Achtelfinale Hinspiel
20.03.2019 19:00
Beendet
Rhein-Neckar
Rhein-Neckar Löwen
34:32
HBC Nantes
Nantes
18:16
Spielort
SAP-Arena
Zuschauer
5.417

Liveticker

60
20:35
Fazit:
Die Rhein-Neckar Löwen gewinnen das Achtelfinalhinspiel der VELUX EHF Champions League gegen den HBC Nantes mit 34:32. Nach ihrer 18:16-Pausenführung, die sie sich erst in den allerletzten Minuten der ersten Halbzeit herausgearbeitet hatten, bauten die Badener ihren Vorsprung auf drei Treffer aus (35.), zehrten dabei weiterhin ausschließlich von ihrer spielerisch überzeugenden Offensivleistung, an der der überragende Vorlagengeber Schmid den größten Anteil hatte. Da der Positionsangriff der Bretonen aber ebenso wenig zu stoppen war, blieb die Teams in einem temporeichen Kräftemessen in der SAP-Arena bis eine Viertelstunde vor dem Ende sehr eng beieinander. Eine Umstellung auf eine 5:1-Deckung durch RNL-Trainer Jacobsen (45.) war dann der entscheidende taktische Kniff für die stärkste Phase des deutschen Vizemeister: Bis zur 52. Minute zog er auf 31:26 davon. Als alles auf ein sehr ordentliches Polster für das Gastspiel in der Bretagne hindeutete, gelang der Mannschaft von Gästetrainer Thierry Anti ein 3:0-Lauf, der die Euphorie der Löwen jäh stoppte; in wilden letzten Minuten konnte Nantes den Rückstand auch dank zweier Überzahlphasen auf zwei Treffer verkürzen. Der deutsche Vertreter aus Mannheim hat heute in offensiver Hinsicht eine grandiose Leistung gezeigt, was das Zusammenspiel zwischen Spielmacher Schmid und Kreisläufer Kohlbacher (elf Treffer durch zehn Würfe) angeht. Um im Rückspiel in zehn Tagen im Palais des Sports de Beaulieu zu bestehen, braucht es nicht nur mehr Power von den Halbpositionen, sondern vor allem eine bessere Deckungsleistung. Die Rhein-Neckar Löwen treten in der DKB Handball-Bundesliga zwei Tage zuvor beim VfL Gummersbach an. Der HBC Nantes empfängt in der Lidl Starligue am Samstag den Pontault-Combault Handball und reist am Mittwoch zum Cesson Rennes Métropole Handball. Einen schönen Abend noch!
60
20:28
Spielende
60
20:28
Tor für HBC Nantes, 34:32 durch Eduardo Gurbindo
... die Gäste schalten aber noch einmal schnell um und kommen durch Gurbindos Wurf aus dem Mittelkreis in den verwaisten Heimkasten mit der Schlusssirene noch zum letzten Treffer.
60
20:28
Tor für Rhein-Neckar Löwen, 34:31 durch Andy Schmid
Fünf Sekunden vor dem Ende besorgt Schmid den vermeintlichen Endstand...
60
20:27
Die Löwen haben 45 Sekunden für ihren letzten Angriff.
60
20:27
Tor für HBC Nantes, 33:31 durch Olivier Nyokas
Der Ex-Balinger ist in der Schlussphase der mit Abstand beste HBC-Akteur auf der Platte.
59
20:27
Tor für Rhein-Neckar Löwen, 33:30 durch Andy Schmid
Schmid kommt auf halbrechts weit ab. Aus sechseinhalb Metern jagt er den Ball mit der rechten Hand in den linken Winkel.
59
20:26
Gelbe Karte für (Rhein-Neckar Löwen)
59
20:26
2 Minuten für Filip Taleski (Rhein-Neckar Löwen)
... und zwar gegen Taleski.
59
20:26
Tor für HBC Nantes, 32:30 durch Eduardo Gurbindo
Nach Gurbindos Treffer in das leere Heimtor gibt es eine weitere Zeitstrafe gegen die Löwen...
59
20:25
Tor für Rhein-Neckar Löwen, 32:29 durch Vladan Lipovina
58
20:25
Nach Lipovinas Fehlwurf verpasst Emonet vom linken Flügel den Anschlusstreffer, scheitert am rechten Bein Appelgrens.
57
20:24
Tor für HBC Nantes, 31:29 durch Olivier Nyokas
Der Ex-Balinger erzielt aus halblinken sechs Metern den dritten Gästetreffer in Serie.
57
20:23
2 Minuten für Mads Mensah Larsen (Rhein-Neckar Löwen)
Der Weltmeister räumt den abgesprungenen Lagarde ab und kassiert eine Zeitstrafe zur Unzeit.
57
20:23
Lipovina zimmert bei drohendem Zeitspiel knapp über das linke Kreuzeck.
56
20:21
Nikolaj Jacobsen nutzt seine T3-Karte.
55
20:21
Tor für HBC Nantes, 31:28 durch Eduardo Gurbindo
Mit einem Gegenstoßtreffer bringt der Spanier die Bretonen wieder auf drei Treffer heran.
55
20:20
Tor für HBC Nantes, 31:27 durch Olivier Nyokas
Nyokas nährt die Hoffnungen der Gäste, den Rückstand klein zu halten.
54
20:20
Schmids unplatzierter Versuch aus neun Metern wird von Bonnefoi um den rechten Pfosten gelenkt.
54
20:19
Linksaußen Emonet hebt vor seinem erfolgreichen Wurf aus dem Kreis ab - Ballbesitz für die Löwen.
53
20:18
Nantes attackiert nun mit sieben Feldspielern.
53
20:17
Thierry Anti macht von seinem letzten Team-Timeout Gebrauch.
52
20:16
Tor für Rhein-Neckar Löwen, 31:26 durch Jannik Kohlbacher
Der nächste unglaubliche Pass von Schmid auf Kohlbacher führt zur ersten Fünf-Tore-Führung der Gastgeber.
52
20:15
Lazarov, der nach der Pause nur noch wenig reißt, scheitert per Sprungwurf aus zehn Metern an Appelgren.
51
20:15
Tor für Rhein-Neckar Löwen, 30:26 durch Guðjón Valur Sigurðsson
51
20:14
Tor für HBC Nantes, 29:26 durch Eduardo Gurbindo
Der tut den Hausherren weh! Bei drohendem Zeitspiel findet Gurbindos Notwurf per Aufsetzer den Weg in die rechte Ecke.
50
20:13
Tor für Rhein-Neckar Löwen, 29:25 durch Andy Schmid
Vier vor für den deutschen Vizemeister! Schmids Sprungwurf aus dem linken Rückraum schlägt unten rechts ein.
49
20:13
Gurbindo findet aus der Distanz seinen Meister in Appelgren.
48
20:12
Tor für Rhein-Neckar Löwen, 28:25 durch Vladan Lipovina
Der Montenegriner, gerade frisch auf der Platte, hebt aus zehn mittigen Metern und feuert das Spielgerät in den linken Winkel.
48
20:12
Lazarov unterläuft ein Offensivfoul.
47
20:11
Tor für Rhein-Neckar Löwen, 27:25 durch Patrick Groetzki
Groetzki netzt auch bei seinem zweiten Wurf, bringt die Kugel nach gutem Winkel vom rechten Flügel im langen Kreuzeck unter.
47
20:10
Nyokas' Rückraumrackel landet am rechten Pfosten.
46
20:10
Jacobsen stellt auf eine 5-1-Deckung um, in der Taleski vorgezogen verteidigt.
46
20:09
Ein Schmid-Pass landet im rechten Seitenaus.
45
20:08
Tor für HBC Nantes, 26:25 durch Julian Emonet
Nantes ist wieder dran! Nachdem Tournat ein Mensah-Anspiel abgefangen hat, ist der frische Emonet blitzschnell vorne und lässt Appelgren per Sprungwurf vom halblinken Kreis keine Abwehrchance.
45
20:07
Nikolaj Jacobsen nimmt seine zweite Auszeit.
44
20:07
Tor für HBC Nantes, 26:24 durch Olivier Nyokas
Nach einem abgestandenen Treffer von Kohlbacher macht's Nyokas auf der Gegenseite besser und verkürzt infolge eines Durchbruchs auf halblinks auf zwei Treffer.
43
20:05
Tor für Rhein-Neckar Löwen, 26:23 durch Guðjón Valur Sigurðsson
Sigurðsson läuft von links ein, wird am mittigen Kreis von Schmid bedient und lochten unten rechts ein.
43
20:05
Guardiola blockt Lagardes Abschlussversuch.
42
20:05
Bei drohendem Zeitspiel landet Peterssons Stemmwurf aus halbrechten Metern an Bonnefoi rechtem Arm.
42
20:03
Tor für HBC Nantes, 25:23 durch Nicolas Tournat
Auch Nantes kann Kreisspiel: Nach feinem Anspiel des zukünftigen Löwen Lagarde netzt Torunat aus zentraler Lage.
41
20:01
Thierry Anti macht von seiner T2-Karte Gebrauch.
41
20:01
Tor für Rhein-Neckar Löwen, 25:22 durch Guðjón Valur Sigurðsson
Sigurðsson überwindet Bonnefoi vom halblinken Kreis mit einem feinen Dreher, der in der langen Ecke einschlägt.
40
20:00
Tor für Rhein-Neckar Löwen, 24:22 durch Jannik Kohlbacher
40
20:00
Es geht weiterhin rauf und runter in der SAP-Arena; beide Offensivreihen netzen beinahe bei jedem Vorstoß.
40
20:00
Tor für HBC Nantes, 23:22 durch Olivier Nyokas
39
19:59
Tor für Rhein-Neckar Löwen, 23:21 durch Jannik Kohlbacher
39
19:59
Tor für HBC Nantes, 22:21 durch David Balaguer
Der spanische Rechtsaußen erzielt einen der wenigen Flügeltreffer in dieser Partie.
38
19:58
Tor für Rhein-Neckar Löwen, 22:20 durch Jannik Kohlbacher
Nach Schmids Ballgewinn gegen Nyokas startet Kohlbacher durch und nutzt die freie Bahn zu seinem achten Treffer.
36
19:56
Tor für HBC Nantes, 21:20 durch Olivier Nyokas
36
19:56
Bonnefoi schnappt sich gegen Schmid den nächsten Ball.
36
19:56
Tor für HBC Nantes, 21:19 durch Olivier Nyokas
35
19:55
Tor für Rhein-Neckar Löwen, 21:18 durch Alexander Petersson
Die Löwen sind drei vor! Nach einem Schrittfehler eines HBC-Akteurs ist auch der Isländer nach einem Bodenpass von Schmid erfolgreich.
35
19:55
Fäth bricht auf halbrechts durch, doch seinen Wurf aus sieben Metern pariert Bonnefoi mit dem rechten Arm.
35
19:55
Nyokas scheitert aus der zweiten Reihe an Appelgren.
34
19:54
Tor für Rhein-Neckar Löwen, 20:18 durch Jannik Kohlbacher
Die Achse Schmid-Kohlbacher bleibt auf Weltklasse-Niveau! Diesmal spielt der Schweizer einen No-Look-Aufsetzer zum DHB-Akteur. Der versenkt die Kugel im Fallen.
32
19:52
Tor für HBC Nantes, 19:18 durch Eduardo Gurbindo
Nantes knüpft an die gute Ausbeute der ersten Halbzeit an, nutzt weiterhin so gut wie jede Gelegenheit.
32
19:52
Tor für Rhein-Neckar Löwen, 19:17 durch Andy Schmid
Nach der schnellen Rückeroberung durch Kohlbacher netzt Schmid im Gegenstoß aus halblinken sieben Metern.
32
19:52
Kohlbacher scheitert vom zentralen Kreis an Bonnefoi.
31
19:51
Tor für HBC Nantes, 18:17 durch Nicolas Tournat
Der Kreisläufer fängt Nyokas' hartes Anspiel mit der rechten Hand und leitet es in die halbhohe rechte Ecke weiter.
31
19:51
Nyokas übernimmt nun im linken Rückraum der Gäste.
31
19:50
Weiter geht's in der SAP-Arena! Zweifellos sind 16 Gegentore in einer Halbzeit zu viel für ein Heimteam in der K.o.-Phase, doch dank einer in der zweiten Viertelstunde grandiosen Angriffsleistung darf der amtierende DHB-Pokalsieger trotzdem auf ein zufriedenstellendes Hinspielergebnis hoffen. Den Schwung der Schlussminuten muss das Jacobsen-Team in den zweiten Durchgang mitnehmen; Nantes präsentiert sich im Positionsangriff zwar als abgeklärt und wurfgewaltig, doch in spielerischer Hinsicht ist der Vorjahresfinalist weit davon entfernt, über den Dingen zu stehen.
31
19:50
Beginn 2. Halbzeit
30
19:37
Halbzeitfazit:
Die Rhein-Neckar Löwen führen nach 30 Minuten des Achtelfinalhinspiels gegen den HBC Nantes mit 18:16. Da Bretonen offensiv fehlerfrei loslegten und die Hausherren in allen Bereichen Anlaufschwierigkeiten hatten, lief der deutsche Vertreter von Anfang an einem Rückstand hinterher, der zunächst zwischen einem und zwei Treffern hin- und herpendelte. Dem ersten Drei-Tore-Rückstand folgte eine frühe Auszeit von RNL-Coach Jacobsen (12.). Dadurch steigerte sich die Aggressivität am eigenen Kreis nur minimal, doch dank erster einfacher Aussetzer auf Seiten der Anti-Truppe sowie großartiger Kreisanspiele auf Kohlbacher verkürzten die Badener und kamen nach 20 Minuten zum Ausgleichstreffer. In der Schlussphase drehte Nantes im Positionsangriff wieder auf und arbeitete sich wieder einen Zwei-Tore-Vorsprung heraus. Erst in den allerletzten Minuten kamen die Löwen so richtig ins Rollen und sorgten doch noch für einen positiven Pausenstand. Bis gleich!
30
19:35
Ende 1. Halbzeit
30
19:35
Tor für Rhein-Neckar Löwen, 18:16 durch Steffen Fäth
Drei Sekunden vor edm Ertönen der Pausensirene zieht Fäth von links nach innen. Sein Sprungwurf landet präzise in der flachen rechten Ecke.
30
19:35
Die Löwen haben 40 Sekunden für den letzten Angriff der ersten Halbzeit.
30
19:34
Tor für HBC Nantes, 17:16 durch Valero Rivera
29
19:34
Tor für Rhein-Neckar Löwen, 17:15 durch Patrick Groetzki
Nach Anspiel von Petersson muss Groetzki von der rechten Außenbahn aus ganz schwieriger Lage werfen. Er schafft es, die Kugel in die halbhohe lange Ecke abzulegen.
29
19:34
Appelgren wehrt Balaguers Wurf aus gutem Winkel vom rechten Flügel; Groetzki schnappt sich den Abpraller.
28
19:33
Tor für Rhein-Neckar Löwen, 16:15 durch Steffen Fäth
Da ist die erste Führung für die Badener! Fäth wird im Rückraumzentrum von Groetzki bedient und knallt den Ball in die obere linke Ecke.
27
19:32
Appelgren darf sich feiern lassen: Er pariert sowohl den Rückraumwurf von Lazarov als auch Riveras Versuch vom linken Flügel.
27
19:31
Tor für Rhein-Neckar Löwen, 15:15 durch Gedeón Guardiola
26
19:30
Tor für HBC Nantes, 14:15 durch Valero Rivera
... Rivera kann auch Appelgren überwinden.
26
19:30
2 Minuten für Jannik Kohlbacher (Rhein-Neckar Löwen)
Kohlbacher hängt zu lange an Gurbindo. Zur Zeitstrafe gesellt sich ein Siebenmeter...
25
19:30
Tor für Rhein-Neckar Löwen, 14:14 durch Guðjón Valur Sigurðsson
... Sigurðsson ist daraufhin schnell vorne, wird geschickt und lässt Siffert im Eins-gegen-Eins keine Abwehrchance.
25
19:30
Ein Gurbindo-Anspiel kullert zu Appelgren durch...
25
19:29
Tor für Rhein-Neckar Löwen, 13:14 durch Jannik Kohlbacher
24
19:29
Appelgren übernimmt noch vor dem Kabinengang für den glücklosen Palicka.
24
19:28
Tor für HBC Nantes, 12:14 durch Romain Lagarde
23
19:28
Schmid findet aus zentralen neun Metern seinen Meister in Siffert.
23
19:27
2 Minuten für Rock Feliho (HBC Nantes)
Der Abwehrchef der Gäste räumt Mensah unsanft ab und verabschiedet sich für 120 Sekunden auf die Bank.
23
19:27
Vorne zeigen die Löwen nun eine bärenstarke spielerische Leistung. In der Deckung machen sie gerade wieder einen großen Schritt zurück.
23
19:26
Tor für HBC Nantes, 12:13 durch Dragan Pechmalbec
22
19:26
Tor für Rhein-Neckar Löwen, 12:12 durch Jannik Kohlbacher
22
19:26
Tor für HBC Nantes, 11:12 durch Eduardo Gurbindo
21
19:25
Tor für Rhein-Neckar Löwen, 11:11 durch Jannik Kohlbacher
Fäth glänzt mit einem tollen Durchsteckpass auf Kohlbacher - der Ex-Wetzlar überzeugt im Abschluss vom Kreis auf ganzer Linie.
21
19:25
Tor für HBC Nantes, 10:11 durch Valero Rivera
... Riveras Ausführung landet in der flachen linken Ecke.
21
19:24
2 Minuten für Ilija Abutović (Rhein-Neckar Löwen)
Torunat holt gegen Abutović nicht nur einen Siebenmeter, sondern auch die erste Zeitstrafe heraus...
20
19:22
Thierry Anti nimmt sein erstes Team-Timeout.
20
19:22
Tor für Rhein-Neckar Löwen, 10:10 durch Alexander Petersson
Petersson tankt sich über halbrechts auf siebeneinhalb Metern an das Tor und jagt die Kugel in den linken Winkel.
19
19:22
Fäth betritt unter Jubel die Platte. Es ist der erste Einsatz des DHB-Akteurs nach der Weltmeisterschaft, der zuletzt wegen einer Hüftverletzung fehlte.
18
19:20
Tor für Rhein-Neckar Löwen, 9:10 durch Jannik Kohlbacher
18
19:20
Tor für HBC Nantes, 8:10 durch Dragan Pechmalbec
17
19:19
Tor für Rhein-Neckar Löwen, 8:9 durch Alexander Petersson
Endlich gelingt dem Halbrechten aus Island das erste Tor - von den Halben muss einfach mehr kommen!
17
19:19
Tor für HBC Nantes, 7:9 durch Romain Lagarde
Lagarde kommt erneut zu nahe an den Kasten. Er erzielt seinen vierten Treffer und ist damit bisher der beste Schütze auf der Platte.
16
19:18
Tor für Rhein-Neckar Löwen, 7:8 durch Jannik Kohlbacher
Die Löwen sind dran! Sigurðsson steckt vom linken Flügel an den Kreis zu Kohlbacher durch. Der schleuedert halbhoch rechts an Siffert vorbei und freut sich nach Kontakt am Innenpfosten über das siebte Heimtor.
15
19:17
Mensah Larsen gelingt am eigenen Kreis ein Ballgewinn.
14
19:16
... Schmid scheitert auf der Gegenseite an Siffert.
14
19:16
Lazarov gelingt gegen Lazarov die erste Abwehr eines Distanzwurfs...
13
19:15
Tor für Rhein-Neckar Löwen, 6:8 durch Andy Schmid
... Schmid netzt - diesmal gegen Siffert - unten rechts.
13
19:15
Kohlbacher holt gegen Feliho den dritten Siebenmeter heraus...
12
19:14
Nikolaj Jacobsen nutzt seine T1-Karte.
12
19:13
Der Jacobsen-Truppe fehlt vor allem in der Deckung die nötige Aggressivität, um konkurrenzfähig zu sein.
12
19:13
Tor für HBC Nantes, 5:8 durch Nicolas Tournat
11
19:12
Tor für Rhein-Neckar Löwen, 5:7 durch Andy Schmid
... Schmid bleibt von der Siebenmetermarke fehlerfrei.
11
19:11
Gelbe Karte für Nicolas Tournat (HBC Nantes)
Kohlbacher holt gegen Tournat einen zweiten Strafwurf heraus...
10
19:11
Tor für HBC Nantes, 4:7 durch Romain Lagarde
Infolge eines Fehlwurfs von Mensah Larsen vollendet Lagarde den Tempogegenstoß auf der Gegeneite erfolgreich.
10
19:10
Tor für HBC Nantes, 4:6 durch Romain Lagarde
9
19:10
Tor für Rhein-Neckar Löwen, 4:5 durch Gedeón Guardiola
9
19:09
Tor für HBC Nantes, 3:5 durch Romain Lagarde
Auch der künftige Mannheimer trägt sich aus der zweiten Reihe in die Liste der Torschützen ein.
9
19:09
Gelbe Karte für Ilija Abutović (Rhein-Neckar Löwen)
8
19:09
Vorne begeht Schmid ein Offensivfoul.
8
19:09
Gurbindo taucht am Kreis frei vor Palicka auf. Dem Schweden gelingt mit dem linken Standbein seine erste Parade.
7
19:08
Gelbe Karte für Alexander Petersson (Rhein-Neckar Löwen)
7
19:07
Vorne kommt das Jacobsen-Team langsam in die Gänge. Nun bräuchte es auh mal am eigenen Kreis eine Steigerung.
6
19:07
Tor für Rhein-Neckar Löwen, 3:4 durch Andy Schmid
Per Sprungwurf netzt Schmid aus zentralen zehn Metern unten links.
6
19:06
Tor für HBC Nantes, 2:4 durch Eduardo Gurbindo
5
19:05
Tor für Rhein-Neckar Löwen, 2:3 durch Jannik Kohlbacher
Schmid steckt per Bodenpass auf Kohlbacher durch. Der bringt die Kugel trotz Bedrängnis links an Siffert vorbei.
4
19:05
Tor für HBC Nantes, 1:3 durch Kiril Lazarov
Erneut kommt Lazarov aus der Distanz unbedrängt zum Abschluss - Palicka hätte den Wurf unten rechts aber halten können.
4
19:04
Thierry Anti schickt offensiv Rivera, Lagarde, Gurbindo, Lazarov, Balaguer und Tournat ins Rennen. Siffert steht zwischen des Pfosten des Gästekastens. Spielmacher Claire ist verletzungsbedingt nicht mitgereist.
4
19:04
Tor für Rhein-Neckar Löwen, 1:2 durch Andy Schmid
... Schmid bringt die Badener mit einer Ausführung in die flache linke Ecke auf die Anzeigetafel.
3
19:04
Sigurðsson holt einen Siebenmeter heraus...
3
19:03
Tor für HBC Nantes, 0:2 durch Valero Rivera
Nach einem Offensivfoul von Mensah Larsen bekommt Rivera auf dem linken Flügel einen guten Winkel und versenkt die Kugel mit einem flachen Wurf in die lange Ecke.
2
19:02
Tor für HBC Nantes, 0:1 durch Kiril Lazarov
Der mazedonische Routinier eröffnet auf der Gegenseite den Torreigen aus dem linken Rückraum.
1
19:01
Petersson setzt einen ersten Wurf aus mittigen neun Metern links daneben.
1
19:01
Nikolaj Jacobsen setzt im Angriff zu Beginn auf Sigurðsson, Mensah Larsen, Schmid, Petersson, Groetzki und Kohlbacher. Palicka hütet das Heimtor.
1
19:00
Die Löwen gegen Nantes – das Rennen um das Viertelfinale ist eröffnet!
1
19:00
Spielbeginn
18:57
Die Hymne der VELUX EHF Champions League ertötnt.
18:54
Nach den Gästen verlassen in Kürze auch die Hausherren den Kabinentrakt.
18:50
Mit der Regeldurchsetzung des deutsch-französischen Hinspiels wurde ein Unparteiischengespann aus Spanien beauftragt, Ignacio García Serradilla und Andreu Marín Lorente haben bereits in den beiden Vorjahren K.o.-Partien der VELUX EHF Champions League geleitet. EHF-Delegierter ist der Norweger Per Morten Sødal.
18:47
Bisher hat es drei Pflichtspiele zwischen Badenern und Bretonen gegeben. Endeten die beiden Aufeinandertreffen in der letztjährigen Gruppenphase in der VELUX EHF Champions League mit Unentschieden (26:26 in Nantes und 30:30 in Mannheim), ging das bisher wichtigste Duell zugunsten der Rhein-Neckar Löwen aus: Ausgerechnet im Palais des Sports de Beaulieu, der Heimspielstätte der Violett-Gelben, gewannen sie das Endspiel des EHF-Pokals im Mai 2013 mit 26:24 und holten sich ihren bisher einzigen internationalen Titel.
18:44
Für Schlagzeilen hat der Verein aus der Bretagne in letzter Zeit vor allem durch die Bekanntgabe gesorgt, dass der 2020 auslaufende Vertrag mit Trainer Thierry Anti nicht verlängert wird. Unter dem 60-Jährigen, der seit April 2009 in der Verantwortung steht, ist der HBC Nantes nicht nur in die internationale Spitze vorgestoßen, sondern mischt auch in der Lidl Starligue, die mittlerweile als die beste der Welt gilt, beständig oben mit; zudem wurden mit dem Coupe de France, dem Coupe de la Ligue und der Trophée des champions 2017 gleich drei Titel geholt.
18:41
Der HBC Nantes, der im europäischen Handball bis vor acht Jahren keine Rolle gespielt und in der Vorsaison den großen Königsklassentriumph durch eine 26:32-Finalniederlage gegen den Montpellier HB nur knapp verpasst hat, ist als Vierter der Staffel B in das abgespeckte Achtelfinale der VELUX EHF Champions League eingezogen. Dass der HBC neben dem unangefochtenem Topduo Paris Saint-Germain HB und SC Pick Szeged auch noch der SG Flensburg-Handewitt punktemäßig unterlegen war, lag daran, dass er im letzten Gruppenspiel in der Flens-Arena mit der Schlusssirene noch einen Siebenmeter zum 29:29 kassierte.
18:35
Der Weg zum Final Four ist nicht nur ein weiter, da es im Viertelfinale gegen den FC Barcelona ginge; bereits zum Auftakt der K.o.-Phase muss sich die Mannschaft von Trainer Nikolaj Jacobsen im Vergleich zu den letzten Wochen deutlich steigern, um im Wettbewerb zu verbleiben. In der DKB Handball-Bundesliga hat sie nach dem Unentschieden beim HC Erlangen (23:23) gegen die HSG Wetzlar (31:21) und beim TBV Lemgo Lippe (25:23) zuletzt zwar wieder Siege eingefahren, leistete sich innerhalb der Partien aber die seit Herbst gewohnten Schwankungen.
18:31
Die Badener haben die Gruppenphase der VELUX EHF Champions League mit sieben Siegen und sieben Niederlagen und dementsprechend 14 Zählern als Fünfter abgeschlossen. Während sie den Brest HC Meshkov (neun Punkte), Titelverteidiger Montpellier HB (sieben) und die IFK Kristianstad (fünf) hinter sich ließen, mussten sie dem direkten Viertelfinalisten FC Barcelona (24), dem KC Veszprém (20), Vardar Skopje (19) und dem punktgleichen KS Kielce wegen des verlorenen direkten Duells den Vortritt lassen.
18:25
Zum neunten Mal sind die Rhein-Neckar Löwen in der Königsklasse des europäischen Handballs vertreten. Stießen sie gleich bei ihren ersten drei Teilnahmen in den Saisons 08/09, 09/10 und 10/11 gleich zweimal in das Halbfinale vor und waren dementsprechend vor acht Jahren bei der Final-Four-Premiere in der Kölner Lanxess-Arena vertreten, scheiterten sie nach dem Viertelfinaleinzug im Frühjahr 2014 zuletzt viermal in Serie an der ersten K.o.-Aufgabe - in der Vorsaison hatte das Ausscheiden gegen den KS Kielce wegen der Terminierungsfarce außersportliche Gründe.
18:20
Hallo und herzlich willkommen zum Start der K.o.-Phase in der VELUX EHF Champions League! Die Rhein-Neckar Löwen wollen erstmals seit fünf Jahren zu Europas Top acht gehören. Dazu müssen sie den Vorjahresfinalisten HBC Nantes überflügeln. Das Hinspiel in der SAP-Arena beginnt

Aktuelle Spiele

30.03.2019 17:30
KC Veszprém
Veszprém
KCV
KC Veszprém
Sporting CP
SCP
Sporting
Sporting CP
30.03.2019 19:00
HBC Nantes
Nantes
NAN
HBC Nantes
Rhein-Neckar Löwen
RNL
Rhein-Neckar
Rhein-Neckar Löwen
30.03.2019 19:30
Vardar Skopje
RK Vardar
RKV
Vardar Skopje
HC PPD Zagreb
ZAg
HC PPD Zagreb
HC PPD Zagreb
31.03.2019 17:00
SC Pick Szeged
Pick Szeged
SCP
SC Pick Szeged
Orlen Wisla Płock
PLO
Wisla Płock
Orlen Wisla Płock
31.03.2019 19:00
SG Flensburg-Handewitt
Flensburg-H
SGF
SG Flensburg-Handewitt
Brest HC Meshkov
BRE
Brest Meshkov
Brest HC Meshkov

Rhein-Neckar Löwen

Rhein-Neckar Löwen Herren
vollst. Name
Rhein-Neckar Löwen Kronau-Östringen
Spitzname
Löwen, Kröstis, Kröten
Stadt
Östringen
Land
Deutschland
Farben
Gelb, Blau
Gegründet
2002
Sportarten
Handball
Spielort
SAP-Arena
Kapazität
13.200

HBC Nantes

HBC Nantes Herren
vollst. Name
Handball Club de Nantes
Stadt
Nantes
Land
Frankreich
Gegründet
29.06.1953
Spielort
Salle de la Trocardière
Kapazität
4.185