32. Spieltag
28.04.2018 19:00
Beendet
Young Boys
BSC Young Boys
2:1
FC Luzern
FC Luzern
0:0
  • Christian Schneuwly
    Schneuwly
    47.
    Dir. Freistoß
  • Guillaume Hoarau
    Hoarau
    52.
    Elfmeter
  • Jean-Pierre Nsame
    Nsame
    89.
    Rechtsschuss
Stadion
Stade de Suisse
Zuschauer
31.120
Schiedsrichter
Stephan Klossner

Liveticker

90
20:54
Fazit:
Stephan Klossner pfeift die Begegnung ab, der BSC Young Boys ist nach 32 Jahren wieder Schweizer Meister! Sofort stürmen die Fans das Spielfeld. Elfmeterheld Marco Wölfli wird von den Anhängern auf Händen getragen, andere Akteure suchen sich einen ruhigen Platz am Rand und weinen vor Freude. Über die Elfmeterentscheidung vor dem 1:1 wird geredet werden, doch der Titelgewinn ist sowohl angesichts des bisherigen Saisonverlaufes als auch aufgrund der heute gezeigten Leistung mehr als verdient. YB hatte über 90 Minuten deutlich mehr Spielanteile und viele klare Chancen, musste aber bis zum Ende zittern. Guillaume Hoarau vom Punkt und Jean Pierre Nsamé mit einem Drehschuss in der letzten Minute der regulären Spielzeit brachten die Erlösung, nachdem der Ex-Berner Christian Schneuwly die Gäste kurz nach Wiederanpfiff überraschend per Freistoß in Führung geschossen hatte und Valeriane Gvilia zu Beginn der YB-Viertelstunde einen Elfmeter vergab. Nach Titeln zieht YB nun mit dem FCZ gleich, beide verbuchen zwölf Schweizer Meisterschaften. Glückwunsch nach Bern!
90
20:52
Spielende
90
20:51
Vier Minuten müssen die Berner noch überstehen, um die Meistertrophäe nach langer Zeit wieder in den Himmel recken zu dürfen.
90
20:50
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
90
20:49
Die YB-Reservisten haben sich bereits T-Shirts mit der Aufschrift "Meister" übergestreift. Nur Nicolas Ngamaleu hat die offizielle Spielkleidung an, denn er betritt für die letzten Minuten das Feld.
90
20:49
Einwechslung bei BSC Young Boys: Nicolas Ngamaleu
90
20:49
Auswechslung bei BSC Young Boys: Miralem Sulejmani
89
20:47
Tooor für BSC Young Boys, 2:1 durch Jean Pierre Nsamé
Das gibt es doch nicht, kurz vor Schluss sorgt der eingewechselte Jean Pierre Nsamé für die Erlösung! Miralem Sulejmani flankt von links gefühlvoll auf den langen Pfosten, wo Guillaume Hoarau per Kopf auf den zentral postierten Nsamé ablegt. Aus der Drehung erzielt der Kameruner den Treffer ins Berner Glück!
88
20:46
Einwechslung bei BSC Young Boys: Thorsten Schick
88
20:46
Auswechslung bei BSC Young Boys: Michel Aebischer
87
20:46
"Hopp YB", schallt es nun durch das Stade de Suisse. Doch Luzern hält die Gefahr weiterhin geschickt vom eigenen Kasten entfernt und holt sogar noch einen Eckball heraus.
86
20:45
Jean Pierre Nsamé stützt sich im Sechszehner auf einem Abwehrmann ab, Stephan Klossner entscheidet auf Stürmerfoul. Die Uhr tickt unerbittlich.
84
20:42
Gefühlte fünf Minuten steht ein Luzerner nun schon an der Seitenlinie zum Einwurf bereit. Die Fans werden unruhig und setzen zu einem Pfeifkonzert an.
82
20:41
Den Innerschweizern scheint langsam die Kraft auszugehen. Auch der mentale Faktor spielt seit dem verschossenen Elfmeter sicher eine Rolle. YB holt einen Eckball nach dem anderen heraus.
80
20:39
Einwechslung bei FC Luzern: Marvin Schulz
80
20:38
Auswechslung bei FC Luzern: Valeriane Gvilia
78
20:38
Auch auf der gegenüberliegenden Seite geht es drunter und drüber. Der soeben eingewechselte Jean Pierre Nsamé knallt das Leder über das leere Tor!
77
20:37
Unglaublich, Marco Wölfli hechtet sich rechtzeitig in das aus seiner Sicht linke Eck und lenkt den Versuch von Gvilia mit der Schwunghand an die Latte!
77
20:37
Einwechslung bei FC Luzern: Filip Ugrinić
77
20:37
Auswechslung bei FC Luzern: Olivier Custodio
77
20:36
Elfmeter verschossen von Valeriane Gvilia, FC Luzern
76
20:35
Kaum beginnt die berüchtigte Viertelstunde, geht Guillaume Hoarau im eigenen Strafraum mit dem Ellenbogen voran gegen einen Luzerner zu Werke. Der Unparteiische entscheidet erneut auf Elfmeter, diesmal für die Gäste! Bei dieser Entscheidung gibt es keine zwei Meinungen.
75
20:34
Einwechslung bei BSC Young Boys: Jean Pierre Nsamé
75
20:33
Auswechslung bei BSC Young Boys: Roger Assalé
74
20:33
Der FC Luzern hält das Geschehen weit vom eigenen Kasten entfernt. Die Hausherren warten wohl auf Anbruch der berühmten "YB-Viertelstunde".
72
20:31
Gelbe Karte für Loris Benito (BSC Young Boys)
Der Außenverteidiger hält Schneuwly und wird das Auswärtsspiel in Sion verpassen.
71
20:29
Gerardo Seoane nimmt die erste Veränderung vor. Shkelqim Demhasaj ersetzt Ruben Vargas im Angriff.
70
20:28
Einwechslung bei FC Luzern: Shkelqim Demhasaj
70
20:28
Auswechslung bei FC Luzern: Ruben Vargas
69
20:28
Doch auch Young Boys hat in den letzten Minuten Probleme, bis in das letzte Drittel vorzudringen. Beide Übungsleiter sollten darüber nachdenken, von ihrem Wechselkontingent Gebrauch zu machen.
67
20:26
Valeriane Gvilia probiert es aus rund 30 Metern direkt, befördert das Leder aber in die Aare. Von den Gästen kommt seit dem Freistoßtor kurz nach der Pause nicht mehr viel.
64
20:23
YB hat die Lufthoheit! Diesmal kommt Miralem Sulejmani aus kurzer Distanz zu einem gefährlichen Kopfball, den Omlin gerade noch über den Querbalken lenkt.
63
20:21
Gelbe Karte für Olivier Custodio (FC Luzern)
Der Mittelfeldmann wird nächsten Samstag gegen Lugano fehlen.
62
20:21
Simon Grether, der Held des letzten Wochenendes, verliert im Mittelfeld leichtfertig den Ball und leitet einen Berner Konter ein. Roger Assalé lässt alle hinter sich, scheitert aber im Eins gegen Eins mit dem herausstürmenden Jonas Omlin! Miralem Sulejmani war auf der linken Seite mitgelaufen.
61
20:20
Nach Foul von Sékou Sanogo legt sich diesmal Olivier Custodio die Kugel auf der linken Außenbahn zum Freistoß hin. Die Hereingabe wird aber umgehend abgefangen.
59
20:17
Gelbe Karte für Kevin Mbabu (BSC Young Boys)
An der Seitenlinie tritt Pascal Schürpf dem Berner Abwehrmann in die Beine, der ihn daraufhin umstößt. Auch der Luzerner hätte sich über eine Gelbe Karte nicht beschweren dürfen.
58
20:17
Zur Abwechslung geht es mal über die linke Seite. Loris Benito kann völlig unbedrängt flanken, Roger Assalé verliert im Zentrum aber die Orientierung und trifft das Leder nur mit dem Hinterkopf.
56
20:14
YB prescht jetzt natürlich nach vorne. Auch der Publikum ist da und peitscht die Mannschaft vor das Luzerner Tor.
54
20:13
Über die Elfmeterentscheidung von Stephan Klossner wird im Nachhinein der Partie sicherlich viel gesprochen werden. Als Christian Fassnacht am Ball vorbeisprang, stand Idriz Voca nur teilnahmslos daneben.
52
20:10
Tooor für BSC Young Boys, 1:1 durch Guillaume Hoarau
Der französische Goalgetter schiebt das Leder flach in das linke Eck! Jonas Omlin springt in die richtige Richtung, kann den präzisen Schuss aber nicht abwehren.
51
20:10
Was ist das für ein Auftakt in die zweite Hälfte! Christian Fassnacht rutscht im gegnerischen Sechszehner am Ball vorbei. Idriz Voca berührt den Berner nicht mal, doch Stephan Klossner zeigt auf den Punkt!
49
20:08
Young Boys braucht nun schon zwei Treffer, um sich die Meisterfeier vor eigenem Publikum nicht verderben zu lassen. Doch Luzern wird den knappen Vorsprung sicherlich mit aller Macht verteidigen.
47
20:05
Tooor für FC Luzern, 0:1 durch Christian Schneuwly
Ausgerechnet der ehemalige Berner drischt den Freistoß aus halblinker Position und rund 20 Metern Distanz über die Mauer hinweg in den Winkel! Marco Wölfli streckt sich vergeblich.
46
20:05
Es geht weiter! Kasim Nuhu begeht kurz vor dem eigenen Sechszehner ein Handspiel und verschuldet einen gefährlichen Freistoß für die Gäste.
46
20:03
Anpfiff 2. Halbzeit
45
19:55
Halbzeitfazit:
Zur Pause steht es zwischen YB und Luzern noch torlos. Die Innerschweizer sind bislang der erwartet schwere Gegner auf dem Weg zur Berner Meisterschaft, stehen hinten sicher und dringen des Öfteren selbst nach vorne. Die größeren Gelegenheiten hatte aber der Tabellenführer. Mbabu leitete fast jeden Angriff über seine rechte Seite ein, Assalé und Hoarau verbuchten klare Kopfballchancen. Die zweite Hälfte könnte sich für die Berner zu einer Geduldsprobe entwickeln.
45
19:47
Ende 1. Halbzeit
45
19:47
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
45
19:47
Olivier Custodio kommt aus zentraler Position zum Abschluss. Der ehemalige Lausanne-Akteur visiert das rechte Eck an, Marco Wölfli kann den zu laschen Schuss aber sicher aufnehmen.
44
19:46
Miralem Sulejmani rempelt an der Seitenlinie Simon Grether um und hat Glück, nicht als nächster Akteur verwarnt zu werden.
42
19:42
Gerade ist die Luft ein wenig raus. Christian Schneuwly sucht den Weg nach vorne, sein Pass in die Spitze bleibt aber in der Berner Abwehrreihe hängen.
40
19:41
Gelbe Karte für Michel Aebischer (BSC Young Boys)
Im Mittelkreis tritt Michel Aebischer auf den Fuß von Olivier Custodio hinein und holt sich folgerichtig den ersten gelben Karton ab.
38
19:40
Da ist die nächste klare Gelegenheit für YB! Kevin Mbabu macht auf dem rechten Flügel viel Dampf und flankt auf den einlaufenden Christian Fassnacht, der mit seinem Kopfball am ersten Pfosten das lange Eck nur knapp verfehlt.
36
19:35
Auf der Gegenseite schickt Schneuwly den startenden Ruben Vargas in den Strafraum. Nahe der Torauslinie entscheidet sich der junge Angreifer gegen das Zuspiel auf den mitgelaufenen Valeriane Gvilia und für den direkten Abschluss - eine falsche Entscheidung.
34
19:35
Nun flankt Kevin Mbabu aus dem rechten Halbfeld. Den tückischen Ball kann Stefan Knežević gerade noch per Grätsche vor den lauernden Bernern ins Toraus klären.
32
19:34
YB drückt wieder auf das Gaspedal. Roger Assalé lässt seinen Gegenspieler am linken Strafraumrand ins Leere laufen und flankt scharf vor das Tor. Jonas Omlin lenkt das Leder gerade noch mit den Fingerspitzen über die Latte, Miralem Sulejmani hatte am langen Pfosten gelauert.
30
19:32
Eine halbe Stunde ist gespielt. Die Partie ist bislang äußerst unterhaltsam, in beide Richtungen scheint alles möglich.
28
19:28
Doch wenn die Gäste das Geschehen in die gegnerische Hälfte verlagern, wartet Young Boys auf Konter. Die Mannschaft von Adi Hütter dringt über rechts vor und spielt einen Pass in den Lauf von Roger Assalé, der Richtung kurzen Pfosten startet und aus spitzem Winkel das Außennetz trifft!
26
19:27
Der FCL bleibt in Ballbesitz. Die Elf von Gerardo Seoane stellt bislang die erwartet schwere Hürde auf dem Weg zur Berner Meisterschaft dar.
24
19:26
Auch die Innerschweizer suchen den Weg nach vorne. Ein Ball aus dem Halbfeld landet bei Pascal Schürpf, der Luzerner Angreifer der Rückrunde köpft von der Strafraumkante aber knapp vorbei.
23
19:25
Ein verunglückter Ball von Christian Schneuwly schlägt um ein Haar unter der Querlatte ein, doch Marco Wölfli passt auf und lenkt die Bogenlampe mit den Fingerspitzen zur Ecke.
21
19:24
Roger Assalé hat die nächste Großchance! Mbabu entscheidet sich diesmal für das hohe Zuspiel. Am Elfmeterpunkt schraubt sich Assalé hoch und köpft freistehend wenige Zentimeter über den Querbalken!
19
19:19
An der rechten Strafraumkante überläuft Kevin Mbabu seine Gegenspieler und passt flach ins Zentrum. Das Zuspiel wird abgefangen, doch YB bleibt am Drücker!
17
19:18
Guillaume Hoarau zwingt Jonas Omlin per Kopfball zu einer Riesenparade! Der Franzose steigt nach einem Eckball von Sulejmani im Zentrum am höchsten. Die Kugel wäre halbhoch im langen Eck eingeschlagen, wenn der Keeper nicht blitzschnell zum Hechtsprung angesetzt hätte!
15
19:17
Die erste Viertelstunde ist um. Luzern lässt bislang hinten kaum etwas zu und wirkt durchaus gewillt, YB die Suppe zu versalzen.
13
19:14
Der FCL gewinnt den Ball im Mittelfeld und schaltet blitzschnell um. Die scharfe Hereingabe von Schneuwly landet aber in den Armen von Marco Wölfli.
12
19:13
Nach einem Chip in die Spitze taucht Christian Schneuwly auf einmal frei am linken Pfosten auf. Der Routinier braucht allerdings zu lange und lässt sich die Kugel von Steve von Bergen abluchsen.
10
19:11
Die Hereingabe bringt nichts ein, doch immerhin kann das Team von Gerardo Seoane die Gefahr über längere Zeit vom eigenen Kasten fernhalten.
9
19:11
Auf der Gegenseite wirft sich Kasim Nuhu mit dem Schädel voraus in eine scharfe Flanke aus dem Halbfeld. Der FC Luzern darf sich das Leder erstmals zum Eckball hinlegen.
8
19:10
Sékou Sanogo verbucht die erste klare Torgelegenheit! Einen Eckball von Miralem Sulejmani können die Gäste nicht entscheidend klären. Am Elfmeterpunkt kommt der Mittelfeldmann zum Abschluss, drischt das Leder aber über das Gehäuse!
8
19:08
Der BSC YB dominiert das Geschehen in den ersten Minuten nach Belieben. Klare Torchancen springen gegen dicht gestaffelte Luzerner jedoch noch nicht heraus.
6
19:07
Erstmals geht es über die rechte Außenbahn. Nahe der Torauslinie wird Kevin Mbabu aber von Claudio Lustenberger an der Flanke gehindert.
4
19:05
Nun holt Michel Aebischer auf dem gleichen Flügel den ersten Eckball heraus und macht sich selbst zur Ausführung bereit. Das kurze Zuspiel auf Loris Benito wird aber postwendend abgefangen.
3
19:04
Über Loris Benito und Miralem Sulejmani rückt YB auf der rechten Seite vor. Mehr als ein Einwurf springt aber nicht heraus.
1
19:02
Die Kugel rollt! Marco Wölfli hat in der ersten Hälfte die Fankurve im Rücken.
1
19:01
Spielbeginn
19:01
Während Steve von Bergen und Claudio Lustenberger bei Stephan Klossner zur Seitenwahl bereitstehen, hüllt sich das Rund in Nebel. Der Anstoß wird sich ein wenig verzögern.
18:51
Die Tickets für das heutige Spiel waren am vergangenen Sonntagabend schon nach weniger als zwei Stunden verkauft. Zehn Minuten vor Anpfiff ist das Stadion prall gefüllt.
18:49
Bei YB ersetzt Michel Aebischer den gesperrten Leonardo Bertone. Auf Seite der Gäste rücken Valeriane Gvilia, Yannick Schmid und Ruben Vargas in die Startelf.
18:37
Für den FCL wäre es die dritte internationale Teilnahme in Folge. Im Vergleich zu den vergangenen Jahren, in denen man in den Quali-Runden an Sassuolo (Italien) und Osijek (Kroatien) scheiterte, wollen es die Innerschweizer diesmal auf direktem Weg in die Gruppenphase schaffen.
18:32
Einen Punkt Vorsprung hat die Elf von Gerardo Seoane auf den Viertplatzierten aus St. Gallen, der Abstand zu den Zürchern beträgt nach dem Erfolg am vergangenen Wochenende bereits sechs Zähler.
18:26
Allerdings kommt mit dem FC Luzern heute keineswegs Laufkundschaft nach Wankdorf. Die Innerschweizer überzeugten zuletzt bei einem 2:1-Heimsieg über den direkten Konkurrenten FC Zürich und befinden sich im Rennen um die Europa League-Qualifikation in der Pole Position.
18:20
Doch zurück in die Gegenwart: Seit Anfang Dezember sind die Hauptstädter ungeschlagen, insgesamt fingen sie sich in der Liga erst drei Niederlagen (davon zwei gegen Thun). Zuletzt gelang YB vor eigenem Publikum ein 4:1 über Lausanne-Sport.
18:15
Zentrale Figuren der letzten Berner Meistermannschaft waren der schwedische Mittelfeldspieler Robert Prytz, der erst im Winter in die Schweiz gewechselt war, und der dänische Torschützenkönig Lars Lunde. Das Traineramt belegte Alexander Mandziara.
18:07
Ihre letzte Meisterschaft sicherten sich die Berner in der Saison 1985/1986. Kurioserweise war auch damals der FC Luzern Dritter. Allerdings ging es deutlich knapper zu, der Vorsprung auf Vizemeister Neuchâtel Xamax betrug nur zwei Punkte.
18:02
Elf Mal konnten sich die Young Boys bereits zum Schweizer Meister krönen. Heute haben sie fünf Spieltage vor Schluss die unverbesslicherliche Chance, die Trophäe erneut in den Berner Himmel zu recken.
17:54
Schönen Samstagabend und herzlich willkommen in Bern, wo die Young Boys mit einem Sieg gegen den FC Luzern ihren ersten Meistertitel seit 32 Jahren einfahren können! Anstoß in Wankdorf ist um 19 Uhr.

BSC Young Boys

BSC Young Boys Herren
vollst. Name
Berner Sport-Club Young Boys
Stadt
Bern
Land
Schweiz
Farben
schwarz-gelb
Gegründet
14.03.1898
Sportarten
Fußball, Handball, Hockey, Boccia
Stadion
Stade de Suisse
Kapazität
32.000

FC Luzern

FC Luzern Herren
vollst. Name
Fußball Club Luzern
Stadt
Luzern
Land
Schweiz
Farben
blau-weiß
Gegründet
12.08.1901
Stadion
swissporarena
Kapazität
17.966