13. Spieltag Gruppe B
25.02.2018 17:00
Beendet
Flensburg-H
SG Flensburg-Handewitt
31:31
KC Veszprém
Veszprém
16:16
Spielort
Flens-Arena
Zuschauer
5.500

Liveticker

60
18:44
Fazit:
Die SG Flensburg-Handewitt bleibt in der VELUX EHF Champions League auch im dritten Spiel nach der Europameisterschaftspause sieglos, holt am 13. Gruppenspieltag gegen den von Ex-Coach Ljubomir Vranjes trainierten KC Veszprém wegen einer ärgerlichen Schlussphase nur ein 31:31-Unentschieden. Nach dem 16:16-Pausenremis erwischten die Norddeutschen den besseren Start in die zweite Halbzeit, konnten sich aber trotz erhöhter Spielgeschwindigkeit nicht deutlicher als zwei Tore vom ungarischen Rekordmeister absetzen. Nach Anlaufschwierigkeiten fanden die Gäste nämlich zu alter Stärke zurück, waren immer wieder über den Kreis oder per Siebenmeter erfolgreich. Dennoch ging die Mannschaft von Maik Machulla mit einem Zwei-Tore-Vorsprung in die letzten zehn Minuten, kassierte dann aber vier aufeinanderfolgende Gegentore, die die Vranjes-Truppe auf die Siegerstraße brachten. Nur mit der Unterstützung des frenetischen Publikums sowie unkonzentriert agierenden Gästen gelang es dem deutschen Vertreter noch, in den letzten 90 Sekunden zwei Tore aufzuholen. Im Rennen um den bedeutenden zweiten Gruppenplatz sind die Blau-Weiß-Roten dennoch im Nachteil: Durch den verlorenen direkten Vergleich sind sie auf einen Patzer Veszpréms am letzten Spieltag dieser Wettbewerbsphase angewiesen. Die SG Flensburg-Handewitt empfängt am Donnerstag in der DKB Handball-Bundesliga die HSG Wetzlar und reist zum Abschluss der Gruppenphase der VELUX EHF Champions League drei Tage später zum dänischen Meister Aalborg Håndbold. Der KC Veszprém tritt in der nationalen Nemzeti kézilabda-bajnokság am Dienstag beim Eger-Eszterházy SzSE an und will Gruppenplatz zwei in der Königsklasse am Samstag durch einen Sieg beim slowenischen Vertreter den RK Celje Pivovarna Laško sichern. Einen schönen Abend noch!
60
18:35
Spielende
60
18:35
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 31:31 durch Holger Glandorf
Glandorf lässt die Flens-Arena beben! Der Routinier zieht von halbrechts nach innen und zimmert die Kugel aus acht Metern unhaltbar in den linken Winkel - einen Augenblick später ertönt die Schlusssirene!
60
18:34
Bei neun Sekunden Restzeit nimmt Maik Machulla die letzte Auszeit. Halten die Norddeutschen noch einen Punkt in der Halle?
60
18:34
Die SG bekommt den Ball 19 Sekunden vor dem Ende wegen Zeitspiels.
60
18:33
Die letzte Minute ist angebrochen; der Ball in den Reihen der Vranjes-Truppe.
59
18:32
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 30:31 durch Lasse Svan Hansen
Diesmal stellt der Däne von seinem rechten Flügel den Anschluss her.
59
18:32
Rote Karte für László Nagy (KC Veszprém)
Der Superstar wird wegen seiner dritten Zeitstrafe disqualifiziert.
59
18:32
2 Minuten für László Nagy (KC Veszprém)
59
18:31
Tor für KC Veszprém, 29:31 durch Momir Ilić
Bitter: Møller rutscht Ilić' unpräziser Abschluss durch die Finger.
58
18:31
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 29:30 durch Lasse Svan Hansen
Mit einem Gegenstoßtreffer bringt Svan die Hoffnung zurück.
58
18:30
Lauge leistet sich aus schwierigem Winkel den nächsten Fehlwurf. Die SG hat seit Minute 49 nicht mehr getroffen.
57
18:29
Zachariassen erobert die Kugel zurück.
56
18:29
Veszprém verzeichnet nach einem umständlichen Angriff der Hausherren einen weiteren Ballgewinn, ist jetzt ganz nahe am Auswärtstriumph.
55
18:26
Nach vier Gegentoren in Serie nimmt Maik Machulla das Team-Timeout.
55
18:25
Tor für KC Veszprém, 28:30 durch Dragan Gajič
Gajič versenkt den von Nenadić herausgeholten Siebenmeter.
54
18:25
Der nächste Flensburger Ballverlust ist umstritten - die ganze Halle hat ein Foul gesehen, bevor der Franzose aus acht Metern rechts daneben warf.
54
18:24
Tor für KC Veszprém, 28:29 durch Andreas Nilsson
Über den halbrechten Kreis gehen die Ungarn wieder in Front.
53
18:24
Glandorf betritt beim Kempa-Versuch den Kreis - Ballbesitz Veszprém!
53
18:23
Tor für KC Veszprém, 28:28 durch Petar Nenadić
Bei drohendem Zeitspiel schlägt Nenadić' Aufsetzer aus neun Metern unten links ein - der tut der SG richtig weh!
51
18:21
Tor für KC Veszprém, 28:27 durch Gašper Marguč
Marguč scheitert zwar vom Strich an Møller, schnappt sich aber den Abpraller und ist mit dem zweiten Versuch erfolgreich.
51
18:21
7-Meter verworfen von Gašper Marguč (KC Veszprém)
51
18:21
Nilsson holt gegen Rød einen Siebenmeter heraus...
50
18:19
Ljubomir Vranjes nimmt sein drittes und letztes Team-Timeout.
49
18:19
Das Machulla-Team nimmt einen kleinen Vorteil in die letzten zehn Minuten - entschieden ist aber noch nichts.
49
18:18
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 28:26 durch Anders Zachariassen
Nach Møllers Parade gegen den blanken Nenadić schalten die Hausherren ziemlich umständlich um, kommen aber trotzdem zum Treffer durch Zachariassen.
48
18:17
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 27:26 durch Lasse Svan Hansen
Svan bekommt auf rechts einen guten Winkel und vollendet in die flache rechte Ecke.
48
18:17
Tor für KC Veszprém, 26:26 durch Momir Ilić
47
18:15
Lékai blutet nach einem Schlag ins Gesicht die Nase - der Spielmacher muss zunächst außerhalb der Platte behandelt werden.
47
18:14
Bei drohendem Zeitspiel gelingt es Glandorf nicht, die Kugel aus halblinken acht Metern an Mikler vorbeizuwerfen.
46
18:12
Tor für KC Veszprém, 26:25 durch Blaž Blagotinšek
Ilić steckt klasse an den halblinken Kreis zum Slowenen durch. Der stellt den Anschluss her.
45
18:11
Gelbe Karte für (SG Flensburg-Handewitt)
Flensburg überzieht die Auszeit. Dies zieht eine Verwarnung der SG-Bank nach sich.
45
18:09
Ljubomir Vranjes legt seine T2-Karte auf den Zeitnehmertisch.
45
18:09
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 26:24 durch Thomas Mogensen
Und dann sind's wieder zwei! Der Altmeister schlägt aus dem mittigen Rückraum zu.
44
18:08
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 25:24 durch Hampus Wanne
Wanne schließt den flüssigsten Spielzug vom linken Flügel mit der Hilfe des kurzen Innenpfostens erfolgreich ab.
43
18:07
Møller schnappt sich einen halbgaren Distanzversuch von Tønnesen.
42
18:06
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 24:24 durch Kentin Mahé
... Mahé knallt die Kugel in die Maschen und ist mit sechs Toren nach 42 Minuten bester Schütze.
42
18:06
Glandorf zieht den nächsten Siebenmeter...
42
18:05
Tor für KC Veszprém, 23:24 durch Gašper Marguč
41
18:04
Das Vranjes-Team ist weiterhin auf der Rechnung, was den Gewinn der beiden Punkte angeht. Obwohl das Tempo steigt, kann sich die SG nicht absetzen.
41
18:04
Tor für KC Veszprém, 23:23 durch Gašper Marguč
40
18:03
2 Minuten für Magnus Rød (SG Flensburg-Handewitt)
Rød reißt Nenadić zu Boden - die nächste Zeitstrafe.
40
18:03
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 23:22 durch Lasse Svan Hansen
40
18:03
Tor für KC Veszprém, 22:22 durch Petar Nenadić
39
18:02
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 22:21 durch Kentin Mahé
... der Franzose zeigt keine Nerven.
39
18:02
Glandorf holt gegen Terzić einen Strafwurf heraus...
39
18:01
Tor für KC Veszprém, 21:21 durch Andreas Nilsson
Nilsson wird hervorragend von Nenadić in Szene gesetzt und sorgt für den Ausgleich.
38
18:01
Lauge wirft Mikler aus dem linken Rückraum direkt in die Arme.
38
18:00
Tor für KC Veszprém, 21:20 durch Gašper Marguč
Der Slowene lässt sich beim fälligen Siebenmeter nicht davon aus der Ruhe bringen, dass plötzlich Møller vor ihm steht.
38
18:00
2 Minuten für Henrik Toft Hansen (SG Flensburg-Handewitt)
Toft kommt zu spät gegen Nilsson, muss für 120 Sekunden auf die Bank.
37
17:59
Nilsson ersetzt beim Vranjes-Team Blagotinšek auf der Kreisläuferposition.
37
17:59
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 21:19 durch Rasmus Lauge Schmidt
36
17:59
Veszprém muss sich gerade jeden Treffer hart erarbeiten, bleibt aber in Schlagdistanz zu den leichtfüßigeren Hausherren.
36
17:58
Tor für KC Veszprém, 20:19 durch Kent Robin Tønnesen
35
17:57
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 20:18 durch Henrik Toft Hansen
Toft vollendet vom mittigen Kreis mit einem feinen Dreher gegen Mikler.
35
17:57
Tor für KC Veszprém, 19:18 durch Gašper Marguč
34
17:55
2 Minuten für László Nagy (KC Veszprém)
... sondern zieht auch noch die zweite Zeitstrafe gegen den Superstar.
34
17:55
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 19:17 durch Hampus Wanne
Wanne erzielt im Gegenstoß nicht nur das 19. SG-Tor...
33
17:55
Svan bleibt von seiner rechten Außenbahn trotz eines guten Winkels an Miklers rechtem Fuß hängen.
33
17:54
Vranjes lässt nun mit einem vorgezogenen Akteur verteidigen.
33
17:54
Tor für KC Veszprém, 18:17 durch Blaž Blagotinšek
33
17:54
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 18:16 durch Hampus Wanne
32
17:54
Rød verschafft Glandorf im Flensburger Rückraum eine Verschnaufpause.
31
17:53
Nenadić zieht jetzt im Rückraum der Gäste die Fäden.
31
17:52
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 17:16 durch Rasmus Lauge Schmidt
Lauge sorgt nach 20 Sekunden für den perfekten Wiederbeginn der Hausherren.
31
17:52
Weiter geht's in der Flens-Arena! Dass der zweite Gruppenplatz eine hohe Bedeutung hat, ist in jedem Augenblick dieses hart umkämpften Spiels zu erkennen. Der deutsche Vertreter muss nach der Pause noch häufiger Tempohandball auf die Platte bringen; in Sachen Geschwindigkeit und Kondition sollte er gegenüber den Gästen Vorteile haben.
31
17:52
Beginn 2. Halbzeit
30
17:40
Halbzeitfazit:
Der Kampf um den zweiten Platz in der Gruppe B ist ein intensiver. Zur Pause steht es zwischen der SG Flensburg-Handewitt und dem KC Veszprém 16:16. Die Norddeutschen begannen unkonzentriert, ließen in den ersten fünf Minuten gleich vier Gegentore zu, davon drei Umschaltreffer. Durch einen 6:1-Lauf zwischen 6. und 13. Minute konnten sie die Verhältnisse aber schnell zu ihren Gunsten drehen. Die Ungarn fingen sich nach einer Viertelstunde wieder, bewegten sich auf Augenhöhe mit dem Vertreter aus der DKB Handball-Bundesliga und schlossen innerhalb weniger Minuten auf. Während die Machulla-Truppe vor allem aus der Distanz durch Glandorf und Mahé (jeweils vier Treffer) erfolgreich ist, hat das Vranjes-Team viele Treffer im Gegenstoß und von den Außenbahnen erzielt. Freuen wir uns auf eine ähnlich unterhaltsame zweite Halbzeit, bis gleich!
30
17:37
Ende 1. Halbzeit
30
17:37
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 16:16 durch Anders Zachariassen
Augenblicke vor dem Ertönen der Pausensirene kann der Kreisläufer noch gleichziehen.
30
17:37
Tor für KC Veszprém, 15:16 durch Momir Ilić
30
17:36
Tor für KC Veszprém, 15:15 durch László Nagy
29
17:36
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 15:14 durch Tobias Karlsson
... doch der Abpraller landet beim Abwehrchef und der versenkt aus sechs Metern.
29
17:36
7-Meter verworfen von Kentin Mahé (SG Flensburg-Handewitt)
... Mahé scheitert an Alilović...
29
17:35
2 Minuten für Kent Robin Tønnesen (KC Veszprém)
Tønnesen kassiert eine Zeitstrafe und verursacht einen Siebenmeter...
29
17:35
Tor für KC Veszprém, 14:14 durch Kent Robin Tønnesen
Der Norweger besorgt einen der wenigen Rückraumtreffer der Ungarn.
28
17:34
Hüben wie drüben gibt es einfache Ballverluste: Die Gäste leisten sich einen Schrittfehler; auf Heimseite gibt's ein Offensivfoul.
26
17:32
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 14:13 durch Kentin Mahé
Mahé versenkt auch Siebenmeter Nummer drei.
26
17:32
SG-Keeper Andersson lenkt Ilić' Abschluss um den linken Pfosten und macht seinen Fehler prompt wieder gut.
25
17:31
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 13:13 durch Hampus Wanne
Der Schwede trifft erstmals aus dem Positionsangriff, vollendet vom linken Flügel in die lange Ecke.
25
17:30
Gelbe Karte für Lasse Svan Hansen (SG Flensburg-Handewitt)
25
17:30
Tor für KC Veszprém, 12:13 durch Dejan Manaskov
Der Linksaußen erwischt Andersson auf dem falschen Fuß.
24
17:29
Ljubomir Vranjes nimmt seine Auszeit.
24
17:28
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 12:12 durch Kentin Mahé
Der Franzose antwortet schnell mit einer Fackel aus der zweiten Reihe.
23
17:27
Tor für KC Veszprém, 11:12 durch Dejan Manaskov
Nach Ballgewinn schalten die Gäste erneut schnell um und gehen in Front.
23
17:27
Gottfridsson steht jetzt auf der Platte.
23
17:25
Maik Machulla nimmt das erste Team-Timeout.
22
17:25
Bei drohendem Zeitspiel schleudert Ilić aus elf mittigen Metern weit drüber.
21
17:24
Zachariassen bringt die Kugel freistehend aus sechs Metern nicht an Mikler vorbei.
20
17:23
2 Minuten für Blaž Blagotinšek (KC Veszprém)
Nun erwischt es auch den Kreisläufer der Gäste erstmals.
20
17:22
Zachariassen ersetzt Toft als Kreisläufer der SG.
19
17:22
Tor für KC Veszprém, 11:11 durch Máté Lékai
Der Spielmacher sorgt mit der zweiten Welle für den ersten Ausgleich seit dem 5:5.
19
17:22
Glandorf leistet sich einen ersten Patzer, bleibt an Mikler hängen.
18
17:21
Tor für KC Veszprém, 11:10 durch Momir Ilić
Im dritten Anlauf darf der Serbe endlich jubeln.
18
17:20
Im Gegensatz zu ihrem Gastspiel in Kiel scheint das heutige Match der Vranjes-Truppe sehr torreich zu werden.
18
17:19
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 11:9 durch Holger Glandorf
17
17:19
Gelbe Karte für Blaž Blagotinšek (KC Veszprém)
17
17:18
Tor für KC Veszprém, 10:9 durch Dejan Manaskov
Der Mazedonier hebt erstmals im Positionsangriff von seiner linken Außenbahn ab und trifft in die lange Ecke.
15
17:17
Tor für KC Veszprém, 10:8 durch László Nagy
15
17:16
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 10:7 durch Henrik Toft Hansen
In Unterzahl wird der Kreisläufer in Szene gesetzt, stellt den alten Abstand wieder her.
15
17:16
Die Ungarn haben bisher wenig Power aus dem Rückraum, sind auf Treffer von den Außenbahnen, per Gegenstoß und auf Siebenmeter angewiesen.
14
17:16
Tor für KC Veszprém, 9:7 durch Dragan Gajič
14
17:15
2 Minuten für Tobias Karlsson (SG Flensburg-Handewitt)
Der Abwehrchef der SG muss erstmals für 120 Sekunden auf die Bank, kommt zu spät gegen Blagotinšek.
14
17:15
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 9:6 durch Rasmus Lauge Schmidt
13
17:14
Tor für KC Veszprém, 8:6 durch Dragan Gajič
13
17:14
Das Machulla-Team nutzt die erhöhte Fehleranzahl bei den Gästen gerade eiskalt aus.
13
17:14
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 8:5 durch Hampus Wanne
12
17:13
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 7:5 durch Lasse Svan Hansen
Auch Flensburg kann Gegenstoß! Svan verwandelt sicher nach Karlssons Ballgewinn.
12
17:13
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 6:5 durch Holger Glandorf
Glandorf erwischt einen tollen Start, lässt auch im dritten Anlauf das Netz zappeln.
11
17:11
Tor für KC Veszprém, 5:5 durch Kent Robin Tønnesen
Der Norweger sorgt aus dem linken Rückraum für den erneuten Ausgleich.
10
17:11
Auf der Gegenseite findet Lauge seinen Meister in Mikler.
9
17:10
Ilić scheitert aus zentralen zehn Metern an der Oberkante der Latte.
9
17:10
Vranjes lässt trotz Unterzahl mit sechs Feldspielern attackieren - auf Kosten eines leeren Kastens.
8
17:09
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 5:4 durch Kentin Mahé
... und den bringt der Franzose sicher in den Maschen unter.
8
17:09
2 Minuten für László Nagy (KC Veszprém)
Der schon verwarnte Nagy kassiert die erste Zeitstrafe und verursacht einen Siebenmeter...
8
17:08
Nach Lékais Offensivfoul haben die Gastgeber die Chance zu ihrer ersten Führung.
7
17:08
Gelbe Karte für Tobias Karlsson (SG Flensburg-Handewitt)
6
17:07
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 4:4 durch Henrik Toft Hansen
Der Däne taucht völlig frei am zentralen Kreis auf und besorgt gegen Mikler souverän den Ausgleich.
6
17:07
Veszprém verwickelt die Hausherren in lange Spielzüge, beginnt in der Deckung sehr stark.
6
17:06
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 3:4 durch Holger Glandorf
5
17:05
Tor für KC Veszprém, 2:4 durch Dragan Gajič
Der Außenspieler kann den ersten Strafwurf verwandeln; sein Aufsetzer rutscht Andersson durch die Hosenträger.
4
17:05
Gelbe Karte für László Nagy (KC Veszprém)
4
17:05
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 2:3 durch Henrik Toft Hansen
4
17:05
Die Norddeutschen beginnen unkonzentriert, haben alle drei Gegentore per Konter kassiert.
4
17:04
Tor für KC Veszprém, 1:3 durch Dejan Manaskov
4
17:04
Tor für KC Veszprém, 1:2 durch Máté Lékai
4
17:03
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 1:1 durch Holger Glandorf
Glandorf schweißt die Kugel aus dem zentralen Rückraum im linken Winkel ein.
2
17:03
Tor für KC Veszprém, 0:1 durch Dragan Gajič
Per Gegenstoß besorgt der Slowene den ersten Treffer der Partie.
2
17:03
Mahé trifft aus halblinken sechs Metern nur den linken Pfosten.
1
17:02
Rechtsaußen Gajič wirft aus schwierigem Winkel deutlich am langen Pfosten vorbei.
1
17:00
Maik Machulla setzt im Vorwärtsgang zunächst auf Wanne, Lauge, Mahé, Glandorf, Svan und Toft. Am eigenen Kreis kommt Abwehrchef Karlsson für Mahé. Den SG-Kasten hütet zu Beginn Andersson.
1
17:00
Flensburg-Handewitt gegen Veszprém – Königsklassenspieltag 13 im hohen Norden ist eröffnet!
1
17:00
Spielbeginn
16:55
Die Einlaufzeremonie hat soeben begonnen.
16:50
Mit der Regeldurchsetzung im deutsch-ungarischen Kräftemessen wurde ein Unparteiischengespann aus Spanien beauftragt. Es besteht aus Oscar Raluy López und Angel Sabroso Ramírez, die bei der jüngsten Europameisterschaft zum Aufgebot gehörten und das Spiel um Platz fünf leiten durften. EHF-Delegierter ist der Mazedonier Dragan Nachevski.
16:45
Der KC Veszprém will seinen großen Traum vom Gewinn der VELUX EHF Champions League in diesem Frühjahr endlich in die Realität umsetzen. Dreimal ist in der ungarische Rekordmeister bereits im Finale gescheitert (2002, 2015 und 2016), viermal war in der Vorschlussrunde Schluss (2003, 2006, 2014 und 2017). Damit es für den Coup reicht, haben die Verantwortlichen in der Winterpause Geld in die Hand genommen und Petar Nenadić von den Füchsen Berlin verpflichtet – in den ersten beiden internationalen Spielen war der Serbe aber noch nicht optimal eingebunden.
16:40
"Man darf nicht auf Understatement machen. Alle wissen, dass es ein besonderes Spiel ist. Unsere Fans, unsere Mannschaft und auch ich freuen uns natürlich darauf, dass Ljubo in die Flens-Arena kommt. Ljubo wird das sicherlich auch noch emotional berühren. Das wird ein absolutes Handball-Fest", weiß Maik Machulla, dass heute nicht nur der reine Sport bedeutend ist, sondern auch die Gefühlswelten eine Rolle spielen. Der gebürtige Schwede Vranjes war von 2010 bis 2017 Trainer der SG; unter ihm war Machulla drei Jahre lang Co-Trainer.
16:37
In der VELUX EHF Champions League sind die Blau-Weiß-Roten im Jahr 2018 durch das Heimunentschieden gegen den KS Kielce (32:32) und der Klatsche bei Paris Saint-Germain (21:29) noch ohne Sieg. Sollte sich das heute ändern und die SG den direkten Vergleich nach der 27:28-Hinspielpleite für sich entscheiden, wäre sie dem zweiten Platz in der Endabrechnung sehr nahe. Dann würde am abschließenden Gruppenspieltag beim Schlusslicht in Aalborg schon ein Unentschieden reichen, damit der Weg zum Final Four ein etwas leichterer wird.
16:29
Die SG Flensburg-Handewitt hat nach der Europameisterschaftspause einen guten Wiedereinstieg geschafft – jedenfalls in der DKB Handball-Bundesliga. In der nationalen Eliteklasse bleibt sie nämlich Rhein-Neckar Löwen durch die Siege beim HC Erlangen (29:20), gegen die MT Melsungen (33:29) und beim TV 05/07 Hüttenberg (30:23) auf den Fersen und darf weiterhin auf die zweite deutsche Meisterschaft der Vereinsgeschichte hoffen. Neben den Badenern, der TSV Hannover-Burgdorf und den Füchsen Berlin ist man jedoch nur einer von vier Kandidaten.
16:25
Die Gruppenphase der VELUX EHF Champions League neigt sich ihrem Ende entgegen: Mit dem deutsch-ungarischen Duell in der Flens-Arena wird die vorletzte Runde der Staffel B abgeschlossen; am nächsten Wochenende gibt es dann das Finale dieser Wettbewerbsphase. Mit Paris Saint-Germain, das nur vier Punkte abgegeben hat, steht der Gruppensieger bereits fest; dahinter können noch vier Klubs Zweiter werden. Aus eigener Kraft können dies die SG Flensburg-Handewitt und der KC Veszprém schaffen.
16:20
Ein herzliches Willkommen aus dem Norden Schleswig-Holsteins! Am vorletzten Gruppenspieltag der VELUX EHF Champions League will die SG Flensburg-Handewitt auf den zweiten Platz vorrücken. Dazu muss sie den von ihrem ehemaligen Coach Ljubomir Vranjes trainierten KC Veszprém schlagen. Der Anwurf in der Flens-Arena soll um 17 Uhr erfolgen.

Aktuelle Spiele

04.03.2018 17:00
Vardar Skopje
RK Vardar
RKV
Vardar Skopje
Orlen Wisla Płock
PLO
Wisla Płock
Orlen Wisla Płock
HC PPD Zagreb
HC PPD Zagreb
ZAg
HC PPD Zagreb
IFK Kristianstad
IFK
Kristianstad
IFK Kristianstad
Montpellier HB
Montpellier HB
MHB
Montpellier HB
CB Ademar León
CBA
Ademar León
CB Ademar León
04.03.2018 19:00
Paris Saint-Germain
Paris Handball
PSG
Paris Saint-Germain
THW Kiel
THW
THW Kiel
THW Kiel
04.03.2018 19:15
FC Barcelona
Barcelona
FCB
FC Barcelona
SC Pick Szeged
SCP
Pick Szeged
SC Pick Szeged

SG Flensburg-Handewitt

SG Flensburg-Handewitt Herren
vollst. Name
Spielgemeinschaft Flensburg-Handewitt
Stadt
Flensburg
Land
Deutschland
Farben
Blau, Weiß, Rot
Gegründet
1990
Sportarten
Handball
Spielort
Flens-Arena
Kapazität
6.300

KC Veszprém

KC Veszprém Herren
vollst. Name
Veszprémi Építők Kézilabda Klub
Stadt
Veszprém
Land
Ungarn
Gegründet
1977
Spielort
Veszprém Aréna
Kapazität
5.096