26. Spieltag
30.03.2019 19:00
Beendet
FC Sion
FC Sion
1:0
FC Zürich
FC Zürich
1:0
  • Anto Grgic
    Grgic
    6.
    Linksschuss
Stadion
Stade de Tourbillon
Zuschauer
8.400
Schiedsrichter
Sandro Schärer

Liveticker

90
20:56
Fazit:
Der FC Sion gewinnt im Tourbillon mit 1:0 gegen den FC Zürich, befreit sich aus der Abstiegszone und kommt den internationalen Plätzen deutlich näher! Ein früher Treffer vom ehemaligen Zürcher Anto Grgic macht am Ende den Unterschied. Sion ließ hinten kaum etwas zu und sorgte immer wieder mit langen Bällen in die Spitze für Gefahr. Der FCZ hatte zwar mehr Ballbesitz, agierte aber zu ideenlos und konnte nur durch Standards sporadisch für Gefahr sorgen. Ein Sololauf von Marco Schönbächler in der 82. Minute stellte die einzige Chance für die Zürcher aus dem Spiel heraus dar, der Routinier blieb aber im letzten Moment an Quentin Maceiras hängen. Nur aufgrund der zeitgleichen Niederlage von Luzern hält sich der FCZ weiterhin auf dem vierten Platz.
90
20:50
Spielende
90
20:48
Die Nachspielzeit läuft bereits, doch Sion hat weiterhin alles im Griff. Carlitos macht den Ball an der Eckfahne fest.
90
20:47
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
89
20:45
Murat Yakin wechselt defensiv. Für Kasami betritt Routinier Freddy Mveng den Rasen.
88
20:44
Einwechslung bei FC Sion: Freddy Mveng
88
20:44
Auswechslung bei FC Sion: Pajtim Kasami
87
20:44
Erstmal dürfen sich die Hausherren das Leder an der rechten Eckfahne hinlegen. Bei der Hereingabe von Pajtim Kasami ist allerdings Aziz Binous Salah mit dem Kopf zur Stelle.
85
20:43
Fünf Minuten bleiben den Stadtzürchern noch. Vielleicht gibt die erste klare Chance aus dem Spiel heraus der Mannschaft von Ludovic Magnin noch einmal Auftrieb.
83
20:42
Levan Kharabadze kommt auf der linken Seite zum Nachschuss, jagt das Leder aus 20 Metern aber deutlich über den Querbalken.
82
20:41
Da ist die Riesenchance für den FCZ! Der eingewechselte Marco Schönbächler zieht von rechts in die Mitte und hat lange Zeit Platz für den Abschluss. Er zögert allerdings einen Tick zu lange und bleibt dann aus 15 Metern am Hacken von Quentin Maceiras hängen!
80
20:39
Ermir Lenjani verlässt ausgelaugt den Platz. Carlitos kehrt nach langer Verletzungspause zurück und wird mit großem Applaus empfangen.
80
20:39
Einwechslung bei FC Sion: Carlitos
80
20:38
Auswechslung bei FC Sion: Ermir Lenjani
78
20:36
Ludovic Magnin vollzieht den zweiten Wechsel und verhilft dem 18-jährigen Stürmer Aziz Binous Salah zu seinem Super League-Debüt.
77
20:35
Einwechslung bei FC Zürich: Aziz Binous Salah
77
20:34
Auswechslung bei FC Zürich: Assan Ceesay
76
20:33
Der eingewechselte Yassin Fortune dringt zentral in den Strafraum ein und geht zu Boden. In der Tat erwischt Umaru Bangura den Franzosen am Bein, der Pfiff bleibt allerdings aus.
75
20:32
Auf rechts ist Pajtim Kasami frei durch, steht aber wieder einen halben Schritt in unerlaubter Position. Sion ist dem 2:0 derzeit näher als der FCZ dem Ausgleich.
74
20:30
Gelbe Karte für Assan Ceesay (FC Zürich)
Der Angreifer stützt sich bei Anto Grgic auf und holt sich die erste Gelbe Karte der Partie ab.
73
20:29
Ermir Lenjani verpasst die Vorentscheidung! Der Albaner wird von rechts in den Sechzehner lanciert, schiebt die Kugel aber freistehend einen halben Meter am langen Pfosten vorbei.
71
20:28
So wird das nichts! Der FCZ lässt das Leder für längere Zeit durch die eigenen Reihen laufen. Am Ende steht aber nur eine harmlose Karabadze-Flanke in die Arme von Kevin Fickentscher.
69
20:26
Der vorne unauffällige, hinten aber oft aushelfende Roberts Uldriķis macht Platz für die defensivere Alternative Yassin Fortune.
69
20:26
Einwechslung bei FC Sion: Yassin Fortune
69
20:25
Auswechslung bei FC Sion: Roberts Uldriķis
67
20:25
Die Partie gestaltet sich nun wieder ein wenig offener. Aus dem Spiel heraus geht beim FCZ allerdings zu wenig, und offensive Hochkaräter hat Ludovic Magnin nicht mehr auf der Bank.
65
20:23
Per Standard sorgen auch die Gäste für Gefahr. Ein Eckball von links segelt durch den gesamten Strafraum zum am langen Pfosten postierten Joel Untersee, der jedoch überrascht wirkt und die Kugel in die falsche Richtung bugsiert!
63
20:21
Doch Sion verbucht weiterhin die klareren Angriffe! Quentin Maceiras bringt die Kugel von der rechten Torauslinie scharf vor den Kasten. Gleich zwei Mitspieler verpassen im Zentrum nur knapp!
61
20:20
Ludovic Magnin reagiert und nimmt den blass gebliebenen Salim Khelifi vom Feld. Marco Schönbächler soll nun neuen Schwung bringen.
61
20:20
Einwechslung bei FC Zürich: Marco Schönbächler
61
20:19
Auswechslung bei FC Zürich: Salim Khelifi
59
20:19
Pajtim Kasami tankt sich auf der rechten Seite durch. Die Walliser befinden sich plötzlich in Überzahl, doch Kasami agiert wieder zu egoistisch und bleibt mit seinem harmlosen Abschluss an Yanick Brecher hängen.
58
20:17
Die Partie ist momentan sehr häufig unterbrochen. Vor allem bei den Gästen geht nicht viel zusammen.
56
20:16
Doch auch nun fehlt Untersee auf seiner linken Seite und bietet den Hausherren Platz zum Kontern. Glück für die Zürcher, dass im Zentrum ein Sion-Akteur ein Stürmerfoul begeht.
54
20:14
Joel Untersee leistet sich hinten so einige Aussetzer, schaltet sich nun aber zum zweiten Mal innerhalb kurzer Zeit in die Offensive ein und holt einen Freistoß heraus. Die ruhenden Bälle bringen jedoch keinen Ertrag.
52
20:13
Das Spiel wird weiterhin hart geführt. Doch Sandro Schärer kommt noch immer ohne Gelbe Karte aus, auch Pajtim Kasami wird trotz lautstarker Proteste nur ermahnt.
50
20:08
Postwendend holen die Zürcher den nächsten Corner raus, diesen kann jedoch Roberts Uldriķis klären. Der Lette ist heute viel im eigenen Strafraum gefordert.
49
20:05
Salim Khelifi dringt über rechts in den Sechzehner ein und holt im Laufduell mit Xavier Kouassi den ersten Eckball des zweiten Durchgangs heraus.
48
20:04
Die Hausherren versuchen es wieder mit einem ihrer famosen hohen Bälle in die Spitze. Diesmal steht Pajtim Kasami aber im Abseits.
46
20:02
Es geht weiter! Im FCZ-Block wird kräftig gezündelt, Sandro Schärer pfeift den zweiten Durchgang aber trotzdem pünktlich an.
46
20:01
Anpfiff 2. Halbzeit
45
19:52
Halbzeitfazit:
Der FC Sion führt zur Pause verdient mit 1:0 gegen den FC Zürich. Zwar hatten die Gäste über weite Strecken mehr Spielanteile, agierten im letzten Drittel aber viel zu harmlos und müssen weiter auf ihre erste Großchance warten. Die Walliser lauerten aus einer stabilen Defensive heraus auf Konter und gingen schon nach sechs Minuten mit einem schnellen Angriff über die linke Seite in Führung. Im Gewusel behielt Anto Grgic die Übersicht, legte sich die Kugel zurecht und schob mit links in das rechte Eck ein. Auch im weiteren Spielverlauf hatte die Yakin-Elf trotz weniger Ballbesitz die gefährlicheren Szenen. Vom FCZ muss nach dem Pausentee deutlich mehr kommen!
45
19:48
Ende 1. Halbzeit
45
19:48
Sion bleibt auch in der Schlussphase die gefährlichere Mannschaft. Quentin Maceiras flankt gefährlich in den Sechzehner, wo Joel Untersee unfreiwillig mit dem Knie verlängert und die Kugel auf die Oberseite der Latte lenkt!
43
19:46
Grégory Sertić probiert es aus spitzem Winkel direkt! Doch der hinten aushelfende Roberts Uldriķis springt am höchsten und verhindert mit dem Kopf gerade noch den Einschlag.
42
19:44
Der Standard bringt keinen Ertrag, doch der FCZ bleibt im Angriff. Assan Ceesay setzt an der Seitenlinie gegen Xavier Kouassi nach und holt einen vielversprechenden Freistoß heraus.
41
19:42
Der FCZ versucht es nun vermehrt über die Außen. Salim Khelifi holt mit einer abgefälschten Hereingabe immerhin den dritten Eckball heraus.
39
19:41
Beide Teams wechseln sich in ihren Drangphasen ab. Jetzt sind es wieder die Zürcher, die die Initiative übernehmen, gegen dicht gestaffelte Sittener aber keine Lücke finden.
36
19:38
Sion bleibt am Drücker. Pajtim Kasami hat auf rechts viel Platz und mehrere Anspielstationen, entscheidet sich mit dem Abschluss aus spitzem Winkel aber für die harmloseste Variante.
35
19:37
Wieder flankt Morgado. Diesmal landet das Leder am zweiten Pfosten beim gegenüber mitgelaufenen Quentin Maceiras, der mit seinem Querpass aber am Gegenspieler hängenbleibt.
33
19:34
Die Walliser werden wieder stärker. Eine scharfe Hereingabe aus dem Halbfeld von Bruno Morgado kann Andreas Maxsø gerade noch ins Seitenaus klären.
32
19:33
Jetzt bekommt Sion den ersten Eckball zugesprochen. Roberts Uldriķis wird jedoch aufgrund eines Stürmerfouls zurückgepfiffen.
31
19:32
Die Gäste aus der Limmatstadt verfügen über 61 Prozent Ballbesitz, müssen nach einer guten halben Stunde aber weiterhin auf ihre erste klare Torchance warten.
29
19:29
Sion vs. FCZ, das waren meist enge Spiele. So auch heute, beide Mannschaften schenken sich nichts!
27
19:27
Die Hausherren bekommen einen Freistoß aus rund 25 Metern zugesprochen. Pajtim Kasami führt aus, ballert die Kugel aber auf Höhe der Tourbillon-Burg.
25
19:25
Um ein Haar ist Ermir Lenjani wieder auf und davon, Umaru Bangura kann den Albaner gerade noch mit den Armen festhalten.
24
19:24
Die Hereingabe bringt nichts ein, doch der FCZ bleibt in Ballbesitz und schafft es erneut in den Sechzehner. Quentin Maceiras kann Stephen Odey gerade noch am Abschluss hindern!
22
19:23
Nun schafft es die Magnin-Elf für längere Zeit in die gegnerische Hälfte. Am Ende steht ein tückischer Distanzschuss von Grégory Sertić, den Kevin Fickentscher nur mit Mühe aus dem Eck fischt und zum Corner lenkt!
20
19:23
Die Gemüter sind erhitzt, Spielfluss kommt allerdings auf beiden Seiten nicht wirklich auf. Sion schafft es vor allem mit langen Bällen in die gegnerische Hälfte, Zürich leistet sich im Aufbau zu viele Fehler.
17
19:21
Auf beiden Seiten herrscht Aufregung. Die Zürcher reklamieren noch ein vermeintliches Handspiel von André Neitzke, die Hausherren beschweren sich über einen Offside-Pfiff gegen Pajtim Kasami.
16
19:20
Die Mannschaft von Ludovic Magnin darf sich das Leder zum ersten Mal an der Eckfahne hinlegen. Die Hereingabe bringt jedoch keinen Ertrag, Sion leitet sogar den Konter ein.
15
19:19
Der FCZ findet nun etwas besser in die Partie, ohne jedoch gefährlich vor dem Tor aufzutauchen. Assan Ceesay wird im Mittelfeld zu Fall gebracht und muss kurz behandelt werden.
13
19:18
Wieder wird Ermir Lenjani auf dem linken Flügel geschickt, Joel Untersee hat mit dem Albaner in der Anfangsphase große Probleme. Diesmal geht allerdings die Fahne hoch.
12
19:14
Murat Yakin blickt am Seitenrand zufrieden drein, beim Stand der Dinge würde Sion bis auf einen Punkte an den FCZ heranrücken. Allerdings stehen noch rund 78 Minuten auf der Uhr!
10
19:12
Sion bleibt im Vorwärtsgang. Nach einem langen Ball aus der eigenen Hälfte kommt Ermir Lenjani an der linken Strafraumkante zum Abschluss, bleibt jedoch am aufmerksamen Yanick Brecher hängen.
7
19:11
Der Torjubel bleibt aus, Anto Grgic hebt vor dem Zürcher Fanblock entschuldigend die Arme. In der Saison 2015/2016 war der heute 22-Jährige für den FCZ aktiv.
6
19:07
Tooor für FC Sion, 1:0 durch Anto Grgic
Mit der ersten Torchance gehen die Walliser in Führung! Ermir Lenjani wird auf dem linken Flügel geschickt und dringt bis zur Torauslinie vor. Aus spitzem Winkel bleibt er an Yanick Brecher hängen, doch der Keeper kann nur nach vorne abwehren. Im Gewusel ist Anto Grgic zur Stelle, legt sich die Kugel auf den linken Fuß und zieht aus 15 Metern nicht sonderlich platziert, aber stramm durch die Beine von Andreas Maxsø in die rechte Ecke ab!
3
19:07
Der FC Zürich beginnt sehr engagiert und reißt das Spiel an sich. Die erste gefährliche Torannäherung lässt aber noch auf sich warten.
1
19:03
Sandro Schärer pfeift die Begegnung an! Seine Assistenten heißen heute Bekim Zogaj und Matthias Sbrissa.
1
19:02
Spielbeginn
18:54
Das letzte Direktduell ging an den FC Sion. Mit 2:1 setzten sich die Walliser Mitte November vergangenen Jahres im Letzigrund durch. Marchesano brachte die Zürcher in Führung, doch Kasami und Fortune drehten die Partie.
18:46
Für den FCZ geht es derzeit vor allem darum, sich auf den europäischen Rängen zu halten. Die Konkurrenz aus Luzern (punktgleich), St. Gallen (zwei Punkte Rückstand) und Lugano (drei Punkte Rückstand) sitzt dicht im Nacken.
18:41
Erstmals auf der Bank sitzt heute Aziz Binous Salah, ein 18-jähriger Stürmer, der dem Team Ticino entstammt und mit Kaufoption vom FC Lugano ausgeliehen wurde.
18:38
Der verletzungsbedingte Ausfall von Benjamin Kololli wird Magnin schmerzen, schließlich erzielte der Ex-Lausanner in Thun beide Treffer und gegen Xamax den zwischenzeitlichen Ausgleich.
18:36
Nach dem Dreier gegen die Neuenburger nimmt der frühere Stuttgarter Verteidiger drei Veränderungen vor: Joel Untersee, Salim Khelifi und Assan Ceesay rücken für Benjamin Kololli, Toni Domgjoni und Simon Sohm in die Startelf.
18:33
Auch FCZ-Trainer Ludovic Magnin hat derzeit nur wenig Grund für personelle Änderungen, zeigte seine Mannschaft zuletzt doch einen leichten Aufwärtstrend: Einem 2:2 in Thun folgte ein 2:1-Heimerfolg gegen Xamax.
18:31
Murat Yakin nimmt im Vergleich zum Heimspiel gegen GC nur eine Veränderung vor: Bastien Toma ersetzt Yassin Fortune auf der rechten Außenbahn.
18:26
Doch es kann auch noch in die andere Richtung gehen: Sion befindet sich (die drei Punkte gegen GC eingerechnet) nur sieben Punkte vor dem Vorletzten Xamax und es stehen noch elf Partien aus.
18:24
Das offizielle Urteil steht noch aus, doch es ist damit zu rechnen, dass die Walliser am Grünen Tisch die drei Punkte zugesprochen bekommen. Damit hätte Sion 29 Zähler auf dem Konto und würde sich nur noch vier Punkte hinter dem Viertplatzierten und heutigen Gegner FCZ befinden.
18:21
Am letzten Spieltag vor der Länderspielpause war der FC Sion kurz davor, eine Serie von vier sieglosen Spielen in Folge zu unterbinden. Aufgrund von Ausschreitungen im GC-Block musste die Partie gegen die Zürcher allerdings kurz nach Anpfiff der zweiten Halbzeit beim Stand von 2:0 für Sion abgebrochen werden.
18:12
Schönen Abend und herzlich willkommen zum Auftakt in den 26. Super League-Spieltag: Der FC Sion empfängt den FC Zürich. Anstoß ist um 19 Uhr!

FC Sion

FC Sion Herren
vollst. Name
Football Club Sion
Stadt
Sion
Land
Schweiz
Farben
rot-weiß
Gegründet
1909
Stadion
Stade de Tourbillon
Kapazität
20.187

FC Zürich

FC Zürich Herren
vollst. Name
Fussballclub Zürich
Stadt
Zürich
Land
Schweiz
Farben
blau-weiß
Gegründet
01.08.1896
Stadion
Letzigrund
Kapazität
26.600