25. Spieltag
10.03.2018 19:00
Beendet
FC Zürich
FC Zürich
3:0
FC Lugano
FC Lugano
3:0
  • Fabian Rohner
    Rohner
    9.
    Rechtsschuss
  • Alain Nef
    Nef
    15.
    Kopfball
  • Antonio Marchesano
    Marchesano
    19.
Stadion
Letzigrund
Zuschauer
8.069
Schiedsrichter
Lionel Tschudi

Liveticker

90
20:54
Fazit:
Dem FC Zürich reichen die ersten 20 Minuten für einen sicheren 3:0-Sieg gegen den FC Lugano. In diesen ersten 20 Minuten zeigten die Gastgeber eine bärenstarke Leistung gepaart mit einer unglaublichen Effizienz. So stand es schnell 3:0 für das Heimteam. Danach konnten sie sich auf die Abwehrarbeit konzentrieren und die Tessiner spielen lassen. Die Tessiner zeigten dann auch einige starke Angriffe, doch spätestens im Abschluss happerte es dann. In der zweiten Halbzeit schwand dann von Minute zu Minute auch die Hoffnung der Luganesi auf Punkte. Darunter litt die Partie merklich und so war die zweite Halbzeit über weite Strecken eher magere Fussballkost.
90
20:51
Spielende
90
20:50
Noch einmal grosse Gefahr im Zürcher Strafraum! Mariani setzt sich auf der linken Seite durch und tritt das Spielgerät scharf zur Mitte. Doch dort verpasst Marc Janko den Ball knapp.
90
20:48
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
89
20:48
Lavdrim Rexhepi geht auf der rechten Seite zur Grundlinie durch und flankt zur Mitte, doch Joël Kiassumbua pflückt das Leder sicher aus der Luft.
87
20:44
Gelbe Karte für Mattia Bottani (FC Lugano)
Rüdes Foul von Bottani gegen Bangura im Strafraum der Zürcher. Er kommt deutlich zu spät und triff den Zürcher Verteidiger mit der offenen Sohle.
86
20:44
Die Hausherren kommen kurz vor Schluss noch einmal zu einer guten Chance! Odey setzt sich auf der linken Seite durch und bringt das Leder zur Mitte, wo Frey nur knapp verpasst.
82
20:40
Mariani versucht es noch einmal aus der Distanz, aber sein Schuss aus gut 20 Metern geht ziemlich genau in die Arme von Brecher. Der Zürcher Schlussmann kontrolliert das Leder im Nachfassen sicher.
79
20:38
Beim Resultat sieht es für die Tessiner sehr schlecht aus, doch die Ballbesitz-Statistik zeigt, dass die Partie nicht so einseitig ist wie das Resultat. Dort hat nämlich Lugano mit 52 Prozent die Nase vorn.
76
20:34
Gelbe Karte für Steve Rouiller (FC Lugano)
Auch Rouiller wird noch verwarnt. Er zerrt Michael Frey zurück und wird dafür richtigerweise bestraft.
74
20:31
Die Gäste scheinen nun auch nicht mehr wirklich an eine Wende zu glauben. Vom Schwung der ersten Minuten der zweiten Halbzeit ist nicht viel übrig geblieben.
72
20:30
Gelbe Karte für Fabian Rohner (FC Zürich)
Auch Rohner wird noch für ein Foul verwarnt.
71
20:30
Auch Tami nimmt seinen letzten Wechsel vor. Er bringt die Offensivkraft Carlinhos, der noch einmal für Gefahr sorgen soll.
71
20:29
Einwechslung bei FC Lugano: Carlinhos
71
20:29
Auswechslung bei FC Lugano: Domen Črnigoj
69
20:26
Gelbe Karte für Lavdrim Rexhepi (FC Zürich)
Lavdrim Rexhepi holt sich mit seiner ersten Aktion gleich eine gelbe Karte ab. Er kommt gegen Sulmoni deutlich zu spät.
68
20:26
Ludovic Magnin bringt einen weiteren ganz jungen Spieler in die Partie. Neu dabei ist Lavdrim Rexhepi.
67
20:25
Einwechslung bei FC Zürich: Lavdrim Rexhepi
67
20:25
Auswechslung bei FC Zürich: Antonio Marchesano
66
20:24
Pa Modou tritt einen Eckball von der rechten Seite zur Mitte, wo Frey beinahe mit dem Fuss an den Ball kommt. Glück für die Tessiner.
63
20:21
Auch Magnin nimmt nun seinen zweiten Wechsel vor. Thelander kommt für den jungen Aliu, der eine starke Leistung gezeigt hat.
63
20:20
Einwechslung bei FC Zürich: Rasmus Thelander
63
20:20
Auswechslung bei FC Zürich: Izer Aliu
60
20:19
Grosse Chancen bleiben in der zweiten Halbzeit bisher aus. Das Spiel findet weitestgehend im Mittelfeld ab.
57
20:15
Die Gastgeber spielen hier nun kaum noch nach vorne und beschränken sich auf die Defensivarbeit. Das ist beim aktuellen Spielstand auch völlig legitim.
55
20:13
Gelbe Karte für Izer Aliu (FC Zürich)
54
20:12
Die Bianconeri spielen nun gefällig nach vorne. Der Anschlusstreffer wäre längst verdient und würde möglicherweise noch einmal etwas Spannung in die Partie bringen. So sind die Zürcher allerdings nicht wirklich gefordert.
51
20:09
Die Tessiner sind im Strafraum der Zürcher präsent. Schliesslich flankt Mario Piccinocchi von links zur Mitte. Die Kugel wird abgeblockt und aus dem Hinterhalt braust Domen Črnigoj heran und er hämmert das Leder weit über den Querbalken.
49
20:07
Gelbe Karte für Michael Frey (FC Zürich)
Frey kassiert nach einem Foul an Piccinocchi eine gelbe Karte. Es ist seine achte gelbe Karte in dieser Saison. Damit fehlt er im nächsten Spiel gegen YB.
48
20:06
Lugano wagt einen ersten Vorstoss in der zweiten Halbzeit. Doch die Flanke von der rechten Seite findet keinen Abnehmer.
46
20:04
Gleich drei neue Spieler stehen zu Beginn der zweiten Halbzeit auf dem Platz. Beim Heimteam ist dies Stephen Odey, beim FC Lugano spielen nun Janko und Piccinocchi.
46
20:04
Einwechslung bei FC Lugano: Marc Janko
46
20:03
Auswechslung bei FC Lugano: Alexander Gerndt
46
20:03
Einwechslung bei FC Lugano: Mario Piccinocchi
46
20:03
Auswechslung bei FC Lugano: Cristian Ledesma
46
20:03
Einwechslung bei FC Zürich: Stephen Odey
46
20:02
Auswechslung bei FC Zürich: Adrian Winter
46
20:02
Anpfiff 2. Halbzeit
45
19:49
Halbzeitfazit:
Die Hausherren führen im Letzigrund klar und deutlich mit 3:0 gegen den FC Lugano. In den ersten 20 Minuten gelang der Mannschaft von Ludovic Magnin praktisch alles und sie führten die Gäste vor. Daraus resultierten drei Tore, wobei man sagen muss, dass die Tessiner Hintermannschaft auch heute einen schwachen Eindruck hinterliess. Nachdem dritten Tor schalteten die Zürcher einige Gänge zurück und liessen die Luganesi gewähren. Die Gäste kamen auch zu einigen guten Chancen, doch einen Torerfolg konnten sie bisher nicht verbuchen. So heisst es nach 45 Minuten 3:0 für den FC Zürich.
45
19:46
Ende 1. Halbzeit
43
19:44
Gleich noch einmal Lugano! Mariani und Gerndt spielen an der Strafraumgrenze Doppelpass und schliesslich zieht Mariani ab. Doch sein Schuss ist zu wenig platziert und so kann ihn Brecher mit einer schönen Flugparade entschärfen.
42
19:42
Riesenchance für Lugano! Ledesma spielt einen herrlichen Pass in den Strafraum zu Bottani, der eigentlich frei vor Brecher steht. Doch irgendwie vertändelt er das Leder und kommt nicht zum Abschluss.
38
19:38
Die Zürcher lassen den Tessinern erstaunlich viel Platz. Doch oftmals fehlt die Genauigkeit in den Angriffen der Luganesi. So auch jetzt. Es gibt Einwurf, anstatt einer gefährlichen Aktion.
37
19:37
Gelbe Karte für Jonathan Sabbatini (FC Lugano)
36
19:36
Lugano wird nun doch stärker, aber der Erfolg bleibt noch aus. Bottani spielt das Leder von rechts ins Zentrum zu Sabbatini der abschliesst, doch sein Schuss geht weiter über den Kasten.
34
19:35
Mariani versucht einen Freistoss von der linken Seite direkt auf den Kasten zu schiessen. Aber Brecher lässt sich von dem Flachschuss in die nahe Ecke nicht überraschen und pariert.
31
19:32
Das Spielgeschehen ist nun ausgeglichen. Aber die Spannung fehlt natürlich bei diesem Spielstand.
28
19:28
Zweite Chance für Lugano! Mariani kommt bei etwa elf Metern zum Abschluss und schiesst die Kugel knapp am rechten Pfosten vorbei ins Toraus.
27
19:28
Die Zürcher haben nun merklich Tempo aus dem Spiel genommen, so kommen auch die Tessiner etwas besser ins Spiel.
23
19:23
Die Partie scheint nach gut 20 Minuten schon mehr als entschieden. Die Abwehrleistung der Gäste ist äusserst schwach. Es wird spannend zu sehen sein, ob sie diese Unzulänglichkeiten noch in den Griff bekommen.
20
19:21
Dann auch die erste grosse Chance für die Tessiner. Domen Črnigoj wird rechts im Strafraum freigespielt und hat freie Schussbahn, doch er hämmert das Spielgerät weit am Kasten von Brecher vorbei.
19
19:18
Tooor für FC Zürich, 3:0 durch Antonio Marchesano
Da ist bereits der nächste Treffer! Aliu fängt einen Abstoss von Kiassumbua ab und spielt das Leder zu Frey, welche die Kugel für Marchesano ablegt. Dieser macht einige Schritte und schiesst das Leder dann aus der Distanz flach in die linke Torecke.
17
19:18
Die Zürcher legen hier einen starken Start hin. Und wenn sie dann mal vor dem Tor sind, können sie mit einer unglaublichen Effizienz auftrumpfen. Zwei Chancen, zwei Tore!
15
19:15
Tooor für FC Zürich, 2:0 durch Alain Nef
Den folgenden Eckball tritt Aliu zur Mitte, wo Alain Nef am höchsten steigt und die Kugel per Kopf zentral unter der Latte versenkt. Die Gastgeber legen hier also schnell nach.
14
19:15
Nächster Vorstoss der Zürcher. Frey wird auf der rechten Seite angespielt und versucht zu flanken, aber ein Tessiner geht dazwischen.
11
19:13
Die Luganesi zeigen also auch heute eine Unachtsamkeit in der Defensive. Rohner konnte da viel zu einfach durch die Abwehrreihe laufen. Nun ist die Mannschaft von Pierluigi Tami gefordert.
9
19:09
Tooor für FC Zürich, 1:0 durch Fabian Rohner
Und dann klingelts plötzlich! Fabian Rohner wird etwa 25 Meter vor dem Tor angespielt und setzt dann zu einem unglaublichen Sprint an. Er marschiert an Freund und Feind vorbei bis an den Fünfmeterraum, von wo er das Leder gekonnt in der linken unteren Torecke versenkt.
8
19:09
Die Startphase verläuft im Letzigrund ohne wirklichen Torchancen. Bei beiden Mannschaften stimmt das Timing bei den Zuspielen noch nicht. Daraus resultieren Fehlpässe oder Abseitspositionen.
5
19:05
Die Gastgeber zeigen in den ersten Minuten mehr Zug nach vorne, doch die Sturmspitze Michael Frey wurde bereits zum zweiten Mal wegen einem Abseits zurückgepfiffen.
3
19:04
Die letzten Spiele mit vielen Gegentoren beim FC Lugano haben Konsequenzen nach sich gezogen. Anstelle des fehlerhaften Da Costa steht heute Joël Kiassumbua zwischen den Pfosten. Er soll die neue Nummer eins im Tor der Luganesi sein.
1
19:01
Das Spiel läuft. Das Heimteam beginnt in weiss von rechts nach links.
1
19:00
Spielbeginn
18:58
Der Schiedsrichter der Partie im Letzigrund ist Lionel Tschudi. An den Seitenlinien wird er von Markus Räber und Efe Kurnazca unterstützt. Komplettiert wird das Schiedsrichterteam durch den vierten Offiziellen Tomasz Superczynski.
18:57
Trotz den beiden Niederlagen wird Ludovic Magnin die von Pierluigi Tami trainierten Tessiner keinesfalls unterschätzen, wie er im Vorfeld der Partie vermeldete: «Gegen YB hätte Lugano eigentlich gewinnen müssen, aufgrund individueller Fehler verpasste man aber den Sieg. Momentan schätze ich die Tessiner hoch ein, denn sie haben einen guten Trainer und sind gut organisiert. Wie fast jedes Wochenende in dieser Super-League-Saison wird das ein enges Spiel werden.»
18:53
Etwas anders sieht die Gemütslage bei den Tessinern aus. Nach einem furiosen Start in die Rückrunde mit vier Siegen in Folge, setzte es zuletzt zwei Niederlagen ab. Sowohl gegen den FC St. Gallen wie auch gegen den Leader YB zeigte sich die Abwehr inklusive Torhüter Da Costa fehlerhaft, woraus insgesamt sieben Gegentore resultierten. So gewinnt man keine Spiele in der Super League.
18:48
Bei den Zürchern kommt Ludovic Magnin zu seinem dritten Einsatz als Trainer, nachdem die Partie gegen den FC Basel wegen einem Stromausfall abgesagt werden musste. Seine beiden ersten Spiele absolvierte der Neu-Trainer gegen den Stadtrivalen GC. In der Meisterschaft gab es eine Niederlage, doch im Cup revanchierte sich der FC Zürich und zog in das Finale ein. Dementsprechend dürften die Zürcher die heutige Partie mit viel Selbstvertrauen angehen.
18:43
Herzlich willkommen zum Spiel zwischen dem FC Zürich und dem FC Lugano. Die Partie wird um 19 Uhr im Letzigrund angepfiffen.

FC Zürich

FC Zürich Herren
vollst. Name
Fussballclub Zürich
Stadt
Zürich
Land
Schweiz
Farben
blau-weiß
Gegründet
01.08.1896
Stadion
Letzigrund
Kapazität
26.600

FC Lugano

FC Lugano Herren
vollst. Name
Football Club Lugano
Stadt
Lugano
Land
Schweiz
Farben
schwarz-weiß
Gegründet
28.07.1908
Stadion
Cornaredo
Kapazität
14.873