23. Spieltag
03.03.2021 18:15
Beendet
St. Gallen
FC St. Gallen
0:1
Servette Genève
Servette
0:1
  • Grejohn Kyei
    Kyei
    29.
    Kopfball
Stadion
Kybunpark
Schiedsrichter
Lukas Fähndrich

Liveticker

90
20:17
Fazit:
Der FC St. Gallen verliert im eigenen Stadion mit 0:1 gegen Servette! Die Gäste entführen daher drei ganz wichtige Punkte aus dem Kybunpark und ziehen nach Punkten mit dem FCSG gleich! Die Grün-Weißen verpassen den vorläufigen Sprung auf Platz Zwei und spüren nun den Atem der Grenats, die ihnen jetzt punktgleich im Nacken sitzen. Servette hat sich den Auswärtssieg durch einen leidenschaftlichen Kampf durchaus verdient. Die Gäste hielten die St. Galler konsequent vom eigenen Tor fern und schlugen selbst durch Kyei in der ersten Halbzeit eiskalt zu. Die Ostschweizer müssen auf der anderen Seite anerkennen, dass sie heute keine klaren Lösungen gegen die defensivstarken Servettien gefunden haben. Pech hatten die Hausherren allerdings bei der zurückgenommenen roten Karte für Ondoua. Schiri Fähndrich hätte seine Entscheidung unter Umständen auch beibehalten können. So stehen die St. Galler jedoch mit leeren Händen da. Am Wochenende können die Espen jedoch in der nächsten Spielrunde Wiedergutmachung betreiben. Vielen Dank fürs Mitlesen und noch einen schönen Abend!
90
20:10
Spielende
90
20:10
Schalk möchte wie Koné Entlastung schaffen und sieht kurz hinter der Mittellinie, dass Ati-Zigi weit vor dem Tor steht. Sein Chip-Versuch missrät jedoch und landet im Toraus.
90
20:09
Drei Minuten sind schon verstrichen. Die Grün-Weißen kommen aber quasi nicht mehr vor das Tor.
90
20:07
Gelbe Karte für Betim Fazliji (FC St. Gallen)
Koné will dem Dauerdruck der Grün-Weißen entkommen und legt sich die Kugel links an der Mittellinie an Fazliji vorbei. Dieser fährt jedoch das Bein aus und holt den Stürmer von den Beinen.
90
20:07
Servette parkt den Bus logischerweise noch näher vor dem eigenen Kasten und verschanzt sich komplett im und vor dem eigenen Sechzehner.
90
20:06
Dennoch bleiben St. Gallen noch fünf Minuten für den Ausgleich!
90
20:06
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 5
90
20:05
Die Genfer agieren im Großen und Ganzen zu abgezockt. Die Servettien machen defensiv einen reifen Eindruck.
89
20:04
Qunitilla schlägt den Corner wuchtig an den ersten Pfosten, wo Clichy seinen Fehler wieder bereinigt und die Kugel aus der Gefahrenzone bugsiert.
88
20:04
Die Espen werfen inzwischen natürlich alles nach vorne. Görtler schießt auf der rechten Seite Clichy ab und holt immerhin eine Ecke heraus.
87
20:03
Es ist eigentlich schade, dass dieses Match mitten in der zweiten Hälfte durch die Unterbrechungen wieder so stark an Fahrt verloren hat. Eigentlich war es eine höchstintensive Begegnung.
87
20:02
Geiger nimmt erneut Zeit von der Uhr und bringt Sasso für den starken Valls.
86
20:01
Einwechslung bei Servette Genève: Vincent Sasso
86
20:01
Auswechslung bei Servette Genève: Theo Valls
85
20:01
Staubli ersetzt den Unglücksraben Kräuchli.
85
20:00
Einwechslung bei FC St. Gallen: Tim Staubli
85
20:00
Auswechslung bei FC St. Gallen: Alessandro Kräuchi
84
19:59
Unter aufbauendem Applaus wird der Außenverteidiger vom Platz getragen. Gute Besserung!
83
19:59
Kräuchi drängt Schalk im eigenen Strafraum vom Ball ab, woraufhin ihm der Stürmer der Grenats unabsichtlich auf die rechte Achillesferse tritt. Kräuchi muss sicher raus und krümmt sich vor Schmerzen.
82
19:58
Adamu hat die besten Chancen in der zweiten Hälfte! Diesmal steht er auf Zuspiel von Görtler allerdings im Abseits, wodurch sein Abschluss rechts im Strafraum, der von Frick aus dem kurzen Eck pariert wird, nicht gezählt werden kann.
81
19:57
Es gibt tatsächlich auch wieder aus fußballerischer Sicht etwas über Servette zu berichten. Nach einer gefühlten Ewigkeit lassen sich die Grenats mal wieder in der Hälfte der Grün-Weißen blicken. Dort spielen Valls und Clichy auf der linken Seite einen Doppelpass, die Flanke in die Mitte kann von den Gastgeber aber geklärt werden.
79
19:54
Gelbe Karte für Theo Valls (Servette Genève)
Der nächste Genfer, der Zeit von der Uhr nehmen möchte und einen Einwurf verzögert. Valls holt sich nach Frick die nächste gelbe Karte für Zeitspiel ab.
78
19:53
Durch die vielen Fouls und die Wechsel hat die Partie wieder an Niveau abgebaut. Servette verteidigt die ganze Zeit über sehr diszipliniert gegen ideenlose Espen.
76
19:52
Muheim kann einem wirklich Leid tun. Der Außenverteidiger, der erst von seiner Verletzung zurückkam, muss nach einem unglücklichen Schlag ins Gesicht von Stevanovic vom Platz.
75
19:51
Einwechslung bei FC St. Gallen: Euclides Cabral
75
19:51
Auswechslung bei FC St. Gallen: Miro Muheim
75
19:50
Einwechslung bei FC St. Gallen: Boris Babic
75
19:50
Auswechslung bei FC St. Gallen: Kwadwo Duah
74
19:49
Etwas mehr als eine Viertelstunde bleibt den Grün-Weißen noch für die Wende. Eine Niederlage gegen die Grenats wäre tabellarisch sehr schmerzhaft.
73
19:48
Servette-Coach Geiger geht auf Nummer sicher und holt Ondoua nach dessen Beinahe-Platzverweis regelkonform vom Feld. Cespedes nimmt seinen Platz ein.
72
19:47
Einwechslung bei Servette Genève: Boris Cespedes
72
19:47
Auswechslung bei Servette Genève: Gaël Ondoua
71
19:47
Beim Referee sitzen die Karten in dieser Phase dennoch sehr locker. Die Teams müssen in den Zweikämpfen etwas behutsamer zur Sache gehen. Der Spielfluss leidet unter den vielen Fouls.
70
19:46
Schiri Fähndrich hat Erbarmen mit Ondoua und nimmt auf Rat des VAR seine Entscheidung zurück. Die gelbe Karte ist allerdings mehr als verdient. Glück für die Gäste!
68
19:43
Gelbe Karte für Gaël Ondoua (Servette Genève)
Da stellt sich Ondoua sehr blöd an! Der Mittelfeldmann verfolgt Guillemenot und springt dem Stürmer rüde von hinten mit offener Sohle in die Wade!
68
19:43
Gelbe Karte für Kwadwo Duah (FC St. Gallen)
67
19:42
Gelbe Karte für Jérémy Frick (Servette Genève)
Frick merkt, dass sich sein Team schwertut und versucht deshalb früh Zeit zu schinden.
66
19:42
FCSG-Stürmer Guillemenot lässt sich aufgrund der mangelnden Zuspiele in die Spitze immer öfter weit nach hinten fallen, um sich Ballkontakte im Mittelfeld zu holen und die Defensive in Bewegung zu bringen.
65
19:41
Servette-Coach Geiger sieht, dass seine Mannschaft nicht mehr aus der eigenen Hälfte kommt und bringt deswegen mit Koné und Schalk zwei frische Offensivspieler.
64
19:40
Einwechslung bei Servette Genève: Alex Schalk
64
19:39
Auswechslung bei Servette Genève: Kastriot Imeri
64
19:39
Einwechslung bei Servette Genève: Koro Koné
64
19:39
Auswechslung bei Servette Genève: Grejohn Kyei
63
19:38
Die Gäste schaffen in den letzten Minuten aber keine Entlastung mehr. Sie sollten zumindest versuchen, die Grün-Weißen mit eigenen Kontern wieder unter Druck zu setzen.
62
19:38
Die Genfer verteidigen es aber schlichtweg auch sehr gut. Fast jeder Zweikampf in der Nähe des eigenen Tors wird von den Servettien für sich entschieden.
60
19:36
Durch das Herumstochern am gegnerischen Strafraum ergeben sich mehrere Halbchancen für die St. Galler. Sie haben aber nie Zeit, sich in eine vernünftige Abschlussposition zu bringen.
58
19:35
Die Ostschweizer finden überhaupt keine Tiefe mehr im eigenen Spiel, weil die Grenats einfach viel zu weit hinten stehen und keinen Raum lassen. Die Grün-Weißen versuchen es deshalb vermehrt über Außen.
57
19:33
Wieder Adamu mit der Chance! Kräuchi bedient Duah rechts an der Grundlinie. Der Stürmer bringt das Leder direkt mit rechts an den kurzen Pfosten, wo Adamu den Ball aus wenigen Metern direkt rechts neben den Pfosten setzt!
55
19:31
Ähnlich dem Handball, spielen sich die St. Galler die Kugel vor dem Strafraum zu und verlagern immer wieder die Seite. Damit können sie den Defensiv-Riegel der Gäste jedoch noch nicht knacken. Den Gastgebern fehlt das Rezept gegen die tiefstehenden Servettien.
54
19:30
Die Standards der Espen sind bisher noch viel zu ungefährlich. Die Hausherren hatten zwar schon mehrere Corner, wirklich zu Chancen kamen sie dabei aber nicht.
52
19:28
Gelbe Karte für Lukas Görtler (FC St. Gallen)
Die erste gelbe Karte der Begegnung holt sich Lukas Görtler ab, nachdem er gegen Theo Valls zu rüde im Zweikampf zu Gange war.
52
19:28
Das Mittelfeld ist im Grunde genommen überflüssig geworden, weil sich das Spiel beinahe ausschließlich vor den beiden Toren abspielt. Die Partie hat wieder die Intensität aus der Anfangsphase angenommen.
51
19:27
Görtler sucht Adamu mit einer Flanke, die er kurz vor dem Strafraum an den zweiten Pfosten geben will. Severin unterbindet die Hereingabe jedoch per Kopf.
50
19:26
Die Grün-Weißen scheinen sich einiges für den zweiten Durchgang vorgenommen zu haben. Sie drängen früh auf den Ausgleich, wobei ebenso erwähnt werden muss, dass auch die Grenats weiterhin durch Konter brandgefährlich sein können.
49
19:25
Auch der zweite Frischling Adamu hat direkt eine Gelegenheit! Quintilla spielt den Stürmer mit einem Pass durch die Beine von Vouilloz im Strafraum an, wo sich Adamu fein dreht und mit links die linke Ecke anvisiert. Frick ist aber auf der Hut und pariert den Schuss!
47
19:23
Es geht gleich wieder richtig zur Sache! Ruiz hat kurz nach seiner Einwechslung direkt eine Chance, genauso wie Kyei auf der anderen Seite, der am überragenden Ati-Zigi scheitert!
46
19:22
Die zweite Hälfte ist eröffnet und FCSG-Coach Zeidler reagiert auf den Rückstand und bringt Ruiz und Adamu für Stillhart und Youan. Außerdem wechseln auch die Servettien: Voulloz kommt für Rouiller.
46
19:22
Einwechslung bei Servette Genève: Nicolas Vouilloz
46
19:22
Auswechslung bei Servette Genève: Steve Rouiller
46
19:21
Einwechslung bei FC St. Gallen: Chikwubuike Adamu
46
19:21
Auswechslung bei FC St. Gallen: Élie Youan
46
19:21
Einwechslung bei FC St. Gallen: Víctor Ruiz
46
19:21
Auswechslung bei FC St. Gallen: Basil Stillhart
46
19:21
Anpfiff 2. Halbzeit
45
19:08
Halbzeitfazit:
Der FC St. Gallen liegt zur Pause mit 0:1 gegen Servette zurück! Die Grün-Weißen erwischten zwar den besseren Start, wurden infolge aber passiver und ließen die Servettien ins Spiel kommen. Die Gäste belohnten sich in der 29. Minute durch einen sehenswerten Kopfballtreffer von Kyei auf Freistoßflanke von Valls. Danach haben sich die Grenats in die eigene Hälfte zurückgezogen und lauerten nur noch auf Konter. Die Espen konnten mit dem Ball nicht viel anfangen und taten sich schwer gegen die tiefstehenden Gäste. Die Zeidler-Elf muss in der zweiten Halbzeit mehr Lösungen finden! Bis gleich!
45
19:04
Ende 1. Halbzeit
45
19:04
Stevanovic spielt rechts neben dem Strafraum einen schönen Doppelpass mit Cognat und flankt anschließend hoch an den Penaltypunkt, wo erneut Kyei am bereitsteht. Diesmal passt das Timing des Torschützen nicht ganz, wodurch er keinen Druck auf den Ball entwickeln kann. Die Murmel streift seinen Kopf nur leicht und landet im Aus.
45
19:02
Drei Minuten gibt es an Nachschlag, was auf die "Behandlungspause" des Referees zurückzuführen ist.
45
19:01
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
45
19:01
Valls schlägt einen Corner von links acht Meter vor das Gehäuse, wo Rouiller emporsteigt und die Kugel nicht richtig erwischt, wodurch diese weit rechts über den Kasten segelt.
44
19:00
Die Partie hat ein bisschen an ihrer anfänglichen Intensität eingebüßt. Das liegt vor allem an den Gästen, die nach dem Führungstreffer nicht mehr allzu früh pressen.
42
18:59
Jetzt fängt Youan mal einen Ball von Servette ab und leitet den Konter der Gastgeber ein, der über Quintilla und Görtler läuft. Dieser sucht letzten Endes Guillemenot mit einem Pass links in den Strafraum, das Zuspiel verhungert jedoch.
40
18:57
Muheim, der nach zweimonatiger Verletzung erstmals wieder von Anfang an spielt, konnte bislang noch nicht allzu viele Akzente auf der linken Seite setzen. Mit Stevanovic hat er allerdings gleich im ersten Spiel einen sehr unangenehmen Gegenspieler.
39
18:56
Görtler ist der Nächste, der sich vor dem Sechzehner im Defensivblock der Gäste festläuft und die Kugel verliert. Die Grün-Weißen müssen aufpassen, dass die Grenats nicht zu oft zum Kontern kommen.
38
18:54
Die Servettien mauern sich weit in der eigenen Hälfte ein und verbarrikadieren den eigenen Strafraum konsequent. Die St. Galler verzweifeln am gut sortierten Gegner.
36
18:53
Muheim schießt Stevanovic auf der linken Seite an und holt immerhin einmal einen Einwurf an der Grundlinie heraus. Guillemenot bekommt die Murmel am linken Strafraumeck und fackelt direkt mit rechts auf die kurze Ecke. Frick ist jedoch zur Stelle und sichert die Kugel.
34
18:51
Youan holt Sauthier ohne Not an der rechten Seitenlinie von den Beinen. Die Servettien haben den nächsten Freistoß aus einer ähnlichen Position. Valls schlägt den Ball hoch an den ersten Pfosten, wo Fazliji zunächst per Kopf klärt, allerdings landet der zweite Ball an der Strafraumgrenze. Dort steht Cognat, der das Leder links am Tor vorbeizimmert.
33
18:49
Die Espen lassen die Murmel erst einmal sicher in den eigenen Reihen zirkulieren, um sich nach dem Rückschlag Sicherheit zu verschaffen. Die Gäste vom Genfersee lauern nach wie vor auf schnelle Konter nach Ballgewinnen.
31
18:47
Wenn es schon aus dem Spiel heraus nicht ganz funktioniert, musste es fast ein Standard sein, der die Servettien in Führung bringt. Die Grün-Weißen müssen jetzt eine Reaktion zeigen.
29
18:45
Tooor für Servette Genève, 0:1 durch Grejohn Kyei
Doch dann schlägt es auf der Gegenseite ein! Valls hebt einen Freistoß aus dem rechten Halbfeld an den zweiten Pfosten, etwa zehn Meter vor das Tor, wo Kyei perfekt steht, hochsteigt und das Leder per Kopf rechtsoben in die Maschen drückt!
27
18:44
Duah mit der Gelegenheit zum 1:0! Görtler dribbelt von der linken Seite aus ins Zentrum und bewegt sich parallel zum Sechzehner. Schließlich hat er das wunderbare Auge für Duah, den er mit einem feinen Chipball hinter die letzte Kette links im Strafraum bedient. Der Stürmer nimmt die Murmel mit rechts direkt und scheitert am glänzend reagierenden Frick!
26
18:43
Beide Mannschaften schaffen es zwar regelmäßig ins letzte Drittel des Gegners, allerdings misslingt der finale Pass noch zu häufig.
25
18:41
Bei den Espen wird es regelmäßig gefährlich, wenn sie es schnell und direkt nach vorne spielen. Guillemenot erreicht ein Anspiel von Görtler noch im Strafraum, Severin trennt den Stürmer allerdings noch im letzten Moment vom Ball.
24
18:40
Fazliji wird im Aufbau ausnahmsweise mal nicht angegangen und nimmt daraufhin Tempo auf. Schließlich bedient er Stillhart vor dem Strafraum, dessen Weitergabe zu Duah am Defensivblock der Servettien hängen bleibt.
23
18:39
Die Umschaltaktionen der Grenats sind noch nicht präzise genug. Ein Zuspiel von Stevanovic auf Kyei in die Tiefe landet bei den St. Gallern.
21
18:38
Servette presst immer noch sehr früh und zwingt die Grün-Weißen jetzt auch immer öfter zu Fehlern im Aufbauspiel.
20
18:36
Servette-Kapitän Sauthier hat auf der rechten Seite viel Platz und schickt seinen Vordermann Stevanovic steil an die Grundlinie. Der Doppelpacker des letzten Spiels gibt die Kugel flach und scharf an den Fünfmeterraum, wo Fazliji die Murmel weghaut.
19
18:34
Fähndrich ist wieder optimal vernetzt und gibt das Spiel wieder frei!
18
18:34
Nach wie vor ruht der Ball, weil scheinbar doch ein größeres technisches Problem beim Schiedsrichter vorliegt. Das dürfte demnach eine längere Nachspielzeit geben.
17
18:32
Referee Fähndrich hat offenbar Probleme mit seinem Headset und muss aufgrund dessen jetzt an der Seitenlinie neu verkabelt werden. Die Partie ist deshalb unterbrochen.
15
18:31
Nachdem die Genfer anfangs noch nicht wirklich im Spiel waren, hatten sie in den vergangenen Minuten die besten Chancen der Begegnung!
13
18:30
Kyei mit der Riesenchance auf das 1:0 für Servette! Der Stürmer bekommt das Leder am zentral am Strafraumrand und lässt Gegenspieler Fazliji mit drei Haken ins Leere laufen. Einzig sein Abschluss trifft Goalie Ati-Zigi mitten am Körper!
11
18:28
Die erste Torannäherung der Gäste hat Imeri, der einen Konter schnell einleitet, indem er Stevanovic auf der rechten Seite schickt. Der Stürmer legt dann gedankenschnell wieder an die Strafraumgrenze auf Imeri ab, der die Kugel direkt nimmt und stramm hoch rechts neben das Tor schießt.
10
18:26
Das Pressing der Grenats bringt die St. Galler noch nicht in die Bredouille. Die Zeidler-Elf kann sich spielerisch immer wieder gegen die anlaufenden Servettien befreien.
9
18:24
Die Grün-Weißen sind die etwas aktivere Mannschaft in einer Anfangsphase, die durch eine sehr hohe Intensität geprägt ist.
8
18:24
St. Gallen hat nach einer gefährlichen Duah-Aktion die erste Ecke von links, die von Ondoua jedoch problemlos aus der Gefahrenzone geköpft werden kann.
6
18:23
Kräuchi hält das Leder an der rechten Strafraumgrenze und steckt rechts in den Sechzehner an die Grundlinie zu Guillemenot durch, der sich den Ball an Clichy vorbeilegt und theatralisch zu Boden geht. Schiri Fähndrich geht auf die Schwalbe nicht ein und lässt weiterlaufen.
5
18:21
Es gibt die erste Behandlungspause, nachdem Görtler seinen Gegenspieler Valls im Luftduell auf der linken Seite unglücklich im Gesicht getroffen hat.
4
18:20
Stevanovic nimmt sich der Sache an und knallt das Spielgerät weit über den Kasten von Ati-Zigi. Da wäre durchaus mehr drin gewesen.
3
18:19
Clichy schickt Imeri auf der linken Seite auf die Reise an den Strafraum. Kurz vor der Strafraumgrenze blockt Stillhart den Außenstürmer ab und es gibt den ersten Freistoß für Servette.
2
18:18
Guillemenot lässt ein hohes Zuspiel auf Quintillà prallen, der Duah mit einem Steilpass sucht. Allerdings war der Angreifer nicht darauf vorbereitet, wodurch die Kugel bei Goalie Frick landet.
1
18:16
Alles ist angerichtet, die Bedingungen sind gut und Referee Lukas Fähndrich pfeift die Partie an! St. Gallen spielt in grün-weiß gekleidet, die Servettien sind im klassischen granatrot auf dem Feld. Los geht's!
1
18:16
Spielbeginn
17:41
Auf Seiten der Gäste verändert Übungsleiter Alain Geiger sein Team ebenfalls auf zwei Positionen. Alex Schalk und Vincent Sasso nehmen nach dem 3:1-Erfolg gegen Zürich heute auf der Bank Platz. Sie werden von Yoan Severin und Kastriot Imeri ersetzt. Stürmer Miroslav Stevanović befindet sich aktuell wieder in blendender Verfassung und soll nach seinem Doppelpack am Wochenende auch gegen St. Gallen wieder für Tore sorgen.
17:38
Nach einer kleinen Zwischenkrise mit drei Niederlagen in Folge, stabilisierten sich die St. Galler wieder und verloren in den vergangenen fünf Partien nur eine Begegnung. Am Wochenende bezwangen die Grün-Weißen den Tabellennachbarn aus Basel eindrucksvoll mit 3:1. Trainer Peter Zeidler verändert seine Startformation daher heute nur marginal und stellt Jérémy Guillemenot und Miro Muheim für Neuzugang Chikwubuike Adamu und Boubacar Traorè in die Startelf. Ansonsten steht die gleiche Mannschaft wie noch gegen Basel auf dem Rasen.
17:35
In der englischen Woche der 23. Runde empfängt der FC St. Gallen den Lieblingsgegner vom Genfersee im Kybunpark. Die Espen sind seit 19 Jahren zuhause ungeschlagen gegen die Serverttien, damals war Lucien Favre noch Trainer der Genevois. Darüber hinaus konnten die Grün-Weißen auch die letzten sechs Heimspiele gegen Servette im eigenen Stadion für sich entscheiden. Im heutigen Duell geht es aber um weit mehr als nur den Auswärtsfluch des Servette FC, da es für beide Teams um wichtige Punkte im Kampf um das europäische Geschäft geht. Die Gäste könnten mit einem Erfolg nach Punkten gleichziehen mit den Drittplatzierten Ostschweizern, die jedoch selbst alles daran setzen werden, mit einem Sieg vorläufig am FC Basel vorbeizuziehen. Basel trifft am Abend im Spitzenspiel auf Tabellenführer YB.
17:17
Herzlich willkommen zum Spiel zwischen dem FC St. Gallen und dem Servette FC in der 23. Runde der Raiffeisen Super League!

FC St. Gallen

FC St. Gallen Herren
vollst. Name
Fussball Club Sankt Gallen
Stadt
St. Gallen
Land
Schweiz
Farben
grün-weiß
Gegründet
19.04.1879
Stadion
Kybunpark
Kapazität
18.026

Servette Genève

Servette Genève Herren
vollst. Name
Servette Football Club Genève
Stadt
Carouge (GE)
Land
Schweiz
Farben
bordeaux
Gegründet
20.03.1890
Stadion
Stade de Genève
Kapazität
30.084