14. Spieltag Gruppe A
11.03.2017 17:30
Beendet
Veszprém
KC Veszprém
34:28
SG Flensburg-Handewitt
Flensburg-H
17:18

Liveticker

60
19:05
Fazit:
Der ungarische Rekordmeister Telekom Veszprém schlägt eine in Halbzeit zwei zu schwache SG Flensburg-Handewitt mit 34:28 (17:18). Damit bleiben die Gastgeber Dritter der Gruppe A, Flensburg trifft als Gruppenvierter in einem möglichen Viertelfinale auf den Sieger der Gruppe B. Über weite Strecken der ersten Halbzeit sind die Gäste aus Norddeutschland im Kollektiv stärker gewesen und hätten bei weniger Zeitstrafen durchaus höher führen können. Nach dem Seitenwechsel ist bei der SG jedoch nicht mehr viel zusammengegangen. Neben einer sinkenden Wurfquote hat auch die Abwehrleistung spürbar nachgelassen. Auf der anderen Seite hat das Heimteam nach dem Seitenwechsel seine wohl stärkste Leistung der bisherigen Saison abgerufen.
60
19:04
Spielende
58
19:01
Tor für MKB-MVM Veszprém, 34:28 durch Andreas Nilsson
57
19:01
Mirko Alilović ist längst zu einem Faktor avanciert. Nun fischt er wieder einen Wurf weg. Anders Zachariassen scheitert vollkommen freistehend.
56
19:00
Tor für MKB-MVM Veszprém, 33:28 durch Gašper Marguč
54
18:58
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 32:28 durch Rasmus Lauge Schmidt
54
18:56
Auszeit (SG Flensburg-Handewitt)
53
18:55
Tor für MKB-MVM Veszprém, 32:27 durch Aron Pálmarsson
Weltklasse! Die Nummer 14 der Gastgeber steht Ewigkeiten in der Luft, sodass der Abwehrspieler irgendwann wieder auf dem Weg nach unten ist. Genau in diesem Moment zieht der Ex-Kieler ab und erhöht wieder auf fünf Buden.
52
18:54
Tor für MKB-MVM Veszprém, 31:27 durch Máté Lékai
51
18:53
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 30:27 durch Rasmus Lauge Schmidt
51
18:52
Auszeit (MKB-MVM Veszprém)
50
18:51
Erneut scheitert Bogdan Radivojević aus bestem Winkel an Mirko Alilović. Das sollte es nun gewesen sein! In Überzahl wird Veszprém keine Vier-Tore-Führung in zehn Minuten hergeben.
49
18:50
Tor für MKB-MVM Veszprém, 30:26 durch Máté Lékai
49
18:49
2 Minuten für Jacob Heinl (SG Flensburg-Handewitt)
48
18:48
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 29:26 durch Rasmus Lauge Schmidt
48
18:47
2 Minuten für Renato Sulic (MKB-MVM Veszprém)
Damit öffnet der Gastgeber die Tür für Flensburg noch einmal.
47
18:46
Tor für MKB-MVM Veszprém, 29:25 durch Gergő Ivancsik
Kentin Mahé verwirft und Gergő Ivancsik erzielt nach einem weiteren Tempogegenstoß die erste Vier-Tore-Führung für die Hausherren. Das könnte bereits eine kleine Vorentscheidung sein.
46
18:45
Tor für MKB-MVM Veszprém, 28:25 durch Andreas Nilsson
45
18:45
15 Minuten sind noch zu gehen! Flensburg hat mittlerweile massive Probleme in der Abwehr! Dadurch bekommen auch die Torhüter nicht mehr viel zu packen. Dagegen kommen die Hausherren leichter zum Erfolg.
45
18:44
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 27:25 durch Hampus Wanne
45
18:44
Tor für MKB-MVM Veszprém, 27:24 durch Momir Ilić
44
18:43
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 26:24 durch Holger Glandorf
In Halbzeit zwei ist der Routinier der erfolgreichste Werfer der SG Flensburg-Handewitt.
44
18:43
Tor für MKB-MVM Veszprém, 26:23 durch Máté Lékai
43
18:41
Rote Karte für Mirsad Terzić (MKB-MVM Veszprém)
Für einen Schlag gegen den Hals von Mogensen sieht der Mittelblock-Spieler seine dritte Zeitstrafe. Das bedeutet automatisch die Rote Karte! Er hat Feierabend.
42
18:40
Tor für MKB-MVM Veszprém, 25:23 durch László Nagy
42
18:39
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 24:23 durch Holger Glandorf
41
18:39
Zeitweise fighten beide Klubs mit offenem Visier. Aktuell sind die Beine in der Abwehr von Telekom Veszprém deutlich schneller. Da muss die SG Flensburg-Handewitt im Angriff weite Wege gehen und viel investieren.
41
18:38
Tor für MKB-MVM Veszprém, 24:22 durch Gašper Marguč
40
18:38
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 23:22 durch Holger Glandorf
40
18:37
Tor für MKB-MVM Veszprém, 23:21 durch Momir Ilić
39
18:37
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 22:21 durch Thomas Mogensen
Glück gehabt! Nach einer langen Kreuzung rauscht Mogensen heran und zieht ab. Sein Wurf wird glücklich gegen die Laufrichtung des Torhüters abgefälscht.
38
18:35
2 Minuten für Mirsad Terzić (MKB-MVM Veszprém)
38
18:34
Tor für MKB-MVM Veszprém, 22:20 durch Momir Ilić
Nach wie vor ist Momir Ilić von der Siebenmeterlinie fehlerlos! Mattias Andersson hat keine Chance!
37
18:34
2 Minuten für Anders Zachariassen (SG Flensburg-Handewitt)
37
18:33
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 21:20 durch Bogdan Radivojević
Das muss das Ziel der SG sein! Balleroberung in der Defensive und Bogdan Radivojević zündet den Turbo. Seinen Tempogegenstoß veredelt er mit dem Anschlusstreffer.
36
18:32
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 21:19 durch Holger Glandorf
Nach sechs Minuten kommen die Gäste zu ihrem ersten Tor in Hälfte zwei.
36
18:31
Auszeit (SG Flensburg-Handewitt)
36
18:30
Tor für MKB-MVM Veszprém, 21:18 durch Gašper Marguč
Erstmals führt der ungarische Rekordmeister mit drei Hütten. Plötzlich ziehen die Hausherren ein temporeiches Spiel auf. Keeper Mirko Alilović fischt einige Würfe weg und leitet umgehend Tempogegenstöße ein. Wahnsinn!
36
18:30
Tor für MKB-MVM Veszprém, 20:18 durch László Nagy
35
18:30
Schritte! Kentin Mahés Treffer zählt nicht. Im zweiten Durchgang sind die SG-Akteure noch ohne eigene Bude.
35
18:29
Tor für MKB-MVM Veszprém, 19:18 durch Momir Ilić
Ohne Antäuschbewegung versenkt Ilić seinen vierten von vier Siebenmetern!
34
18:29
Haben die Hausherren in der ersten Halbzeit noch eher zurückhaltend verteidigt, packen sie nach Wiederanpfiff volles Pfund zu. Zudem kocht nun auch der Kessel: Die Fans geben Vollgas und peitschen ihre Mannschaft nach vorne. Das wird noch ein ganz heißer Tanz.
33
18:27
Tor für MKB-MVM Veszprém, 18:18 durch Andreas Nilsson
Glandorf geht einen Schritt raus, das erkennt Andreas Nilsson sofort und lässt die Kugel zum Ausgleich aus der Hand tropfen.
33
18:27
László Nagy blockt einen Sprungwurf von Glandorf, den Mirko Alilović anschließend problemlos entschärfen kann.
32
18:25
Was Flensburg hier tun muss, um zu gewinnen? Noch härter verteidigen und auf keinen Fall vom Gas gehen. Auf der Torhüterposition hat die Gastmannschaft ohnehin einen Vorteil. Die Keeper von Telekom Veszprém haben (noch) nicht so viel zu fassen bekommen.
31
18:25
Weiter geht es im Entscheidungsspiel um Platz drei der Gruppe A! Das Heimteam ist noch knapp 20 Sekunden in Unterzahl unterwegs.
31
18:24
Beginn 2. Halbzeit
30
18:11
Halbzeitfazit:
Zur Pause führt die SG Flensburg-Handewitt verdient mit 18:17 bei Telekom Veszprém. Von Anfang an ist hier mächtig Tempo drin gewesen: Beide Mannschaften fackeln nicht lange und suchen schnelle Abschlüsse. Doch während die gastgebenden Ungarn überwiegend durch Einzelaktionen zum Erfolg kommen, tritt der deutsche Vizemeister mannschaftlich geschlossen auf. Die Truppe von Ljubomir Vranjes nutzt immer wieder Tempogegenstöße und profitiert vom mangelnden Rückzugsverhalten der Ungarn.
30
18:10
Ende 1. Halbzeit
30
18:09
7-Meter verworfen von Kentin Mahé (SG Flensburg-Handewitt)
Mirko Alilović lässt einfach die Arme oben und hat diesen schwachen Siebenmeter.
30
18:09
Tor für MKB-MVM Veszprém, 17:18 durch Renato Sulic
29
18:08
2 Minuten für Mirsad Terzić (MKB-MVM Veszprém)
29
18:07
Anderthalb Minuten noch in der ersten Hälfte! Inzwischen ist Flensburg-Handewitt wieder komplett.
28
18:07
Tor für MKB-MVM Veszprém, 16:18 durch Gašper Marguč
Rasmus Lauge Schmidt verliert die harzige Kugel und Gašper Marguč trifft in die verwaisten Maschen.
27
18:05
2 Minuten für Lasse Svan Hansen (SG Flensburg-Handewitt)
Doppelte Unterzahl für Flensburg!
26
18:04
2 Minuten für Anders Zachariassen (SG Flensburg-Handewitt)
In der folgenden Überzahl wird der Gastgeber wieder mit zwei Kreisläufern angreifen und in einer 5:1-Deckung verteidigen.
25
18:03
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 15:18 durch Petar Đorđić
Spektakulärer Hüftwurf der Nummer 17!
25
18:02
Auszeit (SG Flensburg-Handewitt)
25
18:01
Gelbe Karte für László Nagy (MKB-MVM Veszprém)
Er verhindert die schnelle Mitte des deutschen Vizemeisters und bekommt nur eine Gelbe Karte! Das ist eine klare Fehlentscheidung! Es hätte eine Zeitstrafe geben müssen!
25
18:01
Tor für MKB-MVM Veszprém, 15:17 durch Aron Pálmarsson
24
18:00
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 14:17 durch Anders Zachariassen
24
17:59
Tor für MKB-MVM Veszprém, 14:16 durch Gašper Marguč
23
17:59
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 13:16 durch Petar Đorđić
23
17:59
Gelbe Karte für Gašper Marguč (MKB-MVM Veszprém)
23
17:59
Sieben Minuten stehen für den ersten Durchgang noch auf der Ihr. Weiterhin spielt die SG Flensburg-Handewitt mit drei Rechtshändern auf den Halbpositionen.
22
17:58
Tor für MKB-MVM Veszprém, 13:15 durch Momir Ilić
Auch Kevin Møller kann den nächsten Siebenmetertreffer von Momir Ilić nicht verhindern.
22
17:57
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 12:15 durch Rasmus Lauge Schmidt
Blitzschnell führen die Norddeutschen die Mitte aus und Lauge Schmidt trifft aus acht Metern zum 15:12.
22
17:57
Tor für MKB-MVM Veszprém, 12:14 durch László Nagy
21
17:55
Auszeit (MKB-MVM Veszprém)
21
17:55
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 11:14 durch Hampus Wanne
Konsequent stoßen die Gäste auf die Nahtstellen. Am Ende des Abräumens hat Wanne einen sehr guten Winkel und verwandelt von der Linksaußenposition gekonnt ins lange Eck.
20
17:54
Konsequent nutzen die Flensburger di erste sowie zweite Welle und kommen auch über die schnelle Mitte zum Erfolg. Telekom Veszprém schaltet nach Torerfolgen oder vergebenen Chancen zu behäbig um.
20
17:54
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 11:13 durch Lasse Svan Hansen
19
17:53
Gelbe Karte für Jim Gottfridsson (SG Flensburg-Handewitt)
19
17:52
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 11:12 durch Petar Đorđić
Bei zehn Metern steigt er hoch und schweißt das Ding im Giebel ein. Hut ab!
18
17:52
Erneut holen die Ungarn einen Zwei-Tore-Rückstand auf. Spielen beide Teams wirklich Sechs gegen Sechs, hat Flensburg indes Vorteile.
18
17:52
Tor für MKB-MVM Veszprém, 11:11 durch Renato Sulic
16
17:50
Tor für MKB-MVM Veszprém, 10:11 durch Momir Ilić
Kalt wie eine Hundeschnauze verwandelt die 13 der Hausherren auch diesen Strafwurf und bringt Telekom Veszprém wieder auf einen Treffer ran.
16
17:49
2 Minuten für Jacob Heinl (SG Flensburg-Handewitt)
16
17:49
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 9:11 durch Rasmus Lauge Schmidt
15
17:47
Während der deutsche Vizemeister über das Kollektiv kommen, läuft bei Telekom Veszprém alles nur über Einzelaktionen. Bei den Starspielern kann sich das die Truppe von Trainer Javier Sabaté jedoch auch erlauben.
14
17:47
Tor für MKB-MVM Veszprém, 9:10 durch Momir Ilić
13
17:45
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 8:10 durch Henrik Toft Hansen
13
17:45
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 8:9 durch Hampus Wanne
12
17:44
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 8:8 durch Kentin Mahé
Per Aufsetzer trifft der Franzose zum wichtigen 8:8. Heute geht es nur über schnelle Beine. Im reinen Positionsspiel haben es die Weißen nicht leicht, da Veszprém körperlich robuster ist.
11
17:43
Tor für MKB-MVM Veszprém, 8:7 durch Momir Ilić
Kompromisslos stößt der Ex-Kieler in die Tiefe und trifft aus acht Metern in den linken Winkel!
11
17:43
Schon jetzt muss Flensburg erkennen, dass die "normale" Spielweise der letzten Wochen heute nicht funktioniert. Es werden deutlich mehr Übergänge gespielt und die Außen laufen vermehrt ein.
10
17:43
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 7:7 durch Kentin Mahé
10
17:42
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 7:6 durch Lasse Svan Hansen
10
17:42
Tor für MKB-MVM Veszprém, 7:5 durch
9
17:41
Wie gewohnt ist es extrem laut in der Halle. Flensburg muss noch 30 Sekunden in Unterzahl überstehen, ist aber in Ballbesitz und agiert mit einem zusätzlichen Feldspieler.
8
17:40
Tor für MKB-MVM Veszprém, 6:5 durch Máté Lékai
Von der Mittellinie aus trifft er in den leeren Kasten der Gäste und macht damit die erste Führung für die Heimmannschaft perfekt.
7
17:39
2 Minuten für Thomas Mogensen (SG Flensburg-Handewitt)
7
17:39
Tor für MKB-MVM Veszprém, 5:5 durch Momir Ilić
Lässig rollt er diesen Strafwurf über das Hendgelenk und düpiert SG-Keeper Mattias Andersson.
7
17:39
Der französische Doppel-Weltmeister Kentin Mahé verlässt die SG Flensburg-Handewitt nach Ablauf seines Vertrages im Sommer 2018. Er wechselt nach Veszprém. Ljubomir Vranjes verlässt Flensburg im Sommer ein Jahr vor Ablauf seines ursprünglichen Vertrages. Der 43 Jahre alte Schwede arbeitet künftig in Ungarn in Personalunion als Nationaltrainer und Coach des Klubs Telekom Veszprém.
6
17:38
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 4:5 durch Kentin Mahé
Stark! Nach einem Fehlwurf von Glandorf lauert Kentin Mahé auf den Abpraller und versenkt die harzige Pille eiskalt in den gegnerischen Maschen.
6
17:37
Tor für MKB-MVM Veszprém, 4:4 durch Andreas Nilsson
6
17:37
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 3:4 durch Kentin Mahé
5
17:37
Tor für MKB-MVM Veszprém, 3:3 durch László Nagy
So einfach kann Handball sein. Sperre absetzen, der Kreisläufer hinterläuft und der parallel stoßende László Nagy bekommt den Rückpass. Frei durch ist der erfolgreiche Abschluss reine Formsache.
4
17:35
Tor für MKB-MVM Veszprém, 2:3 durch Andreas Nilsson
Der ehemalige Hamburger verkürzt vom Kreis auf 2:3.
4
17:35
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 1:3 durch Thomas Mogensen
Per Schlagwurf aus neun Metern erhöht die Zehn der Flensburger wieder auf zwei Buden.
3
17:34
Das Tempo ist unglaublich hoch! Beide Klubs geben Vollgas und suchen die schnellen Abschlüsse.
3
17:34
Tor für MKB-MVM Veszprém, 1:2 durch László Nagy
3
17:34
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 0:2 durch Hampus Wanne
2
17:33
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 0:1 durch Holger Glandorf
Wahnsinn! Der Arm der Schiedsrichter ist bereits oben gewesen. Nach dem letzten erlaubten Pass tankt sich Glandorf durch und erzielt die Führung für die Gäste.
1
17:31
Geleitet wird der Kampf um Platz drei vom slowakischen Schiedsrichtergspann Michal Badura und Jaroslav Ondogrecula. Flensburg hat Anwurf und spielt in weißen Trikots zunächst von rechts nach links.
1
17:31
Spielbeginn
17:26
In wenigen Minuten geht es auf der Platte zur Sache. Freuen wir uns auf einen echten Kracher mit intensiven Zweikämpfen und hoffentlich vielen Buden. Viel Spaß!
17:22
In der stärksten Liga der Welt läuft für den deutschen Vizemeister alles nach Plan. Flensburg hat nach 22 absolvierten Partien 41:3 Punkte auf dem Konto und damit zwei Minuspunkte weniger als der Titelverteidiger Rhein-Neckar Löwen (35:5) auf Rang drei.
17:17
Erst vor drei Tagen erfüllten die Nordlichter mit Mühe ihre Pflichtaufgabe gegen die Kadetten Schaffhausen. Gegen die Gäste aus der Schweiz siegte die Mannschaft von Trainer Ljubomir Vranjes 31:26 (15:14), kam aber erst in der zweiten Halbzeit in Schwung und sicherte so letztlich Rang vier in der Gruppe A. Vier Tage zuvor gab es für die SG Flensburg-Handewitt einen knappen 26:24-Erfolg gegen Bjerringbro-Silkeborg.
17:12
2002, 2015 und 2016 stand Telekom Veszprém bereits im Finale der Königsklasse. Allerdings konnte der 24-fache ungarische Meister den Titel in der Champions League noch nicht gewinnen. Die Mannschaft von Trainer Javier Sabaté ist – wie die heutigen Gäste auch – längst für die K.o-Runde qualifiziert. Aktuell ist Veszprém mit 16 Pluspunkten Dritter der Gruppe A. In der NB rangiert der heutige Gastgeber mit nur einer Niederlage und 38 Pluspunkten auf Rang eins vor dem noch ungeschlagenen SC Szeged.
17:07
Hallo und ein ganz herzliches Willkommen, liebe Handball-Freunde, zum Abschluss der Gruppenphase in der VELUX EHF Champions League. Im Kampf um Platz drei der Gruppe A empfängt Telekom Veszprém die SG Flensburg-Handewitt.

Aktuelle Spiele

11.03.2017 20:00
FC Barcelona
Barcelona
FCB
FC Barcelona
Orlen Wisla Płock
PLO
Wisla Płock
Orlen Wisla Płock
12.03.2017 16:50
Bjerringbro-Silkeborg A/S
Bjerringbro
BJE
Bjerringbro-Silkeborg A/S
Kadetten Schaffhausen
KAD
Schaffhausen
Kadetten Schaffhausen
12.03.2017 17:00
Paris Saint-Germain
Paris Handball
PSG
Paris Saint-Germain
THW Kiel
THW
THW Kiel
THW Kiel
12.03.2017 17:30
Vardar Skopje
RK Vardar
RKV
Vardar Skopje
IFK Kristianstad
IFK
Kristianstad
IFK Kristianstad
22.03.2017 18:30
THW Kiel
THW Kiel
THW
THW Kiel
Rhein-Neckar Löwen
RNL
Rhein-Neckar
Rhein-Neckar Löwen

KC Veszprém

KC Veszprém Herren
vollst. Name
Veszprémi Építők Kézilabda Klub
Stadt
Veszprém
Land
Ungarn
Gegründet
1977
Spielort
Veszprém Aréna
Kapazität
5.096

SG Flensburg-Handewitt

SG Flensburg-Handewitt Herren
vollst. Name
Spielgemeinschaft Flensburg-Handewitt
Stadt
Flensburg
Land
Deutschland
Farben
Blau, Weiß, Rot
Gegründet
1990
Sportarten
Handball
Spielort
Flens-Arena
Kapazität
6.300