14. Spieltag Gruppe B
04.03.2018 19:00
Beendet
Paris Handball
Paris Saint-Germain
29:29
THW Kiel
THW Kiel
16:11
Spielort
Stade Pierre de Coubertin
Zuschauer
3.300

Liveticker

60
20:49
Fazit:
Welch ein Abend im Stade Pierre de Coubertin! Der THW Kiel belohnt sich zum Abschluss der Gruppenphase der VELUX EHF Champions League für eine grandiose zweite Halbzeit mit einem 29:29-Unentschieden bei Paris Saint-Germain HB und erobert damit auf den letzten Metern den vierten Platz, der ein deutsches Duell im Achtelfinale verhindert und den Zebras das Heimrecht im Rückspiel beschert. Beim 12:17-Pausenrückstand deutete alles auf eine klare Angelegenheit zugunsten der Hausherren hin, zumal die Höhe des Nachteils der Norddeutschen zum Seitenwechsel nach zwischenzeitlichem Defizit von sieben Toren sogar noch schmeichelhaft war. PSG ermöglichte den Zebras durch Nachlässigkeiten allerdings ein schnelles Comeback; auch dank einer tollen Leistung von THW-Schlussmann Wolff glich das Gíslason-Team schon in Minute 44 zum 20:20 aus. Danach legten die Franzosen wieder etwas zu, schüttelten die zuverlässig netztenden Gäste aber nicht mehr ab. Die Schwarz-Weißen blieben vor allem durch Vujin (elf Treffer) in Schlagdistanz und waren dem Sieg am Ende sogar näher. Für das übergeordnete Ziel, noch am KS Kielce vorbeizuziehen, reicht die Punkteteilung aber völlig aus. Das war ein tolles Comeback des deutschen Rekordmeisters, ein Ausrufezeichen, dass mit ihm auch in dieser schwierigen Saison zu rechnen ist. Kiels Achtelfinalspiele gegen den SC Pick Szeged finden in den letzten beiden Märzwochen statt. Für die Zebras geht es in der DKB Handball-Bundesliga am nächsten Sonntag mit dem nächsten harten Match in der Fremde weiter, ist er doch zu Gast beim SC Magdeburg. Paris Saint-Germain HB tritt in der nationalen Lidl StarLigue am Donnerstagabend bei Saint-Raphaël Var Handball an und greift in der VELUX EHF Champions League erst wieder ein, wenn im April die Viertelfinalhinspiele anstehen. Einen schönen Abend noch!
60
20:40
Spielende
60
20:39
2 Minuten für Luka Stepančić (Paris Saint-Germain)
Stepančić verhindert die schnelle Mitte und kassiert eine unbedeutende Zeitstrafe. Bilyk darf noch einmal vom Mittelkreis werfen, doch Omeyer hat bei der Parade keine Mühe.
60
20:38
Tor für Paris Saint-Germain, 29:29 durch Luc Abalo
Sieben Sekunden zieht Abalo aus sieben Metern noch einmal ab und gleicht aus.
60
20:37
Tor für THW Kiel, 28:29 durch Raul Santos
Kiel macht's! Nilsson findet Santos und der trifft vom linken Flügel.
60
20:37
19 Sekunden vor dem Ertönen der Schlusssirene nimmt Alfreð Gíslason die Auszeit. Den Punkt dürfen sich die Zebras nicht mehr nehmen lassen!
60
20:36
40 Sekunden muss der THW das Unentschieden noch halten.
60
20:36
Tor für Paris Saint-Germain, 28:28 durch Dylan Nahi
59
20:35
Tor für THW Kiel, 27:28 durch Sebastian Firnhaber
Da ist die Führung! 80 Sekunden vor dem Ende bekommt Firnhaber den Ball am halbrechten Kreis und bringt ihn in der kurzen Ecke unter.
59
20:34
Rote Karte für Nikola Karabatić (Paris Saint-Germain)
Auch Karabatić' Arbeitstag ist nach der dritten Zeitsanktion beendet.
59
20:34
2 Minuten für Nikola Karabatić (Paris Saint-Germain)
58
20:34
Firnhaber gelingt ein Ballgewinn; Kiel entscheidet sich gegen schnelles Umschalten.
58
20:33
Was kann der THW ohne seinen Abwehrchef reißen?
58
20:32
Rote Karte für Patrick Wiencek (THW Kiel)
Wiencek wird wegen seiner dritten Zeitstrafe disqualifiziert.
58
20:32
2 Minuten für Patrick Wiencek (THW Kiel)
57
20:31
Wolffs rechte Hand stoppt Sagosen!
57
20:31
Tor für THW Kiel, 27:27 durch Raul Santos
Da ist der ersehhnte Ausgleich! Der Österreicher wird wunderbar am halblinken Kreis bedient, überwindet Omeyer mit einem flachen Wurf in die rechte Ecke.
56
20:30
Bilyks Aufsetzer landet in der linken Ecke - da war das Spiel aber schon per Pfiff unterbrochen. Unglückliche Entscheidung gegen die Norddeutschen!
56
20:29
Remili wirft aus dem rechten Rückraum daneben. Wieder besteht die Gelegenheit, auf Augenhöhe zu kommen.
55
20:29
Die Zebras lassen den Kontakt bis in die letzten fünf Minuten hinein nie ganz abreißen. Wird das starke Comeback auch mit einem Punktgewinn belohnt?
55
20:28
Tor für THW Kiel, 27:26 durch Lukas Nilsson
54
20:27
Tor für Paris Saint-Germain, 27:25 durch Adama Keita
54
20:27
Bitter: Vujin zieht vom rechten Rückraum nach innen und feuert an das Außennetz.
53
20:27
Abalo scheitert vom rechten Flügel an der Unterkante der Latte - die Chance für den THW, den Spielstand wieder zu egalisieren.
53
20:26
Tor für THW Kiel, 26:25 durch Marko Vujin
53
20:26
Omeyer jetzt erstmals im laufenden Spiel zwischen den Pariser Pfosten.
52
20:25
Tor für Paris Saint-Germain, 26:24 durch Nedim Remili
Remili verwandelt wieder, diesmal über die rechte Schulter von Landin.
52
20:25
Luka Karabatić holt gegen Wiencek einen zweifelhaften Siebenmeter heraus...
53
20:25
Nochmal zur Erinnerung: Für das Vorrücken auf den vierten Gruppenplatz reicht dem THW ein Unentschieden.
52
20:24
Tor für THW Kiel, 25:24 durch Lukas Nilsson
51
20:24
Tor für Paris Saint-Germain, 25:23 durch Nedim Remili
Remili versenkt den fälligen Strafwurf in den Maschen.
51
20:23
2 Minuten für Ole Rahmel (THW Kiel)
Prompt ist der Vorteil wieder weg, da die lettischen Unparteiischen Rahmel sehr hart bestrafen.
51
20:22
Tor für THW Kiel, 24:23 durch Lukas Nilsson
Die Zebras kommen durch den Schweden schnell zum Abschluss und sind wieder dran.
51
20:22
Gelbe Karte für (Paris Saint-Germain)
51
20:21
2 Minuten für Dylan Nahi (Paris Saint-Germain)
Wegen Nahis Einsteigen gegen Rahmel hat der THW eine zweiminütige Überzahl.
50
20:21
Auf der Gegenseite bremst Wolff Remili aus.
50
20:21
Bilyk scheitert aus dem mittigen Rückraum per Aufsetzer an Corrales, der nach der Pause dennoch klare Nachteile gegenüber Wolff hat.
50
20:19
Alfreð Gíslason legt seine T2-Karte auf den Zeitnehmertisch.
49
20:19
Kiel weist gerade Lücken im Deckungszentrum auf, in die die Hausherren eiskalt hineinstoßen.
49
20:18
Tor für Paris Saint-Germain, 24:22 durch Luka Karabatić
48
20:17
Tor für THW Kiel, 23:22 durch Marko Vujin
48
20:17
Das Serdarušić-Team dreht wieder auf und bringt etwas Luft zwischen sich und die Norddeutschen.
48
20:17
Tor für Paris Saint-Germain, 23:21 durch Nikola Karabatić
47
20:16
2 Minuten für Patrick Wiencek (THW Kiel)
Wiencek muss wegen eines Fouls gegen Sagosen zum zweiten Mal auf die Bank.
46
20:15
Tor für Paris Saint-Germain, 22:21 durch Dylan Nahi
Das Talent schafft einen starken Einstieg, als er nach schneller Mitte von seiner linken Außenbahn in die flache rechte Ecke trifft.
46
20:15
Tor für THW Kiel, 21:21 durch Marko Vujin
Die Vujin-Gala geht weiter: Die 41 lässt das Netz zum neunten Mal zappeln.
46
20:14
Der 18-jährige Linksaußen Nahi ersetzt jetzt Adama Keita, der sich in den letzten Minuten einige Fehler erlaubt hat.
45
20:13
Tor für Paris Saint-Germain, 21:20 durch Luka Karabatić
Remili steckt von halblinks klasse auf den Kreisläufer durch. Wolff ist ausnahmsweise machtlos.
44
20:13
Wer hätte zur Pause gedacht, dass die Zebras innerhalb von 14 Minuten würden gleichziehen können?
44
20:12
Tor für THW Kiel, 20:20 durch Marko Vujin
Vujin bleibt eine Bank! Der Serbe gleicht mit seinem achten Treffer per Strafwurf aus.
44
20:11
2 Minuten für Adama Keita (Paris Saint-Germain)
Stark! Rahmel zieht gegen Keita Siebenmeter und Zeitstrafe!
43
20:11
Keita knallt die Kugel vom zentralen Kreis an den rechten Außenpfosten. Der THW hat die Chance zum Ausgleich!
42
20:10
Die Zebras haben den Anschluss hergestellt und sollten nun alles daran setzen, das Match bis in die Schlussphase hinein offen zu halten.
42
20:09
Tor für THW Kiel, 20:19 durch Patrick Wiencek
41
20:09
Tor für THW Kiel, 20:18 durch Marko Vujin
Vujin überwindet den Ex-Kieler Omeyer vom Strich.
41
20:08
2 Minuten für Nikola Karabatić (Paris Saint-Germain)
Der mehrmalige Welthandballer räumt Santos ab und kassiert seine zweite Zeitstrafe.
40
20:07
Tor für Paris Saint-Germain, 20:17 durch Sander Sagosen
40
20:06
Tor für THW Kiel, 19:17 durch Miha Zarabec
Der Slowene wuselt sich durch die Mitte und trifft aus sieben Metern in die halbhohe linke Ecke.
39
20:06
Tor für Paris Saint-Germain, 19:16 durch Nedim Remili
Nach drei aufeinanderfolgenden vergebenen Siebenmetern kann Remili diesen gegen Wolff in der flachen linken Ecke unterbringen.
39
20:05
Kiel hat Selbstvertrauen getankt und scheint nun dauerhaft in Sichtweite bleiben zu können.
38
20:05
Tor für THW Kiel, 18:16 durch Raul Santos
38
20:04
Tor für Paris Saint-Germain, 18:15 durch Adama Keita
Der junge Linksaußen verschafft sich einen guten Winkel und markiert nach sechs Minuten Pause das erste PSG-Tor.
37
20:03
Zarabec wirkt jetzt im Kieler Rückraum mit.
36
20:02
7-Meter verworfen von Sander Sagosen (Paris Saint-Germain)
... Wolff hält sein hohes Niveau und schnappt sich auch diesen Siebenmeter, der von Sagosen ausgeführt worden ist.
36
20:02
Nikola Karabatić zieht gegen Santos einen Siebenmeter...
36
20:01
Wenn sich das Gíslason-Team jetzt festbeißen kann, dann ist der Sprung auf Gruppenplatz vier noch drin!
35
20:00
Noka Serdarušić nimmt nach einem 0:4-Lauf sein erstes Team-Timeout.
35
20:00
Tor für THW Kiel, 17:15 durch Marko Vujin
Vujin meldet sich nach einem starken ersten Durchgang erfolgreich zurück.
35
19:59
Tor für THW Kiel, 17:14 durch Nikola Bilyk
Und dann sind's nur noch drei! Kiel nutzt die kleine Schwächephase der Franzosen aus.
34
19:59
Wolff dreht gerade richtig auf und lässt die Zebras hoffen!
33
19:58
Tor für THW Kiel, 17:13 durch Raul Santos
Auch Kiel kann umschalten: Der Ex-Gummersbacher verkürzt nach einem langen Wolff-Anspiel auf vier.
33
19:57
Tor für THW Kiel, 17:12 durch Patrick Wiencek
32
19:57
Tor für Paris Saint-Germain, 17:11 durch Adama Keita
Im Gegensto0 erzielt der Linksaußen sein zweites Tor.
31
19:55
7-Meter verworfen von Mikkel Hansen (Paris Saint-Germain)
... Hansen feuert nur gegen den rechten Außenpfosten.
31
19:55
Luka Karabatić holt gegen Bilyk einen Siebenmeter heraus...
31
19:54
Willkommen zurück zum zweiten Durchgang im Stade Pierre de Coubertin! Die Zebras rennen dem bisher besten Team der VELUX EHF Champions League zum Wiederbeginn fünf Tore hinterher und werden nur noch eine Chance haben, den für Gruppenplatz vier nötigen Punkt zu holen, wenn die Hausherren stark nachlassen. Im Normalfall geht es nur noch darum, sich beim französischen Meister so teuer wie möglich zu verkaufen.
31
19:53
Beginn 2. Halbzeit
30
19:41
Halbzeitfazit:
Wie erwartet hängen die Trauben für den THW Kiel bei Paris Saint-Germain hoch. Im Stade Pierre de Coubertin liegen die Norddeutschen zur Pause mit 11:16 hinten. In den ersten Minuten wurde deutlich, dass nicht nur die Zebras das Spiel sehr ernst nehmen: Nach der Zeitstrafe gegen Nikola Karabatić im ersten Angriff der Gäste langten auch diese ordentlich zu. Es dauerte bis zur sechsten Minute, ehe der erste Treffer fiel; Hansen konnte einen Siebenmeter verwandeln. Für PSG war dies der Startschuss für eine grandiose Offensivphase, zogen die Hausherren doch bis zur 13. Minute auf 7:2 davon. In der Folge steigerte sich das Gíslason-Team im Abschluss, konnte sich dort vor allem auf Vujin verlassen (fünf Treffer). In der Folge drehten die Gastgeber aber noch einmal in ihrer Deckung auf und verzeichneten durch Torhüter Corrales viele Paraden, so dass der Vorsprung schnell wieder sehr deutlich wurde. Bis gleich!
30
19:39
Ende 1. Halbzeit
30
19:39
Tor für THW Kiel, 16:11 durch Nikola Bilyk
Mit der Pausensirene betreibt der Österreicher noch Halbzeitergebniskosmetik,
29
19:38
Tor für THW Kiel, 16:10 durch Marko Vujin
Vujin kann den von Wiencek herausgeholten Siebenmeter verwandeln und sorgt bei den Gästen für Zweistelligkeit.
29
19:37
Die Zebras werfen Corrales richtig heiß und bekommen hinten kaum noch Zugriff. Dementsprechend deutlich wird's schon vor der Pause!
28
19:36
Tor für Paris Saint-Germain, 16:9 durch Nikola Karabatić
28
19:36
Tor für Paris Saint-Germain, 15:9 durch Jesper Nielsen
27
19:35
Mit einem ganz hohen rechten Bein wehrt Wolff Kounkouds Abschluss vom rechten Flügel ab.
26
19:34
Tor für THW Kiel, 14:9 durch Nikola Bilyk
26
19:34
Tor für Paris Saint-Germain, 14:8 durch Luka Stepančić
Der Kroate ist gerade erst mit dabei und schnürt direkt einen Doppelpack.
25
19:33
Tor für THW Kiel, 13:8 durch Marko Vujin
Der Serbe ist nach seinem Last-Minute-Siebenmeter gegen Melsungen heute bisher mit vier Toren der beste THW-Schütze.
24
19:32
Tor für Paris Saint-Germain, 13:7 durch Luka Stepančić
24
19:32
Dissinger taucht auf halbrechts frei vor Corrales auf, wirft jedoch gegen dessen rechten Arm.
23
19:30
Nach dem neuerlichen Fünf-Tore-Rückstand nimmt Alfreð Gíslason das erste Team-Timeout.
23
19:29
Tor für Paris Saint-Germain, 12:7 durch Benoît Kounkoud
23
19:29
Vorne läuft's mittlerweile ziemlich rund bei der Gíslason-Truppe. In der Deckung können die Zebras hingegen zu häufig nicht mit dem gegnerischen Tempo Schritt halten.
22
19:29
Tor für Paris Saint-Germain, 11:7 durch Sander Sagosen
22
19:28
Tor für THW Kiel, 10:7 durch Nikola Bilyk
21
19:27
2 Minuten für Lukas Nilsson (THW Kiel)
Nilsson kommt zu spät gegen Nielsen. Zum zehnten Gegentor gesellt sich die nächste Zeitstrafe.
21
19:27
Tor für Paris Saint-Germain, 10:6 durch Jesper Nielsen
21
19:26
Tor für THW Kiel, 9:6 durch Patrick Wiencek
Bilyk steckt klasse auf Wiencek durch, der den Rückstad nach einem frühen Fehlwurf auf drei Tore verringern kann.
19
19:24
Tor für Paris Saint-Germain, 9:5 durch Sander Sagosen
Der norwegische Youngster steuert aus halblinken neun Metern seinen ersten Treffer bei.
18
19:24
Tor für THW Kiel, 8:5 durch Marko Vujin
Die Zebras sind einigermaßen in der Spur! Nach Anspiel von Bilyk bringt Vujin einen ersten THW-Gegenstoß erfolgreich zu Ende.
17
19:22
7-Meter verworfen von Mikkel Hansen (Paris Saint-Germain)
... Wolff kommt für den glücklosen und nun auch angschlagenen Landin und schnappt sich auf Anhieb den Siebenmeter von Hansen.
17
19:22
Sagosen holt einen Siebenmeter heraus...
17
19:21
Tor für THW Kiel, 8:4 durch Marko Vujin
Vujin und Nilsson tragen in der ersten Viertelstunde den schwachen Kieler Rückraum.
15
19:19
Alle acht Würfe der Franzosen haben bisher den Weg in Landins Kasten gefunden.
14
19:19
Tor für Paris Saint-Germain, 8:3 durch Nikola Karabatić
14
19:18
Tor für THW Kiel, 7:3 durch Lukas Nilsson
13
19:18
Wiencek ist mit einer Platzwunde auf der Bank.
13
19:17
2 Minuten für Christian Dissinger (THW Kiel)
Dissinger bekommt die zweite Zeitsanktion - nach 13 Minuten.
13
19:17
Tor für Paris Saint-Germain, 7:2 durch Nedim Remili
12
19:17
PSG präsentiert sich bisher als sehr motiviert, scheint den deutschen Rekordmeister gerne richtig deutlich schlagen zu wollen.
12
19:16
Gelbe Karte für Sander Sagosen (Paris Saint-Germain)
11
19:15
Tor für Paris Saint-Germain, 6:2 durch Nikola Karabatić
11
19:15
7-Meter verworfen von Niclas Ekberg (THW Kiel)
... Ekbergs Ausführung prallt gegen den rechten Innenpfosten.
11
19:15
Nilsson holt einen Strafwurf heraus...
10
19:14
Tor für Paris Saint-Germain, 5:2 durch Nedim Remili
Der Youngster wirft nach einem technischen Fehler der Zebras in den verwaisten Kasten.
10
19:13
Tor für Paris Saint-Germain, 4:2 durch Mikkel Hansen
Der Däne versenkt den fälligen Siebenmeter.
10
19:13
2 Minuten für Patrick Wiencek (THW Kiel)
Gegen Wiencek wird die nächste Zeitstrafe ausgesprochen.
9
19:12
Tor für THW Kiel, 3:2 durch Marko Vujin
Dem Serben gelingt aus halblinken zehn Metern das erste Distanztor des deutschen Klubs.
9
19:12
Die Zebras sollten langsam offensiv in die Gänge kommen, sonst rennen sie direkt einem deutlichen RÜckstand hinterher.
9
19:11
Tor für Paris Saint-Germain, 3:1 durch Adama Keita
Infolge eines Santos-Fehlwurfs trägt sich der Gensheimer-Ersatz erstmals in die Liste der Torschützen ein.
7
19:10
2 Minuten für Christian Dissinger (THW Kiel)
Dissinger kommt gegen Nikola Karabatić zu spät. Er kann das Gegentor nicht verhindern und bekommt zudem eine Zeitstrafe aufgebrummt.
7
19:10
Tor für Paris Saint-Germain, 2:1 durch Luka Karabatić
7
19:10
Tor für THW Kiel, 1:1 durch Raul Santos
Der Österreicher läuft ein und bringt den THW aus halblinken sechs Metern auf die Anzeigetafel.
6
19:09
Tor für Paris Saint-Germain, 1:0 durch Mikkel Hansen
... Hansen kann seinen Landsmann Landin vom Strich überwinden.
6
19:09
Luka Karabatić holt einen Siebenmeter heraus...
6
19:08
Corrales schanppt sich auch den freien Abschluss von Wiencek.
6
19:08
Vor allem die Gastgeber machen bisher deutlich, dass sie heute nichts zu verschenken haben.
5
19:08
Gelbe Karte für Luc Abalo (Paris Saint-Germain)
5
19:07
Keita, Nikola Karabatiç, Sagosen, Remili, Abalo und Luka Karabatić beginnen offensiv bei den Hausherren, bleiben aber auch noch den ersten Treffer schuldig.
4
19:06
Gelbe Karte für Ole Rahmel (THW Kiel)
3
19:04
Gelbe Karte für Patrick Wiencek (THW Kiel)
Auch Wiencek packt gleich mal ordentlich zu.
1
19:04
Vujins erster Versuch aus zentralen sieben Metern wird von Corrales in der unteren rechten Ecke abgewehrt.
1
19:03
2 Minuten für Nikola Karabatić (Paris Saint-Germain)
Karabatić räumt Nilsson nach 39 Sekunden ab und kassiert dafür direkt eine Zeitstrafe.
1
19:02
Alfreð Gíslason setzt zunächst auf Santos, Dissinger, Nilsson, Vujin, Ekberg und Wiencek.
1
19:00
Paris gegen Kiel – die letzte Gruppenetappe der Zebras in der VELUX EHF Champions League ist eröffnet!
1
19:00
Spielbeginn
19:00
Bei den Hausherren fällt Uwe Gensheimer leicht angeschlagen aus.
18:56
Die Mannschaften haben die Platte bereits betreten und lauschen nun der Wettbewerbshymne. Bei den Gästen fehlen Domagoj Duvnjak, Steffen Weinhold, René Toft Hansen, Rune Dahme und Christian Zeitz.
18:51
Für die Regeldurchsetzung im französisch-deutschen Kräftemessen ist ein Schiedsrichtergespann aus Lettland zuständig. Zigmārs Sondors und Renārs Līcis haben auf internationalem Parkett bereits einige Erfahrungen sammeln dürfen, leiteten Spiele bei der Weltmeisterschaft 2017 in Frankreich. EHF-Delegierter ist der Slowene Tomo Vodopivec.
18:49
In der letzten Saison unter Zvonimir "Noka" Serdarušić, der im Sommer vom aktuellen Vardar-Coach Raúl González abgelöst wird, will PSG endlich den ersten Königsklassentitel holen, nachdem dieser in der Vorsaison durch eine 23:24-Finalniederlage gegen Skopje denkbar knapp verpasst wurde. Die nötige individuelle Klasse haben die Rot-Blauen zweifellos in ihren Reihen; dass es in den letzten Jahren nicht für den ganz großen Coup gereicht hat, lag an der fehlenden kollektiven Stärke in den entscheidenden Partien.
18:41
Paris Saint-Germain HB ist gruppenübergreifend das beste Team der VELUX EHF Champions League, auch wenn der Klub aus der französischen Hauptstadt am vergangenen Wochenende bei Meshkov Brest seine zweite internationale Pleite in dieser Saison kassiert hat (28:29). Dass sie es beim weißrussischen Vertreter etwas ruhiger angehen ließen, hat sicherlich auch damit zu tun, dass wenige Tage später das Spitzenspiel in der heimischen Lidl StarLigue anstand. Dieses konnte das Serdarušić-Team am Donnerstagabend souverön mit 26:19 gegen Montpellier HB gewinnen.
18:38
Der Tross des THW Kiel ist gestern Mittag mit einem guten Gefühl vom Hamburger Flughafen in Richtung französischer Hauptstadt abgehoben. Nach zuvor zwei Niederlagen hat er in der DKB Handball-Bundesliga am Donnerstagabend nämlich einen wichtigen Sieg gefeiert. So konnte die MT Melsungen in der heimischen Sparkassen-Arena mit 32:31 niedergerungen werden. Nicht nur wurde damit der Negativtrend beendet; die ohnehin schon gerringen Chancen im Kampf um das internationale Geschäft sind zumindest nicht noch kleiner geworden.
18:34
Durch den Sieg der SG Flensburg-Handewitt am frühen Abend bei Aalborg Håndbold (31:24) haben die Zebras zwar keine Chance mehr, noch den dritten Platz der Gruppe B zu erklimmen, doch Rang vier ist noch machbar: Im Falle eines Punktgewinns in französischen Metropole – egal, ob Sieg oder Unentschieden – würden sie den KS Kielce hinter sich lassen. Dadurch würde man einerseits den Rhein-Neckar Löwen im Achtelfinale aus dem Weg gehen und hätte andererseits gegen den SC Pick Szeged im Rückspiel Heimrecht. Es gibt also einen Anreiz, heute alles zu geben.
18:29
Mit dem 14. Spieltag findet die Gruppenphase der VELUX EHF Champions League an diesem Wochenende ihr finales Kapitel. Bereits vor der letzten Runde dieser Wettbewerbsphase waren die großen Entscheidungen gefallen: PSG stand schon Anfang Februar als Nummer eins fest und darf die erste Stufe der K.o.-Phase damit überspringen; der RK Celje Pivovarna Lasko und Aalborg Håndbold verabschieden sich vorzeitig aus der Königsklasse. Die Ränge zwischen dem sicheren Zweiten KC Veszprém und dem Sechsten Meshkov Brest können sich heute noch verschieben.
18:23
Einen guten Abend aus dem Stade Pierre de Coubertin! Der THW Kiel beschließt die Gruppenphase der VELUX EHF Champions League mit einer äußerst komplizierten Auswärtsaufgabe: Die Zebras sind zu Gast bei Paris Saint-Germain HB, das schon vor dem Anwurf um 19 Uhr als Staffelerster feststeht.

Aktuelle Spiele

04.03.2018 17:00
Vardar Skopje
RK Vardar
RKV
Vardar Skopje
Orlen Wisla Płock
PLO
Wisla Płock
Orlen Wisla Płock
HC PPD Zagreb
HC PPD Zagreb
ZAg
HC PPD Zagreb
IFK Kristianstad
IFK
Kristianstad
IFK Kristianstad
Montpellier HB
Montpellier HB
MHB
Montpellier HB
CB Ademar León
CBA
Ademar León
CB Ademar León
04.03.2018 19:00
Paris Saint-Germain
Paris Handball
PSG
Paris Saint-Germain
THW Kiel
THW
THW Kiel
THW Kiel
04.03.2018 19:15
FC Barcelona
Barcelona
FCB
FC Barcelona
SC Pick Szeged
SCP
Pick Szeged
SC Pick Szeged

Paris Saint-Germain

Paris Saint-Germain Herren
vollst. Name
Paris Saint-Germain Handball
Stadt
Paris
Land
Frankreich
Gegründet
1941
Spielort
Stade Pierre de Coubertin
Kapazität
4.016

THW Kiel

THW Kiel Herren
vollst. Name
Turnverein Hassee-Winterbek Kiel
Spitzname
Die Zebras
Stadt
Kiel
Land
Deutschland
Farben
schwarz-weiß
Gegründet
04.02.1904
Sportarten
Handball
Spielort
Sparkassen-Arena
Kapazität
10.285