9. Spieltag
29.09.2018 19:00
Beendet
St.Gallen
FC St.Gallen
2:1
Grasshopper Club Zürich
Grasshoppers
0:1
  • Vincent Sierro
    Sierro
    22.
    Eigentor
  • Tranquillo Barnetta
    Barnetta
    60.
    Kopfball
  • Tranquillo Barnetta
    Barnetta
    78.
    Linksschuss
Stadion
Kybunpark
Zuschauer
11.836
Schiedsrichter
Benoît Millot

Liveticker

90
20:56
Fazit:
Die St. Galler drehen einen 0:1 Rückstand durch einen wunderschönen Doppelpack von Barnetta! In der ersten Hälfte bekam der Fussballliebhaber nicht gerade Leckerbissen geboten. Der FCSG hatte nicht eine einzige Torchance und in der 22. Minute geriet man dann auch noch durch ein Eigentor von Sierro in Rücklage. Dies änderte sich mit der Einwechslung von Publikumsliebling Barnetta. In der 59. Minute verwertete er eine perfekte Flanke von Ben Khalifa mit einem eleganten Hechtkopfball und in der 78. Minute schoss er auf Vorlage Wittwers dann auch noch den 2:1 Siegtreffer in Manier eines Topstürmers. Durch diesen Sieg behalten die Espen den Anschluss an die Spitze, wo sie momentan punktegleich mit dem Zweitplatzierten Thun rangieren. Die Grasshoppers kommen weiterhin nicht vom Strich weg und könnten ab morgen sogar das neue Schlusslicht sein.
90
20:51
Spielende
90
20:47
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
90
20:47
Gute Aktion der Espen. Nach einem Konter kommt die Kugel zu Buess an den Sechzehnerrand, der nicht lange fackelt und abzieht. Sein Schuss ist allerdings ein wenig zu unpräzise, so dass Lindner parieren kann.
89
20:45
Die Gäste machen nicht den Eindruck, als würden sie hier noch den Ausgleich erzielen können. Die St. Galler spielen das momentan sehr gut.
88
20:44
Einwechslung bei Grasshopper Club Zürich: Nabil Bahoui
88
20:44
Auswechslung bei Grasshopper Club Zürich: Raphael Holzhauser
85
20:41
Gelbe Karte für Jean-Pierre Rhyner (Grasshopper Club Zürich)
Rhyner mäht den davonziehenden Buess nieder. Da hat der Zürcher Glück, dass noch ein Verteidiger in der Nähe war, sonst hätte er hier direkt Rot gesehen.
84
20:40
Einwechslung bei FC St. Gallen: Yannis Tafer
84
20:40
Auswechslung bei FC St. Gallen: Majeed Ashimeru
81
20:37
Einwechslung bei Grasshopper Club Zürich: Julien N'Goy
81
20:37
Auswechslung bei Grasshopper Club Zürich: Petar Pusic
80
20:37
Fink scheint geschockt. Vielleicht wäre es ja langsam an der Zeit für einen Wechsel...
78
20:34
Tooor für FC St. Gallen, 2:1 durch Tranquillo Barnetta
Barnetta lässt das Stadion explodieren! Wittwer kommt über die linke Seite und legt dann die Kugel klug zurück in Richtung Elfmeterpunkt. Dort steht der alte Hase Barnetta goldrichtig und hämmert das Leder via Innenpfosten in die Maschen. Was für ein Auftritt der St. Galler Legende!
76
20:33
Pfostenknaller für die Hausherren! Nach einem Barnetta-Corner steigt Sierro am höchsten und köpfelt das Leder dann wuchtig in Richtung Tor. Sein starker Kopfball findet aber nur den Weg an den Pfosten. Glück für GC!
72
20:29
Bakayoko ging sofort wieder zu Boden und musste nun schlussendlich ausgewechselt werden. Gute Besserung!
72
20:28
Einwechslung bei FC St. Gallen: Peter Tschernegg
72
20:28
Auswechslung bei FC St. Gallen: Axel Mohamed Bakayoko
71
20:27
Nach intensiver Pflege betritt er jetzt aber nochmals den Platz. Hoffentlich ist es nicht so schlimm, wie befürchtet.
70
20:26
Bakayoko bleibt verletzt liegen und signalisiert, dass es für ihn nicht weitergehen wird. Das St. Galler Verletzungspech geht weiter...
68
20:26
Barnetta nimmt diese Partie nun in die Hand. Praktisch bei allen gefährlichen Aktionen der Espen hat er die Füsse im Spiel. Seine Erfahrung kann heute Abend noch Gold wert sein.
65
20:22
Der FCSG wirkt nach diesem Treffer wie befreit und spielt nun richtig guten Fussball. Da müssen die Zürcher extrem aufpassen, dass sie diese Partie nicht noch verlieren.
63
20:21
Nächste Chance für die Espen! Kutesa wird von Ben Khalifa in den Sechzehner geschickt, wo er aus spitzem Winkel sofort abschliesst. Er bringt allerdings nicht mehr genügend Druck hinter diesen Abschluss, so dass Lindner keine Probleme hat.
62
20:19
Das Spiel ist lanciert, das Publikum elektrisiert! Momentan versuchen beide Teams sofort in Richtung Tor zu stürmen.
59
20:16
Tooor für FC St. Gallen, 1:1 durch Tranquillo Barnetta
Da ist der Ausgleich! Wieder ist es Ben Khalifa der auf der rechten Seite viel Platz bekommt. Dieses Mal bringt er das Leder mit einer perfekten Flanke auf den zweiten Pfosten zur Mitte. Dort kommt Oldie Barnetta herangebraust und setzt zu einem herrlichen Hechtkopfball an. Sein Abschluss kommt gegen Lindner's Lauftrichtung, der keine Abwehrchance mehr hat. Schönes Tor!
58
20:15
Guter Vorstoss der Hausherren! Nach einer schönen Ballstaffette kommt das Leder zu Ben Khalifa auf die rechte Strafraumseite. Dieser versucht sofort die Kugel flach zur Mitte zu bringen. Seine Hereingabe kommt gut, kann von Cvetković aber gerade noch ins Toraus geklärt werden. Der anschliessende Corner bringt keine Gefahr.
55
20:13
Stojanović klärt in Extremis! Nach einem Querschläger von Barnetta kann Pinga alleine auf den Keeper losstürmen. Dieser ist aber hellwach, stürmt hinaus und fischt die Kugel von den Füssen des Stürmers.
54
20:12
Die Espen fordern Elfmeter. Nach einer Flanke wird Buess in der Mitte von Rhyner niedergeringt. Unnötige Aktion des Zürchers, die vom Schiedsrichter aber nicht als elfmeterwürdig bewertet wird.
53
20:10
Beinahe das 2:0 für die Zürcher! Djuricin wird auf dem rechten Flügel lanciert und spielt dann im richtigen Moment die Kugel flach hinter die St. Galler Abwehr. Dort kommt Bajrami nur Millimeter zu spät, um das Spielgerät in die Maschen zu setzen.
49
20:06
Die Partie scheint wieder ins gewohnte Muster zurück zu fallen. Die St. Galler spielen, die Hoppers verteidigen und kontern.
46
20:02
Weiter geht's im Kybunpark!
46
20:02
Einwechslung bei FC St. Gallen: Tranquillo Barnetta
46
20:02
Auswechslung bei FC St. Gallen: Leonel Mosevich
46
20:01
Anpfiff 2. Halbzeit
45
19:50
Halbzeitfazit:
Eine intensive erste Hälfte geht zu Ende. Gleich von Beginn an wird klar wie diese Partie aussehen soll. Die Hausherren sollen das Spiel gestalten und die Gäste konzentrieren sich auf schnelles Kontern. Bis zum Führungstreffer in der 22. Minute konnte man jedoch keine einzige Torchance registrieren. Dann trifft Sierro ins eigene Tor bei einem von Sigurjónsson getretenen Corner, wobei man jedoch das Aufstützen eines Zürchers auch als Stürmerfoul hätte taxieren können. Darauf konzentrierten sich die Gäste wiederum auf solide Defensivarbeit, was ihnen auch hervorragend gelang. Die Espen wurden in dieser Halbzeit nicht ein einziges Mal gefährlich. Wollen sie den zahlreichen Fans doch noch einen gelungenen Abend bieten, dann müssen sie in der zweiten Hälfte einen Gang höher schalten.
45
19:46
Ende 1. Halbzeit
43
19:43
Den St. Gallern fehlt wie schon im Spiel am Mittwochabend die offensive Durchschlagskraft. Bitter müssen sie nun mindestens ein halbes Jahr auf Stossstürmer Itten verzichten.
40
19:42
Gute Aktion der Hoppers! Der extrem aktive Djuricin wird durch ein schönes Zuspiel lanciert und zieht dann los auf Stojanović. Aus halbrechter Position im Sechzehner versucht er es dann mit einem Schuss ins nahe Eck. Sein wuchtiger Abschluss findet allerdins nur den Weg ins Aussennetz anstatt ins Tor.
38
19:40
Schöner Angriff der St. Galler, der symptomatisch mit einem Fehlzuspiel endet. Nach einer tollen Ballstaffette kommt die Kugel auf der rechten Strafraumseite zu Ben Khalifa, der versucht das Spielgerät mit Zug zur Mitte zu bringen. Er hämmert das Leder dann aber regelrecht ins gegenüberliegende Seitenaus.
35
19:36
Das müsste das 2:0 sein! Bajrami setzt sich auf dem linken Flügel gegen Bakayoko durch und bringt dann das Leder mustergültig flach zur Mitte. Dort müsste Djuricin die Kugel nur noch über die Linie drücken, er verpasst die Hereingabe aber um eine Haaresbreite.
34
19:35
Zeidler tobt an der Seitenlinie. Wild gestikulierend versucht er Einfluss auf das Spiel seiner Mannschaft zu nehmen.
31
19:30
Seit dem Führungstor sind Offensivaktionen wieder zur Mangelware geworden. Vieles spielt sich momentan rund um den Mittelkreis ab.
28
19:29
Den Gästen gelingt es, das Spiel wieder ein wenig zu beruhigen. Allgemein darf man sagen, dass die Zürcher heute sehr diszipliniert auftreten.
25
19:26
Das St. Galler Publikum erwacht und peitscht die Mannschaft sofort wieder nach vorne. Die Grasshoppers müssen aufpassen, dass sie sich jetzt nicht einschnüren lassen von den aufkommenden Espen.
22
19:23
Tooor für Grasshopper Club Zürich, 0:1 durch Vincent Sierro (Eigentor)
Die Gäste gehen durch einen Eckball in Führung! Sigurjónsson bringt die Kugel extrem scharf auf den ersten Pfosten, wo das Leder an die Brust von Sierro klatscht und ins eigene Tor fliegt.
21
19:22
Guter Angriff der Gäste! Djuricin lanciert Doumbia auf der linken Seite, der dann das Leder mit viel Zug flach zur Mitte bringt. Dort würde Sigurjónsson zum einschieben bereitstehen, doch der St. Galler Keeper ist hellwach und krallt sich die Kugel kurz vor dem Zürcher.
19
19:19
Die Partie wird zwar sehr intensiv geführt, zu nennenswerten Toraktionen kommt es aber nicht. Dies dürfte vor allem aufgrund der zu Beginn sehr kompakten Abwehrketten sein.
16
19:16
Sierro schiesst den Freistoss gleich selbst und hämmert dabei die Kugel direkt in die Mauer.
15
19:16
Sierro bekommt rund 25 Meter vor dem gegnerischen Tor einen Freistoss zugesprochen. Das könnte gefährlich werden.
12
19:13
Wieder steht Djuricin nach einem Traumpass von Holzhauser direkt vor Stojanović. Der Stürmer umdribbelt den Keeper gekonnt und schiebt ein, wird allerdings wegen Abseits zurückgepfiffen. Richtige Entscheidung.
10
19:11
Das Rezept der Hoppers könnte funktionieren. Bei Ballbesitz St. Gallen stehen sie als ganze Mannschaft kompakt in der eigenen Hälfte. Nach der Balleroberung wird dann aber extrem schnell umgeschalten und ein Konter eingeleitet. Momentan fehlt den entscheidenden Pässen aber meist die Präzision.
7
19:08
Plötzlich steht Djuricin nach einem Zuckerpass von Holzhauser alleine vor dem Tor. Die Szene wird jedoch vom französischen Schiedsrichter als Abseits abgepfiffen. Da hätte man durchaus auch auf gleiche Höhe entscheiden können.
4
19:04
Die Hausherren versuchen sofort das Spiel in die eigenen Hände zu nehmen. Verlieren sie die Kugel wird sofort ein aktives Gegenpressing betrieben.
1
19:01
Los geht's!
1
19:00
Spielbeginn
18:50
Auf der Gegenseite will man das Spiel vom Dienstag mit einer deutlichen Leistungssteigerung in der heutigen Partie vergessen machen. "Beim Spiel nach vorne haben wir nicht gut gespielt. Wir müssen die Konter besser setzen und den Spielaufbau besser gestalten.", bemerkt Trainer Fink. Auf den Gegner angesprochen betont er, dass St. Gallen eine gute Mannschaft sei, die momentan allerdings viele Ausfälle zu beklagen hat. Nur wenn man heute alles gäbe, wird hier etwas zu holen sein.
18:39
Der FC St. Gallen musste zwar am Mittwochabend eine 0:2 Niederlage einstecken, spielte dabei aber sehr ansprechenden Fussball. Diesen Drive gilt es heute in diese Partie mitzunehmen, um gegen die Hoppers das Spielgeschehen zu bestimmen. Zum heutigen Aufeinandertreffen meint Coach Zeidler: "Wir haben ein Heimspiel, unser klares Ziel ist es, dieses Spiel zu gewinnen. Das Wetter ist gut, Samstagabend, Flutlicht, das gibt noch einmal eine besondere Stimmung."
18:28
Nachdem beide Teams unter der Woche ihr Spiel verloren haben, gilt es heute wieder auf die Erfolgsspur zurückzukehren. Auf St. Galler Seite will man den Anschluss an die Spitze nicht verlieren und im Lager der Zürcher geht es darum, sich vom Schlusslicht Xamax zu distanzieren. Für die Grasshoppers könnte es allerdings schwierig werden, gegen die Espen Punkte einzufahren. So haben sie in der letzten Saison drei von vier Partien gegen die Ostschweizer verloren.
18:06
Herzlich willkommen zum Spiel zwischen dem FC St. Gallen und dem Grasshopper Club Zürich.

FC St.Gallen

FC St.Gallen Herren
vollst. Name
Fussball Club Sankt Gallen
Stadt
St. Gallen
Land
Schweiz
Farben
grün-weiß
Gegründet
19.04.1879
Stadion
Kybunpark
Kapazität
18.026

Grasshopper Club Zürich

Grasshopper Club Zürich Herren
Stadt
Zürich
Land
Schweiz
Farben
blau-weiß
Gegründet
01.09.1886
Stadion
Letzigrund
Kapazität
26.600