24. Spieltag
11.04.2018 18:45
Beendet
FC Basel
FC Basel
3:0
FC Zürich
FC Zürich
1:0
  • Blas Riveros
    Riveros
    16.
    Linksschuss
  • Valentin Stocker
    Stocker
    71.
    Linksschuss
  • Ricky van Wolfswinkel
    van Wolfswinkel
    84.
    Kopfball
Stadion
St. Jakob-Park
Zuschauer
27.137
Schiedsrichter
Stephan Klossner

Liveticker

90
20:39
Spielfazit:
Es ist am Schluss ein absolut verdienter Sieg des FCB, der über die 90 Minuten gesehen einfach das besser Team war und den FCZ mit viel Ballbesitz, guten Ballzirkulationen und dann natürlich mit den Treffern dominiert hat. Zürich hat besonders in den ersten Minuten gute Möglichkeiten, die die Gäste einfach nutzen müssten, dann wäre der Spielverlauf vielleicht ganz ein anderer. Aber im Fussball zählt nur das, was wirklich geschah und das ist der Sieg des FCB in diesem Nachholspiel. Mit den drei Punkten schliessen die Basler auf 13 Punkte auf den BSC YB auf. Zürich ziert nach wie vor den fünften rang der RSL.
90
20:36
Spielende
90
20:35
Gelbe Karte für Raoul Petretta (FC Basel)
90
20:34
Einwechslung bei FC Basel: Raoul Petretta
90
20:34
Auswechslung bei FC Basel: Valentin Stocker
90
20:34
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
90
20:34
Raoul Petretta mit einer tollen Möglichkeit, nach dem van Wolfswinkel durch den Strafraum quergelegt hatte. Bei seinem guten Schuss hat er aber nicht mit Brecher gerechnet, der sich auszeichnen kann und dies in Form einer tollen Parade.
87
20:30
Der FCB gibt weiterhin Gas, versucht jetzt vor allem mit Flanken vors Tor der Zürcher zu kommen, die dennoch versuchen, hier einen Ehrentreffer erzielen zu können. Viel spricht allerdings nicht dafür, die Basler defensive steht felsenfest.
84
20:27
Tooor für FC Basel, 3:0 durch Ricky van Wolfswinkel
Unhaltbare Entscheidung durch den soeben eingewechselten Ricky van Wolfswinkel, der nach einer tollen Flanke von Campo von der rechten Seite den Ball per Kopf im netz unterbringt und dem FCB so die drei Punkte sichert.
84
20:27
Wenige Minuten vor Schluss, sieht es nicht nach einem Comeback des FCZ in dieser Partie aus. Obwohl die Zürcher in den letzten Momenten einige Chancen hatten, vermochten sie das so wichtige Anschlusstor nicht zu scheissen.
82
20:26
Raphaël Wicky wird durch die Verletzung von Xhaka zu einem Wechsel gezwungen. Er bringt Serey Dié, einen Mittelfeldspieler, der nun die restlichen zehn Minuten für Stabilität im Zentrum sorgen soll.
81
20:24
Einwechslung bei FC Basel: Ricky van Wolfswinkel
81
20:24
Auswechslung bei FC Basel: Albian Ajeti
81
20:24
Einwechslung bei FC Basel: Serey Dié
81
20:23
Auswechslung bei FC Basel: Taulant Xhaka
80
20:23
Einwechslung bei FC Zürich: Stephen Odey
80
20:23
Auswechslung bei FC Zürich: Tobias Schättin
79
20:21
Gelbe Karte für Samuele Campo (FC Basel)
77
20:19
Einwechslung bei FC Zürich: Antonio Marchesano
77
20:19
Auswechslung bei FC Zürich: Toni Domgjoni
75
20:19
Nächste sehr gute Chance für den FC Basel. Ajeti scheitert aber im letzten Moment am herangestürmten Alain Nef, der zu einem Eckball klären kann.
73
20:17
Nächste Verwarnung in dieser zu Beginn noch sehr fairen Partie. Der Klassiker wird nun doch immer wieder durch Fouls unterbrochen, was vermutlich einfach zu einem solchen Spiel dazugehört.
73
20:16
Gelbe Karte für Tobias Schättin (FC Zürich)
71
20:14
Tooor für FC Basel, 2:0 durch Valentin Stocker
Und jetzt trifft dieser Stocker doch noch! Eine weitere Unsicherheit in der Zürcher Defensive sorgt für den Ballgewinn Stockers, der dann aus 18 Metern mit dem linken Fuss abzieht und Brecher mit einem Flachschuss in die rechte untere Ecke bezwingt.
69
20:13
Nächste Gelbe Karte für einen Akteur des FC Basel. Fabian Frei wird nach einem Handspiel zurecht verwandt.
69
20:12
Gelbe Karte für Fabian Frei (FC Basel)
67
20:09
Gelbe Karte für Taulant Xhaka (FC Basel)
66
20:09
Marco Schönbächler verlässt vorzeitig das Spielfeld. Man hat gemerkt, dass er einfach noch Zeit braucht, um sich in der Mannschaft des FCZ wieder etablieren zu können. Aber das ist natürlich vollkommen verständlich, schliesslich war die Verletzungspause für ihn doch sehr lang.
65
20:08
Einwechslung bei FC Zürich: Roberto Rodríguez
65
20:07
Auswechslung bei FC Zürich: Marco Schönbächler
62
20:04
Alain Nef sieht bereits wieder eine Gelbe Karte und fällt gegen YB wiederum aus. Bereits vor dem Spiel gegen Basel musste der Routinier zweimal zuschauen.
61
20:04
Gelbe Karte für Alain Nef (FC Zürich)
59
20:03
Der FCB wiederum besser Spiel als der FCZ. Die Basler schaffen es öfter, Druck aufs gegnerische Tor zumachen, wobei bei den Zürchern, abgesehen von der Chance von Rüegg, oftmals das Durchsetzungsvermögen nach Vorne fehlt.
56
20:00
Valentin Stocker mit einer nächsten Torraumszene. Doch auch in dieser Aktion will der Neuverpflichtung des FCBs einfach nicht wirklich etwas gelingen. Er bräuchte vermutlich einfach mal ein Tor, um auf Touren zu kommen.
53
19:57
Riesenchance für den angestürmten Aussenverteidiger Kevin Rüegg, der nach einem Doppelpass mit Schönbächler aus 8 Metern abschliesst und das Tor nur ganz knapp verfehlt. da er von der rechten Seite mit dem rechten fuss schoss, zirkelt der Ball nach aussen am Pfosten vorbei. Schade, dass wäre für den Spielverlauf natürlich toll gewesen.
50
19:53
Der FCB hat enorm viel Bewegung im Spiel nach Vorne. Es sind viele Positionswechsel zu beobachten, was das Verteidigen für die Zürcher natürlich erheblich erschwert. Sie müssen schauen, dass sie diesem Druck in den kommenden Minuten standhalten können.
47
19:51
Und die erste Chance gehört den Baslern. Kevin Bua war es, der aus gut 15 Metern mit einem satten Rechtsschuss Goali Brecher zu einer Parade zwingt. Wahnsinnig herausfordernd war diese allerdings noch nicht. Aber es ist zu notieren, dass der FC Basel sehr gefährlich sein kann, wenn er nach der Pause gegen die Mutttenzer Kurve spielt.
46
19:49
Der zweite Durchgang läuft. Und der FCB befindet sich sogleich im Angriff.
46
19:48
Anpfiff 2. Halbzeit
45
19:35
Halbzeitfazit:
Es ist bisher ein Spiel, dass zwar sehr flüssig verläuft, jedoch nach 20 Minuten eher nicht mehr so spannend war. Die Startviertelstunde brachte viele Torraumseznen mit sich, dann auch das Tor von Blas Riveros, das den FCB verdient in Führung brachte. Verdient insofern, als dass der FCB insgesamt mehr vom Spiel hatte, die Basler hatten öfter den Ball, wurden nebst dem Tor auch öfter gefährlich. Wir sind gespannt auf die zweite Hälfte, in der der FCZ zu einer Reaktion gezwungen sein wird.
45
19:32
Ende 1. Halbzeit
42
19:29
Endlich eine Torraumszene der Gäste. Doch Frey hämmert den Ball meilenweit aus spitzem Winkel über die Kiste. Keine Gefahr also für Vaclík.
39
19:27
Die wenigen Ballberührungen in den Strafräumen bezeichnend für die aktuelle Phase des Spiels. Es sind lediglich deren 11, was man sich als neutraler Zuschauer in solch einem Klassiker natürlich anders vorstellt. Sowieso gelingt dem FCZ momentan nach vorne gar nichts.
36
19:23
Auffällig wie hoch der FCB im Vergleich zu den Gästen presst. Die Zürcher haben es sehr schwer, sich einen Weg aus der eigenen Platzhälfte zu bahnen.
33
19:20
Nun endlich ein nächster Abschluss auf Seiten der Basler. Valentin Stocker hat es aus knapp zwanzig Metern versucht, scheitert dann aber an Brecher im Tor der Zürcher.
31
19:18
Von der zu Beginn noch sehr spannenden Partie scheint bis zum jetzigen Zeitpunkt nicht mehr allzu viel übrig geblieben zu sein. Das Spiel ist sehr ausgeglichen und dadurch auch abgeflacht. Torszenen gab es in den letzten rund sieben Minuten keine mehr.
28
19:15
Der FCB hat nach wie vor am meisten das Spielgerät. Die Gastgeber haben zum Teil tolle Ballstafetten in ihrem Spiel. Aber auch ihnen wird der Weg zum gegnerischen Tor durch eine kompakte Defensive erschwert.
25
19:12
Viel gelingt den Gästen aus Zürich bisher im Spiel nach vorne nicht wirklich. Momentan haben sie sehr schweres Spiel, sämtliche Zuspiele in die Spitze werden von den Baslern unterbunden, so dass kaum einmal ein Ball in der Zone drei gehalten, geschweige denn aufs Tor gebracht werden kann.
22
19:09
Durchschnaufen bei Brecher. Nach einem Rückpass von Nef tadelt er lange und wird dann von Ajeti unter Druck gesetzt. Um ein Haar wäre der Basler Stürmer an den Ball gekommen, was den Gegentreffer bedeutet hätte.
19
19:06
Die Zürcher zeigen sich sogleich wenig geschockt. Haben in der letzten Minuten gleich mehrere Angriffe gestartet. Bis jetzt waren sie allerdings noch zu unpräzis, oder es war Vaclík, der den Gästen die Halbchancen vereitelte.
16
19:03
Tooor für FC Basel, 1:0 durch Blas Riveros
Und prompt fällt das Tor für die Heimmannschaft. Nach einem Angriff über den linken Flügel spielt Stocker Albian Ajeti im Strafraum an, dieser lässt direkt auf Blas Riveros prallen, der dann den Ball aus kurzer Distanz ins weite Eck knallt. Dort hat er ein wenig Mithilfe vom Innenpfosten, so dass die Kugel doch noch den Weg ins Netz von Brecher findet. Toller Auftakt des Serienmeisters.
15
19:02
Die Startviertelstunde war sehr ansehnlich. Wir haben bereits die ein oder andere Torchance zu sehen bekommen. Das verspricht bei diesem tollen Fussballwetter viel für die kommenden Minuten.
12
18:59
Der FC Basel sucht sehr schnell den Weg Richtung Tor. Schon mehrmals versuchten die Basler mit Chips über die Abwehr ihre Stürmer in Szene setzen zu können. Bisher aber noch erfolglos. Der FCZ steht seinerseits ziemlich tief, lässt die Basler bis auf die Mittellinie vorrücken und versucht dann, wie bereits erwähnt, ihre Offensivleute bei Ballgewinn in die Tiefe zu lancieren.
9
18:56
Riesen Chance für den FC Zürich! Nach einem schnellen Ballgewinn im Zentrum hat Raphael Dwamena die Chance zum Abschluss und verzieht aus ca. 17 Metern. Das hätte das frühe 1:0 für die Zürcher sein können.
8
18:55
Der FC Basel erwischt den besseren Start in diese Startminuten. Die Gastgeber haben die meiste zeit die Kugel und zirkulieren sie sehr gut. Es scheint als lauere der FC Zürich auf Konter.
5
18:52
Auch der FC Basel kommt dem Tor ein erstes Mal gefährlich nahe. Kevin Bua wurde tief in den Strafraum angespielt, bringt den Ball aber aus der Drehung nicht wunschgemäss unter Kontrolle, so dass auch diese Aktion dann nicht für Gefahr sorgt.
2
18:49
Gleich der erste Eckball für die Zürcher, nachdem sich Vaclík ein erstes Mal sehr lang machen musste. Schönbächler kann den Ball aber nicht gezielt zur Mitte bringen, so dass dieser Aktion keine Gefahr entspringt.
1
18:47
Los geht`s in diesem Klassiker! Die Bedingungen sind top. Wir können uns auf eine spannende Partie gefasst machen.
1
18:47
Spielbeginn
18:38
In knapp zehn Minuten ist Anpfiff!
18:38
Eine grosse Sensation, auf die sich vor allem die FCZ-fans freuen können, ist die Rückkehr von Schönbächler, der sein letztes Super-League-Spiel vor drei Jahren absolviert hat. Es ist zudem seh erfreulich aus Zürcher Sicht, dass Schönbächler von Magnin gleich von Anfang an aufgestellt wird.
18:27
Die Statistik der letzten fünf Begegnungen der beiden Teams spricht klar für den (noch) amtierenden Meister. Zweimal bezwang das Team von Raphaël Wicky den FCZ, wobei drei Unterscheiden die Head-to-Head-Statistik zieren. Die letzte Begegnung datiert vom 28.10.2017. Damals stand es am Schluss 0:0 im Letzigrund.
18:20
Auch der FCZ scheint einigermassen auf Kurs zu sein. Aus den letzten beiden Meisterschaftsspielen resultierten jeweils ein Punkt. Im Tourbillon wie zuletzt auch im Derby gegen GC holten die Zürcher ein 1:1, was sie nach wie vor auf dem fünften Rang festhält. Der Abstand auf Luzern beträgt momentan drei Punkte, wobei der Vorsprung auf den Stadtrivalen fünf Punkte beträgt. Für Coach Ludovic Magnin steht heute der siebte Auftritt an der Seitenlinie des FCZ an. Es ist nach der Absage in Basel jedoch erst das zweite Auswärtsspiel. Allgemein ist die Bilanz nach dem Amtsantritt von Magnin nicht schlecht. Insgesamt erreichte der ehemalige Nationalspieler einen Sieg, zwei Unentschieden und zwei Niederlagen.
18:14
Seit dem abgesagten Spiel vom 3. März konnte sich der FCB etwas stabilisieren. Zwar folgte im darauffolgenden Spiel gegen den FC Luzern eine ärgerliche Niederlage, danach blieb es aber in den letzten vier Partien jeweils bei einem Unentschieden, oder die Basler konnten den Gegnern sogar drei Punkte abluchsen. Und so war es zuletzt gegen den FC Lugano. Im Tessin gewann Rot-Blau mit 1:0, worauf Pierluigi Tami seinen Platz als Cheftrainer bei Lugano räumen musste. Könnten die Basler an den Sieg vom vergangenen Wochenende anknüpfen, so würde sich der Abstand auf Leader YB auf 13 Punkte reduzieren. Aus den dann noch verbleibenden Spielen könnten die Basler noch satte 24 Punkte holen. Mit anderen Worten: Auch wenn YB mit einem komfortablen Vorsprung auf dem Weg zum lang ersehnten Meistertitel ist, so ist dennoch rechnerisch noch nichts entschieden.
18:06
Es war ein ärgerlicher Abend, als Anfangs März der FC Basel und der FC Zürich eigentlich schon hätten aufeinandertreffen sollen. Doch beim Einlaufen der beiden Mannschaften ging plötzlich das Licht aus, worauf die Partie zuerst hinausgezögert, dann aber doch auf den heutigen Abend verschoben wurde.
18:02
Herzlich willkommen zum Nachholspiel zwischen dem FC Basel und dem FC Zürich! Anpfiff ist um 18:45 im St. Jakob-Park in Basel.

FC Basel

FC Basel Herren
vollst. Name
Fußball Club Basel 1893
Stadt
Basel
Land
Schweiz
Farben
rot-blau
Gegründet
15.11.1893
Stadion
St. Jakob-Park
Kapazität
38.512

FC Zürich

FC Zürich Herren
vollst. Name
Fussballclub Zürich
Stadt
Zürich
Land
Schweiz
Farben
blau-weiß
Gegründet
01.08.1896
Stadion
Letzigrund
Kapazität
26.600