33. Spieltag
06.05.2018 16:00
Beendet
FC Thun
FC Thun
2:1
Grasshopper Club Zürich
Grasshoppers
0:0
  • Marco Djuricin
    Djuricin
    49.
    Linksschuss
  • Nicolas Hunziker
    Hunziker
    73.
    Kopfball
  • Nicolas Hunziker
    Hunziker
    77.
    Kopfball
Stadion
Stockhorn Arena
Zuschauer
6.553
Schiedsrichter
Stephan Klossner

Liveticker

90
18:02
Fazit:
Der FC Thun setzt sich mit 2:1 gegen den Grasshopper Club durch, zieht in der Tabelle an den Zürchern vorbei und macht einen gewaltigen Schritt in Richtung Klassenerhalt! Schon im ersten Durchgang waren die Berner Oberländer das deutlich engagiertere Team, Torchancen waren jedoch auf beiden Seiten Mangelware. Nach dem Seitenwechsel gingen die Gäste überraschend durch Marco Djuricin in Führung und igelten sich in der Folge noch mehr hinten ein als zuvor. Thun fiel lange Zeit nichts ein, doch der eingewechselte Ex-Hopper Nicolas Hunziker brachte die Wende und köpfte Flanken von Dejan Sorgić (73.) und Matteo Tosetti (77.) in die Maschen. Die Mannschaft von Thorsten Fink fand keine Antwort mehr und hat den Klassenerhalt nach einem uninspirierten Auftritt noch immer nicht in der Tasche.
90
17:51
Spielende
90
17:51
Einwechslung bei FC Thun: Dominik Schwizer
90
17:50
Auswechslung bei FC Thun: Matteo Tosetti
90
17:50
120 Sekunden der Nachspielzeit sind bereits um. Der FC Thun hält das Leder geschickt vom eigenen Kasten entfernt und kommt durch Gregory Karlen sogar noch zu einem Abschluss aus spitzem Winkel.
90
17:49
Drei Minuten bleiben den Zürchern noch. Soeben erzielt Lausanne gegen den FCZ den Ausgleich, auch die Hoppers müssten also weiterhin um den Klassenverbleib zittern.
90
17:47
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
90
17:47
GC bekommt noch einen Freistoß von der linken Seite zugesprochen. Lucas Andersen schlägt die Hereingabe auf den langen Pfosten, doch Guillaume Faivre hält das Leder im Nachfassen.
89
17:47
Natürlich nimmt Marc Schneider noch einen defensiven Wechsel vor. Mit Robin Huser kommt ein Mittelfeldmann für Angreifer Dejan Sorgić.
88
17:46
Einwechslung bei FC Thun: Robin Huser
88
17:46
Auswechslung bei FC Thun: Dejan Sorgić
86
17:45
Die Stimmung in der Stockhorn Arena ist natürlich richtig gut. Sollte es beim Dreier für den FCT bleiben, wäre der Klassenerhalt so gut wie gesichert. Lausanne liegt in Zürich noch immer hinten.
84
17:44
Mit Nikola Sukacev betritt noch ein junger Angreifer das Feld. Doch die Hoppers wirken weiterhin geschockt und kommen nicht gefährlich vor das gegnerische Tor.
84
17:43
Einwechslung bei Grasshopper Club Zürich: Nikola Sukacev
84
17:43
Auswechslung bei Grasshopper Club Zürich: Nedim Bajrami
82
17:42
Matteo Tosetti hat die Riesenchance auf das 3:1! Nach einem Konter hat der engagierte Mittelfeldmann auf der rechten Strafraumseite viel Platz, drischt die Kugel aus zehn Metern aber weit über den Kasten!
81
17:40
Mit Nachspielzeit bleiben der Mannschaft von Thorsten Fink noch gute zehn Minuten. Doch die Hausherren haben nach ihrem unerwarteten Doppelschlag Blut geleckt und suchen noch immer den Weg nach vorne.
79
17:38
180 Zentimeter misst der in Basel geborene Angreifer. Dass er gleich zweimal völlig frei zum Kopfball kommt, geht ganz klar auf die Kappe der Zürcher Abwehrabteilung.
79
17:38
Einwechslung bei Grasshopper Club Zürich: Gjelbrim Taipi
79
17:38
Auswechslung bei Grasshopper Club Zürich: Petar Pusic
77
17:35
Tooor für FC Thun, 2:1 durch Nicolas Hunziker
Unglaublich, innerhalb von fünf Minuten dreht der eingewechselte Angreifer das Spiel gegen seinen Ex-Klub! Diesmal ist es Matteo Tosetti, der die Flanke von der rechten Eckfahne in die Mitte bringt. Nicolas Hunziker kann am Elfmeterpunkt völlig frei einköpfen!
75
17:34
Nur zwei Super League-Tore hatte der 22-Jährige vorher auf seinem Konto: Für Thun traf er im August vergangenen Jahres beim 5:2 gegen Lausanne, in der Vorsaison erzielte er bei einem 3:2-Sieg der Hoppers gegen Luzern einen Treffer.
73
17:29
Tooor für FC Thun, 1:1 durch Nicolas Hunziker
Aus dem Nichts kommen die Hausherren zum Ausgleich! Dejan Sorgić flankt von der rechten Seite auf den zentral postierten Nicolas Hunziker, der mit seinem Kopfball den Rücken von Bujar Lika trifft, von wo das Leder in die Maschen prallt!
72
17:29
Um ein Haar erzielt der weiterhin sehr auffällige Jeffrén die Entscheidung! Aus 20 Metern verfehlt der international erfahrene Mann das linke Winkeleck nur knapp.
70
17:28
Ob den Berner Oberländern auch die 1:6-Niederlage in Basel noch in den Köpfen herumschwirrt? Thun traut sich im Angriff kaum etwas zu.
68
17:25
GC kann kontern! Kenan Kodro stochert das Leder von der linken Strafraumgrenze auf den kurzen Pfosten, der aber zu überhastet an der Stange vorbeischießt.
66
17:23
12 Tore hat Marvin Spielmann im bisherigen Saisonverlauf erzielt. Doch der Thuner Übungsleiter glaubt nicht mehr an einen Treffer seines besten Angreifers und bringt mit dem ehemaligen Hopper Nicolas Hunziker einen neuen Offensivmann.
65
17:22
Einwechslung bei FC Thun: Nicolas Hunziker
65
17:21
Auswechslung bei FC Thun: Marvin Spielmann
63
17:21
Thun rennt an, doch seit dem Gegentor schafft es die Elf von Marc Schneider überhaupt nicht mehr in das letzte Drittel.
61
17:20
Nur elf Minuten nach seinem Treffer muss Marco Djuricin den Platz verlassen. Lucas Andersen soll nun den Spielmacher geben.
60
17:18
Einwechslung bei Grasshopper Club Zürich: Lucas Andersen
60
17:18
Auswechslung bei Grasshopper Club Zürich: Marco Djuricin
59
17:18
Im Moment scheint es überhaupt nicht so, als ob GC hier noch etwas anbrennen lassen würde. Allerdings steht noch eine gute halbe Stunde auf der Uhr.
57
17:16
Die Hoppers werden den Zwischenstand aus Zürich mit gemischten Gefühlen aufnehmen. Zwar wäre der Klassenerhalt gesichert, doch der fünfte Rang befände sich wieder drei Punkte entfernt.
55
17:13
Immerhin erreicht eine gute Nachricht aus dem Letzigrund das Berner Oberland: Lausanne liegt mittlerweile mit 0:1 gegen den FC Zürich in Rückstand.
53
17:12
Doch die Mannen von Marc Schneider rennen an. Vor allem Matteo Tosetti dringt unermüdlich nach vorne, kann eine Flanke aber nicht an den Mitspieler bringen.
51
17:09
Mit der Führung im Rücken werden die Gäste sicherlich noch mehr darauf bedacht sein, den Laden dicht zu halten. Für Thun wird die Aufgabe erheblich schwerer.
49
17:05
Tooor für Grasshopper Club Zürich, 0:1 durch Marco Djuricin
Plötzlich geht GC in Führung! Die Hoppers haben im gegnerischen Strafraum viel zu viel Platz. Über Bujar Lika und Kenan Kodro kommt das Leder zu Marco Djuricin, der sich mit einer Drehung in Schussposition bringt und aus kurzer Distanz per Linksschuss die Führung erzielt. Die Kugel wird noch leicht abgefälscht, Guillaume Faivre hat nicht den Hauch einer Chance!
48
17:04
Leider beginnt der zweite Durchgang so, wie der erste aufgehört hat. Es läuft auf beiden Seiten nicht viel zusammen.
46
17:02
Ohne Wechsel geht es weiter. Die Gäste haben Anstoß, verlieren die Kugel aber recht schnell.
46
17:02
Anpfiff 2. Halbzeit
45
16:53
Halbzeitfazit:
Ohne Nachspielzeit geht es in die Kabinen. Zwischen Thun und GC steht es nach einer unterdurchschnittlichen ersten Halbzeit noch torlos. Zwar zeigten sich die Berner Oberländer deutlich engagierter, taten sich aber beim Erspielen klarer Torchancen schwer und kamen nur durch Tosetti (18.) und Karlen (42.) gefährlich zum Abschluss. Noch harmloser agierten die Gäste, die nach 45 Minuten keine einzige klare Torgelegenheit zu verbuchen haben. Für den zweiten Durchgang haben vor allem die Zürcher noch viel Luft nach oben.
45
16:46
Ende 1. Halbzeit
44
16:46
Kurz vor der Pause drücken die Berner Oberländer noch einmal auf das Gaspedal. GC ist nur noch darauf bedacht, das torlose Unentschieden in die Kabine zu nehmen.
42
16:45
Der FC Thun kommt zum ersten Mal seit längerer Zeit gefährlich zum Abschluss! An der linken Strafraumkante nimmt Gregory Karlen das Leder gekonnt mit der Brust an und zieht sofort ab. Der potente Schuss zischt nur knapp über den Querbalken!
41
16:42
Gelbe Karte für Marco Djuricin (Grasshopper Club Zürich)
In der Rückwärtsbewegung kommt der Angreifer gegen Marvin Spielmann deutlich zu spät.
39
16:41
Der ehemalige Luganesi schlägt einen Seitenwechsel auf Mickaël Facchinetti, der das Leder direkt nimmt und aus rund 25 Metern in den Thunersee drischt.
38
16:40
Die Kugel ist längst weg, dennoch wird Stefan Glarner an der Seitenlinie zu Fall gebracht. Der fällige Freistoß ist eine Angelegenheit für Matteo Tosetti.
36
16:37
Nun herrscht mal ein wenig Aufregung. Allerdings nur, weil ein Angriff des FC Thun aufgrund eines zweiten Balls auf dem Spielfeld unterbrochen wurde.
34
16:37
Da es Thun nicht mehr gefährlich vor den gegnerischen Kasten schafft und auch GC sehr einfallslos agiert, bewegt sich die Partie in diesen Minuten auf sehr überschaubarem Niveau.
32
16:34
Gregory Karlen schickt Marvin Spielmann, doch der Zwölf-Tore-Mann hat im Laufduell mit Emil Bergström keine Chance.
30
16:32
Gelbe Karte für Trent Sainsbury (Grasshopper Club Zürich)
Der Kapitän holt sich für ein Foul am Mittelkreis die erste Gelbe Karte der Partie ab.
29
16:31
Marco Djuricin probiert es mal aus der Distanz. Sein Schuss aus rund 25 Metern und halblinker Position ist recht stramm, doch Guillaume Faivre wirft sich in sein linkes Eck und hält den Ball sicher fest.
27
16:28
Der FC Thun agiert momentan nicht mehr so engagiert wie noch in der Anfangsphase. GC gelingt es nun auch besser, hinten die Räume eng zu machen.
25
16:27
Diesmal versucht der ehemalige Spieler des FC Barcelona einen Steilpass in den Lauf von Bujar Lika, das Zuspiel auf den Albanier gerät aber zu lang und trudelt ins Toraus.
24
16:26
Wieder ist es Jeffrén, der über seinen Flügel vordringt, aber mit einer Flanke keinen Mitspieler findet. Im Moment geht auf beiden Seiten nicht viel nach vorne.
22
16:25
Bei GC kann bis jetzt nur Jeffrén auf der rechten Außenbahn Akzente setzen. Ansonsten sind die Zürcher vor allem darauf bedacht, die Null zu halten.
20
16:23
Mittlerweile hätte sich der FC Thun das 1:0 verdient, doch auf den letzten Metern fehlt es den Berner Oberländern an Präzision. Marc Schneider muss trotz vieler gefährlicher Vorstöße weiter auf den ersten Treffer seiner Mannschaft warten.
18
16:21
Die Begegnung ist bislang keineswegs hochklassig, wird aber mit hohem Tempo geführt. Erst kontert GC über Marco Djuricin, der ehemalige Berliner kann jedoch von Roy Gelmi gestoppt werden. Dann geht es bei den Thunern schnell. Aus zentraler Position bleibt Matteo Tosetti gerade noch an Heinz Lindner hängen!
16
16:17
Auch GC-Spielführer Trent Sainsbury unterlaufen Fehler. Der Australier spielt das Leder genau in die Füße von Nicola Sutter, der das Leder aus 20 Metern in die Arme von Heinz Lindner schiebt.
15
16:16
Der Kunstrasen wurde vor Anpfiff noch lange bewässert. Im Moment leiden aber hauptsächlich die Gastgeber darunter, Kapitän Dennis Hediger verspringt gleich zweimal der Ball.
13
16:14
Nun landet eine zu kurze Kopfballabwehr auf dem Fuß von Marvin Spielmann, der aus 15 Metern sofort abzieht, aber keinen Druck hinter seinen Schuss bekommt.
11
16:12
GC verbucht den ersten gefährlichen Abschluss! Jeffrén wird im Zentrum nicht angegangen und marschiert bis zur Sechszehnerkante. Sein Flachschuss wird noch abgefälscht, Nedim Bajrami macht sich zum Eckball bereit.
9
16:11
Auch Thun probiert es nun über rechts. Eine Hereingabe von Stefan Glarner findet am langen Pfosten den aufgerückten Gregory Karlen, der das Spielgerät aber recht deutlich über die Querlatte köpft.
7
16:08
Jetzt kommt Jeffrén auf der rechten Außenbahn mal an Mickaël Facchinetti vorbei, sein flacher Pass in die Zentrale findet allerdings keinen Abnehmer.
5
16:07
Die Hausherren reißen das Spiel früh an sich und suchen den Weg nach vorne. Thorsten Fink gibt am Seitenrand bereits erste Anweisungen.
3
16:05
Wieder dringt Tosetti über den linken Flügel vor und holt diesmal den ersten Eckball der Partie heraus. Die Hereingabe kann jedoch postwendend von den Zürchern aus der Gefahrenzone geköpft werden.
2
16:04
Beide können glücklicherweise sofort weitermachen. Matteo Tosetti bringt eine scharfe Flanke in den Sechszehner, doch Dejan Sorgić fehlt im Zentrum ungefähr ein halber Meter.
1
16:02
Stephan Klossner pfeift die Begegnung an! Doch schon nach wenigen prallen Mickaël Facchinetti und Jeffrén in einem Luftduell aneinander und die Partie ist erstmals unterbrochen.
1
16:01
Spielbeginn
15:59
In wenigen Momenten geht es los. Die äußeren Bedingungen sind hervorragend, viele Fans warten mit aufgesetzter Sonnenbrille auf den Anpfiff.
15:51
Thorsten Fink setzt heute auf die gleiche Elf, die bereits im Waadtland erfolgreich war. Auf Thuner Seite nehmen Stefan Glarner und Nicola Sutter die Plätze von Righetti und Koblan ein.
15:37
Mittlerweile hat GC fünf Zähler Vorsprung auf den Abstiegsrang. Doch auch der momentan vom Stadtrivalen FCZ belegte fünfte Platz befindet sich wieder in Reichweite und liegt ebenso weit entfernt.
15:33
Auch die Grasshoppers konnten sich in den letzten Wochen aus dem Keller befreien. Noch unter Interims-Coach Mathias Walther setzte sich die Zürcher mit 4:3 gegen Lugano durch. Vor einer Woche gelang Thorsten Fink mit einem 1:0-Sieg bei Lausanne ein gelungener Einstand.
15:21
Bei vier ausstehenden Spielen beträgt der Vorsprung auf Lausanne Sport fünf Zähler. Die Waadtländer sind heute zeitgleich beim FC Zürich gefordert. Am kommenden Sonntag treffen Thun und Lausanne im direkten Duell aufeinander.
15:18
Nur das 1:6 in Basel am vergangenen Wochenende trübte die Laune bei den Rot-Weißen ein wenig. Der FCT ist weiterhin auf Zählbares angewiesen, um den Klassenerhalt endgültig zu sichern.
15:15
Seither läuft es bei den Berner Oberländern. In den letzten sechs Partien fuhr die Mannschaft von Marc Schneider elf Punkte ein und konnte sich Luft im Abstiegskampf verschaffen.
15:14
Am 31. März kam die Wende: Nach einer Serie von sechs Spielen ohne Sieg setzte sich der FC Thun mit 2:0 gegen die Grasshoppers durch. Spielmann und Karlen trafen im Letzigrund.
15:08
Schönen Sonntagnachmittag und herzlich willkommen zur Begegnung FC Thun vs. Grasshopper Club Zürich! Beide Teams hoffen darauf, sich mit einem Dreier aus dem Abstiegskampf zu verabschieden. Anstoß ist um 16 Uhr!

FC Thun

FC Thun Herren
vollst. Name
Fussball Club Thun 1898
Stadt
Thun
Land
Schweiz
Farben
rot-weiß
Gegründet
1898
Stadion
Stockhorn Arena
Kapazität
10.398

Grasshopper Club Zürich

Grasshopper Club Zürich Herren
Stadt
Zürich
Land
Schweiz
Farben
blau-weiß
Gegründet
01.09.1886
Stadion
Letzigrund
Kapazität
26.600