4. Spieltag
12.08.2018 16:00
Beendet
FC Zürich
FC Zürich
0:0
FC St.Gallen
St.Gallen
0:0
Stadion
Letzigrund
Zuschauer
11.648
Schiedsrichter
Nikolaj Hänni

Liveticker

90
17:52
Fazit:
Zürich und St. Gallen trennen sich nach intensiven 90 Minuten mit 0:0! Beide Teams waren über die gesamte Distanz bemüht und insgesamt hätte die Partie ein Tor verdient gehabt. Aber auch dank zwei starken Torhütern, die beste Chancen immer wieder vereitelten, wollte das Runde einfach nicht ins Eckige! Nach der Pause verflachte das Geschehen dann zusätzlich zusehends, weil bei sommerlichen Außentemperaturen die Kräfte knapp wurden. So geht das Ergebnis unterm Strich in Ordnung und keines der Teams wird nach der Leistung etwas zu hadern haben. Wir verabschieden uns von dieser Stelle und wünschen noch einen schönen Sonntag!
90
17:51
Spielende
90
17:51
So bleibt es letztlich bei der Punkteteilung! Die Partie ist vorbei!
90
17:50
Dann auch noch Pech für den Gastgeber! Michael Frey wird mit Abseits zurückgewunken, als er frei aufs tor unterwegs ist, aber das war eine klarer Fehlentscheidung!
90
17:50
Und da ist sie dann plötzlich doch noch, die Chance für Zürich! Benjamin Kololli steht am Fünfer nach Flanke von rechts völlig blank, aber verzieht klar über den Kasten.
90
17:50
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
88
17:50
Super Einsatz von Dejan Stojanović: Der Schlussmann bewahrt sein Team mit einem kurzen Sprint vor einer Ecke. Das mag trivial klingen, könnte aber durchaus entscheidend sein.
86
17:49
Einwechslung bei FC St. Gallen: Roman Buess
86
17:49
Auswechslung bei FC St. Gallen: Cedric Itten
86
17:49
Es wäre übrigens das erste 0:0 in dieser Saison überhaupt. In allen anderen Partien fiel mindestens ein Tor.
85
17:43
Stjepan Kukuruzović probiert es nochmal über rechts, aber findet in der Mitte keinen Abnehmer für seine Flanke.
83
17:42
Auch ansonsten scheint St. Gallen hier ein wenig motivierter, den "Lucky Punch" zu erzwingen. Aber gelingt das? Aktuell riecht es doch eher nach dem torlosen Remis...
81
17:41
Die nächste gute Chance gehört aber einmal mehr den Gästen. Nach einer Ecke rutscht das Leder am langen Pfosten zu Vincent Sierro durch, der aus spitzem Winkel aber an Yanick Brecher scheitert.
78
17:36
Nun also doch: Michael Frey kommt als Joker in die Partie. Kann er das Geschehen zugunsten der Hausherren drehen?
77
17:35
Einwechslung bei FC Zürich: Michael Frey
77
17:35
Auswechslung bei FC Zürich: Antonio Marchesano
76
17:34
Kurios: Nach einem Duell an der Eckfahne geht selbige zu Bruch und muss repariert werden. Mehr kommt dann bei dem Angriff des FCZ aber nicht herum.
75
17:33
Peter Zeidler versucht es nun offensiv mit dem Mann, der zuletzt zweimal treffen konnte. Stjepan Kukuruzović übernimmt in der Spitze.
74
17:32
Einwechslung bei FC St. Gallen: Stjepan Kukuruzović
74
17:32
Auswechslung bei FC St. Gallen: Yannis Tafer
71
17:29
Die Trinkpause hat übrigens leider so ein wenig für einen Bruch im Spielfluss gesorgt. Nun gehen die Teams wieder viel bedachter vor. Das könnte aber natürlich auch daran liegen, dass man mit fortschreitender Dauer immer weniger riskieren will.
69
17:28
Wo gleich die letzten 20 Minuten anbrechen, schauen wir mal kurz auf die Alternativen der Teams. Ludovic Magnin könnte in jedem Fall noch Michael Frey reinwerfen, um eine Entscheidung zu erzwingen.
67
17:28
Nach soviel Aufregung in den letzten Minuten kommt die zweite Trinkpause gerade recht. Das gibt den Trainer auch die Gelegenheit, den Spielern noch taktische Anweisungen mit auf den Weg zu geben.
64
17:23
Aber dann plötzlich doch die chance für Zürich! Dejan Stojanović lenkt eine Flanke von links zur Seite ab, aber direkt vor die Füße von Marco Schönbächler, der aus spitzem Winkel nicht lange fackelt und den Schlussmann erneut prüft.
63
17:22
Zürich kann sich derzeit kaum befreien, steht nun mächtig unter Druck. endlich mal Entlastung, aber die Hausherren spielen das Leder ohne Druck ins Toraus.
60
17:19
St. Gallen hat nun Blut geleckt und kommt kurz danach über Itten erneut frei vor Yanick Brecher zum Abschluss. Nur jetzt muss der Gast seine Chancen langsam auch mal nutzen!
58
17:18
Riesentat auf der Linie! St. Gallen kontert über rechts und den Querpass in die Mitte erwischt Yanick Brecher zwar noch, kann aber nur unzureichend klären. Den Abpraller stochert Sierro in Richtung Tor, aber für den geschlagenen Schlussmann klärt noch ein Abwehrspieler auf der Linie.
57
17:17
Gelbe Karte für Dereck Kutesa (FC St. Gallen)
Hekuran Kryeziu sieht den Karton für ein Foul im Mittelfeld.
55
17:13
Gelbe Karte für Hekuran Kryeziu (FC Zürich)
Der Züricher setzt sich zu hart im Mittelfeld ein.
53
17:11
Hui! Nach einer Ecke bringt Mirlind Kryeziu das Leder aufs Tor und der Versuch schlägt denkbar knapp daneben ein. Fans auf der andere Seite hatten den schon drin gesehen.
52
17:10
Zürich schaltet dann schnell zum Konter um, doch St. Gallen ist gut formiert und lässt nichts zu.
51
17:09
Die erste Ecke gehört aber den Ostschweizern. Der Ball wird jedoch am kurzen Pfosten geklärt.
48
17:05
Zürich kommt mit sichtlich mehr Motivation aus der Kabine und versucht, das Geschehen an sich zu reißen.
46
17:03
Die Gäste gehen mit einer personellen Veränderung in die zweite Halbzeit. In der Offensive ersetzt Dereck Kutesa den glücklosen Nassim Ben Khalifa. Bei den Hausherren kommt Winter für Rüegg.
46
17:03
Einwechslung bei FC Zürich: Adrian Winter
46
17:03
Auswechslung bei FC Zürich: Kevin Rüegg
46
17:03
Auswechslung bei FC St. Gallen: Nassim Ben Khalifa
46
17:03
Einwechslung bei FC St. Gallen: Dereck Kutesa
46
17:03
Anpfiff 2. Halbzeit
45
16:48
Halbzeitfazit:
Zürich und St. Gallen lieferten sich in den ersten 45 Minuten ein intensives Duell, bei dem die echten Torchancen ein wenig zu kurz kamen. Immer wieder probiertes es die Teams mit Weitschüssen, die aber allesamt ihr Ziel verfehlten. Darüberhinaus blieb es bei Ansätzen in einem aber durchaus sehenswerten Kick. Bis gleich!
45
16:48
Ende 1. Halbzeit
45
16:48
Das war dann auch die letzte Szene der Halbzeit. Danach ist Pause!
45
16:48
Nochmal knapp! St. Gallen lässt einen vielversprechenden Versuch aus der zweiten Reihe ab, der Yanick Brecher fast überrascht. Das Leder senkt sich aufs Tor zu und der Schlussmann kann den Ball gerade noch über die Latte lenken.
45
16:46
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
Das Gespann legt 120 Sekunden obendrauf.
42
16:45
Der eingewechselte Benjamin Kololli kommt fast zu seinem ersten Abschluss, aber die Abwehr spritzt dazwischen und kann klären.
40
16:42
Traut sich ein Team noch etwas vor der Pause? Aktuell ist Zürich wieder ein wenig am Drücker, aber kann kaum Chancen erspielen.
37
16:39
Pech für Stephen Odey! Der Offensiv hat sich offenbar verletzt und Ludovic Magnin muss reagieren. Benjamin Kololli übernimmt in der Spitze. Der Kosovare war erst kürzlich zum FCZ gestoßen.
36
16:38
Einwechslung bei FC Zürich: Benjamin Kololli
36
16:38
Auswechslung bei FC Zürich: Stephen Odey
34
16:38
Wieder St. Gallen! Tafer zu Itten und der fackelt nicht lange! Aus 22 Metern hält er drauf und verzieht knapp rechts vorbei. Yanick Brecher wäre wohl ohnehin zur Stelle gewesen.
32
16:31
Derweil muss Mirlind Kryeziu aufpassen, der nach ein, zwei grenzwertigen Aktionen mit der Ampelkarte flirtet.
30
16:29
Kurz darauf hat St. Gallen gleich noch eine Schusschance. Gute Phase der Ostschweizer aktuell!
28
16:28
Besonders gut getan zu haben scheint die Erfrischung Axel Mohamed Bakayoko. Jedenfalls sprintet er sofort mal über den Flügel los und serviert in die Mitte, wo Cedric Itten nur knapp scheitert.
25
16:24
Es gibt die erste offizielle Trinkpause bei sommerlichen Temperaturen.
23
16:23
Ein echter Spielfluss will auch deswegen noch nicht so recht aufkommen, weil die Partie durchaus intensiv geführt wird und es immer wieder Pfiffe und Freistöße gibt.
20
16:19
Interessanter Zug übrigens, dass Peter Zeidler auf Rechtsaußen mit Axel Mohamed Bakayoko einen gelernten Stürmer in seine Viererkette gestellt hat. Den Franzosen zieht es dementsprechend immer wieder nach vorne und er macht über seine Seite ordentlich Dampf.
17
16:18
Eventuell taut mit dieser Chance jetzt auch die Partie als Ganzes mal ein wenig auf. Yannis Tafer hat gleich die nächste gute Chance, ihm fehlt aber die Endgeschwindigkeit, um von der Mittellinie aus seinen Bewachern zu enteilen. So wird er noch vor dem Strafraum gestellt.
16
16:18
Muss das 1:0 sein! Stephen Odey tanzt im Strafraum wunderbar zwei Defensive aus, aber Dejan Stojanović reagiert sensationell und bewahrt St. Gallen vor dem Rückstand.
14
16:15
Gelbe Karte für Mirlind Kryeziu (FC Zürich)
Der Defensive verwechselt kurz die Sportart und reißt seinen Gegenspieler zu Boden. Der resultierende Freistoß verläuft dann ohne Gefahr.
12
16:11
Das war knapp: Alain Nef kommt aus guter Position zum Kopfball, verpasst die Führung für den Gastgeber aber knapp.
9
16:08
Auch einige Fehler auf beiden Seiten verhindern noch zwingende Aktionen. Die Kulisse ist übrigens gut. Das Stadion hat einiges an Atmosphäre zu bieten.
6
16:05
Eine echte Abtastphase gibt es aber nicht. Beide Mannschaften sind gewillt, es kommt allerdings noch nicht viel Gefahr dabei herum.
3
16:03
Es geht gemächlich los: Ein Freistoß der Gäste wird abgefälscht, landet aber dann in den Armen von Yanick Brecher.
1
16:01
Auf gehts!
1
16:01
Spielbeginn
15:34
Damit ist der Rahmen für ein hoffentlich spannenden Schlagabtausch gesetzt! Kann ein Team den dritten Sieg einfahren und oben dran bleiben? Die kommenden 90 Minuten werden es zeigen!
15:33
Personell nehmen beide Trainer Änderungen im Vergleich zum letzten Spieltag vor. Beim Gastgeber sind Marco Schönbächler und Stephen Odey neu mit dabei, auf der anderen Seite Yannis Tafer, Vincent Sierro sowie Axel Mohamed Bakayoko.
14:33
Auf der anderen Seite ist die größte Überraschung wohl, dass St. Gallen am ersten Spieltag in Basel mit 1:2 gewinnen konnte. Und das nicht irgendwie. Die Ostschweizer hatten die Partie souverän im Griff und mussten auch nach dem späten Anschluss nicht wirklich zittern. Ernüchterung gab es aber auch, allerdings in der Europa League. Dort schied man ein wenig überraschend gegen den norwegischen Vertreter Sarpsborg in der zweiten Quali-Runde aus.
14:31
Der heutige Gastgeber wurde nach zwei Siegen zum Auftakt zuletzt aber wieder auf den Boden der Realität zurückgebracht. Im Stade de Suisse hatte man gegen die young Boys nicht den Hauch einer Chance und reiste mit einem deftigen 0:4 wieder aus Bern ab. Entsprechend will man sich heute wieder besser präsentieren und Wiedergutmachung betreiben. Das muss man aber ohne Torjäger Dwamena machen, der den Verein jüngst in Richtung Spanien verließ. Böses Blut gibt es deswegen aber nicht. Ganz im Gegenteil betonte Trainer Ludovic Magnin, dass sein Schützling diese Chance einfach ergreifen musste.
14:26
Mit dem FC Zürich und St. Gallen treffen zwei Teams aufeinander, die mit dem Saisonstart durchaus zufrieden sein können. Als realistisches Ziel können beide die Europa League anvisieren und mit jeweils zwei Siegen aus den ersten drei Spielen liegt man voll im Soll.
14:18
Hallo und herzlich willkommen zur Schweizer Liga am Sonntag. Ab 16:00 tritt St. Gallen in Zürich an!

FC Zürich

FC Zürich Herren
vollst. Name
Fussballclub Zürich
Stadt
Zürich
Land
Schweiz
Farben
blau-weiß
Gegründet
01.08.1896
Stadion
Letzigrund
Kapazität
26.600

FC St.Gallen

FC St.Gallen Herren
vollst. Name
Fussball Club Sankt Gallen
Stadt
St. Gallen
Land
Schweiz
Farben
grün-weiß
Gegründet
19.04.1879
Stadion
Kybunpark
Kapazität
18.026