32. Spieltag
04.05.2019 19:00
Beendet
Grasshoppers
Grasshopper Club Zürich
0:1
FC St.Gallen
St.Gallen
0:0
  • Tranquillo Barnetta
    Barnetta
    59.
    Rechtsschuss
Stadion
Letzigrund
Zuschauer
5.400
Schiedsrichter
Alain Bieri

Liveticker

90
20:59
Fazit:
Ernüchterte Gesichter bei den Hausherren, GC bleibt im Jahr 2019 ohne Dreier und geht nach sechs Remis in Folge mal wieder als Verlierer vom Platz. Der Wille war den Hoppers nicht abzusprechen, doch vorne gelang einfach viel zu wenig. Julien N'Goy verbuchte nach einer Viertelstunde die klarste Möglichkeit, schob das Leder aber freistehend am rechten Pfosten vorbei. St. Gallen zündete ebenfalls kein Feuerwerk ab, erzielte aber nach einer knappen Stunde durch einen Geistesblitz von Axel Bakayoko und einen souveränen Abschluss von Tranquillo Barnetta den am Ende entscheidenden Treffer. Auch in der Schlussphase ließen die Espen gegen ratlose Hausherren nichts mehr zu und dürfen nun wieder von Europa träumen, während GC unentwegt dem Abstieg entgegen taumelt.
90
20:53
Spielende
90
20:53
Einen weiteren hohen Ball in die Spitze klärt Musah Nuhu am Boden liegend mit dem Kopf. Das war es dann wohl.
90
20:51
Drei Minuten sind bereits um. St. Gallen kann mittlerweile kaum mehr für Entlastung sorgen, gerät aber auch nicht wirklich ins Zittern.
90
20:49
Fünf Minuten Nachspielzeit sorgen noch einmal für ein wenig Hoffnung beim Rekordmeister.
90
20:48
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 5
90
20:48
Nedim Bajrami probiert es von der linken Strafraumkante mit einem Schlenzer, Dejan Stojanović kann jedoch beruhigt hinterherschauen.
88
20:46
Der argentinische Verteidiger soll dabei mithelfen, den knappen Vorsprung über die Zeit zu bringen.
88
20:45
Einwechslung bei FC St. Gallen: Leonel Mosevich
88
20:45
Auswechslung bei FC St. Gallen: Andreas Wittwer
86
20:44
GC befindet sich streckenweise mit zehn Mann in der gegnerischen Hälfte. Doch am gegnerischen Abwehrbollwerk beißen sich die Hoppers die Zähne aus.
84
20:42
Andreas Wittwer liegt bereits zum zweiten Mal verletzt am Boden. Nun geht es wohl tatsächlich nicht weiter, am Seitenrand wartet schon Leonel Mosevich auf seine Einwechslung.
82
20:40
Ashimeru, der nach der Auswechslung von Rapp in vorderster Front agiert, kann nach einer kurzen Pause weitermachen. Die Hausherren spielen das Leder fair in die Reihen des Gegners zurück.
81
20:39
Der Rekordmeister schiebt die Reihen nun noch weiter nach vorne, verliert aber umgehend den Ball und leitet einen St. Galler Konter ein. Glück für GC, dass Majeed Ashimeru ohne gegnerische Einwirkung zu Boden geht.
80
20:37
Auch zehn Minuten vor Schluss entwickeln die Hoppers keine Durchschlagskraft. Vom eingewechselten Marco Djuricin ist noch nichts zu sehen.
78
20:36
Der im zweiten Durchgang etwas untergetauchte Simone Rapp macht Platz für Defensivmann Musah Nuhu.
78
20:35
Einwechslung bei FC St. Gallen: Musah Nuhu
78
20:35
Auswechslung bei FC St. Gallen: Simone Rapp
77
20:34
Marko Bašić versucht es aus der Ferne, schießt aber nur den am linken Pfosten lauernden Cédric Zesiger an.
76
20:33
Uli Forte schöpft sein Wechselkontingent bereits aus. Mit Amel Rustemovski kommt ein junger Angreifer in die Partie.
76
20:33
Einwechslung bei Grasshopper Club Zürich: Amel Rustemovski
76
20:32
Auswechslung bei Grasshopper Club Zürich: Yoric Ravet
75
20:32
Den Espen gelingt es ganz gut, das Geschehen vom eigenen Kasten fernzuhalten. Gerade schnappt sich Milan Vilotić an der Mittellinie den Ball.
73
20:30
Nun bekommt der FCSG einen Freistoß zugesprochen. Das Leder fällt Andreas Wittwer im Rückraum vor die Füße, der Routinier zielt aber in Richtung Züricher Nachthimmel.
72
20:29
Nicolas Lüchinger verliert auf der Außenbahn leichtfertig den Ball an Yoric Ravet, der bei seinem Schlenzer aus spitzem Winkel aber zu hoch ansetzt und das lange Eck knapp verfehlt.
70
20:28
Wie ein guter Wein scheint auch Tranquillo Barnetta mit der Zeit immer besser zu werden. Allerdings macht sein Körper nicht mehr alles mit, Peter Zeidler ersetzt ihn 20 Minuten vor Schluss durch Dereck Kutesa.
70
20:27
Einwechslung bei FC St. Gallen: Dereck Kutesa
70
20:26
Auswechslung bei FC St. Gallen: Tranquillo Barnetta
68
20:26
Noch vor der Ausführung betritt Stoßstürmer Marco Djuricin das Feld. Der eingewechselte Aly Mallé kommt im Rückraum zum Abschluss, bleibt aber an Dejan Stojanović hängen.
68
20:25
Einwechslung bei Grasshopper Club Zürich: Marco Djuricin
68
20:25
Auswechslung bei Grasshopper Club Zürich: Djibril Diani
67
20:25
Yoric Ravet wird 30 Meter vor dem gegnerischen Kasten gehalten und holt immerhin mal einen Freistoß heraus.
65
20:23
Am Spielgeschehen verändert sich trotz des Treffers nichts: GC spielt couragiert nach vorne, schafft es jedoch kaum in das letzte Drittel.
63
20:22
Forte nimmt den ersten Wechsel der Partie vor: Aly Mallé kommt für den glücklosen Euclides Cabral.
62
20:22
Einwechslung bei Grasshopper Club Zürich: Aly Mallé
62
20:22
Auswechslung bei Grasshopper Club Zürich: Euclides da Silva
61
20:19
In Zürich herrscht nicht nur aufgrund des starken Regens Untergangsstimmung. Trotz aller Bemühungen geraten die Hoppers erneut in Rückstand und entfernen sich auch unter Neu-Coach Uli Forte immer weiter vom Ziel Klassenerhalt.
59
20:16
Tooor für FC St. Gallen, 0:1 durch Tranquillo Barnetta
Die Espen gehen in Führung! Axel Bakayoko dringt bei einem Konter über links in den Sechzehner ein und hat das Auge für den am zweiten Pfosten mitgelaufenen Tranquillo Barnetta. Den flachen Pass durch die Spielertraube hindurch verwandelt der völlig vergessen gegangene Routinier aus sieben Metern direkt in das lange Eck!
57
20:14
Das Spiel ist seit dem Pausentee ein wenig abgeflacht. Einzig der stark getretene Freistoß von Tranquillo Barnetta sorgte im zweiten Durchgang bislang für Aufregung.
55
20:13
Nun steht der zweite Eckball für GC an, doch auch die Zürcher glänzen nicht mit ihren Hereingaben und bringen die Kugel ungefährlich auf den ersten Pfosten.
53
20:11
"Alle zusammen!", fordert Peter Zeidler seine Schützlinge zum Pressing in der gegnerischen Hälfte auf. Trotzdem können die Hoppers den Ball problemlos in den eigenen Reihen halten.
51
20:09
Tranquillo Barnetta visiert aus halbrechter Position das linke Winkeleck an und zwingt Heinz Lindner mit seinem Schlenzer zu einer Glanzparade!
50
20:07
Gelbe Karte für Cédric Zesiger (Grasshopper Club Zürich)
Doch nun steigt Cédric Zesiger genau vor dem eigenen Sechzehner in den Gegenspieler ein. Die Freistoßposition für die Gäste könnte nicht besser sein.
48
20:05
GC erwischt den leicht besseren Start in die zweite Hälfte, kann aber noch keinen Druck aufbauen.
46
20:03
Nedim Bajrami stößt die zweite Halbzeit an, es geht weiter!
46
20:02
Anpfiff 2. Halbzeit
45
19:55
Halbzeitfazit:
Zur Pause steht es zwischen GC und dem FCSG noch torlos. Dabei zeigten beide Teams eine ansprechende erste Hälfte und spielten durchaus mutig nach vorne. St. Gallen verbuchte schon in der Anfangsminute die erste Chance, in der Folge taten sich die Espen im Erspielen von Torgelegenheiten aber schwerer. Die Hoppers verbuchten nach einer Viertelstunde ihre beste Chance, Julien N'Goy schob das Leder aber freistehend am rechten Pfosten vorbei. Insgesamt hinterließ GC den etwas besseren Eindruck und kam auch in der Folge zu einigen guten Abschlüssen. Für den zweiten Durchgang müssen beide Teams aber mehr Durchschlagskraft entwickeln.
45
19:46
Ende 1. Halbzeit
44
19:45
Euclides Cabral sorgt für Schwung, bleibt aber im Abschluss glücklos. Auf der linken Strafraumseite hat der Portugiese viel Platz, setzt aber deutlich zu hoch an.
42
19:43
Bei einem GC-Freistoß von der linke Seite wird es deutlich gefährlicher! Marko Bašić kommt am langen Pfosten frei zum Kopfball, beging zuvor allerdings schon ein Stürmerfoul.
40
19:41
Bislang brachte keine der Standardsituationen für die Espen die erhoffte Gefahr. Da aus dem Spiel heraus nicht viel geht, wären die ruhenden Bälle für die Zeidler-Elf noch wichtiger.
39
19:40
Auf der Gegenseite kommt es zu einer ähnlichen Szene. Der abgefälschte Schuss von Axel Bakayoko landet aber immerhin im Toraus, es gibt den dritten Eckball für die Gäste.
38
19:39
So wie jetzt: Cabral und Julien N'Goy spielen sich das Leder an der linken Strafraumkante hin und her, bis der Belgier genug hat und abschließt. Aus ungünstiger Position trifft er aber nur den Gegenspieler.
37
19:38
GC stellt nun wieder das deutlich aktivere Team. Nur am entscheidenden Pass mangelt es oft.
34
19:35
Der junge Euclides Cabral sorgt auf dem linken Flügel für viel Betrieb. Nun geht der Portugiese nach einem seiner Tempodribblings zu Fall, wartet aber vergeblich auf den Freistoß.
32
19:33
Auch ein hohes Zuspiel von rechts sorgt für Gefahr, diesmal kann Dejan Stojanović das Leder gerade noch vor dem lauernden Julien N'Goy aus der Gefahrenzone fausten!
31
19:32
Nach einer Flanke von der linken Seite stehen plötzlich zwei GC-Angreifer mutterseelenallein im Sechzehner. Die zu hohe Hereingabe kann jedoch auch vom etwas besser postierten Yoric Ravet nicht verwertet werden.
29
19:30
Beide Teams spielen mittlerweile mutig nach vorne. Vor allem die Hoppers konnten schon einige Male für Gefahr sorgen.
27
19:28
Der anschließende Freistoß landet im Rückraum bei Vincent Sierro, der Heinz Lindner mit seinem unplatzierten Flachschuss aber nicht vor Probleme stellt.
26
19:27
Gelbe Karte für Mersim Asllani (Grasshopper Club Zürich)
Nicolas Lüchinger wäre auf der rechten Seite frei durch gewesen, doch Mersim Asllani grätscht von hinten in ihn hinein.
24
19:26
Nedim Bajrami lässt die nächste klare Chance liegen! Ein Abpraller landet genau vor den Füßen des 20-Jährigen, der aus 15 Metern aber recht deutlich über das rechte Winkeleck schlenzt.
23
19:23
Jordi Quintillà kommt am ersten Pfosten zum Kopfball, setzt aber deutlich zu hoch an.
22
19:23
Jetzt wieder St. Gallen. Axel Bakayoko dringt über die linke Außenbahn in den Sechzehner ein und holt gegen Aleksandar Cvetković immerhin einen Eckball heraus.
21
19:22
Das Spiel gestaltet sich nun ein wenig offener. Auch Euclides Cabral kommt zum Abschluss, jagt das Leder aus 20 Metern aber flach in die Arme von Dejan Stojanović.
20
19:20
Auf der rechten Strafraumseite kommt Tranquillo Barnetta zum Abschluss. Seinen Versuch aus spitzem Winkel kann Heinz Lindner jedoch entschärfen.
19
19:19
Beide Trainer geben im strömenden Regen lautstark Anweisungen. Peter Zeidler wirkt dabei deutlich unzufriedener als Uli Forte.
17
19:17
Erneut wird Julien N'Goy gesucht, diesmal mit einem hohen Ball in die Spitze. Der Belgier kann das Leder aber nicht erlaufen.
15
19:16
Da ist die erste Riesengelegenheit der Partie! Bujar Lika verschafft sich auf der rechten Seite Platz und steckt geschickt zum in den Strafraum einlaufenden Julien N'Goy durch, der nur noch Dejan Stojanović vor sich hat. Im Eins gegen Eins schiebt er das Leder aber deutlich rechts am Kasten vorbei.
14
19:14
In vorderster Front weiß sich Simone Rapp allerdings nur mit einem Stürmerfoul zu helfen, der Ballbesitz wechselt schon wieder.
12
19:13
Majeed Ashimeru holt in der eigenen Hälfte einen Freistoß heraus. In der Folge gelingt es der Zeidler-Elf, wieder das Spieldiktat zu übernehmen.
10
19:11
Die Hausherren reißen das Spiel durch längere Ballbesitzphasen an sich. St. Gallen ist auf Konter bedacht, bei den Espen fehlt es in den Umschaltmomenten jedoch an Genauigkeit.
8
19:09
GC wird nun stärker. Wieder versucht es Euclides Cabral auf dem linken Flügel im Alleingang, diesmal ist jedoch an der Strafraumkante Schluss.
7
19:08
Ein weiter Einwurf von rechts prallt Simone Rapp an den Schädel und von dort in das eigene Toraus. Den fälligen Eckball für die Hoppers gibt es jedoch nicht.
5
19:06
Auf der Gegenseite wagt Euclides Cabral über links den ersten GC-Vorstoß. Am Ende steht aber nur ein Einwurf für die Espen.
3
19:04
Der FCSG bleibt im Vorwärtsgang. Nun legt Tranquillo Barnetta auf Simone Rapp ab, der frühere Thun- und Lausanne-Angreifer bleibt aber mit seinem Abschluss hängen.
1
19:03
Die Kugel rollt! Kurz nach Anpfiff verbuchen die Gäste schon die erste Gelegenheit. Vincent Sierro zwingt Heinz Lindner nach Kopfballablage von Simone Rapp zur ersten Parade!
1
19:00
Spielbeginn
18:56
In wenigen Minuten geht es los! In der Limmatstadt herrschen heute unangenehme Bedingungen, bei Temperaturen knapp über dem Gefrierpunkt regnet es stark.
18:48
Schiedsrichter der heutigen Partie ist der Berner Alain Bieri. Ihm assistieren Marco Zürcher und Alain Heiniger.
18:38
Auf GC-Seite ist Marco Djuricin nach dem Rekurs gegen eine Sperre aus dem letzten Derby gegen den FCZ spielberechtigt, nimmt vorerst aber nur auf der Bank Platz. Auch Gjelbrim Taipi und Petar Pusic rücken aus der Mannschaft, dafür sind der zuletzt verletzte Marko Bašić, Cabral und Bujar Lika neu dabei.
18:31
Im Vergleich zur Pleite gegen Basel nimmt Peter Zeidler nur eine notgedrungene Veränderung vor: Andreas Wittwer darf für den verletzten Captain Silvan Hefti ran.
18:24
Mittlerweile beträgt der Vorsprung der Espen auf den von Xamax belegten Barrageplatz nur noch drei Zähler. Aufgrund der Ausgeglichenheit in der Super League ist aber auch noch das internationale Geschäft drin, der zur Europa League berechtigendende vierte Rang ist derzeit vier Punkte entfernt.
18:21
Außerdem läuft es auch bei den Ostschweizern nicht viel besser: Der FC St. Gallen gewann seit dem Jahreswechsel nur drei von 13 Partien und hat seine letzten beiden Spiele vor heimischem Publikum verloren. Einem 1:2 gegen Luzern folgte ein 0:3 gegen Basel.
18:11
Hoffnung macht dem Rekordmeister jedoch, dass der letzte Pflichtspielsieg ausgerechnet gegen den heutigen Gegner eingefahren wurde: Am 25. November 2018 gewann GC vor eigenem Publikum mit 2:1 gegen St. Gallen. Julien N'Goy und Nedim Bajrami brachten die damals von Fink trainierte Elf in der ersten Viertelstunde in Führung, Tranquillo Barnetta gelang nur noch der Anschlusstreffer.
18:09
Im Jahr 2019 warten die Hoppers noch immer auf den ersten Dreier, obwohl sich mit Thorsten Fink, Tommy Stipić und Uli Forte bereits drei Trainer probieren durften.
18:06
Und wieder reichte es nur zu einem Unentschieden: Auf der Maladière lag GC lange Zeit durch ein frühes Tor von Julien N'Goy in Führung, doch eine Viertelstunde vor Schluss glich Xamax noch zum 1:1-Enstand aus. Für die Zürcher war es die sechste Punkteteilung in Folge.
18:04
Schönen Abend und herzlich willkommen zur Super League-Partie zwischen Schlusslicht GC und dem Achtplatzierten St. Gallen! Für beide Teams steht eine Menge auf dem Spiel, besonders die Zürcher stehen mehr denn je unter Druck. Anstoß ist wie gewohnt um 19 Uhr!

Grasshopper Club Zürich

Grasshopper Club Zürich Herren
Stadt
Zürich
Land
Schweiz
Farben
blau-weiß
Gegründet
01.09.1886
Stadion
Letzigrund
Kapazität
26.600

FC St.Gallen

FC St.Gallen Herren
vollst. Name
Fussball Club Sankt Gallen
Stadt
St. Gallen
Land
Schweiz
Farben
grün-weiß
Gegründet
19.04.1879
Stadion
Kybunpark
Kapazität
18.026