29. Spieltag
13.04.2019 19:00
Beendet
FC Luzern
FC Luzern
0:1
Neuchâtel Xamax FCS
Neuchâtel
0:0
  • Kemal Ademi
    Ademi
    80.
    Rechtsschuss
Stadion
swissporarena
Zuschauer
8.080
Schiedsrichter
Nikolaj Hänni

Liveticker

90
20:59
Fazit:
In einem in der zweiten Halbzeit sehr unterhaltsamen Spiel bezwingt Xamax auswärts den FC Luzern mit 1:0. Die erste Halbzeit hatte noch sehr magere Fussballkost geboten, doch in der zweiten Halbzeit drehte eigentlich vor allem der FC Luzern auf. Allerdings konnte sich das Heimteam fast keine grossen Chancen herausspielen, weil sie sehr ungenau spielten. Die Gäste konnten dagegen immer wieder Nadelstiche setzen, die es in sich hatten. So scheiterte Pululu zweimal am stark reagierenden Zibung, ehe Ademi die dritte Grosschance der Gäste schliesslich zum Siegtreffer nutzte.
Mit diesem Sieg verschafft sich Xamax im Fernduell mit GC, die heute einen Punkt holten, weiter Luft und kann möglicherweise sogar noch den 8. Rang anvisieren. Für Luzern könnte plötzlich doch noch der Abstiegskampf zur Realität werden, denn der Abstand auf Xamax beträgt nur noch fünf Punkte.
90
20:54
Spielende
90
20:53
Gelbe Karte für Laurent Walthert (Neuchâtel Xamax FCS)
Walthert wird auch noch verwarnt, weil er sich bei einem Abstoss zu viel Zeit lässt.
90
20:52
Gelbe Karte für Serey Dié (Neuchâtel Xamax FCS)
Serey Dié holt sich den gelben Karton, weil er das Leder wegschiesst, nachdem Hänni bereits abgepfiffen hat.
90
20:50
Wüste Szene in Luzern! Walthert wird von einem Feuerzeug aus dem Luzerner Fanblock am Kopf getroffen. Der Torhüter muss gepflegt werden. Schiedsrichter Hänni schickt die Luzerner Spieler zu den Fans, um die Gemüter zu beruhigen.
90
20:48
Nächster Abschluss der Gastgeber! Custodio nimmt das Leder aus rund 20 Metern direkt und das Spielgerät schrammt haarscharf am linken Pfosten vorbei.
90
20:48
Einwechslung bei Neuchâtel Xamax FCS: Samir Ramizi
90
20:47
Auswechslung bei Neuchâtel Xamax FCS: Raphaël Nuzzolo
90
20:47
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
90
20:47
Riesenchance für Luzern! Ein langer Ball von Schwegler wird im Strafraum von Schürpf per Kopf verlängert. Dann kommt Shkelqim Demhasaj an den Ball, doch der eingewechselte Stürmer schafft es, das Leder aus zwei Metern in den Nachthimmel zu pfeffern. Den muss er machen!
88
20:45
Nächste Flanke von Luzern, welche direkt in den Händen von Laurent Walthert landet. Der Absender war Marvin Schulz.
85
20:42
Die Innerschweizer belagern nun den Strafraum der Gäste. Schliesslich kommt Shkelqim Demhasaj zum Abschluss, doch er gerät in Rücklage und so segelt das Spielgerät weit über das Tor.
84
20:40
Custodio ist der zweite Spieler, der von Häberli eingewechselt wird. Er soll nun dabei mithelfen, hier wenigstens noch einen Punkt zu holen.
83
20:40
Einwechslung bei FC Luzern: Olivier Custodio
83
20:39
Auswechslung bei FC Luzern: Idriz Voca
81
20:39
Luzern hatte in der zweiten Halbzeit zwar deutlich mehr Spielanteile, aber die Führung ist trotzdem nicht unverdient, weil Xamax die besseren Chancen hatte als das Heimteam. Die Zentralschweizer müssen nun noch einmal einen Gang höher schalten!
80
20:36
Tooor für Neuchâtel Xamax FCS, 0:1 durch Kemal Ademi
Der Joker von Xamax sticht zu! Nuzzolo erläuft einen langen Ball auf der linken Seite und chippt das Leder von der Grundlinie über Zibung. Die Kugel prallt an die Latte und zurück ins Feld, wo Ademi völlig frei nur noch einschieben muss. Da sieht die Luzerner Hintermannschaft sehr schlecht aus.
79
20:36
Chance für Xamax! Nuzzolo kann Schwegler auf der linken Seite abschütteln und schliesslich aus relativ spitzem Winkel abziehen. Aber sein Schuss ist zu schlecht platziert und Zibung kann die Kugel sicher fangen.
77
20:33
Thomas Häberli will nun die Offensive etwas ankurbeln und bringt Shkelqim Demhasaj als zweiten Stürmer neben Blessing Eleke. Für ihn verlässt Christian Schneuwly das Spielfeld.
76
20:32
Einwechslung bei FC Luzern: Shkelqim Demhasaj
76
20:32
Auswechslung bei FC Luzern: Christian Schneuwly
74
20:32
Das Spiel ist nun wieder etwas abgeflacht, nachdem es zuvor wirklich im Minutentakt gefährliche Szenen zu bestaunen gab.
72
20:31
Wieder die Luzerner! Voca kommt im Strafraum auf der linken Seite an den Ball und zieht mit seinem rechten Fuss ab. Aber der Schuss dreht vom Tor weg und so muss der Schlussmann der Neuenburger nicht eingreifen.
71
20:30
Zweiter Wechsel der Gäste: Corbaz ist nun für Di Nardo auf der Platte, der im Mittelfeld einen guten Eindruck hinterlassen hat.
71
20:30
Einwechslung bei Neuchâtel Xamax FCS: Thibault Corbaz
71
20:29
Auswechslung bei Neuchâtel Xamax FCS: Pietro Di Nardo
68
20:26
Gleich der nächste Abschluss von Schneuwly! Nach einem Eckball kommt er an der Strafraumkante an den Ball und feuert ein Geschoss ab. Doch Gomes kann sein Bein in die Schussbahn halten und den Schuss blocken.
67
20:24
Schneuwly setzt sich links im Strafraum gegen Gomes durch und zieht dann ab. Doch wie meistens heute bringt ein Neuenburger ein Bein dazwischen und so kommt die Kugel nicht bis auf das Tor.
66
20:23
Stéphane Henchoz hat nun seinen ersten Wechsel vorgenommen. Mit Kemal Ademi hat er einen gross gewachsenen Stürmer eingewechselt, welcher wohl nun die vielen hohen Bälle nach vorne verarbeiten soll.
65
20:22
Einwechslung bei Neuchâtel Xamax FCS: Kemal Ademi
65
20:22
Auswechslung bei Neuchâtel Xamax FCS: Afimico Pululu
62
20:19
Schürpf lässt sich erneut im Strafraum fallen, nachdem ihn Đurić leicht am Trikot gehalten hat. Auch dafür gibt es keinen Penalty, was auch korrekt ist. Schürpf sucht hier im Moment etwas gar intensiv nach einem Penalty.
60
20:17
Nächster Abschluss der Luzerner! Voca wird an der Strafraumgrenze von Schneuwly angespielt und zieht sofort ab. Sein Flachschuss kann Walthert mit einer starken Parade aus der linken Torecke kratzen. Hier geht nun doch was!
58
20:16
Schneuwly zieht auf der Gegenseite aus rund 20 Metern ab und sein Schuss wird noch von einem Mitspieler abgefälscht, dass Walthert in die falsche Ecke fliegt. Aber zu seinem Glück fliegt die Kugel über den Querbalken.
57
20:15
Gleich noch einmal Pululu! Der Stürmer wird im Strafraum freigespielt und kann aus rund zehn Metern freistehend abziehen. Er visiert die lange Ecke an, was allerdings nicht ganz gelingt. So kann sich Zibung erneut auszeichnen und mit einer starken Fussabwehr das Tor verhindern.
56
20:13
Auf der anderen Seite muss sich Zibung ganz lang machen! Pululu schlenzt das Leder von rechts ins lange Eck. Zibung taucht blitzschnell runter und lenkt das Spielgerät um den Pfosten.
55
20:12
Schürpf lässt sich im Strafraum nach einem Zweikampf mit Sejmenovic fallen, doch das reicht nicht aus für einen Elfmeter.
53
20:10
Christian Schneuwly flankt den Ball von der linken Seite auf den zweiten Pfosten, wo Schürpf angerauscht kommt. Allerdings ist der Luzerner da fast ein bisschen zu schnell, denn das Leder fliegt hinter seinem Rücken durch ins Aus.
51
20:08
Auch bei Xamax fehlt die Genauigkeit, wenn sie denn mal in der gegnerischen Platzhälfte auftauchen. Nuzzolo spielt einen Querpass direkt in die Füsse eines Luzerners.
49
20:06
Christian Schneuwly wird auf der linken Seite mit einem Steilpass lanciert, aber sein Gegenspieler Pietro Di Nardo ist deutlich schneller als der Luzerner und schnappt sich das Leder.
47
20:03
Eine weitere Flanke von Silvan Sidler landet direkt in den Armen von Laurent Walthert. Da fehlt bei den Gastgebern immer wieder die Genauigkeit in den Offensivaktionen.
46
20:02
Auf in den zweiten Durchgang in der Swissporarena. Die Neuenburger haben die zweite Halbzeit eröffnet.
46
20:02
Anpfiff 2. Halbzeit
45
19:50
Halbzeitfazit:
Pause in Luzern! Viel gibt es von diesen ersten 45 Minuten nicht zu berichten. Die Gäste aus Neuenburg konzentrieren sich auf die Defensive und stehen unglaublich kompakt. So ist es auch für das Heimteam schwierig, zu Chancen zu kommen. Dennoch gelang es der Mannschaft von Häberli ab der 30. Minute immer besser. Die gefährlichste Aktion kam von Blessing Eleke, der das Leder in der 37. Minute an die Latte drosch. Ansonsten blieben die grossen Chancen in ersten Durchgang aus und so steht es noch immer 0:0.
45
19:46
Ende 1. Halbzeit
45
19:46
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
45
19:46
Für einmal können die Gastgeber einen Konter starten, doch Schulz spielt einen ungenauen Pass in Richtung Eleke und schon ist dieser Angriff wieder vorbei.
42
19:43
Pululu kann an der Strafraumgrenze ungestört zur Mitte spazieren. Dann passt er das Leder auf die linke Seite zu Kamber. Aber dessen flache Hereingabe findet keinen Mitspieler.
40
19:41
In den letzten Minuten konnten sich die Hausherren vermehrt Chancen herausspielen, während von Xamax nach vorne eigentlich gar nichts mehr kommt.
37
19:38
Nächste Chance für die Luzerner! Zuerst wird Schuss von Voca abgeblockt, aber dann kommt rechts im Strafraum Eleke an den Ball. Er lässt zwei Verteidiger aussteigen und zieht dann aus spitzem Winkel ab. Das Spielgerät kracht an die Torumrandung, aber Walthert wäre wohl zur Stelle gewesen.
34
19:34
Die Innerschweizer erhöhen nun die Schlagzahl! Sidler flankt von links auf den Kopf von Vargas, doch dieser kann seinen Kopfball nicht auf das Tor bringen.
33
19:33
Gleich noch einmal Vargas über rechts. Nun zieht er selber zur Mitte und zieht ab. Aber Đurić stellt sich in die Schussbahn und blockt die Kugel ab.
32
19:33
Vargas hat auf der rechten Seite für einmal etwas Platz. Der Flügelspieler stürmt nach vorne und passt zur Mitte. Aber dort ist dann alles wieder eng und so müssen die Zentralschweizer diesen Angriff abbrechen.
30
19:30
Gelbe Karte für Silvan Sidler (FC Luzern)
Sidler geht mit gestrecktem Bein in den Zweikampf mit Kamber. Dabei verfehlt er den Ball und erwischt Kamber mit offener Sohle am Fuss. Klare gelbe Karte!
28
19:30
Sidler flankt ein weiteres Mal aus dem linken Halbfeld und Schürpf kommt aus etwa sieben Metern zum Kopfball. Walthert macht sich lang und wehrt das Leder ab. Doch die Fahne des Linienrichters war sowieso oben - Offside.
25
19:26
Nuzzolo bringt einen Freistoss von der rechten Seite in den Strafraum, wo Xhemajli zum Kopfball kommt. Doch dieser bringt zu wenig Druck hinter diesen Ball und so hat Zibung keinerlei Schwierigkeiten.
24
19:25
Wie das Resultat, ist auch die Ballbesitzstatistik ausgeglichen. Die Luzerner weisen momentan 51 Prozent auf.
21
19:22
Dann taucht Schulz plötzlich im Strafraum der Gäste auf. Eleke will ihn anspielen, aber Walthert stürmt aus seinem Tor und kickt das Leder ins Seitenaus.
20
19:21
Serey Dié dribbelt sich im Mittelfeld mit einem schönen Trick an Schulz vorbei, doch der folgende Pass landet bei einem Luzerner.
19
19:20
Sidler flankt aus dem linken Halbfeld in den Sechzehner. Doch das Spielgerät fliegt zu nahe auf das Tor. Laurent Walthert steigt in die Luft und reisst die Kugel an sich.
17
19:18
Schürpf steckt die Kugel in den Strafraum auf Christian Schneuwly durch, welcher aus 15 Metern sofort abzieht. Doch das Leder rutscht ihm über den Spann und fliegt deshalb weit am Kasten vorbei.
15
19:16
Die erste Viertelstunde ist durch und wie erwartet gibt es hier kein Offensivspektakel zu sehen. Die Luzerner müssen geduldig sein gegen die sehr kompakten Neuenburger und dabei aufpassen nicht in Konter der Gäste zu laufen.
12
19:13
Grosse Chance für Xamax! Langer Ball auf Nuzzolo, der rechts im Strafraum Lazar Ćirković abschüttelt und volley abzieht. Sein Schuss ist zwar scharf, aber unplatziert. So kann Zibung die Kugel sicher abwehren.
9
19:10
Erste Chance gute Chance für die Luzerner! Eleke wird im Strafraum angespielt und versucht in den Abschluss zu gehen. Aber Mustafa Sejmenovic kann ihn daran hinder und so krallt sich schliesslich Walthert das Leder.
8
19:08
Bereits nach einigen Minuten ist das Konzept von Stéphane Henchoz gut erkennbar. Seine Mannschaft steht sehr tief und greift die Luzerner erst in der eigenen Platzhälfte an.
6
19:07
Schneuwly tritt den ersten Eckball des Spiels kurz, doch die Neuenburger sind hellwach und lassen sich von dieser Variante nicht überraschen.
4
19:05
Nun stossen auch die Neuenburger ein erstes Mal in den Strafraum von Luzern vor. Doch die Flanke von Doudin findet keinen Mitspieler, sondern den Kopf von Schwegler.
2
19:03
Die Hausherren kommen ein erstes Mal über die rechten Seite. Pascal Schürpf sucht mit einem Flankenball Eleke, doch die Gäste können im Strafraum klären.
1
19:01
Der Ball rollt in Luzern. Die Zentralschweizer beginnen wie gewohnt in blau von links nach rechts.
1
19:00
Spielbeginn
18:55
Schiedsrichter der heutigen Partie ist Nikolaj Hänni. Als Linienrichter stehen Vital Jobin und Devis Dettamanti im Einsatz. Vierter Offizieller ist Nico Gianforte.
18:54
In den bisherigen Direktbegegnungen konnten die Neuenburger zwei Siege einfahren, unter anderem im ersten Spiel der Saison ebenfalls in der Swissporarena. Das dritte Spiel dieser beider Mannschaften konnten die Luzerner für sich entscheiden.
18:54
Auch das heutige Heimteam hat in dieser Saison schon einen Trainerwechsel vorgenommen. Thomas Häberli hat den Trainerposten von Rene Weiler übernommen und konnte einen starken Start hinlegen. Doch der Trainereffekt bei den Leuchten scheint bereits wieder abzunehmen. Denn in den letzten vier Spielen gab es keinen Sieg für den FC Luzern, wobei es allerdings anzumerken gibt, dass die Gegner unter anderem Basel und YB hiessen.
18:47
Bei Xamax soll Stephane Henchoz für den Klassenerhalt sorgen. Seit er das Amt als Cheftrainer übernommen hat, haben die Westschweizer fleissig gepunktet. Er holte in neun Spielen ansprechende vier Siege und ein Unentschieden. Zuletzt gab es allerdings eine knappe 0:1-Niederlage zuhause gegen den FC St. Gallen.
18:41
Der direkte Konkurrent im Abstiegskampf, die Grasshoppers, haben in dieser Woche zum zweiten Mal den Trainer gewechselt. Uli Forte steht heute im Parallelspiel zwischen Basel und GC zum ersten Mal wieder an der Seitenlinie. Er gilt als sehr guter Motivator, was für Xamax bedeutet, dass sie definitiv damit rechnen müssen, dass die Zürcher noch einige Punkte holen werden in dieser Saison.
18:32
Für die Zentralschweizer geht es noch um die Qualifikation für die Europa League. Im Moment fehlen ihnen zwei Punkte auf die viertklassierten Sittener. Auch bei den Gästen aus Neuenburg geht es in dieser Saison durchaus noch um etwas. Sie kämpfen um den Ligaerhalt und belegen im Moment den Relegationsplatz mit einem Polster von fünf Punkten auf die Grasshoppers.
18:28
Herzlich willkommen zum Spiel zwischen dem FC Luzern und Neuchâtel Xamax. Diese Partie der 29. Runde der Raiffeisen Super League wird um 19 Uhr in der Swissporarena in Luzern angepfiffen.

FC Luzern

FC Luzern Herren
vollst. Name
Fußball Club Luzern
Stadt
Luzern
Land
Schweiz
Farben
blau-weiß
Gegründet
12.08.1901
Stadion
swissporarena
Kapazität
17.966

Neuchâtel Xamax FCS

Neuchâtel Xamax FCS Herren
vollst. Name
Neuchâtel Xamax 1912
Stadt
Bevaix
Land
Schweiz
Farben
rot/weiß/schwarz
Gegründet
1970
Stadion
La Maladière
Kapazität
12.000