Zverev seine letzte Vorhand mit dem Rahmen erwischt. Der Österreicher holt sich dann den Spielball und erhöht wenig später auf 5:3.
    14:43
    Thiem - Zverev 4:3
    Nein! Zverev hat etwas Pech, dass seine Vorhand von der Netzkante ins Aus befördert wird und Thiem zwei Breakbälle beschert. Und dann schlägt dieser auch gleich eiskalt zu. Thiem wartet in der Rückhandecke, zieht seine einhändige Rückhand dann mit viel Spin voll durch und die Kugel plumpst auf die Linie!
    14:40
    Thiem - Zverev 3:3
    Jetzt wird es eng! Zverev peitscht eine Vorhand longline ins Aus und steht bei 0:30 enorm unter Druck. Kann der Deutsche sich wie in Spiel eins aus der Klemme befreien?
    14:38
    Thiem - Zverev 3:3
    Dominic Thiem macht aus der Not eine Tugend und überrascht Zverev mit einer Slice-Vorhand aus der Not. Der Österreicher verwertet dann gleich seinen ersten Spielball und verbucht das 3:3.
    14:36
    Thiem - Zverev 2:3
    Ganz großes Tennis! Die beiden reißen die Zuschauer auf dem Philippe Chatrier schon früh mit einem sensationellen Ballwechsel von den Sitzen. Beide zaubern eine akrobatische Rückhand ins Feld und treffen sich dann zum Showdown am Netz. Der geht an den Deutschen! 15:15.
    14:34
    Thiem - Zverev 2:3
    Alex Zverev hat sich eindeutig eine Strategie für seine Aufschlagspiele zurechtgelegt. Der Weltranglistendritte versucht bei den langsamen Bedingungen gar nicht erst, mit vollem Tempo zu servieren, sondern setzt auf Variation und treibt Thiem mit viel Slice immer wieder weit aus dem Platz. Das bringt ihm auch den entscheidenden Punkt zum 3:2 ein.
    14:32
    Thiem - Zverev 2:2
    Ähnliches Spiel jetzt bei Zverev. Der 21-Jährige hat eine gute Länge in seinen Grundlinien und erwischt Thiem immer wieder auf seiner noch etwas wackligen Rückhand. Auch hier steht es zügig 40:0.
    14:30
    Thiem - Zverev 2:2
    Zverev kann noch auf 40:30 verkürzen, dann aber setzt Thiem einen platzierten ersten Aufschlag ins Feld und zwingt den Deutschen mit einer langen Vorhand zum Fehler.
    14:27
    Thiem - Zverev 1:2
    Nach dem letzten Ballwechsel des vergangenen Spiels hatte Zverev sich kurz an den linken Oberschenkel gefasst, anschließend aber keine Probleme signalisiert. Dennoch wirkt der Hamburger vor allem auf der Rückhand gerade etwas zu steif und schenkt die ersten drei Punkte zu leicht her. 40:0!
    14:25
    Thiem - Zverev 1:2
    Dominic Thiem steht beim Return unheimlich weit hinter der Grundlinie, um die wuchtigen Aufschläge seines Gegners erreichen zu können. Das macht Alex Zverev sich zunutze, serviert ein flaches Ass nach außen und punktet dann per Serve & Volley zum Spielball. Ass Nummer zwei folgt und der Deutsche ist wieder vorne.
    14:23
    Thiem - Zverev 1:1
    Thiem lockt Zverev ans Netz und schickt ihn dann mit einem Lob wieder zurück an die Grundlinie. Der Deutsche versucht sich mit einem Kunstschlag zwischen den Beinen durch, kann Thiem aber nicht passieren. Der 24-Jährige nutzt dann gleich seinen ersten Spielball und gleicht zum 1:1 aus.
    14:21
    Thiem - Zverev 0:1
    Wie kommt Dominic Thiem in sein erstes Service Game? Zunächst gut, doch auch der Österreicher bekommt früh seinen ersten Doppelfehler aufgebrummt. 30:15.
    14:18
    Thiem - Zverev 0:1
    Beim Spielball leistet sich der Hamburger seinen ersten Doppelfehler, macht den aber gleich mit einem starken Ersten durch die Mitte wieder gut und holt sich Spielball Nummer zwei. Diesmal setzt Thiem eine Rückhand ins Aus und das erste Spiel geht an Alex Zverev!
    14:16
    Thiem - Zverev 0:0
    Es geht gleich voll zur Sache. Zverev entscheidet sich nach einer längeren Grundlinienrallye zur Attacke und greift mit einem Rückhandslice an. Der Deutsche macht das Netz dann gut zu und punktet per Vorhandvolley zum 30:30.
    14:15
    Thiem - Zverev 0:0
    Zverev bekommt gleich mal einen Vorgeschmack, was ihn hier heute erwartet. Der erste Aufschlag kommt stark, dennoch bringt Thiem die Dinger problemlos zurück und verbucht dank zweier Rückhandfehler des Deutschen die ersten beiden Punkte.
    14:13
    Thiem - Zverev 0:0
    Die Partie läuft! Alex Zverev darf zuerst servieren.
    14:08
    Gleich gehts los!
    Die beiden Hauptdarsteller haben den bereits ganz gut gefüllten Court Philippe Chatrier soeben unter dem Jubel der Zuschauer betreten und bereits mit dem Einschlagen begonnen. Zieht Alexander Zverev in sein erstes Grand-Slam-Halbfinale ein oder schafft es Dominic Thiem zum dritten Mal hintereinander unter die letzten vier von Roland Garros? Auf gehts!
    14:05
    Es ist bewölkt in Paris
    Das Wetter dürfte heute eher dem Österreicher in die Karten spielen. Es ist bewölkt über Paris und deutlich kälter als in den letzten Tagen. Das Spiel wird insgesamt also etwas langsamer sein, was dem kraftvollen Spiel und dem wuchtigen Service Zverevs nicht unbedingt entgegen kommt.
    13:59
    Bereits das siebte Duell
    Obwohl die beiden Kontrahenten mit 21 bzw. 24 Jahren zur jungen Garde zählen, hat ihr Duell bereits Tradition. Sechsmal standen Zverev und Thiem sich schon gegenüber, viermal ging dabei der Österreicher als Sieger vom Platz. Das letzte Match allerdings holte sich Zverev. Und das sogar auf Sand! Im Finale des Masters in Madrid setzte sich der Hamburger mit 6:4 und 6:4 durch.
    13:58
    Absoluter Sandplatzspezialist
    Thiem gilt nicht erst seit dieser Woche als absoluter Sandplatzspezialist. Nicht umsonst ist der 24-Jährige derjenige, der in Madrid die unglaubliche Siegesserie des großen Rafael Nadal beenden konnte. Und er war auch derjenige, der Nadal ca. ein Jahr zuvor zuletzt auf der roten Asche bezwingen konnte. In der Woche vor Paris gewann Thiem das Sandplatzturnier in Lyon, hier in Roland Garros muss man ihm auch alles zutrauen. Das sieht auch Boris Becker so. "Dominic Thiem ist der Favorit", sagte der "Eurosport"-Experte mit Blick auf das anstehende Match.
    13:51
    Thiem weniger gefordert
    Dominic Thiems Weg in dieses Viertelfinale war etwas unbeschwerlicher. Nach einem glatten Auftaktsieg setzte sich der Österreicher zuletzt dreimal in vier Sätzen durch. Dabei machte er vor allem im Achtelfinale gegen den japanischen Topspieler Kei Nishikori einen bärenstarken Eindruck und gab in den ersten beiden Sätzen nur zwei Spiele ab, bevor der ehemalige Weltranglistenvierte sich noch einmal in die Partie kämpfte. Letztlich siegte Thiem aber souverän mit 6:4 im vierten Satz.
    13:47
    Drei Fünfsatz-Krimis nacheinander
    Ob es noch weiter geht für den 21-Jährigen wird heute nicht zuletzt von seiner körperlichen Verfassung abhängen. Der Deutsche hat bisher deutlich mehr Zeit auf dem Platz verbracht als sein Gegner und musste nach einem klaren Sieg in Runde eins gleich dreimal über die volle Distanz von fünf Sätzen gehen! Dabei lag Zverev stets mit 1:2 Sätzen zurück und konnte das Match dann noch drehen. In Sachen Fitness und Kampfgeist ist die Nummer drei der Welt in Topform.
    13:37
    Bestes Grand-Slam-Resultat für Zverev
    Schon mit dem Erreichen des Viertelfinales hat Alexander "Sascha" Zverev sein bestes Major-Resultat erreicht und bewiesen, dass er auch bei den Grand-Slams ganz vorne mitspielen kann. Nach seiner sensationellen French-Open-Vorbereitung mit Turniersiegen in München und Madrid sowie 13 Siegen in Serie dürfte das allein schon eine Genugtuung sein. Und wenn es nach ihm geht, ist die Reise noch längst nicht vorbei. "Ich bin glücklich. Aber dies ist noch nicht das Ende. Es ist das Viertelfinale und noch nicht der Sonntag", blickte Zverev optimistisch voraus.
    13:36
    Herzlich willkommen
    Hallo und herzlich willkommen zu den French Open in Paris! Deutschlands Nummer eins Alexander Zverev eröffnet gleich auf dem Court Philippe Chatrier das Viertelfinale der Herrenkonkurrenz. Der an Nummer zwei gesetzte Hamburger bekommt es mit Dominic Thiem aus Österreich zu tun.

    Aktuelle Spiele

    07.06.2018 12:00
    Rafael Nadal
    R. Nadal
    Nad
    Spanien
    3
    4
    6
    6
    6
    Argentinien
    Sch
    D. Schwartzman
    Diego Schwartzman
    1
    6
    3
    2
    2
    Marin Čilić
    M.Čilić
    Cil
    Kroatien
    1
    6
    7
    3
    5
    Argentinien
    Del
    J. M. Del Potro
    Juan Martin Del Potro
    3
    7
    5
    6
    7
    08.06.2018 13:00
    Marco Cecchinato
    M. Cecchinato
    Cec
    Italien
    0
    5
    6
    1
    Österreich
    Thi
    D. Thiem
    Dominic Thiem
    3
    7
    7
    6
    08.06.2018 15:30
    Rafael Nadal
    R. Nadal
    Nad
    Spanien
    3
    6
    6
    6
    Argentinien
    Del
    J. M. Del Potro
    Juan Martin Del Potro
    0
    4
    1
    2
    10.06.2018 15:00
    Rafael Nadal
    R. Nadal
    Nad
    Spanien
    3
    6
    6
    6
    Österreich
    Thi
    D. Thiem
    Dominic Thiem
    0
    4
    3
    2

    Weltrangliste

    #NamePunkte
    1SerbienNovak Đoković10.220
    2SpanienRafael Nadal9.850
    3ÖsterreichDominic Thiem7.045
    4SchweizRoger Federer6.630
    5RusslandDaniil Medvedev5.890
    6GriechenlandStefanos Tsitsipas4.745
    7DeutschlandAlexander Zverev3.630
    8ItalienMatteo Berrettini2.860
    9FrankreichGaël Monfils2.860
    10BelgienDavid Goffin2.555