24. Spieltag
10.03.2019 16:00
Beendet
FC Luzern
FC Luzern
3:0
1:0
FC St. Gallen
St. Gallen
Stadion
swissporarena
Zuschauer
8.991
Schiedsrichter
Nikolaj Hänni

Liveticker

90
17:53
Fazit:
Der Luzerner Höhenflug geht weiter! Die Partie begann sehr brisant, mit vielen Chancen der Luzerner und einem Pfostentreffer der St. Galler. Danach flachte das Spiel aber mehr und mehr ab, bis in der 44. Minute Schwegler eine Flanke aus dem Halbfeld perfekt auf den Kopf von Schürpf zirkelte. Dieser nickte kurz vor der Pause souverän zur Führung ein. In der zweiten Hälfte erwarteten alle eine Reaktion der Espen, diese kam aber nicht. Hefti verlor in der 55. Minute unnötig die Kugel, Schürpf profitierte und legte schlussendlich pfannenfertig auf für Schneuwly, der das 2:0 mühelos sicherte. Darauf schalteten die Hausherren in den Verwaltungs-Modus und liessen dabei keine Torchancen der Gäste zu. Viel mehr gelang es ihnen schlussendlich, in der 85. Minute noch ein Tor zu erzielen. Nach einem parierten Schuss von Schneuwly, kam Eleke im Sechzehner an den Ball und verwertete dann grandios zum 3:0 Endstand. Mit diesen drei Punkten ziehen die Innerschweizer an Zürich und St. Gallen vorbei und stehen somit auf dem vierten Tabellenrang.
90
17:48
Spielende
90
17:48
Das müsste das 4:0 sein! Nach einem wunderschönen Angriff legt Schneuwly im Sechzehner für Eleke auf. Dieser bräuchte die Kugel nur noch ins Netz zu dreschen, verfehlt die Kugel dann aber kläglich. Da ist die Konzentration woll bereits weg!
90
17:46
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
86
17:42
Gelbe Karte für Blessing Eleke (FC Luzern)
Der Stürmer zieht sein Trikot nach dem erzielten Treffer aus. Dumme Karte, die er hier auf sich nimmt.
85
17:41
Tooor für FC Luzern, 3:0 durch Blessing Eleke
Da ist das Tor von Stürmer Eleke! Nach einem noch parierten Distanzschuss von Schneuwly kommt Eleke im Sechzehner an den Ball. Dort lässt er Hefti und Stergiou gekonnt stehen und schiebt zum 3:0 ein. Diesen Treffer hat er sich wirklich verdient!
83
17:38
Einwechslung bei FC Luzern -> Olivier Custodio
83
17:38
Auswechslung bei FC Luzern -> Lazar Ćirković
82
17:38
Einwechslung bei FC St. Gallen -> Víctor Ruiz
82
17:38
Auswechslung bei FC St. Gallen -> Jordi Quintillà
78
17:35
Lattenknaller für Luzern! Der stark spielende Eleke wird von Ndenge hervorragend lanciert. Danach zieht der Stürmer von der linken Seite in den Sechzehner und versucht das Leder ins weite obere Eck zu schlenzen. Lopar kann bei diesem Abschluss nur zuschauen und sieht wie die Kugel an die Latte klatscht. Glück für die Gäste!
77
17:34
Schüsschen der St. Galler. Sierro wird am Sechzehnerrand schön freigespielt und versucht sich sogleich mit einem Abschluss. Dabei trifft er die Kugel aber sehr suboptimal, so dass Zibung das Spielgerät mit einem lockeren Hechtsprung bändigen kann.
75
17:32
Toller Distanzschuss der Hausherren! Schulz nimmt all seinen Mut zusammen und hält aus ca. 35 Metern einfach mal drauf. Sein Geschoss kommt wuchtig in Richtung St. Galler Kasten und würde sogar passen. Lopar hat da aber etwas dagegen und kann gerade noch parieren. Der darauffolgende Corner bleibt harmlos.
75
17:30
Die Anhänger der Luzerner beginnen schon einmal Siegeshymnen zu singen. So harmlos wie die Gäste zurzeit auftreten, scheint das aber auch legitim.
72
17:27
Einwechslung bei FC Luzern -> Shkelqim Demhasaj
72
17:27
Auswechslung bei FC Luzern -> Pascal Schürpf
70
17:26
Die Innerschweizer spielen das nun ganz gut. Sie machen zwar nicht mehr allzu viel nach Vorne, lassen dabei aber die Gäste auch nie wirklich in Tornähe. So kann man einen Vorsprung verwalten!
67
17:23
Halbchance für den FCL. Ndenge versucht einen Freistoss aus etwa 25 Metern direkt auf den Kasten zu bringen. Sein Schuss findet zwar den Weg um die Mauer, zischt dann aber doch ziemlich deutlich am Tor vorbei.
65
17:22
Hefti bleibt nach einem Rencontre mit Eleke am Boden liegen und eine vermeintlich gute Torchance der Luzerner wird abgepfiffen. Der Frust der Spieler und der Fans ist verständlich, wenn man bedenkt, dass Eleke hier nichts falsch gemacht hat. Hefti ist einfach in ihn hineingesprungen.
64
17:20
Die St. Galler werfen nochmals alles nach Vorne! Schön zu sehen, wie die Espen trotz zwei Tore Rückstand nicht aufgeben und weiterkämpfen.
61
17:17
Zeidler versucht mit Rapp und Barnetta nochmals Schwung in die Offensive zu bringen!
60
17:16
Einwechslung bei FC St. Gallen -> Tranquillo Barnetta
60
17:16
Auswechslung bei FC St. Gallen -> Philippe Koch
60
17:16
Einwechslung bei FC Luzern -> Tsiy William Ndenge
60
17:16
Auswechslung bei FC Luzern -> Ruben Vargas
60
17:16
Einwechslung bei FC St. Gallen -> Simone Rapp
60
17:15
Auswechslung bei FC St. Gallen -> Jérémy Guillemenot
59
17:15
Guter Abschluss von Sierro. Der St. Galler kommt am Sechzehnerrand an die Kugel und versucht sich sogleich mit einem Schlenzer ins weite Eck. Sein Versuch streift schlussendlich nur knapp über den Kasten hinweg.
58
17:14
Die Negativserie der Espen scheint nicht zu brechen. Obwohl die Luzerner nicht viel besser spielen, führen sie mit 2:0. Scheint als wäre der FCSG schlichtweg ihr Lieblingsgegner.
55
17:11
Tooor für FC Luzern, 2:0 durch Christian Schneuwly
Die Hausherren erhöhen! Nach einem unnötigen Ballverlust von Hefti, kann Schürpf von der linken Seite in den Sechzehner ziehen. Der Flügelspieler behält die Übersicht und legt quer für Schneuwly, der danach nur noch einzuschieben braucht. Diesen Treffer muss Hefti auf seine Kappe nehmen.
54
17:10
Beinahe das 2:0! Schneuwly zirkelt einen Freistoss vom rechten Rand des Sechzehners mit viel Gefühl zur Mitte, wo Eleke in die Höhe steigt. Sein Kopfball kommt gut, streift schlussendlich aber haarscharf am Kasten vorbei. Glück für die St. Galler!
53
17:09
Gelbe Karte für Leonidas Stergiou (FC St. Gallen)
Der sonst so souveräne Innenverteidiger kann Eleke nur mit einem Foulspiel bremsen.
50
17:07
Die Luzerner wollen einen Elfmeter! Nach einer Schneuwly-Flanke faustet Lopar zuerst das Leder, dann das Gesicht von Schürpf. Der Innerschweizer bleibt am Boden liegen und die Fans fordern Elfmeter. Da Lopar aber zuerst den Ball spielte, ist die Entscheidung weiterlaufen zu lassen richtig.
49
17:04
Gelbe Karte für Pascal Schürpf (FC Luzern)
Der Torschütze fährt Bakayoko mit voller Wucht in die Wade. Klare gelbe Karte!
46
17:01
Weiter geht's!
46
17:01
Anpfiff 2. Halbzeit
45
16:50
Halbzeitfazit:
Eine zweiseitige erste Hälfte geht zu Ende. Das Heimteam startete furios und lieferte dem Publikum quasi im Minutentakt Torchancen. Aus den etlichen Möglichkeiten, konnten sie jedoch kein Profit ziehen. Viel mehr waren es die Gäste, die dann die grösste Chance der Startphase verzeichnen konnten. Ashimeru traf mit einem Distanzschuss in der 12. Minute nur den Aussenpfosten. Danach entwickelte sich die Partie immer mehr zu einem Mittelfeld-Kampf. Die Intensität wurde ein wenig heruntergeschraubt, Zweikämpfe wurden vermehrt gesucht und die Pässe wurden unpräziser. Kurz vor der Halbzeitpause kamen die Hausherren aber noch einmal vor das Tor. Schwegler schlug eine Flanke aus dem Halbfeld in den Sechzehner, wo Schürpf am höchsten stieg und die Kugel gekonnt einnickte. So gehen die Luzerner mit dieser knappen Führung in die Pause.
45
16:46
Ende 1. Halbzeit
44
16:44
Tooor für FC Luzern, 1:0 durch Pascal Schürpf
Die Hausherren gehen in Führung! Schwegler schlägt aus dem rechten Halbfeld eine stramme Flanke zur Mitte, wo der formstarke Schürpf sich in die Höhe schraubt. Sein Kopfball setzt er gekonnt gegen die Laufrichtung des Keepers, so dass dieser keine Chance hat. Starker Treffer!
43
16:44
Chance für die Gäste! Nach einer Flanke, die den ganzen Sechzehner durchquert, kommt Bakayoko am anderen Ende zum Abschluss. Sein Schuss aus der Drehung kommt gar nicht so schlecht, verfehlt das Ziel dann schlussendlich aber doch um rund einen Meter.
40
16:40
Gelbe Karte für Christian Schneuwly (FC Luzern)
Taktisches Foul des Luzerners.
39
16:40
Gute Chance für den FCL! Nach einem nur ungenügend geklärten Corner kommt Voca am Sechzehnerrand zum Abschluss. Sein Volley kommt wuchtig in Richtung Tor, doch dann ist wieder einmal ein Bein der St. Galler dazwischen und kann in Extremis klären. Der anschliessende Eckball bleibt harmlos.
36
16:36
Peter Zeidler merkt, dass heute der Tag sein könnte, um die Negativserie zu durchbrechen. Vehement versucht er am Seitenrand seine Jungs nach vorne zu pushen!
32
16:33
Es stellt sich nun ein wenig die Frage, ob die Cup-Partie den Innerschweizern ein bisschen zu viel Energie gekostet hat. Momentan betreiben sie kaum einen Aufwand.
29
16:30
Distanzversuch von Jordi Quintillà. Der St. Galler fasst sich ein Herz und zieht aus rund 30 Metern ab. Der Espe bringt bei seinem Abschluss jedoch zu wenig Wucht hinter den Ball, so dass Zibung die Kugel ohne Probleme fangen kann.
28
16:28
Das Spiel hat sich nun mehr und mehr zu einem Mittelfeld-Duell entwickelt. Beiden Mannschaften ist das Tempo der Startminuten ein wenig ausgegangen und so finden sie sich in der Mitte des Feldes in vielen Zweikämpfen wieder.
25
16:27
Halbchance für Luzern. Vargas wird auf dem linken Flügel angespielt, macht einen Schritt zur Mitte und versucht sich dann mit einem Schlenzer ins weite Eck. Bei seinem Versuch rutscht ihm das Leder aber ein wenig über den Rist, so dass Lopar dem viel zu hoch angesetzten Abschluss nur nachschauen muss.
23
16:23
Der junge Innenverteidiger Stergiou macht bis anhin eine super Partie. Immer wieder bekommt er es mit dem stämmigen Eleke zu tun, trennt ihn aber meistens von der Kugel. Extrem abgebrüht für einen 17-jährigen!
20
16:20
Auffallend, wie beide Trainer bereits ihre Coachingzone ausmessen! Die Partie kann für beide Teams von enormer Bedeutung sein.
17
16:17
Die Gäste haben sich mittlerweile ein wenig gefangen und probieren auch selbst Nadelstiche in der Offensive zu setzen. Die Fans bekommen eine tolle Startphase geliefert!
14
16:15
Voca ringt Kutesa nieder, der freie Fahrt in Richtung Luzerner Tor gehabt hätte. Schiedsrichter Hänni findet diese Aktion aber nicht gelbwürdig und belässt es bei einer Ermahnung.
12
16:13
Erster guter Abschluss der Gäste! Nach einem schnell vorgetragenen Konter zieht Ashimeru aus rund 25 Metern einfach mal ab. Sein Schuss findet beinahe den Weg ins Tor, klatscht dann aber vom Aussenpfosten ins Aus. Guter Versuch!
9
16:10
Nächste Chance der Hausherren! Vargas wird auf dem linken Flügel von Schneuwly lanciert und lässt sogleich Hefti mit einem Übersteiger stehen. Danach zieht er in den Sechzehner und versucht es aus spitzem Winkel mit einem Flachschuss. Ersatzkeeper Lopar ist aber hellwach und kratz das Spielgerät souverän aus dem Eck. Starke Parade!
8
16:09
Das müsste der Führungstreffer sein! Nach einem Abpraller kommt Schneuwly am Sechzehnerrand völlig frei zum Abschluss. Sein Versuch würde genau ins untere linke Eck passen, doch dann kommt gerade noch Stergiou angegrätscht und spediert die Kugel ins Toraus! Der anschliessende Eckball bringt keine Gefahr.
6
16:07
Wieder ist es Eleke, der sich beinahe gegen die gesamte Abwehr der Gäste durchsetzt. Stergiou kann aber in Extremis klären. Eindrücklich, welche Wucht der Stürmer mitbringt!
4
16:05
Der Ball ist das erste Mal im Tor! Der Treffer wird allerdings zurecht aberkannt, da Eleke vor seinem Abschluss im Abseits stand.
4
16:04
Die Luzerner geben in diesen ersten Minuten bereits die Marschrichtung vor! Sie lassen die Gäste kaum an den Ball und versuchen immer sofort in Richtung St. Galler Kasten zu stürmen.
1
16:01
Los geht's!
1
16:01
Spielbeginn
15:46
Auf der Gegenseite ist man bestrebt, die Negativserie gegen den FCL endlich zu unterbrechen. Die Espen verloren nämlich alle der letzten sieben Aufeinandertreffen. Angesprochen auf die heutige Partie entgegnet Trainer Zeidler: "Wir haben schon einen Plan im Kopf, und jetzt geht's halt drum, ob wir es schaffen den umzusetzen. Ich bin guter Dinge. Wir wollen mit dem richtigen Spirit auftreten, wie wir ihn gegen Neuchâtel gesehen haben, vor allem nach der Dezimierung. An diesem Spirit wollen wir festhalten, dass wir weiterhin als Mannschaft auftreten, die vor niemandem Angst hat."
15:37
Im Lager der Luzerner scheint der verkorkste Rückrundenstart schon beinahe vergessen. Seit Häberli an der Seitenlinie übernommen hat, holte man vier von sechs Punkten in der Liga und kickte den sonst so souveränen Meister YB mit einer Klatsche aus dem Cup. Die Mannschaft muss nun versuchen, auf diesem Höhenflug weiter zu reiten und den direkten Konkurrenten in der Tabelle im heimischen Stadion zu bezwingen. Dies dürfte jedoch kein einfaches Unterfangen werden, wenn man bedenkt, dass die Innerschweizer in dieser Saison nur mickrige zehn Punkte aus elf Partien in der Swissporarena holten.
15:24
Nachdem die Innerschweizer am vergangenen Mittwoch einen magischen Cup-Abend gegen die Berner Young Boys feiern konnten, empfangen sie heute die St. Galler. Das Team von Coach Zeidler (31 Pkt.) steht zurzeit zwei Zähler vor den Luzernern (29 Pkt.) und strebt den dritten Tabellenplatz an, der momentan dem FC Thun (36 Pkt.) gehört. Die heutige Partie ist deshalb für beide Teams von grosser Bedeutung, da sie über die zukünftige Orientierung in dieser Rückrunde entscheiden könnte. Entweder man versinkt im Mittelfeld oder man hält Anschluss zur erweiterten Spitze.
15:03
Herzlich willkommen zum Spiel zwischen dem FC Luzern und dem FC St. Gallen.

FC Luzern

FC Luzern Herren
vollst. Name
Fußball Club Luzern
Stadt
Luzern
Land
Schweiz
Farben
blau-weiß
Gegründet
12.08.1901
Stadion
swissporarena
Kapazität
17.966

FC St. Gallen

FC St. Gallen Herren
vollst. Name
Fußball Club Sankt Gallen
Stadt
St. Gallen
Land
Schweiz
Farben
grün-weiß
Gegründet
19.04.1879
Stadion
Kybunpark
Kapazität
18.026