1. Spieltag
23.07.2017 16:00
Beendet
FC Thun
FC Thun
0:1
FC Sion
FC Sion
0:1
  • Moussa Konaté
    Konaté
    28.
    Linksschuss
Stadion
Stockhorn Arena
Zuschauer
5.617
Schiedsrichter
Sascha Amhof

Liveticker

90
18:01
Fazit:
Zum Saisonauftakt entführt der FC Sion äußerst glücklich die drei Punkte aus der Stockhorn Arena und gewinnt beim FC Thun mit 1:0! Neu-Coach Paolo Tramezzani stellte seine Mannschaft äußerst defensiv ein und hatte mit seiner Taktik Erfolg. Die Walliser überließen den Gastgebern über 90 Minuten die Spielkontrolle und setzten im entscheidenden Moment zum Konter an: In der 28. Minute war es Moussa Konaté, der mit dem ersten zwingenden Vorstoß seiner Mannschaft das goldene Tor des Nachmittags erzielte. In der Folge rannten die Berner Oberländer pausenlos an und ließen sich auch vom Platzverweis gegen Dennis Hediger (72.) nicht aus der Fassung bringen. In der 86. Minute hatte Nuno da Silva mit einem Lattenknaller die größte Chance für die Hausherren, denen es jedoch im Gegensatz zu den Gästen an Durchschlagskraft und Effizienz vor dem Kasten fehlte.
90
17:53
Spielende
90
17:53
Wie schon in der gesamten regulären Spielzeit rennen die Hausherren verzweifelt an, doch Sion lässt sich davon weiterhin nicht beeindrucken und nimmt nun auch noch geschickt Sekunden von der Uhr.
90
17:50
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
90
17:50
Stefan Glarner probiert es nochmal aus dem Halbfeld, er schlenzt die Pille allerdings weit über den Kasten.
88
17:49
Mit Nachspielzeit bleiben den Berner Oberländern vielleicht noch fünf Minuten. Ist es tatsächlich möglich, dass sich das Team von Marc Schneider für die starke Leistung des heutigen Nachmittags nicht belohnt?
86
17:48
Die Querlatte wackelt! Der fällige Eckstoß von der rechten Seite landet am kurzen Pfosten bei Nuno da Silva, der das Leder volley nimmt und an die Unterkante des Querbalkens befördert! Von dort prallt der Ball zurück ins Feld, Sion kann klären.
85
17:46
Einwechslung bei FC Thun: Norman Peyretti
85
17:46
Auswechslung bei FC Thun: Dejan Sorgić
84
17:45
Es ist wie verhext. Sandro Lauper fasst sich aus der zweiten Reihe ein Herz und bringt einen verdeckten Schuss in Richtung langes Eck, doch Anton Mitryushkin bekommt im letzten Moment die Fingerkuppen dazwischen und lenkt die Kugel um den Pfosten.
82
17:43
Thun bleibt am Drücker. Eine Tosetti-Ecke von der rechten Seite findet einen Abnehmer, der Kopfball segelt aber einige Meter am Gehäuse vorbei.
80
17:41
5.617 Zuschauer sehen, wie Gästecoach Paolo Tramezzani seine letzte Variante vornimmt und N'Doye für Mveng auf den Rasen schickt.
79
17:39
Einwechslung bei FC Sion: Birama N'Doye
79
17:38
Auswechslung bei FC Sion: Freddy Mveng
78
17:38
Doch nun sind es wieder die Gastgeber, die auch mit zehn Mann den Ton angeben und weiterhin einen leidenschaftlichen Auftritt abliefern.
76
17:37
Gregory Karlen hat mal etwas Platz, dringt in die Box ein und sucht den Abschluss. Nicolas Bürgy bekommt gerade noch das Bein dazwischen.
74
17:36
Eine gute Viertelstunde bleibt der Heimmannschaft noch, ihrem neuen Trainer Marc Schneider zum 37. Geburtstag einen gelungenen Einstand zu bescheren. In Unterzahl sieht es gegen abgezockte Walliser jedoch nach einem schwierigen Unterfangen aus.
72
17:32
Gelb-Rote Karte für Dennis Hediger (FC Thun)
Noch ein Thuner, der den Rasen verlässt: Dennis Hediger unterbindet einen Gästekonter mit einem unsanften Griff gegen Adão. Da der Kapitän bereits im ersten Durchgang verwarnt wurde, darf er schon vor seinen Mitspielern unter die Dusche.
69
17:31
Marvin Spielmann startete gut in die Partie, tauchte im Laufe der zweiten Hälfte aber etwas unter. Für ihn betritt der 23-jährige Angreifer Nuno da Silva das Grün.
68
17:30
Einwechslung bei FC Thun: Nuno da Silva
68
17:29
Auswechslung bei FC Thun: Marvin Spielmann
67
17:29
Auf der Gegenseite wird Dejan Sorgić rund 25 Meter vom Kasten entfernt unfair gestoppt. Den fälligen Freistoß führt Sandro Lauper aus - Mitryushkin muss sich arg strecken, um die Hereingabe aus der Gefahrenzone zu befördern!
65
17:27
Moussa Konaté setzt sich im Thuner Strafraum gut durch, lässt einen Gegenspieler ins Leere laufen und zieht flach ab. Sein Schuss aus rund 15 Metern rauscht aber knapp an der rechten Stange vorbei. Wenn bei den Gästen mal was geht, dann über den Senegalesen.
63
17:22
Gelbe Karte für Nicolas Lüchinger (FC Sion)
Jetzt gibt es die Verwarnung wegen Zeitspiels, allerdings für Nicolas Lüchinger. Der 22-jährige Rechtsverteidiger hat sich bei einem Einwurf zu lange nach freistehenden Mitspielern umgesehen.
62
17:22
Der glücklose Nicolas Hunziker muss raus, für ihn kommt mit Simone Rapp der Siegtorschütze aus dem letzten Aufeinandertreffen.
61
17:21
Einwechslung bei FC Thun: Simone Rapp
61
17:21
Auswechslung bei FC Thun: Nicolas Hunziker
59
17:21
Die Fans setzen zu einem gellenden Pfeifkonzert an, denn Torwart Mitryushkin lässt sich bei einem Abstoß bereits sehr viel Zeit. Schiedsrichter Amhof ermuntert den Schlussmann zur Ausführung, lässt den gelben Karton aber noch stecken.
58
17:19
Die Hausherren haben mehr Spielkontrolle denn je und schnüren die Gäste teilweise am eigenen Sechszehner ein. Allerdings müssen sie aufpassen, von den Wallisern nicht ausgekontert zu werden.
55
17:17
Nun sorgt ein Freistoß von der rechten Seite für Chaos im Sittener Strafraum, der etwas verunglückte Abschluss von Dennis Hediger kullert aber am rechten Pfosten vorbei.
52
17:15
Jetzt schlägt Keeper Anton Mitryushkin nach einem Rückpass eine Kerze. Beim überhasteten Abschluss von Dejan Sorgić ist der Russe aber schon wieder auf dem Posten.
50
17:14
Der FC Thun macht und tut, probiert es jetzt öfter mit Hereingaben von der Außenbahn. Doch der FC Sion steht hinten weiterhin sattelfest und lässt keine wirkliche Gefahr aufkommen.
48
17:08
Gleich zweimal segelt die Kugel nur knapp am Sittener Kasten vorbei. Erst landet ein Freistoß aus halblinker Position wenige Zentimeter neben dem kurzen Pfosten, dann zwirbelt Matteo Tosetti die Kugel nach einer Ecke haarscharf um das lange Eck.
46
17:05
Es geht wieder los! Es sind die Gastgeber, die wie schon im ersten Durchgang sofort die Initiative übernehmen.
46
17:04
Anpfiff 2. Halbzeit
45
16:57
Halbzeitfazit:
Zur Pause steht es zwischen dem FC Thun und dem FC Sion überraschend 0:1. Die Berner Oberländer waren über 45 Minuten die aktivere Mannschaft, ließen aber auf den letzten Metern die Durchschlagskraft vermissen. Ganz anders die Gäste, die die zahlreichen Angriffswellen der Hausherren mit stoischer Gelassenheit auf sich zurollen ließen und im richtigen Moment zum Gegenangriff ansetzten. Das Führungstor von Moussa Konaté (28.) entstand aus dem ersten gelungenen Vorstoß der Walliser und war daher äußerst glücklich, die überragende Effizienz muss man dem Team von Paolo Tramezzani allerdings hoch anrechnen.
45
16:49
Ende 1. Halbzeit
45
16:48
Aufgrund der Verletzungsunterbrechung und des Doppelwechsels gibt es zwei Minuten obendrauf.
45
16:48
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
43
16:48
Die Wechsel scheinen dem Spiel der Gäste gut zu tun. Gregory Karlen leitet einen Angriff ein, an dessen Ende Moussa Konaté zum Abschluss kommt und immerhin einen Eckball rausholt.
41
16:46
Federico Dimarco heißt der Mann, der angeschlagen das Feld räumen muss. Doch auch Kévin Constant wird ausgewechselt. Bei dem Mann aus Guinea ist auf den ersten Blick keine Verletzung zu erkennen - es ist noch unklar, ob der ehemalige Spieler des AC Mailand ebenfalls verletzt runter muss oder ob sich Neu-Coach Paolo Tramezzani mit gewagten Personalentscheidungen seinem Präsidenten anpasst.
40
16:44
Einwechslung bei FC Sion: Gregory Karlen
40
16:43
Auswechslung bei FC Sion: Kévin Constant
40
16:43
Einwechslung bei FC Sion: Quentin Maceiras
40
16:43
Auswechslung bei FC Sion: Federico Dimarco
39
16:42
Die Partie ist kurz unterbrochen, da ein Gästeakteur in seinem Strafraum behandelt werden muss.
37
16:40
Den Berner Oberländern fehlt weiterhin das Quäntchen Glück! Mickaël Facchinetti zieht aus der zweiten Reihe trocken ab. Nicht nur, dass Keeper Anton Mitryushkin die Kugel gerade noch um den Pfosten lenkt. Der Schiedsrichter entscheidet zudem fälschlicherweise auf Abstoß.
35
16:37
Gelbe Karte für Sandro Lauper (FC Thun)
Auch Thuns zentraler Mittelfeldmann für ein hartes Einsteigen mit dem gelben Karton belegt.
34
16:37
Gelbe Karte für Paulo Ricardo (FC Sion)
Der linke Innenverteidiger wird für ein grobes Foul verwarnt.
32
16:36
Die Hausherren marschieren weiter unbeirrt nach vorne, doch die Gäste scheinen durch den Treffer Selbstvertrauen getankt zu haben und halten nun mehr dagegen.
30
16:35
Wäre Effizienz eine olympische Disziplin, so hätten die Gäste mit ihrem Tor die Goldmedaille errungen. Mit ihrem ersten nennenswerten Angriff stellen die Walliser den Spielverlauf auf den Kopf.
28
16:29
Tooor für FC Sion, 0:1 durch Moussa Konaté
Die Gäste gehen mit ihrem ersten Vorstoß in Führung! Kevin Constant bringt von der linken Außenbahn eine gefühlvolle, flache Hereingabe auf den langen Pfosten, wo Moussa Konaté erst am Abwehrbein von Roy Gelmi scheitert, die Kugel dann aber am bereits zu Boden gegangenen Keeper vorbei ins linke Eck schiebt.
26
16:28
Erneut kombinieren sich die Hausherren schnell nach vorne und spielen sich das Leder an der Strafraumkante zu, bis Marvin Spielmann aus halblinker Position abzieht. Sein Flachschuss zischt aber einen guten Meter am langen Pfosten vorbei.
24
16:26
Der FC Thun dominiert weiterhin das Spielgeschehen und kommt zu einer weiteren Ecke, diesmal bringt der ruhende Ball allerdings nichts ein.
22
16:25
Der Standard wird kurz ausgeführt und landet über mehrere Stationen im Sechszehner bei Roy Gelmi, der sich jedoch etwas abdrängen lässt und die Kugel aus spitzem Winkel über die Querlatte ballert.
21
16:22
Die Berner Oberländer kontern überfallartig über Hunziker, seine Hereingabe von der rechten Seite kann Paulo Ricardo aber zum Eckball klären.
19
16:21
In den letzten acht Partien der vergangenen Saison war Thun mit einer Ausbeute von 18 Zählern das beste Team, während Sion die wenigsten Punkte aller zehn Mannschaften einfuhr. Von diesem Trend ist auch heute noch etwas zu erkennen - auch nach der Sommerpause wirken die Hausherren sehr selbstbewusst, die Gäste hingegen etwas verunsichert.
16
16:19
Allerdings konnte sich keines der beiden Teams in der ersten Viertelstunde eine klare Torchance erspielen. Der Auftakt in die neue Spielzeit gestaltet sich zäh.
13
16:18
Die Gäste agieren in der Anfangsphase sehr passiv und schaffen es kaum über die Mittellinie. Es sind die Berner Oberländer, die das Spiel kontrollieren und bislang deutlich engagierter auftreten.
10
16:14
...doch es ist erneut die Heimmannschaft, die sich die Kugel aus aussichtsreicher Position zum Freistoß hinlegt. Eine scharfe Flanke von Mickaël Facchinetti kann Nicolas Hunziker aber nicht entscheidend verwerten, es steht weiter torlos.
8
16:12
Gelbe Karte für Dennis Hediger (FC Thun)
Der Dauerbrenner wird für ein hohes Bein mit dem gelben Karton belegt.
7
16:12
Doch jetzt kommen die Hausherren zur ersten Möglichkeit der Partie! Einen Freistoß von der rechten Außenbahn klärt die Sittener Hintermannschaft nur halbherzig, bis ein Befreiungsschlag die Gefahr letztendlich beseitigt.
5
16:09
Beide Teams tasten sich in den ersten Minuten ab und sind vor allem darauf bedacht, keine Fehler zu machen.
3
16:08
Der FC Thun tritt unter Neo-Coach Marc Schneider in einem kompakten 4-4-2-System auf, in dem Hunziker und Sorgić die Doppelspitze bilden. Sion-Trainer Paolo Tramezzani setzt auf ein 3-5-2 mit Konaté und Schneuwly im Angriff.
1
16:04
Schiedsrichter Sascha Amhof pfeift die Begegnung an!
1
16:03
Spielbeginn
15:54
In der Vorsaison setzte sich der FC Sion in drei direkten Duellen durch. Das letzte Aufeinandertreffen ging jedoch an den FC Thun, der hier in der Stockhorn Arena Ende April mit 2:1 gewann. Akolo hatte die Gäste in Führung gebracht, doch Lüchinger (Eigentor) und Rapp drehten die Partie zugunsten der Berner Oberländer.
15:44
Mit Reto Ziegler, Veroljub Salatic, Chadrac Akolo, Léo Itaperuna, Geoffrey Bia und Pa Modou haben einige Leistungsträger den Verein verlassen, die unter anderem durch Marco Schneuwly (kehrt aus Luzern zurück), Federico Dimarco (Empoli) und Adryan (Flamengo) ersetzt werden sollen.
15:40
Auch beim FC Sion hat sich in der Sommerpause trotz der Europa League-Qualifikation und dem Erreichen des Cup-Finals einiges getan. Auf der Trainerbank wurde Sébastien Fournier durch Paolo Tramezzani ersetzt, der den FC Lugano in der vergangenen Saison zu einem sensationellen dritten Platz geführt hat.
15:35
Der neue Coach muss nur wenige Abgänge verkraften und konnte mit Roy Gelmi (St. Gallen) und Nicolas Hunziker (FC Basel) zwei vielversprechende Spieler für sein Team gewinnen.
15:32
Nach dem Abgang von Jeff Saibene, der das Berner Oberland im März gen Bielefeld verließ, und dem recht erfolgreichen Saisonausklang unter Marco Lustrinelli, steht jetzt Marc Schneider an der Seitenlinie. Der 37-Jährige ist in Thun ein bekanntes Gesicht, wurde in der Stadt geboren und lief als Spieler für die Rot-Weißen auf. Als Chefrainer verfügt er jedoch noch nicht über Erfahrung.
15:18
Beide Klubs können auf durchaus gelungene Spielzeiten zurückblicken. Der FC Sion sicherte sich mit einem Punkt Vorsprung auf Luzern den vierten Rang und löste dadurch das Ticket für die Europa League-Quali, wo in der 3. Runde der FK Sūduva aus Litauen wartet. Der FC Thun startete schlecht in die letzte Saison und lag im Oktober sogar am Tabellenende, fing sich aber und fand sich am Ende auf dem sechsten Rang ein.
15:14
Schönen Sonntagnachmittag und herzlich willkommen zur Begegnung FC Thun vs. FC Sion! Beide Mannschaften haben in der Sommerpause den Trainer ausgetauscht und hoffen, mit dem neuen Mann an der Linie einen gelungenen Saisoneinstand zu feiern. Anstoß ist um 16 Uhr, wir freuen uns auf eine spannende Partie!

FC Thun

FC Thun Herren
vollst. Name
Fussball Club Thun 1898
Stadt
Thun
Land
Schweiz
Farben
rot-weiß
Gegründet
1898
Stadion
Stockhorn Arena
Kapazität
10.398

FC Sion

FC Sion Herren
vollst. Name
Football Club Sion
Stadt
Sion
Land
Schweiz
Farben
rot-weiß
Gegründet
1909
Stadion
Stade de Tourbillon
Kapazität
20.187