8. Spieltag Gruppe A
18.11.2017 17:30
Beendet
RK Vardar
Vardar Skopje
30:26
Rhein-Neckar Löwen
Rhein-Neckar
17:13
Spielort
Jane Sandanski Arena
Zuschauer
5.500

Liveticker

60
19:08
Fazit:
Nach intensiven und spannenden Auswärtsduellen in Liga und Königsklasse hatten die Löwen heute beim Primus nicht viel zuzusetzen. Vardar hatte die Partie von Beginn an im Griff und konnte den Gegner durchweg in sicherem Abstand halten. Die Gäste waren bemüht, konnten aber heute körperlich und auch psychisch einfach nicht die Kraft aufbringen, die es benötigt hätte. Das darf man dem Team von Nikolaj Jacobsen allerdings in diesem engen Terminkalender nicht vorwerfen. Man ist trotzdem auch international klar auf Kurs und kann sich nun endlich ein paar Tage ausruhen. Weiter geht es nämlich erst am Donnerstag in Göppingen. Damit verabschieden wir uns von dieser Stelle und wünschen noch einen schönen Abend!
60
19:04
Spielende
60
18:58
2 Minuten für Filip Taleski (Rhein-Neckar Löwen)
Die Löwen kassieren noch einmal eine Zeitstrafe, aber die Partie plätschert ohnehin nur noch aus.
59
18:57
Tor für Rhein-Neckar Löwen, 30:26 durch Hendrik Pekeler
59
18:57
Tor für Rhein-Neckar Löwen, 30:25 durch Guðjón Valur Sigurðsson
57
18:53
Tor für HC Vardar, 30:24 durch Timur Dibirov
Die Löwen agieren nun wieder ohne Torwart und das wird prompt bestraft.
57
18:53
Die Party-Stimmung auf den Rängen hat längst begonnen. Auf Schriftzügen ist zynisch "Auf Wiedersehen" zu lesen.
56
18:53
Tor für HC Vardar, 29:24 durch Dainis Krištopāns
56
18:53
Tor für Rhein-Neckar Löwen, 28:24 durch Guðjón Valur Sigurðsson
54
18:52
Tor für HC Vardar, 28:23 durch Daniil Shishkarev
Dieser Treffer gut dem Gastgeber gut, denn unverhofft kamen die Gäste hier doch noch einmal zu einem kleinen Lauf.
53
18:52
Tor für Rhein-Neckar Löwen, 27:23 durch Andy Schmid
52
18:52
2 Minuten für Hendrik Pekeler (Rhein-Neckar Löwen)
52
18:52
Tor für Rhein-Neckar Löwen, 27:22 durch Rafael Baena Gonzales
52
18:52
Tor für Rhein-Neckar Löwen, 27:21 durch Hendrik Pekeler
51
18:51
Tor für HC Vardar, 27:20 durch Dainis Krištopāns
Machen wir es amtlich: Heute gibt es für den deutschen Meister in Mazedonien nichts zu holen.
50
18:51
2 Minuten für Ilija Abutović (HC Vardar)
49
18:51
Tor für HC Vardar, 26:20 durch Ivan Čupić
48
18:43
Tor für Rhein-Neckar Löwen, 25:20 durch Guðjón Valur Sigurðsson
Die Gäste kämpfen weiter wacker, aber so langsam geht den Deutschen die Zeit aus. Vardar hat die Partie weiterhin im Griff.
48
18:43
Tor für HC Vardar, 25:19 durch Vuko Borozan
47
18:43
Tor für HC Vardar, 24:19 durch Stojanče Stoilov
46
18:41
Tor für Rhein-Neckar Löwen, 23:19 durch Bogdan Radivojević
45
18:40
Tor für HC Vardar, 23:18 durch Stojanče Stoilov
Schade! Die Hausherren haben ihre vielleicht erste schwächere Phase und scheitern mehrfach. Aber die Löwen können das ihrerseits nicht und so erzielt der Gastgeber nach Minuten der Flaute dann doch wieder ein Tor.
42
18:35
Tor für Rhein-Neckar Löwen, 22:18 durch Rafael Baena Gonzales
Die Löwen sind jetzt gerade offensiv gut drin, doch es fehlen diese ein zwei Aktionen, die eine solche Partie kippen lassen könnten. Leider kommt von der Torhüter-Position heute auch bislang wenig.
42
18:35
Tor für HC Vardar, 22:17 durch Vuko Borozan
40
18:33
Die Partie wird in dieser Phase ein wenig härter, und auch zerfahrener. Kurz ging es fünf gegen fünf weiter, jetzt gehen die Hausherren in einer 45-sekündige Überzahl.
39
18:32
Tor für Rhein-Neckar Löwen, 21:17 durch Andy Schmid
39
18:32
Tor für HC Vardar, 21:16 durch Ivan Čupić
39
18:32
2 Minuten für Filip Taleski (Rhein-Neckar Löwen)
38
18:32
Tor für Rhein-Neckar Löwen, 20:16 durch Andy Schmid
38
18:32
2 Minuten für Joan Cañellas (HC Vardar)
38
18:32
Tor für HC Vardar, 20:15 durch Igor Karačić
37
18:31
Tor für Rhein-Neckar Löwen, 19:15 durch Alexander Petersson
Trotz zwischenzeitlicher Unterzahl können die Gäste in diesem Abschnitt körperlich ein wenig besser mithalten. Von einer echten Aufholjagd sind wir aber noch ein Stück entfernt.
34
18:31
Tor für HC Vardar, 19:14 durch Ivan Čupić
34
18:30
2 Minuten für Mads Mensah Larsen (Rhein-Neckar Löwen)
32
18:24
Tor für Rhein-Neckar Löwen, 18:14 durch Rafael Baena Gonzales
32
18:23
Tor für HC Vardar, 18:13 durch Dainis Krištopāns
31
18:23
Mads Mensah Larsen scheitert gleich mal an Schlussmann Árpád Šterbik. Kein guter Einstieg für die Löwen.
31
18:22
Die zweite Halbzeit hat soeben begonnen!
31
18:22
Beginn 2. Halbzeit
30
18:11
Halbzeitfazit:
Bislang dominierte der Gastgeber die Partie, wirkte spritziger und gieriger und profitierte zudem immer wieder von Ballverlusten des Gegners und damit verbundenen einfachen Toren. Zwar ließen die Deutschen die Mazedonier nie vorentscheidend davonziehen, für einen Sieg braucht es jetzt aber einen ganz starken zweiten Durchgang. Bis gleich!
30
18:10
Ende 1. Halbzeit
29
18:09
Tor für Rhein-Neckar Löwen, 17:13 durch Andy Schmid
29
18:05
Auch die zweite Überzahl der Partie wissen die Löwen kaum gewinnbringend einsetzen. Kurz vor der Pause geht es danach noch einmal in eine Auszeit, da Vardar den letzten Angriff planen will.
29
18:05
Gelbe Karte für Hendrik Pekeler (Rhein-Neckar Löwen)
28
18:04
Tor für Rhein-Neckar Löwen, 17:12 durch Bogdan Radivojević
28
18:04
Tor für HC Vardar, 17:11 durch Mijajlo Marsenić
27
18:02
Tor für Rhein-Neckar Löwen, 16:11 durch Andy Schmid
27
18:01
2 Minuten für Igor Karačić (HC Vardar)
26
18:00
Tja und sowas muss man dann halt auch nutzen: Guðjón Valur Sigurðsson stibitzt erst super den Ball, bringt den Gegenstoß dann aber im eins gegen eins nicht am Schlussmann vorbei.
25
17:59
Tor für HC Vardar, 16:10 durch Igor Karačić
24
17:59
Tor für Rhein-Neckar Löwen, 15:10 durch Andy Schmid
24
17:58
Glück für die Deutschen: Schmid will in dieser Phase Verantwortung übernehmen, setzt seinen Schuss aber an die Latte. Der weite Abpraller führt zum Gegenstoß, doch auch Timur Dibirov scheitert am Aluminium.
23
17:57
Tor für Rhein-Neckar Löwen, 15:9 durch Andy Schmid
22
17:56
Tor für HC Vardar, 15:8 durch Timur Dibirov
Langsam wird es deutlich in Mazedonien. Mit steigendem Rückstand wird es natürlich auch immer einfacher für die Gäste, den Abend abzuhaken und und sich auf die anstehenden Aufgaben zu konzentrieren.
22
17:55
Tor für HC Vardar, 14:8 durch Vuko Borozan
22
17:55
So kann man eben auch heute bislang kämpferisch und körperlich kaum mithalten.
21
17:55
Tor für Rhein-Neckar Löwen, 13:8 durch Harald Reinkind
21
17:55
Eventuell spielt auch heute die Kraft bei den Löwen eine Rolle, die in den letzten Wochen nicht nur ein Mammutprogramm absolvieren, sondern dabei auch konstant auswärts antreten mussten. Das geht an die Substanz.
21
17:54
Mittlerweile hat bei den Gästen Mikael Appelgren im Tor Andreas Palicka abgelöst, gebracht hat es bislang jedoch wenig. Nächste Auszeit!
20
17:53
Tor für HC Vardar, 13:7 durch Vuko Borozan
20
17:53
Gelbe Karte für Jorge Maqueda (HC Vardar)
19
17:53
Tor für HC Vardar, 12:7 durch Dainis Krištopāns
18
17:53
Tor für Rhein-Neckar Löwen, 11:7 durch Bogdan Radivojević
18
17:53
Tor für HC Vardar, 11:6 durch Stojanče Stoilov
17
17:49
Mitt der ersten Halbzeit haben die Löwen leider nicht nicht wirklich viel anzubieten im Hexenkessel zu Skopje. Der Gastgeber hat das Spiel fest im Griff.
16
17:48
Tor für HC Vardar, 10:6 durch Timur Dibirov
Die Deutschen können die Überzahl nicht gewinnbringend einsetzen. Ganz im Gegenteil lassen Ballverluste den Rückstand noch wachsen.
15
17:48
Gelbe Karte für Mads Mensah Larsen (Rhein-Neckar Löwen)
15
17:47
Tor für HC Vardar, 9:6 durch Vuko Borozan
15
17:47
Tor für Rhein-Neckar Löwen, 8:6 durch Harald Reinkind
14
17:47
Tor für HC Vardar, 8:5 durch Dainis Krištopāns
13
17:45
Tor für Rhein-Neckar Löwen, 7:5 durch Rafael Baena Gonzales
13
17:45
2 Minuten für Ilija Abutović (HC Vardar)
Der Kreisläufer der Mazedonier ringt Rafael Baena Gonzales nieder und muss als erster Akteur auf die Strafbank. Die Halle findet zwar: War nichts, aber das war eine klare Kiste.
12
17:44
Tor für HC Vardar, 7:4 durch Vuko Borozan
Der Gastgeber rettet einen abgewehrten Fehlwurf artistisch vor dem Aus und lässt sich dann den zweiten Versuch nicht nehmen.
11
17:43
Gelbe Karte für Dainis Krištopāns (HC Vardar)
11
17:43
Tor für Rhein-Neckar Löwen, 6:4 durch Rafael Baena Gonzales
11
17:41
In der Folge rächt sich dann auch zum ersten Mal, dass Nikolaj Jacobsen mit dem zusätzlichen Feldspieler agiert und Cañellas kann einnetzen. Diese Taktik hatte der Coach ja vor zwei Tagen schon gegen Melsungen an die Wand gefahren, als er viel zu lange daran festhielt.
10
17:40
Tor für HC Vardar, 6:3 durch Joan Cañellas
9
17:39
Tor für HC Vardar, 5:3 durch Igor Karačić
Das geht zu einfach: Karačić setzt sich am Kreis gegen Filip Taleski durch und auch Andreas Palicka entscheidet sich dann zu früh für eine Ecke. So hat er gegen den eigentlich recht zentralen Abschluss keine Chance.
8
17:39
Tor für Rhein-Neckar Löwen, 4:3 durch Bogdan Radivojević
8
17:39
Es ist für die Löwen nicht einfach, gegen die Geräuschkulisse der Halle die Ruhe zu bewahren. Die Zuschauer veranstalten früh in den Ballbesitzen ein gellendes Pfeifkonzert, das suggeriert, dass man so langsam dann aber bitte mal abschließen müsse.
6
17:37
Tor für HC Vardar, 4:2 durch Ivan Čupić
Der Kroate bestimmt die Aktionen der Hausherren in dieser Anfangsphase, schaltet hier schnell um und trifft beim Gegenstoß. Er hat schon drei Treffer auf dem Konto.
6
17:36
Tor für Rhein-Neckar Löwen, 3:2 durch Mads Mensah Larsen
5
17:36
Tor für HC Vardar, 3:1 durch Ivan Čupić
Wie dem auch sei, der Strafwurf sitzt jedenfalls.
5
17:36
Nach Ballgewinn versucht der Gastgeber das erste Mal den leeren Kasten der Deutschen auszunutzen, aber Andy Schmid fängt das Leder artistisch ab. Jedenfalls dachten das alle, aber die Unparteiischen entscheiden auf Strafwurf. Angeblich stand der Deutsche im Kreis, aber das ist mindestens umstritten.
4
17:34
Gelbe Karte für Vuko Borozan (HC Vardar)
3
17:34
Tor für HC Vardar, 2:1 durch Ivan Čupić
3
17:34
Nach zwei frühen Toren können sich die Schlussmänner das erste Mal auszeichnen und Bälle halten. Die Stimmung in der Halle ist gewohnt stimmungsvoll. So kennt man die Fans ins Osteuropa!
2
17:33
Die Partie in Mazedonien läuft und Nikolaj Jacobsen agiert von Beginn an mit dem zusätzlichen Feldspieler, will den Gegner wohl aus dem Konzept bringen.
2
17:32
Tor für Rhein-Neckar Löwen, 1:1 durch Jerry Tollbring
1
17:32
Tor für HC Vardar, 1:0 durch Vuko Borozan
1
17:32
Spielbeginn
17:11
Ob das gelingt, werden die nächsten knapp zwei Stunden dann zeigen. Wir drücken die Daumen und freuen uns auf eine hoffentlich hocklassige Partie.
17:11
Die bisherigen Leistungen der Gäste lässt sich sehen. Auswärts hat man in der Königsklasse heuer noch überhaupt nicht verloren, holte zuletzt ja mit viel Einsatz ein Unentschieden in Barcelona. Mit einer konzentrierten Leistung sind also auch heute Punkte drin für die Mannheimer!
17:07
An Motivation sollte es trotzdem kaum fehlen, wenn man in einer guten halben Stunde beim Titelverteidiger antritt. Skopje ist im Welthandball eine echte Adresse, und führen die Gruppe A derzeit mit 13 Punkten an. Mit dem Gewinn der Staffel ist der direkte Einzug ins Viertelfinale verbunden. Wollen die Löwen, derzeit zweiter mit zwei Punkten Rückstand, also nicht zuviel Boden verlieren, ist man heute gefordert.
17:02
Im vollgepackten Terminkalender wartete auf die Löwen heute in der Champions-League das nächste Highlight. So langsam scheint die Dauerbelastung aber ein wenig am Team von Nikolaj Jacobsen zu nagen. So ließ man vor zwei Tagen in Melsungen wichtige Punkte in der Liga liegen und hatte speziell am Ende nichts mehr zuzusetzen. Zeit zur Regeneration gab es allerdings kaum. Gestern schon machte man sich auf den Weg nach Mazedonien.
16:45
Hallo und herzlich willkommen zur Handball-Königsklasse mit deutscher Beteiligung! Ab 17:30 tritt der deutsche Meister beim Titelverteidiger in Skopje an.

Aktuelle Spiele

26.11.2017 19:00
Rhein-Neckar Löwen
Rhein-Neckar
RNL
Rhein-Neckar Löwen
Vardar Skopje
RKV
RK Vardar
Vardar Skopje
IFK Kristianstad
Kristianstad
IFK
IFK Kristianstad
SC Pick Szeged
SCP
Pick Szeged
SC Pick Szeged
29.11.2017 19:00
HC PPD Zagreb
HC PPD Zagreb
ZAg
HC PPD Zagreb
Rhein-Neckar Löwen
RNL
Rhein-Neckar
Rhein-Neckar Löwen
29.11.2017 19:30
SG Flensburg-Handewitt
Flensburg-H
SGF
SG Flensburg-Handewitt
THW Kiel
THW
THW Kiel
THW Kiel
30.11.2017 20:15
Kadetten Schaffhausen
Schaffhausen
KAD
Kadetten Schaffhausen
Dinamo București
DIN
Din. București
Dinamo București

Vardar Skopje

Vardar Skopje Herren
vollst. Name
Rakometniot Klub Vardar Skopje
Stadt
Skopje
Land
Nordmazedonien
Farben
rot-schwarz
Gegründet
1961
Spielort
Jane Sandanski Arena
Kapazität
6.500

Rhein-Neckar Löwen

Rhein-Neckar Löwen Herren
vollst. Name
Rhein-Neckar Löwen Kronau-Östringen
Spitzname
Löwen, Kröstis, Kröten
Stadt
Östringen
Land
Deutschland
Farben
Gelb, Blau
Gegründet
2002
Sportarten
Handball
Spielort
SAP-Arena
Kapazität
13.200