25. Spieltag
11.03.2018 16:00
Beendet
Young Boys
BSC Young Boys
3:1
Grasshopper Club Zürich
Grasshoppers
1:1
  • Roger Assalé
    Assalé
    27.
    Rechtsschuss
  • Kenan Kodro
    Kodro
    32.
    Kopfball
  • Guillaume Hoarau
    Hoarau
    67.
    Elfmeter
  • Djibril Sow
    Sow
    79.
    Linksschuss
Stadion
Stade de Suisse
Zuschauer
25.403
Schiedsrichter
Pascal Erlachner

Liveticker

90
18:04
Fazit:
Die Young Boys feiern einen perfekten Sonntag, nutzen den erneuten Ausrutscher des Verfolgers aus Basel und setzen sich letztendlich souverän mit 3:1 gegen den Grasshopper Club durch! Über 90 Minuten waren die Berner das engagiertere Team, trotzdem mussten sie sich zur Pause mit einem Remis zufriedengeben: Die verdiente Führung durch Roger Assalé in der 27. Minute glich Kenan Kodro nach einem Eckball postwendend aus. Erst nach dem Seitenwechsel nahm der Tabellenführer wieder an Fahrt auf. Im zweiten Durchgang spielten allerdings nur noch die Gelb-Schwarzen, GC tauchte nach dem Pausentee nicht ein einziges Mal gefährlich vor dem Kasten von Marco Wölfli auf. YB hingegen ging in der 67. Minute durch einen strittigen Handelfmeter wieder in Front (Guillaume Hoarau verwandelte) und machte mit einem Traumtor von Djibril Sow den Deckel drauf. Die Hauptstädter lieferten erneut eine meisterliche Leistung ab und dürfen mehr denn je vom Titel träumen, während sich die Zürcher weiter von den internationalen Rängen entfernen.
90
17:56
Spielende
90
17:56
Nach einem Foul von Doumbia an Kevin Mbabu gibt es noch einmal Freistoß vom rechten Flügel. Der eingewechselte Jean Pierre Nsamé kommt im Rückraum zum Abschluss, verzieht aus der zweiten Reihe aber recht deutlich.
90
17:55
Auf den Rängen herrscht hingegen Partystimmung: Die Partie in Luzern wurde abgepfiffen, die Innerschweizer setzen sich tatsächlich mit einem Tor gegen den FC Basel durch. Der BSC Young Boys wird am Tag seines 120-jährigen Vereinsjubiläums also 17 Punkte Vorsprung auf den Serienmeister der letzten Jahre haben.
90
17:53
Aufgrund der langen Verletzungsunterbrechung lässt Pascal Erlachner fünf Minuten nachspielen. Das Geschehen auf dem Rasen plätschert allerdings nur noch vor sich hin.
90
17:52
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 5
90
17:52
Unterdessen gibt es Neuigkeiten aus dem Spital. Numa Lavanchy hat sich eine tiefe Wunde zugezogen und wird vorsichtshalber in Bern bleiben.
88
17:50
Adi Hütter nimmt seine letzte Veränderung vor. Für den heute überragenden Christian Fassnacht betritt Thorsten Schick das Geläuf.
88
17:49
Einwechslung bei BSC Young Boys: Thorsten Schick
88
17:49
Auswechslung bei BSC Young Boys: Christian Fassnacht
87
17:48
Nun tauchen die Hoppers tatsächlich nochmal vor dem Kasten auf, der YB-Keeper bleibt aber weiter ohne Beschäftigung. Nach einer Flanke von der rechten Seite köpft Marko Bašić weit am langen Eck vorbei.
85
17:47
Auch fünf Minuten vor Schluss bleibt YB dominant und sucht unermüdlich den Weg nach vorne. Marco Wölfli musste im gesamten zweiten Durchgang nicht ein einziges Mal eingreifen.
83
17:45
Das Spiel ist natürlich längst gelaufen. Die Einwechslungen von Jean Pierre Nsamé und Rifet Kapič dienen nur noch dazu, den neuen Kräften Einsatzzeit zu beschaffen.
83
17:45
Einwechslung bei BSC Young Boys: Jean Pierre Nsamé
83
17:44
Auswechslung bei BSC Young Boys: Guillaume Hoarau
82
17:44
Einwechslung bei Grasshopper Club Zürich: Rifet Kapič
82
17:44
Auswechslung bei Grasshopper Club Zürich: Lucas Andersen
80
17:43
Für den ehemaligen Gladbacher ist es übrigens das erste Tor in dieser Saison. Gut Ding braucht Weile.
79
17:38
Tooor für BSC Young Boys, 3:1 durch Djibril Sow
Djibril Sow macht mit einem Traumtor den Deckel drauf! Es bleibt nur noch eine Frage: Tor des Spieltags oder gar des Monats? Eine zu lässige Kopfballabwehr landet auf dem Schlappen des 21-Jährigen, der das Leder aus rund 20 Metern direkt nimmt und einen kraftvollen Schlenzer halbhoch im linken Eck unterbringt. Heinz Lindner bleibt wie angewurzelt stehen und schaut staunend hinterher.
77
17:37
Mit einem Auge sind die Berner sicherlich auf den anderen Plätzen. Basel liegt in Luzern weiterhin mit einem Tor zurück, Sion führt mittlerweile mit 6:2 gegen Thun.
75
17:37
Eine Viertelstunde ist noch zu spielen. GC wirkt nach dem Gegentreffer entmutigt und kann sich weiterhin kaum aus der eigenen Hälfte befreien. Kaum vorstellbar, dass die Zürcher hier noch den Ausgleich schaffen. Doch im Fußball ist bekanntlich alles möglich, und auch der Treffer zum 1:1 kam aus dem Nichts.
73
17:36
Bei einem Eckball segelt der österreichische Keeper allerdings an der Hereingabe vorbei. Jeffrén muss hinten aushelfen und kann die Gefahr im letzten Moment bereinigen.
71
17:34
Und die Mannschaft von Adi Hütter bleibt weiterhin am Drücker! Von der linken Seite kommt eine weite Flanke zu Guillaume Hoarau, der am zweiten Pfosten mit einem Schuss aus kurzer Distanz gerade noch an Heinz Lindner scheitert!
69
17:34
Beim aktuellen Stand der Dinge hätte YB ganze 17 Punkte Vorsprung auf den Serienmeister aus Basel. Heute glänzen die Berner nicht gerade, liegen aber trotzdem verdient in Front.
67
17:27
Tooor für BSC Young Boys, 2:1 durch Guillaume Hoarau
Der Torjäger behält die Nerven und trifft flach ins rechte Eck! Heinz Lindner ahnt die Richtung, hat aber keine Abwehrchance.
66
17:26
Im Sechszehner geht Cédric Zesiger mit der Hand an den Ball. Die Szene ist sicherlich strittig, doch der Unparteiische zögert keinen Moment und zeigt auf den Punkt!
63
17:23
Murat Yakin nimmt den Torschützen vom Platz. Für den Angreifer kommt mit Alban Pnishi ein Mann für die Defensive.
63
17:23
Einwechslung bei Grasshopper Club Zürich: Alban Pnishi
63
17:23
Auswechslung bei Grasshopper Club Zürich: Kenan Kodro
60
17:20
YB agiert jetzt wieder etwas zwingender und nistet sich dauerhaft in der Hälfte des Gegners ein. Der Elf von Adi Hütter bietet sich heute die Gelegenheit, im Fernduell den Vorsprung auf Basel noch zu vergrößern.
57
17:18
Im Aufbau verlieren die Berner den Ball und leiten dadurch eine Konterchance für die Gäste ein. Der eingewechselte Jeffrén und der aufgerückte Souleyman Doumbia brauchen jedoch zu lange und vertändeln die Gelegenheit.
56
17:16
Mit neuem Personal geht es weiter. Guillaume Hoarau holt eine Ecke für YB heraus, die Hereingabe von Miralem Sulejmani gerät jedoch zu lang.
55
17:16
Beide müssen lange behandelt werden und können nicht weitermachen. Numa Lavanchy scheint es schlimmer erwischt zu haben, er kann den Platz nur mit Hilfe von zwei Assistenten gestützt verlassen.
55
17:15
Einwechslung bei Grasshopper Club Zürich: Jeffrén
55
17:14
Auswechslung bei Grasshopper Club Zürich: Numa Lavanchy
54
17:14
Einwechslung bei BSC Young Boys: Gregory Wüthrich
54
17:14
Auswechslung bei BSC Young Boys: Steve von Bergen
52
17:14
In der Berner Hälfte rasseln Steve von Bergen und Numa Lavanchy mit den Köpfen zusammen. Beide bleiben angeschlagen auf dem Rasen liegen.
51
17:13
Der Gefoulte führt selbst aus und probiert es direkt, Heinz Lindner ist jedoch zur Stelle und wehrt den strammen Versuch aus halblinker Position ab.
50
17:10
Gelbe Karte für Emil Bergström (Grasshopper Club Zürich)
Jetzt dribbelt sich Miralem Sulejmani von links in Richtung Kasten und wird von Emil Bergström mit unfairen Mitteln gestoppt. Der schwedische Innenverteidiger wird aufgrund seiner fünften Gelben Karte die anstehende Reise nach St. Gallen verpassen.
49
17:10
In Wankdorf passiert indes nicht viel. Keiner der Übungsleiter hat in der Pause einen Wechsel vorgenommen. YB ist weiter spielbestimmend, Torgefahr kommt aber noch nicht auf.
48
17:08
Und auch der Zwischenstand im Wallis sorgt für Jubel auf den Rängen: Sion führt bereits mit 4:1 gegen Thun, wodurch die Berner Oberländer derzeit den Abstiegsrang einnehmen würden.
47
17:06
Die zweite Hälfte beginnt mit einer guten Nachricht für alle YB-Anhänger. Allerdings nicht aus dem Stade de Suisse, sondern aus der Innerschweiz: Der FC Luzern ist soeben mit 1:0 gegen den FC Basel in Führung gegangen!
46
17:04
Anpfiff 2. Halbzeit
45
16:53
Halbzeitfazit:
Pascal Erlachner bittet pünktlich zur Pause. Young Boys war im ersten Durchgang klar spielbestimmend und hatte vor allem zu Beginn einige klare Chancen, muss sich nach 45 Minuten aber mit einem 1:1 gegen die Grasshoppers begnügen. Zwar erzielte Roger Assalé nach 27 Minuten die verdiente Führung, doch die Gäste trafen nur fünf Minuten später nach einem Eckball durch Kenan Kodro zum 1:1. In der Folge schafften es die Berner kaum noch, die gut organisierter Zürcher Abwehr zu durchbrechen. Die Hoppers lauerten auf Konter, tauchen bis auf den Ausgleichstreffer jedoch kaum vor dem Tor von Marco Wölfli auf. Mal sehen, ob sich YB in der zweiten Hälfte für die höheren Spielanteile belohnt oder GC tatsächlich für eine Überraschung sorgen kann!
45
16:48
Ende 1. Halbzeit
44
16:47
In den letzten Minuten vor der Pause schaffen es die Young Boys trotz aller spielerischer Überlegenheit nicht, für Torgefahr zu sorgen. Der Grasshopper Club scheint das Remis in die Kabine zu nehmen.
42
16:45
Miralem Sulejmani führt aus. GC kann vorerst klären, doch YB bleibt im Vorwärtsgang. Am Elfmeterpunkt kommt Hoarau zum Kopfball, seine Bogenlampe landet jedoch auf dem Netz.
41
16:44
Ein weiter Einwurf in den Sechszehner findet Guillaume Hoarau, der den Ball gut behauptet und immerhin mal wieder einen Eckball von der linken Seite herausholt.
40
16:43
Das Rezept der Hoppers ist klar: Hinten dicht stehen und vorne auf Konter hoffen. So setzt gerade Numa Lavanchy zu einem Gegenangriff an, wird nach seinem Lauf über die linke Außenbahn aber gerade noch von Loris Benito vom Ball getrennt.
38
16:41
So langsam schaffen es die Berner, wieder ein wenig mehr Druck aufzubauen. Auf dem rechten Flügel rutscht Miralem Sulejmani jedoch weg.
36
16:39
Wie reagiert YB auf den überraschenden Rückschlag? Rund zehn Minuten bleiben der Hütter-Elf noch, um den Vorsprung wieder herzustellen. Doch die Gelb-Schwarzen wirken gerade etwas gehemmt.
34
16:37
Die Regel "Zwei Kopfbälle im Sechszehner sind ein Tor" hat sich mal wieder bewahrheitet. Allerdings ist es überraschend, dass die Hoppers überhaupt zwei Mal so frei im Strafraum köpfen konnten. Anscheinend ließ bei den Bernern nach der Führung ein wenig die Konzentration nach.
32
16:34
Tooor für Grasshopper Club Zürich, 1:1 durch Kenan Kodro
Die Zürcher kommen überraschend zum Ausgleich! Ein erster Eckball von Lucas Andersen wird noch abgefangen, doch der zweite Versuch von der linken Fahne bringt den Erfolg. Cédric Zesiger köpft vom langen Pfosten quer durch den Sechszehner zu Kenan Kodro, der aus kurzer Distanz nur noch einnicken muss.
30
16:34
Die Führung für den BSC ist natürlich mehr als verdient. Die Mannschaft von Adi Hütter trat von Beginn an deutlich engagierter auf und erspielte sich bereits vor dem Treffer einige Chancen.
27
16:29
Tooor für BSC Young Boys, 1:0 durch Roger Assalé
YB kontert im eigenen Stadion. Djibril Sow marschiert mit Siebenmeilenstiefeln durch die gegnerische Hälfte. Einen Abschluss von Christian Fassnacht kann Heinz Lindner nur nach vorne abwehren, sodass YB weiter im Angriff bleibt. Über mehrere Stationen kommt das Leder zu Roger Assalé, der von der linken Strafraumkante in die Mitte zieht und einen strammen Flachschuss im kurzen Eck unterbringt!
25
16:28
Weiterhin befinden sich die Hoppers in der Hälfte der Berner. Wirkliche Torgefahr kommt nicht auf, allerdings lassen die Zürcher momentan auch keine Angriffe des Tabellenführers zu.
23
16:26
Die Hereingabe per se bringt nichts ein, doch über einige Umwege kommt Lucas Andersen im Rückraum zum Abschluss. Das Leder segelt jedoch weit über die Querlatte.
22
16:26
GC wird etwas stärker. Kenan Kodro holt im Zweikampf mit Kasim Nuhu einen Freistoß heraus und macht sich selbst zur Ausführung aus rund 25 Metern bereit. Mit seinem abgefälschten Schuss aus halblinker Position holt der Bosnier immerhin einen Eckball heraus.
20
16:24
Jetzt sorgt der ehemalige Verteidiger der Berliner Hertha auch in der Offensive für Schwung und setzt Kevin Mbabu mit einem weiten Diagonalpass aus der eigenen Hälfte in Szene.
18
16:23
Zum ersten Mal seit langer Zeit können die Gäste das Geschehen mal wieder in die gegnerische Hälfte verlagern. Die Passstafette findet jedoch ein Ende beim konsequenten Steve von Bergen.
16
16:20
Prompt folgt die nächste Chance für die Stadtberner! Guillaume Hoarau flankt von halbrechts auf den startenden Roger Assalé, der an der linken Strafraumkante aber gerade noch von Cédric Zesiger am Abschluss gehindert wird.
14
16:18
Leonardo Bertone tritt an, bleibt mit seinem Versuch von der Strafraumkante aber in der Mauer hängen.
13
16:17
Durch die Mitte dringt Christian Fassnacht vor und versucht es mit einem Heber in den Sechszehner. Emil Bergström steht jedoch im Weg und wehrt das Zuspiel mit der Hand ab, es gibt einen gefährlichen Freistoß für YB!
11
16:15
Mit einem langen Ball schaffen es die Hauptstädter erstmals, die Gästeabwehr zu überlisten! Guillaume Hoarau legt die Hereingabe mit dem Kopf in den Rückraum ab, wo Roger Assalé angerauscht kommt und einen wuchtigen Schuss auf den Kasten von Heinz Lindner bringt. Ohne die Intervention des Österreichers hätte die Kugel wohl im linken Winkeleck eingeschlagen!
9
16:11
Es ist allerdings die Berner, die in der Anfangsphase leicht spielbestimmend sind und mit etwas mehr Zug den Weg zum Tor suchen. GC lauert vor allem auf Kontersituationen.
7
16:09
Im Moment wechseln sich der die Mannschaften in ihren Standards ab. Die GC-Hereingabe bringt nichts ein, auch ein weiterer Eckball für YB bleibt ohne Ertrag.
5
16:07
Auch die Hoppers verstecken sich nicht und lassen die Kugel gut durch die eigenen Reihen laufen. Gerade holt Bujar Lika auf der Außenbahn einen Freistoß heraus.
3
16:05
Auf dem rechten Flügel holt Christian Fassnacht den ersten Eckstoß für YB heraus. Am langen Pfosten kann Emil Bergström die Gefahr jedoch per Flugkopfball bereinigen.
1
16:04
Pascal Erlachner pfeift die Begegnung an! Der Kunstrasen im modernen Nationalstadion befindet sich natürlich trotz der Witterungsverhältnisse in ausgezeichnetem Zustand.
1
16:02
Spielbeginn
16:01
Die Stimmung im Stade de Suisse ist trotz starken Regens prächtig. Drei Tage vor dem Klubgeburtstag laufen die Young Boys in speziellen Trikots mit einem historischen Vereinswappen auf.
15:56
Auf Seite der Hausherren fehlt Sékou Sanogo gesperrt. Leonardo Bertone darf nach seinem Treffer in Lugano von Beginn an ran. Bei den Hoppers fallen mit Jean-Pierre Rhyner und Trent Sainsbury zwei Abwehrkräfte aus.
15:52
Auch nach der Begegnung mit den Waadtländern war der Übungsleiter noch sichtbar gereizt: "Jetzt müssen wir unsere Ziele vielleicht revidieren. Ich kann doch nicht Hakan und mich aufstellen." Auch bezüglich seiner Sperre fand der ehemalige Innenverteidiger deutliche Worte: "Das ist Fußball, kein Ballett!"
15:49
Yakin geriet aufgrund der Darbietung seiner Mannschaft so in Rage, dass er wegen Schiedsrichter-Beleidigung vorerst für drei Partien gesperrt wurde. Da der Coach Rekurs eingelegt hat, wird die Sperre aufgeschoben und gilt noch nicht für das heutige Spiel.
15:41
Vor anderthalb Wochen schied die Mannschaft von Murat Yakin im Cup-Halbfinal gegen den Stadtrivalen FCZ durch ein Tor in der Nachspielzeit mit 1:2 aus. Darauf folgte vor eigenem Publikum ein mehr als dürftiges 0:0 gegen Lausanne-Sport.
15:37
Mit den Grasshoppers reist heute eine Mannschaft nach Wankdorf, die nach zwei schwachen Auftritten dringend auf Zählbares angewiesen ist, um wieder in die Spur zu finden und den Anschluss an die Europa League-Plätze nicht zu verlieren. Stadtrivale FCZ ist gestern auf vier Punkte enteilt, St. Gallen hat gar acht Zähler mehr auf dem Konto.
15:30
So betont auch Kapitän Steve von Bergen: "Die Saison dauert noch lange. Keiner von uns hebt ab. Und es ist schön, stellen auch die Spieler, die nicht so oft zum Einsatz kommen, ihren Wert unter Beweis", und nimmt damit auf Thorsten Schick und Leonardo Bertone Bezug, die in Lugano kurz nach ihrer Einwechslung trafen.
15:25
Auch wenn die Lage bei den Hauptstädtern drei Tage vor dem 120-jährigen Vereinsjubiläum mehr als rosig aussieht, sollte man sich nicht zurücklehnen und weiter kräftig punkten. Schließlich stehen noch zwölf Spieltage aus.
15:22
In der Liga beträgt der Vorsprung auf den FCB nach den letzten Erfolgen gegen St. Gallen (2:0), Lausanne (4:1), Thun (3:1), Sion (1:0) und vergangenes Wochenende in Lugano (4:2) satte 14 Zähler. Allerdings haben die Basler noch zwei Nachholspiele in der Hinterhand.
15:20
Ihre sechs Pflichtspiele im Kalenderjahr 2018 haben die Young Boys allesamt für sich entschieden. Nicht nur in der Liga vergrößern die Berner den Vorsprung auf die Konkurrenz auf Basel immer weiter, auch im Pokal konnte man den hartnäckigsten Rivalen auf nationaler Ebene zuletzt ausschalten und sich die Finalteilnahme (Ende Mai gegen den FCZ) sichern.
15:12
Herzlich willkommen in Bern, wo Spitzenreiter Young Boys seine unglaubliche Siegesserie gegen den Grasshopper Club fortsetzen will. Doch die Zürcher müssen dringend punkten, um im Kampf um die internationalen Plätze nicht an Boden zu verlieren. Anstoß ist um 16 Uhr!

BSC Young Boys

BSC Young Boys Herren
vollst. Name
Berner Sport-Club Young Boys
Stadt
Bern
Land
Schweiz
Farben
schwarz-gelb
Gegründet
14.03.1898
Sportarten
Fußball, Handball, Hockey, Boccia
Stadion
Stade de Suisse
Kapazität
32.000

Grasshopper Club Zürich

Grasshopper Club Zürich Herren
Stadt
Zürich
Land
Schweiz
Farben
blau-weiß
Gegründet
01.09.1886
Stadion
Letzigrund
Kapazität
26.600