Mehr
    1. Runde
    15.02.2017 19:30
    Beendet
    Deutschland
    A. Zverev
    1
    6
    3
    4
    Österreich
    D. Thiem
    2
    3
    6
    6

    Liveticker

    21:28
    Fazit
    Kompliment an Dominic Thiem, der sich nach verkorkstem ersten Satz in das Spiel hereingekämpft hat. Während die Fehlerquote bei Zverev immer höher wurde und er am Ende auf 38 Unforced Errors kommt, hatte Thiem zunehmend mehr Selbstvertrauen. Der dritte Satz war hart umkämpft. Zverev rebreakte seinen Gegner und es war lange offen, wer gewinnen würde. Thiems Break zum 5:4 gab letztendlich den Ausschlag, er brachte das Spiel dann souverän nach Hause. Alexander Zverev muss damit nach seinem Sieg von Montpellier einen Rückschlag hinnehmen, während Thiem das Achtelfinale erreicht. Das war es für heute aus Rotterdam, bis zum nächsten Mal.
    21:27
    A. Zverev - D. Thiem 6:3, 3:6, 4:6
    Game, Set and Match: Dominic Thiem! Mit einem lässigen Volley lässt er den Ball zum 6:4 ins Feld tropen. Zverev gratuliert fair. Thiem gewinnt in drei Sätzen mit 3:6, 6:3, 6:4.
    21:26
    A. Zverev - D. Thiem 6:3, 3:6, 4:5
    Die Nummer sieben der Welt zeigt eine gute Variation im Aufschlag, die er im Trainingslager auf Teneriffa perfektioniert hat. Nach einer überragenden Rückhand longline hat Thiem zwei Matchbälle!
    21:23
    A. Zverev - D. Thiem 6:3, 3:6, 4:5
    Thiem hat die Breakchance. Und dann unterläuft Zverev ein Miss-Hit, er trifft nur mit dem Rahmen. Das ist ganz bitter. Nun hat Thiem mit dem Break zum 5:4 Aufwind. Zverev steht mit dem Rücken zur Wand und muss nun rebreaken.
    21:20
    A. Zverev - D. Thiem 6:3, 3:6, 4:4
    Gefühlvoller Stopp von Thiem, nachdem Zverev weit hinter der Grundlinie einen Ball noch bekam. Im Anschluss packt Sascha dann einen Service Winner aus. Es geht hin und her.
    21:19
    A. Zverev - D. Thiem 6:3, 3:6, 4:4
    Dominic Thiem versucht, mit noch mehr Konsequenz aufzutreten. Er geht einem Ball energisch ans Netz nach und spielt den Volley klasse gegen die Laufrichtung von Zverev. Thiem gleicht aus zum 4:4, keiner gibt sich eine Blöße.
    21:15
    A. Zverev - D. Thiem 6:3, 3:6, 4:3
    Zweimal bekommt Thiem einen Ball von Zverev noch, den zweiten ganz stark, als er schon in die andere Ecke unterwegs war. Doch dann schmettert die 19-Jährige die Kugel zum 4:3 in die linke Hälfte.
    21:14
    A. Zverev - D. Thiem 6:3, 3:6, 3:3
    Super Winkel bei Zverevs Rückhand, daraufhin schlägt Thiem zu weit und ins Aus. Es folgt ein weiterer Monolog. Thiem hat sich eine Menge zu sagen.
    21:12
    A. Zverev - D. Thiem 6:3, 3:6, 3:3
    Mit einem Stoppball, den Zverev zwar über das Netz, aber nur ins Aus returnieren kann, gleich Thiem zum 3:3 aus und hält das Match offen!
    21:11
    A. Zverev - D. Thiem 6:3, 3:6, 3:2
    Thiem zieht auf 40:0 davon, aber Zverev verhindert den ersten Spielball mit einer starken Rückhand cross.
    21:08
    A. Zverev - D. Thiem 6:3, 3:6, 3:2
    Zverevs Rückhand-Volley am Netz ist sehr stark, der kommt gar nicht mehr hoch. Applaus von Thiem und 3:2 für Zverev.
    21:06
    A. Zverev - D. Thiem 6:3, 3:6, 2:2
    Und Zverev schafft das Break durch einen Unforced Error Thiems ins Netz. Da kommt die Faust, 2:2!
    21:05
    A. Zverev - D. Thiem 6:3, 3:6, 1:2
    Zum dritten Mal nacheinander fehlen Thiem nur ein paar Zentimeter. Das gibt Zverev die Gelegenheit zum Re-Break, doch sein Schlag bleibt an der Netzkante hängen.
    21:02
    A. Zverev - D. Thiem 6:3, 3:6, 1:2
    Und er holt das Break sensationell. Jetzt gehen mit Zverev die Pferde durch, er schleudert sein Spielgerät weg. Das gibt Pfiffe von den Rängen und eine Verwarnung von außen. Außerdem steht es 1:2 aus Zverevs Sicht.
    21:01
    A. Zverev - D. Thiem 6:3, 3:6, 1:1
    Thiem ist in einer Tour am Meckern, obwohl es für ihn besser läuft. Doch es scheint ihn zu pushen. Er spielt einen klasse Passierball per Rückhand und hat zwei Breakbälle.
    20:59
    A. Zverev - D. Thiem 6:3, 3:6, 1:1
    Zverev läuft ans Netz, doch da kann er den flachen Ball nicht mehr ins Feld bringen. Im Nachhinein wäre er besser hinten geblieben. 1:1 steht es.
    20:57
    A. Zverev - D. Thiem 6:3, 3:6, 1:0
    Kunstschlag von Zverev durch die eigenen Beine, nachdem er einen Lob von Thiem noch erlaufen hat. Der Schlag geht allerdings ins Aus, dennoch eine sehenswerte Aktion.
    20:55
    A. Zverev - D. Thiem 6:3, 3:6, 1:0
    Sascha hat drei Spielbälle, aber dann unterläuft ihm der erste Doppelfehler des gesamten Matches. Das ist ein toller Wert. Den nächsten Spielball holt er dann und führt mit 1:0.
    20:54
    A. Zverev - D. Thiem 6:3, 3:6, 0:0
    Weltüberragender Ballwechsel am Netz: Zverev antizipiert den Stopp besser als zuvor, wartet und spielt ihn dann ganz platziert zurück.
    20:53
    A. Zverev - D. Thiem 6:3, 3:6, 0:0
    Der letzte Satz wird wieder von Zverev eröffnet.
    20:53
    Satzfazit
    Dominic Thiem dominiert den zweiten Satz, während Zverev zunehmend fehlerhaft spielt. Drei Asse gelingen Thiem, er holt insgesamt neun Punkte mehr als sein Gegner. Zverev muss sich nun zusammenreißen, wenn er das Match nicht völlig aus der Hand geben will. Es geht in den entscheidenden dritten Satz.
    20:51
    A. Zverev - D. Thiem 6:3, 3:6
    28 Unforced Errors hat Alexander Zverev inzwischen, das ist eine Hausnummer. Er wirkt zunehmend unzufrieden, die Lockerheit aus dem ersten Satz ist weg. Drei Satzbälle für Thiem und er schafft mit dem Ass den Satzausgleich.
    20:49
    A. Zverev - D. Thiem 6:3, 3:5
    Sascha bleibt dran und holt seinen Aufschlag zu fünfzehn. Es steht 3:5.
    20:45
    A. Zverev - D. Thiem 6:3, 2:5
    Zwei Spiebälle für Thiem, aber Zverev macht sich bei einem Lob ganz groß und schmettert ihn noch ins Feld. Der nächste Spielball aber sitzt und Thiem nutzt das Momentum. Er führt mit 5:2.
    20:42
    A. Zverev - D. Thiem 6:3, 2:4
    Da will Zverev zu viel: Seine Rückhand ist zu lang und das Break geht an Thiem, 2:4.
    20:42
    A. Zverev - D. Thiem 6:3, 2:3
    Zverev ist am Netz, hat aber bei Thiems Hammer-Rückhand nur eine ganz kurze Reaktionszeit und trifft das Netz. Dann aber setzt Thiem eine Rückhand ebenfalls in die Maschen. Er hat die Möglichkeiten, aber kann sie nicht nutzen.
    20:38
    A. Zverev - D. Thiem 6:3, 2:3
    Der Österreicher bleibt cool und übersteht die kritische Phase. Er kann das Break verhindern und sich selbst das Spiel zum 3:2 holen.
    20:37
    A. Zverev - D. Thiem 6:3, 2:2
    Nach einem unnötigen Fehler hadert Thiem laut mit sich selbst. Dann hat er aber Glück, dass Zverevs Rückhand cross knapp ins Aus geht. Einstand.
    20:35
    A. Zverev - D. Thiem 6:3, 2:2
    Da war ja mal Musik hinter, das war Thiems mit Abstand bester Punkt. Seine Vorhand cross ist weltüberragend und unerreichbar für den Gegner. Das gibt sogar Applaus von Zverev.
    20:33
    A. Zverev - D. Thiem 6:3, 2:2
    Zverev gleicht zum 2:2 aus. Es ist jetzt ein richtig enges Match geworden, das gefällt dem Publikum.
    20:30
    A. Zverev - D. Thiem 6:3, 1:2
    Toller Ballwechsel, der letztendlich durch einen zu langen Schlag von Thiem an Zverev geht.
    20:27
    A. Zverev - D. Thiem 6:3, 1:2
    Zverev ärgert sich, weil eine Rückhand cross von ihm knapp ins Aus geht. Thiem hat Spielball und geht durch ein Ass mit 2:1 in Führung. Das ist wichtig für ihn.
    20:24
    A. Zverev - D. Thiem 6:3, 1:1
    Zverev gleicht aus, aber da war mehr drin für Thiem. Nur zwei der fünf ersten Aufschläge gingen ins Feld. Dennoch steht es 1:1.
    20:21
    A. Zverev - D. Thiem 6:3, 0:1
    Das gibt Sicherheit: Zu null gewinnt Thiem sein erstes Aufschlagspiel ihm zweiten Satz. Der entscheidende Punkt gelingt ihm mit einem Ass. 1:0 für Thiem.
    20:19
    A. Zverev - D. Thiem 6:3, 0:0
    Dominic Thiem eröffnet den zweiten Satz!
    20:19
    Satzfazit
    Das sieht man selten: Nach dem Satzgewinn huscht ein Lächeln über Zverevs Gesicht. Verdient holt er sich mit souveränem Tennis den ersten Satz. Thiem hat noch nicht zu seinem Spiel gefunden. Der Österreicher bringt nur 57 Prozent seiner ersten Aufschläge ins Feld, bei Zverev sind es starke 76 Prozent. Ist Zverev noch zu stoppen?
    20:17
    A. Zverev - D. Thiem 6:3
    Zverev holt mit seinem fünften Ass zwei Satzbäller und holt diesen dann mit einem Service Winner. Er gewinnt mit 6:3.
    20:16
    A. Zverev - D. Thiem 5:3
    Zverev beginnt mit einer Ansage: Er pfeffert ein Ass mit 213 km/h ins Feld, da kann Thiem nur hinterher gucken. Wenn er den Ball überhaupt gesehen hat.
    20:15
    A. Zverev - D. Thiem 5:3
    Das war jetzt mal ein Spiel, was auch den Fans von Dominic Thiem mal wieder etwas Mut und Glauben an ihren Schützling beschert hat. Thiem verkürzt auf 5:3, nun serviert Zverev zum Satzgewinn.
    20:11
    A. Zverev - D. Thiem 5:2
    Ganz stark, wie Zverev seinen Gegner erst in die Vorhand-Ecke schickt und dann mit der Vorhand longline das 5:2 holt. Daraufhin schleudert Thiem wütend den Schläger zu Boden. Der ist hin und obendrein gibt es eine Verwarnung vom Schiedsrichter.
    20:08
    A. Zverev - D. Thiem 4:2
    Es fällt auf, dass sich Zverev auffällig oft ans Netz bewegt. Das ist eigentlich seine Schwäche, die sich auch beim Davis Cup offenbarte. Heute passt das bisher gut.
    20:06
    A. Zverev - D. Thiem 4:2
    Feines Händchen von Thiem, der es ausnutzt das Zverev weit hinter der Grundlinie stand. Sein Stopp ist excellent und Zverev hat keine Chance. Der Österreicher verkürzt auf 2:4.
    20:02
    A. Zverev - D. Thiem 4:1
    Nach einem Netzschlag von Zverev holt sich Thiem das Break. Sascha zeigte ein paar Schwächen in der Vorhand. Thiem verkürzt damit auf 1:4.
    20:00
    A. Zverev - D. Thiem 4:0
    Thiem hat seine Breakchance Nummer vier, aber Zverev kontert mit einem Ass. Er will hier nichts anbrennen lassen.
    19:57
    A. Zverev - D. Thiem 4:0
    Der Österreicher schlägt mit der Vorhand ins Netz und Zverev führt mit 4:0. Das ist schon sehr stark vom deutschen Jungstar. Er hat hier sichtbar Lust auf das Turnier.
    19:56
    A. Zverev - D. Thiem 3:0
    Thiem muss mehr Risiko gehen, hat aber schon wieder zwei Breakbälle gegen sich. Ihm gelingt ein Ass, was Zverev mit einer Challenge hinterfragt. Tatsächlich war der Ball auf der Linie, weiter geht es.
    19:53
    A. Zverev - D. Thiem 3:0
    Mit fünf Punkten in Folge dreht Zverev das Spiel noch und holt sich das 3:0. Das ist ein starker Beginn. Thiem muss jetzt reagieren und mehr Gas geben.
    19:51
    A. Zverev - D. Thiem 2:0
    Thiem hat drei Spielbälle, aber Zverev verhindert den ersten. Wieder geht er ans Netz und fischt das Spielgerät noch knapp über die Kante.
    19:49
    A. Zverev - D. Thiem 2:0
    Aber Thiem zeigt, dass er heute mithalten will. Er schickt Zverev in die Rückhand und haut dann selber eine raus. Da kommt Sascha nicht mehr heran.
    19:48
    A. Zverev - D. Thiem 2:0
    Klasse Ballwechsel sehen wir schon zu Beginn des Matches. Stark, wie Zverev wieder am Netz die Kontrolle hat. Im Anschluss setzt er eine Rückhand cross auf die Seitenauslinie, was auch das Hawk-Eye bestätigt. Damit holt er sich den ersten Break-Punkt und geht mit 2:0 nach vorne.
    19:45
    A. Zverev - D. Thiem 1:0
    Schöne Rally, an deren Ende Zverev einen Stoppball gut antizipiert und am Netz den Ball unerreichbar für Thiem in die Rückhand-Ecke schlägt. Zverev holt sich sein Aufschlagspiel und geht mit 1:0 in Führung.
    19:43
    A. Zverev - D. Thiem 0:0
    Zverev serviert zum Auftakt des ersten Satzes!
    19:37
    Spieler sind da
    Die beiden Kontrahenten, die gute Freunde sind, betreten die Halle. Thiem gewinnt den Münzwurf und entscheidet sich für den Rückschlag. Nun folgen fünf Minuten Einspielphase.
    19:32
    Bilanz: Thiem liegt vorne
    Der direkte Vergleich spricht für Thiem, der drei von vier Duellen gegen Zverev gewann. Zuletzt trafen sich die beiden im Oktober 2016 bei den China Open. Es war der bislang einzige Sieg von Zverev, er gwann in drei Sätzen.
    19:24
    An Nummer zwei gesetzt: Thiem bleibt bescheiden
    Thiem findet, dass seine Setzung an Position zwei beim Turnie in Rotterdam auch aufgrund der Auslosung nur wenig Wert habe. Dennoch dürfte er sich gerne an seine beiden bisherigen Auftritte in Rotterdam zurückerinnern. Beide Male erreichte er jeweils das Achtelfinale, scheiterte 2015 erst in drei Sätzen an Andy Murray. "Mein erstes Spiel gegen einen Superstar", erinnert sich Thiem. Alexander Zverev war ebenfalls zweimal dabei. 2015 war in der ersten Runde Schluss und im letzten Jahr kam er immerhin ins Viertelfinale.
    19:18
    Dominic Thiem hofft auf bessere Zeiten
    Nicht nur deshalb geht Dominic Thiem mit Zurückhaltung in das Turnier. "Das Jahr war bislang durchschnittlich. Ich hoffe, dass ich es hier gut machen kann", erklärte er vor Turnierbeginn. Seinen Saisonstart hat er sich anders vorgestelllt. Im Doppel mit Philipp Kohlschreiber verlor er das Erstrunden-Match gegen Landsmann Alexander Peja und Mate Pavic aus Kroatien in nur 46 Minuten (2:6, 1:6). Von seinem Einzel-Los sagt er: "Ich habe eine furchtbare Auslosung."
    19:16
    ...dann der Sieg in Montpellier
    Doch der Shootingstar ließ sich nicht hängen. Stattdessen trumpfte er in Montpellier ganz groß auf und gewann seinen zweiten ATP-Titel in seiner jungen Karriere. Er besiegte Titelverteidiger Richard Gasquet in zwei Sätzen (7:6, 6:3). Zur Krönung gewann er dann auch noch das Doppel mit Bruder Mischa das Doppelfinale gegen Daniel Nestor und Fabrice Martin in drei Sätzen (6:4, 6:7, 10:7). Die Belohnung: „Sascha“ kletterte auf Rang 18 der Weltrangliste und steht damit erstmals in den Top 20.
    19:09
    Alexander Zverev: Erst David Cup-Pleite...
    Alexander Zverev hat wechselhafte Wochen hinter sich. Beim Davis Cup gegen Belgien spielte er erstmals mit seinem Bruder in einem Team. Doch das half nichts, nach Zverevs Niederlage gegen Steve Darcis war der Gang in die Relegation für das deutsche Team besiegelt. Dabei hatten die Brüder noch bei den Australien Open für Furore gesorgt und den Fans Hoffnungen auf das Halbfinale im Davis Cup gemacht. Doch die Last der Verantwortung war der deutschen Nummer eins offenbar zu groß. "Der ganze Davis Cup ist schlecht für uns gelaufen", bilanzierte Zverev.
    19:03
    ABN Amro World Tennis Turnament Rotterdam
    Guten Abend aus Rotterdam! Die erste Runde des ATP-Turniers in der niederländischen Stadt wird abgeschlossen mit einer spannenden Begegnung. Alexander Zverev trifft auch Dominic Thiem. Los geht es um 19:30 Uhr!

    Aktuelle Spiele

    17.02.2017 19:30
    Grigor Dimitrov
    G. Dimitrov
    Dim
    Bulgarien
    1
    4
    6
    3
    Belgien
    Gof
    D. Goffin
    David Goffin
    2
    6
    1
    6
    17.02.2017 22:05
    Pierre-Hugues Herbert
    P.-H. Herbert
    Her
    Frankreich
    2
    6
    7
    Österreich
    Thi
    D. Thiem
    Dominic Thiem
    0
    4
    6
    18.02.2017 15:00
    Jo-Wilfried Tsonga
    J.-W. Tsonga
    Tso
    Frankreich
    2
    6
    6
    Tschechien
    Ber
    T. Berdych
    Tomas Berdych
    0
    3
    4
    18.02.2017 19:30
    David Goffin
    D. Goffin
    Gof
    Belgien
    2
    6
    6
    Frankreich
    Her
    P.-H. Herbert
    Pierre-Hugues Herbert
    0
    1
    3
    19.02.2017 15:30
    Jo-Wilfried Tsonga
    J.-W. Tsonga
    Tso
    Frankreich
    2
    4
    6
    6
    Belgien
    Gof
    D. Goffin
    David Goffin
    1
    6
    4
    1

    Weltrangliste

    #NamePunkte
    1SerbienNovak Đoković10.220
    2SpanienRafael Nadal9.850
    3ÖsterreichDominic Thiem7.045
    4SchweizRoger Federer6.630
    5RusslandDaniil Medvedev5.890
    6GriechenlandStefanos Tsitsipas4.745
    7DeutschlandAlexander Zverev3.630
    8ItalienMatteo Berrettini2.860
    9FrankreichGaël Monfils2.860
    10BelgienDavid Goffin2.555