4. Spieltag
22.08.2021 16:30
Beendet
Servette
Servette Genève
4:1
FC Luzern
FC Luzern
3:0
  • Timothé Cognat
    Cognat
    16.
    Kopfball
  • Alexis Antunes
    Antunes
    21.
    Rechtsschuss
  • Miroslav Stevanović
    Stevanović
    43.
    Rechtsschuss
  • Ronny Rodelin
    Rodelin
    69.
    Rechtsschuss
  • Ibrahima N'Diaye
    N'Diaye
    78.
    Linksschuss
Stadion
Stade de Genève
Zuschauer
4.052
Schiedsrichter
Luca Cibelli

Liveticker

90
18:21
Fazit:
Schluss am Genfersee, Servette Genève bezwingt den FC Luzern verdient mit 4:1. Auch im zweiten Durchgang hatten die Grenats keinerlei Probleme damit, die harmlosen Blau-Weißen vom eigenen Kasten fernzuhalten. Sie ließen Luzern etwas mehr anlaufen und schlugen im richtigen Moment durch Rodelin zu. Mit diesem 4:0 war die Geschichte endgültig durch - auch N'Diayes Tor ließ daran keinen Zweifel mehr. Damit feiern die Hausherren den zweiten Sieg der Saison. Am Sonntag wollen sie es bei den Grashoppers aus Zürich nochmal so machen. Luzern möchte kurz zuvor daheim gegen den FC Lausanne-Sport endlich den ersten Dreier einfahren.
90
18:21
Spielende
90
18:21
Gelbe Karte für Lorik Emini (FC Luzern)
90
18:18
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
90
18:18
So kommt es dann auch. Ugrinić wird durch Rupp ersetzt. Außerdem geht mit Stevanović der beste Spieler des Spiels. Diallo kommt.
89
18:17
Einwechslung bei FC Luzern: Noah Rupp
89
18:17
Auswechslung bei FC Luzern: Filip Ugrinić
89
18:17
Einwechslung bei Servette Genève: Moussa Diallo
89
18:17
Auswechslung bei Servette Genève: Miroslav Stevanović
88
18:16
Bei Ugrinić wird es nicht weitergehen. Eine Auswechslung steht an.
86
18:15
Ugrinić liegt nach einem Zweikampf verletzt am Boden. Der 22-Jährige muss behandelt werden.
83
18:13
Sieben Minuten sind es noch bis zum Schlusspfiff. Spannung wird angesichts des klaren Vorsprungs auch nach dem 1:4 nicht mehr aufkommen. Dennoch liest sich dieses Resultat natürlich noch etwas besser als ein 0:4.
80
18:09
Kurz nach dem Tor wechseln beide Trainer doppelt. Celestini schickt Emini und Alounga für Wehrmann und Tasar ins Rennen. Geiger tauscht Cognat und Clichy gegen Schalk und Severin aus.
78
18:08
Einwechslung bei Servette Genève: Yoan Severin
78
18:08
Auswechslung bei Servette Genève: Gaël Clichy
78
18:08
Einwechslung bei Servette Genève: Alex Schalk
78
18:08
Auswechslung bei Servette Genève: Timothé Cognat
78
18:08
Einwechslung bei FC Luzern: Yvan Alounga
78
18:08
Auswechslung bei FC Luzern: Varol Tasar
78
18:07
Einwechslung bei FC Luzern: Lorik Emini
78
18:07
Auswechslung bei FC Luzern: Jordy Wehrmann
78
18:06
Tooor für FC Luzern, 4:1 durch Ibrahima N'Diaye
Und dann steht es tatsächlich 1:4! Ein feiner Pass Ugrinić' über den rechten Flügel findet den durchstartenden N'Diaye, der den herauseilenden Frick aus spitzem Winkel und 13 Metern herrlich überlupft und trifft.
75
18:05
Die Schlussviertelstunde läuft. Das Team vom Vierwaldstättersee tut gut daran, Ergebniskosmetik zu betreiben und sich nicht noch mehr Gegentreffer einschenken zu lassen.
72
18:00
Damit ist der Deckel auf diesem Match natürlich drauf. Luzern ist seit dem Pfostenschuss erneut nur defensiv gefordert und hat sich allem Anschein nach aufgegeben.
69
17:57
Tooor für Servette Genève, 4:0 durch Ronny Rodelin
Was für ein Doppelwechsel von Heimtrainer Geiger! Stevanović schickt aus dem Zentrum den halblinks durchstartenden Oberlin, dessen Querpass rechts in der Box zu Rodelin durchrutscht. Der zweite Joker muss aus elf Metern nur noch vollenden.
68
17:56
Einwechslung bei Servette Genève: Ronny Rodelin
68
17:56
Auswechslung bei Servette Genève: Alexis Antunes
68
17:56
Einwechslung bei Servette Genève: Dimitri Oberlin
68
17:56
Auswechslung bei Servette Genève: Grejohn Kyei
64
17:53
Auch nach über einer Stunde hat die Führung für den SFC Bestand. Ernsthaft in Gefahr ist dieses Ergebnis nur durch den Pfostentreffer N'Diayes vor ein paar Augenblicken. Ansonsten haben die Gastgeber alles im Griff.
61
17:49
Gelbe Karte für Filip Ugrinić (FC Luzern)
Ugrinić foult Antunes von hinten. Gelb.
60
17:49
Gute Gelegenheit für N'Diaye! Der 23-Jährige hat halblinks 21 Metern vor dem gegnerischen Kasten etwas zu viel Raum. Sein flacher Linksschuss touchiert noch minimal den rechten Außenpfosten.
59
17:48
Frick verspringt ein Rückpass in Richtung der eigenen Torlinie. Zu seinem Glück ist der Ball nicht nur zu langsam, sondern würde auch neben das Tor rollen. So ist er jedoch rechtzeitig zur Stelle.
56
17:45
Weiterhin nichts Neues. Zwar ist den Zentralschweizern anzumerken, dass sie wesentlich mehr in die Offensive investieren wollen. Ein Abschluss kam aber noch nicht zustande.
53
17:42
Wirklich viel Nennenswertes geschieht hier gerade nicht. Servette scheint sich mehr und mehr darauf zu verlegen, hinten nichts anbrennen zu lassen und womöglich die endgültige Entscheidung mit einem Nadelstich herbeizuführen.
50
17:39
Auch in den ersten Minuten nach dem Wiederanpfiff sehen wir ein ähnliches Bild. Die Welschen haben klare Feldvorteile, attackieren nun aber ein paar Meter weiter hinten.
47
17:35
Mit einer personellen Veränderung geht es beim FCL weiter. Badstuber ersetzt Domgjoni.
46
17:34
Einwechslung bei FC Luzern: Holger Badstuber
46
17:34
Auswechslung bei FC Luzern: David Domgjoni
46
17:34
Anpfiff 2. Halbzeit
45
17:20
Halbzeitfazit:
Halbzeit im Stade de Genève: Servette führt mit 3:0 gegen FC Luzern. Von Beginn an überrennen die Granatroten ihren Gegner und taten ihm durch den Doppelschlag durch Cognat und Antunes richtig weh. Der bis dato blass gebliebene FCL erholte sich während des gesamten ersten Durchgangs nicht. So war es nach einigen guten Taten von Vasić nur eine Frage der Zeit, bis das Team vom Lac Léman auf 3:0 erhöht. Ein ganz schwacher Auftritt der Gäste, die im zweiten Abschnitt vermutlich nur noch um Schadensbegrenzung bemüht sein werden - oder? Wir werden es sehen, bis gleich!
45
17:17
Ende 1. Halbzeit
45
17:17
Vasić rettet gegen Kyei! Der Keeper entschärft einen Drehschuss des Angreifers, der nach Flanke von rechts viel Platz hat und aus neun Metern mittiger Position abzieht. Stark gehalten.
45
17:16
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
43
17:14
Tooor für Servette Genève, 3:0 durch Miroslav Stevanović
Und da ist es denn auch schon! Antunes erobert das Leder auf der linken Außenbahn und bedient Kyei. Der Stürmer legt aus der Zentrale nach rechts zu Stevanović, der aus 14 Metern von rechts unten links einschiebt.
42
17:13
Nur noch wenige Zeigerumdrehungen sind bis zur Halbzeit zu gehen. Es sieht nicht danach aus, als ob den Pilatuskickern noch etwas einfallen würde. Stattdessen müssen sie aufpassen, nicht das dritte Tor zu kassieren.
39
17:10
Besonders der rechten Flügel mit Stevanović als Ideengeber macht heute richtig Dampf bei den Westschweizern. Kein Wunder, dass beide Tore über dese Seite eingeleitet wurden.
36
17:08
Weiterhin schaffen es die Blau-Weißen kaum ins letzte Drittel. Stattdessen ist die eigene Abwehrreihe fortwährend beschäftigt.
33
17:04
Und dann wieder die Granatroten! Kyei legt per Kopf vor der Box quer für Antunes. Der Torschütze des 2:0 scheitert aus neun Metern aber an einer guten Tat Vasić'.
32
17:03
...der Ball fliegt aber nur über den Kasten. Immerhin: Ein erstes offensives Lebenszeichen.
31
17:01
Gelbe Karte für Gaël Clichy (Servette Genève)
Nach kurz ausgeführtem Freistoß zieht Wehrmann aus mittigen 20 Metern ab. Clichy wehrt mit dem angelegtem Arm vor dem Strafraum ab. Dafür sieht er Gelb - zudem gibt es Freistoß...
30
17:00
Eine halbe Stunde ist absolviert. Verdienter kann ein Vorsprung kaum sein. Von dem eher mauen Saisonstart ist auf Seiten der Genevois nicht viel zu sehen.
27
16:58
Kyei! Nach dem x-ten Ballverlust der Gäste in der eigenen Hälfte schaltet der 26-Jährige schnell um. Aus halblinken 22 Metern zielt er aufs lange Eck, scheitert aber an Vasić.
24
16:55
Ein Horrorstart für die Innerschweizer. Kaum einmal befinden sie sich in der gegnerischen Hälfte. Sie werden von den Servettetien förmlich überrollt.
21
16:51
Tooor für Servette Genève, 2:0 durch Alexis Antunes
Ein Billardtor beschert den Hausherren das 2:0! Cognat schickt Stevanović auf den rechten Flügel, der von der Grundlinie flach vor den Kasten gibt. Dort möchte Burch klären, schießt aber unglücklich Antunes an. Der 21-Jährige hält vom rechten Fünfmeterraumeck einfach den Fuß rein und schiebt ins Netz ein.
19
16:49
Die Grenats kamen zwar nicht zu Chancen im Minutentakt, verdienen sich die Führung aber durch ihr aggressives Spiel in den ersten 20 Zeigerumdrehungen. Der FCL ist noch überhaupt nicht im Match.
16
16:47
Tooor für Servette Genève, 1:0 durch Timothé Cognat
Die völlig verdiente Führung! Stevanović pflückt rechts im Sechzehnmeterraum viel zu viel Platz und flankt auf den langen Pfosten. Dort steht Cognat völlig blank und nickt mühelos ins rechte Eck ein.
14
16:45
Nächste Gelegenheit: Stevanović passt von rechts nach innen zu Valls. Aus 18 Metern landet sein Dropkick links neben dem Gehäuse.
12
16:44
Da gibt's die erste Top-Möglichkeit für die Hausherren! Domgjoni rutscht im eigenen Spielaufbau aus und verliert die Kugel an Valls. Der 25-Jährige steckt aus dem Zentrum zu Kyei durch, der frei auf Vasić zuläuft, beim Versuch ihn zu umkurven aber gestoppt wird vom Schlussmann.
10
16:41
In den ersten zehn Minuten ist Servette die bessere Mannschaft. Zwar reichte es noch nicht zu einer echten Chance, dennoch sieht das ganz gefällig aus.
7
16:39
Frýdek ist wieder mit von der Partie.
6
16:37
Wieder taucht der Angreifer in gefährlichen Räumen auf. Clichy flankt von links an den zweiten Pfosten, wo der 31-Jährige zum Schuss ausholt. Frýdek kommt gerade noch angelaufen und rettet, dabei kriegt er den Fuß seines Gegners ins Gesicht. Er muss behandelt werden.
4
16:35
Stevanović dringt über links in die Box ein und kann von drei Luzernern nicht gestoppt werden. Weil ihm der Ball aber weit verspringt, gibt es nur Abstoß.
1
16:33
Auf geht's.
1
16:32
Spielbeginn
16:11
Etwas anderes hat der FCL im Sinn. Er hat mit einem mageren Zähler noch weniger auf dem Konto als der heutige Gegner. Dem verheißungsvollen Auftakt mit einer bitteren Niederlage gegen die Young Boys aus Bern (3:4) folgte ein Remis beim FC St. Gallen (2:2 nach 0:2-Pausenrückstand). Diese leichte Euphorie wich beim Heimspiel gegen den FC Zürich allerdings wieder einer Ernüchterung, ging dieses Match doch verloren (1:3). Trotzdem: Einige der bisher gezeigten Leistungen dürften Mut machen.
15:51
Das haben sich die Granatroten sicher etwas anders vorgestellt. Nach Platz Drei in der Vorsaison gelang lediglich beim FC Sion zum Auftakt der neuen Spielzeit ein dreifacher Punktgewinn (2:1). Anschließend gab es daheim eine Pleite gegen den FC Lugano (0:2), danach eine deftige Schlappe beim FC Basel (1:5). Immerhin gab es unter der Woche in der ersten Runde des Schweizer Cups gegen den unterklassigen FC Saint-Prex einen kleinen Stimmungsaufheller (6:0). Nun soll naturgemäß eine Serie gestartet werden.
15:30
Hallo und herzlich willkommen zum vierten Spieltag in der Super League! Im Duell zweier schwach gestarteten Mannschaften trifft Servette Genève heute auf den FC Luzern. Anstoß ist um 16:30 Uhr.

Servette Genève

Servette Genève Herren
vollst. Name
Servette Football Club Genève
Stadt
Carouge (GE)
Land
Schweiz
Farben
bordeaux
Gegründet
20.03.1890
Stadion
Stade de Genève
Kapazität
30.084

FC Luzern

FC Luzern Herren
vollst. Name
Fußball Club Luzern
Stadt
Luzern
Land
Schweiz
Farben
blau-weiß
Gegründet
12.08.1901
Stadion
swissporarena
Kapazität
17.966