35. Spieltag
13.05.2018 16:00
Beendet
FC Sion
FC Sion
3:2
FC St.Gallen
St.Gallen
2:1
  • Pajtim Kasami
    Kasami
    19.
  • Danijel Aleksić
    Aleksić
    30.
  • Andreas Wittwer
    Wittwer
    36.
    Eigentor
  • Alexander Succar
    Succar
    58.
  • Cedric Itten
    Itten
    90.
Stadion
Stade de Tourbillon
Zuschauer
13.300
Schiedsrichter
Urs Schnyder

Liveticker

90
17:51
Fazit:
Der FC Sion zeigt im letzten Heimspiel dieser Saison eine starke Leistung, gewinnt mit 3:1 und schafft damit den Klassenerhalt auch aus eigener Kraft. Nach durchwachsenen Anfangsminuten bekamen die Sittener schon in der ersten Hälfte Partie und Gegner in den Griff und gingen nach ordentlichen 45 Minuten mit einer knappen Führung in die Pause. Auch im zweiten Durchgang vermochten es schwache St. Gallener nicht, die quirligen Offensiven des Tabellenvorletzten in den Griff zu bekommen. So erhöhten die Hausherren in der 58. Minute durch Alexander Succar und hatten anschließend nur wenig Probleme die Führung zu halten. Stattdessen hätte das Heimteam eigentlich noch weiter erhöhen müssen, mangelnde Präzision und das Aluminium verhinderten jedoch ein höheres Ergebnis. So plätscherte das Geschehen seinem Ende entgegen, bis Cedric Itten in der dritten Minute der Nachspielzeit nochmal auf 3:2 verkürzte. Am Ausgang änderte das aber nichts mehr, weil die Partie mit dem Treffer endete, Sion damit den wichtigen Sieg einfährt und den Ostschweizern die sechste Pleite in Folge zufügt.
90
17:50
Spielende
93
17:49
Tooor für FC St. Gallen, 3:2 durch Cedric Itten
St. Gallen macht hier noch den Anschluss! 30 Sekunden vor dem endgültigen Ende, bekommt der eingewechselten Cedric Itten eine Hereingabe von Marco Aratore aufs Tor gedrückt und verkürzt auf 3:2. Mehr als Statistik ist der Treffer allerdings nicht mehr, denn der Referee pfeift danach nichtmehr an.
90
17:49
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
88
17:45
Auf dem Feld tut sich nicht mehr allzu viel, dafür sorgen die Anhänger des FC Sion für Stimmung, denn mit der 3:1-Führung hier und der 2:0-Führung des FC Thun in Lausanne ist den Wallisern der Klassenerhalt absolut sicher.
85
17:45
Alexander Succar versucht sich nochmal in der Offensive einzuschalten, wird aber rigoros aus dem Weg geräumt. Der anschließende Freistoß bleibt dann harmlos.
82
17:41
Einwechslung bei FC Sion: Freddy Mveng
82
17:40
Auswechslung bei FC Sion: Matheus Cunha
81
17:40
Gelbe Karte für Andreas Wittwer (FC St. Gallen)
Andreas Wittwer holt sich die zweite Gelbe dieser Partie ab. Damit fehlt der Defensivmann seiner Truppe im letzten Saisonspiel.
79
17:39
Das hätte die Entscheidung sein müssen! Nach einer Ecke für die Hausherren greift Daniel Lopar daneben und die Kugel fällt direkt vor die Füße von Alexander Succar. Mit dem Innenrist versucht der Sittener das Spiel vorzeitig zu entscheiden, schiebt das Leder aber über den Querbalken.
77
17:38
Ja gibt es denn das? Im direkten Gegenzug wird Roman Buess an der Strafraumkante in Szene gesetzt und trifft ebenfalls das Aluminium!
76
17:37
Pinga Maria trifft den Querbalken! Mit einem satten Abschluss aus knapp 20 Metern zentraler Position, hämmert der junge Angreifer das Spielgerät an die Latte. Glück für die Gäste, denn Daniel Lopar stand ziemlich weit draußen.
76
17:35
Nach dem Wechsel haben die Gäste umgestellt und agieren nun in einer offensiveren Ausrichtung. Hinten bilden nun Hefti, Wittwer und van der Werff nur noch eine Dreierkette.
74
17:34
Auf der anderen Seite versucht der frische Pinga Maria den gestarteten Matheus Cunha zu bediene, doch diesmal ist die Verteidigung aufmerksam und stoppt die Chance im Ansatz.
71
17:32
Die Gäste scheinen sich allmählich aufs Wesentliche zu konzentrieren und holen den nächsten Freistoß im Halbfeld heraus. Der Ball segelt hoch in den Strafraum, fliegt aber zu nahe ans Tor und wird von Kevin Fickentscher abgepflückt.
69
17:32
Einwechslung bei FC St. Gallen: Nassim Ben Khalifa
69
17:31
Auswechslung bei FC St. Gallen: Danijel Aleksić
68
17:30
Bastien Toma muss das 4:1 machen! Während einer Hereingäbe, verliert die Verteidigung der Gäste den Sittener komplett aus den Augen. Das Zuspiel springt dem Angreifer aber nur an den Rücken. So bleibt es vorerst beim 3:1.
66
17:27
St. Gallen versucht sich nach dem erneuten Gegentreffer mal wieder in der Offensive. Nach einer flachen Hereingäbe von der linken Seite, kommt Aleksić in der Mitte zu Abschluss. Trotz viel Platz, verzieht der Angreifer die Gelegenheit und deutet anschließend auch noch eine Verletzung an.
63
17:24
Einwechslung bei FC St. Gallen: Cedric Itten
63
17:24
Auswechslung bei FC St. Gallen: Tranquillo Barnetta
60
17:20
Einwechslung bei FC Sion: Aimery Pinga Maria
60
17:20
Auswechslung bei FC Sion: Carlitos
58
17:17
Tooor für FC Sion, 3:1 durch Alexander Succar
Jetzt ist es passiert! Carlitos bringt einen hohen Ball in den Strafraum, wo sich Bastien Toma gegen drei Gegenspieler durchsetzt und die Murmel auf Alexander Succar ablegt. Der Sittener hat maßig Platz und kann die Ablage entspannt vom Elfmeterpunkt in die Machen hämmern.
55
17:11
Einen Raunen geht durch die Arena, nachdem Matheus Cunha im Sechzehner zu Boden sinkt. Auf dem Platz halten sich die Reklamationen allerdings in Grenzen, denn das war alles andere als elfmeterwürdig.
52
17:09
Vor allem Matheus Cunha sorgt aktuell für Probleme in der Hintermannschaft der Ostschweizer. So weiß sich Silvan Hefti im Zweikampf an der Eckfahne nur mit einem Hieb in den Rücken des Angreifers zu behelfen. Der anschließende Freistoß kommt gefährlich in den Strafraum, segelt aber an allen Offensiven vorbei und wird schließlich geklärt.
50
17:07
Die Halbzeitansprache von Boro Kuzmanovic scheint noch keine Früchte zu tragen. Mit spielerischer Leichtigkeit kombinieren sich die Hausherren durch die Hälfte der Gäste. Da scheint der nächste Treffer nur eine Frage der Zeit.
47
17:05
Daniel Lopar rettet seine Hintermannschaft! Mit einer katastrophalen Kopfballrückgabe bringen die Verteidiger ihren Torwart in die Bredouille, weil Carlitos beinahe das zu kurz geratene Zuspiel aufnehmen kann. Doch Schlussmann Lopar stürzt geistesgegenwärtig aus seinem Kasten und hindert den Angreifer am Erfolg.
46
17:03
Anpfiff 2. Halbzeit
45
16:57
Halbzeitfazit:
Der FC Sion macht große Schritte in Richtung Klassenerhalt und führt zur Pause mit 2:1. Nach einem trägen Beginn beider Seiten, schafften die Sittener den besseren Start in diese Begegnung und erspielten sich gleich die ein oder andere Gelegenheit. Vor allem der Schweizer Nationalspieler Pajtim Kasami sorgte im ersten Durchgang immer wieder für Wirbel in der Defensive der Gäste. So dauerte es bis zur 18. Minute, bis Ebenjener, nach einem starken Zuspiel von Carlitos zur Führung einschob. Der Gegentreffer schüttelte die Ostschweizer nur bedingt wach, trotzdem gelang den St. Gallenern in der 30. Minute durch einen schönen Schlenzer von Danijel Aleksić der Ausgleich. Der Gleichstand hielt allerdings gerade mal fünf Minuten, bis Andreas Wittwer die Murmel, nach einer scharfen Hereingabe von Ermir Lenjani, ins eigene Netz schoss. Kurz vor dem Ende der ersten 45 Minuten gab es dann aber noch einen Wermutstropfen für die Hausherren, die im zweiten Durchgang auf Pajtim Kasami verzichten müssen. Der Sittener musste wegen Oberschenkelproblemen vorzeitig runter.
45
16:51
Ende 1. Halbzeit
45
16:51
Oder doch nicht. Kurz nach der Behandlungspause, versucht sich der Wirbelwind den Ball an der Außenlinie zu erkämpfen, sinkt prompt wieder auf den Rasen und deutet an, dass es nicht mehr weiter geht.
45
16:49
Einwechslung bei FC Sion: Alexander Succar
45
16:49
Auswechslung bei FC Sion: Pajtim Kasami
44
16:47
Schockmoment für alle Heimfans! Ohne Gegnereinwirkung packt sich Pajtim Kasami an den Oberschenkel und sinkt zu Boden. Nach kurzer Behandlungspause geht es für den bisher auffälligste Spieler der Hausherren aber weiter.
42
16:46
Der Anschließende Standard bleibt zunächst ungefährlich, doch beim direkten Konterversuch zieht Matheus Cunha ein Foul und sorgt prompt für die nächste Freistoßgelegenheit der Gäste.
40
16:45
Nun werden auch die Gäste aktiver und erarbeiten sich einen Freistoß im Halbfeld. Das Leder fliegt hoch in den Sechzehner und wird zum Eckstoß geklärt.
38
16:44
Anto Grgic gleich mit der nächsten Szene für die Walliser! Der Mittelfeldmann treibt die Murmel zentral vor dem Kasten der Gäste und hat dann mehrere Anspielmöglichkeiten auf den Außen. Doch statt dem Abspiel, sucht der Sittener den Distanzschuss, der weit über das Tor segelt.
35
16:39
Tooor für FC Sion, 2:1 durch Andreas Wittwer (Eigentor)
Sion hat die schnelle Antwort! Wieder geht es über die linke Seite der Hausherren, auf der Ermir Lenjani viel Zeit und Platz hat, um das Spielgerät scharf in den Fünfmeterraum zu treten. Hier stehen gleich drei Weiße parat, doch es ist Abwehrmann Andreas Wittwer der als erster den Schlappen dran hat und den Ball ins eigene Netz befördert.
33
16:32
Da haben sich die Hausherren einfach überrumpeln lassen. Nach der Passivität der Gäste, wiegten sich die Sittener wohl schon zu sicher.
30
16:28
Tooor für FC St. Gallen, 1:1 durch Danijel Aleksić
Der Ausgleich aus dem Nichts! Direkt nach der vergebenen Möglichkeit durch Cunha, bekommt Tranquillo Barnetta das Spielgerät und leitet den schnellen Konter ein. Auf der rechten Außenbahn schickt der ehemalige Leverkusener Roman Buess auf die Reise, der das Leder in die Zentrale auf Danijel Aleksić legt. Der Angreifer zirkelt die Murmel aus zwanzig Metern in die rechte Ecke und lässt Kevin Fickentscher machtlos zurück.
29
16:28
Da wäre mehr drin gewesen! An der Mittellinie erkämpft sich Matheus Cunha das Leder gegen Silvan Hefti und setzt zum Solo an. Im Halbfeld lässt der Mittelfeldmann seinen Gegenspieler stehen und zieht in den Strafraum. Hier legt sich der Sittener die Murmel dann aber zu weit vor und muss sie dem Keeper überlassen.
27
16:26
Carlitos! Während die Gäste weiter mit sich selbst zu kämpfen haben, probieren es die Gastgeber aus alles Lagen. Weil der Weg in den Sechzehner dicht ist, zieht der Sittener eben aus der zweiten Reihe ab. Daniel Lopar kann einen zweiten Einschlag aber vereiteln.
24
16:24
Dann sind wieder die Hausherren am Zug und kommen einmal mehr durch Pajtim Kasami in die Offensive. Am Ende ist es Matheus Cunha, der sich mit dem Abschluss versucht.
21
16:21
St. Gallen will auch nach dem Treffer nicht zu seinem Spiel finden. Mit einem zaghaften Angriffsversuch erarbeiten sich die Gäste einen Eckball, der dann direkt in den Fängen von Kevin Fickentscher landet.
18
16:20
Tooor für FC Sion, 1:0 durch Pajtim Kasami
Doch dann ziehen die Sittener an und gehen prompt in Front! Mit einem tollen Solo treibt Carlitos das Leder über die linke Seite in die Angriffszone und bringt den Ball anschließend in die Mitte. Hier sebeln zunächst einige Spieler an der Kugel vorbei, bevor Kasami aus dem Rückraum anstürmt und das Spielgerät am langen Pfosten in die Maschen haut.
15
16:19
Nach knapp 15 gespielten Minuten ist hier noch wenig davon zu spüren, dass beide Teams einen Dreier gut gebrauchen könnten. Viel spielt sich zwischen den Sechzehner ab und das Tempo hat auch noch niemand angezogen.
13
16:17
In den ersten Minuten dieser Partie gehen beide Seiten ruppig zu Werke. Da ist nicht jeder mit der großzügigen Linie des Unparteiischen einverstanden.
10
16:13
Die Hausherren sind zu Beginn die aktivere Truppe. Wieder ist es der Auffällige Nationalspieler Kasami, der die Murmel mit einer hohen Flanke in die Gefahrenzone drischt. Im Strafraum ist dann aber Nzuzi Toko zur Stelle und kann den Angriff abwehren.
9
16:11
So richtig vor das Tor kommt noch keines der beiden Teams, deshalb versucht sich Kasami erneut aus der Distanz. Dieses Mal kommt der Schuss aber deutlich zu zentral auf das Gehäuse und stellt den Schlussmann nicht vor Probleme.
6
16:10
Pajtim Kasami hat die erste Chance des Spiels. Nach einer schwachen Ecke für die Gäste, geht es zügig in die entgegengesetzte Richtung. Durch die Zentrale läuft die Kugel bis an den Sechzehner der Ostschweizer, von wo sich der Nationalspieler im Abschluss probiert. Der erste Annäherungsversuch segelt jedoch rechts am Netz vorbei.
3
16:06
Spielerisch starteten beide Seiten eher verhalten in diese Begegnung. Viel spielt sich hier erstmal im Mittelfeld ab.
1
16:04
Gelbe Karte für Xavier Kouassi (FC Sion)
Das ging fix! Das Spiel läuft noch keine ganze Minute, da rauscht der Mittelfeldmann auf Höhe der Mittellinie rasant in Nzuzi Toko hinein. Für das lange Bein gibt es zurecht den Karton.
1
16:03
Der Ball rollt! Schaffen die Walliser heute die Rettung aus eigener Kraft? Oder beenden die Ostschweizer ihre Niederlagenserie?
1
16:03
Spielbeginn
15:59
"Wir haben nicht gepunktet und das müssen wir in den letzten beiden Spielen ändern, vor allem jetzt gegen Sion. Das Ziel ist klar, mit unserem Restprogramm wollen wir unbedingt Vierter werden", erklärte FCSG-Trainer Boro Kuzmanovic vor der Partie. Gleichzeitig entschuldigte er den geringen Effekt des Trainerwechsels mit der "instabilen Phase", in der sich das Team vor seiner Übernahme befunden habe.
15:58
Der Fananhang ist bereit, die Spieler auf dem Platz. In wenigen Momenten kann es losgehen.
15:58
Für die Einhaltung des Regelwerks ist heute der Referee Urs Schnyder zuständig. Ihm stehen die Linienrichter Marco Zürcher und Matthias Sbrissa unterstützend zur Seite.
15:48
Die Bilanz spricht allerdings deutlich für den FCSG. Bei den bisherigen drei Direktduellen gingen die St. Gallener stets als Sieger vom Feld (3:2 und 2:0 im Kybunpark, 2:1 im Tourbillion).
15:44
Mit dem FC St. Gallen kommt heute allerdings der ideale Aufbaugegner ins Wallis, denn die Ostschweizer kommen mit einer einer Negativserie von fünf Niederlagen am Stück ins Stade de Tourbillon. Für beide Seiten wäre ein Sieg kurz vor dem Ende der Saison also nicht nur für die Moral von Bedeutung.
15:41
Für die meisten Teams ist die Saison bereits entschieden, nicht aber für die Walliser, die zwei Spiele vor dem Ende der Saison weiterhin gegen den Abstieg spielen müssen. Rein rechnerisch ist der Absturz nämlich immer noch möglich, trennen den FC Sion doch nur hauchzarte vier Zähler vom letzten Platz.
15:25
Hallo und herzlich willkommen zur 35. und damit vorletzten Runde der Schweizer Super League. Zum letzten Mal in dieser Spielzeit bestreitet der FC Sion ein Heimspiel und empfängt dazu den FC St. Gallen. Ab 16:00 Uhr rollt der Ball im Stade de Tourbillon!

FC Sion

FC Sion Herren
vollst. Name
Football Club Sion
Stadt
Sion
Land
Schweiz
Farben
rot-weiß
Gegründet
1909
Stadion
Stade de Tourbillon
Kapazität
20.187

FC St.Gallen

FC St.Gallen Herren
vollst. Name
Fussball Club Sankt Gallen
Stadt
St. Gallen
Land
Schweiz
Farben
grün-weiß
Gegründet
19.04.1879
Stadion
Kybunpark
Kapazität
18.026