2. Spieltag Gruppe B
23.09.2017 17:30
Beendet
Veszprém
KC Veszprém
28:27
SG Flensburg-Handewitt
Flensburg-H
15:14
Spielort
Veszprém Aréna
Zuschauer
5.019

Liveticker

60
19:03
Fazit:
Am Ende kommt Svan aus sehr spitzem Winkel zwar noch zum Abschluss, kann Mikler aber nicht überwinden. Nach starken 60 Minuten unterliegt die SG Flensburg-Handewitt mit 27:28 beim KC Veszprém. Infolge des knappen Pausenrückstands dominierten die Norddeutschen weite Teile des zweiten Durchgangs, konnten sich dank einer Weltklasseleistung von Torhüter Mattias Andersson zwischenzeitlich einen Vier-Tore-Vorsprung erarbeiten. Zudem bereitete das Machulla-Team dem ungarischen Serienmeister und neuem Verein von Ljubomir Vranjes durch eine flexible Angriffsleistung große Probleme. Erst in Minute 54 konnten die Hausherren die Führung wieder an sich reißen, legten zum Ende hin vor allem im Rückraum zu. Matchwinner ist am Ende Máté Lékai, der wie in Celje neunmal traf. Auch Routinier Nagy überzeugte mit acht Treffern. Der deutsche Vizemeister wird sich natürlich über den negativen Ausgang ärgern, hat sich hier aber teuer verkauft und seine internationale Qualität unter Beweis gestellt. Der KC Veszprém tritt am Dienstag in der Nemzeti Bajnokság I beim Váci KSE an und sind am Samstag in der Königsklasse beim weißrussischen Vertreter Meshkov Brest zu Gast. Für die SG Flensburg-Handewitt geht es am Mittwoch in der DKB Handball-Bundesliga mit einem Heimspiel gegen die Eulen Ludwigshafen weiter. In der VELUX EHF Champions League empfangen die Norddeutschen am nächsten Sonntag Mitfavorit Paris Saint Germain. Einen schönen Abend noch!
60
19:01
Spielende
60
19:01
Bei 50 Sekunden kann Veszprém die Uhr nicht komplett herunterspielen. Vranjes hat auch keine Auszeit mehr...
60
19:00
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 28:27 durch Rasmus Lauge Schmidt
Lauge sorgt 54 Sekunden vor dem Ende noch einmal für Spannung!
59
18:58
Machulla nimmt seine dritte Auszeit. Für die SG ist nun wohl nur noch ein Unentschieden realistisch.
59
18:58
Tor für KC Veszprém, 28:26 durch László Nagy
58
18:58
Lauges Schlagwurf aus dem Zentrum wird von Mikler gestoppt. Veszprém kann den Vorsprung auf zwei Treffer ausbauen. Bei 90 Sekunden wäre dies eine Vorentscheidung.
58
18:57
Tor für KC Veszprém, 27:26 durch Máté Lékai
Lékai dreht zum Ende hin noch einmal richtig auf! Er lässt Glandorf mit einer Körpertäuschung ganz alt aussehen und trifft dann aus sechs Metern in die kurze Ecke.
57
18:56
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 26:26 durch Hampus Wanne
Gedankenschnell von den Gästen! Nach dem Gegentor gibt's die schnelle Mitte, die Wanne ins Netz vollendet.
57
18:56
Tor für KC Veszprém, 26:25 durch Máté Lékai
57
18:54
Vranjes mit der Grünen Karte. Wir steuern auf ein Herzschlagfinale zu!
56
18:53
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 25:25 durch Rasmus Lauge Schmidt
Lauge übernimmt Veranwortung! Er sieht eine Lücke am halblinken Kreis und zieht voll durch.
55
18:53
Es ist jetzt nach langer Stille wieder richtig laut in der Veszprém Arena. Aus Gästesicht ist die Niederlage aber noch lange nicht besiegelt!
54
18:52
Tor für KC Veszprém, 25:24 durch László Nagy
Veszprém dreht das Spiel! Nach Mahés Ballverlust bringt Nagy den Tempogegenstoß erfolgreich zu Ende.
54
18:51
Tor für KC Veszprém, 24:24 durch Máté Lékai
Während Mahé nach einem Block am Boden liegt, besorgt Lékai aus der zweiten Reihe den Ausgleich!
53
18:51
Lauge wirft aus halbrechten acht Metern drüber. Auf der Gegenseite stoppt der Mittelblock den Wurf von Terzić. Der Ball bleibt aber bei den Hausherren.
52
18:50
Tor für KC Veszprém, 23:24 durch Andreas Nilsson
52
18:49
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 22:24 durch Kentin Mahé
Mahé bewahrt bei zweiten Siebenmeter der SG die Nerven, kann das Duell gegen Mikler mit einem Wurf in die linke Ecke für sich entscheiden.
51
18:47
Nach drei Gegentoren in Serie nimmt Machulla seine zweite Auszeit. Schon jetzt kann konstatiert werden, dass die SG hier und heute ein tolles Spiel macht. Wird es auch mit einem Punktgewinn belohnt?
51
18:46
Tor für KC Veszprém, 22:23 durch Cristian Ugalde Garcia
50
18:46
Auf der Gegenseite scheitert Mahés Aufsetzer an Mikler. Die Norddeutschen müssen jetzt ruhiger spielen!
50
18:45
Tor für KC Veszprém, 21:23 durch László Nagy
Veszprém bleibt dran, verkürzt hier durch eine echte Rückraumfackel des Routiniers.
49
18:45
Flensburg beendet den Angriff zwar nicht erfolgreich, spielt die Unterzahlphase aber fast komplett herunter.
48
18:43
Tor für KC Veszprém, 20:23 durch Máté Lékai
Lékai mit seinem ersten Tor nach dem Seitenwechsel. Auch hier war Andersson wieder dran.
48
18:42
2 Minuten für Lasse Svan Hansen (SG Flensburg-Handewitt)
Svan hält Ilić zu lange fest und muss deshalb für zwei Minuten auf die Bank.
47
18:41
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 19:23 durch Lasse Svan Hansen
Und dann sind es wieder vier! Nach einem technischen Fehler von Nilsson schickt Andersson Svan, der Mikler keine Abwehrchance lässt.
46
18:39
Tor für KC Veszprém, 19:22 durch Momir Ilić
Ilić beendet die Durststrecke des ungarischen Serienmeisters, bekommt nach einer Kreuzung zu viel Platz im Rückraumzentrum.
44
18:38
Ugalde taucht nach Nagys Ballgewinn frei vor Andersson auf. Der Schwede lenkt die Kugel mit dem linken Oberschenkel an den Außenpfosten. Flensburgs Schlussmann steht nun bei acht Paraden im zweiten Abschnitt.
43
18:37
Überragend von Andersson! Er stoppt Lékais freien Wurf vom Kreis mit hochgerissenen Armen!
43
18:36
2 Minuten für Tobias Karlsson (SG Flensburg-Handewitt)
Der Abwehrchef verabschiedet sich für 120 Sekunden auf die Bank.
43
18:36
Mikler steht nun anstelle von Alilović im Kasten der Gastgeber.
42
18:35
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 18:22 durch Lasse Svan Hansen
Die SG liegt mit vier Toren vorne! Alilović kann Wannes Wurf nach einem Konter noch halten, doch den Abpraller versenkt Svan.
42
18:34
Flensburg hat die Unterzahlphae überragend überstanden. Die Offensive befindet sich im Fluss, kann nun mit tollen Kombinationen überzeugen.
42
18:34
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 18:21 durch Rasmus Lauge Schmidt
41
18:33
Tor für KC Veszprém, 18:20 durch Cristian Ugalde Garcia
Mit ganz viel Gefühl kann der Spanier vom linken Flügel für den 18. Treffer der Hausherren sorgen.
41
18:33
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 17:20 durch Henrik Toft Hansen
40
18:33
In Unterzahl nimmt Machulla während der Angriffe den Keeper herutner.
40
18:32
Tor für KC Veszprém, 17:19 durch Andreas Nilsson
Nilsson trägt sich erstmals in die Liste der Torschützen ein. Er wird am Kreis von Lékai bedient und verkürzt von dort auf zwei.
39
18:31
2 Minuten für Simon Jeppsson (SG Flensburg-Handewitt)
Bei seiner nächsten Aktion am eigenen Kreis kassiert Jeppsson eine Zeitstrafe.
39
18:31
Jeppsson klaut die Kugel, scheitert mit seinem Tempogegenstoß aber an Alilović.
39
18:29
Nach einem 1:5-Lauf in den ersten achteinhalb Minuten nimmt Vranjes sein erstes Team-Timeout.
39
18:29
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 16:19 durch Lasse Svan Hansen
Grandioses Queranspiel von Jeppsson von halblinks durch den Kreis zum Rechtsaußen, der aus schwierigem Winkel netzt.
38
18:28
Wahnsinn: Flensburgs Keeper steht im zweiten Durchgang schon bei fünf Paraden, stoppt nun den freien Ilić.
37
18:27
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 16:18 durch Henrik Toft Hansen
Fast eine Kopie des vorherigen Treffers! Andersson zieht den Ungarn momentan den Zahn!
37
18:26
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 16:17 durch Henrik Toft Hansen
Schöne zweite Welle der SG! Jeppsson steckt nach Sulić' Fehlwurf und dem schnellen Umschalten auf Toft durch, der die Gäste erneut in Front wirft.
36
18:26
Jeppsson verzieht aus mittigen neun Metern, befördert den Ball links am Ziel vorbei. Die Wurfquote des deutschen Vizemeisters liegt nur bei 50 %.
35
18:24
Tor für KC Veszprém, 16:16 durch László Nagy
Nach mehr als vier Minuten kann Nagy die Veszprém Arena erstmals im zweiten Durchgang beben lassen.
34
18:23
Andersson vernagelt seinen Kasten! Nun ist es Ilić, der im Schweden seinen Meister findet. Andersson lenkt den Abschluss vom halblinken Kreis an den kurzen Pfosten.
33
18:21
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 15:16 durch Hampus Wanne
Da ist sie, die erste Führung für die Norddeutschen! Wanne vollendet eine feine Kombination von seinem linken Flügel, trifft in die lange Ecke.
32
18:20
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 15:15 durch Holger Glandorf
Mit etwas Glück rutscht Glandorfs Wurf aus dem zentralen Rückraum in die flache, linke Ecke.
31
18:20
Auf der Gegenseite scheitert Toft an Alilović.
31
18:20
Anderssons zweite Halbzeit beginnt erfreulich: Er kann Gajič' Abschluss aus halblinken sechs Metern mit dem rechten Bein parieren.
31
18:18
Willkommen zurück zum zweiten Abschnitt in der Veszprém Arena! Nach dem schwachen Beginn im Angriff, der spätestens mit dem Einsatz des wurfgewaltigen Mogensen vergessen gemacht werden konnte, bewegte sich der deutsche Vizemeister bei der Vranjes-Truppe weitgehend auf Augenhöhe. Gegen seinen ehemaligen Chef Ljubomir Vranjes findet SG-Coach Maik Machulla durchaus Rezepte; nur Máté Lékai muss noch dauerhaft ausgebremst werden.
31
18:17
Beginn 2. Halbzeit
30
18:05
Halbzeitfazit:
Die SG Flensburg-Handewitt darf beim KC Veszpŕem auf einen Achtungserfolg hoffen, liegt beim Vorjahresdritten der VELUX EHF Champions League zur Halbzeit nur mit 14:15 hinten. Der deutsche Vizemeister fand offensiv zunächst überhaupt nicht in das Spiel, erzielte seinen ersten Treffer erst nach sieben Minuten. Nach dem schnellen 1:4-Rückstand kam die Machulla-Truppe dank einer starken Torhüterleistung von Andersson aber schnell zurück und bot den vom frenetischen Publikum unterstützten Hausherren ordentlich Paroli. Die Norddeutschen konnten die Führung zwar bislang nicht an sich reißen, blieben aber stets in Sichtweite zur Mannschaft von Ljubomir Vranjes. Wenn der ungarische Rückraum, in dem Lékai und Nagy überzeugen, etwas besser in den Griff bekommen werden kann, ist hier ein Punktgewinn möglich. Bis gleich!
30
18:04
Ende 1. Halbzeit
30
18:04
Mogensens Schlagwurf aus zehn Metern ist kurz vor der Schlusssirene leichte Beute für Alilović.
30
18:04
Nach Anderssons Parade gegen Accambray hat Flensburg eine halbe Minute, um einen ausgeglichen Pausenstand zu besorgen.
29
18:03
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 15:14 durch Holger Glandorf
Der gute, alte Glandorf-Move: Wurf anttäuschen, noch einmal prellen und dann per Aufsetzer gegen die Laufrichtung vom Keeper.
29
18:02
Tor für KC Veszprém, 15:13 durch Kent Robin Tønnesen
28
18:01
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 14:13 durch Henrik Toft Hansen
Der geplante Spielzug funktioniert: Glandorf steckt von halbrechts auf Toft durch, der aus sechs Metern eiskalt per Aufsetzer verwandelt.
28
18:00
Maik Machulla nimmt die erste Auszeit.
27
17:59
Tor für KC Veszprém, 14:12 durch Máté Lékai
Und dann sind es wieder zwei! Lékai hat nicht zum ersten Mal keinen Druck und schweißt die Kugel erneut in Flensburgs Kasten ein.
27
17:59
Tor für KC Veszprém, 13:12 durch Máté Lékai
27
17:59
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 12:12 durch Hampus Wanne
26
17:58
Ganz wichtig! Andersson kann Manaskov stoppen, der nach einem technischen Fehler auf ihn zugerannt kommt.
26
17:57
Tor für KC Veszprém, 12:11 durch Gašper Marguč
Erstmals können die Gastgeber ihren Rechtsaußen in Szene setzen: Der Slowene vollendet präzise in den linken Winkel.
25
17:57
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 11:11 durch Thomas Mogensen
24
17:56
2 Minuten für Magnus Rød (SG Flensburg-Handewitt)
24
17:56
Tor für KC Veszprém, 11:10 durch Renato Sulić
Rød kann Sulić am Kreis nicht mehr stoppen. Zum erneuten Gegentor gesellt sich die erste Zeitstrafe gegen einen Gästeakteur.
24
17:56
Flensburg hält hier gut mit und hat die Stimmung dadurch schon ein wenig herunterkühlen lassen.
23
17:55
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 10:10 durch Thomas Mogensen
Mogensen bewahrt seine weiße Weste, ist auch im dritten Anlauf erfolgreich.
23
17:54
Tor für KC Veszprém, 10:9 durch László Nagy
Nagy wird am Kreis von Lékai in Szene gesetzt und markiert aus sechs Metern schon seinen vierten Treffer.
21
17:53
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 9:9 durch Thomas Mogensen
Der nächste einfache Treffer vom erfahrenen Rückraummann! Diesmal schickt er den kroatischen Schlussmann in die linke Ecke und knallt das Spielgerät in die rechte.
20
17:52
Tor für KC Veszprém, 9:8 durch László Nagy
Nagy kann den Tempogegenstoß mit einem Durchbruch in der Mitte erfolgreich abschließen.
20
17:52
Rød kann für die erst Gästeführung sorgen, scheitert aber aus dem Rückraumzentrum an Alilović.
19
17:50
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 8:8 durch Thomas Mogensen
Gerade frisch auf der offensiven Seite der Platte kann sich Mogensen wunderbar einführen, auch wenn er hier etwas Glück hat, dass Alilović die Kugel durch die Finger rutscht.
18
17:50
Während es im Abschluss mittlerweile zufriedenstellend läuft, muss die Flensburger Abwehr gegen den ungarischen Rückraum deutlich aggressiver arbeiten.
18
17:50
Tor für KC Veszprém, 8:7 durch Máté Lékai
18
17:50
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 7:7 durch Magnus Rød
17
17:49
Tor für KC Veszprém, 7:6 durch László Nagy
Der Routinier zieht von seiner halbrechten Seite nach innen und feuert dann gegen die Laufrichtung von Andersson.
17
17:49
Bei drohendem Zeitspiel knallt Rød die Kugel per Schlagwurf aus dem rechten Rückraum an die Innenseite des rechten Pfostens.
16
17:47
Veszprém lässt hier doch einige aussichtsreiche Würfe liegen, müsste nach diesem Beginn eigentlich schon höher in Führung liegen. Flensburg hat sich aber clever zurückgekämpft.
15
17:46
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 6:6 durch Hampus Wanne
Wanne kann nach einem feinen Anspiel von Mahé weit in den Kreis hineinspringen und vollendet in die kurze Ecke.
15
17:46
Tor für KC Veszprém, 6:5 durch Blaž Blagotinšek
14
17:45
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 5:5 durch Tobias Karlsson
Lauge kann den ersten Siebenmeter des Abends zwar nicht im Kasten unterbringen, bleibt erneut am Querbalken hängen. Karlsson schnappt sich jedoch den Abpraller und gleicht erneut aus.
14
17:45
Gelbe Karte für László Nagy (KC Veszprém)
13
17:44
Das ist bitter! Lauge trifft aus halbrechten achteinhalb Metern nur den rechten Teil der Latte.
12
17:44
Tor für KC Veszprém, 5:4 durch Máté Lékai
Lékai bekommt im Rückraumzentrum erneut zu wenig Gegenwehr von Karlsson und Kollegen.
12
17:43
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 4:4 durch Hampus Wanne
Nach einem Ballgewinn am eigenen Kreis kann Wanne aus gut zehn Metern ins verwaiste, ungarische Tor werfen.
11
17:43
Der Bundesligist steigert sich nach der schwierigen Anfangsphase in allen Bereichen. So darf es aus deutscher Sicht weitergehen!
10
17:42
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 4:3 durch Lasse Svan Hansen
Das Machulla-Team ist drin im Spiel! Nach Anderssons Parade gegen Manaskov macht es Svan von rechtsaußen besser, kommt per Heber an Alilović vorbei.
10
17:41
2 Minuten für Blaž Blagotinšek (KC Veszprém)
10
17:41
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 4:2 durch Kentin Mahé
Der Franzose besorgt nicht nur den zweiten Treffer der Norddeutschen, sondern zieht auch noch eine erste Zeitstrafe gegen Blagotinšek.
9
17:40
Tor für KC Veszprém, 4:1 durch Blaž Blagotinšek
8
17:40
Andersson sorgt mit einigen gelungenen Abwehraktionen dafür, dass die SG trotz der fehlenden Tore einigermaßen in Sichtweite bleibt.
8
17:40
Gelbe Karte für Tobias Karlsson (SG Flensburg-Handewitt)
7
17:39
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 3:1 durch Magnus Rød
Endlich der erste Gästetreffer! Der Youngster setzt sich auf halbrechts durch, schafft es auf acht Meter an das Tor heran und kann von dort Alilović überwinden.
7
17:38
Tor für KC Veszprém, 3:0 durch Máté Lékai
Lékai macht den Straumstart für die Vranjes-Truppe perfekt - er war in Celje mit neun Toren der beste Schütze.
6
17:38
Gelbe Karte für Gašper Marguč (KC Veszprém)
5
17:37
Gelbe Karte für Lasse Svan Hansen (SG Flensburg-Handewitt)
5
17:36
Gelbe Karte für Jacob Heinl (SG Flensburg-Handewitt)
4
17:36
Die Hausherren beginnen sehr überzeugend in der Deckung. Auch der dritte Vorstoß der Norddeutschen findet nicht den Weg ins Tor.
3
17:34
Tor für KC Veszprém, 2:0 durch László Nagy
Nagy schließt auf der Gegenseite schnell aus halbrechten neun Metern ab und darf zum Jubel abdrehen.
3
17:34
Alilović kann Mahés ersten Abschluss in der linken Ecke parieren.
2
17:33
Gelbe Karte für Blaž Blagotinšek (KC Veszprém)
2
17:32
Tor für KC Veszprém, 1:0 durch Blaž Blagotinšek
Der slowenische Kreisläufer wird im Zentrum bedient, ist dann nicht mehr zu stoppen und überwindet Andersson per Aufsetzer aus sechs Metern.
1
17:32
Der erste Flensburger Angriff endet mit einem Fehlpass von Rød. Die Kugel landet im rechten Seitenaus.
1
17:31
Mirko Alilović beginnt im Kasten der Hausherren; Mattias Andersson hütet zunächst das SG-Tor.
1
17:30
Auf geht’s – die ersten 30 Minuten in der Veszprém Arena laufen!
1
17:30
Spielbeginn
17:28
Die Hymne der Königsklasse ertönt.
17:26
Die Einlaufzeremonie vor gut gefüllten Rängen ist schon in vollem Gange.
17:23
Für die Regeldurchsetzung im ungarisch-deutschen Duell ist sein serbisches Schiedsrichtergespann zuständig. Nenad Nikolić und Dušan Stojković haben nicht nur im Vereinshandball viel internationale Erfahrung, durften sich auch schon bei großen Turnieren beweisen, zuletzt bei der WM 2015 in Katar. EHF-Delegierter ist der Spanier Tono Huelin.
17:21
Der ungarische Serienmeister hat den höchsten Sieg des Auftaktspieltags gefeiert. Dies ist der Vranjes-Truppe gelungen, obwohl sie beim slowenischen Vertreter RK Celje zur Halbzeit noch mit 16:18 hintenlag. Nach dem Seitenwechsel konnte sie ihre spielerische Überlegenheit voll ausspielen und siegte dank bärenstarken 23 Treffern noch deutlich mit 39:31. Neben Paris dürfte Veszprém der Favorit auf den Gruppensieg sein, der zum Überspringen des Achtelfinals qualifziert. Daran ändert auch nichts, dass der abwanderungswillige Aron Pálmarsson aktuell nicht mitwirkt.
17:17
Der KC Veszprém, der in der Vorsaison das Final Four in der Kölner Lanxess Arena erreichte und dort nach einer Halbfinalniederlage gegen Paris Saint-Germain das Spiel um Platz drei gegen den FC Barcelona gewinnen konnte, wird seit dem Sommer von Ljubomir Vranjes trainiert, der zuvor sieben Jahre hauptverantwortlicher Übungsleiter beim heutigen Gast aus Norddeutschland war. Der 43-jährige Schwede, der nebenbei das ungarische Nationalteam betreut, soll dabei mithelfen, dass nach drei Finalpleiten (2002, 2015 und 2016) endlich die Königsklasse gewonnen wird.
17:11
Keine 48 Stunden später sind die Mannen um Kapitän Tobias Karlsson nördlich des Balatons gefordert und bestreiten dort ihre zweite Partie in der Gruppenphase der VELUX EHF Champions League. Auf internationalem Parkett ist der Start gegen den dänischen Meister Aalborg Håndbold mit dem 30:27 vor eigenem Publikum auf dem Papier zwar gelungen, doch der Pflichtgewinn der beiden Punkte am vergangenen Samstag war ein hartes Stück Arbeit. Wirklich überzeugen konnten nur Ersatztorhüter Rasmus Lind und Holger Glandorf (acht Treffer).
17:02
In der Kasseler Rothenbach-Halle war es vor allem die Deckungsleistung in der ersten Halbzeit, die die Mannschaft von Trainer Maik Machulla auf die Siegerstraße brachte. So musste Torhüter Mattias Andersson trotz einer mittelmäßigen Abwehrquote über 60 Minuten (24 %) vor dem Kabinengang nur elfmal hinter sich greifen. Die SG setzte sich zeitweise sogar auf sieben Treffer ab, schaffte zwar keine Vorentscheidung, konnte den deutlichen Vorsprung aber recht souverän ins Ziel bringen.
16:58
Hat sich die SG Flensburg-Handewitt wieder gefangen? Nach dem holprigen Start in der DKB Handball-Bundesliga, der trotz des Sieges im Spitzenspiel gegen die Rhein-Neckar Löwen (27:22) nur eine Bilanz von 4:4 Punkten einbrachte, konnten zuletzt zwei Erfolge gefeiert werden: Infolge des souveränen 29:21-Heimgewinns gegen den HC Erlangen wurde am Donnerstag bei der MT Melsungen der erste Triumph in der Fremde eingefahren (30:25). In der DKB Handball-Bundesliga bleibt Flensburg im Gegensatz zu Nordrivale Kiel in Sichtweite zur Tabellenspitze.
16:53
Ein herzliches Willkommen zur VELUX EHF Champions League! In der Gruppe B möchte die SG Flensburg-Handewitt den ersten großen Namen aus dem Weg räumen. Nach dem erwarteten Auftakterfolg gegen Aalborg Håndbold ist sie beim Vorjahresdritten KC Veszprém zu Gast. Das erste Wiedersehen mit dem langjährigen SG-Trainer Ljubomir Vranjes beginnt um 17:30 Uhr.

Aktuelle Spiele

01.10.2017 17:00
Vardar Skopje
RK Vardar
RKV
Vardar Skopje
HC PPD Zagreb
ZAg
HC PPD Zagreb
HC PPD Zagreb
SC Pick Szeged
Pick Szeged
SCP
SC Pick Szeged
IFK Kristianstad
IFK
Kristianstad
IFK Kristianstad
01.10.2017 19:00
Orlen Wisla Płock
Wisla Płock
PLO
Orlen Wisla Płock
FC Barcelona
FCB
Barcelona
FC Barcelona
04.10.2017 21:00
Sporting CP
Sporting
SCP
Sporting CP
Chekhovskie Medvedi
MED
Chekhovskie Med
Chekhovskie Medvedi
05.10.2017 20:15
Kadetten Schaffhausen
Schaffhausen
KAD
Kadetten Schaffhausen
RK Gorenje Velenje
RKG
Gorenje Velenje
RK Gorenje Velenje

KC Veszprém

KC Veszprém Herren
vollst. Name
Veszprémi Építők Kézilabda Klub
Stadt
Veszprém
Land
Ungarn
Gegründet
1977
Spielort
Veszprém Aréna
Kapazität
5.096

SG Flensburg-Handewitt

SG Flensburg-Handewitt Herren
vollst. Name
Spielgemeinschaft Flensburg-Handewitt
Stadt
Flensburg
Land
Deutschland
Farben
Blau, Weiß, Rot
Gegründet
1990
Sportarten
Handball
Spielort
Flens-Arena
Kapazität
6.300