25. Spieltag
11.03.2018 16:00
Beendet
FC Sion
FC Sion
7:2
FC Thun
FC Thun
3:1
  • Carlitos
    Carlitos
    12.
    Dir. Freistoß
  • Matheus Cunha
    Matheus Cunha
    26.
    Linksschuss
  • Dejan Sorgić
    Sorgić
    27.
    Rechtsschuss
  • Adryan
    Adryan
    37.
    Elfmeter
  • Ermir Lenjani
    Lenjani
    47.
    Linksschuss
  • Marvin Spielmann
    Spielmann
    62.
    Kopfball
  • Pajtim Kasami
    Kasami
    69.
    Elfmeter
  • Timo Righetti
    Righetti
    77.
    Eigentor
  • Marco Schneuwly
    Schneuwly
    80.
    Rechtsschuss
Stadion
Stade de Tourbillon
Zuschauer
10.200
Schiedsrichter
Adrien Jaccottet

Liveticker

90
17:58
Fazit:
Es war ein absolut unglaublicher Fussball-Nachmittag im Tourbillon. Der Fc Sion hat noch nie so viele Tore geschossen, der FC Thun noch nie so viele Tore kassiert. Es war alles enthalten in diesem Spiel, was man sich als neutraler Zuschauer wünscht. Viele Tore, Platzverweise, Eigentore, Spektakel und Emotionen von A bis Z. Für den FC Sion natürlich wunderschön, hingegen für den FC Thun ein absoluter Albtraum. Man hatte nach vier Niederlagen in Serie das Ziel, endlich wieder einmal zu gewinnen und geht dann so unter. Das ist sehr sehr bitter. Nun müssen die Thuner diese Niederlage aber schnellstmöglich verdauen und im nächsten Spiel unbedingt drei Punkte holen. Der Abstiegskampf ist mit dieser Partie so richtig entfacht und wir dürfen und aus spannende, finale Spieltage freuen. tolles Spiel im Tourbillon!
90
17:50
Spielende
90
17:49
Der wohl letzte Eckball für den FC Sion in dieser Partie. Es wird allerdings nichts daraus, denn die Thuner können klären.
90
17:49
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
86
17:48
Sion macht trotz 7:2 Führung weiter Druck auf das Thuner Tor. Die Oberländer müssen nun wirklich aufpassen, damit das Spiel hier nicht noch weiter aus dem Ruder gerät.
83
17:47
Es ist ein ganz bitterer Abend für den FC Thun, der hier völlig untergeht im Tourbillon.
80
17:46
Tooor für FC Sion, 7:2 durch Marco Schneuwly
79
17:45
Einwechslung bei FC Sion: Marco Schneuwly
79
17:45
Auswechslung bei FC Sion: Pajtim Kasami
79
17:45
Gelbe Karte für Quentin Maceiras (FC Sion)
78
17:36
Einwechslung bei FC Thun: Nuno da Silva
78
17:36
Auswechslung bei FC Thun: Marvin Spielmann
78
17:35
Tooor für FC Sion, 6:2 durch Timo Righetti (Eigentor)
75
17:34
Einwechslung bei FC Sion: Salih Uçan
75
17:33
Auswechslung bei FC Sion: Carlitos
74
17:33
Thun kommt erneut zu einem Eckball, getreten von Spielmann. Die Kugel findet zwar den Weg zu einem Mitspieler, dann aber auch in die Arme von Fickentscher, der mit dieser Intervention einen weiteren Gegentreffer verhindert.
71
17:29
Einwechslung bei FC Thun: Nicolas Hunziker
71
17:29
Auswechslung bei FC Thun: Dejan Sorgić
70
17:28
Gelbe Karte für Sandro Lauper (FC Thun)
69
17:27
Tooor für FC Sion, 5:2 durch Pajtim Kasami
Kasami verwandelt den zweiten Elfmeter in dieser Partie. Nachdem Carlitos von Timo Righetti im Strafraum zu Fall gebracht worden war, baut Kasami den Vorsprung souverän aus und lässt Nikolić auch bei diesem Tor keine Chance.
67
17:25
Sion lässt nun den Ball sehr gut zirkulieren und sucht die Lücke in der Thuner Viererkette, die auch nach dem Ausschluss Kaplans so bestehen blieb.
64
17:22
Einwechslung bei FC Sion: Anto Grgic
64
17:22
Auswechslung bei FC Sion: Xavier Kouassi
62
17:20
Tooor für FC Thun, 4:2 durch Marvin Spielmann
Und praktisch aus dem Nichts fällt das 2:4 aus Sicht der Thuner. Das wäre ja ein Ding, wenn die Thuner trotz mehrfacher Rücklage und einem Mann weniger doch noch einmal in diese Partie zurückfinden würden. Es heiss also weiterhin aufpassen aus Seiten der Sittener.
60
17:19
Die Partie ist nun etwas abgeflacht. Der Glaube an ein Comeback ist bei den Thunern wohl doch nicht mehr ganz so gross, sie probieren aber dennoch punktuell immer wieder Nadelstiche zu setzen und holen in diesem Moment einen weiteren Eckball heraus.
57
17:16
Es ist nach wie vor ein sehr körperbetontes Spiel, das beiden Mannschaften sehr viel Energie abverlangt. es ist nicht mehr ganz so viel Power drin, wie noch imm ersten Durchgang, aber die Tatsache, dass sich die Thuner nicht einfach aufgeben macht auch diese zweite Hälfte zu einer spannenden Affiche.
54
17:13
tolle Parade von Kevin Fickentscher im Sion-Tor. Costanzo forderte ihn mit einem wuchtigen Kopfball, doch Fickentscher ist dieser Herausforderung mehr als gewachsen und löst seine Aufgabe im Tor brillant.
52
17:11
Erster Wechsel auf Seiten der Thuner. Der Ex-Sion-Akteur Karlen ersetzt den Thuner Captain Hediger.
52
17:10
Einwechslung bei FC Thun: Gregory Karlen
52
17:10
Auswechslung bei FC Thun: Dennis Hediger
50
17:08
Gelbe Karte für Dejan Sorgić (FC Thun)
50
17:08
Dank den momentanen drei Punkten Vorsprung gegen den FCT, würde der FC Sion die rote Laterne an die Thuner abgegeben und könnte sich vom Tabellenende entfernen.
47
17:05
Tooor für FC Sion, 4:1 durch Ermir Lenjani
Tolles Tor von Ermir Lenjani, der wohl auf dem linken Flügel zu einer Flanke ansetzen wollte. Diese landet aber via nahen Pfosten wunderschön im Thuner Tor und ist nun wohl die definitive Vorentscheidung in diesem Spiel. Bitter für die Gäste, aber sehr schön für das Team von Jacobacci.
46
17:04
Matheus Cunha gleich mit der ersten guten Gelegenheit in der zweiten Hälfte. Allerdings fliegt sein Ball am Tor der Thuner vorbei.
46
17:03
Anpfiff 2. Halbzeit
45
16:50
Halbzeitfazit:
Wie erwähnt war eis ein Auf und Ab im ersten Durchgang an diesem Sonntagnachmittag im Tourbillon. Thun hatte eigentlich den besseren Start erwischt, machte von Anfang an sehr viel Druck, stellte sich jedoch durch Ungenauigkeiten vermehrt selbst ein Bein. Und so kam vor allem dann das 2:0 durch Matheus Cunha nicht allzu überraschend. Die Thuner reagierten dann aber toll und sofort in der Person von Sorgić. Am Schluss kommt aber dann fast zu viel zusammen, mit dem Elfmeter und der Gleb-Roten Karte gegen Kablan. Wir hoffen natürlich auf weitere solche 45 Minuten und sind gespannt, wie sich der FC Thun schlagen wird.
45
16:47
Ende 1. Halbzeit
45
16:46
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
45
16:46
Unglaublich: Jetzt sieht Kablan vom FC Thun auch noch die Gelb-Rote-Karte. Es ist also wirklich ein Spiel mit höchstem Unterhaltungsfaktor, wie wir es uns als Zuschauer wohl immer wünschen würden.
44
16:44
Gelb-Rote Karte für Chris Kablan (FC Thun)
43
16:44
Kleine Bemerkung am Rande: In den letzten fünf Begegnungen zwischen dem FC Sion und den Gästen aus Thun, sassen bisweilen fünf verschiedene Trainer auf der Bank der Sittener. Ein unglaubliches Phänomen.
40
16:39
Es waren tolle, aufregende und torreiche erste 40 Minuten im Tourbillon. Als neutraler Zuschauer bekommt man hier eine wirklich tolle Partie in diesem Abstiegskampf zu sehen.
37
16:37
Tooor für FC Sion, 3:1 durch Adryan
Nun fällt das Tor doch noch für Sion. Adryan lässt Niklolic beim Elfmeter keine Chance und verwandelt schön in die rechte, untere Ecke zum verdienten 3:1.
36
16:37
Elfmeter für die Sittener, nach einem Handspiel der Thuner. Nicola Sutter war es, der diesen Gegentreffer vorläufig mit unfairen Mitteln heraus zögerte.
33
16:34
Die Thuner nach wie vor mit vielen Ungenauigkeiten in ihrem Spiel. das muss sich unbedingt verbessern, sonst könnte der nächste Gegentreffer schon bald fallen.
30
16:33
Nach diesen aufregenden Minuten hat sich das Spiel ein klein Wenig beruhigt. Allerdings ist auch jetzt noch Pfeffer drin und es macht richtig Spass, dieser Partie der beiden letztplazierten zuzuschauen.
27
16:28
Tooor für FC Thun, 2:1 durch Dejan Sorgić
Postwendend gelingt dem FC Thun der wichtige Anschlusstreffer durch Dejan Sorgić. Nachdem er von Spielmann auf dem linken Flügel angespielt worden war, braucht der Thuner Stürmer die Kugel nur noch einzuschieben. Was für ein Spiel bisher im Tourbillon!
27
16:27
Tooor für FC Sion, 2:0 durch Matheus Cunha
Nächstes Tor für Sion. Nach einem Fehlpass von Lauper im Zentrum kann Matheus Cunha auf dem Linken Flügel alleine davonziehen und ballert die Kugel unter die Latte in der nahen Ecke.
25
16:26
Das Blatt hat sich seit dem Gegentreffer gewendet. Es ist nun vermehrt der FC Sion, der zu Chancen kommt, allerdings unter anderem auch, weil die Walliser von Ungenauigkeiten im Thuner Spiel profitieren können.
22
16:23
Die laufenden Minuten werden immer wieder durch Ruppigkeiten unterbrochen. Nun gibt es einen ersten gefährlichen Freistoss für die Thuner. Allerdings knallt Tosetti den Mann in der Einmannmauer ab und es gibt einen Gegenstoss für Sion.
19
16:20
Auch Kablan sieht nach einem Foul die Gelbe Karte. Es war zu erwarten, dass solch ein Kellerduell auch eine gewisse Härte mit sich bringen würde.
19
16:19
Gelbe Karte für Chris Kablan (FC Thun)
18
16:19
Xavier Kouassi sieht nach einem harten Zweikampf gegen Tosetti zurecht die erste Gelbe Karte in dieser Partie.
18
16:18
Gelbe Karte für Xavier Kouassi (FC Sion)
15
16:16
Der FC Thun hat es mit diesem Gegentreffer also nicht geschafft, diese wichtige Forderung, nicht zu früh in Rückstand zu geraten, umzusetzen. Es wird nun natürlich spannend zu beobachten sein, wie das Spiel weiter verläuft. Sion wird vermutlich versuchen die Führung gleich auf das 2:0 auszubauen.
12
16:12
Tooor für FC Sion, 1:0 durch Carlitos
Und prompt fällt das Tor für die Sittener. Carlitos bringt seine Qualitäten mit einem toll getretenen Freistoss zum Ausdruck. Vom linken Flügel, aus ca. 35 Metern, schlänzt er den Ball toll ins weite Eck. Kaum eine Abwehrchance für Torhüter Nikolic.
10
16:12
Es ist ein eher hektischer Start in diese Partie, der sicher auch zum Ausdruck bringt, wie gross der Druck ist, der auf den Schultern beider Teams lastet. Beide Trainer haben angesprochen, wie wichtig die Startminuten, und deren Überleben ohne Gegentreffer sein wird.
7
16:08
Un die Thuner werden prompt ein erstes Mal schon gefährlich. Dennis Heider bringt den Volley, nach einer Flanke von der rechten Seite, allerdings nicht direkt aufs Tor und holt nur einen Eckball für die Thuner heraus.
5
16:05
Wie erwähnt muss der FC Sion in der Startphase sehr auf der Hut sein. Die Thuner machen auch jetzt schon viel Tempo nach vorne.
3
16:03
Erster unangenehmer Zusammenprall zwischen Sutter und Cümart. Es geht aber für beide weiter.
1
16:00
Spielbeginn
15:56
In wenigen Minuten geht es los in Sion!
15:33
Die Resultate des FC Thun waren in den vergangenen Wochen sicher nicht zufriedenstellend. Offensiv zeigten die Oberländer aber durchaus die ein oder andere gute Leistung. Es war meist die Defensive, die den Thuner das Leben schwer machte und besonders in den Spielen gegen Luzern und St. Gallen die Suppe versalzte. In Luzern musste sich vor allem Torhüter Nikolic an der eigenen Nase nehmen, nachdem beide Gegentore nach individuellen Fehlern gefallen waren. Und auch gegen St. Gallen kassierte man auf Seiten des FCT die Tore zu leicht. Nachdem Spielmann in der Startphase früh vorgelegt hatte, was übrigens eine Stärke der Thuner ist, verlor man immer mehr den Faden und machte es den Stürmern des FCSG zu leicht. Das ist sicher ein Punkt, den man im Hinblick auf die heutige Partie verbessern muss, ansonsten wird sich wohl auch der FC Sion diese momentane Schwäche zu Nutze machen.
15:25
Die Statistik der letzten beiden Begegnungen zwischen dem FCS und Thun sprechen jeweils für das Auswärtsteam und somit für einen allfälligen Sieg der Thuner. Im Juli des letzten Jahres bezwang der FC Sion die Thuner in der Stockhornarena mit 1:0, wobei der FCT dann im Dezember im Tourbillon mit einem 3:2 Sieg zurückschlagen konnte.
15:23
Beide Teams befinden sich ohne Zweifel in prekären Situationen. «Wir wissen um die Wichtigkeit der kommenden Spiele», sagte Marc Schneider, Coach des FC Thun, im Vorfeld dieser Partie. Es ist ein sogenanntes Sechspunkte-Spiel. Aufgrund der vielen Spieltage, die auch noch nach dieser Partie auf die beiden Teams warten werden, kann aber nicht die Rede von einer Vorentscheidung sein. Es ist sicher ein eminent wichtiges Spiel, das aber dennoch noch nichts Aussagekräftiges über den weiteren Verlauf dieser Saison und den späteren Absteiger liefern wird. Allerdings ist das Selbstvertrauen beider Mannschaften sicher angeschlagen, weswegen beide Teams doch sehr sehr froh um einen Sieg wären. Sollte sich der FC Sion heute gegen die Thuner durchsetzen können, müsste er dies mit drei Toren Unterschied tun, um die Berner Oberländer zumindest für die nächste Runde vom neunten Platz verdrängen zu können.
15:13
Es ist das Kellerduell dieses 25. Spieltages zwischen den Wallisern und den Berner Oberländern. Die Gastgeber aus Sitten sind momentan mit 21 Punkten auf dem Abstiegsplatz zu finden, wobei der FC Thun nicht weit davon entfernt ist. Sie befinden sich momentan auf dem neunten Rang, mit drei Punkten Vorsprung auf Sion. Die Formkurven beider Mannschaften zeigten in den vergangenen fünf Spielen nicht nach oben. Im Gegensatz zum FC Thun gelang es jedoch dem Team von Maurizio Jacobacci im letzten Spiel eine weitere Niederlage abzuwenden. Sion holte zu Hause gegen Luzern ein 1:1. Beim FC Thun läuft es hingegen nun schon seit vier Spielen nicht nach Plan. Auch im letzten Heimspiel vom vergangenem Wochenende verlor man trotz Vorsprung am Schluss mit 1:2 gegen den FCSG.
15:04
Herzlich willkommen zum 25. Spieltag in der RSL und dem Spiel zwischen dem FC Sion und dem FC Thun. Um 16:00 Uhr ist Anpfiff im Tourbillon.

FC Sion

FC Sion Herren
vollst. Name
Football Club Sion
Stadt
Sion
Land
Schweiz
Farben
rot-weiß
Gegründet
1909
Stadion
Stade de Tourbillon
Kapazität
20.187

FC Thun

FC Thun Herren
vollst. Name
Fussball Club Thun 1898
Stadt
Thun
Land
Schweiz
Farben
rot-weiß
Gegründet
1898
Stadion
Stockhorn Arena
Kapazität
10.398