25. Spieltag
17.03.2019 16:00
Beendet
FC Zürich
FC Zürich
2:1
Neuchâtel Xamax FCS
Neuchâtel
0:0
Stadion
Letzigrund
Zuschauer
8.562
Schiedsrichter
Adrien Jaccottet

Liveticker

90
17:55
Spielzeit:
Der FC Zürich kann dieses Spiel tatsächlich noch drehen und steigt je nach Ergebnis in Thun sogar auf einen Europa-League-Platz auf. Es sah lange in dieser Partie lange nicht danach aus, als dass es überhaupt Tore geben würde. Die erste Halbzeit hatte lediglich einen Schuss aufs Tor mit sich gebracht. Dabei war es Pululu, der an Brecher gescheitert war. Auch die zweite Halbzeit begann nicht sonderlich aufregend. Allerdings startete Xamax besser und nutzte dann diesen guten Start um durch Di Nardo in Führung zu gehen. Ab da machte der FCZ mehr fürs Spiel, investierte viel und belohnte sich dann innerhalb von sechs Minuten mit dem Ausgleichs- und dem Siegtreffer. Insgesamt ist es aufgrund der Spielanteile ein verdienter Sieg für das Team von Ludovic Magnin und ein unglücklicher Nachmittag für die Neuenburger.
90
17:51
Spielende
90
17:48
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
90
17:47
In diesen Schlussminuten zeichnet sich ab, dass es für Xamax ganz schwer werden könnte. Der FCZ macht es defensiv zwar nicht optimal, aber die Zürcher können die Kugel vom eigenen Kasten fernhalten.
87
17:45
Dritter und letzter Wechsel beim FC Zürich. Ceesay kommt für Odey.
87
17:45
Einwechslung bei FC Zürich -> Assan Ceesay
87
17:45
Auswechslung bei FC Zürich -> Stephen Odey
85
17:43
Der FCZ verliert im Vorwärtsgang die Kugel, was den Gästen die Möglichkeit eröffnet, einen Gegenangriff zu starten. Allerdings sind die Neuenburger einfach zu ungenau und können diesen Ballgewinn nicht zu ihren Gunsten nutzen.
83
17:41
Einwechslung bei Neuchâtel Xamax FCS -> Kemal Ademi
83
17:41
Auswechslung bei Neuchâtel Xamax FCS -> Arbenit Xhemajli
83
17:40
Wir befinden uns in heissen Schlussminuten, in denen jetzt vor allem Xamax gefordert ist und Zürich versuchen wird, die Führung weiter auszubauen.
80
17:39
Henchoz reagiert auf den Rückschlag und bringt den Offensivmann Tréand.
80
17:38
Einwechslung bei Neuchâtel Xamax FCS -> Geoffrey Tréand
80
17:38
Auswechslung bei Neuchâtel Xamax FCS -> Arbnor Fejzulahi
76
17:36
Tooor für FC Zürich, 2:1 durch Stephen Odey
Un der FCZ legt gleich nach! Stephen Odey trifft ebenfalls mit dem rechten Fuss aus der Strafraummitte ins linke untere Eck und beschert damit seinen Farben die Führung. Toll gemacht vom FCZ, der innerhalb von drei Minuten diese Partie dreht.
73
17:35
Tooor für FC Zürich, 1:1 durch Benjamin Kololli
Der FC Zürich schafft in der Person von Kololli doch noch den Ausgleich. Aus nächster Nähe trifft der Zürcher Offensivmann mit dem rechten Fuss.
77
17:35
Einwechslung bei Neuchâtel Xamax FCS -> Charles Pickel
77
17:35
Auswechslung bei Neuchâtel Xamax FCS -> Samir Ramizi
70
17:35
Gelbe Karte für Umaru Bangura (FC Zürich)
69
17:35
Brecher hält Zürich im Spiel. Weiter steht es 1:0 für die Gäste aus Neuenburg.
66
17:24
Gelbe Karte für Kevin Rüegg (FC Zürich)
63
17:23
Domgjoni vergibt aus nächster Nähe die Möglichkeit zum Ausgleich. Aus fünf Metern scheisst der Zürcher die Kugel über den Kasten von Xamax.
58
17:21
Zürich ist jetzt natürlich gefordert. Magnins Team muss möglichst schnell den Anschlusstreffer realisieren.
58
17:21
Zürich ist jetzt natürlich gefordert.
55
17:13
Tooor für Neuchâtel Xamax FCS, 0:1 durch Pietro Di Nardo
Jetzt fällt doch noch das erste Tor in dieser Partie und dies doch nicht ganz unerwartet. Xamax hat in den letzten paar Minuten mehr Druck auf das gegnerische Tor machen können und kann jetzt durch Di Naldo in Führung gehen. Dies nachdem dieser einen Schussversuch von Nuzzolo entscheidend ins gegnerische Tor ablenkt.
52
17:13
Xamax kommt etwas besser auf, ist insgesamt besser in diese zweite Hälfte gestartet und macht Druck aufs gegnerische Tor.
49
17:12
Die zweite Hälfte beginnt nicht, wie die erste aufgehört hat. Leider, denn nun fehlt es in diesem Spiel wiederum an Qualität und vor allem Dynamik. Bisher wurde es leider nicht wirklich gefährlich. Man kann nur hoffen, dass sich die Partie zu einer etwas actiongeladeneren entwickelt.
53
17:11
Gelbe Karte für Toni Domgjoni (FC Zürich)
46
17:04
Ludovic Magnin nimmt den zweiten Wechsel in dieser Partie vor. Er bringt anstelle von Simon neu Fabio Dixon.
46
17:03
Einwechslung bei FC Zürich -> Fabio Dixon
46
17:02
Auswechslung bei FC Zürich -> Simon Sohm
46
17:02
Anpfiff 2. Halbzeit
45
16:50
Halbzeitfazit:
Es war eine ereignisarme erste Halbzeit in dieser Begegnung zwischen dem FC Zürich und Neuchâtel Xamax. Die beiden Mannschaften begegneten sich in etwa auf Augenhöhe. Vieles geschah vor allem im Mittelfeld, wo es immer wieder zu Fouls und so auch zu Unterbrüchen kam. Die letzten fünf Minuten waren dann eindeutig die besten. Auf beiden Seiten kam man je zu einer guten Chance, mit der man eigentlich in Führung hätte gehen können. Wir sind gespannt auf den zweiten Durchgang, in dem sich sicher beide Team noch einmal steigern müssen.
45
16:47
Ende 1. Halbzeit
45
16:46
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
43
16:46
Es ist die beste Phase in dieser Partie. Auf beiden Seiten kommt man den Toren immer näher. Natürlich steigert dies auch die Attraktivität für die Zuschauer enorm. Es ist jetzt endlich ein bisschen Feuer in dieser Partie.
41
16:43
Pululu mit der besten Möglichkeit in diesem Spiel. Via Prellball kommt der junge Stürmer zu einem seitlichen Abschluss, den Brecher im Tor des FCZ aber gekonnt auf die Seite abwehrt. Es ist der erste Torabschluss in der gesamten Partie. Schade, dass Pululu diese gute Möglichkeit liegen lässt, ein Tor vor der Pause wäre für die Gäste optimal gewesen.
41
16:41
Kurz vor der Halbzeitpause ist es der FC Zürich, der drückt und versucht, dem Tor näher zu kommen. Von Xamax sah man in den vergangenen Minuten kaum was.
38
16:40
Dritter Eckball für den FC Zürich nach einer Topchance für das Heimteam: Domgjoni brachte den Ball direkt vor den Kasten von Xamax, wo Odey stand und den Ball dann an das Bein eines Xamax-Verteidigers katapultiert, von dem das Spielgerät am Tor vorbei ins Aus kullert. Glück für Neuenburg, aber einen Torabschluss gab es nach wie vor nicht.
35
16:38
Auch nach 35 Minuten gab es nich keinen einzigen Abschluss auf eines der beiden Tore. Walthert und Brecher bisher kaum mit Arbeit.
32
16:37
Erster Eckball nun auch für die Neuenburger. Dies ein verdienst des auffälligen Afimico Pululu. Der 19-jährige macht vorne richtig Dampf, wird von der Zürcher Verteidigung aber auch gut eingedämmt und konnte sich und seine Torgefahr daher noch nicht richtig entfalten.
29
16:30
Die Zürcher haben schnell erkannt, dass ihr Vorhaben, mit hohen Bällen über die Neuenburger Defensive zu operieren, nicht wirklich aufgeht und haben dementsprechend ihre Strategie etwas abgeändert. Man versucht es nun vielmehr damit, die Umschaltphasen in die Offensive zu nutzen und so das Spiel schnell und flach in die Spitzen zu lancieren.
26
16:26
Immer wieder kommt es zu Unterbrechungen. Dies aufgrund etliche Foulspiele im Mittelfeld. Das Spiel scheint bisher einfach nicht richtig in die Gänge zu kommen.
23
16:22
Die ersten gut zwanzig Minuten sind um und es ist wie erwartet kein Spektakel im Zürcher Letzigrund. Die beiden Mannschaften begegnen sich etwa auf Augenhöhe und konnten sich bisher wirklich keine hochkarätige Chance erarbeiten.
20
16:21
Hekuran Kryeziu scheint aufgrund seiner Verletzung am Rücken nicht weiterspielen zu können. Für ihn kommt Mirlind Kryeziu. Die beiden sind übrigens nicht miteinander verwandt.
20
16:20
Einwechslung bei FC Zürich -> Mirlind Kryeziu
20
16:20
Auswechslung bei FC Zürich -> Hekuran Kryeziu
18
16:19
Der FC Zürich aktuell nur mit zehn Spielern auf dem Platz. Kryeziu muss wegen Rückenproblemen gepflegt werden. Aktuell ist noch nicht klar, ob er weitermachen kann.
15
16:16
Erster Eckball für den FC Zürich in dieser Partie. Der Ball fliegt zwar nahe am Tor der Neuenburger vorbei, wirklich gefährlich wird es allerdings nicht. Und auch der daraus resultierende zweite Eckball wird nicht weiter gefährlich. Im Letzigrund wartet man also noch immer auf die erste gefährlichere Möglichkeit.
12
16:13
Es fehlt auf beiden Seiten deutlich an Qualität. Weder Xamax, noch der FC Zürich wirken bis anhin wirklich stilsicher. Es braucht wohl auf beiden Seiten etwas Zeit, um in die Partie zu finden.
9
16:10
Schon in den ersten Minuten dieser Partie merkt man, dass es für beide Mannschaften um etwas geht. Bereits jetzt sind viele Emotionen im Spiel. Nennenswerte Aktionen gab es aber auf beiden Seiten noch keine.
6
16:06
Auch der FC Zürich probiert gleich nach vorne Druck zu machen und versucht es vor allem mit hohen Bällen über die Defensivreihe der Gäste. Bisher allerdings endeten alle Bemühungen noch ohne Erfolg.
3
16:04
Xamax beginnt aufsässig und greift den Gegner hoch an, so dass der FCZ früh unter Druck kommt und es so bereits zum ein oder anderen Ballverlust gekommen ist.
1
16:01
Los geht's in Zürich!
1
16:00
Spielbeginn
15:47
In einer knappen Viertelstunde pfeift der Unparteiische Adrien Jaccottet die Partie in Zürich an.
15:46
Für den FC Zürich geht es mitunter auch darum in der Tabelle weiter nach oben zu klettern. So könnte die Mannschaft von Ludovic Magnin mit einem Sieg heute auf den Vierten und somit auf einen Europa-League-Platz aufsteigen. Allerdings ist der Aufstieg der Zürcher auch noch vom Resultat des FC Luzerns abhängig, dieser Spielt heute in der Stockhorn Arena gegen den FC Thun und könnte mit einem Sieg seinen Vorsprung auf den FC Zürich weiter ausbauen. Auch Xamax möchte natürlich in der Tabelle Punkte nach oben gut machen. Die Neuenburger können den Achtplatzierten aus dem Wallis zwar auch mit einem Sieg nicht überholen, könnten aber wenigstens bis auf einen Punkt auf den achten Rang aufschliessen und den Vorsprung auf den Letztplaztierten GC um weitere drei Zähler ausbauen, wobei der Abstand dann bereits satte sieben Punkte betragen würde.
15:23
Trotz einem Sieg im letzten Spiel gegen den FC Sion (3:1 vor heimischem Publikum) steht für die Neuenburger heute eine grössere Herausforderung in Zürich an. Das Team von Stéphane Henchoz trifft auf die beste Verteidigung im eigenen Stadion: 10 Tore kassierte der FC Zürich im Letzigrund und ist damit gleichauf mit den Berner Young Boys,die ebenfalls 10 Tore vor eigenem Publikum kassierten. Sieht man sich die Head-to-Head-Statistiken der heutigen Kontrahenten an, so dürfte für Xamax aber sicherlich ein Punkt drin sein. In den letzten beiden Begegnungen trennten sie sich jeweils unentschieden (0:0 und 3:3).
15:11
Nach vier Spielen in Folge ohne Sieg will der FC Zürich heute wieder zurück auf die Siegesstrasse finden. Zuletzt ergatterte sich die Mannschaft von Ludovic Magnin einen Punkt auswärts in Thun, heute sollen es aber deren drei werden. Im letzten Heimspiel vom 3. März verloren die Zürcher zwar mit 0:1 gegen die Luganesi, trotzdem soll einem Dreier heute nichts im Wege stehen. Dabei will sich der FCZ «auf den guten Charakter und die Mentalität» berufen, für die Coach Magnin zuletzt in Thun lobende Worte fand. Für Magnin und seinen FC Zürich ist aber klar, dass es heute gegen die Neuenburger kein Zuckerschlecken wird. Seit dem Antritt des neuen Trainers Stéphane Henchoz läuft es für den aktuell Neuntplatzierten gar nicht mal so schlecht. Aus den letzten fünf Partien in der RSL resultierten immerhin drei Siege.
15:02
Herzlich willkommen zum 25. Spieltag und der Partie zwischen dem FC Zürich und Neuchâtel Xamax! Anpfiff ist im 16:00 Uhr im Zürcher Letzigrund.

FC Zürich

FC Zürich Herren
vollst. Name
Fussballclub Zürich
Stadt
Zürich
Land
Schweiz
Farben
blau-weiß
Gegründet
01.08.1896
Stadion
Letzigrund
Kapazität
26.600

Neuchâtel Xamax FCS

Neuchâtel Xamax FCS Herren
vollst. Name
Neuchâtel Xamax 1912
Stadt
Bevaix
Land
Schweiz
Farben
rot/weiß/schwarz
Gegründet
1970
Stadion
La Maladière
Kapazität
12.000