3. Spieltag
04.08.2018 19:00
Beendet
FC Luzern
FC Luzern
4:2
FC Lugano
FC Lugano
2:1
  • Eloge Yao
    Yao
    6.
    Kopfball
  • Shkelqim Demhasaj
    Demhasaj
    22.
    Linksschuss
  • Pascal Schürpf
    Schürpf
    45.
    Elfmeter
  • Pascal Schürpf
    Schürpf
    58.
    Rechtsschuss
  • Bálint Vécsei
    Vécsei
    64.
    Linksschuss
  • Blessing Eleke
    Eleke
    74.
    Rechtsschuss
Stadion
swissporarena
Zuschauer
7.815
Schiedsrichter
Adrien Jaccottet

Liveticker

90
20:50
Fazit:
Ein nicht sehr hochstehendes dafür umso ereignisreicheres Spiel geht zu Ende! Die Luzerner mit Coach Weiler können sich die ersehnten ersten drei Punkte der Saison sichern. Die Partie startete für sie allerdings nicht wunschgemäss, als sie bereits in der sechsten Minute durch einen Kopfball von Yao in Rückstand gerieten. In der 22. Minute war es dann Demhasaj der mit einem schönen Volley den Ausgleich erzielen konnte. Darauf folgten viele Fehlpässe und wenige Strafraumszenen, bis die Luganesi in der 40. Minute zu einem Elfmeter antreten konnten, welcher allerdings pariert wurde. Vier Minuten später zeigte Jaccottet auf der Gegenseite auf den Punkt und Schürpf verwertete diese Gelegenheit kaltblütig zur 2:1 Führung zur Pause. In der zweiten Spielhälfte klingelte es dann innerhalb von 16 Minuten gleich drei Mal. Schürpf, Vécsei und Eleke sorgten schlussendlich für den Endstand von 4:2. Ein wahrer Lichtblick zeigte sich den Innerschweizern in Form von Königstransfer Eleke, der eingewechselt wurde, mehrere Gegenspieler aussteigen liess und dann abgebrüht verwandelte. Der Nigerianer könnte in dieser Liga noch für Furore sorgen!
90
20:49
Spielende
90
20:49
Gelbe Karte für Filip Ugrinić (FC Luzern)
90
20:48
Gelbe Karte für Lucão (FC Luzern)
90
20:48
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 5
90
20:48
Gelbe Karte für Assan Ceesay (FC Lugano)
89
20:46
Die Luzerner lassen sich nun für alles sehr viel Zeit. Diesen Sieg werden sie sich wohl sichern können.
86
20:44
Gute Möglichkeit für die Gäste! Nach einem Eckball kommt es zu einem hohen Prellball, den Salvi fangen will. Janko steigt aber höher und köpft in Richtung Tor. Sein Abschluss ist jedoch ein bisschen zu hoch angesetzt, so dass der Ball aufs statt ins Netz geht.
84
20:41
Einwechslung bei FC Luzern: Christian Schwegler
84
20:41
Auswechslung bei FC Luzern: Christian Schneuwly
82
20:38
Die Gäste geben sich noch nicht geschlagen und so pressen sie in diesen Schlussminuten munter weiter. Gute Moral der Tessiner!
80
20:37
Salvi muss sich auf dem Spielfeld pflegen lassen. Es scheint für ihn allerdings weiterzugehen.
77
20:35
Chance für Lugano! Der eben eingewechselte Amuzie kommt nach einem Freistoss aus dem Halbfeld im Sechzehner zum Kopfball. Es gelingt ihm aber nicht, die Kugel zu drücken und so fliegt das Leder über das Tor.
77
20:34
Einwechslung bei FC Lugano: Stanley Amuzie
77
20:33
Auswechslung bei FC Lugano: Bálint Vécsei
74
20:31
Tooor für FC Luzern, 4:2 durch Blessing Eleke
Was für ein Einstand für Eleke! Der Nigerianer bekommt die Kugel im Mittelfeld von Vargas und vernascht danach zwei, drei Verteidiger von Lugano bis er im Sechzehner zu stehen kommt. Dort knallt er den Ball dann einfach mal locker ins obere rechte Eck. Stark!
72
20:30
Gute Chance für Lugano! Masciangelo zieht an der linken Seite entlang und bringt dann das Leder mit viel Zug zur Mitte. Dort steigt Ceesay am höchsten, es gelingt ihm aber nicht, die Kugel aufs Tor zu bringen und so muss Salvi nicht einmal eingreifen
72
20:28
Ein dickes Lob gebührt Stürmer Ceesay. Er ist ein stetiger Unruheherd und stellt so die Luzerner Verteidigung immer wieder vor harte Aufgaben.
70
20:27
Einwechslung bei FC Luzern: Ruben Vargas
70
20:27
Auswechslung bei FC Luzern: Valeriane Gvilia
68
20:25
Gelbe Karte für Blessing Eleke (FC Luzern)
Die erste Aktion des Nigerianers ist ein Ellenbogen ins Gesicht von Daprelá. Eleke scheint ein wenig übermotiviert zu sein.
67
20:23
Einwechslung bei FC Lugano: Marc Janko
67
20:23
Auswechslung bei FC Lugano: Eris Abedini
65
20:22
Weiler reagiert sofort und schickt Eleke zu seinem Super League Debüt.
64
20:22
Einwechslung bei FC Luzern: Blessing Eleke
64
20:22
Auswechslung bei FC Luzern: Shkelqim Demhasaj
64
20:20
Tooor für FC Lugano, 3:2 durch Bálint Vécsei
Die Luganesi können verkürzen! Abedini bedient Vécsei, der rund 25 Meter vor dem Tor alleine zu stehen kommt. Der Tessiner zieht sogleich ab und versenkt das Leder wuchtig ins untere rechte Eck. Das Spiel ist wieder lanciert!
61
20:19
Guter Abschluss für Lugano! Mihajlović versucht sich aus rund 20 Metern und zwingt so mit seiner Granate Salvi zu einer guten Parade. Makellose Leistung des Luzerner Keepers bis anhin!
61
20:18
Wieder sieht Baumann bei einem Gegentor sehr unglücklich aus. Es bleibt abzuwarten, wie lange ihm Abascal noch das Vertrauen schenken wird.
58
20:15
Tooor für FC Luzern, 3:1 durch Pascal Schürpf
Die Hausherren erhöhen auf 3:1! Nach einem Eckball von Schneuwly geht Schürpf im Zentrum völlig vergessen. Der Flügelläufer setzt frei zur Direktabnahme an und versenkt eiskalt. Doppelpack!
56
20:13
Einwechslung bei FC Lugano: Domen Črnigoj
56
20:13
Auswechslung bei FC Lugano: Alexander Gerndt
55
20:12
Gelbe Karte für Christian Schneuwly (FC Luzern)
Der Luzerner bremst Ceesay zu ungestüm.
53
20:09
Gute Aktion der Tessiner! Nachdem Ceesay in die Tiefe geschickt wird, legt dieser das Leder zurück an den Sechzehner zu Masciangelo. Dieser rückt sich die Kugel zu recht und versucht sich dann mit einem Schlenzer in die weite Ecke. Dem Schuss fehlt es allerdings an Zug, so dass Salvi das Spielgerät ohne grössere Probleme entschärfen kann.
51
20:09
Das Stadion übrigens sehr spärlich gefüllt an diesem heissen Samstag Abend. Scheint als müssten die Luzerner zuerst wieder gute Leistungen erbringen, bevor die Fans erneut in Scharen aufkreuzen.
48
20:05
Die Luzerner versuchen sogleich den Schwung mitzunehmen und so pressen sie bereits wieder vehement.
46
20:02
Weiter geht's!
46
20:02
Anpfiff 2. Halbzeit
45
19:48
Halbzeitfazit:
Eine kuriose erste Hälfte geht zu Ende. Die Gäste erwischten den besseren Start und konnten so bereits in der sechsten Minute nach einem Eckball durch Innenverteidiger Yao in Führung gehen. Danach flachte die Partie mehr und mehr ab, bis Schürpf in der 22. Minute einen langen Ball von Grether auf Demhasaj ablegte, welcher mit einem schönen Volley zum Ausgleich einnetzte. Nach dem Tor folgte wieder ein lahmes Gekicke, bis Schmid in der 39. Minute den Tessiner Ceesay im Sechzehner umsäbelte. Der folgende Elfmeter hält Salvi aber und alle dachten, es gehe nun mit einem Unentschieden in die Pause. Doch dann ringt Vécsei in der 44. Minute Schürpf im eigenen Sechzehner zu Boden und es gibt wieder Elfmeter. Der Luzerner Schürpf lässt sich nicht zwei Mal bitten und knallt das Spielgerät wuchtig ins Tor. Es wird spannend zu sehen, wie die Luganesi auf diesen Tiefschlag kurz vor der Pause reagieren können.
45
19:47
Ende 1. Halbzeit
45
19:47
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
45
19:46
Tooor für FC Luzern, 2:1 durch Pascal Schürpf
Schürpf hämmert das Leder zur 2:1 Führung in die Maschen! Der Luzerner bleibt eiskalt und drescht die Kugel zentral unter die Latte, während Baumann in die rechte Ecke fliegt.
45
19:46
Gelbe Karte für Fabio Daprelá (FC Lugano)
44
19:45
Gelbe Karte für Bálint Vécsei (FC Lugano)
Elfmeter für Luzern! Im Getümmel eines Eckballs ringt Vécsei Schürpf nieder. Kann man geben.
43
19:43
Man darf gespannt sein, ob Weiler in der zweiten Hälfte auf die offensive Impotenz mit dem neuen Stürmer Eleke reagieren wird. Der Nigerianer genoss im Vorfeld auf jeden Fall extrem viele Vorschusslorbeeren.
40
19:41
Salvi hält den Elfmeter! Carlinhos will das Leder in die linke untere Ecke schieben, doch da macht ihm der Luzerner Keeper einen Strich durch die Rechnung und pariert. Wichtige Parade von Salvi!
39
19:40
Gelbe Karte für Yannick Schmid (FC Luzern)
Elfmeter für Lugano! Schmid grätscht den davonziehenden Ceesay im Sechzehner ungestüm um.
36
19:37
Die Partie plätschert nun regelrecht vor sich hin. Beide Teams wissen nichts Gescheites mit dem Ball anzufangen und so spielt sich das Geschehen mehrheitlich um den Mittelkreis herum ab.
34
19:35
Nach einem schmerzhaften Rencontre mit Yao bleibt Gvilia benommen am Boden liegen. Er muss kurz auf dem Spielfeld gepflegt werden, danach wird es für ihn aber weitergehen.
31
19:33
Big Save von Baumann! Nach einem Fehlzuspiel von Mihajlović kann Demhasaj losziehen. Dieser setzt sich gegen einen Verteidiger durch und zieht dann aus linker Position im Sechzehner ab. Sein Schuss kommt flach und wuchtig ins weite Eck. Dank des exzellent reagierenden Tessiner Keeper findet die Kugel den Weg ins Netz aber nicht.
28
19:29
Nun hält es auch Abascal nicht mehr länger sitzend aus. Der momentane Auftritt seiner Equipe scheint ihm ein wenig Sorgen zu bereiten und so coacht er nun aktiv von der Seitenlinie aus.
25
19:26
Die Innerschweizer nutzen den Treffer, um nun ein aggressives Offensivpressing aufzuziehen. Es gelingt ihnen nun immer besser, Fehler der Luganesi zu erzwingen.
22
19:23
Tooor für FC Luzern, 1:1 durch Shkelqim Demhasaj
Da ist der Ausgleich aus dem Nichts! Nach einem langen Ball von Grether legt Schürpf die Kugel mit der Brust am Sechzehnerrand ab für Demhasaj. Dieser setzt sofort zum Volley an und versenkt diesen souverän in der unteren linken Torecke. Schönes Tor!
21
19:21
Die Partie hat in den letzten Minuten enorm an Qualität eingebüsst. Momentan dominieren vor allem Fehlzuspiele.
18
19:19
Während Abascal ruhig auf der Spielerbank sitzt, tigert Luzern Coach Weiler die Linie auf und ab. An mangelndem Einsatz auf Seiten des Trainers scheint es also nicht zu liegen.
15
19:17
Die Hausherren haben sich nun ein wenig gefangen und so gelangen sie des Öfteren in die Nähe des gegnerischen Kastens, jedoch ohne dabei allzu grosse Gefahr auszustrahlen.
12
19:14
Beinahe das 1:1! Nach einem katastrophalen Fehlpass in der Spielauslösung von Lugano kann Demhasaj lanciert werden, der alleine auf Baumann loszieht. Doch Yao setzt zum Vollsprint an und kann so den gegnerischen Stürmer im letzten Moment noch von der Kugel trennen. Starker Einsatz des Tessiners!
10
19:11
Gelbe Karte für Alexander Gerndt (FC Lugano)
Der Tessiner sieht aufgrund eines taktischen Foulspiels die gelbe Karte.
9
19:09
Beim FC Luzern schleichen sich momentan sehr viele kleine Ungenauigkeiten ein. Da scheint sich die Verunsicherung nach dem miserablen Saisonstart spürbar zu machen.
6
19:06
Tooor für FC Lugano, 0:1 durch Eloge Yao
Die Gäste gehen früh in Führung! Nach einem ungenügend geklärten Eckball bringt Vécsei das Leder nochmals zur Mitte. Schürpf nimmt das Kopfballduell mit Yao nicht richtig an und so kann dieser ziemlich unbedrängt ins Luzerner Tor einköpfen.
4
19:05
Die Tessiner versuchen zu Beginn der Partie das Zepter in die Hand zu nehmen. Chancen blieben bislang aber aus.
1
19:01
Los geht's in Luzern!
1
19:01
Spielbeginn
18:47
Bei den Innerschweizern ruhen die Hoffnungen auf dem eben verpflichteten Stürmer-Juwel aus Nigeria. Blessing Eleke ist 22-jährig und stösst vom isrealischen Club FC Ashdod per sofort für vier Jahre zum FCL. Es wird erwartet, dass der junge Stürmer heute sein Debut im Luzerner Dress geben wird. Neben dem Neuzugang gibt es aber auch einiges weniger erfreuliches. Die Defensive ist momentan sehr instabil und dann kommt noch hinzu, dass mit Ćirković, Custodio, Juric, Knežević, Lustenberger und Schulz essentielle Mannschaftsstützen verletzt ausfallen.
18:40
Im Lager der Tessiner ist man mit dem Saisonstart zufrieden. Nach zwei Spielen steht man mit drei Punkten da, wobei einer der Gegner der amtierende Schweizer Meister YB war. Coach Abascal erwartet jedoch noch mehr von seiner Equipe. Er wünsche sich ein aggressiveres Auftreten sowie einen schnelleren Spielaufbau, betont der Trainer im Interview. Zudem muss man heute auf den verletzten Mittelfeld-Leader Piccinocchi verzichten, der zu einer richtigen Identifikationsfigur herangereift ist. Dazu äussert sich Abascal wie folgt: «Es tut mir sehr leid für ihn, denn er machte sich in letzter Zeit wirklich gut. Dennoch haben wir andere Spieler, die nun die Möglichkeit haben sich zu zeigen.»
18:27
Nachdem beide Teams am letzten Wochenende ihre Partie verloren haben, gilt es heute schnellstmöglich auf die Erfolgsspur zurückzukehren. Vor allem der FC Luzern steht zunehmend unter Druck, hat doch Neo-Coach Weiler noch keinen einzigen Zähler in der Super League einfahren können. Die Statistik spricht jedoch nicht gerade für ein Offensivspektakel, denn Lugano hat erst acht Schüsse auf das gegnerische Gehäuse abgefeuert in dieser Saison; bei den Innerschweizern sind es sogar nur deren sieben.
18:14
Herzlich willkommen zum Spiel zwischen dem FC Luzern und dem FC Lugano.

FC Luzern

FC Luzern Herren
vollst. Name
Fußball Club Luzern
Stadt
Luzern
Land
Schweiz
Farben
blau-weiß
Gegründet
12.08.1901
Stadion
swissporarena
Kapazität
17.966

FC Lugano

FC Lugano Herren
vollst. Name
Football Club Lugano
Stadt
Lugano
Land
Schweiz
Farben
schwarz-weiß
Gegründet
28.07.1908
Stadion
Cornaredo
Kapazität
14.873